Neue Gender-Disney-Serie: Prinzessinnen sind ab jetzt männlich – #Elsagate: Ekelfilme für Kinder (Videos)

Auch Hollywoods Trickfilm-Zeichner von Walt Disney beugen sich dem neuen Zeitgeist und verwirren die Kinder von heute mit der angesagten Gender-Ideologie. In ihrem neuesten Machwerk, einer Zeichentrickserie von Daron Nefcy, ist die Prinzessin ein Junge und hat Haare auf der Brust.

Die neue Animationsreihe von Disney „Star vs. the Forces of Evil“, die gerade Disney XD Channel begonnen hat, wird aktuell im Internet hoch gelobt, weil Disney die erste „Jungen-Prinzessin“ zeigt.

In der Serie sieht man den Jungen Marco, der vorgibt, „Prinzessin Turdina“ zu sein,bis ihn die böse Schulleiterin Miss Heinous enttarnt.

Sie entdeckt seine Brustbehaarung und schlussfolgert „Turdina ist gar keine Prinzessin!“ Daraufhin entbrennt ein Streit zwischen den Kindern, die natürlich auf der Seite der „Prinzessin Marco“ stehen und der Rektorin.

Die Huffington Post überschlägt sich vor Lob: „Das ist ein wunderschönen Moment, der bei Kindern, die begierig jeden gesellschaftlichen Hinweis zum Thema, was ist ein Junge oder ein Mädchen, oder ein Geschlecht dazwischen, aufsaugen. Er hilft ihnen ihre Identität zu entdecken und zeigt, was vermeintlich alles möglich oder nicht möglich ist“, freut sich das linke Blatt.

Tenor des Gender-Animationsflims: „Prinzessin“ kann jeder sein, egal welchen Geschlechts, wichtig ist nur, wie er/sie/es sich „fühlt“: „Natürlich kann er eine Prinzessin sein, das ist ein Geisteszustand“, werden die filmischen Auseinandersetzungen beendet. Im Chor erschallen die Rufe „Freier Wille“ und die böse, uneinsichtige Miss Heinous, die sich gegen diese Erkenntnis sträubt, wird von den Genderbesessenen Schülern „aus der Schule gejagt“.

Anfang des Jahres hatte Disney bereits den ersten gleichgeschlechtlichen Kuss auf die Leinwand gebracht. In der Episode, die im März ausgestrahlt wurde, küsste sich ein schwules Paar zum ersten Mal in Disneys Firmengeschichte (Die dunkle Seite von Walt Disney (Videos)).

# Elsagate: „Youtube-Kids“ präsentiert Kindern, Urin, Kot, Fetisch, Gewalt, Pädo- und Pornofilmchen

Seit zwei Jahren gibt es das Phänomen schon in den USA, jetzt kommt es auch zu uns. In der Anmutung üblicher Kinder-Zeichentrickfilme erscheinen in der Vorschlagsspalte auf dem Computerbildschirm Thumbnails zum anklicken.

Viele Eltern setzen ja ihr Kind heute nicht mehr vor den Fernseher, sondern stellen ein Tablet vor sie hin, suchen ihnen bekannte Filmchen wie Peppa Wutz oder kleine Monster aus und lassen die Kleinen gucken. Da man auf Youtube eine Art Kinderfilter einschalten kann, gehen sie davon aus, dass nichts passieren kann, und die lieben Kleinen bei unschuldigen Häschen, Maulwürfen, Zwergen und Meerjungfrauen gut aufgehoben sind. Weit gefehlt.

Immer öfter tauchen nun Filmchen in der Kinderzone von Youtube auf, die in den Vorschaubildern die Eisprinzessin Elsa oder Spiderman zeigen, aber auch Trickfiguren wie MickeyMouse oder Peppa Wutz. Spielt man sie aber ab, bekommt man das kalte Grausen (Kunstbetrieb ein Underground-Netzwerk für Pädophile: Michael Jackson und die scheinheiligen Medien).

Da wird mit Spritzen ständig ins nackte, pralle Hinterteil gestochen, Kot aus dem Klo gegessen, verstümmelt, mit Rasierern und Küchenmessern ins Fleisch geschnitten, geblutet, gepeitscht, gequält, erniedrigt, vergewaltigt, uriniert, getötet.

Die Kinder, die diese Figuren als Helden, liebe Tierchen oder schöne, gute Prinzessinnen kennengelernt und positiv besetzt haben, bleiben arglos dran, werden aber unsicher und verängstigt und können mit diesen Inhalten nicht umgehen.

Haben sie erst einmal auf so ein Video geklickt, kommen immer mehr und neue davon in der Vorschlagleiste. Dabei zum Teil auch Filmszenen, in denen echte Kinder gequält und misshandelt werden, mit eindeutig pädophilem Hintergrund – auch halbnackt dabei gezeigt.

Während also die Eltern die Kinder sicher aufgehoben wähnen und altersgerecht unterhalten, werden die Köpfe der Kleinen mit den grausigsten Szenarien invadiert und indoktriniert. Es gibt unzählige Kanäle, auf denen ständig neue gruselige Filme veröffentlicht werden.

Die schöne Eisprinzessin Elsa kopuliert, quält, wird von Spiderman geschwängert. Die Superhelden und Trickfilmkinder trinken aus Toiletten und essen Kot. In allen Varianten wird die Zielgruppe kleiner Kinder mit diesen Perversitäten überhäuft, an abartigste Sexpraktiken und Fetische herangeführt und gewöhnt. So werden sie vollkommen paralysiert und wehrlos gemacht gegenüber diesen Widerlichkeiten. Ein Gefühl der Hilflosigkeit und des Ausgeliefertseins macht sich breit.

Die Titelder Videos sind oft nur ein Sammelsurium an Suchwörtern, die offenbar darauf abzielen, von den Youtube-Algorithmen in die Liste der Vorschläge aufgenommen zu werden. Geben die Eltern also beispielsweise „Elsa“, „Baby“,„Mickeymouse“, „Batman“ oder ein, erscheinen die ersten dieser Ekelvideos irgendwo zwischen den echten Kinderfilmchen. Wird eins davon angeklickt, ist das Kind schon ins Reich der perversen Kindervideos hineingestolpert.

Diese Videos haben gute Klickzahlen. Manche erreichen eine Million. Dadurch wird Traffic erzeugt und Geld generiert. Das könnte man aber auch mit netten Inhalten. Es geht aber offensichtlich genau um diese Inhalte, denn sie sind nicht beliebig, sondern zielgerichtet auf Fetisch, Sexualität, Unterwerfung, Demütigung, Gewalt und Perversion produziert.

Man mag es Verschwörungstheorie nennen, aber es fällt auf, dass gleichzeitig mit dem Bekanntwerden der Pädophilie bis in die allerhöchsten Elitenkreise, auch das Thema selbst promotet wird. Die Öffentlichkeit erfährt wöchentlich neue Skandale, welcher Präsident wie viele Frauen vergewaltigt hat (Bill Clinton in neuen Sex-Skandal verwickelt).

Welche ihrer Berater im Chat Kinder anlocken, um sie zu schänden. Wie viele Kinder seit Jahrzehnten in christlichen Internaten missbraucht wurden. Oder die, die Kinderstars und aufstrebenden jungen Frauen in der amerikanischen Filmindustrie missbrauchen. Was Superreiche auf ihren einsamen Inseln an perversen Gewalt- und Sexorgien zusammen mit den Mächtigen der Welt veranstalten.

Menschenhandel, abartige Praktiken, Grausamkeiten, die Gefahr, das Gefühl, jederzeit vergewaltigt oder erschlagen werden zu können, ist Alltag geworden. Pädophilie (welch ein Hohn, dieses Wort!) ist auch schon Teil unseres Alltags und keiner gerät mehr außer sich, davon lesen zu müssen.

Sollen wir uns daran gewöhnen, dass Liebe und Sex nichts mehr miteinander zu tun haben? Dass selbst Kinder nicht mehr tabu sind? Dass sie sich schon früh an den Gedanken gewöhnen, sexuell benutzt zu werden? Dass der Mensch einfach ein Stück Fleisch ist, das ein anderer zu seiner Triebabfuhr benutzen darf?

Auf Netflix gibt es mittlerweile eine „Comedy“ über kindliche und pubertäre Sexualität. Hormonmonster spielen mit und alles dreht sich um die erwachende Sexualität halber Kinder. Dabei handelt es sich aber nicht um einfühlsame Aufklärung, die den Jugendlichen das Thema sensibel nahebringt. Sondern um recht derbe Komik in vollkommen ungenierter Sprache (Grässliche Netflix-Show sexualisiert Kinder, während Pädophilie zunehmend in der Gesellschaft um sich greift (Video)).

Selbst Erwachsene, für die die Serie angeblich konzipiert ist, finden diese Beiträge teilweise gewöhnungsbedürftig. Für noch unsichere, halbe Kinder dürfte diese grobe Keule denkbar ungeeignet sein. Wenn also der Vater seinem pubertierenden Sohn beim Autofahren erklärt, wie toll Fellatio ist, fragt man sich schon, ob hier nicht ein Publikum auf seine Kosten kommen soll, das sich eine ganz andere Situation vorstellt, als diesen Jungen mit einer ebenso unerfahrenen Freundin.

Diese Comedy-Serie ist zwar offiziell für Erwachsene. Die perfide Agenda dahinter ist aber, genau wie bei Elsagate, diese Inhalte wissentlich auch in kindlicher Form für Kinder und Jugendliche zugänglich zu machen. Die Kinder werden daran gewöhnt, dass Sex etwas vollkommen alltägliches ist, und Körper sich gegenseitig benutzen. Die Erwachsenen werden daran gewöhnt, dass die Sexualität von Kindern als Unterhaltung konsumiert werden kann. Zuerst über die Distanz des virtuellen Zeichentricks auf einem Bildschirm, dann irgendwann mit echten Darstellern und letztendlich im wahren Leben.

Jetzt schon häufen sich Berichte, dass bereits 12jährige andere Kinder sexuell belästigen. Sie haben durch solche Filme ihre natürliche Scham und Zurückhaltung verlernt und abgelegt und betrachten auch die Körper anderer Kinder als Spielzeug, das sie haben wollen.

Dahinter steckt eindeutig System. Die zweite Welle der Sexuellen Revolution rollt, wie ein Tsunami, über uns. Zurückbleiben werden Trümmer, Chaos, Gefühllosigkeit und Gewalt.

Anzeige

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Die 13 satanischen Blutlinien (QUADRILOGIE): QUADRILOGIE: 1. Der globale Zusammenbruch des gegenwärtigen Weltsystems steht unmittelbar bevor – 2. Die … auf Erden – 3. Der Antichrist – 4. Trost

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Videos:

Quellen: PublicDomain/journalistenwatch.com am 03.12.2017

Weitere Artikel:

Die dunkle Seite von Walt Disney (Videos)

Bill Clinton in neuen Sex-Skandal verwickelt

Die Clintons – Leichen pflastern ihren Weg (Videos)

Elton John mit Harvard-Menschlichkeitspreis geehrt – es gibt aber auch Pädophilie-Geschichten

Kunstbetrieb ein Underground-Netzwerk für Pädophile: Michael Jackson und die scheinheiligen Medien

Grässliche Netflix-Show sexualisiert Kinder, während Pädophilie zunehmend in der Gesellschaft um sich greift (Video)

Schulsexualerziehung: Ein Produkt der Pädophilen-Lobby

Ex-BBC-Journalistin tot – sie enthüllte Pädophilie-Verbrechen

Selbstmord? Wollten Chester Bennington (Linkin Park) und Chris Cornell (Soundgarden) einen Pädophilen-Ring enttarnen?

Der dunkle Kult der satanistischen Elite: Ein Livebericht über das Unsagbare

Ein ehemaliger Elitebanker berichtet, wie er Kinder bei einer Illuminati-Party opfern sollte (Video)

Jesuiten, Freimaurer und Illuminaten: Eine (un)heilige Allianz zur Etablierung der Neuen Weltordnung (Video)

Die pädophilen Machenschaften der Eliten in Europa (Videos)

Insider spricht über den globalen Pädophilenring – der auch Hollywood kontrolliert (Videos)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Pädogate: „Dr. Phil“ berichtet über Pädophilenring der Elite – Sendung abgesetzt (Videos)

USA: Bombendrohungen gegen jüdische Einrichtungen durch Isrealis – Erpressung von Politikern wegen pädophilen Handlungen

Der UN Kinder-Pädophilenring auf Haiti: Viele Opfer, kaum Schuldbewusstsein

Trumps hartes Durchgreifen gegen Pädophile – vom Mainstream totgeschwiegen (Videos)

Pädogate 2017 -„Eliten haben jetzt Todesangst“ – US-Justizminister unter Beschuss, weil er hochrangige Pädophile verhaften lassen will (Video)

FBI Insider: Verhaftungen im Zusammenhang mit dem Pizzagate-Pädophilenring stehen kurz bevor

Pädophilie ist in den Rängen der Macht ekelerregend weit verbreitet: „Ich traf Politiker, VIPs und Staatsoberhäupter“

Die Clintons geraten durch Pädophilie-Vorwürfe und Polizei-Ermittlungen immer mehr in Bedrängnis (Video)

Pädophilen-Skandal um Corey Haim (†38): Es war ein Hollywood-Superstar

Kanadas düstere Vergangenheit: Misshandlung und Tod tausender Kinder bis heute nicht aufgearbeitet (Videos)

Trotz „pädophiler Vergangenheit“: Grünenpolitiker Cohn-Bendit soll Einheits-Festrede halten (Videos)

Little St. James: Die “Orgien-Insel“ der pädophilen Eliten

„Herr der Ringe“-Star: Hollywood ist voll von Pädophilen (Videos)

Pädophile Elite: Kinder und Jugendliche missbraucht – BBC-Moderatoren waren „sexuelle Raubtiere“

Sexuelle Gewalt und Religion: Die katholische Kirche in Deutschland

Pädogate und Pizzagate: “Million Lost Children March“ in Washington und kriminelle Machenschaften (Videos)

Seltene Grusel-Fotos vom Illuminati-Ball 1972 im Schloss der Rothschilds

Britischer Geheimdienst MI5 verschleierte Pädophile in Thatcher-Regierung

Skandal um Kinderpornos: Zahlreiche Prominente und Politiker in Großbritannien sollen verwickelt sein

Zahl der Verbrechen im Vatikan steigt: Wirtschaftsdelikte, Pädophilie und Drogenhandel

Geheimes Tagebuch: Sex-Sklaven über Nächte mit der pädophilen Elite

Bill Clinton und der Pädophile

Neue Details im Pädophilie-Skandal: Die unglaubliche Verschwörung des Grauens

Großbritannien: Sex, Lügen, MI5 – und 200 vermisste Kinder (Video)

Pädophilen-Ring im britischen Parlament: Hochrangige Politiker in Kindesmissbrauch und Morde verwickelt

Unsere Eliten betreiben industriellen Kindesmissbrauch: Scotland Yard ermittelt gegen 40 Politiker

Internationaler Pädophilenring: Erzbischof des Vatikans sammelte 100.000 Kinderpornos

Sexueller Missbrauch im Filmgeschäft: Hollywoods perverse Symbiose (Video)

BBC-Missbrauchsskandal: Savile soll auch Leichen geschändet haben

Elite – die Sinnlosigkeit des Seins

Vatikan: Erzbischof bezahlte Kindersex mit Medikamenten

Blutlinie der Elite: Britischer Premierminister ist mit russischer Kaiserin verwandt (Video)

Britischer Missbrauchsskandal: BBC-Moderator Savile soll mehr als 500 Kinder missbraucht haben

Massengrab im irischen Tuam: Babys waren für die Nonnen Abfall

Pädophile BBC: Missbrauchsskandal weitet sich aus

Blick in die Black Box Vatikanbank – „Wir haben Callboys bestellt“: Die scheinheilige Welt der Kirche (Video)

Das Führerprinzip der “Elite”- Eine Familie, eine Blutlinie, eine Welt-Herrschaft…(Video)

Untersuchungsausschuss zur Edathy-BKA-Affäre: Polizeitag statt Bundestag?

Fund von 800 Säuglingsleichen: Das Massengrab der Ordensschwestern

Menschenrechte: Pädophile Araber-Scheichs kaufen syrische Flüchtlings-Kinder

Berater des britischen Premierministers: Zuerst an “Pornofilter” mitgearbeitet, dann wegen Kinderpornografie verhaftet (Video)

Rechtsstaat wird zerfressen

Beratungsstelle für Familienplanung: Pädophilie-Problem auch beim Verein Pro Familia

Pädophile BBC: Missbrauchsskandal weitet sich aus

Beratungsstelle für Familienplanung: Pädophilie-Problem auch beim Verein Pro Familia

Grüne verdrängen ihren Pädophilie-Skandal

Jetzt kämpft er um 8200 Euro Pension – EU-Beamter hortete über 4500 Kinderpornos

Grüne verdrängen ihren Pädophilie-Skandal

Koks & Pornos: Illegale Downloads von Filmen und TV-Serien – Datenspur führt auch in Bundestag

Lobbyverein von Pädophilen – Die hässliche Seite der deutschen Grünen

Laurent Louis stellt die Verbrechen der pädophilen Eliten bloß und wird dafür von ihnen abgeurteilt (Video)

About aikos2309

2 comments on “Neue Gender-Disney-Serie: Prinzessinnen sind ab jetzt männlich – #Elsagate: Ekelfilme für Kinder (Videos)

  1. Kinderopfer( Tieropfer ) dem Moloch ( Baal ) darbringen…..die Götter zeigten sich erkenntlich gewährten Schutz / Macht….Offenbarung….

    Johannes 8,44

    Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben

  2. Ganz ehrlich Teufel hin Teufel her.
    Ich weiß das mein Kommentar jetzt so gern gesehen sein wird, trotzdem ist dies immer so gewesen.

    Bei Überbevölkerung gibt*s entweder (“heilige”) Kriege Thor / Odin, dem Pharao, Jahwe, Jesus, Alla und Co zu Ehre (die Asiatischen Götte, Kuh Kul Kahn… nicht anders.
    Die Nord Amerikaner (American Native), waren Territorialkriege nicht besser, in Ehre alt tapferer Krieger vor den Ahnen. ODER Außerirdische Systemlords???

    Alternative gegen Überbevölkerung verhungern wegen Nahrungsknappheit.

    Oder das Guppyverhalten was aber auch bei anderen Tieren zu finden ist. Das Töten des Nachwuchses auf diversen Art und Weisen.

    Der einzige Unterschied der bei Menschen besteht so weit angenommen, wir haben Götter und Teufel als Ausrede.
    Intelligenz setzen wir nicht ein sonst hätten wir eine Gemittelte maximale Familiengrößen Weltweit und abhängig von Rang und Stand.

    Ebenfalls zu berücksichtigen eine Art Dreifelder Kultur. Agrar, Tourismus (Ruhezeit).

    So machen wir alles zur Unterhaltung von Götter oder aus Unfähigkeit, intelligenter uns auch selbst zusammen zu reiß in der Vermehrung und den Konsum, sowie Konsum Art Geldgier und Verteilung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*