Gruselige Erklärung der Alien-Zoo-Theorie – Britischer Ex-Minister gibt Tipps bei Invasion (Videos)

In einem Interview hat der ehemalige Mitarbeiter des britischen Verteidigungsministeriums (MOD) und UFO-Forscher, Nick Pope, erzählt, dass die britische Regierung offenbar keinerlei Pläne ausgearbeitet habe, um bei einer möglichen Invasion durch Außerirdische reagieren zu können.

Pope war bis 2006 beim britischen Verteidigungsministerium tätig und zwischen 1991 und 1994 für die Untersuchung von UFO-Fällen in Großbritannien zuständig. Später widmete er sich gänzlich der Erforschung dieses Phänomens und schrieb zahlreiche Bücher und Publikationen zu dem Thema.

Wie Pope nun in dem Gespräch mit der britischen Tageszeitung The Sun berichtete, könne er zwar keinen bestimmten Grund benennen, warum es keinen solchen Plan für den Fall einer Auseinandersetzung mit Außerirdische gibt, doch er vermutet, dass es daran liege, dass die britische Regierung wahrscheinlich davon ausgeht, dass ein solcher Besuch technisch unmöglich sei.

Deshalb würden sie sich offenbar nicht einmal die Mühe machen, einen solchen Plan für den Notfall zu entwickeln.

Pope selbst sieht die Sache wesentlich ernster. Er meint, dass auch wenn die Wahrscheinlichkeit, dass eine fremde, außerirdische Zivilisation zu uns kommt, nur bei einer Million zu eins läge, dieses Risiko dennoch einkalkuliert werden müsste und auf das Schlimmste vorbereitet sein sollte.

Deshalb hat er seine langjährigen Erfahrungen im Verteidigungsministerium als Basis genommen, um einen Strategieplan zu erstellen, der aufzeigen soll, wie die britische Regierung sehr wahrscheinlich auf einen außerirdischen Angriff reagieren wird.

„Das Schriftstück stützt sich dabei auf die freigegebenen Kriegspläne gegen den Irak sowie auf mein Wissen über UFOs und außerirdisches Leben. Das ist genau die Art von strategischem Dokument auf höchstem Level, das Politiker und hohe Beamte benötigen, um die sehr schnellen und wichtigen Entscheidungen treffen zu können.”

Seine Prognose geht davon aus, dass das Vereinigte Königreich gemeinsam mit der NATO und den Vereinten Nationen ihre Luftwaffe und Marine einsetzen wird, um die außerirdischen Invasoren mit Raketen zu attackieren. Pope argumentiert weiter, dass wir als letztes Mittel sogar auf unsere nuklearen Waffen zurückgreifen müssten – aber selbst dann wären wir mit ziemlicher Sicherheit unseren interplanetarischen Eroberern weit unterlegen.

Als eine weitere Verteidigungsstrategie sieht er auch die Entwicklung einer neuen biologischen Waffe vor, um die Aliens zu stoppen oder starke Energiestrahlen, um deren Raumschiffe auszuschalten. Aber unsere Erfolgsaussichten sieht er als äußerst gering ein.

Aber müssen Außerirdische denn zwangsläufig feindlich gesinnt sein? Nun, wenn man davon ausgeht, dass interstellare Raumfahrt auch für technisch fortschrittliche Zivilisationen grundsätzlich nur mit maximal 10% der Lichtgeschwindigkeit möglich sein wird – wovon die meisten Wissenschaftler ausgehen -, dann ist die Wahrscheinlich sehr groß, dass Aliens, die zu uns finden unseren Planeten auch bewohnen wollen.

Denn keine Zivilisation verlässt seinen Heimatplaneten, wenn es nicht nötig ist und zwischen bewohnbaren Himmelskörpern sind die Distanzen riesig. Das bedeutet, dass jene Spezies, die zu uns kommt, aus irgend einem Grund ihren Planeten verlassen musste und nach ihrer Jahrhunderte – oder Jahrtausende – langen Reise ganz sicher nicht nur einen Zwischenstopp auf der Erde machen werden.

Nachdem sie endlich einen lebensfreundlichen Planeten gefunden haben, werden sie mit Sicherheit nicht wieder in ihr Raumschiff steigen und weitere zig Generationen durchs Universum reisen. Die rund sieben Milliarden Menschen könnten für sie vergleichsweise primitiv sein und bestenfalls als Sklaven für ihre Ziele dienlich sein, wenn sie unseren Planeten übernehmen.

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 02.01.2018

Wo sind all die Aliens? Zoo-Theorie hat gruselige Erklärung warum wir noch keinen Kontakt hergestellt haben

Das US-amerikanische Nachrichtenmagazin Newsweek berichtet:

Der Dezember war ein verrückter Monat für außerirdisches Leben, von einem Artikel der New York Times über geheime UFO-Forschungsprogramme des Pentagons bis zu Elon Musks SpaceX-Raketenstart über Los Angeles, der die Stadt für ein paar Stunden in Alien-Hysterie versetzte (Die geheime Weltherrschaft der Reptiloiden: Ursprung, ihr Sternenreich und ihr Wirken auf unserer Erde (Videos)).

Aus wissenschaftlicher Sicht erscheint es unlogisch zu denken, dass wir alleine in diesem Universum oder sogar in dieser Galaxie sind. Aber wenn es Außerirdische gibt, warum sind wir ihnen dann noch nicht begegnet? Die Antwort kann kompliziert sein.

Eine populäre Theorie, um zu erklären, warum Außerirdische keinen offenen Kontakt mit Menschen hergestellt haben, ist die “Zoo-Theorie”.  John A. Ball, ein MIT-Radioastronom, schlug 1973 die Theorie vor, dass Außerirdische absichtlich den Kontakt mit Menschen vermeiden könnten “Wie unsere Zoowärter in einem Zoo oder Naturschutzgebiet ähnlich sind”, berichtet Science Alert.

“ETI (extraterrestrische Intelligenz) mag uns diskret und unauffällig beobachten, aber nicht aktiv eingreifen”, schrieb Ball in seinem Artikel zu diesem Thema (Die Weltraumverschwörung: Wer beherrscht die Herrscher der Erde?).

Nach dieser Theorie sind wir zu unentwickelt und unzivilisiert, um eine Bedrohung oder Last für fremdes Leben zu sein, aber anstatt unsere natürliche Evolution zu stören, überwachen sie uns von Weitem. Natürlich sind sie nicht vollkommen in ihrem Bemühen, sich aus menschlichen Angelegenheiten herauszuhalten, weshalb wir jedes Jahr mehrere tausend angebliche Sichtungen haben .

Dies ist nur eine von mehreren Theorien, warum wir noch keinen offiziellen Kontakt hergestellt haben. Andere Theorien deuten darauf hin, dass es dort draußen fremdes Leben geben könnte, aber es ist nicht weit genug fortgeschritten, um seine Nachbarn ​​in anderen Gegenden zu erreichen.

Es wurde viel Forschung betrieben, um diese Idee zu unterstützen, insbesondere um den Saturnmond Enceladus herum. Dieser Mond hat einen salzigen Ozean unter seiner Eiskruste, aber laut David Brown, einem Forscher am Zentrum für Exoplaneten und Habitabilität der Warwick University, der sich auf die Erforschung dieses Mondes konzentriert, würde jedes Leben, das hier existieren könnte, wahrscheinlich mikrobiell sein, berichtete Newsweek zuvor.

Auch wenn das Leben weiter fortgeschritten wäre, wenn es sich eher in einem Ozean als auf der Oberfläche des Planeten befände, würde die Raumfahrt wahrscheinlich keine oberste Priorität haben.

Andererseits argumentieren einige, dass wir die Möglichkeit haben, mit Außerirdischen in Kontakt zu kommen, aber die Regierung hält es geheim, um Hysterie und Angst zu verhindern (Brachte eine außerirdische Rasse vor mehr als 60.000 Jahren die alte ägyptische Hochkultur auf die Erde?).

Laut einem Artikel der New York Times diesen Monat zu diesem Thema überwacht die US-Regierung seit Jahren Außerirdische. Die Hauptquelle im Times- Artikel war Luis Elizondo, ein ehemaliger Pentagon-Arbeiter, der von 2007 bis 2012 ein Programm namens “Advanced Aerospace Threat Identification” (“Erweiterte Luft- und Weltraum Gefahren Identifikation”) leitete, berichtete das NY Magazine. Laut Elizondo sind Aliens real und die Regierung weiß es (Die Antigravitationsraumschiffe der USA wurden mit außerirdischer Technologie gebaut).

Anzeige

Literatur:

DAS DRITTE AUGE und der Ursprung der Menschheit (durchgesehene und erweiterte Neuausgabe)

Der Geheime Krieg: Ursprung und Absicht der strategischen Weltraumverteidigung

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

DER GEHEIME KRIEG DER ANUNNAKI: Wie dunkle Mächte durch Glauben und Kirche die Bevölkerung manipulieren

Videos:

Quellen: PublicDomain/newsweek.com am 02.01.2018

Weitere Artikel:

Die geheime Weltherrschaft der Reptiloiden: Ursprung, ihr Sternenreich und ihr Wirken auf unserer Erde (Videos)

Alien-Invasion ist im Anmarsch – Professor offenbart Pläne und Maßnahmen (Video)

Die Antigravitationsraumschiffe der USA wurden mit außerirdischer Technologie gebaut

Die Weltraumverschwörung: Wer beherrscht die Herrscher der Erde?

Hinweis auf ausserirdisches Leben? Russischer Astronaut findet Weltraum-Bakterien auf der ISS (Video)

Ägyptische Alien-Artefakte aus Jerusalem im Rockefeller-Museum (Video)

Paläo-SETI: Alien-Zivilisationen? Keine ernsthaften Zweifel!

Brachte eine außerirdische Rasse vor mehr als 60.000 Jahren die alte ägyptische Hochkultur auf die Erde?

Flugzeugkonstrukteur gestand kurz vor seinem Tod im Jahr 1995:`UFOs und Ausserirdische auf der Erde sind eine Realität!` (Videos)

Das Geheimnis der schwarzen Dreiecke: Warum die Wahrheit so schwer ist

UFO Phänomen: Die neuste Enthüllung eines Patents beweist – Antischwerkraft-Raumfahrzeuge sind real! (Video)

USAF-Offizier: UFOs deaktivierten unsere Atomraketen (Video)

Gibt es einen UFO-Hangar im Mount Adams? (Video)

MUFON Symposium 2017: Das geheime Weltraumprogramm (Videos)

Ex-Mitarbeiter von US-Militärbasis erzählt von geheimen Alien-Gefängnis (Video)

Alien-Implantate bei UFO-Entführungsopfern nachgewiesen (Videos)

Das Geheimnis unserer DNA – stammt die Menschheit aus dem Weltall? Teil 2 (Videos)

Das Geheimnis unserer DNA – stammt die Menschheit aus dem Weltall?

Abgefahren: Eine außerirdische Rasse auf der Erde – ein Veteran berichtet (Videos)

Prominente Personen bestätigen: Es gab tatsächlich Treffen mit Ausserirdischen aus anderen Sternensystemen (Videos)

Experten sagen, Menschen seien Aliens – und wir seien vor hunderttausenden von Jahren auf die Erde gebracht worden (Videos)

NASA-Partner: Außerirdische leben mitten unter uns

Der irakische Transportminister erklärte öffentlich: „Außerirdische vom Nibiru erbauten vor 7.000 Jahren den ersten Raumflughafen in Sumer“ (Videos)

Roswell: Bestätigt dieses Memo UFO-Absturz von 1947? (Videos)

George Bush Senior: „Die Amerikaner können mit der Wahrheit über UFOs nicht umgehen“ (Videos)

Die UFO-Atomwaffen-Connection (Videos)

„Außerirdische leben längst unter uns – und arbeiten auch beim Militär!“ – Jan van Helsing im Interview mit Jason Mason (Videos)

Russischer General: „Die Wahlen im Jahr 2016 waren die letzten in Russland. Alles ist bereit für eine Kolonisierung durch Außerirdische.“

Die geheime Geschichte der Menschheit: Wie Wesen von fremden Sternen unsere Geschicke bestimmen (Video)

Alien-Technologie der Ur-Zeit: Jakobs Himmelsleiter war ein Weltraumlift (Videos)

Das Blut von Aliens: Was der Rhesus-Faktor uns über unsere außerirdische Herkunft sagt (Video)

Melanesier tragen DNA einer unbekannten Menschenart

Ex-Astronautin: „Die Erde muss gewarnt werden!“ (Video)

Die Anunnaki: Vergessene Schöpfer der Menschheit

About aikos2309

3 comments on “Gruselige Erklärung der Alien-Zoo-Theorie – Britischer Ex-Minister gibt Tipps bei Invasion (Videos)

  1. Unsere Erfolgsaussichten bei einem Kampf Aliens-Menschen dürften gar nicht so gering sein. Die Menschheit führt seit guten 20.000 Jahren Krieg. Die Menschheit ist also von Grund auf ein sehr kriegerisches Volk. Schon der erste Grund uns anzugreifen übel für die Aliens enden könnte. Und selbst Steinzeitmeschen wären heute für jeden modernen Soldaten mit modernen Waffen ein ernstzunehmender Gegner. Warum? Es sind nicht nur ein “primitiver” Bogen der auch heute noch sehr effektiv töten würde, es wäre sein Naturinstinkt, der verglichen mit dem modernen Menschen diesem fehlt. So primitiv der Mensch und seine Technik auch gegenüber modernen intergalaktischen Aliens ist, so einfach ist die Menschheit nicht zu erobern. Außerdem, Aliens – egal ob 1,50m oder 2,50m gross, ob 2 oder 4 Arme, sie sind biologisch aufgebaut. d.h. sie haben sowas wie Blut. Und was blutet, kann man töten! Auch mit unseren primitiven Waffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.