Mathematiker errechnet Zeitraum für Dritten Weltkrieg

Der US-Mathematiker von der University of Colorado Aaron Clauset hat die historischen Daten zu bewaffneten Konflikten analysiert und anhand dieser Angaben den ungefähren Zeitpunkt errechnet, an dem der Dritte Weltkrieg ausbrechen könnte. Die entsprechende Studie wurde in der US-Zeitschrift „Science Advances“ veröffentlicht.

In der Geschichte der Menschheit wechseln sich Perioden des „langen Friedens“ mit Phasen von „großer Gewalt“ ab, heißt es in der Studie.

„Damit legen die historischen Muster von Kriegen nahe, dass der lange Frieden wesentlich zerbrechlicher sein kann, als seine Befürworter das glauben, ungeachtet der jüngsten Versuche, die Mechanismen zu bestimmen, die die Wahrscheinlichkeit eines zwischenstaatlichen Krieges reduzieren“, heißt es.

Der Forscher untersuchte bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen Staaten von 1823 bis 2003. In diesem Zeitraum habe es insgesamt 95 Konflikte gegeben. Dabei kämen auf den Zeitraum zwischen 1940 bis 2003 nur fünf davon (Russland warnt vor Atomkrieg in Europa – USA provozieren gezielt (Video)).

Wie aus der Studie hervorgeht, ist die Wahrscheinlichkeit eines neuen globalen bewaffneten Konflikts ziemlich hoch. Es brauche 100 bis 140 konfliktloser Jahre, damit die jetzige Periode des „langen Friedens“ die historische Tendenz verändern könnte.

Die historischen Angaben zeigen laut Clauset mit großer Wahrscheinlichkeit, dass ein großer zwischenstaatlicher Konflikt gerade in diesem Zeitraum, also bis 2150, passieren könnte.

Kommt der Dritte Weltkrieg? – Studie zeigt Chance auf friedliche Zukunft auf

Die Studie belegt, dass ein großer Konflikt, um als solcher eingestuft zu werden, mehr als 26.625 Todesopfer fordern muss.

Clausets Berechnungen zufolge war der Zweite Weltkrieg statistisch gesehen keine Anomalität. Laut dem Wissenschaftler sind auch Dekaden des Friedens nicht ungewöhnlich (Der bayerische Nostradamus Mühlhiasl und seine Prophezeiungen).

„Der so genannte lange Friedenstrend könnte nicht so lang sein und auch keinen Trend darstellen. Dies ist ein großer erster Schritt für diese wissenschaftliche Richtung“, teilte der Co-Autor der Studie Rahul Oka dem Wissenschaftsmagazin „Science Mag“ mit.

Anzeige

Literatur:

Finanzimperialismus: Die USA und ihre Strategie des globalen Kapitalismus

Das Werden des Imperium Americanum und seine zwei hundertjährigen Kriege

Illuminati – Der Kult, der die Welt gekapert hat

Fassadendemokratie und Tiefer Staat: Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter

Quellen: PublicDomain/de.sputniknews.com am 18.03.2018

Weitere Artikel:

Russland warnt vor Atomkrieg in Europa – USA provozieren gezielt (Video)

Putin: “Das politische System der USA frisst sich selbst auf” und erklärt Vorbereitungen für einen Atomkrieg

Putin: „Dies ist eine Wendezeit für die ganze Welt“ – USA haben Angst vor ihrem eigenen Spiegelbild

Die USA führen einen globalen Kriegsplan durch

Der Kampf um die multipolare Weltordnung – „Vokabular wie vor dem 1. Weltkrieg“

Es droht ein Weltkrieg zur Sicherung der westlichen Hegemonie

Neocons sabotieren Trumps Außenpolitik: Die Kriegspartei muß gestoppt werden!

Vereitelte False Flag-Aktion auf Hawaii? Sind wir knapp am 3. Weltkrieg vorbeigeschrammt?

Erstschlag der USA und NATO gegen Russland: Warum wollt ihr nicht sehen, dass am Horizont ein Krieg heraufzieht?

About aikos2309

2 comments on “Mathematiker errechnet Zeitraum für Dritten Weltkrieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*