Die Gefahr des atomaren Weltuntergangs (Video)

Professor Michel Chossudovsky warnt erneut sehr eindringlich von einem drohenden Atomkrieg, der die Menschheit auslöschen würde, und fordert zur Gründung einer neuen, von der Basis ausgehenden weltweiten Friedensbewegung auf.

Weil dieser Text von Suchmaschinen “zensiert” wird, sollten Sie zu seiner Verbreitung beitragen, indem Sie ihn an Ihre Freunde und Kollegen, an alternative Medien und Blogger weiterleiten. Obwohl die Gefahr eines Dritten (und letzten) Weltkrieges real ist, gibt es immer noch keine einige, darüber aufklärende Friedensbewegung.

Die friedensbewegten Menschen in den USA, in Kanada und Europa scheinen blind zu sein und die katastrophalen Folgen eines Atomkrieges völlig zu ignorieren. Deshalb bitten wir unsere Leser um Unterstützung. Bilden Sie eigene Netzwerke, verbreiten Sie diesen Artikel und helfen Sie mit, eine weltweite, von der Basis ausgehende Friedensbewegung zu organisieren.

Wir sind an einer gefährlichen Wendemarke unserer Geschichte angelangt. Die Gefahr eines Dritten Weltkrieges wird von den Medien bewusst heruntergespielt. Vor allem die Mainstream-Medien begeben sich in die Welt der Fantasie, indem sie Atomwaffen zu friedensstiftenden Werkzeugen verharmlosen.

Schon Albert Einstein hat davor gewarnt, dass ein Dritter Weltkrieg die menschliche Zivilisation zerstören würde; mit dem großflächigen Einsatz von Geschossen aus abgereichertem Uran (in den Kriegen in Jugoslawien, in Afghanistan, im Irak, in Libyen und in Syrien) und der Atomkatastrophe von Fukushima hat die radioaktive Verstrahlung unseres Planeten bereits begonnen.

Einstein sagte: “Ich weiß nicht, welche Waffen im Dritten Weltkrieg eingesetzt werden, aber in einem Vierten Weltkrieg müsste wieder mit Stöcken und Steinen gekämpft werden.” Die Medien, die Intellektuellen, die Wissenschaftler und die Politiker leugnen im Chor die traurige Wahrheit, dass ein Atomkrieg die Menschheit auslöschen würde.

Zutreffende Nachrichten in unabhängigen Online-Medien werden als “russische Propaganda” diffamiert und durch “Fake News” ersetzt. Außerdem werden die unabhängigen Medien (wie z.B. Pravda TV) von den Suchmaschinen und sozialen Medien zensiert und so weit nach hinten gerückt, dass sie praktisch unauffindbar sind (Wir sind nur eine False Flag vom 3. Weltkrieg entfernt (Videos)).

Damit wird ein Krieg gegen die Wahrheit geführt. Objektive Informationen über die wachsende Gefahr eines Dritten Weltkrieges werden unterdrückt. Warum wohl? Obwohl die Zukunft der Menschheit auf dem Spiel steht, wird der drohende Atomkrieg aus den Schlagzeilen ferngehalten. Die Kriegsplaner im Pentagon halten einen Atomkrieg für “gewinnbar” und behaupten sogar, er sei die Voraussetzung für “den ewigen Frieden”. Tatsachen werden ins Gegenteil verkehrt, und in der Politik regiert der Wahnsinn.

Ein diabolischer Diskurs wurde in Gang gesetzt. Die Sprengkraft der angeblich problemlos “einsetzbaren taktischen Atomwaffen der Typen B61-11 und B61-12 liegt zwischen einem Drittel und dem Zwölffachen der Sprengkraft einer Hiroshima-Bombe; sie werden von Wissenschaftlern, die vertraglich an das Pentagon gebunden sind, als “friedensstiftende Bomben” bezeichnet, “die der Zivilbevölkerung keinen Schaden zufügen werden, weil sie in den Boden eindringen und unterirdisch explodieren”.

Das sind die Waffen, die möglicherweise in einer “Bloody Nose Operation” gegen Nordkorea oder den Iran eingesetzt werden und kaum zivile Opfer fordern sollen. Und die Konzern-Medien spenden Applaus. Auch das sind “Fake News”, denn diese Atombomben sind ebenfalls Massenvernichtungswaffen.

Das gesamte “Blutige-Nasen-Konzept” dient nur der Verharmlosung. Wir sollten uns daran erinnern, dass beim Abwurf der ersten Atombombe auf Hiroshima innerhalb der ersten sieben Sekunden nach der Explosion 100.000 Menschen verglüht oder bis zur Unkenntlichkeit verbrannt sind. Es erübrigt sich, darauf hinzuweisen, dass heutige Atomwaffen noch sehr viel wirkungsvoller als diejenigen sind, die im August 1945 auf Hiroshima und Nagasaki abgeworfen wurden.

Wer Kriegswaffen als Friedensstifter bezeichnet, stellt die Welt auf den Kopf. Diese beiden Begrifflichkeiten haben nicht das Geringste miteinander zu tun. Sie können nur von Irren und Kriminellen in der Regierung und in den Medien in Zusammenhang gebracht werden. Das Pentagon und die NATO schlagen die Kriegstrommeln.

Zur Vorbereitung des Dritten Weltkrieges betreiben sie eine weltweite Desinformationskampagne, die fast zwangsläufig ein atomares Inferno zur Folge haben wird. Schon Fidel Castro hat gewarnt: “Der Kollateralschaden eines Atomkrieges wäre der Untergang der ganzen Menschheit.”

Der Einsatz von Atomwaffen in einem neuen Krieg würde das Ende der Menschheit bedeuten. … Heute besteht die große Gefahr, dass diese Waffen auch eingesetzt würden. Ich habe keinerlei Zweifel daran, dass bei einem Angriff der USA und Israels auf die Islamische Republik Iran ein globaler Atomkrieg unvermeidbar wäre.

Die führenden Politiker und Militärs der USA würden den sofortigen Tod von Millionen unbeteiligter Menschen als ‘Kollateralschaden’ zu rechtfertigen versuchen. Der Kollateralschaden eines globalen Atomkrieges wäre die Auslöschung der gesamten Menschheit. Wir sollten den Mut haben, öffentlich die Vernichtung aller konventionellen und atomaren Kriegswaffen zu fordern!”

Wenn die Lüge die Wahrheit vollständig verdrängt, ist eine Umkehr nicht mehr möglich. Krieg konnte in der internationalen Gemeinschaft nur als “humanitäre Intervention” verklärt werden, weil der Pazifismus und die Friedensbewegung gleichzeitig kriminalisiert wurden.

Dabei muss auch bedacht werden, dass die Friedensbewegung im Laufe der letzten 15 Jahre größtenteils verkümmert ist, weil die zivilgesellschaftlichen Organisationen systematisch unterwandert und dadurch lahmgelegt wurden.

Wir können diese verhängnisvolle Entwicklung nur dann noch umkehren, wenn wir eine von der Basis ausgehende und von ihr getragene Aufklärungskampagne starten!

Sputniknews berichtet: Ausweisung russischer Diplomaten

Die USA haben 60 russische Diplomaten ausgewiesen. Die Gegenmaßnahmen gegenüber den USA umfassen eine ähnliche Zahl an Diplomaten und die Schließung des Konsulats in St. Petersburg. Das teilte der russische Außenminister Sergej Lawrow mit.

Trump hatte sich zu diesem Schritt entschlossen, nachdem die USA Großbritannien folgten und Russland den Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Agenten Sergej Skripal und dessen Tochter Anfang März vorwarfen.

Das begann elf Tage nachdem die Trump-Administration erste Sanktionen gegen Russland wegen der angeblichen Einmischung in die Präsidentschaftswahlen 2016 in den USA verhängte.

„Die USA unternahmen diese Handlungen zusammen mit unseren Verbündeten und Nato-Partnern in der ganzen Welt als Antwort auf die Nutzung von Chemiewaffen durch Russland auf dem Territorium Großbritanniens, was zum letzten Schritt bei der Tendenz zur Destabilisierung der Aktivitäten in der ganzen Welt wurde“, hieß es in einer Mitteilung der Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders.

Russland, der beliebteste Sündenbock in der letzten Zeit, weist eine Beteiligung an dem Giftanschlag zurück. „Es wäre eine absolute Dummheit, wenn sich jemand in Russland so etwas vor den Wahlen und der Fußball-WM erlaubt hätte“, sagte Wladimir Putin nach dem Sieg bei der Präsidentschaftswahl (Putin: “Das politische System der USA frisst sich selbst auf” und erklärt Vorbereitungen für einen Atomkrieg).

„Wir haben den gesamten Bestand an Chemiewaffen vernichtet“, sagte er und wies die Behauptung Großbritanniens zurück, dass nur Moskau hinter dem Anschlag auf den ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter Julia stehen kann.

In Bezug auf die vielen russischen Diplomaten, die aus verschiedenen Ländern der Welt ausgewiesen wurden, versprach Russland eine Antwort. Ein nicht genannter Vertreter des russischen Außenministeriums kritisierte die Beschlüsse der EU- und Nato-Länder, die Botschafter auszuweisen und bestätigte, dass Russland auf jedes Land reagieren wird, das Diplomaten ausweist, und warnte, dass diese Handlungen nicht ohne Antwort bleiben werden.

Die Verbündeten Großbritanniens „folgen blind“ dem Prinzip der euro-atlantischen Einheit. Zudem erklärte der Botschafter Russlands in Washington, Anatoli Antonow, dass die USA nur die Sprache der Stärke verstehen.

„Ich habe in meiner Erklärung im Außenministerium deutlich gemacht, dass ich diese Handlungen für unproduktiv halte. Ich habe gesagt, dass die USA einen sehr schlechten Schritt unternehmen, indem sie das Wenige zerstören, was in den russisch-amerikanischen Beziehungen übrig geblieben ist“, sagte er.

Unabhängig davon, ob Russland für die Vergiftung seines ehemaligen Agenten Verantwortung trägt oder nicht, können dieser Vorfall und die Gegenmaßnahmen zu einem Krieg führen.

Präsident Trump holt kriegslüsterne Hardliner in die Administration

Das Weiße Haus bereitet sich anscheinend auf einen Krieg vor. Trump tauschte vor kurzem seinen Berater für nationale Sicherheit aus. Viele waren erschüttert, als Trump McMaster in die Wüste schickte und ihn durch den Militaristen John Bolton ersetzte.

Bolton gehört wie Jeff Sessions und Mike Pompeo zu den weniger guten Personalien im Weißen Hauses. Bolton war UN-Botschafter unter George Bush. Im Laufe vieler Jahrzehnte fiel er vor allem dadurch auf, dass er aggressive Militäreinsätzen befürwortete. Zusammen mit dem ehemaligen CIA-Chef Mike Pompeo werden diese beiden die USA in einen blutigen und grausamen Krieg hineinziehen (Russland warnt vor Atomkrieg in Europa – USA provozieren gezielt (Video)).

Nicht zufällig soll Mike Pompeo zum neuen Außenminister ernannt werden. Bolton und Pompeo könnten als Berater Trumps auf militärischen Lösungen in der nordkoreanischen und iranischen Frage bestehen. Man kann nur ahnen, welche Folgen das für die USA haben würde.

Wir wissen, welche außenpolitischen Vorstellungen Bolton hat. Um zu verstehen, in welche Richtung Bolton denkt, sollte man sich an seinen „New York Times“-Artikel aus dem Jahr 2015 unter dem Titel „Iranische Bombe stoppen, Iran zerbomben“ sowie an seinen „Wall Street Journal“-Artikel „Legitimes Recht, um als erste Nordkorea anzugreifen“ erinnern.

Obwohl es schien, dass wir uns vorwärts bewegen, als Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un auf Verhandlungen mit Trump einging, um atomar abzurüsten, machen wir gerade mehrere Schritte zurück mit diesem neuen „Kriegskabinett“. Zu dieser Bezeichnung griff Patrick Buchanan, Berater von drei US-Präsidenten.

Präsident Donald Trump wird wohl ein Kriegskabinett zusammenstellen. Trump versprach, den Atomdeal mit dem Iran aufzukündigen und im Mai Sanktionen zu verhängen. Sein neuer Berater für nationale Sicherheit, John Bolton, rief zu präventiven Schlägen und „Regime-Wechsel“ auf.

Mike Pompeo nennt den Iran einen „schrecklichen Polizeistaat“, eine „despotische Theokratie“ und „Avantgarde eines mörderischen Imperiums, das seine Macht und seinen Einfluss im Nahen Osten erweitert“. Trumps beliebtester arabischer Herrscher, der 32 Jahre alte saudische Prinz Mohammed bin Salman, nennt Ayatollah Chamenei den „Hitler des Nahen Ostens“.

Netanyahu nennt den Atomdeal mit dem Iran eine Lebensbedrohung für Israel. Der Iran ist ihm zufolge die größte Bedrohung für unsere Welt. UN-Botschafterin Nikki Haley folgt ihnen allen (Erstschlag der USA und NATO gegen Russland: Warum wollt ihr nicht sehen, dass am Horizont ein Krieg heraufzieht?).

Die USA haben in der Vergangenheit ihre Wirtschaftsprobleme gelöst, indem Kriege begonnen wurden. Wird diesmal alles anders sein?

Anzeige

Literatur:

Finanzimperialismus: Die USA und ihre Strategie des globalen Kapitalismus

Das Werden des Imperium Americanum und seine zwei hundertjährigen Kriege

Illuminati – Der Kult, der die Welt gekapert hat

Fassadendemokratie und Tiefer Staat: Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter

Video:

Quellen: PublicDomain/luftpost-kl.de/de.sputniknews.com am 04.04.2018

Weitere Artikel:

Wir sind nur eine False Flag vom 3. Weltkrieg entfernt (Videos)

Krieg mit Russland am Horizont

Russland warnt vor Atomkrieg in Europa – USA provozieren gezielt (Video)

Putin: “Das politische System der USA frisst sich selbst auf” und erklärt Vorbereitungen für einen Atomkrieg

Putin: „Dies ist eine Wendezeit für die ganze Welt“ – USA haben Angst vor ihrem eigenen Spiegelbild

Die USA führen einen globalen Kriegsplan durch

Der Kampf um die multipolare Weltordnung – „Vokabular wie vor dem 1. Weltkrieg“

Es droht ein Weltkrieg zur Sicherung der westlichen Hegemonie

Neocons sabotieren Trumps Außenpolitik: Die Kriegspartei muß gestoppt werden!

Vereitelte False Flag-Aktion auf Hawaii? Sind wir knapp am 3. Weltkrieg vorbeigeschrammt?

Erstschlag der USA und NATO gegen Russland: Warum wollt ihr nicht sehen, dass am Horizont ein Krieg heraufzieht?

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*