Die Prophezeiungen des Alois Irlmaier

Wenn es um Prophetie geht, kommt man an einem Namen nicht vorbei: Alois Irlmaier (* 8. Juni 1894 in Scharam bei Siegsdorf in Oberbayern; † 26. Juli 1959 in Freilassing). Alois Irlmaier war von Beruf Brunnenbauer und wurde als Rutengänger und Hellseher bekannt.

Auch heute noch existieren amtliche Dokumente, die die seherischen Gaben auch juristisch belegen und bestätigen. Irlmaier wird zum Beispiel zugeschrieben, während des Zweiten Weltkriegs die Orte von Bombeneinschlägen und den Aufenthaltsort von Vermissten vorausgesagt zu haben.

Außerdem wird ihm nachgesagt, bei der Aufklärung von Verbrechen geholfen zu haben. Zudem sagte er auch den Kosovo-Krieg voraus.

Irlmaier gilt bis heute als einer der treffsichersten Propheten, der erschreckend dramatische Geschehnisse für die Zukunft vorhersagte. Irlmaier wäre sicherlich nicht so interessant, wenn nicht viele seine Prophezeiungen eingetroffen wären. Von Roland Kreisel.

Genauso wie die vorher beschriebenen Quellen, sichtete Irlmaier auch einen dritten Weltkrieg. Als Vorzeichen für dieses Ereignisse führte er folgende Punkte an:

1.) Es kommt Wohlstand wie noch nie

2.) Es folgt der Glaubensabfall mit einem nie da gewesenen Sittenverderbnis

3.) Eine große Anzahl Fremder strömen ins Land

4.) Das Geld verliert nach und nach an Wert

5.) Es folgen Revolutionen und ein Angriff der Russen auf Westeuropa

Vier dieser Punkte können wir schon als erfüllt betrachten.

1.) Nach dem zweiten Weltkrieg erlebte Europa einen noch nie in der Art dagewesenen Wohlstand.

2.) Der Glaubensabfall zeichnet sich vor allem durch die vielen Kirchenaustritte ab. Mit dem Sittenverderbnis fällt einem sofort der viel umstrittene und höchst bedenkliche ′′Gender-Mainstream′′ ein, welcher die Geschlechter und die Sexualität, auch schon bei Kleinkindern durch die Frühsexualisierung, in die finale Perversion und Abartigkeit führt.

Aber zum Glaubensabfall fallen einem natürlich auch noch die satanische Eröffnungszeremonie des Gotthardtunnels in der Schweiz ein, genauso wie die schwarze Messe, welche eine Gruppe Studenten vor der Shiva-Statue auf dem CERN-Gelände abgehalten hat.

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch eine Passage einer weiteren Hopi Prophezeiung, die mit dem Ende der bestehenden vierten Welt im Zusammenhang steht. Denn auch die Hopi sprechen in ihren Vorhersagen von einem moralischen Niedergang:

′′Die Menschen werden die guten Dinge des Lebens verderben, werden dasselbe Leben leben, vor dem wir in die Unterwelt flohen.′′

3.) Im vergangenen Jahr kamen bereits mehrere Millionen Fremder (Flüchtlinge) nach Europa. Es handelte sich dabei um so viele, dass man mitunter schon von einer modernen Völkerwanderung gesprochen hat.

4.) Betrachtet man die Börsenberichte, nicht nur seit dem Beginn der Krise im Jahre 2008, sondern den Eurokurs der letzten Wochen, bemerkt man, dass der EURO momentan nur eine Richtung kennt, die nach unten.

5.) Der fünfte Punkt ist noch nicht eingetroffen, aber man könnte ihm sich damit erklären, dass wenn sich die innerpolitische Situation in mehreren europäischen Ländern weiterhin verschärft es zu Tumulten und Aufständen kommen könnte. Da der neue amerikanische Präsident Donald Trump sich aus der Welt zurückziehen möchte und so Europa nicht mehr unter dem Schutz von den USA stehen würde, könnte Russland darin eine Chance sehen sich geopolitisch wieder auszubreiten.

Interessant ist, dass Irlmaier von einer Invasion spricht die vom Osten kommt. Auch Pasivaya, ein alter religiöser Führer von Shipaulovi sagte, dass die dritte Nation aufkommen würde mit ihren Nationalsymbolen
in rot. Die Menschen würden rote Mützen oder rote Kleidung tragen. Die Welt wurde schon zweimal geschüttelt. Es bleibt noch ein Krieg übrig.

Dazu Irlmaier: ′′Anfangen tut der vom Sonnenaufgang (Russe, d. Hg.). Er kommt schnell daher. Die Bauern sitzen beim Kartenspielen im Wirtshaus, da schauen die fremden Soldaten bei den Fenstern und Türen herein. Ganz schwarz kommt eine Heersäule herein von Osten, es geht aber alles sehr schnell.′′ (Prophezeiung: »Balkans Nostradamus« – Russland wird die Welt regieren)

Auch die Hopi Prophezeiungen sagen in ihren Prophezeiungen was Ähnliches. Die Hopi sprechen von einem      “roten Symbol, welches das Kommando übernehmen wird”.

An dieser Stelle muss man daran erinnern, dass die heutige russische Armee noch immer den Namen ′′Rote Armee′′ trägt. Besonders beeindrucken ist jedoch auch, dass auch Irlmaier, genauso wie die Hipi, vorhersagte, dass die die aus dem Osten kommen (Russen) eine Kettenreaktion von Naturkatastrophen auslösen werden.

Dazu nochmal die Hopi: ′′Das dritte Ereignis wird abhängen vom roten Symbol, welches das Kommando übernehmen wird und die vier Kräfte der Natur in Bewegung setzen wird. Wenn diese Kräfte in Bewegung sind, wird die ganze Welt erschüttert und rot werden.′′

Und folgend nun die Irlmaier Vorhersage:

′′Da seh ich aber oan daherfliegen von Osten, der schmeißt was in das große Wasser, na g’schieht was Merkwürdiges. Da hebt sich das Wasser wie ein einziges Stück turmhoch und fallt wieder runter, dann wird alles überschwemmt. Es gibt ein Erdbeben und die groß Insel wird zur Hälfte untergehen. Ein einzelnes Flugzeug, das von Osten kommt, wirft einen Gegenstand ins große Wasser. Da hebt sich das Wasser wie ein einziges Stück turmhoch und fällt wieder herunter. Alles wird überschwemmt. Es gibt ein Erdbeben. Der südliche Teil Englands rutscht ins Wasser ab.

Drei große Städte werden untergehen: eine wird im Wasser zugrunde gehen, die zweite steht Kirchturmtief im Meer, und die dritte fällt zusammen.

Ein Teil Englands verschwindet, wenn das Ding ins Meer fällt, das der Flieger hineinschmeißt. Dann hebt sich das Wasser wie ein festes Stück und fällt wieder zurück. Was das ist, weiß ich nicht.

Die Länder am Meer sind vom Wasser schwer gefährdet, das Meer ist sehr unruhig, haushoch gehen die Wellen; schäumen tut es, als ob es unterirdisch kochte. Inseln verschwinden, und das Klima ändert sich. Ein Teil der stolzen Insel versinkt, wenn das Ding ins Meer fällt, das der Flieger hineinschmeißt. Dann hebt sich das Wasser wie ein festes Stück und fällt wieder zurück. Was das ist, weiß ich nicht. Wann es kommt, weiß ich nicht.′′

Des weiteren sagte Alois Irlmaier bestimmte Ereignisse für die Neuzeit vorher, die die nahende Apokalypse andeuten sollen:

1.) Das brennende Paris (Anzünden der Häuser)

2.) Revoltierende Bürger in der Finanzkrise

3.) Die Nahostkrise und die Stationierung unzähliger Soldaten

4.) Außergewöhnlich milde Winter und frühe Ernten

5.) Die Flucht des Papstes aus dem Vatikan

Von diesen Ereignissen sind bereits zwei eingetreten: Die Unruhen in Paris und die Eskalation im
Nahostkonflikt.

Über den Krieg sagt Irlmaier:

′′Über Nacht sterben mehr Menschen als in den zwei Weltkriegen. Nach der Katastrophe werden mehr Menschen tot sein als in den zwei Weltkriegen zusammen. Die Flüsse werden so wenig Wasser haben, dass man leicht durchgehen kann. Das Vieh fällt um, das Gras wird gelb und dürr, die toten Menschen werden ganz gelb und schwarz. Der Wind treibt die Todeswolken nach Osten ab.

Ganz Ähnliches erzählen uns die Prophezeiungen der Hopi: ′′Dieser Krieg kommt unbarmherzig. Seine Leute werden die Erde wie rote Ameisen bedecken.′′

Doch Irlmaier zeichnet mit seinen Prophezeiungen nicht nur düstere Bilder. So erwähnt er auch die Zeit nach den großen Umwälzungen:

′′Frieden wird dann sein und eine gute Zeit. Nach der Katastrophe wird eine lange, glückliche Zeit kommen. Wer’s erlebt, dem geht’s gut, der kann sich glücklich preisen. Die landlosen Leute ziehen jetzt dahin, wo die Wüste entstanden ist. Jeder kann siedeln, wo er mag, und Land haben, soviel er bebauen kann.′′

Auch diese Aussagen von Irlmaier decken sich fast zur Gänze mit den Prophezeiungen der Hopi Indianer. Diese erzählen über die Situation nach den ganzen Katastrophen folgendes:

′′Mutter Erde wird wieder blühen und alle Menschen werden vereint sein in Frieden und Harmonie für eine lange Zeit.′′

Anzeige

Literatur:

Alois Irlmaier: Ein Mann sagt, was er sieht

Nostradamus – Der vollständige Text seiner Prophezeiungen

Prophet der Finsternis: Leben und Visionen des Alois Irlmaier

Quellen: PublicDomain/Roland Kreisel am 09.04.2018

Weitere Artikel:

Prophezeiung: »Balkans Nostradamus« – Russland wird die Welt regieren

Der bayerische Nostradamus Mühlhiasl und seine Prophezeiungen

Nostradamus: 6 überraschende Vorhersagen für 2018, die sich langsam bewahrheiten (Video)

Prophezeiung: Was sagen berühmte Hellseher für 2018 voraus?

Jan van Helsing im Interview mit Daniel Prinz: „Wir stehen vor den grössten Enthüllungen aller Zeiten und uns allen steht ein gigantischer Paradigmenwechsel bevor!”

Wenn das die Menschheit wüsste… Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

About aikos2309

7 comments on “Die Prophezeiungen des Alois Irlmaier

  1. […] Von diesen Ereignissen sind bereits zwei eingetreten: Die Unruhen in Paris und die Eskalation im Nahostkonflikt. […]
    Ich denke, diese Interpretation ist falsch. Die Unruhen in Paris, die Irlmaier meinte, werden eine andere Dimension haben als die Unruhen auf die sich der Autor verweist. Irlmaier sagte, Paris werde brennen und ich denke, Paris wird richtig brennen, viele Gebäude werden abgefackelt.
    Ein Punkt wurde im Text ausgelassen: Der Ursprung des 3. WK beginnt im Balkan. Und dort kriselt es längst wieder zwischen Kosovo und Serbien. Serbien bat laut Sputnik, dass die russische Armee eingreifen soll. Habe allerdings nichts mehr darüber gehört.

    1. Sehe es ähnlich. Die Dimensionen sind nicht erreicht. Es ist die Zeit, in der Europa mit großer Anzahl Fremder überschwemmt wird. Die ganzen Unruhen und Spannungen mit Glaubensverfall, die in brennenden Städten (z.B. Paris) oder in Rom (Morden im Vatikan) zum Tragen kommen, sowie der harte Geldverfall steht uns noch bevor. Richtig soll es zur Sache gehen ca. ab dem Politikermord, dem brennenden Paris und wenn der Papst in Rom die Flucht ergreift. Dann sind die Tage gezählt…

  2. Interessant ist das Buch von Stephan Berndt:

    https://www.kopp-verlag.de/Alois-Irlmaier.htm?websale8=kopp-verlag&pi=113539

    Hier wird genau beschrieben was in welcher Reihenfolge ablaufen soll.
    Die vielen Toten sollen nicht die Russen verursachen, sondern die 3tägige Finsternis und die zahlreichen Flugobjekte (eventuell Drohnen?), die vom Süden herkommen in Richtung Norden und ihre gelben “Kästchen” in einem breiten Streifen über .de abwerfen. Als Ziel, den russischen Vorstoß zu stoppen. Dort in der Gegend, wo die gelben Kästchen aufschlagen, gibts kein Leben mehr. Im Vorfeld soll aber noch eine Art hoher Beamter oder Staatsmann umgebracht werden und wenn der Papst von Rom flüchtet, dann ist erhöhte Wachsamkeit angebracht.
    Die ehemalige Heimat von Irlmaier, um Freilassing, soll vom Chemietod nicht betroffen sein (werden). Da habe ich kein Glück…
    Das ist natürlich alles kaum zu glauben. Wer sich mit Film und Literatur von Irlmaier befasst hat und das viele Voraussagen zu seiner Lebzeit eingetroffen waren, welche Politiker sich damals bei ihm Rat holten, der kommt aus dem Staunen nicht mehr raus.
    Falls die Vorhersagen eintreffen sollten, da werden gegenwärtig die ganzen Wirtschaftsflüchtlinge in die Todesfalle gelockt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.