Weltweit größter Pädophilenring aufgeflogen – 2.300 Pädophile in USA verhaftet 

Laut Sicherheitsbeamten wurde der weltweit größte Internet-basierte Pädophilenring mit über 70.000 Mitgliedern durch die Polizei unschädlich gemacht. Im Rahmen der Verhaftungswelle, die Teil von Europols Operation Rescue war, wurden 670 Verdächtige und 230 sexuell missbrauchte Kinder aus 30 Ländern identifiziert.

Unterdessen hat das Justizministerium von Donald Trump im Rahmen seines Vorgehens gegen Pädophilenringe mehr als 2.300 Online-Pädophile festgenommen.

Laut Generalstaatsanwalt Jeff Sessions erfolgten die Festnahmen durch die Arbeitsgruppe Internet Crimes Against Children im Rahmen einer laufenden Kampagne zur Beendigung der Sexsklaverei in Amerika.

Lesen Sie dazu nachfolgend die Pressemitteilung des Justizministeriums

Trumps Justizministerium verhaftet 2.300 Online-Pädophile

Mehr als 2.300 mutmaßliche Online-Sexualstraftäter wurden während der Operation Broken Heart verhaftet Das Justizministerium gab heute die Festnahme von mehr als 2.300 mutmaßlichen Online-Sexualstraftätern bekannt, die während eines dreimonatigen landesweiten Einsatzes, der Einsatzkommandos von Internet Crimes Against Children (ICAC) durchgeführt wurden.

Die Task Force identifizierte 195 Täter, denen entweder Kinderpornografie oder sexueller Kindesmissbrauch vorgeworfen wird, sowie 383 Kinder, die in letzter Zeit Opfer von sexuellem Missbrauch oder Kinderpornografie wurden. Die 61 ICAC-Einsatzgruppen, die in allen 50 Bundesstaaten angesiedelt sind und mehr als 4.500 Strafverfolgungsbehörden aus Bund, Ländern, Gemeinden und Stämmen umfassen, haben die koordinierte Operation Broken Heart in den Monaten März, April und Mai 2018 geleitet.

Im Verlauf der Operation gingen die Einsatzkommandos mehr als 25.200 Beschwerden über Verbrechen gegen Kinder nach, die durch den Einsatz von Technologien erleichtert wurden, und übergaben über 3.700 Präsentationen über Sicherheit im Internet an mehr als 390.000 Jugendliche und Erwachsene.

„Kein Kind sollte jemals sexuellen Missbrauch ertragen müssen“, sagte der Generalstaatsanwalt Jeff Sessions. „In den letzten Jahren haben jedoch bestimmte Formen moderner Technologie die Verbreitung von Kinderpornografie begünstigt und größere Anreize für ihre Herstellung geschaffen. Wir vom Justizministerium sind entschlossen, gegen diese abscheulichen Verbrechen zurückzuschlagen.

Es ist schockierend und sehr traurig, dass wir alleine bei diesem einen Einsatz mehr als 2.300 angebliche Kinderschänder verhaftet und etwa 25.200 Fälle von sexuellem Missbrauch untersucht haben. Jeder Möchtegern-Verbrecher sollte gewarnt werden: Diese Abteilung wird unerbittlich Jagd auf diejenigen machen, die sich an unseren Kindern vergehen.“ (Pädophilie: Die Clintons zwischen „Lolita-Express“, „Pizzagate“ und neuem Mordverdacht (Videos))

Die Aktion richtete sich gegen Verdächtige, die: (1) Kinderpornografie produzieren, verteilen, erhalten und besitzen; (2) Kinder über das Internet zu sexuellen Handlungen verleiten; (3) sich am Sexhandel von Kindern beteiligen; und (4) über Staatsgrenzen oder ins Ausland reisen und Kinder sexuell missbrauchen.

Das ICAC-Programm wird vom Office of Juvenile Justice and Delinquency Prevention (OJJDP) des Minisiteriums finanziert. Im Jahr 1998 startete das OJJDP das ICAC-Task-Force-Programm, um Strafverfolgungsbehörden auf Bundes-, Landes- und lokaler Ebene bei der Aufklärung von Straftätern zu unterstützen, die das Internet, Online-Kommunikationssysteme oder Computertechnologien nutzen, um Kinder auszubeuten.

Bis heute haben die ICAC-Einsatzkommandos mehr als 775.000 Beschwerden über die Ausbeutung von Kindern geprüft, was zur Festnahme von mehr als 83.000 Personen geführt hat. Darüber hinaus wurden seit der Gründung des ICAC-Programms mehr als 629.400 Strafverfolgungsbeamte, Staatsanwälte und andere Fachleute über Techniken zur Untersuchung und Verfolgung von Fällen im Zusammenhang mit ICAC geschult (Neues Indiz für Pädophilie-Ring von Rothschilds, Clintons und NXIVM-Sexkult – Disney- und Legoland-Mitarbeiter wegen Kinderpornografie verhaftet (Videos)).

Weltweit größter Elite-Pädophilenring mit 70.000 Mitgliedern aufgeflogen

NBC berichtet: Es wurde gemeldet, dass bis jetzt 184 Personen verhaftet worden seien, und dass die Ermittlungen in einigen Ländern fortgesetzt würden. Die meisten der Inhaftierten stehen unter dem Verdacht der direkten Beteiligung an sexuellem Missbrauch von Kindern.

Zu ihnen gehören Lehrer, Polizisten und Pfadfinderführer, wie AP berichtete. Ein Spanier, der in Sommer-Jugendcamps arbeitete, steht im Verdacht, über fünf Jahre lang ungefähr 100 Kinder missbraucht zu haben.

Der Europol-Direktor Rob Wainwright sagte am Mittwoch, der Ring, der über ein Internetforum kommuniziert habe, sei „wahrscheinlich das größte Online-Pädophilen-Netzwerk der Welt“. Cori Bassett, eine Beamtin für Öffentlichkeitsarbeit bei der US-Einwanderungs- und Zollbehörde ICE, erklärte in einer E-Mail, dass es im Zusammenhang mit Operation Rescue in den USA fünf Verhaftungen und vier Verurteilungen gegeben habe.

„In Georgia und Connecticut wurden bislang Verhaftungen vorgenommen. Die ICE verfolgt weiterhin die von Europol vorgelegten Hinweise“, fügte sie hinzu.

Die Website wurde nach der dreijährigen Ermittlung geschlossen, erklärte Europol. „Die Website wurde von einem Server in den Niederlanden aus betrieben und verfügte in ihrer Blütezeit über 70.000 Mitglieder weltweit“, fügte sie hinzu.

„Sie versuchte, als Diskussionsforum zu fungieren, indem Menschen ihr sexuelles Interesse an kleinen Jungen mit anderen teilen können, ohne bestimmte Straftaten zu begehen, und dadurch unterhalb des Radars der polizeilichen Aufmerksamkeit zu agieren“, wie Europol sagte.

„Nachdem die Mitglieder auf der Website miteinander Kontakt aufgenommen hatten, wechselten sie zu privaten Kanälen wie E-Mails, um illegale Bilder und Filme missbrauchter Kinder auszutauschen und zu teilen. Computer, die von den Festgenommenen beschlagnahmt wurden, haben riesige Mengen an Bildern und Videos über Kindesmisshandlung erfasst“, fügte er hinzu.

In der Erklärung von Europol hieß es, dass die britische und die australische Polizei die Website infiltriert hätten, um die Mitglieder zu identifizieren, die die größte Gefahr für Kinder darstellen. Im Rahmen der Ermittlungen gab sich die Polizei online manchmal auch als Kinder aus. Strafverfolgungsbehörden aus 13 Ländern, einschließlich der Vereinigten Staaten, Australiens, Kanadas, Italiens, Spaniens und Großbritanniens waren an dem Fall beteiligt, erklärte Europol.

In der Erklärung heißt es, die Europol-Analysten hätten die Sicherheitsmerkmale eines zentralen Computerservers im Mittelpunkt des Netzwerks geknackt, auf dem die Identität mutmaßlicher Sexualstraftäter entdeckt worden sei. Und nach seiner Festnahme half der niederländische Administrator des Forums der Polizei dabei, Verschlüsselungsmaßnahmen zu durchbrechen, die die Identität der Nutzer schützten, sodass die Polizei ihre verdeckten Ermittlungen beginnen konnte.

„Daraufhin hat Europol über 4.000 Geheimdienstberichte an Polizeibehörden in über 30 Ländern in Europa und anderswo herausgegeben, was zur Verhaftung von Verdächtigen und zum Schutz von Kindern geführt hat“, erklärte Europol. Wainwright sagte, er sei stolz auf die „außergewöhnliche Arbeit unserer Experten, die Polizeibehörden auf der ganzen Welt dabei halfen, diese bahnbrechenden Ergebnisse zu erzielen“.

„Der Schutz so vieler gefährdeter Kinder ist besonders lohnend und verdeutlicht das Engagement unserer Agentur, Europa zu einem sichereren Ort für seine Bürger zu machen“, fügte er hinzu. Die Untersuchung wurde vom britischen Child Exploitation and Online Protection Centre geleitet (Rothschilds in Untersuchung über Pädophilenring der Elite verwickelt).

Peter Davies vom Kinderschutzzentrum sagte, dass die andauernden Ermittlungen noch zu weiteren Verhaftungen führen werden. „Diejenigen, die Mitglieder der Website waren, können in naher Zukunft mit einem Klopfen an der Tür rechnen“, sagte er. In Großbritannien seien die betroffenen Kinder nach Angaben der Polizei zwischen 7 und 14 Jahren alt.

Der australische Kommandant der Bundespolizei, Grant Edwards, sagte, die in Australien festgenommenen Verdächtigen seien zwischen 19 und 84 Jahre alt, und nutzten das Internet, um „Kindern im Schutz der Anonymität sowie mit List und Tarnung nachzustellen“.

Edwards sagte, Kinder „sollten in der Lage sein, das Internet sicher zu nutzen, ohne Angst davor zu haben, von diesen Online-Pädophilen angesprochen oder verführt zu werden.“

Wenn Sie mehr über die pädophile Agenda der Elite und Hollywood erfahren wollen, oder wie unsere Kinder per Frühsexualisierung manipuliert werden, dann bestellen Sie das Buch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Whistleblower

Schwarzbuch Satanismus. Innenansicht eines religiösen Wahnsystems

Quellen: PublicDomain/yournewswire.com am 24.06.2018

Weitere Artikel:

Pädophilie: Die Clintons zwischen „Lolita-Express“, „Pizzagate“ und neuem Mordverdacht (Videos)

Neues Indiz für Pädophilie-Ring von Rothschilds, Clintons und NXIVM-Sexkult – Disney- und Legoland-Mitarbeiter wegen Kinderpornografie verhaftet (Videos)

Rothschilds in Untersuchung über Pädophilenring der Elite verwickelt

Pädophile Elite: Rockefellers erzielen Rekordsumme für Gemäldesammlung mit Bild einer Kinderprostituierten

Pädophile Elite: “Smallville”-Star gesteht Handel mit Kindern – Verbindung zu Rothschilds und Clintons (Video)

Die pädophilen Machenschaften der Eliten in Deutschland

NXIVM: Der mächtige Kult, der reiche Frauen und Hollywood-Starlets in Mind-Control-Sklaven verwandelt (Videos)

Kinder schützen: Pädophile Symbole erkennen (Video)

Die pädophilen Machenschaften der Eliten in Europa (Videos)

Großbritannien: Organisierter Missbrauch und Pädophilie seit 1981 – Polizei und Sozialarbeiter untätig

UN-Mitarbeiter für 60.000 Vergewaltigungen verantwortlich – Tausende Pädophile beschäftigt!

Pädophile Elite: Die Hölle für Weinstein, Obama und die Clintons (Videos)

Neuer sexueller Missbrauch: New Yorker Oper Met suspendiert Stardirigenten

Neue Gender-Disney-Serie: Prinzessinnen sind ab jetzt männlich – #Elsagate: Ekelfilme für Kinder (Videos)

Die dunkle Seite von Walt Disney (Videos)

Bill Clinton in neuen Sex-Skandal verwickelt

Die Clintons – Leichen pflastern ihren Weg (Videos)

Elton John mit Harvard-Menschlichkeitspreis geehrt – es gibt aber auch Pädophilie-Geschichten

Kunstbetrieb ein Underground-Netzwerk für Pädophile: Michael Jackson und die scheinheiligen Medien

Grässliche Netflix-Show sexualisiert Kinder, während Pädophilie zunehmend in der Gesellschaft um sich greift (Video)

Schulsexualerziehung: Ein Produkt der Pädophilen-Lobby

Ex-BBC-Journalistin tot – sie enthüllte Pädophilie-Verbrechen

Selbstmord? Wollten Chester Bennington (Linkin Park) und Chris Cornell (Soundgarden) einen Pädophilen-Ring enttarnen?

Der dunkle Kult der satanistischen Elite: Ein Livebericht über das Unsagbare

Ein ehemaliger Elitebanker berichtet, wie er Kinder bei einer Illuminati-Party opfern sollte (Video)

Jesuiten, Freimaurer und Illuminaten: Eine (un)heilige Allianz zur Etablierung der Neuen Weltordnung (Video)

 

About aikos2309

One thought on “Weltweit größter Pädophilenring aufgeflogen – 2.300 Pädophile in USA verhaftet 

  1. Damit kriegen sie leider nur die dummen Unterschichts-Pädophilen. Die wirklich mächtigen “Eliten” und Satanisten mit ihrer rituellen Kindsmisshandlung sind nicht auf dem Netz zu finden, sondern eher in der Loge des Polizeikommandanten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*