Geheimprojekte: Befinden sich riesige Untergrundbasen unter Stuttgart 21 und dem Hauptstadtflughafen BER?

Teile die Wahrheit
  • 7.1K
  •  
  • 5
  • 58
  •  
  •  
  •  
  •  

Stuttgart 21 und BER Berlin sind die wohl mit Abstand seltsamsten Baumaßnahmen, die je in Deutschland durchgeführt wurden. Beide Großprojekte haben eine Geneinsamkeit: sie werden offensichtlich niemals vollendet.

Der Hauptstadtflughafen in Berlin sollte eigentlich schon 2012 eröffnet werden, Stuttgart 21, laut Planung im Dezember kommenden Jahres; doch nach neusten vorliegenden Informationen ist die Inbetriebnahme auf das Jahr 2025 verschoben worden.

Zwei Großprojekte, die vielleicht für immer unvollendet bleiben? Zahlreiche Kritiker sprechen hier von einer noch nie da gewesenen Pannenserie. Doch stimmt das auch wirklich, oder steckt in Wahrheit vielleicht viel mehr dahinter? Von Frank Schwede.

Das Bauvorhaben, die unterm Strich Milliarden verschlingen, nie zu Ende gebracht werden, klingt höchst ungewöhnliche.

Gut, sogenannte finanzielle Gräber gab es in der Vergangenheit viele in Deutschland, vor allem staatliche Projekte, in die unsinnige Staatsgelder geflossen sind, wurden oft schon nach wenigen Jahren wieder aufgegeben und zu Schleuderpreisen verkauft. Doch die Dimension, die sich bei Stuttgart 21 und BER abzeichnen, sind ist in der Tat eigenartig.

So viele (angeblichen) Pannen hat es in der deutschen Geschichte noch nie gegeben. Und das große Bauunternehmen über Nacht das Bauen verlernt haben, darüber kann man nur lachen. Also: was ist der tatsächlich Grund die Verzögerung in Stuttgart und Berlin?

Diese Frage beschäftigt Kritiker seit Jahren, doch eine befriedigende Antwort hat scheinbar bis heute niemand auf all die quälenden Fragen gefunden. Immerhin geht es hier nicht um Peanuts, sondern um Milliarden, die zum größten Teil aus der Steuerkasse fließen – für die also Letztendes der Bürger aufkommen muss (Flucht der Elite ins Erdinnere: Die Tunnel, High-Tech-U-Bahnen und Untergrundstädte (Videos)).

Mittlerweile verdichten sich sogar die Hinweise darauf, dass hinter diesen zwei Projekten eine weit größere Sache steckt, die man versucht, vor den Augen der Öffentlichkeit geheim zuhalten. Die Rede ist hier von riesigen Untergrundanlagen.

Die neuen Bahnstrecken in Stuttgart sollen zu rund 60 Prozent unterirdisch in Tunnelanlagen verlaufen. Durchaus könnte also die Möglichkeit bestehen, dass die Baumaßnahmen unter diesen Tunneln noch weiter in die Tiefe gehen (Tunnelbohrmaschinen? Sonderbares Untergrund-Dröhnen (Videos)).

Untergrundanlagen existieren seit dem Ersten Weltkrieg

Ein Bauarbeiter, der einen Fahrstuhl im Bauabschnitt am Stuttgarter Hauptbahnhof reparieren sollte, berichtete davon, dass die Anlage in Wirklichkeit noch weiter in den Untergrund geht und in eine riesige Anlage führt, die von Militärpersonal bewacht wird.

Dem Arbeiter wurde gedroht, mit niemanden darüber zu sprechen. Ob die Information tatsächlich stimmt, lässt sich nur schwer prüfen. Doch lassen wir diesen Information einmal so stehen und stellen ein weitere Frage: Befindet sich vielleicht auch unter dem Flughafen BER eine solche Anlage und dient das ganze obere Bauvorhaben lediglich der Tarnung? Die Möglichkeit könnte durchaus bestehen.

Tatsache ist, dass bereits seit Ende des Ersten Weltkriegs auf der ganzen Welt riesige Untergrundanlagen gebaut werden, von denen der überwiegende Teil der Bevölkerung nichts weiß. Ein Großteil solcher Anlagen ist noch im Bau (Giganten unter der Erde: Geheime Untergrund-Städte der Militärs (Videos)).

Doch diese Art von Anlagen werden nicht etwa für eine breite Bevölkerungsschicht geschaffen, um das diese im Fall eines Atomkriegs oder bei Naturkatastrophen dort Zuflucht oder ein neues Zuhause findet, nein, diese Basen werden für die Eliten gebaut und unterstehen in der Regel dem Militär.

Untergrundanlagen in Form von Bunkern für das Fußvolk sind wesentlich spartanischer gestaltet – ohne jeden Luxus und die Plätze hier sind vor allem begrenzt.

Den Zugang zu großen Untergrundanlagen führt meistens über spezielle Gebäude und Serviceaufzüge. Die Fahrt dauert nur wenige Minuten. Wer noch nie dort unten war, wird nicht verstehen, wovon hier die Rede ist. Denn es ist eine Fahrt in eine andere Welt.

Eine Welt, die manchmal so groß ist, wie die oberirdische Welt und auch dieselben Vorzüge bietet, doch das Flair in den weiten Tiefen ist ein anderes und vor allem ist die Welt dort unten der oberirdischen Welt technisch oft um Jahrzehnte vor aus – und das macht sich in diesem Fall vor allem in der Infrastruktur bemerkbar.

Sicherlich dürfte hier jedem verständlich sein, dass hier weder Autos noch Flugzeuge unterwegs sind, um Menschen von A nach B zu transportieren, obwohl diese Anlagen oftmals riesig sind, insbesondere die in den Vereinigten Staaten.

 

Anlagen dieser Art verbinden oft ganze Kontinente. Das einzige Transportmittel hier ist in der Regel eine High-Tech-U-Bahn. Wer in diese Bahnen steigt, wird in weniger als zwei Stunden in einen anderen Teil der Welt transportiert (Insider enthüllen Geheimnisse unterirdischer Militär- & Firmenbasen mit futuristischen Technologien (Videos)).

Offenbar scheint hier schon eine Technik in Betrieb zu sein, die der Weltöffentlichkeit auf der Erdoberfläche bisher verborgen gehalten wird. Diese Bahn fährt überall hin und sie scheint vor allem eins zu sein: pünktlich!

Nach unbestätigten Informationen existieren derzeit mehr als einhundert Untergrundbasen auf der ganzen Welt – viele davon auch in Deutschland. Anlagen, die größtenteils auch mit militärischen Anlagen verbunden sind und unabhängig von der oberirdischen Infrastruktur sind.

Bleiben Sie aufmerksam!

Literatur:

Der Regierungsbunker

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen: Ein Handbuch für jedermann. Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Plan B. Bonn, Berlin und ihre Regierungsbunker: Ein Ost-West-Dialog zum Kalten Krieg

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede am 14.10.2018

About aikos2309

8 comments on “Geheimprojekte: Befinden sich riesige Untergrundbasen unter Stuttgart 21 und dem Hauptstadtflughafen BER?

  1. Soweit ich gehört habe , was Gerüchte sind, befindet sich unter dem Flughafen eine Sendeanlage zur Bewusstseins Kontrolle und Reserve Kommandos der USA im nuklearen Bereich. Daher wird das wohl noch eine Weile dauern. Aber das ist natürlich nur Spekulation. ( Theoretisch) 😄

  2. Wenn in der Überschrift schon ein Auto-Korrektur Fehler (“Befinden sind…” statt “Befinden sich”),dann ist die Glaubwürdigkeit sofort dahin.
    Würde der Artikel am Handy geschrieben?

  3. zum Thema BER Flughafen!
    Russland blockt! Angeblich hat man den Flughafen BER, Berlin zu weit in Russisches Territorium gebaut, vorallem die Landebahnen befinden sich auf russischem Besatzungsgebet, was es auch bis 2099 noch bleiben wird.
    Da der BER (Flughafen Berlin) ein Internationaler (Handels) Flughafen werden soll(te), die Nato in Person von Merkel seit Jahren mit den USA, Russland provoziert, herausfordert ect. es finden an den russischen Grenzen rießige Manöver statt, die NATO und auch die EU ist Russland gerade mit der Ukrainie zu weit auf die Füße getreten – so hat man klar gegen den 2+4 Vertrag verstoßen und die EU holt sich langsam aber sicher immer mehr Partner Nationen aus der ehemaligen UdssR. Das kann Russland in dieser Art nicht zulassen.
    Angeblich hatt Putin klar formuliert, sollte sich Deutschlad, die EU und vorallem auch die NATO nicht zurückziehen wird es einen BER (Flughafen berlin) nie geben.
    Eine Genehmigung aus Russland für die Inbetriebnahme des BER (Flughafen Berlin) wird es erst nach neuen wirtschaftlichen Gesprächen geben. Russland möchte schon lange seine Beziehungen zu Deutschland stärken was auch international ein starlkes Bündis wäre – so könnte man die USA aus der Weltpolitik nehmen und Russland, Deuschland zusammen mit China wären die neue Weltmacht! aber dies wird die USA nicht zulassen und alles in Ihrer Macht tun um dieses Bündnis zu verhindern.

  4. Nur so ein Gedanke!Kann es sein, dass auf unseren Blauen Planeten ein Meteor zu rast aus dem All? Kann es sein, dass die Elite seid Jahren schon davon weis und die Bevölkerung davon nicht in Kenntnis setzt, um eine Massenpanik und Revolte zu vermeiden.Kann es sein, dass deswegen 270 Mio.Illegale in Europa eingeschleust werden sollen(70 Mio in Deutschland)Kann es sein, das deswegen überall in unserem Land Wälder abgeholzt werden, um platz zu schaffen für diese..Denn diese Herrschaften sollen dann, wenn der Zeitpunkt kommt ,den Eliten dienen.Wir währen dann an der Oberfläche bereits Tod … wenn das so ist oder ähnlich,wie auch immer,ist doch die Frage an alle was tuen wir um dies zu verhindern?

  5. Könntet ihr bitte mal bei Fakten zu Berliner Flughafen und Stuttgart 21 bleiben? Vielleicht bereitet sich die Bundesregierung auch landesweit auf eine Invasion von Millionen kleinen gruenen männchen aus dem All vor?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.