Energiewaffen? Armageddon von Kalifornien – zerstörte Villen, verbrannte Träume und viele offene Fragen (Videos)

Teile die Wahrheit
  • 323
  •  
  • 3
  • 15
  •  
  •  
  •  
  •  

Das Haus von Entertainer Thomas Gottschalk stand am Rande eines Waldes, in der Nähe von Malibu im US Bundesstaat Kalifornien. Es gab hier keine Klingel, nur ein Tor und dahinter eine lange Auffahrt, die zu dem Anwesen führte.

Am Montagmorgen standen hier nur noch die schäbigen Reste der Grundmauer, sonst war alles Schutt und Asche. Ein idyllisches Kleinod zerstört durch eine Feuersbrunst. Die Ruine wurde mit einer Drohne aufgenommen, die Bild-Zeitung titelte in Großaufnahme.

Doch Thomas Gottschalk ist nicht der einzige Prominente, der sein Zuhause in Bergen Kaliforniens verloren hat. Feuer kennt wie Wasser keine Balken und in Kalifornien wütet der Rote Hahn gerade besonders schlimm.

So schlimm, dass die Behörden bereits von den schlimmsten Bränden in der Geschichte des Landes sprechen.
Bisher kamen laut Medienberichte mehr als vierundvierzig Menschen ums Leben, die Zahl ändert sich aber fast im Stundentakt und mehr achttausend Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen.

Amerikaner kennen sich aus mit Naturgewalten: Erdbeben, Brände, Wirbelstürme – nichts ist ihnen in der Geschichte ihres Landes mehr fremd. Deshalb sind sich bereits viele Menschen im Land einig darüber, dass dies keine Naturgewalten mehr sind, sondern menschengemachte Zerstörung, getarnt als Laune der Natur. Von Frank Schwede.

Es gibt Brände und es gibt Brände, was an diesem Satz vielleicht ein wenig unlogisch wie auch albern klingen mag, macht durchaus Sinn. Denn Brände sind in der Tat nicht gleich Brände. Jeder, der schon einmal in seinem Leben einen klassischen Waldbrand gesehen hat, weiß, was für eine Naturgewalt dahintersteckt, zu was Feuer fähig ist und man weiß dann auch, wie die Landschaft nach so einem Feuer aussieht.

Verkohlte Vegetation und ausgebrannte Häuser, deren Fassade in der Regel aber noch steht, wenn es sich nicht gerade um ein Holzhaus handelt.

In Kalifornien aber sieht das gerade anders aus. Das war auch schon in den Jahren zuvor so, etwa in Santa Rosa in der Nähe von San Francisco. Auch hier wurden die Häuser regelrecht dem Erdboden gleichgemacht. Hin und wieder standen noch ein paar Mauerreste oder ein Kamin ragte verstohlen als Mahnmal in den Himmel, während die Kiefern entlang der Straße unversehrt blieben.

Dasselbe Szenario nun auch auf dem Grundstück von Thomas Gottschalk. Die Bäume um die ehemalige Villa sind nahezu unversehrt, während das Anwesen selbst nahezu pulverisiert wurde.

Auch die Behörden stehen vor einem Rätsel, wie die mehr als sechzig Feuer in so kurzer Zeit in dieser Region ausbrechen konnten. Sie kamen über Nacht und ohne Vorwarnung. Sie waren einfach da, wie Anwohner berichten.

Und dann waren da noch die Winde mit mehr als Hundert Kilometer in der Stunde – viele Anwohner berichten außerdem von seltsamen blauen Blitzen, die sie in der Nacht gesehen haben wollen.

Ob es tatsächlich einen Zusammenhang zu den seit August anhaltenden Buschbränden im Land gibt, ist noch fraglich. Verschwörungstheoretiker behaupten schon jetzt, dass die Villen in den Bergen Kaliforniens bewusst zerstört wurden.

Und auch ein Schuldiger für diese Tat scheint auch schon gefunden, wenn man einmal von der Tatsache absieht, dass es sich hierbei um einen bösen Bubenstreich handelt, bei denen handelsübliche Zündhölzer im Spiel waren.

Eine Zerstörung derartiger Größe ist nur mit Spezialgerät möglich, das kann man allerdings nicht im Baumarkt um die Ecke kaufen. Die Rede ist in diesem Fall von einer DEW. DEW steht hier für Directed-Energy Weapons und heißt übersetzt Energiewaffe (High-Tech Energiewaffen: Erneute Brände in Kalifornien und 9/11 (Videos)).

Energiewaffen sind Strahlenwaffen, die mithilfe gebündelter Energie in Form von Laser- oder Mikrowellenstrahlen in Kriegsgebieten eingesetzt werden, um militärische Infrastruktur zu zerstören. Diese Art von Waffen können von Satelliten aus abgefeuert werden, aber auch von mobilen Plattformen wie Flugzeuge oder Schiffe.

Sollte über den Bergen von Los Angeles tatsächlich eine Energiewaffe zum Einsatz gekommen sein, bleibt am Ende noch immer die Frage nach dem Grund dafür. Auch hier haben Verschwörungstheoretiker eine Antwort parat.

Sie behaupten, dass Teile der US Regierung, der Tiefe Staat, Krieg gegen die eigene Bevölkerung führt, doch in diesem Fall traf es die Elite selbst (Der Waffenforschungschef des Pentagon peilt weltraumgestützte Energiewaffen an (Videos)).

Donald Trump und die Klimalüge

Und die macht gerade US Präsident Donald Trump für die brenzlige Lage in Kalifornien verantwortlich, weil Trump den Klimawandel noch immer entschieden bestreitet. Vor allem Kaliforniens Gouverneur Jerry Brown geht mit dem US Präsidenten hart ins Gericht und sagt wörtlich:

„Die Bewirtschaftung aller Wälder überall, wo wir können, stoppt den Klimawandel nicht – und diejenigen, die dies bestreiten, tragen definitiv zu der Tragödie bei.“

Allerdings gibt es bis jetzt keinen eindeutigen Hinweis darauf, dass sich das Klima in den vergangenen Jahren in Kalifornien in irgendeiner Weise verändert hat und laut dem jüngsten Bewertungsbericht des zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderung, IPPC, wird erwartet, dass sich die Niederschläge hier auch in den kommenden Jahren aufgrund des “Klimawandels” kaum ändern werden.

Andere Experten halten es für wahrscheinlich, dass die zunehmend dichte Besiedlung in den betroffenen Gebieten dazu geführt hat, dass immer mehr Menschen leiden müssen, die in dieser Gegend leben.

Eine Studie ergab, dass die Zahl der von Waldbränden gefährdeten Häuser im Westen der USA seit 1940 um 1.000 Prozent gestiegen ist, nämlich von über 600.000 im Jahr 1940 auf über 6 Millionen heute. Da die meisten dieser Brände von Menschenhand entzündet werden, ist die Gefahr also umso grösser, je mehr Menschen in feuergefährdeten Gebieten leben (“Glühen am Himmel ist HAARP in Aktion” – heutigen Wetterextreme sind ein Produkt des Geoengineering (Videos)).

Dazu der Feuerexperte Jon Keeley von der US Geological Survey wörtlich:

„Was sich ändert, ist nicht das Feuer selbst, sondern die Tatsache, dass immer mehr Menschen in Gefahr sind.“

Definitiv aber ist es noch zu früh zu sagen, wer für die Feuer in Kalifornien verantwortlich ist. Tatsache aber ist, dass es einige Ungereimtheiten gibt, die nicht das Bild eines üblichen Feuers passen und diese Fragen müssen Antworten folgen und die wahren Schuldigen müssen zur Rechenschaft gezogen werden.

Der Krieg gegen die Menschheit muss endlich für beendet erklärt werden.

Wer verbrennt Kalifornien und warum?

„Niemand spricht darüber aus, dass Kalifornien über die Jahrzehnte hinweg einen beträchtlichen Anteil an natürlichen Waldbränden erlebt hat, insbesondere wenn der Wind von Santa Ana weht.
In den letzten Jahren hat sich jedoch ein Muster von Waldbränden und Feuerstürmen entwickelt, die einen wesentlichen Bestandteil bilden.

Erstens erstellen die Geoingenieure künstlich die Wettermuster, die verschiedene Teile des Staates in Trockenperioden und / oder ausgewachsene Dürrebedingungen bringen. Im Laufe der Monate
entzündet sich die ausgetrocknete Vegetation während der Waldbrandzeit. Nun, da jeder weiß, dass Waldbrände und Bürstenfeuer in den heißen Monaten spontan beginnen, setzen die Geoingenieure feuernde Technologien ein, die buchstäblich als “Flammenwerfer” wirken, dass “Feuer vom Himmel regnen”.

Abhängig von ihren spezifischen Zielen werden die Umwelt-Terroristen natürlich auch Brandstifter einsetzen, die strategisch vor Ort platziert sind.“ – anonymer Geheimdienstanalytiker und ehemaliger Militäroffizier.

 

2018: Jahr des Pyromanen

Es ist wichtig, den globalen Kontext zu verstehen, der von der Neue Weltordnung-Globalist-Kabale mühsam erfunden wurde. Sie haben ein weltweites Unternehmen gegründet, das einen Kader von Geoingenieuren beschäftigt, die in der Lage sind, jedes Wettermuster herzustellen, das sie wünschen.

Diese neu vorherrschenden Wettermuster dienen dann als Deckung für hergestellte katastrophale Wetterereignisse und / oder zerstörerische Klimatrends.

Es gibt alle möglichen Geoengineering-Möglichkeiten, mit denen die Täter spielen können. Wirbelstürme und Tornados, Erdbeben und Vulkane, Schlammlawinen und Dolinen, Waldbrände und Feuerstürme, um die häufigsten Geoengineering-Ereignisse zu nennen.

Es scheint, dass die Kabale den Umweltterrorismus durch Feuer zur bevorzugten Waffe für 2018 gemacht hat. Nicht nur, dass wir im Juli die apokalyptischen Brände der Griechen gesehen haben, die Nordamerikaner haben auch eine unvergleichliche Waldbrandzeit in Sibirien miterlebt, die riesige Mengen Rauch nach Alaska in Kanada gebracht hat und Neu-England (Der Tiefe Staat holt zum Endschlag aus: Kamen bei den Waldbränden in Griechenland Energiewaffen zum Einsatz? (Videos)).

Es ist keine Frage, dass der Planet Erde in diesem Jahr übermäßig viele Hitzewellen erlebt hat, aber genau so arbeiten die Geoingenieure. Um diese Terrorereignisse als Operationen unter falscher Flagge zu gestalten, hüpfen die Wetter-Klempner auf den Trend der Naturkatastrophen des Jahres.

Dieser Trend für 2018 hat die Form von Waldbränden angenommen, die anfangs als Waldbrand, Bürstenfeuer und / oder Grasbrand auftreten können.

Im Jahr 2018 gab es ein weiteres sehr beunruhigendes Muster von Brandstiftungen, die sorgfältig als Unfälle getarnt wurden, wenn dies offensichtlich nicht der Fall war. Die Brandstifter können eine Einzelperson mit einem tragbaren Flammenwerfer, einer mit Laser ausgestatteten Drohne am Himmel, einer satellitengestützten DEW oder alle drei sein (Geheimsache Energiewaffe 9/11: Verwandelten sich die Twin Towers des World Trade Center in Staub? (Videos)).

Wenn man eine gründliche vergleichende Analyse durchführen würde, würde 2018 sicherlich als das „Jahr des Pyromanen“ in die Geschichte eingehen. Nur der Pyromane ist kein Kind mit Streichhölzern im Wald. In diesem Fall handelt es sich bei der Feuerwanze um einen verdeckten Arm der NATO (manchmal auch als Nordatlantik-Terroristenorganisation bezeichnet), der unter dem passenden Namen – Operation Gladio – steht.

Um ehrlich zu sein, die NATO steht seit Ende des Zweiten Weltkrieges ununterbrochen hinter den meisten staatlich gesponserten Terrorakten.

Es gibt sehr spezifische Gründe, warum im Golden State so viel Unglück passiert. Die drei wichtigsten sind Hollywood, Silicon Valley und der Militärisch-Industrielle-Komplex (MIK).

(EXRAD-Radar im WSR-88D Radar Operations Center in Norman, Oklahoma)

Wenn die Globalisten eine Botschaft an die Welt senden wollen – “laut und klar” oder unterschwellig, sind die kalifornischen Stars oft die Botschafter. Die Filmindustrie bietet ein besonders starkes Medium, um die Menschen zu fesseln und zu beeindrucken, ebenso wie die Fernsehproduktion. Ebenso wird viel von dem, was wir heute im Internet sehen, von den Sultans des Silicon Valley gebracht.

Die großen Social-Media-Plattformen haben den öffentlichen Diskurs im Internet besonders effektiv gestaltet. Das Memo für die globale Erwärmung wird über alle wichtigen Dienstprogramme des sozialen Netzwerks lebendig gehalten. Ebenso verpasst Hollywood keine einzige Gelegenheit, um die gleiche Sache in vielen Film- und Fernsehproduktionen zu vertreten.

Genauer gesagt, hat Kalifornien, wie auch die Weltbevölkerung, immer eine wesentliche Rolle im Social Engineering des amerikanischen Volkes gespielt. Die Mainstream-Medien (MSM) werden heute von vielen der größten IT- und Social-Media-Unternehmen mit Hauptsitz im Valley kontrolliert.

Daher kontrolliert derjenige, der das Medium kontrolliert, die Nachricht. Im vorliegenden Fall bezieht sich die Schlüsselbotschaft auf die globale Erwärmung.

Wie bei anderen riesigen Betrugsfällen, die gegen die Menschheit verübt wurden, ist der globale Erwärmungsschwindel von zentraler Bedeutung für ein schleichendes Programm zur Bildung einer Eine-Welt-Regierung.

Tatsächlich besteht das Hauptziel der Agenda der Neuen Weltordnung darin, die gesamte planetarische Zivilisation einer Weltregierung zuzuführen. Die NWO-Kabale hat festgestellt, dass der beste Weg, um dieses Ziel zu erreichen, darin besteht, einen universellen Sensenmann wie ein Armageddon-Ereignis mithilfe eines weltweiten Umwelt-Szenarios herzustellen.

Die NWO-Kabale verfolgt die totale Herrschaft über das Wetter und die natürlichen Ressourcen der Erde.
Der Hauptgrund, dass der globale Erwärmungschwindel noch immer von so vielen geglaubt wird, ist das ständige Geoengineering katastrophaler Wetterereignisse, sogenannter Naturkatastrophen, die mit der Erwärmung zusammenhängen, und andere Missgeschicke, die Umweltzerstörungen verursachen.

Durch die absolute Kontrolle aller wichtigen MSM-Propagandaorgane wird die Bürgerschaft ständig mit Fehlinformationen und Desinformation überflutet, die dieses wichtige Memo der NWO nähren.

Alles an dieser fortwährenden Verschwörung zur Unterstützung der gefälschten Erzählung über die globale Erwärmung ist von Anfang bis Ende Geoengineering. Natürlich gibt es keinen besseren Ort als Kalifornien, um einen dramatischen Akt von solch einer Größenordnung zu inszenieren, da die CIA eigentlich ganz Hollywood besitzt und betreibt, da es das Silicon Valley vollständig kontrolliert und auch das landesweite MIK beherrscht.

Gibt es eine bessere Möglichkeit, den globalen Erwärmungsschwindel zu fördern, als einen ganzen Staat regelmäßig mit wütenden Feuerstürmen zu verbrennen? Die Waldbrände brennen nur so schnell und wütend wegen der großen Dürre, die auf übermäßige Hitze und mangelnden Regen zurückzuführen ist.

Welche bessere Naturkatastrophe gibt es, um die Existenz der globalen Erwärmung zu beweisen, als außer Kontrolle geratene Waldbrände. Je größer und beängstigender die Feuer sind, desto mehr verewigen die Hollywood-Eliten den offiziellen Mythos auf der ganzen Welt. Ebenso verbreiteten die Sultane des Silicon Valley diese fiktive Erzählung durch so viele Verbreitungsvektoren im Internet (“Wir schießen Billionen-Watt-Laser in den Himmel” – Top-Wissenschaftler gibt Wettermodifikation im Fernsehen zu (Video)).

(Geschmolzene Aluminium-Radkappen in Larkfield, einem Vorort von Santa Rosa, Kalifornien, nach den Geoengineering-Feuerstürmen 2017)

Fazit

Sobald sie ihre Wetterwaffen perfektioniert hatten, konnten die Geoingenieure der Versuchung nicht widerstehen, damit zu experimentieren. Auf Befehl ihrer NWO-Meister haben sie seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs tatsächlich einen Wetterkrieg gegen die Menschheit geführt.

Viele der Wetterwaffen wurden ursprünglich in Kalifornien erfunden und entwickelt, da es im ganzen Land viele geheime militärische Testlabors gibt. Einige dieser Wetterwaffenlabors arbeiten mit den verschiedenen Universitäten wie California Polytech und Stanford, UCLA und USC zusammen.

Die Geoingenieure führen nicht nur, wann immer sie wollen, umfangreiche chemische Geoengineering-Operationen in ganz Nordamerika durch, sondern haben auch Zugang zu zahlreichen satellitengestützten, landgestützten und auf See basierenden HAARP-Technologien (Antarktis: Fremdartig geformter Eisberg entdeckt – von HAARP oder Laser geschnitten? (Videos)).

Chemtrails und Chembombs sind heutzutage überall allgegenwärtig geworden. Wenn diese zusammen mit NEXRADs Dopplar-Radarstationen und Wasserdampferzeugern von Kraftwerken verwendet werden, können die Geoingenieure die Wettermuster nach Belieben manipulieren.

Willkommen beim bewaffneten globalen Klimawandel!

Literatur:

Macht und Geschichte: Aspekte der neuen Weltordnung

Das HAARP-Projekt: Über Mobilfunk zur Strahlenwaffe über Wetterveränderung zur Bewußtseinskontrolle

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

Von Klimawandel, Geisterwolken und Chemtrails

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede am 14.11.2018

About aikos2309

2 comments on “Energiewaffen? Armageddon von Kalifornien – zerstörte Villen, verbrannte Träume und viele offene Fragen (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.