Mann berichtet, zehn Tage bei Aliens gelebt zu haben (Video)

Teile die Wahrheit
  • 23
  •  
  • 3
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  

Der Neuseeländer Alec Newald behauptet, dass er über eine Woche lang bei einer außerirdischen Zivilisation gelebt hat.

Wie auf News.com.au berichtet wird, ereignete sich Newalds ungewöhnliche Geschichte an einem Montagmorgen im Februar 1989, während er von Rotorua nach Auckland fuhr.

Als er an seinem Ziel ankam, stellte der heute 70-Jährige nämlich erschrocken fest, dass es bereits der darauffolgende Donnerstag war und ihm wurde bewusst, dass etwas nicht stimmte und er irgendwie für die eigentlich nur dreistündige Fahrt ganze zehn Tage benötigt hatte.

In den nachfolgenden Jahren begann er sich nach und nach an immer mehr Details dessen zu erinnern, was mit ihm geschehen war. In einem Interview mit dem »As You Wish Talk Radio« (siehe Video unten) schilderte Newald sein Erlebnis:

„Ich fuhr im Auto und es fühlte sich an, als wären eine Tonne Ziegelsteine auf mir gelandet, als hätte jemand Zement über mich gegossen. Ich fühlte mich, als würde ich in den Sitz des Autos gedrückt. Ich war gelähmt, ich konnte das Lenkrad nicht mehr bewegen, die Bremsen nicht betätigen oder sonst etwas tun.”

Das nächste, an das er sich erinnern konnte, war, dass er in einer »Höhle« aufwachte, umgeben von etwas, das er als »Geistergestalten« bezeichnete. „Als ich aufblickte, wurde mir klar, dass ich von drei Außerirdischen angesprochen wurde.“

Sie waren unterschiedlich groß, wobei einer deutlich kleiner war und vor den beiden anderen ging. „Er hatte einen sehr kleinen Mund und ich bemerkte weder Ohren noch Nase. Seine körperliche Erscheinung war jedoch fast ohne Bedeutung, denn ich war sofort von dem fast überwältigenden Gefühl seiner Anwesenheit beeindruckt. Ich kann nicht behaupten, dass es Hypnose war, wenn überhaupt, dann war es das Gegenteil, denn es war, als würde sein Körper Energie aussenden und mein Körper es absorbieren.”

Newald behauptete weiter, physische Objekte gesehen zu haben, die wie Gebäude aussahen und die Wesen, die ihn dorthin führten, begannen, eine physische Gestalt anzunehmen. Die Außerirdischen hätten ihn dann aufgefordert, eine Maschine zu betreten, die „einen Körper für ihn anfertigen” würde, und er sah, wie sich sein Körper unter ihm bildete.

Er erklärte, dass die Außerirdischen versuchten, sich selbst so zu verändern, dass sie sich problemlos auf der Erde aufhalten können.

Als ob diese angebliche Geschichte nicht seltsam genug wäre, behauptet Newald zudem, dass er nach seiner Rückkehr zur Erde umgehend Besuch von »Beamten« erhielt, die mehr über sein Erlebnis und vor allem über die Fähigkeiten dieser außerirdischen Rasse wissen wollten.

Diese Erfahrung hätte ihm schließlich eine ganz neue Sicht auf das Leben und seinen Platz im Universum gegeben.

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 07.11.2018

Newald hat seine Erinnerungen in dem Buch “CoEvolution” zusammengetragen. Hier einige Auszüge:

Über die Geschichte dieses Planeten ist noch nie etwas erzählt worden. Ich spreche hier nicht von noch zu entdeckenden historischen Fakten, sondern nur von Material, das einigen wenigen in unseren Gemeinden bereits bekannt ist (USA: Politikerin sagt, sie sei mit Aliens in Raumschiff mitgeflogen (Video))

Das meiste dieses Wissens wurde durch die Jahrhunderte getragen und eifersüchtig von den wenigen geheimen Sekten bewacht , die ihm von Anfang an vertraut waren, aber diese Sekten waren nicht unbedingt “geheim”, als diese Informationen zum ersten Mal in ihr Vertrauen gesetzt wurden. Die ursprüngliche Absicht war, dieses alte Wissen mit den Erben dieses Planeten zu teilen, wenn die Vertrauensinhaber dies für angemessen hielten.

Die zur Vererbung dieses Wissens vorgesehene Art wird als Homo Sapiens bezeichnet. Zu Ihrer Information wurden der Homo Sapiens und die Cro-Magnon-Vorläuferart künstlich konstruiert!

(Spiralturmgebäude – Möglicher Energiesender oder Empfänger)

(Dies ist eine Zeichnung, die Alec nach seiner Rückkehr zur Erde gemacht hat. Eine Art von Generator, den er sah, und dies ist seine Darstellung davon)

(Variante der Wohnung oder des Hauses, auch dreigeschossig – hexagonales kristallines Muster in Wänden)

Die letzten Teile des Cro-Magnon-Puzzleswurden vor ungefähr 70.000 Jahren zusammengefügt. Dies war nicht die erste humanoide Kreatur, die den Planeten Erde durchwanderte, aber es war der erste Typ, der so konstruiert wurde, dass er als Empfänger oder Container fungiert, sodass eine zweite „körperlose“ Entität mit dieser humanoiden Form zusammenleben kann, um Körperlichkeit durch die Handlungen zu erfahren, ist die feste äußere Körperform des Wirts! Sie können dieses Wesen erkennen, wenn ich es als Seele oder Geist bezeichne.  (Haben Sie diese Blutgruppe? Dann könnten Sie von Außerirdischen abstammen (Videos)).

Dort wurden neue Arten entwickelt, um alle gespeicherten Informationen, die auf sie warten, jederzeit in der Zukunft aufnehmen zu können. Mit anderen Worten, es war bereits in seinen geistigen Fähigkeiten voll entwickelt und erforderte zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Verbesserungen oder evolutionären Entwicklungen. Das gesamte Wissen, das diese künstliche Rasse bis zu seinem nächsten Evolutionsschritt benötigen würde, war bereits auf dem Planeten und in der Verwahrung der Treuhänder vorhanden.

Diese Vertrauenspersonen haben ihren Gelübden gegenüber den Wissensgebern längst gebrochen, und ich glaube, dass sie bis vor kurzem die Identität ihrer alten Wohltäter vergessen hatten. Vielleicht ist für die Treuhänder ein Tag der Abrechnung nahe.

Es wird Ihnen jetzt ein wenig klarer sein, warum die geheimen Sekten oder Gouverneure unseres Planeten es vorziehen würden, dass der erwartete Besuch des „Landlords“ nicht stattfand! (Grey Aliens und ihre Implantate: Weltweites Wirken und Entführungen in Deutschland (Videos)).

Newald beschreibt warum es diese Hybridwesen gibt, wenn man davon ausgeht, dass das dieselben Grauen sind, keine Ahnung ob es nicht verschiedene gibt, jedenfalls beschreibt er, dass (in den letzten Jahrzehnten) eine Mischrasse aus Menschen und Grauen erschaffen wurde, die diese (also die Grauen) selbst benötigen um als Spezies überleben und am universalen Evolutionsprozess wieder teilhaben zu können – „wieder teilhaben“ deshalb, da die Grauen, die von Newald beschrieben werden, technisch extrem weit fortgeschritten sind, sich aber – wie wir Menschen auch – es auf irgendeine Weise geschafft haben (ungewollt) sich vom natürlichen Entwicklungsprozess in diesem Universum abzukapseln.

Mit der Schaffung dieser Hybridrasse verbinden sie die Hoffnung sich wieder in den natürlichen Prozess eingliedern zu können, insofern ergäbe sich eine sinnvolle Möglichkeit für uns mit ihnen zusammenzuarbeiten, da sie quasi in einer vergleichbaren Situation stecken, nur eben auf anderem „Niveau“ … (Alien-Implantate bei UFO-Entführungsopfern nachgewiesen (Videos)).

Weitere Zeichnungen und Berichte finden Sie hier:

https://www.bibliotecapleyades.net/vida_alien/vidaalien_signtimes02a.htm

Literatur:

Verschlusssache UFOs

Die echten Men in Black

Im Inneren der wahren Area 51

Video:

Quellen: PublicDomain/bibliotecapleyades.net/exopolitik.org am 14.11.2018

About aikos2309

One thought on “Mann berichtet, zehn Tage bei Aliens gelebt zu haben (Video)

  1. Ach……..die armen grauen.
    Warum ohne unser Wissen,ohne unser Einverständnis, ohne sich
    um die Mütter zu kümmern die nicht wissen was mit ihren Kindern
    geschied. Ob es in einem Labor zerstückelt wird,oder ein schlimmes
    Leben führen muss.
    Ich als Mutter möchte schon wissen ,was aus meinen Kindern wird
    und ob es ihnen gut geht. (wo auch immer)
    Das ist ein perfides Zuchtprogramm und an Frechheit nicht zu
    überbieten
    Denn eines Tages übernehmen sie dann unseren Planeten und wir
    merken es noch nicht einmal.

    Ich bleibe aber trotzdem ein Alien- Fan, auch wenn alles sehr
    widersprüchlich ist.

    Viele Herzliche Grüße Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.