Schweres 7.1 Erdbeben nördlich der Antarktis – Vorbote für Mega-Beben? (Videos)

Teile die Wahrheit!
  • 135
  •  
  •  
  •  
  • 9
  •  
  •  

Am Dienstagmorgen bebte die Erde nördlich der Antarktis bei den Südlichen Sandwichinseln mit 7,1 in der Magnitude in 150 Kilometern Tiefe.

Aufgrund der großen Tiefe wurde kein Tsunami registriert oder eine Warnung herausgegeben. Die Südlichen Sandwichinseln sind eine Inselkette im subantarktischen Südatlantik.

Die Gruppe zählt politisch zum britischen Überseegebiet Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln, wird allerdings auch von Argentinien beansprucht.

Die Südlichen Sandwichinseln fallen aufgrund ihrer geographischen Lage nicht unter den Antarktisvertrag und somit nicht unter die Status-quo-Regelung des Artikels 4 des Vertrages.

Die Südlichen Sandwichinseln befinden sich innerhalb des Südatlantiks in südöstlicher Richtung von Südgeorgien. Sie erstrecken sich als Inselbogen am Nordost- und Ostrand der Sandwich-Platte, die in der Gegend der Inselkette im Nordosten und Osten an die Südamerikanische Platte stößt, wo sich der Süd-Sandwich-Graben befindet. Südlich der Inselkette stößt die zuerst genannte Platte an die Antarktische Platte.

Nahezu alle Südlichen Sandwichinseln sind vulkanischen Ursprungs. Auf einigen befinden sich bis heute aktive Vulkane, wie der über mehrere Jahre aktive Vulkan Mount Belinda (1370 m) auf Montagu Island. Wegen ihrer subantarktischen Lage und der vulkanischen Landschaft sind die Inseln unbewohnt.

Mächtige Erdbeben erschüttern die Erde: Forscher warnt vor einer globalen Katastrophe in den nächsten Wochen!

Eine Reihe mächtiger Erdbeben erschüttert die Erde in dieser Zeit! Ein Erdbeben mit einer Stärke von 7,6 auf der Richterskala wurde am 5. Dezember 2018 vor Neukaledonien registriert. Ein Tsunami-Alarm wurde sofort ausgegeben und anschließend zurückgezogen.

Das Pacific Tsunami Warning Center hat bestätigt, dass die 3 Meter-Wellen in einigen Küstengebieten Neukaledoniens registriert werden, ohne Schaden zu verursachen. Am 30. November erschütterte Anchorage, Alaskas größte Stadt mit fast 300.000 Einwohnern, ein starkes 7-Magnitude-Erdbeben auf der Richterskala.

Der Bürgermeister von Anchorage, Ethan Berkowitz, erklärte, dass so eine Intensität nur durch das Erdbeben der Stärke 9,2 von 1964 übertroffen wurde, das in der Geschichte der Vereinigten Staaten das stärkste war.

Das Erdbeben am 30. November in Alaska zerstörte Straßen, Gebäude und andere Infrastruktur und ließ viele Gebiete ohne Strom. Glücklicherweise gab es keine Todesfälle oder schwere Verletzungen. Beamte bleiben in Alarmbereitschaft, da es hunderte Nachbeben gab.

Dem Erdbeben ging voraus, was die Seismologen am 11. November 2018 als geheimnisvolle globale niederfrequente seismische Welle beschrieben hatten. Eine Erklärung für die mysteriöse seismische Welle konnten die Wissenschaftler noch nicht finden (Tsunami-Warnung im Pazifik: Starkes Seebeben erschüttert Neukaledonien (Videos))

Anscheinend wären diese starken Erdbeben jedoch mit einer Ausrichtung der Planeten Merkur, Venus, Erde, Mars und Jupiter verbunden. Der unabhängige Forscher namens Frank Hoogerbeets sagte das Erdbeben in Alaska einige Stunden vorher voraus.

Hoogerbeets ist der Gründer von Ditrianum, einer gemeinnützigen Organisation mit Sitz in den Niederlanden, die sich auf seismische Aktivitäten konzentriert, die mit der Planetengeometrie unter Verwendung der Geometrie des Solar System Index (SSIG) zusammenarbeiten (Rätselhafte seismische Welle registriert und danach starkes 7.0 Beben in Alaska – Fehlfunktion HAARP? (Video)).

Laut Hoogerbeets besteht die Wahrscheinlichkeit, dass es am 21. Dezember 2018 zu einem apokalyptischen Erdbeben kommen wird, aber er hat auch kürzlich ein starkes Erdbeben vorhergesagt, das unseren Planeten in der ersten Dezemberwoche treffen könnte.

Es ist bemerkenswert, dass einige Stunden später das 7-Magnitude-Erdbeben in Alaska auftrat. Nach Ansicht des Forschers würden die Gravitationskräfte der sehr seltenen Planetenausrichtung im Sonnensystem auftreten, und die starken Erschütterungen sind das Ergebnis der Gravitationskraft, die von Venus, Uranus, Neptun und Mars auf die Erde ausgeübt wird.

„Es wird erwartet, dass die Erdbebenstörungen in den nächsten Tagen anhalten und möglicherweise eine maximale Stärke von 6 bis 7 in der Magnitude auf der Richterskala erreichen“, schrieb Hoogerbeets auf seiner Website.

„Für die ganze Woche wird es nicht viel besser sein. Vor allem in Größenordnungen von 7 bis 10 kann das Potenzial eines Erdbebens der Stärke 8 oder höher äußerst kritisch sein. Hoogerbeets behauptet, dass die Verwendung fortschrittlicher Technologien, genannt Solar System Geometry Index (SSIG), mögliche Erdbeben vorhersagen kann.

Dieses fortschrittliche System analysiert die geometrischen Positionen verschiedener Planeten jenseits von Sonne und Mond, um Erdbeben vorherzusagen. Aber anscheinend ist dies der Auftakt zu einem Mega-Erdbeben in der Weihnachtszeit.

Der Forscher sagt, dass die kritischste Planetenkonfiguration zwischen dem 21. und 25. Dezember stattfindet. In diesen Tagen besteht eine gute Chance für ein Erdbeben der Stärke 8 oder höher. Hoogerbeets warnt die Menschen, diese Warnung sehr ernst zu nehmen, denn die ganze Welt wird in diesen Tagen zur Vorbereitung auf Weihnachten abgelenkt.

Trotz aller korrekten Vorhersagen von Hoogerbeet ignoriert die wissenschaftliche Gemeinschaft weiterhin die Möglichkeit, dass planetare Ausrichtungen Erdbeben beeinflussen.

Geologieexperten zufolge ist es praktisch unmöglich, Erdbeben genau vorherzusagen. Es scheint, dass sich diese skeptische Sichtweise ändert.

Zufällig oder nicht, ein indisches Wissenschaftlerteam hat eine neue Studie veröffentlicht, die besagt, dass ein Erdbeben der Stärke 8,5 das Himalaya-Gebirge jederzeit (in der Gegend von Uttarakhand bis West-Nepal) treffen kann.

Übersicht aller Erdstöße ab 6.0 in der Magnutide laut der europäischen Erdbebenwarte EMSC seit Anfang November:

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Das Chemtrailhandbuch: Was sich wirklich über unseren Köpfen abspielt

Video:

Quellen: PublicDomain/Wikipedia/EMSC am 12.12.2018

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.