US-Militär plant anti-russische Geheimoperation von Norwegen aus

Teile die Wahrheit!
  • 123
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  

Auf der Pressekonferenz letzten Mittwoch hat die Sprecherin des russischen Außenministeriums über geplante anti-russische Geheimoperationen der USA in Norwegen berichtet, für die derzeit offiziell Mitarbeiter angeworben werden. Ich habe die Erklärung übersetzt.

Informationen, über das in Ohio registrierte Unternehmen Mission Essential, die im norwegischen Internet erschienen, erregten unsere Aufmerksamkeit.

Das Unternehmen, das seine Dienste dem US-Militär, den Geheimdiensten und dem Außenministerium sowie Regierungen „befreundeter Länder“ anbietet, schrieb in sozialen Netzwerken eine freie Stelle für einen Experten aus.

Gesucht wird ein Übersetzer mit Kenntnissen der russischen und norwegischen Sprache, um „streng geheime Operationen“ des amerikanischen Militärs in Norwegen zu unterstützen„. Bemerkenswert sind die Anforderungen an potenzielle Bewerber: US-amerikanische Staatsbürgerschaft, Bereitschaft, in „Kriegsgebiete“ zu reisen, sieben Tage in der Woche bis zu 12 Stunden am Tag zu arbeiten, die Fähigkeit, sich unauffällig zu verhalten, Wissen über „Kultur und Bräuche des Gastlandes“ (Russland vs. Kriegstreiber: An welchen Irren sollen sie sich wenden – der (vielleicht letzte) Triumph des Bösen).

In welchem konkreten Gastland sollte ein potenzieller Mitarbeiter seine Talente realisieren? Als Kontakte ist die Stadt Arendal in Südnorwegen genannt, allerdings ohne genaue Adresse (Putins Fazit 2018: Russlands Präsident warnt vor der Gefahr eines Atomkrieges (Videos)).

Das norwegische Verteidigungsministerium nannte leider keine Details und verwies in allen Kommentaren auf die üblichen Thesen über die regelmäßige Ausbildung amerikanischer Streitkräfte in Norwegen gemäß den bestehenden Vereinbarungen im Rahmen der NATO (Ziel ist Krieg gegen Russland mit Deutschland als Schlachtfeld (Videos)).

Gleichzeitig ist Verteidigungsminister Bakke-Jensen selbst auf der Grundlage einiger ihm allein bekannter Fakten davon überzeugt, dass die amerikanischen Alliierten „die norwegischen Interessen berücksichtigen und respektieren, einschließlich der Osloer Politik bezüglich Sicherheit und Verteidigung in Bezug auf Moskau“ (Warum Russland nirgendwo einmarschieren wird).

Nun werde ich in einfachen Worten erklären, worüber wir hier reden und womit wir es zu tun haben. Amerikanische Rekrutierungsfirmen versuchen auf dreiste Art und Weise, Mitarbeiter für unfreundliche Aktionen gegen Russland vom norwegischen Hoheitsgebiet aus anzuwerben.

Gleichzeitig wird dem offiziellen Oslo die Rolle eines gehorsamen Statisten zugewiesen, dessen Aufgabe es ist, alle „kreativen Ideen“ des großen Verbündeten vorbehaltlos zu genehmigen.

Die große Frage ist, was hat Norwegen davon?

 width=

Literatur:

Was in Syrien tatsächlich geschieht: Augenzeugen widersprechen den westlichen Medienlügen vom syrischen ‘Bürgerkrieg’

verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018: Was 2017 nicht in der Zeitung stand

Die CIA und der Terror

Quellen: PublicDomain/dieunbestechlichen.com am 30.01.2019

About aikos2309

2 comments on “US-Militär plant anti-russische Geheimoperation von Norwegen aus

  1. Immer wieder sind es Versuche, dem russischen Bären ans Bein zu pinkeln … man zündelt gerne, denn offen Krieg zu führen, brächte nichts … der Bär ist stark. Das weiß man. Aber ärgern geht immer.

  2. Ja es könnte gefährlich werden, ich hoffe Putin macht diesem Spuk ein Ende, ich glaube er könnte es. Die Amis haben den totalen Sockenschuß, erst Venezuela, jetzt Russland. Es muß doch möglich sein in diesen Ländern amerik. Militärbasen einzurichten. Wer sich dagegen stemmt wird überfallen, was ja bei Russland nicht geht. Da muß man es eben mit hinterlistigen Aktionen versuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.