Die verstörende Kunstsammlung von „Nike“-Chef Mark Parker (Videos)

Teile die Wahrheit!
  • 63
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  

Es ist keine Überraschung, dass Nike die globalistische Agenda unterstützt und die Rechte patriotischer amerikanischer Bürger angreift. Mark Parker mag Kunst, die für ihre Niveaulosigkeit bekannt ist, und die in den 70er Jahren in Los Angels, Kalifornien, aufgekommen ist.

Dieser Maler, dessen Werke Parker sammelt, erschafft Lowbrow-[d.h. „anspruchslose“]Kunst. Wir werden sie später beschreiben. Der schnellste Weg, seine Vorlieben zu erfassen, ist mit einem seiner Kunstwerke wie dem folgenden.

An dieser Stelle geht es um nur eines seiner vielen Idole, von denen er diesen Kunststil sammelt (Der „Nike“-Werbespruch „Just do it“ ist luziferisch (Videos)).

„Aurora“, Öl auf Leinwand

Als ob sein Name in Amsterdam Enjoy erscheinen würde … Warum sollte jemand so etwas malen?

Mark Ryden malt laut seiner Website … großäugige verwahrloste Kinder und Schnee-Yaks mit noch größeren Augen. Abraham Lincolns abgetrennter Kopf ruht auf einem Kinderbett. Jimi Hendrix steht christusähnlich auf einem riesigen Steak. Diese seltsamen und surrealen Bilder sind Gegenstand der Gemälde von Mark Ryden (Rothschild-Sammlung bizarrer Objekte, die mit Tod und Sterben in Verbindung stehen (Videos)).

Kritiker halten den 56-jährigen Maler für ein Mitglied der sogenannten Lowbrow-Bewegung, einer populistischen und popkulturell geprägten Underground-Kunstszene mit Ursprung im südlichen Kalifornien der 1970er Jahre.

Fleisch ist ein wiederkehrendes Thema für Ryden, ein Kind greift eine Handvoll Ballons, die keine Ballons sind, sondern große Stücke aus rotem Fleisch, ein Mädchen posiert in einem Kleid aus Fleisch, ein Metzger mit Häschenohren schneidet Schinken mit einer Handsäge.

Mark Ryden verbrachte zwei Jahre mit dem in Erinnerungen schwelgenden Diorama The Gay 90’s: West. Hochnäsige, gut gekleidete Puppen, und Abraham Lincolns rosa angemalter Kopf, der auf den nackten Körper eines Babys gesetzt ist.

Die Kunst lädt dazu ein, den Inhalt zu akzeptieren, ohne ihn notwendigerweise zu hinterfragen. Vermutlich werden jene, die sich zur Elite zählen, sagen, dass wir nicht so hochgestellt sind wie sie, und deshalb verstehen wir es nicht. Was man jedoch mitbekommt, ist, dass daran etwas faul ist! (Pädophilie: Die Ausbeutung von „Drag Kids“ wie Desmond ist erstaunlich (Videos))

Nehmen wir zum Beispiel die Aussage … „Die Wahrheit ist, ich habe keine Ahnung, was ​​Rydens Arbeit zugrunde liegt“, sagt The Stranger-Kritiker Jen Graves aus Seattle.

 

„Was hat es mit der Parade von großäugigen weißen Mädchen auf sich, denen Blut aus den Augen läuft oder Milch aus einem Nippel spritzt, die einen Spielzeugelefanten füttert? Ryden ist ein verdammt guter Maler, aber worum geht es ihm?“

Sieht so aus, als ob es ihm darum geht:

Die Kombination verschiedener Spezies, wie es der Gefallene tat, um Gottes Schöpfung zu manipulieren. Man kann das Kunst nennen, aber sehen Sie sich die Chimären an:

Und warum wird das Baby mit den Skeletten dargestellt? Was soll das bedeuten? Ist die künstlerische Freiheit die Rechtfertigung, alles zu tun was man will?

Beachten Sie die Säulen und das Auge an der Spitze:

Das vollständige Video finden Sie hier:

Ryden erklärt: „Ich war sehr fasziniert von einer Idee von Eckhart Tolle, der sagt, dass nichts in der Vergangenheit passiert sei; es geschah im ,Jetzt‘. Nichts wird in der Zukunft passieren; es wird im ,Jetzt‘ passieren.“

Wirklich? Denn dieser Vers ist in der Bibel in Kohelet 1, 9 zu finden und ging Eckhart Tolle voraus, aber wir alle wissen, dass die mit dem Gefallenen in Verbindung stehenden Personen gut darüber Bescheid wissen, was die Bibel sagt!

 

Was geschehen ist, wird wieder geschehen, / was man getan hat, wird man wieder tun: / Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

Eine Darstellung in Artension 2013. Beachten Sie den Blickwinkel:

Beachten Sie, dass es sich dabei um ein junges unbekleidetes Mädchen mit einem Kaninchen und einem Affen-Papst mit der Mitra handelt. Dadurch wird etwas Interessantes mitgeteilt.

Nun beachten Sie das gleiche Bild umgedreht … als Spiegelbild in BSC News und es erschien so in Le Monde:

Ryder sagt: „Ich denke, je mehr ein Künstler versucht, seine Arbeit vollständig zu kontrollieren, desto lebloser werden die Werke sein. Ich glaube, ein Künstler muss sich ,anderen Kräften‘ hingeben, um eine wirkliche numinose Kraft in seine Arbeit zu integrieren.“ (Kunstbetrieb ein Underground-Netzwerk für Pädophile: Michael Jackson und die scheinheiligen Medien)

Vielleicht würde das das unheimliche Gefühl erklären, das man bekommt, wenn man das betrachtet!

Dies ist in einem Buch namens „Pinxit“ von Mark Ryder und Amanda Erlanson erschienen

Das Folgende ist in der Beschreibung bei Amazon zu finden. Warum ist das in Ordnung, aber Menschen, die Kinder schützen, bekommen Schwierigkeiten? (Illuminati-Pädophilie: Wie versucht wird, Sex zwischen Erwachsenen und Kindern zu normalisieren (Videos))

Rydens Vokabular reicht von kryptisch bis kokett, er wandelt auf einem schmalen Grat zwischen nostalgischem Klischee und verstörendem Archetyp. Von seinen filigranen Bildern mit ihren sorgfältig glasierten Oberflächen angezogen, sieht sich der Betrachter unversehens mit einem Nebeneinander von kindlicher Unschuld und psychischen Abgründen konfrontiert. Eine Atmosphäre morbider Beklemmung beherrscht seine Werke, unter deren kitschiger Oberfläche düstere seelische Abgründe lauern. In Rydens Welt treffen engelsgleiche Mädchen auf groteske und geheimnisvolle Figuren.

 

Als er nach seinem Glauben an Gott gefragt wurde, sagte Ryden: „Es gibt viele Götter. Einige sind weiblich und einige männlich. Probleme in der Wahrnehmung entstehen, wenn Menschen die Götter personifizieren und zu wörtlich darüber nachdenken. Es ist besser, die Götter als Archetypen oder Energien oder einfach als ,Qualitäten‘ zu betrachten. Ich stelle mir das Universum als einen Tanz dieser Götter vor.“

Das kommt nicht überraschend, nachdem man seinen Spott über die Schöpfung Gottes betrachtet hat und er offensichtlich kein Verlangen verspürt, Gottes unschuldigste Schöpfung nach seinem Ebenbild zu schützen (Der Pädophilen-Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk, deutsche Polit-Elite)

Aus einem Buch von Mark Ryden namens The Tree Show:

Beachten Sie wieder die Augensymbologik, die Fünfecke … insgesamt sechs.

Das ist nur einer der Lowbrow-Künstler, deren Kunst der Nike-Chef Mark Parker sammelt.

Um dies klarzustellen, es wird nicht gesagt, dass er notwendigerweise alle Stücke Rydens besitzt. Es geht nur darum zu zeigen, wovon Parker ein Fan ist und was der Künstler gerne porträtiert.

Was soll man von dieser künstlerischen Arbeit halten, die Mark Parker gefällt? Ist sie nicht ziemlich seltsam? Deutet sie nicht auf etwas hin, was viele Angehörige der Eliten zu normalisieren versuchen? (Hollywoods Problem Nummer 1 sind Pädophilie und Satanismus)

Wenn Sie mehr über die heimliche pädophile Agenda von Medien und Politik erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Okkult-Morde: Tod in Teufels Namen – Fakten & Hintergründe

Videos:

Quellen: PublicDomain/steemit.com/maki72 für PRAVDA TV am 22.02.2019

About aikos2309

3 comments on “Die verstörende Kunstsammlung von „Nike“-Chef Mark Parker (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.