Ende April: Immer noch eine Zeit des Feuers und der Menschenopfer (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 9
  •  
  •  
  •  

Ende April gilt als die “gewalttätigste Zeit des Jahres”. Passenderweise fordern während dieser wichtigen 15-tägigen Periode okkulte Kalender Feuer und Menschenopfer.

Dieses Jahr stand Ende April im Zeichen des Feuers von Notre-Dame und der schrecklichen Bombenanschläge auf Kirchen in Sri Lanka. Wird erneut die okkulte Agenda ausgeführt?

Im Jahr 2013 veröffentlichte Vigilant Citizen einen Artikel mit dem Titel The End of April: A Time of Human Sacrifice [Ende April: Eine Zeit der Menschenopfer], in dem die extreme Bedeutung dieser Jahreszeit in okkulten Kalendern erläutert wurde.

In der Tat könnten die letzten zwei Wochen des Aprils, die am 1. Mai (auch bekannt als Maitag bzw. engl. May Day/Mayday) ihren Höhepunkt erreichen, als die “magischste Zeit des Jahres” bezeichnet werden – allerdings aus den falschen Gründen (Titelbild: Die Ruinen der St.-Sebastian-Kirche in Negombo, Sri Lanka)

Ein kurzer Rückblick auf die jüngere Vergangenheit enthüllt etwas Seltsames: Viele gewalttätige Ereignisse, bei denen es zu einem Massensterben durch Feuer (oder Gewehrfeuer) kam, sind in den letzten zwei Aprilwochen aufgetreten. Hier sind einige Beispiele:

  • April 1993 – Waco-Massaker: Ein Angriff des FBI führte zum Verbrennen des Anwesens einer Davidianer-Sekte, wobei 76 Männer, Frauen und Kinder getötet wurden.
  • April 1995 – Bombenanschlag in Oklahoma City – 168 Menschen getötet.
  • April 1999 – Massaker an der Columbine High School – 13 Menschen ermordet, 21 verletzt.
  • April 2007 – Massaker an der Virginia Tech – 32 getötet, 17 verletzt.
  • April 2010 – Deepwater-Horizon-Explosion (BP-Bohrinsel) – 11 getötet, es kam zu massiven Verunreinigungen.
  • April 2013 – Boston-Marathon-Explosionen – 3 getötet, 107 verletzt.
  • April 2013 – Explosion einer Düngemittelanlage, Texas – 5-15 getötet.

Wenn man weiter in die Geschichte blickt (und außerhalb der USA), würde man eine lange Liste von schrecklichen Ereignissen zwischen dem 15. April und dem 1. Mai finden. Die meisten dieser Ereignisse weisen die gleichen Merkmale auf: Eine große Anzahl unschuldiger Opfer, die durch Feuer sterben.

Im Laufe der Jahre wurde diese merkwürdige Tatsache von mehreren Quellen beobachtet. Hier sind einige Beispiele:

Ein “CNN”-Artikel von 2011 über Gewalt im April: “Was hat es mit der Gewalt Mitte April in Amerika auf sich?”

Ein “Live Science”-Artikel über gewalttätige Ereignisse im April ab 2013: “Ist April ein Monat, der für massenhafte Gewalt anfällig ist?”

Ein “Washington Post”-Artikel aus dem Jahr 2016: “Die seltsame jahreszeitliche Bedingtheit der Gewalt: Warum ist der April ‘der Beginn der Tötungssaison’”

Die Schlussfolgerungen dieser Artikel sind ziemlich ähnlich: “Wir wissen nicht, was los ist und wir haben Angst”. Obwohl die Medien diese bizarre April-Anomalie bestätigen, liefern sie keine vernünftige Erklärung dafür. Warum? Weil die Wahrheit mit dem Okkulten zusammenhängt.

Okkulter Kalender

Hier ist eine Zusammenfassung der Bedeutung von Ende April in okkulten Kalendern:

19. April – 1. Mai – Blutopfer für das Tier, ein äußerst kritischer Zeitraum von 13 Tagen. Am 19. April ist ein Feueropfer erforderlich.

Der 19. April ist der erste Tag des 13-tägigen satanischen Ritualtages in Bezug auf Feuer – den Feuergott Baal oder Moloch/Nimrod (der Sonnengott), auch als der römische Gott Saturn (Satan/Teufel) bekannt. Dieser Tag ist ein bedeutender Tag für Menschenopfer, der schwerpunktmäßig ein Feueropfer von Kindern verlangt. Dieser Tag ist einer der wichtigsten Tage in Bezug auf Menschenopfer, und an diesem Tag haben einige sehr wichtige historische Ereignisse stattgefunden. Occult Holidays and Sabbaths, Cutting Edge

Während die genauen Daten der okkulten Rituale aufgrund von Mondphasen und anderen Variablen variieren, sind Menschenopfer im April kein neues Phänomen. Im Laufe der Jahrhunderte und über die Kulturen hinweg war die zweite Aprilhälfte immer eine Zeit der Blutopfer. Diese wurden oft durch die Anbetung Baals (oder verwandter Gottheiten) gefeiert („Tod in Teufels Namen!“ – Verkannte Ritualmorde & hilflose Ermittler! (Video)).

Die Anbetung Baals nahm viele Namen an (Enlil, Moloch usw.) und erstreckte sich auf mehrere Zivilisationen. Da er ein Sonnen- und Fruchtbarkeitsgott war, fanden Rituale zu Ehren Balls nach der Frühlingstagundnachtgleiche statt, einer Zeit der Wiedergeburt, die oft Menschenopfer beinhaltete.

Das Opferung eines Kindes für Baal im alten Karthago

Ein Moloch geweihter Altar: Feuer- und Blutopfer

Der Baal-Kult feierte jährlich seinen Tod und seine Auferstehung im Rahmen der kanaanitischen Fruchtbarkeitsrituale. Zu diesen Zeremonien gehörten oft Menschenopfer und Tempelprostitution. Baal, Encyclopedia Mythica

Diese Praxis wurde auch in der Bibel erwähnt.

… und dem Baal Höhen gebaut haben, um ihre Kinder dem Baal als Brandopfer zu verbrennen, was ich weder geboten noch geredet habe und was mir nie in den Sinn gekommen ist. – Jeremia 19,5

Heutzutage gibt es immer noch die alte Praxis der Blutopfer. Im Zeitalter der Massenmedien beteiligt sich die okkulte Elite jedoch an Megaritualen, die von der ganzen Welt wahrgenommen werden sollen. Warum? Zum Zweck einer größeren magischen Wirksamkeit.

Das Menschenopfer, das während vieler dieser okkulten Daten erforderlich ist, muss die folgenden Elemente beinhalten, von denen jedes bis zum höchstmöglichen Grad gesteigert wird:

  1. Trauma, Stress und seelische Qualen, schierer Terror.
  2. Der letzte Akt des Dramas sollte die Zerstörung durch ein Feuer sein; vorzugsweise eine Feuersbrunst.
  3. Menschen müssen als Opfer sterben, vor allem Kinder, da die Düsternis jüngere Menschenopfer am wünschenswertesten erachtet.

– ebd.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels ist die “magische” Jahreszeit noch nicht vorbei. Einige Ereignisse entsprechen jedoch bereits den “Kriterien” dieser Periode.

Der Brand von Notre-Dame

Am 15. April stand die berühmte Kathedrale Notre-Dame de Paris in Flammen, ein Ereignis, das weltweit starke mediale Beachtung fand (Notre-Dame de Paris: Analysen bezweifeln Zufalls-Feuer – Rückkehr zum Glauben als Osterwunder? (Videos)).

Der Spitzturm der Kathedrale Notre-Dame stürzte ein, als die Welt ungläubig zusah

Für diejenigen, die die okkulte Verbindung zwischen April und Feuer kennen, war das Notre-Dame-Ereignis schwer zu ignorieren. Und es dauerte nur wenige Stunden, bis die Theorien im Internet auftauchten.

Während das Ereignis sofort an die okkulte Agenda im Zusammenhang April denken lässt, ist man dennoch geneigt zu glauben, dass es nur ein Unfall sein kann.

Aber was auch immer tatsächlich passiert ist: Das Filmmaterial des Feuers – und seine symbolische Bedeutung – weckt sofort Erinnerungen an Bilder, die bereits vor einigen Jahren auf Vigilant Citizen veröffentlicht wurden.

Im Film “9” wird eine Kathedrale (die wie Notre-Dame aussieht) von einäugigen Robotern angegriffen und niedergebrannt. Die Szene stellte den Fall des Christentums und den Beginn einer neuen Ära dar. Der Film wurde am 09.09.09 veröffentlicht – vor genau 10 Jahren.

Im viralen Video “I, Pet Goat II” zerfällt eine Kathedrale, während eine Jesusfigur in Richtung Sonnenlicht navigiert. Dies repräsentierte abermals den Verfall der Religionen.

War der Brand von Notre-Dame ein symbolischer Angriff auf das Christentum? Vielleicht. Eine wichtige Tatsache ist jedoch erwähnenswert: Notre-Dame ist in Wirklichkeit ein okkulter Tempel. Er wurde von den Tempelrittern (den Vorläufern der Freimaurer) erbaut und alles daran basiert zu 100% auf okkulten Prinzipien.

Die “scala philosophorum” ist in die Kathedrale Notre-Dame eingearbeitet und repräsentiert die neun Stufen der Alchemie

Eine umfassende Erklärung aller okkulten Elemente von Notre-Dame würde ein ganzes Buch füllen. Man kann jedoch mit Sicherheit sagen, dass die Kathedrale nichts weniger als eine physische Darstellung des Glaubens und der Philosophie der okkulten Elite ist. Vielleicht ist dies der Grund, weshalb prominente Milliardäre kurz nach dem Brand Hunderte von Millionen Euro für den Wiederaufbau dieses Tempels zugesagt haben.

Weniger als eine Woche nach dem Brand von Notre-Dame erlebte die Welt einen (weiteren) Angriff auf das Christentum. Und es war ausgerechnet am Ostertsonntag. Und leider entspricht dies genau den “Erfordernissen” in Form von Opfern gegen Ende April.

Die Bombenanschläge auf Sri Lanka vom Ostersonntag

Am 21. April wurden in Sri Lanka eine Reihe koordinierter Anschläge auf Kirchen und Luxushotels verübt, bei denen mindestens 290 Menschen starben. Die erste Angriffswelle fand während des Osterfestes in den Kirchen im Herzen der Gemeinde der christlichen Minderheit des Landes in den Städten Colombo, Negombo und Batticaloa statt.

Wir müssen einen Schritt zurücktreten, um die schreckliche, satanische und symbolische Natur dieser Angriffe zu erkennen: Hunderte Menschen wurden getötet, als sie an einem heiligen Tag in der Kirche die Auferstehung Jesu Christi feierten.

Erschreckend symbolisch

Zum Zeitpunkt des Schreibens dieser Zeilen übernahm keine Gruppe offiziell die Verantwortung für die Angriffe. Während die srilankische Regierung eine wenig bekannte örtliche dschihadistische Gruppierung namens National Thowheeth Jama’ath für die Bombenanschläge verantwortlich machte, hat sich die Gruppierung noch nicht dazu bekannt.

Darüber hinaus glauben die Behörden auch, dass die Bombenattentäter international unterstützt wurden. Ein Regierungsbeamter erklärte:

Es gab ein internationales Netzwerk, ohne das diese Anschläge keinen Erfolg gehabt hätten.

Merkwürdige Tatsache: Die srilankischen Behörden wurden zwei Wochen vor den Anschlägen vor einer Bombengefahr gewarnt. Der Kabinettsprecher Rajitha Senaratne sagte auf einer Pressekonferenz, dass die Warnungen nicht an den Premierminister weitergeleitet wurden:

Ein Tweet eines Regierungsbeamten über die Gefahr eines Bombenanschlags vom 11. April: “Einige Geheimdienstmitarbeiter hatten Kenntnis von diesem Ereignis. Daher wurde nicht unverzüglich gehandelt. Was mein Vater hörte, stammte ebenfalls von einem Geheimdienstmitarbeiter. Es müssen ernstzunehmende Maßnahmen darüber ergriffen werden, warum diese Warnung ignoriert wurde.”

“Sie sind Christen”: Obama & Clinton verbal angegriffen, weil sie die srilankischen Opfer der Bombenanschläge “Osteranbeter” nannten

Einige Leute glauben, prominente Demokraten hätten das Wort “Christen” absichtlich vermieden, als sie die Bombenanschläge auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka vom Ostersonntag verurteilten.

Die acht Bombenanschläge in Sri Lanka, bei denen am Ostersonntag fast 300 Menschen getötet wurden, lösten weltweite Verurteilung aus. Aber auch die Art und Weise, in der einige US-Politiker ihr Beileid ausgesprochen hatten, löste bei den konservativen Amerikanern einen kleinen Aufschrei aus.

Der frühere Präsident Barack Obama und die ehemalige Außenministerin Hillary Clinton wurden wegen des Begriffs “Osteranbeter” anstelle von “Christen” in der Luft zerrissen, als sie sich auf die Opfer der Anschläge bezogen.

Die Angriffe auf Touristen und Osteranbeter in Sri Lanka sind ein Angriff auf die Menschheit. An einem Tag, der der Liebe, Erlösung und Erneuerung gewidmet ist, beten wir für die Opfer und stehen hinter den Menschen in Sri Lanka. – Barack Obama (@ BarackObama), 21. April 2019

An diesem für viele Glaubensrichtungen heiligen Wochenende müssen wir uns vereint Hass und Gewalt entgegenstellen. Ich bete für alle, die von den heutigen schrecklichen Angriffen auf Osteranbeter und Reisende in Sri Lanka betroffen sind. – Hillary Clinton (@HillaryClinton), 21. April 2019

Drei srilankische christliche Kirchen wurden von den Tätern ins Visier genommen, was darauf hindeutet, dass sie es auf die christliche Minderheit abgesehen hatten. Einige Kommentatoren in den USA sagten, Obama und Clinton hätten nicht richtig gehandelt, indem sie die Religionszugehörigkeit nicht nannten.

Was zum Teufel ist ein Osteranbeter?

Der Begriff, den diese Leute so umständlich und lächerlich vermeiden, heißt “Christen”.  – Brittany Pettibone (@BrittPettibone), 21. April 2019

Was insbesondere für Unmut gesorgt hatte, war die Tatsache, dass beide US-Politiker nicht zögerten, das Wort “Muslime” zu verwenden, als sie den Opfern des Massakers vom letzten Monat in Moscheen in Christchurch (Neuseeland) ihr Beileid ausgesprochen hatten.

Hillary und Obama weigern sich, die #SriLanka-Opfer als Christen zu bezeichnen, und sie bezeichnen die muslimischen Terroristen nicht als Terroristen, sondern rufen eine “weiße Vorherrschaft” im Zusammenhang mit dem Christchurch-Anschlag aus, bei dem 400% weniger Menschen starben. Sie werden alles dafür tun, um die Radikalität der islamischen Religion nicht einzugestehen. – Nathan Ball / ナ タ ナ ボ ー @ (@TheTellerYT) 22. April 2019

Bemerkenswerterweise waren Obama und Clinton nicht die einzigen US-amerikanischen Persönlichkeiten, die den Begriff in Stellungnahmen zum Blutvergießen in Sri Lanka verwendeten. Auch Adam Schiff, der demokratische Vorsitzende des Geheimdienstausschusses, tat es ihnen gleich (Illuminatenblut: Okkulte Verbindungen, pädophile Kreise in Hochfinanz und Politik – Dan Davis im Interview mit Nikolas Pravda (Video)).

Entsetzt vom heutigen Ostersonntag in Sri Lanka, bei dem über 200 Menschen getötet und Hunderte verletzt wurden. Diese Angriffe auf Zivilisten und Anbeter sind feige und verachtenswert. Wir werden an der Seite Sri Lankas gegen den Terror stehen. – Adam Schiff (@RepAdamSchiff), 22. April 2019

Dasselbe gilt für den US-Anwalt Trent Shores.

An diesem Ostertag bete ich mit den Opfern der Terroranschläge in Sri Lanka und ihren Familien. Zu den Opfern gehörten Touristen und Osteranbeter, darunter auch Amerikaner. Möge Gott sie in dieser unruhigen Zeit mit #grace und #peace trösten. – US-Anwalt Shores (@ USAttyShores), 21. April 2019

Die Kritik basiert auf der Auffassung, dass die Demokratische Partei die christlichen Wurzeln Amerikas wegen der Sensibilität der Menschen, die eine andere Religion haben, herunterspielen will. Die Stimmung spiegelt sich wahrscheinlich am besten in der Berichterstattung von Fox News über den angeblichen “Krieg gegen Weihnachten” in den USA wider.

In diesem speziellen Fall könnte der Begriff jedoch falsch sein, wie ein Kommentator betonte. Christliche Kirchen sind dort nicht ausschließlich christliche Kultstätten, ganz im Gegenteil.

Insbesondere in Colombo fällt Ostern mit anderen einheimischen Feiertagen zusammen. Es ist eine belebte Zeit für Gemeindeversammlungen. Ich vermute, dass deshalb so viele Ziele ausgewählt wurden. – David Owen (@davidowen_sd) 22. April 2019

In Sri Lanka spielt das Christentum eine einzigartige Rolle als Brücke zwischen den Menschen, indem es sowohl die singhalesische als auch die tamilische Volksgruppe willkommen heißt. Wenn man bedenkt, dass der tamilische Separatismus hinter einem blutigen 25-jährigen Bürgerkrieg auf der südasiatischen Insel stand, der erst vor einem Jahrzehnt endete, kann man verstehen, warum diese Rolle hoch geschätzt wird.

Wenn Sie mehr über die perversen Rituale und vertuschten Verbrechen der Eliten erfahren wollen, dann lesen Sie das Buch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Literatur:

Hollywoods Kriege: Geschichte einer Heimsuchung (Fischer Wissenschaft)

Freiheit nehmen: High-Tech-Krieg auf unseren Willen und wie wir uns wehren können

Kino der Angst: Terror, Krieg und Staatskunst aus Hollywood

Videos:

Quellen: PublicDomain/vigilantcitizen.com/rt.com/maki72 für PRAVDA TV am 25.04.2019

About aikos2309

One thought on “Ende April: Immer noch eine Zeit des Feuers und der Menschenopfer (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.