Glück ist Ansichtssache

Teile die Wahrheit!
  • 12
  • 2
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  

Jeder von uns hatte schon mal einen schlechten Tag, an dem alles gegen einen zu laufen scheint und das Glück einfach nicht auf unserer Seite ist. Gerne fragt man sich besonders in solchen Momenten, ob man seinem Glück nicht ein wenig auf die Sprünge helfen könnte.

Forscher haben sich genau dieser Thematik angenommen und versucht, zu ergründen, ob man Glück messen kann, wie der wissenschaftliche Hintergrund aussieht und ob man es aktiv beeinflussen kann. Eine beeindruckende Erkenntnis war, dass das, was der Duden als Glück definiert, tatsächlich mehr von der Psychologie abhängt als der Wahrscheinlichkeit. Wer hat demnach am meisten Glück?

Der Optimist, denn durch seine positive Einstellung erkennt er mehr Situationen als Resultat von Glück an. Dieser Meinung ist jedenfalls Steven Hales, ein Psychologieprofessor der Bloomsberg University. Er behauptet, Glück sei Ansichtssache.

Der Optimist und der Pessimist

Hales führte eine Studie zu dieser Hypothese durch und wollte ergründen, ob Optimisten Ereignisse eher als glücklich einschätzen, während sich Pessimisten in derselben Situation mehr auf das Pech fokussieren. Ihnen wurden Geschehnisse vorgestellt, in denen einer Person besonderes Glück widerfuhr – etwa die Geschichte eines Mannes, der einen Unfall unversehrt überlebte.

Die Optimisten deuteten auf das eingetroffene Glück hin, während die Pessimisten dem Unglück des Unfalls mehr Wertung zusprachen. Es war ein klarer Hinweis darauf, dass man sich mit einer positiven Einstellung eher auf das Glück in einer entsprechenden Situationen konzentriert.

Auch der Psychologieprofessor Richard Wiseman der University of Hertfordshire und Autor des Buches So machen Sie Ihr Glück: Wie Sie mit einfachen Strategien zum Glückspilz werden, das auf Buchfreund erhältlich ist, ist der Meinung, dass die Einstellung eine wichtige Rolle spielt. Er behauptet, Glück sei nichts Paranormales der Natur, sondern etwas, das wir mit unseren Gedanken und Verhalten kreieren.

Wer sich vom Pech verfolgt fühlt, habe mehr Angst und sei dementsprechend neuen Chancen gegenüber weniger offen. Wer sich glücklich schätzt, soll im Gegensatz dazu eher neue Möglichkeiten und Positivität erkennen und somit mehr Glück erfahren.

Quelle: Unsplash

Glück im Glücksspiel

Die Wirkung der persönlichen Einstellung auf das eigene Glück zeigt sich sogar im Glücksspiel. Einer Studie zum Thema Online-Glücksspiel des University College in London zufolge sollen Menschen, die bereits gewonnen haben, eine höhere Chance haben, erneut zu gewinnen.

Zwar hat die persönliche Einstellung keinerlei Einfluss auf den Zufall, doch die Art wie das Geld gesetzt wird, kann entsprechend der Haltung verändert werden. Jemand, der gerade gewonnen hat, befürchtet vermutlich demnächst zu verlieren, macht sicherere Einsätze und hat somit eine höhere Chance einen Gewinn zu erzielen. Jemand, der verloren hat, ist frustriert und geht eher ein Risiko ein, um zu gewinnen, setzt dementsprechend mehr und verzeichnet somit eher einen Verlust.

Dieses Phänomen könnte es gewesen sein, das der jungen Schwedin Jessica zweimal zum Millionen-Gewinn verhalf. Wie die Pressestelle des Online Casinos von Mr Green berichtete, gewann sie zunächst im Jahr 2015 beim Spiel „Siberian Storm“ bereits 1,9 Millionen Euro und nur zwei Jahre später weitere 4,3 Millionen Euro im Spiel „Mega Fortune“, das mit einem gepoolten progressiven Jackpot bereits bei vielen Anbietern sehr beliebt ist.

Im Online Casino von Mr Green werden Nutzern in 13 Ländern Spiele des Glücks, wie Slots, Blackjack, Poker und Sportwetten angeboten.

Glück ist ein Phänomen, das uns tagtäglich fasziniert und begleitet – jeden jedoch auf eine andere Art und Weise. Ist Glück etwas Übernatürliches oder stammt es tatsächlich aus den Tiefen der menschlichen Psyche? Forscher widmen sich der Thematik und versuchen dem Glück auf den Grund zu gehen.

Einige Studien konnten bereits herausfinden, dass die persönliche Einstellung zwar nicht den Zufall beeinflusst, jedoch großen Einfluss auf unser Glückempfinden hat.

Quellen: PublicDomain am 05.04.2019

About aikos2309

One thought on “Glück ist Ansichtssache

  1. Die Schuhe

    Ich habe diese Schuhe! Sie erzählen immer
    vom Leben! Wie die Welt bunt bleibt! Wie der
    Mensch stark bleibt! Wie das Leben zum Sieg
    wird! Und dann ziehe ich die Schuhe an! Und
    sie zeigen mir Blumen im Winter! Und sie
    zeigen mir Tränen mit Flügeln! Und sie
    zeigen mir Worte wie Schiffe! Und sie sagen
    mir: “Bleibe nicht stehen! Und ich zeige Dir
    alle Wunder!”

    Ich habe diese Schuhe! Sie erzählen immer
    vom Mensch! Wie die Sprache klug bleibt! Wie
    die Macht gutes zeigt! Wie die Liebe lebendig
    wird! Und dann ziehe ich die Schuhe an! Und
    sie zeigen mir Worte mit Clowns! Und sie
    zeigen mir Ideen mit Zauberern! Und sie zeigen
    mir Spiele mit Träumern! Und sie sagen mir:
    “Bleibe nicht stehen! Und ich zeige Dir alle
    Schätze!”

    Ich habe diese Schuhe! Sie erzählen immer
    von Gott! Wie der Frieden siegen kann! Wie
    die Kunst wahres zeigt! Wie das Denken gutes
    will! Und dann ziehe ich die Schuhe an! Und
    sie zeigen mir Ziele mit Freude! Und sie zeigen
    mir Wünsche mit Liebe! Und sie zeigen mir
    Siege mit Lächeln! Und sie sagen mir: “Bleibe
    nicht stehen! Und ich zeige Dir alle Engel!”

    Ich habe diese Schuhe! Sie sind das Fest! Sie
    sind das Glück! Sie sind das Leben! Und sie
    kennen die Welt! Und alle Geheimnisse. Jeden
    Tag sind sie für mich da! Und erklären mir die
    Kunst! Und erklären mit die Worte! Und
    erklären mir das Glück! Und warum die Welt
    sich dreht! Und wie ich das Leben sehe! Sie
    sagen nur: “Zieh mich an! Und gehe einfach
    los!”

    (C)Klaus Lutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.