Ist der drohende Bürgerkrieg noch vermeidbar?

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 28
  •  
  •  
  •  

Leider zu spät: Spiritualität wäre die einzig wirksame „Waffe“ gegen den drohenden Bürgerkrieg / Weltkrieg gewesen!

Dieter Wiergowski: In dem Leitartikel dieser Ausgabe von DIE ANDERE REALITÄT geht es unter anderem um den drohenden Bürgerkrieg in Deutschland. Der Journalist Dr. Ulfkotte und viele andere treten diesbezüglich warnend auf und meinen, er sei nicht mehr abwendbar. Ihren Literaturempfehlungen entnehme ich, dass Sie Dr. Ulfkottes Buch „Vorsicht Bürgerkrieg“ kennen. Was meinen Sie zu seinen Argumenten?

Peter Orzechowski: Ulfkotte hat als erster den Finger in die Wunde gelegt und damit die Diskussion in Deutschland eröffnet. Dafür gebührt ihm posthum noch Dank. Basis für sein Buch sind jedoch die drei Studien des National Intelligence Council, einer Denkfabrik der CIA, mit den Global Trends 2010, 2015 und 2025. In allen drei Studien werden schwere innere Unruhen für die Ballungsgebiete der EU vorhergesagt.

In Deutschland seien dies Teile des Ruhrgebiets, Teile von Berlin, Vororte von Hamburg, Teile Stuttgarts und der Rhein-Main-Raum. Wenn wir die Straßenkämpfe etwa in Frankreich sehen, dann sind wir dort schon sehr nah an einem Bürgerkrieg. Die Zuwanderung großer Massen erzeugt Ängste – zumal, wenn sich unter ihnen auch radikalisierte islamistische Krieger versteckt halten, was im Übrigen von allen Geheimdiensten befürchtet wird. Die Kämpfer des IS zum Beispiel werden derzeit aus Syrien vertrieben und brauchen ein neues Betätigungsfeld.

Dieter Wiergowski: Was könnte noch bürgerkriegsähnliche Unruhen auslösen?

Peter Orzechowski: Neben dem Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung durch Anschläge könnte aber auch wirtschaftliche Unzufriedenheit oder gar Not zu Unruhen führen. Schon jetzt hat der Normalverdiener das immer stärker werdende Gefühl, durch Steuern, Versicherungen und andere Zwangsabgaben ausgepresst zu werden. Vor allem, weil er sieht, dass die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinanderklafft. Und weil er erkennt, dass die von ihm gezahlten Steuern nicht ihm und seinen Mitbürgern zugutekommen.

Jamil Baz, der Chefstratege des britischen Vermögensverwalters GLG Partners, zeigt einen riesigen Ausgabenfaktor auf: „Sollten die EU-Krisenländer in der Währungszone bleiben, müsste allein Deutschland jedes Jahr rund acht Prozent seines Brutto-Inlandsproduktes (der beträgt zur Zeit 3,28 Billionen Euro) in die Peripherie überweisen – also über 200 Milliarden Euro Jahr für Jahr.

Nur zur Erinnerung: Nach dem Versailler Vertrag, der zur Hitler-Diktatur führte, waren es 3,5 Prozent.” Zu diesen 200 Milliarden kommen die etwa 30 Milliarden Euro pro Jahr für den Unterhalt der Flüchtlinge in Deutschland dazu. Prof. Bernd Raffelhüschen, Professor für Finanzwissenschaft an der Universität Freiburg, hat in einem Interview zu Beginn des Jahres 2018 vor- gerechnet, dass ein Flüchtling im Laufe seines Lebens etwa 350.000 bis 450.000 Euro kostet.

Bei den bisherigen Zuwanderungszahlen kommen da in den nächsten Jahren Kosten von etwa einer Billion Euro zusammen. Allein diese insgesamt fast eine Viertelbillion Euro pro Jahr für EU und Migration fehlen für die immer stärker von Armut bedrohten Rentner, Alleinerziehenden und anderen Benachteiligten. Das heißt: die Steuern müssen ständig erhöht werden, und damit ist der Mittelstand gefährdet. Im Übrigen warnen auch die deutschen Sicherheitsbehörden vor der immer größer werdenden Unruhe in der deutschen Bevölkerung. Was lange gärt, wird endlich Wut (Deutschland: Der herbeigeredete Bürgerkrieg).

 

Dieter Wiergowski: Prof. Dr. David Engels von der Universität in Brüssel sieht im Interview in der vorletzten Ausgabe von DAR Parallelen der jetzigen Situation zum römischen Reich. Es gibt verblüffende Ähnlichkeiten. Und er glaubt ebenfalls, dass in Kürze ein Bürgerkrieg in Europa zu erwarten ist. Er sagt, dass er deswegen nach Warschau ziehen würde. Dort decke er sich auch mit Lebensmitteln ein und legt sich legale Waffen zur Selbstverteidigung zu. Glauben Sie, ein solcher Umzug nützt etwas?

Peter Orzechowski: Wenn man sich die derzeitige Entwicklung ansieht, wird klar, dass es in den westeuropäischen Ländern, die ihre Grenzen geöffnet haben, bereits massiv brodelt: In Schweden, Frankreich und Belgien sind ganze Viertel von Großstädten bereits No-Go-Areas, wo die Polizei nicht mehr Herr der Lage ist. Die osteuropäischen Länder wie Polen, Tschechien, Slowakei oder Ungarn haben dagegen ihre Grenzen abgeschottet und nehmen keine Flüchtlinge auf. Insofern ist in diesen Ländern mit eindeutig weniger bis gar keinen Unruhen zu rechnen. Ein Umzug in diese Länder ist daher durchaus sinnvoll.

Dieter Wiergowski: Das Thema in einem Ihrer jüngsten Bücher „Der direkte Weg in den 3. Weltkrieg“, Kopp Verlag, ist ein drohender 3. Weltkrieg. Das wäre ja noch eine Nummer „härter“ als „nur“ ein Bürgerkrieg – oder?

Peter Orzechowski: Ich bin mir gar nicht so sicher, dass ein Krieg schlimmer wäre. Denken wir nur an den Spanischen Bürgerkrieg in den 30er Jahren, die Kriege in Jugoslawien in den 90er Jahren oder den syrischen Krieg, der schon seit 2011 tobt: Immer waren und sind fremde Mächte involviert, und immer verursachen sie unsägliches Leid bei der Zivilbevölkerung.

Dieter Wiergowski: Sie führen diverse Zusammenhänge auf, warum ein solcher 3. Weltkrieg wahrscheinlich ist. Hier gab es sehr viele neue Aspekte für mich. Sie meinen, dass es einen „Endkampf“ um Öl und Gas geben könnte. Aber dieser Punkt ist für mich nicht nachvollziehbar. Grund: Auf unserem letzten Kongress im Mai in Rodgau hatten wir unter anderem als Referenten mit dabei Prof. Dr. Claus Turtur. Er brachte zwei funktionierende Apparaturen mit, die den unwiderlegbaren Beweis darstellten, dass diese mit kostenfreier „Raumenergie“ praktisch „ewig“ laufen.

Eine Firma hatte ihm bereits 100 Millionen Euro für das Patent geboten. Er hatte abgelehnt, weil er jedem das Ganze kostenfrei zur Verfügung stellen will. Der Geheimdienst hatte ihn ebenfalls aufgesucht. Einige, die eine ähnliche Erfindung/Entdeckung gemacht haben, sind bereits getötet worden.

Prof. Turtur hat sich diesbezüglich klug abgesichert, indem er die Bauanleitung im Internet veröffentlicht hat. Ein Link dazu ist auch auf unserer Homepage www.d-a-r.de zu finden. Der Geheimdienst weiß also Bescheid. Ich gehe davon aus, dass die Geheimdienste anderer Länder dies auch wissen. Diese „Raumenergie“ macht Erdöl, Erdgas, Elektrizität, Atomkraftwerke etc. überflüssig. Die Nationen der Welt wissen das. Darum ist es für mich nicht schlüssig, dass es einen Krieg um Erdöl und Gas geben soll. Ganz leicht könnte man ja die Raumenergie für alles einsetzen und ein völlig unabhängiges Land von Energieressourcen werden. Wie lautet Ihr Kommentar?

Peter Orzechowski: Sie haben recht. Prof. Turtur hat recht. Nur interessiert das die Entscheider nicht. Das sind die wirklich Mächtigen, die ich in meinen Büchern die Drahtzieher nenne und Horst Seehofer „diejenigen, die entscheiden, aber nie gewählt wurden“. Diese wenigen Drahtzieher haben bisher alle Ansätze zu einer alternativen Energie abgewürgt. Warum?

Allein die vier Branchenriesen Shell, Total, Exxon Mobil und Chevron machen etwa eine Billion Dollar Umsatz pro Jahr – wer lässt sich schon einen Jahresgewinn (nach Steuern) wegnehmen, der das Bruttoinlandsprodukt der meisten Staaten dieser Erde weit übertrifft? Und diese Drahtzieher sind es, die die Politik der Welt bestimmen und nicht „diejenigen, die gewählt wurden, aber nichts zu entscheiden haben“, wie Horst Seehofer in einem Gespräch 2014 sagte (Deutschland: Experten schlagen Alarm – Terror, Crash, Bürgerkrieg! (Video)).

Dieter Wiergowski: Es geht also möglicherweise trotzdem um Energieressourcen wie Öl und Gas – was könnten weitere Gründe für einen 3. Weltkrieg sein und wie wahrscheinlich ist er?

Peter Orzechowski: Es geht also eindeutig um Öl und Gas und deren Transportwege. Es geht auch um die Absatzmärkte für die Waffenindustrie. Es geht auch um Bodenschätze, Ackerboden und nicht zu vergessen – den Zugang zu Trinkwasser. Kurz: Es geht darum, wer die globalen Märkte kontrolliert.

Allerdings scheinen die Drahtzieher sich nicht einig zu sein. Bisher ging es klar in die Richtung Dritter Weltkrieg – man denke nur an die massive Aufrüstung der letzten Jahre (die NATO wendet jedes Jahr fast eine Billion Dollar dafür auf). Mit Trump kommt offenbar eine neue Richtung ans Ruder, die – wie etwa China und Russland – auf Handel statt Krieg setzt. Mal sehen, wer die Oberhand behält.

Im Hintergrund tobt ein Kampf um die Deutungshoheit: Der alte Geldadel, der auf Globalisierung setzte, wird von einer neureichen Clique, angeführt von Trump, Putin und Xi, herausgefordert. Ich habe beide Positionen ausführlich dargestellt: Die Methoden und Ziele der Globalisten in dem Buch „Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung“ und die der Multipolaristen – also derer, die den Welthandel über verschiedene Machtzentren organisieren wollen – in dem Buch „Wer regiert die Welt von morgen? Das Endspiel der großen Mächte“. Und damit haben wir auch eine Antwort auf Ihre Frage nach dem Grund für einen Dritten Weltkrieg: Sollten nämlich die bisherigen Entscheider, die übrigens in Europa noch fest im Sattel sitzen, zu dem Entschluss kommen, dass sie ihre Position nur mit Hilfe von Krieg aufrechterhalten können, dann werden wir Krieg haben (Experten warnen: „EU vor dem Zerfall! Deutschland vor einem ethnisch-religiösen Bürgerkrieg!“ (Video)).

Dieter Wiergowski: Dass der IS (Islamische Staat) von den USA gegründet wurde, ist den Lesern von DIE ANDERE REALITÄT durch diverse Artikel/Interviews bekannt. Neu ist für mich, dass Obama dies am 8. Juli 2015 selbst zugegeben hat. Sie schreiben in Ihrem Buch auf Seite 202 folgendes: „Wir bilden den IS aus, sagte er während einer Pressekonferenz. Die genaue Aussage lautet: ‚Deswegen, mit den zusätzlichen Schritten, die ich vergangenen Monat befohlen habe, beschleunigen wir die Ausbildung der IS-Kräfte, einschließlich der Freiwilligen aus den sunnitischen Stämmen in der Anbar-Provinz.“

Auch General Wesley Clark, der ehemalige Oberbefehlshaber der NATO-Streitkräfte in Europa, hatte in einem CNN-Interview im Februar 2015 gesagt: „Der IS begann, indem unsere Freunde und Alliierten ihn finanzierten…, um die Hisbollah zu zerstören…“ Wie lautet Ihr Kommentar?

Peter Orzechowski: Ich habe in meinen Büchern eine Fülle von Beweisen vorgelegt, die zeigen, dass die USA und ihre Handlanger wie Saudi-Arabien und andere Länder den IS aufgebaut, ausgebildet, bewaffnet und geschützt haben. US-Präsident Trump, der ja die neue Richtung innerhalb der Drahtzieher vertritt, will diese Unterstützung abbrechen. Woran man übrigens sehen kann, dass diese neue Gruppierung nicht mehr an das Konzept globales Chaos – Neue Weltordnung glaubt.

Dieter Wiergowski: Es ist unseren Lesern auch bekannt, dass die USA die Einwandererströme nach Europa eingeleitet hat. Können Sie dazu noch etwas sagen, aus welchen Gründen dies geschieht/geschah?

Peter Orzechowski: Es gibt eine Studie der Vereinten Nationen aus dem Jahr 2000, die Europa empfiehlt, jährlich mehrere Millionen Migranten aufzunehmen. Ende Dezember 2018 haben die Staaten der Erde in Marokko den Migrationspakt beschlossen, der jedem Menschen das Recht einräumen soll, in das Land seiner Wahl zu ziehen, und der die Länder verpflichtet, diesen Einwanderern jedwede Hilfe zu geben.

Das Ziel ist klar: die bisher homogenen Kulturen und Staaten sollen aufgelöst und eine multikulturelle Welt geschaffen werden mit einem dann grenzenlosen Markt. Auch hier sehen wir wieder, dass die alten Entscheider noch keineswegs aufgegeben haben, sondern ihre globalistischen Ziele weiterverfolgen.

Dieter Wiergowski: Aus spiritueller Sicht: Wir von DAR glauben, wenn Spiritualität sich in der Gesellschaft in vielen Bereichen ausgebreitet hätte, was ja bekanntlich nicht ausreichend der Fall ist, hätten die kriegerischen Auseinandersetzungen, die auf uns zukommen, vermieden werden können. Spiritualität ist unserer Ansicht nach die einzige effektive „Waffe“. Was glauben Sie?  (Britischer Journalist: Bürgerkrieg in Europa wird kommen)

Peter Orzechowski: Spiritualität ist in der Tat eine mächtige Waffe. Aber dazu gehört auch die Erkenntnis, dass wir aufhören müssen, anderen Menschen Macht über uns zu geben. Gerade wenn wir davon ausgehen, dass jeder Mensch eine unsterbliche Seele ist, die sich immer wieder inkarniert, dann sollte uns klar werden, dass kein anderer Mensch „über uns stehen“ kann.

Es ist absurd, dass sich die Mächtigen, die Drahtzieher, anmaßen, über den Rest der Menschheit zu herrschen – so als sei ihre Seele bedeutender als unsere. Diese Hybris müssen wir erkennen und uns klar machen, dass wer so denkt, kein Freund der Menschheit sein kann – egal wie viel er für irgendwelche Zwecke spendet. Wir müssen begreifen, dass wir diesen Menschen schon viel zu lange Macht über uns gegeben haben. Es wird Zeit, dass wir eine Jahrtausende alte Unterdrückung beenden.

Dieter Wiergowski:

Vielen Dank für das Interview.

Der Autor Peter Orzechowski schreibt seit Jahren Fachartikel und Sachbücher zu historischen, politischen und metaphysischen Themen. Nach dem Studium der Germanistik, Geschichte und Politologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München war er zunächst als Redakteur, dann als Ressortleiter und Chef vom Dienst, später dann als Blattmacher und Chefredakteur für die Zeitschriften-Verlage „Weltbild“, „Sailer“, „Burda“, „Bauer“, „Ullstein“, „Gruner & Jahr“, „Petri“ und „Ehlers“ tätig.

Zwischen diesen Engagements arbeitete er immer wieder als freier Journalist und Sachbuchautor, so zum Beispiel von 198 bis 199 in Los Angeles. Seit dieser Zeit beschäftigt er sich intensiv mit Hypnose, Schamanismus und Propheten. Er lebt heute in München und ist Autor für Kopp-Online und verschiedene Fachpublikationen.

Im Kopp-Verlag erschienen von ihm die Bücher „Am Vorabend des dritten Weltkrieges“, „Der dritte Weltkrieg – Schlachtfeld Europa und Himmelszeichen“ sowie das Buch „Der direkte Weg in den dritten Weltkrieg“, das als Basis für das vorliegende Interview diente. Peter Orzechowski ist Referent beim Kongress von DIE ANDERE REALITÄT in Rodgau vom 30. Mai bis 02. Juni 2019.

Auszug aus der Zeitung: “Die Andere Realität“. Veranstaltungshinweis: Kongress “Spektrum der Spiritualität 2019” Highlightthema: “Die Weltsituation – alternative Ansichten zum Mainstream”
Vom 30. Mai – 2. Juni 2019 in Rodgau.

Dabei sind u.a.: Rainer Holbe, Moderator; Armin Risi (CH), Veda-Philosoph und Sachbuchautor; Jo Conrad, (Bewusst-tv), „Verschwörungsaufklärer“ – worüber die Massenmedien nicht berichten dürfen; Dr. Rolf Froboese, Wissenschaftler; die Kabarettistin Sissi Perlinger, der amerikanische Sänger Mark Fox und Partnerin Angelika Thomé, Betty Heller, Musical-Star von Cats, Hamburg, Peter Orzechowski, „Verschwörungsaufklärer“. Dabei ist auch Matthias Pauqué, „Verschwörungsaufklärer“ mit dem Thema „Bundesrepublik Deutschland – Demokratie oder Diktatur?“ Und ca. 45 weitere Referenten wie z.B. Doris Forster (Medium), Prof. Dr. Eckhard Kruse (Wissenschaftler), Trutz Hardo (Rückführungstherapeut), Dr. Alexander Rasin (Arzt und Geistheiler) – alle weiteren Referenten sind etwas weiter unten mit Foto & Tätigkeitsbereich aufgeführt. Und ein weiteres Highlight: Irina Lang trainiert Kinder, sodass sie mit dem 3. Auge sehen können.

Literatur:

DAS ASYL-DRAMA. Deutschlands Flüchtlinge und die gespaltene EU

Merkels Flüchtlinge: Die schonungslose Wahrheit über den deutschen Asyl-Irrsinn!

Die Getriebenen: Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Innern der Macht

Das Migrationsproblem: Über die Unvereinbarkeit von Sozialstaat und Masseneinwanderung (Die Werkreihe von Tumult)

Quellen: PublicDomain/d-a-r.de am 23.05.2019

About aikos2309

4 comments on “Ist der drohende Bürgerkrieg noch vermeidbar?

  1. Die Deutschen sind nicht mehr Germanen, sie sind nicht einmal Teutonen!
    Nach der Umformatierung ihrer Grausamkeit im 2. Weltkrieg ist der Michel nicht mehr in de Lage, seinen fetten Arsch zu heben und den Bierhumpen aus seinen Klauen loszulassen!

  2. Woher kommen diese Fantasiezahlen???
    Das ist doch grober Unfug, wer ist so dumm und glaubt sowas???
    Als wenn die Zustände hier wirklich schlimmer wären als in Nord Korea.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.