Die Evolution auf den Kopf gestellt: Verließen Außerirdische die Erde vor 20.000 Jahren und sind sie unsere Urahnen?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 4
  •  
  •  
  • 10
  •  
  •  
  •  

Menschen, die behaupten, Kontakt zu Außerirdischen gehabt zu haben, berichten oft davon, dass sie von den fremden Besuchern Einblicke in die Zukunft der Erde bekommen hätten. Man präsentierte ihnen holographische Bilder von unserem Planeten und man erklärte ihnen, dass die Zukunft variabel sei, weil es verschiedene Zeitlinien gebe.

Gehen wir einmal von der Möglichkeit aus, dass die fremden Besucher tatsächlich einmal in grauer Vorzeit auf der Erde gelebt haben, wären wir in gewisser Weise ihre Nachfahren und die fremden Besucher unsere Urahnen, die besorgt sind, über die Entwicklung auf der Erde, weil die Erde ja in gewisser Weise auch ihnen gehört oder einmal gehört hat.

Phänomene wie Zeitreisen, Inkarnation und Außerirdische sind noch immer drei großen Rätsel unserer Gegenwart, die wir nur deshalb noch nicht klären können, weil uns noch immer das dazu nötigte höhere Bewusstsein fehlt. Von Frank Schwede.

Wer also nach Antworten sucht, sollte zunächst bei sich selbst anfangen und ergründen, wer er ist und eine Reise zum eigenen ICH wagen, denn diese Art von Reise, ist eine Reise durch die Geschichte des Universums und zum Ursprung der Erde.

Die nötigen Informationen dazu finden wir in unserem Unterbewusstsein, in unserer Seelen-DNA, auf die wir unter Hypnose durchaus Zugriff haben. Aber auch oft in Wiederholung auftretende Träume, die uns an bestimme Orte führen, können Hinweise aus der Vergangenheit sein.

Möglicherweise sogar auf Orte, an denen wir in früheren Leben einmal existiert haben, diese Orte können sich durchaus auch auf anderen Planeten befinden.

Zahlreiche Wissenschaftler und Autoren gehen schon lange von der Vermutung aus, dass außerirdische Besucher kein zufälliges Interesse an unserer Erde haben, vielmehr gehen sie, wie auch ich in meinen zahlreichen Büchern zu diesem Thema, von der Vermutung aus, dass es eine sehr enge, wenn nicht sogar eine direkte Verwandtschaft zwischen den Sternenvölkern gibt (“Sie leben unter der Erde” – Indianische Ältere teilen Geschichten über ein Sternenvolk (Video)).

Auch der Roman The Thirteenth Guardian des US amerikanischen Autors K. M. Lewis handelt von diesen sogenannten Starpeople, die die Erde schon in grauer Vorzeit verlassen haben, doch bezweifle ich, dass sie die Erde jemals wirklich verlassen haben, vielmehr glaube ich, dass viele Sternenvölker noch immer in geheimen Basen weiter mitten unter uns leben, weil auch sie Menschen sind, wie wir.

Ich denke die Beschreibungen über außerirdisches Leben, die man uns in zahlreichen Filmen und Romanen in der Vergangenheit gegeben hat, sind alle falsch und dienen lediglich der Verwirrung, um die wahre Geschichte des Menschen weiter geheim halten zu können.

Wir sehen die Wahrheit gerade in einem Dunstschleier vor unseren Augen liegen und versuchen, dass Unbegreifliche zu begreifen und stochern dabei noch immer sehr viel im Nebel. Allerdings sollten wir uns nicht durch die zahlreichen falschen Geschichten täuschen lassen, die gerade jetzt in dieser für uns alle wichtigen Zeit in Umlauf gebracht werden. Denn diese Geschichten dienen lediglich dazu, uns weiter zu täuschen.

Verließen Sternenvölker die Erde vor 20.000 Jahren?

Vielleicht wird über die tatsächliche Wahrheit nur deshalb spekuliert, weil bestimmte Personen sie weiter geheim halten wollen. Auch M. K. Lewis ist davon überzeugt, dass die Wahrheit eine völlig andere ist als die, die wir gegenwärtig noch immer in den Geschichtsbüchern lesen können. Gegenüber der britischen Zeitung Express.co.uk sagte Lewis erst kürzlich:

„Wir haben nach der Wahrheit gesucht…aber Meinung nach der falschen Wahrheit. Laut einigen Forschern hat Albert Einstein, ein begeisterter Schüler des UFO-Phänomens, einmal gesagt, dass UFOs künstliche Flugmaschinen sind, die von einer sehr fortgeschrittenen Zivilisation gebaut wurden, die die Erde vor 20.000 Jahren aus unbekannten Gründen verlassen hat.

Es ist eine verrückte Idee, auf den ersten Blick – aber meine Untersuchungen legen nahe, dass es nicht so ist, wie man denkt. Ich glaube, in Roswell ist etwas abgestürzt…aber ich glaube nicht, dass die Insassen kleine grüne Männchen waren. Sie sahen aus wie wir, weil sie unsere Vorfahren waren. Die Frage ist, warum haben sie die Erde verlassen – darum geht es meiner Meinung nach bei der Geheimhaltung.“

Das würde aber auch bedeuten, dass die möglicherweise auf der Area 51 eingelagerte UFO-Technologie ausgesprochen terrestrisch ist. Der Autor geht sogar noch einen Schritt weiter und vermutet, dass die Erde sich aus technologischer Sicht wieder zurückentwickelt hat, nachdem das Sternenvolk die Erde verlassen hat. Wörtlich sagt Lewis dazu:

„Was ist, wenn all diese futuristischen Science Fiction Filme, in denen fliegende Autos, intergalaktisches Reisen mit Warp-Geschwindigkeit und Teleportation gezeigt werden, nicht die Zukunft, sondern die Vergangenheit sind? Als ich meine Nachforschungen anstellte, war ich so erschüttert, dass ich dachte, die einzige Möglichkeit, die Geschichte zu erzählen, ist der Roman ‘Der dreizehnte Wächter’.“

Lewis ist bei der Arbeit an seinem Roman deutlich geworden, dass diese Art von Hochtechnologie keine neue ist, sondern in Wirklichkeit eine Technologie, die bereits schon in grauer Vorzeit auf die Erde gelangt ist, deren Spuren wir heute noch in der Antarktis und an vielen anderen Orten auf der Erde finden können, die aber noch immer vor den Augen der Weltöffentlichkeit verborgen gehalten werden (Whistleblower enthüllt: In einer kalifornischen Kleinstadt leben 500 Außerirdische – waren sie das Ziel der verheerenden Feuer im November? (Videos)).

Es handelt sich in diesem Fall um Spuren, die die Geschichte der Erde, die Geschichte unserer Technologie und die Geschichte der Menschheit revidieren würden und sie würden das gesamte gegenwärtige System mit einem kräftigen Atemzug davon blasen.

Und ich denke, davor haben die Herrscher der Welt die größte Angst. Doch ich fürchte, dass der Lauf der Dinge nun nicht mehr aufzuhalten ist. Auch Lewis sieht in unserer wahren Geschichte eine ganz phantastische:

„Wenn Sie sich anhören, was Albert Einstein gesagt hat, und wenn sie ‘Der dreizehnte Wächter’ lesen, wird sehr deutlich, dass unsere Geschichte viel interessanter ist, als uns immer erzählt wird. Die Technologie, in kürzester Zeit von Planet zu Planet zu reisen, ist nicht neu, sie ist nur vergessen. Wir haben es schon einmal gemacht – aber vor langer Zeit.“

Der Mensch, ein Bestseller im Universum?

Auch indigene Kulturen behaupten schon seit Generationen, dass der Mensch eine außerirdische Herkunft hat. Alte Kulturen, wie die Ägypter, die Sumerer und die Mayas haben in ihren zahlreichen Überlieferungen, die sie größtenteils als in Stein gemeißelte Reliefs hinterlassen haben, eine ähnliche Geschichte hinterlassen. Dazu Lewis wörtlich:

„Unsere Vorfahren, Menschen wie Sie und ich, waren viel intelligenter als wir vermuten und eingestehen. Die Vorstellung, dass einige unserer Vorfahren laut Einstein die Erde aus unbekannten Gründen verlassen haben, ist Gegenstand meines Romans und würde erklären, warum unser Planet für sie so besonders ist. Er ist auch ihr Zuhause.“

Dass Sternenvölker seit vielleicht Millionen von Jahren durch unsere Galaxie reisen und das wir ein Teil von ihnen sind, ist sicherlich nur schwer zu verstehen, vor allem vor dem Hintergrund der Tatsache, dass es noch immer Wissenschaftler gib, die behaupten, dass die Spezies Mensch einzigartig ist im Universum, gehen wir nun aber von der Tatsache aus, dass wir tatsächlich die Nachfahren eines oder verschiedener Sternenvölker sind, gäbe es die Spezies Mensch in Dutzendfacher Kopie im gesamten Universum (Verbotenes Wissen: Ist der Mensch das Ergebnis eines genetischen Experiments durch Außerirdische? (Videos)).

Viele Menschen sind gerade auf der Suche nach der Wahrheit, die sich irgendwo da draußen in den Weiten des Universums befindet und die uns vielleicht näher, als wir das gegenwärtig noch glauben können.

Wenn sie mehr zu diesem und vielen anderen verwandten Themen erfahren wollen, lesen Sie dazu auch mein neues Buch Operation Stargate – Unterwegs zu anderen Dimensionen.

Bleiben sie aufmerksam!

Literatur:

Die Weltraumverschwörung: Wer beherrscht die Herrscher der Erde?

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Verschlusssache UFOs

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede am 31.07.2019

About aikos2309

11 comments on “Die Evolution auf den Kopf gestellt: Verließen Außerirdische die Erde vor 20.000 Jahren und sind sie unsere Urahnen?

  1. Was hier Los? Immer selbe mit ausserirdischen dies das?!?!?
    Keiner kommt oder verlässt die erfe da es ein geschlossenes system mit Kuppel ist!
    Wieso ihr nicht mal darüber berichtet lässt mich zeweifeln das ihr genauso desinformaten seity bezhalte!

    1. Sie beherrschen leider nicht die deutsche Sprache. Demnach sind Sie nicht
      in der Lage Information von Desinformation zu unterscheiden.
      Niemand zwingt Sie unsere Seite zu lesen. Gehen Sie einfach zum nächsten Blog.

      Gruß
      PRAVDA TV

  2. Alles ist möglich…immer noch schlüssiger als vom Affen abstammend und irgendwann Menschen,nur die anderen Affen sitzen noch in den Bäumen…nicht sehr logisch

  3. Zu Operation Stargate:Ein Gedankensprung zurück in meine Kindheit als es noch schwarz weiß Fernseher gab. Mein jugendliches Interesse lag bei allem was mit den Pyramiden in Verbindung stand. Abends saßen wir vor dem Fernseher und holten uns die weite Welt in die gute Stube. Eine Nachricht hatte sich mir eingebrannt,welche ich bis heute als 65 jähriger nicht vergessen habe,dabei habe ich das gezeigte Bild immer noch vor Augen. Ausgrabungen an der Cheops Pyramide; Wochen vorher hatten die Archäologen ein Schiff ( Barke) frei belegt. Doch heute, wurde von dem Sprecher berichtet,haben die Archäologen eine runde Abdeckplatten freigelegt auf der sich auf dem äußeren Rand Symbole befanden. Die große Runde Abdeckplatte war im Fernseher gut zu sehen und der Moderator sprach davon,das am Folgetag die Platte live gehoben werden soll um das sich darunter befindliche zu sichten. Auf diese Live Übertragung warte ich bis zum heutigen Tag.Doch; ich sollte die Abdeckplatte doch noch sehen können.Es gab mal eine Fernsehserie Stargate,ich war recht erstaunt als ich ” meine Abdeckplatte” dort in Form eines Metalkreises wieder gesehen habe.lg jupi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.