Das “Osiris-Gerät”, die Barke des Horus und die Verbindung zur Bundeslade (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 9
  •  
  •  
  •  

Der Große Tempel von Sethos I. im Osiris-Heiligtum in Abydos enthält viele faszinierende Reliefs an den Wänden, die auch heute noch reich an Farben sind. Der Tempel ist sechs großen Göttern geweiht – Osiris, Isis, Horus, Amun-Ra, Ra-Hoor-Khuit und Ptah sowie Sethos I. selbst. Das Osiris-Heiligtum ist diesem Gott der Unterwelt und seinem Sohn Horus, dem Gott des Himmels, geweiht. Osiris wird häufig mit grünlicher Haut, einem länglichen Kopf und teilweise mumienartig umhüllten Beinen dargestellt.

In diesem Tempel finden wir eine Darstellung, die für die heutigen Anhänger der Prä-Astronautik von Bedeutung ist. Das Relief zeigt ein außergewöhnliches Objekt, von dem manche behaupten, dass es eine unbekannte Technologie darstelle. Es wurde von einem investigativen Mythologen namens William Henry Osiris-Gerät oder Osiris-Sternentor-Gerät genannt.

Henry stellte nach biblischen Angaben eine Verbindung zwischen dem Osiris-Gerät und dem Turm zu Babel her.

Im 23. Jahrhundert v. Chr. baute der sumerische König Nimrod eine Leiter (symbolisiert durch ein H) oder einen Turm (eigentlich ein Tor), die von Babylon in die Sterne reichten. Der eifersüchtige israelitische Gott Jahwe wurde nervös, dass die Menschheit sich durch den Bau dieses Tores “einen Namen oder einen Ruf macht”. Im Falle eines Erfolges, so das Buch Genesis, sei “nichts, was wir uns vorstellen können … für uns unmöglich”, schrieb Henry.

Bibel-Gelehrte sagen, Nimrod sei in Ägypten als Osiris, der ägyptische Gott der Auferstehung, bekannt gewesen. Beide werden mit Leitern oder Treppen zum Himmel in Verbindung gebracht. Das ist der Schlüssel. In Sethos’ Tempel von Abydos aus dem 14. Jahrhundert v. Chr. ist in der Osiris-Kapelle die prächtige Darstellung von Osiris als Säule oder Turm. Tatsächlich nannten die Ägypter diese Osiris-Säule das Ta-Wer oder ‘Band zwischen Himmel und Erde’. Das klingt für mich nach Babel.

Dann betrachtete der Forscher eine ähnliche Darstellung an der gegenüberliegenden Wand des Osiris-Heiligtums (siehe unten). Er deutet darauf hin, dass die Form des Schiffes ihn an die Form eines Wurmlochs im Weltraum erinnerte, und dass das Osiris-Gerät in die Figur von Sethos verwandelt worden sei.

(Screenshot von “Ancient Aliens”, Staffel 12, Folge 5, History Channel)

An der gegenüberliegenden Wand der Osiris-Kapelle in Abydos befindet sich das Osiris-Gerät, das, wie ich bemerkte, mit dem Schiff der Ewigkeit ausgestattet ist, auf dem der König als Stern in die Ewigkeit segeln wird. Dieses Schiff ähnelt einer modernen Zeichnung eines Wurmlochs. Achten Sie besonders auf Sethos I., der anscheinend seinen Körper in das Osiris-Gerät verwandelt hat… oder gerade herauskommt. Dies ist ein wunderbarer Moment der Transformation und Auferstehung, schrieb Henry.

(Osiris-Sternentor-Gerät von WilliamHenry.net)

Wenn es eine Verbindung zu Osiris, dem sumerischen König Nimrod und der Geschichte des Turms zu Babel gibt, könnte dieser Versuch, eine “Treppe zum Himmel” zu erschaffen, das Motiv für die biblische Zerstörung des Turms oder dieser Technologie sein? Wiederum stellen wir miteinander verbundene alte Geschichten zwischen den Ägyptern und der Bibel fest.

Der im Grab von König Tutenchamun gefundene Anubis-Schrein könnte eine physische Darstellung des Osiris-Geräts sein, das in seiner Erscheinung der biblischen Bundeslade ähnelt.

(Der Anubis-Schrein, YouTube-Screenshot)

Die Arche soll über seltsame Kräfte verfügen, wie zum Beispiel das Hervorrufen von Blitzen oder Flucht. Sie soll auch einen Fluch beinhalten.

Dazu schreibt Live Science:

Als die Arche von den Philistern beschlagnahmt wurde, wurden sie von Ausbrüchen von Tumoren und Krankheiten heimgesucht, wodurch die Philister gezwungen wurden, die Arche den Israeliten zurückzugeben. Einige Geschichten beschreiben, wie der Tod zu jedem kommen würde, der die Arche berührt oder in sie hinein gesehen hat.

Ein anderes heiliges Objekt, das der Bundeslade ähnelt, ist die Barke des Horus, die im Heiligtum des Horus-Tempels in Edfu gefunden wurde (siehe unten).

Globalegyptianmuseum.org schreibt:

… Es wird vermutet, dass die sogenannten Sonnenbarken, die in der Nähe von Grabmalen des Alten Königreichs gefunden wurden, den König durch die Unterwelt transportieren sollten. Die bekannteste ist das Boot von Cheops, das mittlerweile restauriert und für die Öffentlichkeit zugänglich ist, wo es neben seiner Pyramide in Gizeh gefunden wurde. Darüber hinaus gab es noch einen anderen Typ: die Barke, mit der (die Statue eines) Gott(es) in Ägypten transportiert wurde. Dieser Typ ähnelte einem gewöhnlichen Nil-Boot, war jedoch am Bug oder an beiden Enden mit einer Ägide geschmückt und hatte anstelle einer Kabine einen Schrein, der die Statue umgab. In den meisten Fällen hatten diese Barken auch Tragestangen, die auf den Schultern der Priester ruhten, die die Barke trugen.

Die heilige Barke im Heiligtum des Horus-Tempels von Edfu

Die Millionen-Dollar-Frage lautet heute: Wo ist die Bundeslade?

Die Babylonier plünderten und zerstörten den Tempel Salomos um 586 v.Chr. Theorien gibt es zuhauf, wie etwa, dass sie sich in der Kirche St. Maria von Zion in Aksum (Äthiopien) befindet.

Eine andere Theorie besagt, dass die Bundeslade von den Tempelrittern aus dem Tempel Salomos geschmuggelt wurde, die sie dann Richtung Westen nach Oak Island in Nova Scotia (Kanada) brachten. Wenn dies der Fall ist, bleibt sie verborgen, geschützt durch einen Fluch, genau wie der Fluch der Pharaonen beim Grab des Tutenchamun, wo der Anubis-Schrein gefunden wurde. Es gibt Hinweise darauf, dass die Templer einen gut geschützten Schatz auf der Insel vergraben haben, und viele Menschen sind bei der Suche danach gestorben.

Hinzu kam ein weiterer Fluch von Jacques de Molay, dem letzten Großmeister der Templer. Der vom französischen König Philipp IV. 1307 verfolgte Großmeister wurde an einem Freitag, dem 13., vor der Kathedrale Notre Dame zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt. Der Großmeister verfluchte diejenigen, die ihn zu Unrecht beschuldigten und verkündete die Unschuld des Ordens.

“Gott weiß, wer im Unrecht ist und gesündigt hat. Unglück wird bald diejenigen treffen, die uns fälschlicherweise verurteilt haben; Gott wird unseren Tod rächen”, sagte Molay. “Zweifelt nicht daran, alle, die gegen uns sind, werden wegen uns leiden. Ich erbitte, mein Gesicht der Jungfrau Maria zuzuwenden, aus der unser Herr Christus geboren wurde.” (Geoffroi de Paris)

Papst Clemens V. löste die Templer auf, nachdem vom König Anschuldigungen der Ketzerei erhoben wurden. Hatten sie auch gehofft, die Bundeslade oder auch den Heiligen Gral zu erhalten? Das ist nur eine Verschwörungstheorie. Wie dem auch sei, sowohl der Papst als auch der König starben bald danach, und der Fluch setzte sich lange danach fort und beseitigte über mehr als ein Jahrzehnt die gesamte Linie der Königsdynastie.

 

Papst Clemens starb nur 33 Tage nach Molays Hinrichtung. Sieben Monate später wurde König Philipp selbst schwer krank und verstarb unerwartet am 29. November. Im Laufe des nächsten Jahrzehnts neigte sich die kapetingische Dynastie, der König Philipp angehörte, ihrem Ende zu, als jeder der kinderlosen Söhne Philipps für kurze Zeit König wurde und starb.

Wenn es um Pharaonen und Tempelritter geht, scheint es, dass Flüche mehr als nur Mythen sind. Hängt der Fluch mit der mysteriösen Technologie zusammen, die wiederum mit diesen sehr ähnlichen heiligen Objekten verbunden ist?

Sie können eine visuelle Tour durch den Tempel von Sethos in Abydos unternehmen, einschließlich weiterer seltsamer Fundstücke (Wer hat das Osireion (Abydos) erbaut? Hier stimmt etwas nicht! (Video)), siehe unteres Video:



Literatur:

Wissen in Stein – Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas [2 DVDs]

Ancient Aliens Seasons 1-6

Das Geheimnis der Pyramiden [2 DVDs]

DIE PYRAMIDEN VON BOSNIEN. Mitten in Europa stehen die größten Pyramiden der Welt [erweiterte Neuausgabe der Limited Edition]

Video:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 13.10.2019

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.