Klimawandel: 11.000 Wissenschaftler fordern Bevölkerungsreduktion – NWO Agenda

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  

NWO-Agenda: Bevölkerungskontrolle durch biologische Waffen. Entsprechende Versuche gibt es schon lange. Auch Bill Gates gab offen zu, der Bevölkerungskontrolle Vorschub zu leisten. Biologische Waffen sind längst schon im Einsatz. Verschwörungstheorie? Sicher nicht.

Unter dem Deckmantel der “Allgemeinen menschlichen Werte” und der “Menschenrechte” sorgen vor allem die Marionetten in Washington, aber auch diverse Pseudo-NGOs weltweit für Chaos, Zerstörung und Unruhen.

Die Drahtzieher hinter diesen Maßnahmen, die schlussendlich zu einer “One World” bzw. einer “Neuen Weltordnung” (NWO) führen sollen, sind US-Oligarchen, die man in den meisten Medien gerne auch verharmlosend als “Philantropen” bezeichnet. Neben bekannten Namen wie den Rockefellers oder auch George Soros, gehört auch Bill Gates zu ihnen.

Mittels der sogenannten “Bill and Melinda Gates Foundation” soll beispielsweise das Ziel umgesetzt werden, das globale Bevölkerungswachstum dramatisch zu reduzieren. In einer Rede auf der TED2010 Conference in Long Beach, Kalifornien, mit dem Titel “Innovating to Zero”, machte Bill Gates dies deutlich. Neben der wissenschaftlich ohnehin absurden Forderung, den menschgemachten Ausstoß von CO2 bis 2050 auf Null zu reduzieren, verlautbarte der Microsoft-Gründer noch Bedeutendes:

“Zuerst gehen wir die Bevölkerung an. Heute leben auf der Welt 6,8 Milliarden Menschen. Dies wird sich auf 9 Milliarden steigern. Jetzt, wenn wir einen wirklich guten Job mit neuen Impfungen machen, Gesundheitsvorsorge und der Fortpflanzungs-Gesundheitsvorsorge, können wird dies um bis zu 10 oder 15 Prozent reduzieren.” (Bill Gates: „Impfen ist die beste Art der Bevölkerungsreduktion“ (Video))

Das heißt: Einer der mächtigsten Männer dieser Welt erklärte ganz offen und ehrlich, dass Impfungen zu zur Reduktion der Weltbevölkerung beitragen sollen. Noch im selben Jahr, 2010, verkündete Gates zudem, bis zum Jahr 2020 insgesamt 10 Milliarden Dollar in die Entwicklung von Impfstoffen zu stecken, die dann in Entwicklungsländer geschickt werden sollen (Schwedischer Forscher schlägt vor Menschenfleisch zu essen, um den Klimawandel zu bekämpfen).

Damit scheint Gates direkt an das “Project Coast” der südafrikanischen Regierung der 1970er-Jahre anknüpfen zu wollen, in denen chemische und biologische Waffen entwickelt werden sollten um möglichst auch als “ethnische Waffen” zu dienen. Aber auch in Australien dachte man in den 1940er-Jahren daran, biologische Waffen gegen “überbevölkerte Länder in Südostasien” einzusetzen, wie der australische Mikrobiologe und Nobelpreisträger Macfarlante Burnet die australische Regierung aufforderte.

Es ist durchaus möglich, dass man mittels spezieller Krankheitserreger bestimmten Ethnien Schaden zufügen kann. Und wer weiß, vielleicht konnte man inzwischen schon entsprechende Erreger züchten, die zum Beispiel speziell Schwarze unfruchtbar machen. Auch der Einsatz von Ebola und Marburg-Fieber in Afrika durch US-Geheimdienste (mit Unterstützung des US-amerikanischen CDC) zu dieser Zeit in belegt.

Nun befürchtet man (wohl nicht zu unrecht), dass auch der Zika-Virus gezielt entwickelt wurde, um in den tropischen Ländern – in denen die Geburtenraten nach wie vor hoch sind – aus Angst vor missgebildeten Kindern die Verhütungsquote massiv in die Höhe zu treiben.

11.000 Wissenschaftler fordern Bevölkerungsreduktion

Na wer hätte das gedacht: 11.000 Wissenschaftler fordern im Kampf gegen den Klimawandel die Reduktion der Weltbevölkerung… (Dekadent: Zur Bekämpfung des Klimawandels sollen die Menschen keine Babys mehr bekommen)

Vor über 40 Jahren schwenkten Wissenschaftler aus 50 Nationen von der langjährige These der „globalen Abkühlung“, die die Erde mit Eis bedecken sollte, hin zum sogenannten „CO2-Klimaproblem“, das zu Theorien über die globale Erwärmung führen sollte – mit steigenden Meeresspiegeln und wirtschaftlichen Katastrophen.

„Jetzt, vier Jahrzehnte später, schlägt eine größere Gruppe von Wissenschaftlern einen weiteren, viel dringlicheren Alarm“, so Bloomberg. „Rund 11.000 Wissenschaftler rufen in Massen-Klimaalarm zur Bevölkerungskontrolle auf.“

Über 11.000 Experten aus der ganzen Welt haben sich zusammengeschlossen, um Lösungen für den „Klimanotfall“ zu fordern, einschließlich der Bevölkerungskontrolle, die „in einem Rahmen, der die soziale Integrität gewährleistet, stabilisiert und im Idealfall schrittweise reduziert werden muss“ (Klima-Fanatiker: Wachsende Kritik am Totalitarismus und Autoritätswahn der Weltuntergangssekte).

„Wir erklären mit mehr als 11.000 Wissenschaftlern aus der ganzen Welt eindeutig und eindeutig, dass der Planet Erde vor einem Klimanotfall steht“, warnten die Wissenschaftler in der Dienstagausgabe von BioScience in einem Bericht, der viele beängstigende Diagramme enthält.

Die Lösung? Weniger Menschen! So berichtet „Bloomberg“:

Die Diagramme zeigen, wenn sie nacheinander aufgenommen werden, einen verheerenden Trend für die Gesundheit der Planeten. Vom Fleischkonsum über Treibhausgasemissionen und Eisverlust bis hin zum Anstieg des Meeresspiegels und extremen Wetterereignissen zeichnen sie ein düsteres Porträt von 40 Jahren verpasster Möglichkeiten.

Die Wissenschaftler fordern die politischen Entscheidungsträger ausdrücklich auf, schnell systematische Veränderungen in der Energie-, Lebensmittel- und Wirtschaftspolitik umzusetzen. Sie gehen aber noch einen Schritt weiter und betreten das politisch belastete Gebiet der Bevölkerungskontrolle. Sie müsse „in einem Rahmen stabilisiert und im Idealfall schrittweise abgebaut werden, der die soziale Integrität gewährleistet.

Wir sind ermutigt vom jüngsten Anstieg der Besorgnis“, heißt es in dem Brief. „Regierungsbehörden geben Klimanotstandserklärungen ab. Schulkinder streiken. Ökozidklagen werden vor Gerichten geführt. Bürgerbewegungen fordern Veränderungen, und viele Länder, Bundesstaaten und Provinzen, Städte und Unternehmen reagieren.“

Nun ja, eine globale Entvölkerung für die Klimareligion ist nichts Neues. Massensterilisierungen, umfangreiche Kriege, die systematische Vergiftung der Menschen mit die Fruchtbarkeit reduzierenden Mitteln und noch viel mehr kommt da einem in den Sinn.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Das Chemtrailhandbuch: Was sich wirklich über unseren Köpfen abspielt

Quellen: PublicDomain/contra-magazin.com am 08.11.2019

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.