Nun auch in Wales: Vogelschwarm fällt vom Himmel

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 16
  •  
  •  
  •  
  •  

Auch in Wales hat sich jetzt die gespenstische Szene abgespielt: Ein Vogelschwarm scheint plötzlich scheinbar grundlos tot vom Himmel gestürzt zu sein.

Die walisischen Behörden untersuchen aktuell einen rätselhaften Vorfall, bei dem ein ganzer Schwarm von Vögeln – hauptsächlich Stare – ohne ersichtlichen Grund plötzlich tot vom Himmel fiel.

Hannah Stevens hatte den Vorfall gemeldet, weil sie auf der Rückfahrt von einem Arzttermin in der Nähe des Sees Llyn Llywenan Hunderte von toten Vögeln auf der Straße entdeckte. Sie erinnerte sich, dass sie nur eine Stunde zuvor die Tiere putzmunter am Himmel gesehen hatte, als sie die selbe Strecke zu ihrem Arzt hingefahren war.

„Sie dachte sich noch: ‚Oh, das ist aber ein ganz schön großer Vogelschwarm‘, und dann auf dem Rückweg fand sie sie sie alle tot auf der Straße. Sie rief mich an und erzählte mir, dass sie es nicht glauben könne, was sie gerade gesehen habe. Es war sehr beunruhigend. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass sie vergiftet wurden, aber wir wissen es nicht. Es ist schwer zu sagen”, berichtete Stevens‘ Partner Dafydd Edwards gegenüber Sky News.

Die örtlichen Polizei- und Wildtierbehörden haben inzwischen die Untersuchung des Vorfalls eingeleitet. „Wir wissen nicht, wie es passiert ist”, gesteht ein Beamter.

„Es gibt etwa 225 tote Stare und viele andere Arten auf beiden Seiten der Büsche. Wir müssen einige von ihnen einsammeln, um sie auf Gift oder etwas anderes, das sie hätte töten können, untersuchen zu lassen. Wenn jemand irgendwelche Informationen oder etwas Ungewöhnliches gesehen haben sollte, dann sollte man es uns bitte wissen lassen.”

Dass aus unerklärlichen Gründen Vögel vom Himmel stürzen, scheint ein weltweites Phänomen zu sein, denn auch aus den USA und Kanada wurden Fälle bekannt.

Und Forscher von der University of Washington veröffentlichten in diesem Sommer im Fachblatt Plos One eine Studie, in der sie sie über ihre Entdeckung eines auffälligen Vogelsterbens auf den Pribilof-Inseln in der Beringsee berichteten (Chemtrails, HAARP & Co.: Der Krieg gegen die Erde geht in die letzte Runde).

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 26.11.2019

 

USA: Wieder stürzten Hunderte tote Vögel vom Himmel

Februar 2018: Ein rätselhafter Zwischenfall hat die Einwohner einer Kleinstadt im US-Bundesstaat Utah in Angst versetzt, denn sie haben beobachtet, wie Hunderte von toten Vögeln vom Himmel auf eine Straße fielen. Nun fragen sich die besorgten Bürger, welche mysteriöse Quelle die Tiere in der Luft getötet haben könnte.

Der unerklärliche Vorfall ereignete sich am 29. Januar entlang einer Straße der Stadt Draper und hinterließ zahlreiche verwirrte Menschen. „Sie fielen wie Blätter vom Himmel”, sagte einer der verblüfften Zeugen gegenüber dem Fernsehsender KSTU-FOX 13. Insgesamt wurden über 200 tote und 17 noch lebende Stare gefunden, die entlang der Straße 300 East lagen, und die Bilder der Szene sorgten in den sozialen Netzwerken für großes Aufsehen und reichlich Diskussionsstoff.

Nun wird wild spekuliert, wer oder was für dieses plötzliche Massensterben verantwortlich gewesen sein könnte und die Theorien reichen vom Blitzschlag über Außerirdische bis hin zu einem paranormalen Ereignis. Auch Chemtrails und HAARP stehen bei den Usern genauso ganz weit oben in der Liste der möglichen Ursachen, wie auch die Warnung vor einer biblischen Apokalypse. Und der Versuch, das Rätsel durch einen Polizeibeamten lösen zu lassen, heizte die Spekulationen nur noch mehr an. Denn nachdem er selbstsicher Außerirdische, Tarnvorrichtungen und Gift ausschließen konnte, erklärte Sergeant Chad Carpenter, dass „die Vögel einfach nur entlangflogen und in die Seite eines großen Fahrzeugs krachten”. (Bayern: Chemtrails – katastrophale Konzentration von Aluminium, Barium und Arsen in der Atemluft amtlich bestätigt!).

Diese eigentlich unhaltbare Erklärung sorgte bei den Befürwortern der UFO-Theorie jedoch für große Zustimmung und sie argumentieren, dass ein außerirdisches Raumschiff schließlich ja tatsächlich als ein solches »großes Fahrzeug« anzusehen sei.

Letztendlich bleibt es ein Rätsel, was die Vögel vom Himmel holte, denn es gibt keinerlei Hinweise auf die Ursache. Und es handelt sich nicht um einen Einzelfall, denn aus dem US-Bundesstaat Massachusetts wurde im September 2016 ebenfalls ein solcher rätselhafte Fall gemeldet, als im Bostoner Stadtteil Dorchester insgesamt 47 Vögel vom Himmel auf die Bakersfield Street fielen.

Und auch dort waren die verantwortlichen Behörden ratlos, was die Ursache gewesen sein könnte. Und im Oktober 2016 standen die  Behörden von Cumberland County im US-Bundesstat New Jersey vor dem gleichen Rätsel, als über 200 Rotschulterstärlinge ohne ersichtlichen Grund vom Himmel fielen (Flugzeugmechaniker erörtert Chemtrail-Aerosol-Sprühausrüstung an Bord von Verkehrsflugzeugen (Videos)).

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 26.11.2019

Nordamerika: Erneut tote Vögel vom Himmel gefallen

September 2018: In der kanadischen Provinz British Columbia hat sich eine mysteriöse Szene abgespielt: Dutzende von Vögeln fielen plötzlich auf unerklärlicherweise vom Himmel.

Passanten und Autofahrer waren erschrocken, als sie am 14. September in der Stadt Tsawwassen zusehen mussten, wie in der Nähe eines Fährhafens plötzlich Vögel vom Himmel auf die Straße fielen. Zu den Augenzeugen zählte auch Kevin Beech, der den Vogelschwarm – vermutlich Stare – völlig normal und scheinbar bei bester Gesundheit am Himmel fliegen sah, bevor sie ohne ersichtlichen Grund schlagartig ihren Flug abbrachen und zu Boden stürzten.

„Es war wie ein Vogelregen”, wird Beech auf CBC zitiert, „es war wirklich gruselig, überall tote Vögel.” Seine Empfindungen wurden von einem anderen Zeugen namens Shawn Phillips geteilt, der das Ereignis ebenfalls als „unwirklich” und „gruselig” bezeichnete. Phillips hatte sogar seinen Wagen angehalten, um nachzusehen, ob er noch etwas für die bedauernswerten Tiere tun und ihnen helfen konnte. Er musste jedoch feststellen, dass keines von ihnen den heftigen Sturz aus großer Höhe überlebt hatte.

Über die Ursache dieses mysteriöse Ereignis sind sich die Wildexperten nicht ganz sicher, vermuten aber, dass eine Kombination aus Unterernährung und eine durch schlechtes Wetter bedingte Überbelastung möglicherweise einen negativen Einfluss auf die Vögel gehabt haben könnte, sodass sie kraftlos einfach vom Himmel fielen. Die Kadaver der verendeten Vögel wurden eingesammelt und werden untersucht, um zu versuchen, festzustellen, was hinter ihrem rätselhaften Massensterben steckt.

Letztendlich bleibt es ein Rätsel, was die Vögel vom Himmel holte, denn es gibt keinerlei Hinweise auf die Ursache. Und es handelt sich nicht um einen Einzelfall, denn aus den US-Bundesstaaten Massachusetts wurde im September 2016 ebenfalls ein solcher rätselhafte Fall gemeldet, als im Bostoner Stadtteil Dorchester insgesamt 47 Vögel vom Himmel auf die Bakersfield Street fielen.

Und auch dort waren die verantwortlichen Behörden ratlos, was die Ursache gewesen sein könnte. Und im Oktober 2016 standen die  Behörden von Cumberland County im US-Bundesstat New Jersey vor dem gleichen Rätsel, als über 200 Rotschulterstärlinge ohne ersichtlichen Grund vom Himmel fielen. Nur drei Monate später, am 29. Januar 2017, ereignete sich das gleiche Phänomen im US-Bundesstaat Utah ,wo in er Stadt Draper über 200 tote Vögel auf die Erde stürzten.

Dass tatsächlich Kraftlosigkeit wegen Unterernährung die Ursache gewesen sein könnte, klingt jedenfalls wenig glaubwürdig, denn dass sie so plötzlich bei so vielen Vögeln gleichzeitig auftritt, erscheint kaum wahrscheinlich.

Literatur:

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

Chemische Kondensstreifen (“Chemtrails”) über Deutschland: Der Grosse Bruder und die Umsetzung seines Berichts von IRON MOUNTAIN

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 26.11.2019

 

About aikos2309

4 comments on “Nun auch in Wales: Vogelschwarm fällt vom Himmel

  1. Das kommt von Chemtrails, die wollen uns vergiften, aber die haben eins nicht bedacht,sie atmen die gleiche Luft wie wir, und mit 5G werden sie auch bestraft hahaha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.