Hausmittel gegen graue Haare

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 2
  •  
  •  
  •  

Das Ergrauen der Haare ist ein Symptom, dass viele fürchten und das meist unvermeidbar ist. Zwar handelt es sich dabei um einen natürlichen Prozess, der nicht komplett aufgehalten werden kann. Dennoch gibt es einige Tipps & Tricks, um dem Ergrauen vorzubeugen oder entgegenzuwirken.

Doch welche Hausmittel gegen graue Haare helfen wirklich? Wie gut wirken Kosmetikprodukte wie Shampoos? Was für Heilmethoden aus der Alternativmedizin stehen zur Verfügung? Und ist es möglich, die grauen Haare mit Medikamenten zu behandeln? Nachfolgend haben wir alle wirksamen Hausmittel gegen graue Haare für Sie zusammengestellt.

So können etwa Zwiebeln, Kokosöl oder natürliche Shampoos gegen das Ergrauen eingesetzt werden. Außerdem finden Sie hier Tipps dazu, wie Sie grauen Haaren vorbeugen kann und welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen, wenn die Haare bereits ihre Farbe verloren haben.

Wann & warum ergrauen die Haare?

Im Laufe des zunehmenden Alters verlieren die Haare das farbgebende Pigment Melanin und werden, zum Leidwesen vieler, dann grau. Durch eine Reihe von Prozessen, wie der Abnahme des Enzyms Katalase, wird die Neubildung von Melanin behindert bis gestoppt. Aber auch andere Ursachen, ob die genetische Veranlagung oder ein traumatisches Erlebnis, Stress & Erkrankungen können zu dieser Störung führen und das Haar bereits vor dem hohen Alter ergrauen lassen.

Neben einer ungesunden Lebensweise sowie Nikotin- aber auch Alkoholgenuss und einer nicht ausgewogenen Ernährung, welche mit Sicherheit das frühzeitige Ergrauen der Haare provozieren, ist gerade der Arbeitsstress in der heutigen Gesellschaft maßgeblich an diesem Problem beteiligt. Gerade Letzteres lässt den Umkehrschub zu, dass mit einer gesunden Ernährung, dem Vermeiden von Rauchen und Alkoholkonsum, sowie der Vermeidung von unnötigem Stress das vorzeitige Ergrauen der Haare hinausgezögert werden kann.

Zu guter Letzt ist es jedoch im Alter nicht ausgeschlossen, dass das Haar seine natürliche Farbe verliert und sich dann eine Graufärbung einstellt. Sollten gerade jüngere Betroffene jedoch auf Nummer sicher Gehen wollen, ist der Gang zum Arzt angeraten, um zumindest das Auftreten einer Erkrankung auszuschließen (Gesundheit: Wissenschaftliche Studien zu Kokosöl).

Hausmittel gegen Graue Haare – Was hilft? Die bestbewährten Hausmittel!

Ebenso, wie die Vorbeugung in puncto graue Haare, gibt es auch Möglichkeiten zur schnellen Hilfe, wie Hausmittel und alternative Heilmittel. Im allgemeinen jedoch lassen sich graue Haare im Alter nicht vermeiden. Lediglich die Vorbeugung durch eine gesunde Lebensweise und das Vermeiden übermäßigen Stress helfen den Prozess des Grau werden der Haare vorzubeugen.

Gerade im Internet lassen sich viele Hausmittel zur Hilfe gegen graue Haare finden. Auf den verschiedensten Webseiten stehen dazu zahlreiche Beispiele, mit denen Betroffene unterschiedlichste Möglichkeiten finden können, etwas Zeit zu gewinnen, bevor sich das graue Haar nicht mehr aufhalten lässt.

Für die unterschiedlichsten Anliegen gibt es Naturprodukte, die sich leicht und schnell zu Hause zubereiten und anwenden lassen. Ist das Ergrauen im Anmarsch können hier sicher das Ziehen des einen oder anderen betroffenen Haares Wirkung zeigen, um dann im Anschluss gewarnt, das weitere Ergrauen aufzuhalten. Stress bewältigen ist hilfreich Stresspegel senken & graue Haare vermeiden

Auch wenn Stress nicht immer zu vermeiden ist, so können Betroffene hier bereits mit beruhigenden Kräutertees und Wohlfühlbädern den Stresspegel maßgeblich senken und somit das vorzeitige Ergrauen der Haare vermeiden. Besonders hilfreich kann ein Stressbewältigungstraining sein, um die Pigmentproduktion zu aktivieren und Körper sowie Geist zu regenerieren.

Hier kann nun der Betroffene selbst nach eigenen Methoden suchen, auf die er anspricht oder kann sich ausgiebig im Internet informieren und Methoden leicht verständlich für sich ausprobieren. Natürliche Produkte vorziehen Pflanzliche statt chemische Shampoos.

Auch entsprechende Shampoos und Spülungen, die eine Austrocknung der Haare verursachen, tragen maßgeblich zum schnelleren Ergrauen der Haare bei und sollten deshalb gezielt ausgewählt werden. Selbstgemachte oder auch im Handel erworbene natürliche Produkte, wie zum Beispiel Shampoos auf Basis von Roggenmehl, Kastanie und Birke verhindern, dass das Haar zu schnell austrocknet und somit schneller ergraut, als Haare, welche immer eine natürliche und versorgende Pflege erhalten.

Zudem vermeiden natürliche Produkte die besorgniserregende Chemiekeule, die generell dafür sorgt, die natürliche Haarstruktur zu schädigen oder gar eine allergische Reaktion hervorrufen kann (Gesundheit: Kokosöl kann den Alterungsprozess verlangsamen).

Kopfmassagen mit Ölen & Co.

Ebenso wirksam, wie wohltuend, eignen sich Kopfhautmassagen mit diversen natürlichen Ölen, wie Mandel– oder Kokosöl. Zudem verlangsamen diese Produkte in der Anwendung das Ergrauen der Haare. Aber auch Zwiebeln geben ein gutes Hausmittel gegen graue Haare ab. Kokosöl mit Curry Blättern Um die Heilwirkung der Kopfmassage zusätzlich zu unterstützen, können Sie sich eine Haarkur aus Curry Blättern und Kokosöl herstellen.

Gerade die Curry Blätter sind aufgrund ihres hohen Vitamin-B-Gehalts ein sehr effektives Hausmittel gegen graue Haare. Das Vitamin trägt nämlich zur Wiederherstellung der natürlichen Haarpigmente der Follikel bei, sodass das Ergrauen der Haare zurückgeht. Das Kokosöl liefert den Haaren indes ausreichend viel Feuchtigkeit und kann zudem beschädigte Haare reparieren.

Geben Sie für die Anwendung einfach zwei Tassen Kokosöl mit zwei Handvoll Curry Blättern zum kochen. Lassen Sie das Gemisch für etwa sechs bis acht Minuten kochen, bis die Curry Blätter sich schwarz verfärben. Lassen Sie die Mischung anschließend abkühlen und seihen Sie das Öl danach ab.

Sie können die selbst gemachte Haarkur Abend auf Ihre Kopfhaut massieren und dann am nächsten Tag auswaschen. Wiederholen Sie die Anwendung drei Mal wöchentlich. Zwiebel als natürliches Hilfe Ein natürliches Hausmittel gegen graue Haare Auch Zwiebeln sind ein bewährtes Hausmittel gegen graue Haare. Sie können vor einem frühzeitigen Ergrauen der Haare schützen und die Produktions von Katalase fördern. Katalase ist ein natürliches Antioxidans, dessen Produktion bei grauen Haaren oft vermindert ist.

Um von der Heilwirkung zu profitieren, können Sie sich eine Kur aus Zitronensaft und Zwiebelsaft herstellen. Hacken Sie dafür einfach eine Zwiebel in kleine Stücken und pressen Sie deren Saft dann durch ein Tuch. Vermischen Sie anschließend etwa drei Teelöffel des Zwiebelsafts mit zwei Teelöffeln vom Zitronensaft. Massieren Sie die Kur auf Ihre Kopfhaut, lassen Sie sie eine halbe Stunde bis Stunde einwirken und waschen Sie sie dann mit Shampoo aus. Sie können die Anwendung vier bis fünf Mal wöchentlich und über zwei Wochen lang durchführen.

Gesunde Ernährung: Gesund essen als Hausmittel gegen graue Haare

Bei grauen Haaren gibt es sicher kein Allheilmittel, dennoch kommt es bei frühzeitigem Ergrauen sicher auf die Ursachen an. Handelt es sich um eine Mangelernährung, dann sollten Betroffene hier definitiv ihre Ernährung umstellen. Mit einer vitaminreichen und vor allem ausgewogenen Ernährung können Betroffene den Prozess vorbeugen beziehungsweise verlangsamen. Insbesondere Stress, Alkohol – und Nikotinsucht sollten vermieden werden (Ist Kokosöl gefährlich? Warum Kokosöl kein Gift ist! Expertin entschuldigt sich).

Im Endeffekt sind graue Haare allerdings keine Aussage über das Wohlbefinden der Betroffenen Person, sondern eben nur graue Haare.

Medizinskandal Alterung Medizinskandal Impotenz Medizinskandal Depressionen



Literatur:

Krebserreger entdeckt!: Die verblüffenden Erkenntnisse einer russischen Forscherin

Cannabis gegen Krebs: Der Stand der Wissenschaft und praktische Folgerungen für die Therapie

Krebs und Homöopathie: Natürliche Hilfe bei den häufigsten Nebenwirkungen von Chemo-, Strahlentherapie und Operation

Reinigung der inneren Organe: Entschlacken und entgiften Sie Ihren Körper

Quellen: PublicDomain/krank.de am 14.02.2020

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.