Nicht euer Ernst? BILD: Wer ist wichtiger für die Welt? – Greta oder Trump?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 7
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Volksverdummung ist bereits Mitte Januar 2020 auf dem Höhepunkt!

Wohlgemerkt: Dieses Jahr stehen die Präsidentschaftswahlen in den USA an (3. November 2020). Die linken US-Demokraten und die Fake-News-Medien versuchen schon jetzt den aktuellen Amtsinhaber Donald Trump zu „stürzen“. Von Guido Grandt.

Natürlich auch die deutsche Presse, die sich trotz ihrer normalerweise journalistischen Objektivität fast einstimmig gegen Trump positioniert hat.

Darunter auch „Europas größte Tageszeitung“, die BILD.

Das Massenblatt fragt heute doch allen Ernstes:

Auf dem (WEF) in Davos (Schweiz) treffen tatsächlich Welten aufeinander: „Fridays for Future“-Anführerin Greta Thunberg (17) und US-Präsident Donald Trump (73). Beide sollen bei dem Treffen der Mächtigen auftreten.

BILD fragt Sie, liebe Leser: Wer ist wichtiger für die Welt?

Thunberg oder Trump – wen halten Sie für wichtiger und warum? Schicken Sie uns Ihre Botschaft im Video! (Facebook-Panne enthüllt, dass Greta Thunbergs Vater als die jugendliche Klimaaktivistin auftritt)

Originalquelle: https://www.bild.de/politik/2020/politik/greta-oder-trump-wer-ist-wichtiger-fuer-die-welt-sagen-sie-ihre-meinung-im-video-67448912.bild.html

Wie bitte?

Ein 17-jähriges Mädchen, eine Teeny-Klimaaktivistin, eingespannt von der Öko-Lobby, soll vielleicht sogar wichtiger sein, als der „mächtigste“ Mann der Welt, nämlich der US-Präsident? (Fake-Klimawissenschaft: Greta Thunberg nach Fake-Foto in der Kritik – “Heilige und Scheinheilige liegen oft ganz nah beieinander”)

Alleine diese Frage zu stellen ist so deplatziert, dass einem die Worte fehlen!

Ganz ehrlich: Viele meiner amerikanischen Kollegen lachen sich tot über so viel „Dummheit“ der deutschen Presse, so etwas überhaupt zu fragen!

Mit den Hintergründen zu Greta Thunberg und ihrer Agenda habe ich bereits ausführlich publiziert.

So zum Beispiel am 23. Dezember 2019 mit folgendem Content auf meinem Blog:

„Ich will nicht sterben!“- Angst, Panik, Hoffnungslosigkeit & Generationenhass! – So werden Kinder mit der GRETA-AGENDA umkonditioniert!

Niemand spricht über dieses Tabu:

Die Greta-Agenda führt bei Kindern zu Angst, Panik, Hoffnungslosigkeit & Generationenhass!

Eine Betrachtung des Klima-Wahns aus anderer Sicht! (Thunberg-Connection: Die Promi-Familie und Blutsverwandtschaften).

Seit langem ist klar, dass hinter dem „Phänomen“ Greta Thunberg nicht nur ein mächtiges Netzwerk steckt, das überwiegend von der Elite und damit von reichen Leuten unterstützt wird, sondern auch eine bestimmte Agenda verkündet!

Wie sonst kann eine 16-Jährige die mächtigsten Menschen der Welt treffen und vor den einflussreichsten Gremien dieses Planeten sprechen?

Wie sonst kann eine 16-Jährige es auf die renommierte Time zur „Person of the year“ schaffen?

Die Website The Vigilant Citizen schreibt dazu folgerichtig:

Fakt ist: Bei der Greta-Agenda geht es nicht um Action, sondern um Emotionen. Es geht darum, der Jugend Angst, Panik und sogar Hoffnungslosigkeit zu vermitteln.

Hier ist eine aktuelle Überschrift, die die wahre Wirkung der Greta-Agenda auf die Welt zusammenfasst:

(Eine Überschrift der kanadischen Zeitung National Post)

Quelle: https://vigilantcitizen.com/vigilantreport/greta-boomers-and-witchcraft-the-hidden-agendas-of-2019/

Die kanadische Zeitung National Post schrieb am 17. Dezember 2019 dazu:

„Wir werden sterben“: Mutter aus Toronto sagt, die junge Tochter habe Angst vor der Präsentation der Schule über den Klimawandel
Eine Gruppe von Sieben- und Achtjährigen hatte sich in der Bibliothek ihrer Schule versammelt, um sich ein Video einer Rede anzusehen, die Greta Thunberg bei der UN hielt

Eine Mutter aus Toronto sagt, eine verwirrende Schulpräsentation, an der die jugendliche Aktivistin Greta Thunberg beteiligt war, und eine tickende Uhr ließen ihre kleine Tochter den bevorstehenden Untergang der Erde fürchten, und die Schulen sollten vorsichtiger sein, was sie den Siebenjährigen beibringen.

Mindestens ein Kind rief während eines Vortrags über den Klimawandel, der am 4. Oktober in einer Klasse der 2. und 3. Klasse gehalten wurde, „Ich will nicht sterben“ (Klimawandel: 11.000 Wissenschaftler fordern Bevölkerungsreduktion – NWO Agenda).

Eine Gruppe von sieben- und achtjährigen Kindern hatte sich in der Bibliothek der Elmbank versammelt Junior Middle Academy in Etobicoke, um ein Video einer Rede zu sehen, die Greta auf dem UN-Klimagipfel am 23. September hielt.

In ihren Äußerungen beschuldigt eine sichtlich verärgerte Greta die Weltführer, künftige Generationen gescheitert zu haben, den Klimawandel zu ignorieren und ihre Kindheit zu stehlen:

„Die Menschen leiden. Leute sterben. Ganze Ökosysteme brechen zusammen “, sagt sie. „Wir stehen am Beginn eines Massensterbens und alles, worüber Sie sprechen können, sind Geld und Märchen von ewigem Wirtschaftswachstum. Wie kannst du es wagen!“

Nach der fünfminütigen Rede von Greta wurde auf dem Projektor eine große Kohlenstoffuhr angezeigt, die von acht Jahren an herunter gezählt wurde – die geschätzte Zeit, die nach Angaben von Mercator Research benötigt wird, um die Welt um 1,5 Grad Celsius zu erwärmen Institut für Global Commons und Klimawandel. Die Uhr kann so geändert werden, dass 26 Jahre angezeigt werden. Dies ist die geschätzte verbleibende Zeit, um eine Erwärmung um 2 ° C zu vermeiden Gegenwind für Klima-Greta: Friedensnobelpreis futsch, und UN-Wutrede entpuppt sich als Plagiat (Videos)

Video:

„Sie ist wie ‚Mama, sie sagten, dass wir in acht Jahren sterben werden“, sagte Blazevic …

Blazevic sagt, ihre Tochter erinnere sich daran, wie ihre Freundin „Ich will nicht sterben“ geschrien habe und dann der Rest der Klasse dazukam. TDSB-Sprecher Ryan Bird sagte jedoch, es sei ein Schüler, der die Bemerkung während des Vortrags machte, und der Lehrer Sofort sagte der Klasse, dass das nicht wahr sei. Der Lehrer setzte sich später mit dem Kind und seinen Eltern in Verbindung, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung war, sagte Bird.

„Wir wurden von der Familie versichert, dass er in der Tat nur ein Scherz war“, sagte Bird.

Aber Blazevic sagt, ihre Tochter habe die Bemerkung – und die düstere Warnung in der Präsentation „für die Entwicklung ungeeignet“ – zu Herzen genommen.

Doch auch Psychologen haben längst erkannt, wie destruktiv Gretas Weltuntergangs-Fantasien sein können.

Die National Post weiter:

Elizabeth Allured, eine New Yorker Psychologin und Co-Präsidentin der Climate Psychology Alliance North America, war sich einig, dass die Präsentation für einen Achtjährigen intensiv gewesen sein könnte.

„Sollen sie sich von Greta ermächtigt fühlen oder sollen sie das Gefühl haben, dass sie ihnen sagen, dass ihr Leben schrecklich wird?“, Sagte Allured. „Ich denke, (die tickende Uhr) macht Kindern nur Angst – und das verständlicherweise.“

Stattdessen sollten Kinder in diesem Alter Hoffnung bekommen und Dinge lernen, die sie in ihrem eigenen Leben tun können, um einen positiven Einfluss auf die Umwelt zu haben …

Robert Gifford, Professor für Psychologie und Umweltstudien an der University of Victoria, sagte, eine kontextualisierte Darstellung könne dazu beitragen, die Wirkung der Botschaft abzuschwächen. Aber für den durchschnittlichen Achtjährigen war es wahrscheinlich „unangemessen“.

„Wir wissen, dass nicht nur Kinder, sondern jedes Alter von extremen Präsentationen eine Reaktion auf die Botschaft hervorrufen können“, sagte Gifford. „Eine gute Botschaft für Kinder … ist es, der Idee entgegenzuwirken, dass es hoffnungslos ist.“

„Kinder müssen wissen, dass es einen Weg gibt, dieses Problem zu lösen, anstatt zu glauben, dass wir alle zum Scheitern verurteilt sind. Ich denke nicht, dass wir zum Scheitern verurteilt sind, wenn wir die entsprechenden Maßnahmen ergreifen “, sagte Allured. Kinder „brauchen einen Ansatz, der sich auf die wundervollen Aspekte unseres Ökosystems konzentriert, wie es uns unterstützt und wie großzügig es derzeit in den meisten unserer Leben ist.“

Aber:

Es sind nicht nur Kinder, die Gefahr laufen, sich über die wahrgenommene Bedrohung durch den Klimawandel Sorgen zu machen. Eine wachsende Anzahl von Psychologen berichtet von Fällen, die als „Öko-Angst“, „Öko-Lähmung“ oder „Umweltkummer“ bezeichnet werden.

In einer E-Mail von Geschäftsführerin Sandy Spyropoulos, die Blazevic mit der Post teilte, heißt es, dass 69 Kinder in drei Klassen im Alter von sieben bis 13 Jahren die Präsentation sahen.

„Wir sind auf das Fachwissen unserer Lehrer und Mitarbeiter angewiesen, um mit den Schülern auf altersgerechte Weise sprechen zu können“, sagte Bird. „Ich denke, es gibt eine gute Balance.“

Blazevic sagte, sie sei besorgt, dass andere Kinder möglicherweise immer noch Schwierigkeiten hätten, damit fertig zu werden, aber sie habe es niemandem erzählt.

„Ich verstehe, dass sie über den Klimawandel unterrichten werden“, sagte Blazevic und fügte hinzu, dass sie das Thema zuvor mit ihrer Tochter besprochen hatte. „Aber sie müssen eine Art Richtlinien und eine Art Grenze haben, was sie den Siebenjährigen zeigen werden.“

Originalquelle: https://nationalpost.com/news/canada/were-going-to-die-toronto-mother-says-young-daughter-terrified-by-school-presentation-on-climate-change

he Vigilant Citizen fasst zusammen:

In diesem Artikel wird erklärt, wie einer Gruppe von Zweitklässlern eine der Reden von Greta gezeigt wurde, zusammen mit einer Uhr, die bis zu ihrem baldigen Tod tickt (Die Geschichte der Klima-Schauermärchen – Wer finanziert die Klimahysterie? Multimilliardäre).

Dies ist nichts weniger als eine psychologische Qual …

Diese Kampagne von Angst und Panik, die von den Massenmedien inszeniert wird, ist so effektiv, dass sie bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen tatsächlich psychische Probleme verursacht.

Die zugrunde liegende Agenda hinter Greta ist nicht die Umwelt:

Sie schafft eine Generation von ängstlichen und depressiven Menschen, die leicht durch Angstmacherei manipuliert werden können. 

Wer profitiert davon? Diejenigen, die die Massenmedien kontrollieren. Die Elite.

Letztlich also wird der jüngeren Generation beigebracht, dass der Planet in ein paar Jahren sterben wird, dass es mehr als zwei Geschlechter und eine Reihe sehr strittiger Vorstellungen gibt, die durch eine Agenda durchgesetzt werden soll!

The Vigilant Citizen:

Der Plan: Eine große Kluft zwischen jungen Menschen und ihren Älteren schaffen. Anstatt sich auf ihre Ältesten zu verlassen, um Ratschläge, Anleitungen und Perspektiven zu erhalten, die nur aus Erfahrung stammen können, wird jungen Menschen beigebracht, sie zu hassen, zu entlassen und ihnen zu widersprechen.

Quelle: https://vigilantcitizen.com/vigilantreport/greta-boomers-and-witchcraft-the-hidden-agendas-of-2019/

Ich sage Ihnen: Politiker (vor allem GRÜNE) und Massenmedien beteiligen sich eifrig daran, diese Spaltung der Generationen zu fördern.

So basiert die „Greta-Eliten-Agenda“ auf Angst, Hass und Spaltung, um Panik zu erzeugen, damit die Menschen noch manipulierbarer sind.

Nur dieses Mal zielt das Ganze auf Kinder und Jugendliche ab.

Darüber sollte sich jeder in diesem „Greta-Hype“ einmal ernsthaft Gedanken machen!

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Quellen: PublicDomain/guidograndt.de am 21.02.2020

About aikos2309

10 comments on “Nicht euer Ernst? BILD: Wer ist wichtiger für die Welt? – Greta oder Trump?

  1. 1 Baum pro Stunde …..wo sind die Kinder und schützen die Bäume und stellen sich davor !

    rbb24.de/wirtschaft/beitrag/2019/12/interview-kioskbetreiber-brandenburg-kassenbon-pflicht.html

    1. Anja,
      den Kindern kann man eigentlich keinen Vorwurf machen, die sind durch Lehrkräfte, Eltern und Leidmedien komplett Ideologieverseucht !
      Die konnen Klimaschutz und Umweltschutz nicht so recht unterscheiden Dank den Lügenlehrkräften und Leidmedien.
      Der größte Umweltverschmutzer sind Kriegstreiber wie z. B. die verkackte USA !
      Aber solche Tatsachen wird den Schülern und Schülerinnen nicht beigebracht, es wird nur Schuldkult vermittelt.

  2. Die kleine Thunberg ist nunmal geistig Eingeschränkt durch ihre Krankheit.
    Daher bekommt die ja gar nicht mit daß sie nur benutzt wird und somit weiterhin an ihren Schauermärchen glaubt und die Klimalüge verbreitet !
    Allerdings fällt es mir sehr Schwer für diese Kind weiterhin Mitgefühl zuhaben, die Thunberg sollte schleunigst mal eine Psychiater konsultieren, das wäre besser für die Umwelt und für die Menschen auf diesem Planeten.
    😉

  3. Ich stimme L.Bagusch zu.
    Dieses Mädchen kann einem nur leid tun.
    Greta ist eine Form von Faschismus und von Soros gesteuert. Zuerst greifen Sie tief in die Tasche von Deutsche,ruinieren die Autoindustrie und beseitigen Konkurrenten.Als zweiter Schritt wird Greta gegen angeblich Klimaschmutzige Länder laufen und Massen aktivieren die zu bekämpfen zb. Russland,dann frage Ich wenn es zum 3 Atomkrieg kommt,ob dann für euch CO2 so wichtrig ist.Mit internationaler Kommunismus und nicht mehr exestierende UdSSR hat es gar nichts zu tun.
    Wenn man gewisse Länder und Nationen angreift,wegen Klima als schmutzige Länder betitelt und ständig jahrelang zb.Antirussische Propaganda über Medien führt mit Sanktionen und eine unfreundliche Außenpolitik betreibt und Sie treibt,es soweit bis es zum dritten Weltkrieg kommt. Das ist definitiv Faschismus.
    https://www.anti-spiegel.ru/2019/reizthema-klimawandel-ein-plaedoyer-fuer-eine-ehrliche-und-realistische-debatte/
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2020/01/trump-ist-der-tiefenstaat-und-bekampft.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.