Die Coronavirus-Pandemie: Verdammte Lügen, Infektionszahlen und ein Riesenschub für die globalistische Agenda (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 11
  •  
  •  
  •  

Es breitet sich aus. Es mutiert. Es wird viral. Spreche ich von einem Coronavirus? Nein! Ich spreche von Theorien über das Coronavirus.

Es ist ein natürliches Virus. / Nein, es ist eine von Menschen geschaffene Biowaffe! Es ist weniger weniger tödlich als die normale Grippe. / Es ist schlimmer als die Spanische Grippe! / Es ist Fledermaus-AIDS!

Die Zahlen werden zu zu niedrig angesetzt. / Die Zahlen werden aufgeblasen! Das Virus wurde im Jahr 2015 patentiert! / Nein, wurde es nicht.

Es wurde versehentlich freigesetzt. / Es wurde absichtlich freigesetzt. / Es existiert nicht einmal!

Ja, es gibt so viele Theorien über die Coronavirus-Krankheit 2019 (Covid-19), wie es Menschen gibt, die darüber sprechen. Die Realität ist, dass ich nicht die Wahrheit darüber weiß, was dieses Virus wirklich ist oder wo es herkommt, und Sie wissen es auch nicht.

Aber es gibt etwas, das wir mit Sicherheit wissen, unabhängig davon, woher dieses Virus stammt oder ob es überhaupt wirklich existiert. Der Hype und die Angst und die Panik und das Chaos, die diesen (vermeintlichen) Ausbruch umgeben, werden viel schlimmer sein, als die Krankheit jemals sein könnte.

Denn, wie ich schon seit über einem Jahrzehnt hinausschreie, ist ein Biowaffenangriff (echt oder künstlich, unter falscher Flagge oder anderweitig) die perfekte Tarnung für eine Reihe von Tagesordnungspunkten auf der Checkliste für die Verfolgung der Globalisierung. Und je mehr die Bevölkerung in Panik gerät, desto mehr spielt sie den Globalisten in die Hände.

Hier sind fünf Artikel auf der Wunschliste der Mächte-Die-Nicht-Sein-Sollten, die auf einem Silbertablett geliefert werden, während die Menschen in Panik vor dem Coronavirus umherhuschen (Coronavirus im Kartenspiel aus den 90er Jahren vorausgesagt – Iran gräbt Massengräber – US-Armee steckt hinter Covid-19 in Wuhan).

1) Beispiellose Überwachung und Kontrolle der Bevölkerung

Wie die Corbett-Report-Leser inzwischen wissen, ist China in vielerlei Hinsicht das Vorbild für die technokratische Schöne Neue Welt des 21. Jahrhunderts. Soziale Kreditwürdigkeitsprüfungen und Gesichtserkennungs-Videoüberwachungsnetze und das von der Regierung kontrollierte Internet sind nur die offensichtlichsten Beispiele dafür, wie Regierungen in Zukunft versuchen werden, ihre Bevölkerung zu überwachen und zu kontrollieren. Es sollte also nicht überraschen, dass China als Epizentrum dieses neuen Coronavirus-Ausbruchs neue und bisher ungeahnte Wege geht, um seine Bevölkerung während der Krise in Schach zu halten.

Zunächst einmal ist das schiere Ausmaß dessen zu beachten, was die chinesische Regierung hier zu tun versucht. Die im vergangenen Monat in Wuhan verhängte Quarantäne, die eine Stadt mit 11 Millionen Einwohnern umfasst, war bereits die größte Quarantäne in der Geschichte der Menschheit. Aber als diese Quarantäne auf die gesamte Provinz Hubei – eine Bevölkerung von 57 Millionen Menschen – ausgedehnt wurde, hat das Ausmaß der Abriegelung eine fast unvorstellbare Größe angenommen. Wie kann eine solche Quarantäne überhaupt aufrecht erhalten werden?

Nun, wie wir alle gesehen haben, kann dies durch gute, altmodische, brutale Gewalt erreicht werden. Im Zweifelsfall schweißt man einfach die Tür der kranken Person zu, damit sie ihr Zimmer nicht verlassen kann! (Wissenschaftler einer Elite-Universität sagt, Coronavirus sei ein Schwindel des Tiefen Staates – Notstand in den USA – „Die Pandemiepläne der Behörden existieren offenbar nur auf dem Papier“)

Aber um wirklich Millionen von Menschen zu versorgen, braucht man technologische Hilfe. Und so hat die chinesische Regierung jedes Mittel in ihrem Arsenal eingesetzt, um die Beschränkungen für die Bürger und ihre Bewegungen zu überwachen und aufrechtzuerhalten (Coronavirus: China tätigte im Vorfeld gigantische Hamsterkäufe und Rüstungsausgaben – USA schliessen Grenzen für Europa – sind die vier apokalyptische Reiter eingetroffen?)

Fliegende Drohnen, um jeden zu belästigen, der ohne Maske herumläuft? Ja, genau.

Ein landesweites Videoüberwachungssystem namens – das kann man nicht erfinden – Skynet, um Quarantäneflüchtlinge aufzuspüren? Ja, genau.

Eine farbkodierte Bewertung auf einer Smartphone-Bezahlungsapplikation, um Personen anhand ihrer Zahlungs- und Reisegeschichte als Personen mit geringem oder hohem Risiko für die Übertragung des Virus zu identifizieren? Jep.

Wenn Ihnen eine unheimliche und invasive Art und Weise der Verfolgung und Kontrolle der Bevölkerung einfällt, können Sie Ihren letzten Dollar darauf verwetten, dass die chinesische Regierung bereits daran gedacht hat (und sie wahrscheinlich auch schon benutzt).

Aber hier kommt die eigentliche Frage: Glauben Sie, dass die Regierung, wenn all das vorbei ist, diese Technologien und Systeme einfach auf Eis legen wird? Oder denken Sie, dass die Autoritären in der Kommunistischen Partei Chinas sie weiterhin verwenden werden, sobald sich dieses Kontrollniveau normalisiert hat?

Und hier stellt sich die noch eigentlichere Frage: Glauben Sie, dass es irgendwo auf der Welt eine Regierung gibt, die diese Technologie nicht auf ihre eigene Bevölkerung anwenden würde, wenn sie eine bequeme Entschuldigung dafür hätte (wie zum Beispiel einen Ausraster wegen eines neuartigen Coronavirus)?

Die Antworten auf diese Fragen liegen auf der Hand, aber schauen Sie sich nur die Gefangenenkonditionierung an, die in den letzten zwei Jahrzehnten auf den Flughäfen stattgefunden hat. Selbst Leute wie ich, die vor dem 11. September aufgewachsen sind, können kaum glauben, dass es eine Zeit gab, in der man mit nur einem Schritt durch einen Metalldetektor in ein Flugzeug springen konnte. Was? Sie wollen eine Wasserflasche durch die Sicherheitskontrolle bringen!? Sind Sie verrückt? In nur zwei Jahrzehnten hat sich die gesamte Erfahrung des Flugverkehrs völlig verändert, und keine Siegeserklärung im sogenannten “Krieg gegen den Terror” wird jemals die alten Praktiken der Sicherheitskontrolle zurückbringen. Für den Durchschnittsamerikaner ist die TSA lediglich eine Tatsache des heutigen Lebens.

Und für diejenigen, die lange genug in Quarantäne leben, wird die vollständige staatliche Überwachung aller Bürgerbewegungen, Einkäufe und Interaktionen einfach eine Tatsache des Lebens sein. Diese Kontrollinstrumente sind dazu da, um zu bleiben, und je länger diese Quarantänen dauern und je größer die betroffenen Gebiete sind, desto mehr wird die Öffentlichkeit darauf vorbereitet sein, sie zu akzeptieren (Seit 100 Jahren geplant! Coronavirus-Connection: Die Spur führt zur britischen Krone, Rothschilds und Energiewaffen (Video)).

2) Ein Blankoscheck für Big Pharma und die WHO

Wenn ein Detektiv ein Verbrechen aufklären will, ist es wichtig, cui bono zu fragen. Auch wenn es sich um einen Indizienbeweis handelt, so weist die Feststellung, wer von einem Verbrechen profitiert, zumindest auf einige Verdächtige hin.

In diesem Fall hat aber die Frage, wer davon profitiert, eine einfache Antwort: Die WHO profitiert natürlich. Das heißt, die Weltgesundheitsorganisation. Als das Organ der Vereinten Nationen mit der Aufgabe, die internationale Gesundheit zu lenken und die Antwort auf globale Gesundheitsbelange zu leiten, wächst die WHO nach jeder Krise immer weiter an Macht.

Während der Schweinegrippe-Nicht-Krise, der Ebola-Nicht-Krise und der Zika-Nicht-Krise wurde die WHO von der Generaldirektorin Margaret Chan geleitet. Erinnern Sie sich, es war unter Chans Aufsicht, dass die WHO den Ausbruch der Schweinegrippe 2009 zu einer “globalen Pandemie” erklärte, ein Schritt, der automatisch Impfstoffkäufe in Milliardenhöhe durch verschiedene Regierungen auslöste. Dies war natürlich ein eklatanter Geldraub, und selbst der Europarat musste feststellen, dass die Mitglieder des WHO-Rates, die die Pandemie-Erklärung abgegeben hatten, auch in den Gremien der Impfstoffhersteller saßen, die von dieser Entscheidung profitieren konnten.

Auch mit dem Ausbruch von Covid-19 spielt die WHO ein Spiel mit der Pandemie-Erklärung, nur ist ihre Motivation diesmal genau das Gegenteil. Im Jahr 2017 gab die Weltbank eine Anleihe über 425 Milliarden Dollar zur Unterstützung ihrer Pandemie-Notfallfinanzierungsfazilität aus. Die Investoren dieser Anleiheemission werden alles verlieren, wenn vor Juli eine globale Pandemie erklärt wird … ein Hauptgrund, laut einigen, warum die WHO sich weigert, das Coronavirus als Pandemie zu bezeichnen, obwohl es die Kriterien ganz klar erfüllt.

Wer also leitet die WHO dieses Mal? Nun, es ist nicht mehr Margaret Chan. Sie trat 2017 zurück und wurde durch Tedros Adhanom Ghebreyesus ersetzt, einen äthiopischen Politiker und Akademiker, der, wie William Engdahl bemerkt, der erste WHO-Generaldirektor ist, der nicht einmal Arzt ist. Stattdessen hat er, nachdem er seinen Abschluss in Biologie an der Universität von Asmara in Eritrea erworben und unter der marxistischen Diktatur von Mengistu in einer Juniorposition im Gesundheitsministerium gedient hatte, [Folgendes] gemacht (Whistleblower: Einwohner behaupten, dass Chinas Coronavirus-Erholung „gefälscht“ ist – USA bereiten sich auf 96 Mio. Infizierte vor).

Medizinskandal Krebs

“[. . .] wurde dann von 2005 bis 2012 unter Premierminister Meles Zenawi Gesundheitsminister. Dort traf er mit dem ehemaligen Präsidenten Bill Clinton zusammen und begann eine enge Zusammenarbeit mit Clinton und der Clinton Foundation und ihrer Clinton HIV/AIDS-Initiative (CHAI). Außerdem entwickelte er eine enge Beziehung zur Bill and Melinda Gates Foundation. Als Gesundheitsminister würde Tedros auch dem Globalen Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria vorstehen, der von der Gates-Stiftung mitbegründet wurde. Der Globale Fonds ist von Betrugs- und Korruptionsskandalen heimgesucht worden”.Oh, Sie meinen die Gates Foundation und ihre GAVI Alliance für Impfungen, die die größten Geldgeber der WHO sind? Die Gates Foundation, die im Oktober letzten Jahres in New York die “hochkarätige Pandemieübung” namens “Event 201″ ausrichtete, bei der das gesamte Coronavirus-Szenario, das wir derzeit durchleben, durchgespielt wurde? Genau.

Und wie wird die WHO die Lage retten? Natürlich mit Big-Pharma-Medikamenten! Die Regierungen stehen bereits Schlange, um zig Millionen Dollar zur Finanzierung der Entwicklung eines Coronavirus-Impfstoffs zuzusagen. Und das ist nur die Finanzierung für die Entwicklung des Impfstoffs. Es warten noch viele weitere Milliarden auf die großen Pharmahersteller, die den ersten Impfstoff auf den Markt bringen können.

Ja, das Coronavirus wird ein großer Zahltag für einige reiche und gut vernetzte Leute in der internationalen medizinischen Mafia sein. Aber keine Sorge, auch die Politiker werden sich auf den Spaß einlassen . . .

3) Ein Vorwand für die Anwendung des medizinischen Kriegsrechts

Vor einem Jahrzehnt, inmitten des Schweinegrippe-Hypes, habe ich eine Episode des Podcasts The Corbett Report über das medizinische Kriegsrecht veröffentlicht. In dieser Episode legte ich die verschiedenen Möglichkeiten dar, wie Regierungen auf der ganzen Welt (natürlich auch die US-Regierung) im Stillen Gesetze erlassen haben, die es ihnen ermöglichen würden, im Falle einer globalen Pandemie das Kriegsrecht anzuwenden. Dies würde es ihnen gestatten, Bürger, die einer Infektion verdächtigt werden, unter Quarantäne zu stellen und einzusperren, und die Regierung könnte die Medikamente (einschließlich Impfungen) verabreichen, die sie für notwendig hält, um die Ausbreitung der Infektion zu stoppen.

Speziell in den USA nahm diese Gesetzgebung die Form des “Model State Emergency Health Power Act” an, ein Gesetz, das vom Center for Disease Creation (CDC) entworfen wurde. Das Gesetz räumt der Regierung die Befugnis ein, Quarantäne zu verhängen, Impfungen zu erzwingen und das Militär zu mobilisieren, um bei der Umsetzung von Notfallverfahren zu helfen, die zur Eindämmung des Ausbruchs als notwendig erachtet werden. Es soll in der Gesetzgebung der einzelnen Bundesstaaten befördert werden, damit die Staaten ihre Notfallpandemiepläne harmonisieren können, wodurch im Wesentlichen ein föderales System geschaffen wird, das das medizinische Kriegsrecht ermöglicht. Wie die ACLU feststellt

“Das Gesetz lässt einen Gouverneur einseitig und ohne richterliche Aufsicht den Notstand ausrufen, sieht keine modernen Verfahren für Quarantäne- und andere Notstandsbefugnisse vor, sieht keine angemessene Entschädigung für die Beschlagnahmung von Vermögenswerten vor und beinhaltet keine Überprüfung der Befugnis zur Anordnung von Zwangsbehandlungen und Impfungen.Unabhängig davon war das Gesetz bei der letzten Zählung die Grundlage für 133 Gesetze in 33 verschiedenen Staaten (Goldman Sachs Szenario: 5 Milliarden droht Infektion durch Coronavirus – Panikkäufe in Italien (Video)).

Und tatsächlich, die Bürger der entwickelten, westlichen Welt, die dachten, dass das Kriegsrecht nur für Bananenrepubliken und exotische Länder des Ostens gilt, sind dabei, auf dem Rücken des Coronavirus-Hypes einen Vorgeschmack dieser bitteren Medizin zu bekommen.

Australien hat soeben seinen Notfallplan für eine Pandemie aktiviert, obwohl kein Fall einer Übertragung von Covid-19 von Mensch zu Mensch gemeldet wurde. Der Plan räumt der Regierung die Befugnis ein, öffentliche Veranstaltungen abzusagen, Menschen zu zwingen, von zu Hause aus zu arbeiten, Kinderbetreuungseinrichtungen zu schließen und anderweitig Mandate und Einschränkungen für das Alltagsleben der Bürgerinnen und Bürger zu verhängen, wenn sie dies für angebracht hält.

Nicht zu überbieten ist, dass der Schweizer Bundesrat gerade eine “Sondersituation” erklärt hat, die es ihm erlaubt, “ohne bundesrechtliche Grundlage” Notfall-Polizeiverordnungen zu erlassen. Zu den Befugnissen, die der Rat ausdrücklich übernommen hat, gehört, Impfungen anzuordnen, Quarantänen anzuordnen und Veranstaltungen zu verbieten oder Institutionen zu schließen.

Nun entstauben Großbritannien, die USA und andere Länder ihre eigenen Notfallpläne und bereiten sich darauf vor, sich vor der Kriegsrechtskulisse einzureihen.

Natürlich ist dies nicht nur die perfekt vorhersehbare Reaktion auf den aktuellen Ausbruchshype, sondern auch die vorhergesagte Reaktion. Das ist richtig, wie oben erwähnt, denn die hochkarätige Übung mit dem Namen “Event 201”, die im vergangenen Oktober stattfand und eine globale Coronavirus-Pandemie simulierte, beinhaltete eine ausführliche Diskussion über die Notwendigkeit der Anwendung des medizinischen Kriegsrechts, um das Virus in Schach zu halten.

So sahen wir, wie Stephen Redd von der CDC während der Übung meinte, dass “Regierungen bereit sein müssen, Dinge zu tun, die außerhalb ihrer historischen Perspektive liegen [sic] … Es ist wirklich eine Kriegsbasis, auf der wir stehen müssen”.

Ebenso erklärte Brad Connett vom Hersteller für medizinisches Zubehör, Henry Schein Inc., dass “dies schnell geschehen kann. Ein Plan vom Typ Kriegsrecht – das sagen sie vielleicht nicht genau – aber ein Plan vom Typ Kriegsrecht kann sehr schnell in Kraft treten und Veränderungen anregen”.

Das kann er sicherlich. Und welchen Spielraum lassen Ihrer Meinung nach die Regierungen, die das Kriegsrecht anwenden, für Meinungsverschiedenheiten in dieser Frage? Natürlich keinen. Aber wie werden sie die Verbreitung von Informationen in diesem Zeitalter der rund um die Uhr vernetzten sozialen Medien stoppen?

Lustig, dass Sie fragen, denn das führt uns zu unserem nächsten Tagesordnungspunkt “Neue Weltordnung” (Coronavirus: US-Militär bereitet sich angeblich auf Szenario von 3 Mio. Todesfällen vor – 1,2 Mio. Tote in Deutschland realistische Schätzung? – Ruhe ist besser als Panik (Videos)).

Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit Medizinskandal Allergie Buchansicht - Shopseite

4) Ein Vorwand, um im Internet hart durchzugreifen

In der New World Next Year 2020 – der alljährlich am Jahresende stattfindenden New World Next Week-Zusammenfassungsepisode – habe ich vorausgesagt, dass 2020 das Ende des Internets, wie wir es kennen, kommen wird! Als ich diese Vorhersage formulierte, lastete der (Aus-)Wahlzirkus 2020 und die unvermeidliche Welle der Zensur, die er mit sich bringen würde, schwer auf meinen Gedanken. So wie es aussieht, ist es durchaus möglich, dass das Coronavirus für Regierungen der bequeme Vorwand sein wird, ihre Internet-Zensur-Muskeln spielen zu lassen.

Der Twitter-Account von Zero Hedge wurde bereits gesperrt, weil dort Details über einen bestimmten chinesischen Wissenschaftler gepostet wurden, der im Biolabor in Wuhan arbeitet, von dem einige vermuten, dass dort der Ursprung des Ausbruchs lag. Dies geschah im Namen der Twitter-Richtlinien über “Missbrauch und Belästigung”, aber da die Website nichts weiter tat, als die bereits öffentlich zugänglichen Kontaktinformationen des Wissenschaftlers zu veröffentlichen, scheint es wahrscheinlicher, dass dies Teil einer Kampagne ist, um die Geschichte über das Coronavirus von Anfang an zu kontrollieren.

Während ich diesen Leitartikel schreibe, ist die Titelseite von Google News (von deren Verwendung als Informationsquelle ich dringend abrate) mit “Fakten-Checks” über verschiedene Coronavirus-Theorien gefüllt, die im Internet kursieren.

Kann es angesichts des derzeitigen Standes der Online-Zensur einen Zweifel daran geben, dass Regierungen auf der ganzen Welt die Ausrede nutzen werden, um abweichende Stimmen aus dem Internet zu “bürsten”? Da alternative Informationen über das Virus, seinen Ursprung und die Impfstoffe, die es “heilen” sollen, das Netz überschwemmen, wird eine Propagandakampagne durchgeführt, die anders ist als alle, die wir bisher gesehen haben, um die Anbieter dieser Informationen als Bedrohung für die öffentliche Ordnung darzustellen. Sie werden dementsprechend aus dem Internet entfernt werden, (zweifellos) mit der Zustimmung eines großen Teils der Bevölkerung. Und mit diesem Präzedenzfall wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis jede Information, die die herrschenden Machthaber in Frage stellt, als “Bedrohung der öffentlichen Ordnung” betrachtet und aus dem Internet gelöscht wird.

Damit kein Zweifel daran besteht, dass die Online-Bereinigung ein Aspekt des Pandemie-Szenarios ist, der für Die-Mächte-Die-Nicht-Sein-Sollten besonders wichtig ist, sei darauf hingewiesen, dass das Event 201 sich ausgiebig damit befasste, wie “die Verbreitung von Fehlinformationen gestoppt werden kann”. Ihre Antwort: Abschaltung des Internets und Zensur, natürlich! (Die Coronavirus-Fälschung und die Verbindung mit 5G-Tests (Video)).



5) Vorwegnahme der Wirtschaftskrise

Da ich meinen Lebensunterhalt online verdiene, macht mir die Aussicht auf die Abschaltung des Internets und die Zensurbekämpfung Sorgen. Aber bevor Sie sich über die Notlage des armen Podcasters zu sehr aufregen, sollten wir diese Krise relativieren: Falls das Virus tatsächlich zu einer Pandemie wird, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass dies die größte wirtschaftliche Katastrophe unseres Lebens sein wird.

Dies ist der Punkt, an dem ich einige Fakten zur Untermauerung einer solch kühnen Aussage vorbringen würde, aber angesichts der Tatsache, dass wir gerade die schlimmste Woche an den Märkten seit der Finanzkrise erlebt haben, einschließlich des schlimmsten zweitägigen Einbruchs in der Geschichte des Dow Jones, bezweifle ich, dass es wirklich notwendig ist, darauf einzugehen.

Wenn die Massenquarantänen sich ausweiten, öffentliche Veranstaltungen abgesagt werden, Unternehmen geschlossen werden und die wirtschaftliche Aktivität im Allgemeinen zum Erliegen kommt, braucht es kein Genie, um daraus zu schließen, dass wir uns auf eine globale Wirtschaftskrise von fast unvorstellbaren Ausmaßen einstellen müssen. Aber die wirklichen Beeinträchtigungen werden schon lange vorher beginnen.

Da die Massenquarantänen in China, dem wichtigsten Glied in der globalen Just-in-Time-Lieferkette, begonnen haben, werden wir in naher Zukunft erhebliche Schwierigkeiten für viele Hersteller von grundlegenden Konsumgütern sehen. SmartphonesAutos. Sogar, mit einer perversen Ironie, medizinischer Versorgungsgüter. Ein großer Teil der Weltwirtschaft, der von der chinesischen Produktion abhängt, ist bereits jetzt von Stilllegungen und Engpässen betroffen. Und dies ist nur die hauchdünne Schneide dessen, was ein gigantischer Keil zu werden verspricht.

Jetzt kommt das Schlimmste: Diese Beeinträchtigungen sind bereits in den Kuchen eingebacken. Selbst wenn alle Menschen auf dem Planeten plötzlich über Nacht von ihrer Krankheit geheilt und alle Quarantänen aufgehoben würden, würden die Auswirkungen dieser letzten Wochen der Abriegelungen und Schließungen noch monatelang in der Weltwirtschaft spürbar sein. Doch mit der Ausbreitung der Angst und dem Hype von Kontinent zu Kontinent und den sich ausweitenden Massenunterbrechungen werden sich diese Auswirkungen immer mehr verschlimmern.

Ich würde diesen Punkt noch weiter ausführen, aber ich habe das Gefühl, dass dies in Zukunft ein dominierendes und wiederkehrendes Thema in diesen Leitartikeln werden wird. Lassen Sie mich nur für den Moment Folgendes festhalten: Unabhängig davon, ob das Coronavirus natürlich ist oder künstlich oder überhaupt existiert, werden die wirtschaftlichen Auswirkungen dieses Ereignisses sehr real und sehr tiefgreifend sein.

Da ich für den International Forecaster schreibe und seit über einem Jahrzehnt das Ponzi-Schema, das die moderne Weltwirtschaft darstellt, dokumentiere, werde ich oft gefragt, wann der Betrug zusammenbrechen und die lange vorhergesagte globale Finanzkrise eintreten wird. Nun, es ist sehr gut möglich, dass die Krise nun offiziell zuschlägt und der jahrzehntelange, mit negativen Zinssätzen verbundene “Hubschrauber-Wahnsinn”, der unsere düstere wirtschaftliche Realität überzieht, mit einem Schlag zusammenbricht (Coronavirus – Discounter-Insider: Die Supermarkt-Ketten wollen Ansturm verhindern weil nicht genug da ist – globale Auswirkungen).

Schlussfolgerung: Coronavirus-Panik ist ein Riesenschub für die globalistische Agenda

Ich habe vor kurzem den Vorschlag gehört, dass, falls es zu einer globalen Pandemie kommt, dies die globalistische Agenda um Jahrzehnte zurückwerfen würde. Schließlich wird uns ein Ereignis wie dieses sicherlich eine harte Lektion in Sachen nationaler Autarkie und der inhärenten Gefahr einer überdimensionierten, bedarfsorientierten “Just-in-Time” globalen Lieferkette erteilen, nicht wahr?

Natürlich nicht. Nein, das ist die Schlussfolgerung, zu der ein vernünftiger Mensch, der vernünftig über die Krise nachdenkt, kommen würde. Daher werden uns die Globalisten natürlich mit genau der entgegengesetzten Idee zwangsfüttern: Dass eine Krise wie diese zeigen wird, dass wir noch mehr globale Verflechtung in und zwischen allen Ebenen des öffentlichen und privaten gesellschaftlichen Lebens brauchen.

Sie glauben mir nicht? Lesen Sie einfach die Pressemitteilung, die Johns Hopkins und die Teilnehmer des Event 201 im letzten Monat herausgegeben haben, kurz bevor “Wuhan” und “Coronavirus” zum Thema der Tagesgespräche wurde.

“Die nächste schwere Pandemie wird nicht nur große Krankheiten und Verluste an Menschenleben verursachen, sondern könnte auch wesentliche kaskadenartige wirtschaftliche und gesellschaftliche Folgen zeitigen, die in hohem Maße zu den globalen Auswirkungen und dem weltweiten Leid beitragen könnten. Die Bemühungen, solche Folgen zu verhindern oder auf sie zu reagieren, wenn sie sich entfalten, werden ein beispielloses Maß an Zusammenarbeit zwischen Regierungen, internationalen Organisationen und dem privaten Sektor erfordern. Oh, das ist richtig. Das ist eine weitere Chance, “vorwärts zu scheitern”.

Denn wie der große globalistische Wahrsager Rahm Emanuel während der letzten Finanzkatastrophe sagte, lautet das Mantra der globalen Elitisten: “Eine gute Krise darf nie verloren gehen“. Glauben Sie wirklich, dass diese “Krise” (ob real oder imaginär) eine Ausnahme wäre? (Die Bill und Melinda Gates Stiftung sagte 65 Millionen Tote durch Coronavirus voraus – vor 3 Monaten! (Videos)).



Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Impfen: Ja oder nein?

Der betrogene Patient: Ein Arzt deckt auf, warum Ihr Leben in Gefahr ist, wenn Sie sich medizinisch behandeln lassen

Das Geschäft mit den Impfungen

Quellen: PublicDomain/de.sott.net am 15.03.2020

About aikos2309

5 comments on “Die Coronavirus-Pandemie: Verdammte Lügen, Infektionszahlen und ein Riesenschub für die globalistische Agenda (Video)

  1. warum lassen sich die ach so mächtigen ” trump u. putin ” denn nun darauf ein, wenn sie wissen das das ein face ist. die haben doch macht, dachte ich bis dato.
    das alles ist nur noch verwirrend.

  2. Wenn nman sich die Todesfallraten anschaut, fällt auf, das der Virus offenbar unterschiedlich wirkt: Menschen in Italien, Spanien auch iran sind stark betroffen. China war ja bekannt.
    Der nordische Menschentyp scheint dagegen relativ immun gegen das Virus zu sein.
    Die Toderate ist da eher niedriger, als bei einer “normalen” Grippepedemie.

    also, vorerst, solange das Virus nicht mutiert, ( wie damals bei der spansichen Grippe)
    besteht eigentlich kein Grund zur Panik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.