Gesundheit: Mit CBD Öl das Immunsystem stärken – Wirkung & Studien

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 7
  •  
  •  
  •  
  •  

Lange Zeit hatte die Cannabispflanze einen schlechten Ruf. Glücklicherweise findet seit einigen Jahren ein Paradigmenwechsel statt. Forscher sowie Anwender entdecken immer mehr positive Auswirkungen auf den Körper. So gehen erste Studien davon aus, dass der enthaltene Wirkstoff Cannabidiol nicht nur den Anwender entspannen, sondern sogar Krankheiten heilen und verschiedenste Beschwerden lindern kann.

Doch nicht nur auf viele Krankheitsbilder hat CBD Öl, das aus der Cannabispflanze gewonnene Öl, einen positiven Einfluss. Es stärkt das komplette Immunsystem. Wie das genau geht und welche Wirkstoffe der Cannabispflanze dabei ins Spiel kommen, erklären wir in unserem CBD Öl Ratgeber.

Das menschliche Immunsystem

Wir sind stets umgeben von Umwelteinflüssen und nicht alle davon sind uns freundlich gesinnt. Tausende von Bakterien, Viren, Ekto- sowie Endoparasiten und Pilzen bedrohen uns Tag für Tag. Zum Glück sind wir diesen Einflüssen nicht schutzlos ausgeliefert. Wir verfügen über ein Immunsystem, ein wahres Wunder der Natur. Dieses ist ununterbrochen mit den Erregern, die uns umgeben, beschäftigt und wehrt diese zumeist erfolgreich ab.

Das Immunsystem des Menschen besteht generell aus zwei Komponenten: dem angeborenen und dem erworbenen Immunsystem. Während Ersteres erregerunspezifisch arbeitet, richtet sich das Letztere gezielt gegen bestimmte Erreger, die der Körper bereits kennt.

Wie das Immunsystem wirkt, ist kompliziert und würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Fest steht, dass der Mensch viel dafür tun kann, es zu stärken – Beispiele dafür sind die Vermeidung schädlicher Faktoren wie Rauchen und Alkohol und die Nutzung positiver Faktoren wie Sport, gesunder Ernährung, einer ausreichenden Menge Schlaf und viel frischer Luft.

Doch es gibt noch mehr, was Sie tun können. Hier kommt CBD Öl ins Spiel (Die antodioxidativen Eigenschaften von CBD – Cannabinoide schützen das Nervensystem).

Die Cannabispflanze: besser als ihr Ruf

Wer von der Cannabispflanze liest oder hört, denkt sicher sofort an tiefenentspannte Menschen mit Rastalocken, die mit einem seligen Lächeln am Strand liegen. Vielleicht kommt Ihnen auch der eine oder andere Dealer in den Sinn.

Dass die Cannabispflanze ihren negativen Ruf zu Unrecht hat, ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen. Denn es handelt sich bei ihr mitnichten um eine Drogenpflanze, sondern vor allem um eines: eine Heilpflanze, die, richtig eingesetzt, eine gravierende positive Wirkung auf den menschlichen Körper ausüben kann.

Positive Wirkung von CBD auf das Immunsystem

Forscher haben herausgefunden, dass der menschliche Körper über ein Endocannabinoidsystem verfügt. Mit diesem interagieren die in der Cannabispflanze enthaltenen Stoffe. Dadurch sind sie in der Lage, das menschliche Immunsystem überaus positiv zu beeinflussen.

Während sich die Cannabinoidrezeptoren vom Typ 1 im Gehirn befinden, findet man jene vom Typ 2 vor allem in körpereigenen Immunzellen. Wenn sich also die Inhaltsstoffe des CBD Öls sowohl auf die CB1-Rezeptoren im Gehirn auswirken als auch auf die CB2-Rezeptoren in den Immunzellen, scheint es logisch, dass das CBD Öl einen positiven Einfluss auf das Immunsystem hat. Genau diese Frage wurde in den letzten Jahren zum Gegenstand ausgiebiger Forschungen.

Doch über welche Inhaltsstoffe reden wir eigentlich? Und wie genau wirken sie? (Gesundheit: Ob akut oder chronisch – CBD-Öl lindert Schmerzen).

Inhaltsstoffe von CBD Öl und ihre Effekte auf den Körper

Der Hauptwirkstoff des CBD Öls, das Cannabidiol, wird aus der Hanfpflanze gewonnen und hat zwei entscheidende Vorteile:

Erstens wirkt er sich äußerst positiv auf den Körper aus und zweitens wirkt er absolut nicht berauschend. Diese Tatsache sorgt dafür, dass das Cannabidiol in Deutschland legal ist. Im Gegensatz dazu ist THC, also Tetrahydrocannabidiol, psychoaktiv und somit illegal.

Das Cannabidiol wirkt sich nicht nur entspannend auf den Körper aus, es kann auch Schmerzen lindern und hat sogar mutmaßlich einen positiven Effekt auf Depressionen. Und dies wirkt sich auch auf das Immunsystem aus: Wer entspannt ist, hat nachweislich ein besser funktionierendes Immunsystem als jemand, der unter Dauerstress steht. Die Seele gerät aus dem Gleichgewicht und als Folge dessen auch körperliche Funktionen. Die Folge sind psychosomatische Beschwerden und häufigere sowie heftigere Krankheitsepisoden.

Das CBD Öl kann also in wesentlichem Maße zu einem gesunden Immunsystem beitragen, indem Stresshormone reduziert und Muskelgruppen im Körper entspannt werden.

Die entspannende Wirkung ist jedoch nicht die einzige Komponente, die zu einem gesunden Immunsystem beitragen kann (Gesundheit: Ist CBD eine Alternative zu Antibiotika? Zunehmend CBD Öl aus Apotheken).

Optimale Unterstützung der Zellregeneration durch CBD Öl

CBD Öl enthält neben dem entspannenden Cannabidiol noch verschiedene andere Wirkstoffe, die den Körper und seine Abwehrkräfte stärken können (“Cheech & Chong”-Star behandelt Krebs mit Hanföl).

Carotinoide sowie Chlorophyll tragen in hohem Maße zur Zellatmung und –entgiftung bei. Außerdem schützen sie das Herz-Kreislauf-System.
Die Vitamine B1, B12 und E wirken als Antioxidantien und fangen freie Radikale ab, die die Körperzellen schädigen können. Dadurch wirken sie wie eine Art Verjüngungskur für die Zellen. Schädliche Zellen, beispielsweise potentielle Tumorzellen, können in ihrem Wachstum eingeschränkt oder sogar komplett gehemmt werden (Rick Simpsons Cannabis-Öl kann Leben retten (Videos)).

Von diesen Effekten abgesehen kann Cannabidiol eine positive Wirkung auf viele verschiedene Krankheiten haben, so zum Beispiel:

  • Epilepsie
  • Parkinson
  • Autoimmunerkrankungen wie beispielsweise Multiple Sklerose
  • Asthma
  • Allergien

Einfluss auf die Gewichtsreduktion

Ein zu hohes Körpergewicht geht häufig mit verschiedenen Krankheitsbildern einher, so zum Beispiel hohem Blutdruck, Bewegungseinschränkungen, Verschleiß der Gelenke, Herzerkrankungen und Diabetes.

Durch eine Gewichtsreduktion stärken Sie also Ihren ganzen Körper, so auch Ihr Immunsystem. CBD Öl ersetzt zwar keine Diät, kann aber eine solche in erheblichem Maße unterstützen. Die gewichtsreduzierenden Auswirkungen von CBD Öl sind Anwendern schon lange bekannt Medizinischer Durchbruch: Präparat aus Hanf-Cannabidiol (CBD) gegen Krebs bewilligt).

Unerwünschte Wirkungen des CBD auf unser Immunsystem

Nicht alle Einflüsse des CBD auf unser Immunsystem sind erwünscht. So zeigen Studien, dass CBD in manchen Fällen das menschliche Immunsystem auch unterdrücken könnte, während es gleichzeitig Entzündungsherde im Körper bekämpft. Dies beinhaltet natürlich auch das eine oder andere Risiko, weshalb man den Einsatz des CBD in hochdosierter Form stets gut abwägen sollte.

Bereits Paracelsus sagte: „Die Dosis macht das Gift.“ Mit jeder Art von Heilpflanze sollten Sie also mit Bedacht umgehen.

Wie mit allen Medikamenten – auch natürlichen – ist es daher unerlässlich, sich genauestens mit dem bestehenden Krankheitsbild sowie den Wirkungen von CBD zu befassen. Gerade bei Autoimmunerkrankungen muss der Kosten-Nutzen-Faktor sorgfältig mit einem Arzt erörtert werden.

CBD Öl kaufen – worauf muss ich achten?

Der Wirkstoff Cannabidiol unterliegt in Deutschland nicht dem Betäubungsmittelgesetz, da er keine psychoaktive Wirkung hat. Er ist vor allem in Form von Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich (Mann heilt seinen Hautkrebs mit Hanföl – sein Rezept rettet Menschenleben!).

    Medizinskandal Krebs    

Wenn Sie CBD Öl kaufen möchten, sollten Sie verschiedene Dinge beachten. Kaufen Sie ein qualitativ hochwertiges Produkt, das frei von schädlichen Rückständen aus dem Anbau ist. Das Öl sollte aus einem biologisch angebauten Hanf gewonnen werden. Greifen Sie hierbei lieber etwas tiefer in die Tasche; es wird sich lohnen.

Ein wichtiger Faktor ist die enthaltene Konzentration an THC; diese darf nicht mehr als 0,2 % betragen, sonst sind Vertrieb sowie Kauf des Produktes illegal.

CBD Öl hat verschiedene positive Auswirkungen auf den Organismus. Neben der Linderung verschiedener Beschwerden steht dabei auch die allgemeine Kräftigung des Immunsystems besonders im Fokus (Hanf: Erstmalig CBD-Öl an Krebspatienten getestet – erste Studie mit Menschen zeigt Wirkung bei 92 % der Teilnehmer).



Literatur:

Hanf als Medizin: Ein praxisorientierter Ratgeber

Cannabis gegen Krebs: Der Stand der Wissenschaft und praktische Folgerungen für die Therapie

Cannabis: Verordnungshilfe für Ärzte

Quellen: PublicDomain/upd-online.de am 17.03.2020

About aikos2309

One thought on “Gesundheit: Mit CBD Öl das Immunsystem stärken – Wirkung & Studien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.