Astrobiologe vermutet, dass das Coronavirus COVID-19 einen außerirdischen Ursprung hat (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 5
  •  
  •  
  •  

Eine ganze Reihe von Wissenschaftlern sucht derzeit nach Antworten auf die Frage, woher das geheimnisvolle Virus COVID-19 kommt. Noch immer glauben viele kritischer Beobachter, dass das Virus aus einem Biowaffenlabor stammt, also künstlich erzeugt wurde.

Andere sehen in dem Virus einen natürlich Veränderungsprozess, wie er bei Viren und Bakterien üblich ist. Eine weitere interessante Alternative zu den bisherigen Vermutungen bietet der Astrobiologe Chandra Wickramasinghe, der glaubt nämlich, dass das Virus durchaus auch einen außerirdischen Ursprung haben könnte. Von Frank Schwede

Wickramasinghes Vorstellung nach könnte das Virus möglicherweise im Innern eines Kometen oder Asteroiden auf die Erde gelangt sein. Und auch das Land, in dem die Infektion ihren Anfang nahm, entspräche in diesem Fall der Theorie.

Im Oktober 2019 gingen Trümmer eines Kometen in einem riesigen Feuerball über China nieder. Chandra Wickramasinghe vermutet nun, dass sich im Innern dieses Himmelskörpers das geheimnisvolle Virus COVID-19 befand.

Wickramasinghe ist nicht der einzige Biologe, der vermutet, dass Asteroiden dazu in der Lage sind, Viren und Bakterien zu transportieren, die möglicherweise schon in der Frühgeschichte der Erde zu ungewöhnlichen Krankheiten und Epidemien geführt haben.

Gemeinsam mit Fred Hoyle, einer der führenden Pioniere der Panspermie, die besagt, dass sich einfache Lebensformen über eine große Distanz durch das All bewegen können, forscht Wickramasinghe schon eine ganze Weile auf diesem Gebiet.

In ihrem 1979 veröffentlichten gemeinsamen Buch Diseases from Space gehen Wickramasinghe und Hoyle von der Theorie aus, dass viele der häufigsten Krankheiten, wie Grippe und Keuchhusten, ihren Ursprung durchaus im Universum haben können (Die Welt ist völlig unvorbereitet auf eine Alien-Invasion, sagt der echte Akte X-Fox Mulder (Video)).

 

Allerdings wird diese Theorie bis heute von der großen wissenschaftlichen Gemeinschaft zurückgewiesen, weil sich bisher keine Beweise dafür finden lassen. Jedoch widerspricht Chandra Wickramasinghe diesem Argument.

Wickramasinghe und Hoyle haben in einem Zeitraum von mehr als 20 Jahren die Natur und die Zusammensetzung von interstellarem Staub untersucht und dabei festgestellt, dass die spektroskopischen Gesamtdaten von kosmischem Staub und Gaswolken auch mit denen ausgetrockneter Bakterien übereinstimmen.

Dies brachte die Astrobiologen schließlich zu dem Schluss, dass viele Zivilisationskrankheiten möglicherweise aus dem Weltraum in sogenannten „pathogenen Flecken“ auf die Erde treffen. Wickramasinghe und Hoyle gehen sogar noch einen Schritt weiter und behaupten in diesem Zusammenhang, dass genetisches Material in Form von aus dem Kosmos hereingekommenen Krankheitserregern den Mechanismus für die Evolution bildet.

Bisher fehlen die Beweise für die „Außerirdischen-Theorie“

Chandra Wickramasinghe ging schon 2003 von der Vermutung aus, dass auch das SARS-Virus einen möglichen außerirdischen Ursprung hat. Zahlreiche Wissenschaftler halten Wickramasinghe Theorien sogar für pseudowissenschaftlich. Gegenüber Space.com widersprach der Astrobiologe Graham Lau Wickramasinghe Theorie und sagte wörtlich:

„Es wäre eine beispiellose Entdeckung, wenn ein Virus jene Strahlung überleben könnte, der er auf einer so langen Reise durch den Weltraum ausgesetzt wäre und dann nach seinem Auftreffen auf der Erdoberfläche immer noch Menschen infizieren könnte.”

Jedoch hält Lau die Theorie, wenn sie tatsächlich zutrifft, für bahnbrechend und revolutionär in der Geschichte der Wissenschaft. Allerdings habe nach Worten Laus Wickramasinghe bisher keine eindeutigen Beweise für seine Theorie vorgelegen können. Dass COVIT-19 außerirdischen Ursprungs ist, hält Lau für nahezu ausgeschlossen (Die UFO-Verschwörung: Lügen, Legenden, Wahrheit).

Lau:

 width=

„Dafür, dass wir im Coronavirus SARS-CoV-2 etwas anderes als ein irdisches Virus sehen sollten, müssten wir Hinweise auf Biomoleküle sehen, die das Virus von dem, was wir vom irdischen Leben kennen, unterscheiden. Und selbst wenn das so wäre, könnte es dafür auch irdische Erklärungen geben.“

Das Rätselraten und Spekulieren um COVID-19 dürfte also noch eine Weile so weitergehen. Viel wichtiger als der Ursprung dieses Virus dürfte aktuell wohl die Frage sein, was das Virus in den Köpfen der Bevölkerung anrichtet, denn das Virus ist die eine Sache, die Psyche spielt dabei eine andere Rolle, in diesem Fall vielleicht sogar die wichtigste für die Zukunft unserer gesamten Gesellschaft.

Schon jetzt vermuten Psychologen und Soziologen, dass dieser winzige Erreger einen riesengrossen Schaden in der Gesellschaft hinterlassen könnte, indem er die Menschheit komplett umkrempelt und das Sozialverhalten auf lange Sicht quasi auf den Kopf stellt. Drei Wochen Panik reichen manchmal schon aus, um die Bevölkerung nachhaltig auf Abstand zu halten.

Das könnte im schlimmsten Fall heißen, dass Freunde treffen und Großveranstaltungen, wie etwa das traditionelle Münchner Oktoberfest auf lange Sicht ein Tabu sein könnten, weil sich bald möglicherweise niemand mehr trauen wird, dem anderen näher als zwei Meter zu kommen (Die große UFO-Offenlegung geht weiter – sind Oktopusse außerirdische Lebensformen? (Videos)).

COVID-19 könnte zu gravierenden sozialen Veränderungen führen

Auch Verschwörungstheoretiker glauben, dass es ein mögliches Ziel der herrschenden Elite ist, die Bevölkerung weiter zu spalten und voneinander zu entfernen, sodass es am Ende bald überhaupt keine Gruppendynamik mehr gibt.

Schon die Einführung des Smartphone hat zu großen soziologischen Veränderungen geführt, dass sich Menschen weniger treffen, vor allem junge Menschen, und dass sie seltener gemeinsam etwas unternehmen. Die Situation könnte sich jetzt noch weiter verschlechtern.

Das bedeutet, die Einsamkeit könnte im schlimmsten Fall weiter zunehmen und zu gravierenden psychischen Problemen innerhalb unserer Gesellschaft führen. Schon seit langem schlagen Psychologen Alarm und sprechen und von einer zunehmenden Vereinsamung auch unter jüngeren Menschen, sogar Kinder und Jugendliche zahlen mittlerweile schon zu den Betroffenen. .

Wie sich die COVID-19 tatsächlich auf unser weiteres Leben auswirken wird, wird die Zukunft zeigen. Wichtig ist in Zeiten wie diesen, sich nicht von der Panik der Massenmedien beeinflussen zu lassen, sondern in der eigenen Mitte zu bleiben (Alien-Handbuch mit Maßnahmen zur Vertuschung von Raumschiff-Abstürzen (Videos)).

Dann denke ich, kommt man recht gut durch diese Krise, die für uns alle eine riesengroße Herausforderung ist (Pentagon-Mitarbeiter enthüllt: Das abgestürzte Roswell-Raumschiff kam aus der Zukunft der Erde (Videos)).

Bleiben Sie aufmerksam!

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Verschlusssache UFOs

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 03.04.2020

About aikos2309

6 comments on “Astrobiologe vermutet, dass das Coronavirus COVID-19 einen außerirdischen Ursprung hat (Video)

  1. Hmmmm…also sind Bill Gates und die Rockefeller-Bande alles Außerirdische und leben auf dem Mond ?
    Einfach mal nach dem Patent dieses Coronavirus recherchieren !
    😉

    1. Kann doch sein!! Vermutlich ist vorher ein Asteroid in Bill Gates Labors eingeschlagen, hat Corona Viren in den Weltraum mitgenommen, ist dort mutiert und dann wieder zurückgefallen. Und durch die Wucht des Aufpralls sind gleichzeitig ein paar Fledermausgene und AIDS Viren in die Gensequenzen eingekreuzt worden. Absolut plausibel!

  2. Das sämtliche Länder der Welt wegen eines popeligen harmlosen Virus zufällig gleichzeitig Ausgangssperren verhängen, halte ich mal für ausgeschlossen. Das sieht eher nach langer Planung aus. Und wenn das so ist, dann kann auch der Virus nicht aus heiterem Himmel gekommen sein, sondern wurde bewusst frei gesetzt (sofern es ihn überhaupt gibt).

  3. Die Menschen sollen auseinander gehalten werden, überlegt mal, jeder für sich, Abstand halten usw. das reduziert die Energie im gesamten, wenn sich Leute treffen und in Gruppen bewegen überall, addiert sich dessen Energiefeld usw, denkt mal in die Richtung.
    Außerdem wird der Transhumanismus gefördert, ganz gefährlich, also Mensch-Maschine- Mensch Komunikation, wie eben per Smartphone, Webcams usw. Die Maschine ist immer dazwischen!!!
    Die vielen Daten die hier momentan entstehen sind sicherlich der Hammer, die KI im Hintergrund bekommt massig Daten, um das alles zu verarbeiten.

  4. nuoviso.tv/steinzeit/steinzeit-tv/des-kaisers-neue-kleider
    ………..

    express.co.uk/news/world/1264848/Coronavirus-EU-Emmanuel-Macron-Angela-Merkel-Donald-Trump-face-masks-latest
    …………….

    freemasonfraternity.com/billionaire-giving-pedge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.