Die Wahrheit über Hollywood: Grausame Rituale schwarzer Zirkel (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 9
  •  
  •  
  •  
  •  

Erwachsene Satanisten haben sich weltweit in sektenartigen Organisationen zusammengeschlossen. Die älteste bestehende satanische Sekte ist der Ordo Templi Orientis (O.T.O.), 1885 als sexualmagischer Geheimorden gegründet.

Ihm haben zeitweise auch der Anthroposoph Rudolf Steiner und Scientology-Gründer L. Ron Hubbard angehört. Fast alle heutigen Satansorden bedienten sich in irgendeiner Form ideologisch bei dieser Gruppierung und schauten dort auch Praktiken ab. Von 1922 an übernahm der englische Magier Aleister Crowley die Leitung des Ordens. Crowley, der als Begründer des modernen Satanismus gilt, erfand eine Vielzahl von Ritualen, die er mit okkulten und sexuellen Praktiken verknüpfte.

Dazu soll bis heute die geheime, nicht offiziell registrierte Geburt von Kindern gehören. In den USA, wo verschiedene Ableger der Sekte existieren, sollen „Satanskinder“ bei Kulthandlungen „geopfert“ worden sein. Der in etwa 50 Ländern (meist unter der Bezeichnung „Thelema“) operierende Satansorden wird von einer Zentrale in der Schweiz gesteuert. Ein kleiner deutscher Zweig von „Thelema“ (auch unter der Bezeichnung „Orden des Argentum Astrum“) besteht seit den 70er Jahren.

Als Gründer gilt der Berliner Michael Eschner, der sich als die Wiedergeburt des 1947 gestorbenen Crowley bezeichnet. In seinem geheimbundartigen Zirkel soll es immer wieder zu erzwungenem Geschlechtsverkehr unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen gekommen sein.

Eschner soll ein „Ekeltraining“ entwickelt haben, das auch von anderen satanistischen Gruppen praktiziert wird. Zu den Ritualen gehört der Verzehr von Fäkalien anderer Sektenmitglieder. 1992 wurde Eschner wegen Vergewaltigung, sexueller Nötigung und Körperverletzung zu sechs Jahren Haft verurteilt.

Die mitgliederstärkste Satans-Loge ist die „Church of Satan“. Sie wurde 1966 in San Francisco von dem Dompteur, Schauspieler und Privatdetektiv Anton Szandor LaVey gegründet. Er stellt Satan nicht als Widersacher Gottes dar, sondern als gottähnliche Person, die für Lebenskraft und Erfolg steht.

Angeblich werden keine Rituale mit Menschen- oder Tieropfern praktiziert. In Hollywood galt es lange als chic, auf Visitenkarten die Mitgliedschaft in der Church of Satan zu vermerken.

Abtrünnige gründeten in den 70er Jahren den „Temple of Seth“. Als LaVey dazu überging, die fünf Grade in der Hierarchie seiner Sekte käuflich zu machen, überwarf er sich mit seinem zweithöchsten „Priester“, Michael Aquino, der daraufhin seinen eigenen „Orden“ gründete.

Aquino behauptet, während eines Rituals zur Sommersonnenwende habe sich der Satan ihm in Gestalt des ägyptischen Gottes Seth gezeigt. Die Organisation propagiert die totale Freiheit des Individuums, die durch schwarze Magie gestärkt werde (“Der Hollywood-Code”: Hollywood, Okkultismus und Geheimgesellschaften (Videos)).

Die Wahrheit über Hollywood

Dem Wort aus der Bibel folgend präsentiert uns Dr. Jason Kovar mit „Hollywood Unmasked“ einen Dokumentarfilm, der es in sich hat. Die Youtube-Version ist unten zu sehen (leider nur auf Englisch). Filmausschnitte, Interviews und Zitate schärfen ein deutliches Bild von einer Showbranche, die gegen die christlichen Ideale und gegen den christlichen Glauben regelrecht ankämpft und sie zu vernichten sucht.

Auch gegen die Christen selbst wird Propaganda gemacht – in vielen Fällen ganz offen und brutal, oft aber auch schleichend, unterschwellig oder im Gewand der Komik.

Die Dokumentation entblößt die zunehmend antichristlichen Filminhalte wie Gewalt, Unzucht, Blasphemie und erreicht ihren Höhepunkt in der Aufdeckung von Okkultismus unter den – uns allen bekannten! – Schauspielstars.

Einige bekennen sogar öffentlich in Interviews, während der Dreharbeiten Kontakt mit Dämonen zu haben bzw. von ihnen besessen zu sein: Robin Williams, Meryl Streep, Oprah Winfrey, Marilyn Monroe, James Dean, Mae West, Peter Sellers, Denzel Washington, Halle Berry, Leonardo DiCaprio, Winona Ryder, Juliette Lewis, Kevin Bacon, Ewan McGregor um nur einige zu nennen.

Regisseure wie Akteure arbeiten schon lange mit okkulten Praktiken, z.B. dem automatischen Schreiben und Kontakt mit den Toten. Schauspieler wie Marilyn Monroe, Mae West und James Dean bereiteten so vor Jahrzehnten schon den Weg zur sexuellen Revolution, der sich heute über Akzeptanz von Homosexualtät bis hin zur Pädophilie fortsetzt.

In Teil 1 der Doku geht es um den zunehmenden Anteil der Gewalt in den Filmen und um eine Beurteilung der Gewalt aus christlicher Perspektive. Es wird an die Spektakel im alten Rom erinnert, die mit harmloser Unterhaltung begannen und schließlich die dunkle Sensationslust der Zuschauer dadurch befriedigten, dass zum bloßen Schauspiel Christen von Löwen gefressen wurden.

Wir steuern in diese Richtung, die heutige Blutgier der Menschen ist dieselbe. Wrestler sind die Gladiatoren von heute, und Fans ahmen sie im Hinterhof nach und veröffentlichen ihre Videos auf Youtube (“Der Hollywood-Code”: Hollywood, Babylon und die Neue Weltordnung (Videos)).

„Als Vater von fünf Kindern brauche ich keine Experten die mir sagen, dass das heutige Ausmaß an Gewalt im Fernsehen den Kindern Schaden bringen kann… Gewalt im Fernsehen ist der mit Abstand wichtigste Einzelfaktor, der zu Gewalt in Amerika führt.“ – Ted Turner, Medienmogul

Regisseure sagen über ihre eigenen Filme, dass sie schlechten Einfluss auf die Menschen haben – aber Geld bringen. Nackte Haut und Gewalt kommen deswegen so oft im Film vor, einfach weil die Menschen es sehen wollen.

Und sie wollen deswegen immer mehr davon sehen, weil sie abstumpfen. Das ist nicht weniger als Manipulation und eine soziale Reform zum Bösen. Die Menschen werden süchtig nach Gewalt – in Filmen, was in der Realität seinen Ausdruck findet.

Dr. Kovar erinnert an die amerikanischen Schulmassaker wie 1999 an der Columbine High School und lässt die Interviews für sich sprechen: Es waren junge Täter, die von Filmen inspiriert wurden. Die Produktionsfirma ‚New Line Cinema‘ bestätigt, ihr Film ‚Basketball Diaries‘ könnte den finalen Ausschlag zum Columbine Massaker gegeben haben.

Ein wegen 38 Morden zum Tode Verurteilter äußert kurz vor seiner Hinrichtung mit besorgter Miene: Wie wird es in der Zukunft sein, wenn nach mir eine neue Generation auf der Straße ist, die heute mit noch brutaleren Szenen aufwächst?

„Ich weiß, dass ich Dämonen habe. Manchmal bin ich 30 verschiedene Personen.” – Johnny Depp, US Magazine, Dec ‘99, p. 116

Satanisten wie Anton LaVey, Gründer der ‚Satanischen Kirche‘, betrachten das Fernsehen als ein Medium für ihre Religion. Vom bekannten Satanisten Aleister Crowley wird als beste Methode zur Besessenheit das Drama vorgestellt, die von vielen Akteuren in den heutigen Filmen umgesetzt werden kann und – ihren eigenen Bekenntnissen nach zu urteilen – auch umgesetzt wird.

Teil 2 der Doku beinhaltet entsprechende Zitate von Schauspielern, die sich als „Vehikel“ eines Charakters oder Geistes bezeichnen und sogar ausdrücklich von „Besessenheit“ sprechen. Shirley MacLaine propagiert öffentlich die Techniken des New Age und Magie. Inhalte von Star Trek und Harry Potter werden nebenbei erwähnt (“Der Hollywood-Code”: Was Sie über Harry Potter bisher nicht wussten!).

Weiterer Punkt ist der Stellenwert von Sex in der Filmindustrie. Es findet Gehirnwäsche statt, der Mensch gewöhnt sich an Perversionen wie z.B. Homosexualität. Woher aber kommen die Manuskripte dafür, die Ideen, die antichristlichen Werte und der Hass gegen das Christentum? Welcher Geist steckt dahinter?

Viele christliche Leser werden vielleicht abwinken und meinen, dieser Beitrag betreffe sie nicht, weil sie die ‚extremen‘ Filme nicht konsumieren oder ’stark und schlau‘ genug sind, dem Willen Gottes trotzdem folgen zu können. Mit wem aber – unabhängig von den Filminhalten – verbringen wir unsere Zeit, und wen fördern wir mit unseren Fernsehgewohnheiten?

Und welche Botschaft steht hinter den noch eher ‚moderaten‘ Filmen wie Gladiator (Glorifizierung des römischen Blutdursts, damals gegen Christen), Sieben Leben (Heroisierung von Selbstmord), Pretty Woman (Akzeptanz von Prostitution), Der Ja-Sager („Tu was Du willst“), Streben nach Glück (=Geld)? Und was ist mit den apokalyptischen Filmen, in denen Gottes Endgericht ausgeklammert und der gefallene Mensch selbst regelmäßig zum Weltretter avanciert?

In Patch Adams stellt Robin Williams Gott an den Pranger, in Johnny English trägt der falsche Erzbischof ein Tattoo: „Jesus is coming, look busy.“ Die Liste kann endlos fortgesetzt werden, denken wir auch an Sitcoms wie Two and a Half Men.

Selbst in Roseanne lachen die Hauptdarsteller über die ‚dummen Kirchgänger‘ (auch Roseanne Barr bekennt sich zum Okkulten). Und in fast jedem noch so kurzen Clip gibt es uneheliche Romanzen und Sexszenen. Der Zuschauer nimmt auf, der Christ neben ihm lächelt verlegen, und alle gewöhnen sich an den sog. ’neuen Zeitgeist‘. (Star-Regisseur: “Gehirnwäsche durch das Fernsehen” – Hollywood und MKULTRA-Programmierung (Video))

Würde heute Milch als krebserregend eingestuft, würde morgen keiner mehr Milch trinken. Warum aber hört der Mensch nicht auf Filme zu konsumieren, die ihm und der Gesellschaft schaden, obwohl die eigene Beobachtung und auch die Wissenschaft ausreichend Argumente dagegen liefern? Wider besseres Wissen werden Tatsachen ignoriert, selbst unter Christen.

So empfiehlt der ERF in erschreckender Regelmäßigkeit Filme mit fragwürdigen Inhalten. Der Filmkonsum unter den Gemeindemitgliedern ist zur Normalität geworden. Vielleicht ist dieses Werk von Dr. Kovar für den Leser ein erster Schritt zum Umdenken. Es soll Christen geben, die sich bereits von ihrer DVD-Sammlung getrennt haben.

Zur Person des Produzenten: Dr. Jason Kovar wollte in der Vergangenheit selbst Schauspieler in Hollywood werden. Nachdem er Christ wurde, sieht er die Branche aus der christlichen Perspektive. Er kommentiert in seiner Dokumentation mit christlicher Lehre. Es sind schreckliche Bilder, „…wie in den Tagen Noahs…“ (Matthäus 24:37)

Weitere Enthüllungen über Hollywood-Filme gibt es im Buch Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik. Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren:

Inhaltsverzeichnis

Vorwort … . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 5

1 CIA- und Pentagon-Einfluss in Hollywood . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .S. 8
1.1 Top Gun.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 12
1.2 Avatar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 17
1.3 The Interview. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 20
1.4 Marvel: Hulk, Iron Man, Avengers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 26
1.5 Terminator. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 31

2 Esoterik, Symbolik und Okkultismus in Filmen . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 31
2.1 Metropolis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 39
2.2 Der Zauberer von Oz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 57
2.3 Alice im Wunderland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 70
2.4 Mary Poppins. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 95
2.5 Uhrwerk Orange . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 100
2.6 Rosemaries Baby . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 110
2.7 2001: Odyssee im Weltraum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 126
2.8 Eyes Wide Shut. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 136
2.9 Harry Potter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 150
2.10 Star Wars . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 173
2.11 Herr der Ringe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 229
2.12 Matrix. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 240
2.13 Zurück in die Zukunft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 257
2.14 James Bond. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 271
2.15 Prometheus. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 303

3 Versteckte Botschaften und Geheimgesellschaften . . . . . . . . . . . . S. 313
3.1 Das Vermächtnis der Tempelritter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 315
3.2 Illuminati . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 322
3.3 Lara Croft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 326
3.4 Joker. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 331

4 Die dunkle Seite von Disney. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 343
4.1 Okkultes Wissen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 343
4.2 Subliminale Sex-Botschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 346
4.3 Der Mickey Mouse Club, Bewusstseinskontrolle
und Pädophilie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 353
4.4 Walt Disney: Sexist, Antisemit und FBI-Informant . . . . . . . . . . . S. 356
4.5 Disneyland, Ex-Nazis, Freimaurer, Fabianer und Illuminati. . . S. 357
4.6 „In My Bed” von Sabrina Carpenter: Ein Disney-Video
über die Bewusstseinskontrolle eines jungen Mädchens . . . . . . . S. 365

5 Die schä(n)dliche Netflix-Agenda . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 376
5.1 Die Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht” ist mit
einem Anstieg der Selbstmordrate verbunden . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 376
5.2 „Bill Nye rettet die Welt”: Die Episode „Das Spektrum
der Sexualität” ist Indoktrination . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 380
5.3 Netflix, Hollywood und Mainstream-Medien vereint im
Auftrag der pädophilen Eliten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 383
5.4 Netflix verliert Kunden in den USA – der ungenannte Grund S. 388

6 Geselbstmordete Stars, Rituale und Blutopfer . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 395
6.1 Grace Kelly/Gracia Patricia . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 396
6.2 Marilyn Monroe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 400
6.3 Bruce Lee. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 404
6.4 David Carradine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 407
6.5 Paul Walker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 410
6.6 Isaac Kappy. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 415

7 Verfluchte Hollywood-Filme, -Rollen und -Schauspieler. . . . . S. 423

Fazit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 433

Bonusmaterial: Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird. . . . . . . . . . . . . .S. 443

Über den Autor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 507

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien “Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren” (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: “Netflix, Hollywood und Mainstream-Medien vereint im Auftrag der pädophilen Eliten“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Video:

Quellen: PublicDomain/ksta.de/zeltmacher.eu am 22.05.2020

About aikos2309

2 comments on “Die Wahrheit über Hollywood: Grausame Rituale schwarzer Zirkel (Video)

  1. Hallo Ihr Suchenden!
    „Erschaffung des genialsten und herzlichsten unpersönlichen Wesens – Gott – durch himmlische Lichtwesen“ …
    http://www.lebensrat-gottes.de/12_lebrat.pdf/Erschaffung%20des%20genialsten%20und%20herzlichsten%20.%20.%20.%20Wesens%20-%20Gott%20-%20.%20.%20.%20%20-%2077%20Seiten%20-.pdf
    „Erdgebundenes Jenseits der weltbezogenen Seelen und ihr unsichtbarer Einfluss auf das menschliche Leben“ …
    http://www.lebensrat-gottes.de/05_lebrat.pdf/Erdgebundenes%20Jenseits%20der%20weltbezogenen%20Seelen%20.%20.%20.%20-%2040%20Seiten.pdf
    „Aktivitäten der kosmischen Rettungsallianz in materiellen Sonnensystemen“ …
    http://www.lebensrat-gottes.de/19_lebrat.pdf/Aktivitaeten%20der%20kosmischen%20Rettungsallianz%20in%20materiellen%20Sonnensystemen%20-%204%20Seiten%20-.pdf
    “Empfehlungen des Liebegeistes für irdische Katastrophen-und Notfallzeiten” …
    http://www.lebensrat-gottes.de/20_lebrat.pdf/Empfehlungen%20des%20Liebegeistes%20fuer%20irdische%20Katastrophen-%20und%20Notfallzeiten%20-%205%20Seiten%20-.pdf
    „Polsprung – Ursachen und Vorwarnung des Gottesgeistes“ …
    http://www.lebensrat-gottes.de/17%20und%2018_lebrat.pdf/Polsprung%20-%20Ursachen%20und%20Vorwarnung%20des%20Gottesgeistes%20-%2012%20Seiten%20-.pdf
    … und wer will – hier noch einiges mehr an Hinweisen, Ratschlägen und auch Warnungen!
    http://www.lebensrat-gottes.de/botschaftzeitlich.htm
    Gott zum Gruß, Ihr Wanderer zurück in die ewige Lichtheimat …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.