Donald Trump, die Space Force und die Sache mit Star Trek – was uns die Weltraumarmee über unsere Zukunft verrät (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

Als US Präsident Donald Trump vor wenigen Wochen die Flagge der neuen Weltraumstreitkräfte Space Force enthüllte, kündigte er Großes für die USA und die Welt an. Trump sprach in diesem Zusammenhang auch von phantastischen, neuen Waffensystemen, die bald zu den größten und schlagkräftigsten der Welt gehören werden.

Gleichzeitig betonte der Präsident, dass die Space Force etwas bekommen werde, das noch mächtiger sei, als das, was China und Russland bereits haben. Sprach Trump hier möglicherweise von Waffensystemen, die bereits schon vor mehr als zwei Jahrzehnten im Rahmen der Geheimen Weltraumprogramme entwickelt wurden? Von Frank Schwede

Das wäre in der Tat ein cleverer Schachzug, bereits vorhandene, Geheimtechnologie auf diese Weise öffentlich zu machen. Dass es sich bei den von Trump angekündigten Waffensystemen tatsächlich um bereits vor drei Jahrzehnten entwickelte Technologie handelt, davon gehe ich aus. Doch dazu später mehr. Wörtlich sagte Trump in seiner Rede:

„Nun, vielen Dank. Dies ist ein ganz besonderer Moment, da dies die Präsentation der Space Force-Flagge ist. Wir haben sehr hart daran gearbeitet. Das, um das es hier geht, ist wichtig: sowohl vom defensiven, als auch vom offensiven Standpunkt aus, eigentlich von jedem Standpunkt aus, den es gibt.

Wie Sie wissen, haben China und Russland, vielleicht auch andere Länder, viel früher als wir damit begonnen, ein solches Waffensystem zu entwickeln. Wir hätten schon vor langer Zeit damit anfangen sollen, aber wir werden schnell aufholen. Wir haben einige der unglaublichsten Waffen entwickelt, die jemals jemand gesehen hat, und sie bewegen sich sehr schnell.“

Von welchen Waffen redet der Präsident? Trump erwähnte in seiner Rede, dass es sich um sehr schnelle und bewegliche Waffen handelt. Ich denke, dass der Präsident in diesem Fall auf die sogenannten Tic Tac-UFOs anspielt. Laut mir vorliegenden Informationen soll es sich hierbei bereits um fortschrittliche USAF-Technologie handeln, die schon 2004  im Rahmen eines US Navy-Manövers getestet wurde (Physiker: Das »Tic-Tac-UFO« kam aus der Zukunft).

Trump betonte in seiner Rede, dass Russland und China wesentlich früher begonnen hätten, Weltraumwaffen zu entwickeln und neue militärische Zweige aufzustellen, gleichzeitig betonte der Präsident, dass die USA die zeitliche Verzögerung schnell aufholen werden. Das aber kann nur gelingen, wenn die nötige Infrastruktur bereits vorhanden und einsatzbereit ist.

Sollte es sich, wie ich vermutet, tatsächlich bei den Tic Tac-UFOs um USAF-Technologie handeln, ist Trumps Optimismus durchaus angebracht. Und ich denke, dass der Präsident über die internen militärischen Vorgänge bestens im Bilde ist (Mr. Präsident, glauben Sie an UFOs und Außerirdische? Donald Trumps erste Reaktionen auf die spektakulären Tic Tac UFOs).

 

SDI und die ersten Weltraumwaffen

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal daran erinnern, dass bereits schon zu Beginn der 1980er Jahre, also zur Zeit der Reagan-Administration, das SDI (Strategic Defense Initiative) Programm ins Leben gerufen wurde, finanziert durch das National Reconnaissance Office, die CIA und die NASA.

Dieses Programm beinhaltete bereits ein ganzes Paket umfangreicher Forschungs- und Entwicklungsprojekte – in erster Linie handelte es sich weltraumgestützte Waffensysteme. Bis 1988 investierte die US Regierung geschätzte 29 Milliarden US Dollar.

SDI war ein Top Secret Programm, selbst hochrangige Mitglieder des Kongresses waren nicht oder nur unzureichend informiert. Im Laufe der Zeit kürzte die Regierung die Gelder – vor allem als bekannt war, dass die Ergebnisse offenbar hinter den hochgesteckten Zielen blieben. Ob das aber tatsächlich zutrifft, ist mir nicht bekannt.

Doch Ronald Reagan führte Tagebuch, da ist zum Beispiel der Eintrag vom 11. Juni 1985. Der Inhalt liest sich merkwürdig und er legt den Rückschluss nahe, dass Reagan offenbar sehr wohl wusste, was da in den 1980er Jahren im Weltraum wirklich los war und dass die zivile US Weltraumbehörde NASA die Bevölkerung wirklich nur an der Nase herumführt. In dem Eintrag heißt es unter anderem wörtlich:

„Zum Mittag mit fünf führenden Weltraumforschern. Es war faszinierend. Der Weltraum ist wahrlich das letzte noch unentdeckte Land für uns, und manche Entwicklungen etwa in der Astronomie klingen wie Science Fiction, mit dem Unterschied, dass sie Realität sind. Ich erfuhr, dass wir über die Transportkapazität verfügen, um 300 Menschen in den Weltraum zu bringen.“

Mittlerweile dürfte jedem klar sein, dass das SDI Programm möglicherweise schon damals ein wichtiger Teil eines Geheimen Weltraumprogramms war, dass hier tatsächlich Waffensysteme geschaffen wurden, von denen die Weltöffentlichkeit bis heute keine Ahnung hat und die jetzt mit der Gründung der Space Force öffentlich gemacht werden sollen.

2017 wurde durch den republikanischen Kongressabgeordneten Mike Rogers die Aufstellung einer Weltraumstreitmacht auf die Tagesordnung gesetzt und schon im März des darauffolgenden Jahres wurde die Einheit durch US Präsident Donald Trump gebilligt.

Dem Präsidenten scheint viel an der Realisierung dieses Projekts zu liegen. Auf seiner Rede anlässlich des Starts des neuen Raumtransporters Dragon 2 zur Internationalen Raumstation, am 30. Mai 2020 in Cape Canavaral, verkündete Trump nicht nur die Rückkehr zum Mond und eine baldige Landung auf dem Mars, sondern er sprach auch gleich von einer schlagkräftigen Weltraumwaffe. Wörtlich sagte der Präsident:

„Wir haben den Neid der Welt auf uns gezogen und werden bald auf dem Mars landen und wir werden bald die größten Waffen, die man sich in der Geschichte je vorstellen konnte, besitzen. Ich habe die Designs dieser Waffen schon gesehen und selbst ich kann es nicht glauben. Die USA haben das Ansehen als Führer der Welt wiedererlangt.“

Leider ging der Präsident nicht ins Detail, sodass ich vermute, dass die Gründung der Space Force nichts anderes ist, als die schon lange angekündigte Offenlegung von bereits vorhandener UFO-Technologie.

Salvatore Pais Patente und das Aurora Projekt

Ich denke, dass sich nicht nur die US Air Force im Besitz fortschrittlicher UFO-Technologie befindet, sondern auch die US Navy und natürlich auch andere Großmächte wie China und Russland, die das bereits öffentlich gemacht haben.

Es ist sogar zu vermuten, dass schon seit Jahrzehnten ein geheimes Wettrüsten im Weltraum stattfindet, nur wurde der Öffentlichkeit das über viele Jahrzehnte zur Verschwörungstheorie erklärt – doch im Internetzeitalter ist das nicht mehr möglich, weil mittlerweile eine ganze Reihe guter Videos und Fotos im Netz aufgetaucht sind, die man nicht einfach so wegdiskutieren kann.

In meinem aktuellen Buch Die UFO Verschwörung gehe ich auf diese Punkte genauer ein, unter anderem auch auf eine Reihe von Patenten, die vor drei Jahren von einem gewissen Salvatore Pais von der Naval Air Warfare Center Aircraft Division beim US Patentamt eingereicht wurden (Neue Patente mit UFO-ähnlichen Kernfusionsreaktor und für Hybridraum- / Seefahrzeuge eingetragen).

Von offizieller Seite wurde bestätigt, dass die Patente nicht nur machbar, sondern auch einsatzbereit seien. Konkret handelt es sich einmal um einen „Hochfrequenz-Gravitationswellen-Generator“, ein bei Raumtemperatur funktionierender Supraleiter, ein leistungsstarker, elektromagnetischer Kraftfeld-Generator und ein Fluggerät, das von einem die Massenträgheit reduzierendes Gerät angetrieben wird. Laut der Patentschrift soll sich die Plattform dazu in der Lage sein, sowohl in der Luft als auch im Wasser zu operieren.

Die gesamte Technologie ist meiner Meinung schon eine ganze Weile im Einsatz und längst durch etwas wesentlich Moderneres ersetzt worden.  Für die Öffentlichkeit mag es sich hierbei eher um Science Fiction als einer dem offiziellen Stand der Physik entsprechenden Technologie handeln, doch das ist, denke ich, lediglich dem Umstand geschuldet, dass die Bevölkerung über viele Jahrzehnte im Rahmen der UFO Verschwörung belogen wurde.

Da Pais die Patente erst 2017 eingereicht hat, ist davon auszugehen, dass es sich hier tatsächlich um Black Budget-Projekte handelt, die aus schwarzen Kassen finanziert wurden oder die im Rahmen des Aurora Programms, das bisher am strengsten klassifizierte Programm der USA, entwickelt wurden, davon jedenfalls gehe ich aus (U.S. Navy patentiert Technologie für »Plasma-UFOs« (Video)).

Die US Air Force hat das Aurora Programm viele Jahre dementiert, doch im März 1990 machte es die Zeitschrift Aviation Week & Space Technology schließlich öffentlich. In dem Artikel heißt es unter anderem:

„Das Projekt Aurora bezog sich auf eine Gruppe spezieller Flugzeuge und nicht nur auf ein bestimmtes Flugzeugwerk. Die Förderungssumme für dieses Projekt belief sich 1987, gemäß eines Finanzierungsdokuments, das der Aviation Week vorlag, angeblich auf 2,3 Milliarden US Dollar.“

Dass die USA nun offiziell eine Space Force aufgestellt haben, ist kein Zufall, sondern ein Kalkül, weil die UFO Verschwörung nicht mehr länger aufrecht zu halten ist, weil die Matrix löchrig ist und weil Länder wie Russland und China mit der Offenlegung dieser Technologie den Vereinigten Staaten möglicherweise zuvor kommen könnten. Und das wäre in der Tat eine Blamage für die Weltmacht USA.

Mag sein, dass die Space Force tatsächlich ein Hauch Science Fiction vermittelt – und das ist vielleicht von offizieller Seite auch so gewollt. Wer sich einmal das Logo der Einheit genauer angesehen hat, wird festgestellt haben, dass das hier verwendete Logo in Wahrheit ein alter Bekannter ist, weil es nämlich schon Captain Kirk und Mr. Spock auf der Brust hatten (Ein Geheimdienstspezialist der US Air Force behauptet, dass die Tic Tac UFOs Geheimtechnologie der US Luftwaffe seien).

Ein Zufall? Wohl eher nicht. Ich möchte an dieser Stelle sogar soweit gehen und behaupten, dass die Space Force in Wirklichkeit viel größer ist, als es der Öffentlichkeit bisher gesagt wurde, weil zu vermuten ist, dass es sich hinter der Space Force in Wahrheit ein bereits längst existierendes Weltraumprogramm versteckt, das nun Schritt für Schritt offen gelegt werden soll.

Ich habe bereits mehrfach in meinen Büchern die Vermutung geäußert, dass Star Trek von Gene Roddenberry nicht einfach so ausgedacht wurde (mehr über die Agenda hinter Filmen wie “2001: Odyssee im Weltraum” oder “Prometheus” erfahren Sie im Buch “Der Hollywood-Code“).

Vielmehr ist davon auszugehen, dass unsere Zukunft schon damals, auf welche Weise auch immer, möglicherweise durch Zeitreisetechnologie, in militärischen Kreisen bekannt war.

Die im Jahre 1966 gestartete Serie, die im deutschen Fernsehen als Raumschiff Enterprise Bekanntheit erlangte, spielt im 23. Jahrhundert, eine Zeit, in der die Menschheit in friedlicher Koexistenz mit Außerirdischen lebt.

Schon jetzt spricht einiges dafür, dass sich die Menschheit langsam in diese Richtung entwickelt, auch wenn das gegenwärtige Chaos nicht den Anschein haben mag, jedoch müssen wir uns in diesem Zusammenhang der Tatsache bewusst sein, dass das Alte erst mal zerstört werden muss, bevor das Neue aufgebaut werden kann. Und genau das geschieht aktuell.

Unter der Leitung von Captain Kirk erkundete Raumschiff Enterprise fremde Planeten und Galaxien. Ich denke, dass dies im Rahmen der Geheimen Weltraumprogramme schon lange geschieht – und zwar mit einer Technologie, die ihren Ursprung bereits schon in den 1930er Jahren in Deutschland hatte.

In der Vergangenheit sind sensationelle Originalaufnahmen aus dieser Zeit aufgetaucht, die unter anderem Testflüge der als Haunebu bekannten Raumschiffe zeigen. Im Rahmen der Operation Paperclip wurde diese Technologie zusammen mit hochrangigen Wissenschaftlern, darunter auch Werner von Braun, in die USA geholt und dort weiterentwickelt. Auch darüber schreibe ich in meinem aktuellen Buch.

Deshalb ist zu vermuten, dass es sich bei der 2017 beim US Patentamt angemeldeten Technologie von Salvatore Pais lediglich um eine Weiterentwicklung einer bereits alten Technologie aus dem Aurora Programm handelt, während die tatsächlich Hochtechnologie, mit der es bereits tatsächlich möglich ist, andere Galaxien zu besuchen, noch irgendwo in Tresoren unter Verschluss gehalten wurden.

Ich denke, dass Donald Trump tatsächlich recht hat, wenn er behauptet, dass die USA Russland und China technologisch bereits um Nasenlängen voraus sind, eben weil sie diese Technologie schon Jahrzehnten in Betrieb haben. Die Dreieck-UFOs über Belgien gegen Ende der 1980er Jahre sind der eindeutige Beweis dafür.

Jahrzehntelang haben die USA mit ihrer UFO Verschwörung die Welt zum Narren gehalten, nun kommt das Land so langsam von der scheinbaren Defensive in die Offensive – und das gleich mit einem gewaltig BOOM, indem behauptet wird, im Besitz der schlagkräftigsten Weltraumwaffe zu sein. Der Bonus BOOM könnte in diesem Fall die Ankündigung sein, dass es Mitgliedern der Space Force bereits gelungen ist, ferner Galaxien zu besuchen.

Seien wir also gespannt, was unter diesem Präsidenten bald noch alles möglich sein wird. Donald Trump könnte die Welt tatsächlich in ein neues Zeitalter führen, wenn die alte Matrix nun endlich bald abgebaut ist.

Bleiben Sie aufmerksam!

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Verschlusssache UFOs

Videos:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 20.06.2020

About aikos2309

2 comments on “Donald Trump, die Space Force und die Sache mit Star Trek – was uns die Weltraumarmee über unsere Zukunft verrät (Videos)

  1. Meines Erachtens wurde das Programm ganz bewusst AURORA genannt. – AURORA bedeutet “die Morgenröte” und steht für die “Göttin der Morgenröte”.

    “In der christlichen Tradition gilt die Morgenröte als Symbol für Maria, die Mutter Jesu, weil sie die Erscheinung des Christus, der Sonne, vorbereitet und zugleich in ihrem Dasein durch ihn bedingt ist. Tasächlich kann man den Astralleib kennenlernen, der zur Jungfrau Sophia, zum reinen Geistselbst geläutert werden soll, wenn man sich erlebend innig mit der Morgenröte verbindet.”

    Hier der Link mit dem gesamten Text:

    https://anthrowiki.at/Morgenr%C3%B6te

    Und dieser Link legt es noch klarer dar, um was es geht:

    https://books.google.de/books?id=dEgiuG0zBO0C&pg=PA404&lpg=PA404&dq=mystische+Bedeutung+der+Morgenr%C3%B6te&source=bl&ots=19N_GxSJZ3&sig=ACfU3U1dyuTh-gr_y0RljSKCw5QuGN6eeA&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwitnerPspHqAhVF-6QKHX2IBVwQ6AEwC3oECAoQAQ#v=onepage&q=mystische%20Bedeutung%20der%20Morgenr%C3%B6te&f=false

    “Wie die Morgenröte erhebt sich der Geist, der aus der Bewunderung der Schau allmählich zum Wachstum der Erkenntnis gelangt.” – Bitte auch den gesamten Text lesen.

    Und steht nicht die “Morgendämmerung” für das Erscheinen des sogenannten Messias?

    Und dann können wir uns fragen, ob nicht das Erscheinen dieses Messias, denn die Anhänger vor allem der abrahamitischen Religionen in personifizierter menschlicher Form erwarten, in Wahrheit für eben den sich zur Erkenntnis seiner ganzen Wahrheit erhebenden Geist der Sophia, der Urmutter, der Urquelle in allem steht?!

    LG,

    Atar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.