Robbie Williams hält „Pizzagate“ (Pädo-Elite) für real und spricht von „dunklen Mächten“ (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 9
  •  
  •  
  •  
  •  

Der frühere „Take That“-Musiker und erfolgreiche 1990er Popstar Robbie Williams hat durch Aussagen in jüngsten Interviews Aufsehen erregt. Darin bringt er seine Sympathien für Esoterik-Autor David Icke zum Ausdruck und sieht „dämonische Energie“ in den Medien am Werk.

Musikalisch war in den vergangenen Jahren nicht mehr viel von Robbie Williams zu hören. Der Aussteiger aus der Boyband „Take That“ und 18-malige Brit-Awards-Gewinner hatte sich nach seinen großen kommerziellen Erfolgen in den 1990er und 2000er Jahren hauptsächlich ins Familienleben zurückgezogen. Williams ist seit 2006 mit der Schauspielerin Ayda Field liiert, die er 2010 geheiratet hat. Das Paar hat mittlerweile vier Kinder.

Icke selbst in Alternativmedien für „Reptiloiden“-Theorien umstritten

Außer mit einer Handvoll Charity-Veranstaltungen und einzelnen 2010er Produktionen, die sich mäßig verkauften, war er kaum noch öffentlich präsent. Das hat sich mit zwei jüngsten Interviews geändert, die Williams den Vorwurf einbrachten, Verschwörungstheorien anzuhängen.

Anfang Mai gab der Sänger dem früheren Marinesoldaten und heutigen YouTuber Chris Thrall ein Interview, das unter dem Motto „The Great Awakening“ („Das Große Erwachen“) stand.

In dem Interview äußerte Robbie Williams seine Sympathien für den Esoterik-Autor und früheren Profi-Fußballer David Icke. Dieser zählt zu jenen Protagonisten von Theorien, die selbst in den meisten Alternativmedien als überzogen gelten.

Der bekannte und selbst umstrittene Talkshow-Host Alex Jones beschuldigte Icke vor Jahren, ein „Betrüger“ zu sein oder bewusst Alternativmedien zu diskreditieren, indem er Enthüllungen nachgewiesener Skandale in westlichen und globalen Eliten durch Behauptungen wie jene diskreditiere, formwandelnde Reptilien aus dem Weltraum würden die Erde unterwandern. Später nahm Jones einige seiner Aussagen über Icke zurück. (Wie der Mainstream über die befreiten Kinder aus den Tunneln und die Pädo-Netzwerke (nicht) berichtet! (Videos)).

„Würde mich jederzeit für ihn und nicht für die A****löcher entscheiden“

Robbie Williams macht sich in der Sendung von Chris Thrall keine Thesen Ickes explizit zu eigen, äußert sich aber kritisch über die Narrative etablierter Medien und attestiert diesen, von „dämonischer Energie“ durchdrungen zu sein. Williams, der angeblich an die Existenz außerirdischen Lebens glaube, erklärte in dem Interview, er habe Icke ziemlich oft getroffen.

Er bekundete Sympathien für ihn, was nicht bedeute, dass er alle Thesen, die Icke äußere, für gesichert halte. Dennoch habe er höhere Achtung vor Icke als vor den meisten Meinungsführern in etablierten Medienformaten:

„Ich mag seine [Ickes] Botschaft. Ich mag, was er zu sagen hat. […] Heißt das, dass er Recht hat? Ich weiß es nicht. Aber wenn du mir eine Knarre an den Kopf halten und von mir verlangen würdest, mich für eins von beidem zu entscheiden, würde ich nicht diese A****löcher wählen. Ich weiß zu viel über diese A****löcher.“

Robbie Williams hält „Pizzagate“ nicht für widerlegt

Williams erklärte zudem gegenüber Thrall, er halte die 2016 im US-Präsidentschaftswahlkampf aufgekommene „Pizzagate“-Theorie für plausibel, wonach eine Pizzeria in Washington, D.C. die Drehscheibe eines Pädophilenrings sei, in den auch führende Persönlichkeiten der US-Demokraten wie Hillary Clintons Wahlkampfmanager John Podesta involviert wären.

Mutmaßlich von russischen Hackern ergatterte E-Mails Podestas, die anschließend an Alternativmedien lanciert wurden, hätten demnach Tarnbegriffe enthalten, die auf Kindesmissbrauch hindeuteten.

 

Die Kinder sollten demnach unter anderem im Keller der Pizzeria gefangen gehalten werden. Ein aufgebrachter Bürger stürmte deshalb bewaffnet das Lokal und wollte den Keller sehen. Die Pizzeria verfügte aber angeblich über keinen Keller. Nach dem Vorfall wurde „Pizzagate“ als Verschwörungstheorie betitelt und von Hillary Clinton als „Fake News“ bezeichnet.

Vereinigungen wie QAnon verbreiten die These nach wie vor. Auch der deutsche Sänger Xavier Naidoo hat sich die Behauptungen rund um „Pizzagate“ zumindest teilweise zu eigen gemacht.

Auf dem von Naidoo mit seiner Band Söhne Mannheims veröffentlichten Album “MannHeim” polarisiert vor allem der Song “Marionetten”. Teile des Songtextes erregen bereits jetzt Aufsehen, wie zum Beispiel dieser:

…Aufgereiht zum Scheitern wie Perlen an einer Perlenkette
Seid ihr nicht eine Matroschka weiter, ein Kampf um eure Ehrenrettung
Ihr seid blind für Nylonfäden an euren Gliedern
Und hackt man euch im Bundestags-WC, twittert ihr eure Gliedmaßen
Alles nur peinlich – und so was nennt sich dann Volksvertreter
Teile eures Volkes nennen euch schon Hoch- beziehungsweise Volksverräter
Alles wird vergeben, wenn ihr einsichtig seid
Sonst sorgt der wütende Bauer mit der Forke dafür, dass ihr einsichtig seid…

Oder auch dieser:

[…] Als Volks-in-die-Fresse-Treter stößt Ihr an eure Grenzen
Und etwas namens Pizzagate steht auch noch auf der Rechnung
Bei näherer Betrachtung steigert sich doch das Entsetzen
Wenn ich so ein’ in die Finger krieg’, 
Dann reiß ich ihn in Fetzen
Und da hilft auch kein Verstecken hinter Paragrafen und Gesetzen…

„Will mich nicht weiter äußern, wäre einer der Ersten auf der Liste“

In einem weiteren Interview mit der Journalistin Anna Brees widerspricht Robbie Williams der Darstellung, „Pizzagate“ sei widerlegt. Es wurden, so der Sänger, „nicht den richtigen Leuten an den richtigen Orten die richtigen Fragen gestellt“.

Williams wolle sich jedoch in der Öffentlichkeit nicht in dieser Angelegenheit exponieren und auch nicht mehr weiter äußern. Er rechnet damit, andernfalls zum Ziel von Repressalien oder gar Anschlägen der „dunklen Mächte“ werden zu können, die er in vielen Bereichen am Werk sieht: „Wenn diese sehr, sehr dunklen Dinge geschehen, über die die Menschen reden, schnappen sie sich zuerst nicht dich, sondern mich.“

Bei den dafür Verantwortlichen wäre er, so Williams, „einer der Ersten auf der Liste“.

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien “Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren” (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: “Netflix, Hollywood und Mainstream-Medien vereint im Auftrag der pädophilen Eliten“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Videos:

Quellen: PublicDomain/epochtimes.de/derwaechter.net am 26.06.2020

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.