Elon Musk findet: „Schweden lag richtig“- schwedische Gesundheitschefin sagt, dass Land habe einen Lockdown vermieden, um „Pandemie-Müdigkeit“ zu verhindern

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 15
  •  
  •  
  •  
  •  

Nun äussert sich auch Tesla-Chef Elon Musk zu Schwedens Sonderweg während der Corona-Pandemie. Laut ihm macht das skandinavische Land alles richtig.

Elon Musk hält Schwedens Sonderstrategie während der Corona-Pandemie für richtig. Einzig negativer Punkt seien die vielen Opfer in Pflegeheimen.
Das Land hat auf einen Lockdown verzichtet und setzt auf Eigenverantwortung.

«Schweden lag richtig» – dieser Meinung ist Tesla-Gründer Elon Musk. Der milliardenschwere Unternehmer hält, wie er nun auf Twitter bekannt gab, Schwedens Sonderweg für den richtigen. Neben seinen Worten twitterte der 49-Jährige auch eine Grafik des Verlaufs der Todesopfer-Grafik im nordischen Staat.

Herdenimmunität und Gefährdete schützen

Demnach bezeichnet Tesla-Chef Musk den Verzicht von vorgeschriebenen Restriktionen als den korrekten Weg im Umgang mit der Corona-Pandemie. Eine obligatorische Maskenpflicht oder Schulschliessungen bleiben im skandinavischen Land bisher aus.

Vor allem die erste Infektionswelle hatte in Pflegeheimen viele Opfer gefordert. Dass die Heime nicht genügend geschützt wurden, sieht auch Musk als Fehler – doch dies sei auch in vielen anderen Ländern passiert. Nach ihm sei die Herdenimmunität und der Schutz von Gefährdeten trotzdem der richtige Weg in dem Kampf gegen das Virus.

Freiwillige Massnahmen ohne Restriktionen – Schwedens Sonderweg

Die Corona-Krise hat in Schweden ähnlich früh wie beispielsweise in Deutschland eingesetzt. Reagiert hat das skandinavische EU-Land darauf mit deutlich lockereren Massnahmen als die meisten anderen Staaten.

Den Infizierten-Peak mit 2500 Erkrankten an einem einzigen Tag erlebte Schweden Ende Juni. Das berühmt-berüchtigte «Schwedische Modell» schien auf voller Länge gescheitert zu sein. Denn die schwedischen Infektions- und Todesfallzahlen waren zeitweise um ein Vielfaches höher als in den Nachbarländern (Schweden kurz vor dem Sieg über Coronavirus – hatte nie ein Lockdown- oder Maskenmandat).

 

Der schwedische Gesundheitschef sagte, dass Land habe eine Sperrung vermieden, um „Pandemie-Müdigkeit“ zu verhindern

Die schwedische Gesundheitschefin Olivia Wigzell erklärte, dass ihr Land nicht die in anderen europäischen Ländern beobachtete Sperrung des drakonischen Coronavirus verhängt habe, um zu verhindern, dass die Öffentlichkeit eine „Pandemiemüdigkeit“ entwickelt.

Zu Beginn der COVID-19-Pandemie entschied sich Schweden für eine Herdenimmunität, indem es sich weigerte, eine harte Sperre zu verhängen, was bedeutete, dass Bars, Restaurants, Fitnessstudios, Arbeitsplätze und Schulen offen blieben und schutzbedürftige Personen angewiesen wurden, sich zu schützen, während verbindliche Maskenregeln vermieden wurden.

Obwohl die Massenmedien vorhersagen, dass dies zu massiven Todesfällen führen würde, hat Schweden weniger als 6.000 Todesfälle durch Coronaviren verzeichnet und weist nun die niedrigste Sterblichkeitsrate in Europa auf (Kein Lockdown, keine Masken, keine Hysterie … kein Problem: Schweden lebt in herrlicher Normalität).

Das BIP des skandinavischen Landes schnitt besser ab als das übrige Europa, und jetzt haben große Teile der Bevölkerung eine Herdenimmunität entwickelt, wodurch die Auswirkungen einer möglichen „zweiten Welle“ verringert wurden.

Jetzt enthüllt die Generaldirektorin des schwedischen Nationalen Gesundheits- und Sozialamtes, dass einer der Gründe, warum die schwedische Regierung keine harte Sperrung verhängt hat, darin bestand, zu verhindern, dass ihre Bevölkerung eine „Pandemiemüdigkeit“ entwickelt.

„Wir haben den Weg einer vollständigen Sperrung der Gesellschaft nicht gewählt, weil wir andere Argumente für eine systematische Reaktion auf eine Pandemie hatten“, sagte Olivia Wigzell während der „Pandemic 2020: Challenges, Solutions, Consequences“ Konferenz die in Moskau stattfand.

„Wir hatten große Angst, wir befürchteten, dass die Menschen eine solche Pandemiemüdigkeit entwickeln würden, dass die Menschen die Einschränkungen satt haben würden. In Schweden folgten praktisch alle den Empfehlungen“, fügte sie hinzu.

Das schwedische Gesundheitssystem war selbst auf dem Höhepunkt der Pandemie nie überfordert, und das Land ist jetzt in einer besseren Position als jedes andere Land auf dem Kontinent, das praktisch alle weiterhin katastrophale Sperrrichtlinien verfolgt.

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien “Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren” (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: “Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“, warum Stanley Kubrick wirklich sterben musste!

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/nau.ch/newswars.com am 17.10.2020

About aikos2309

3 comments on “Elon Musk findet: „Schweden lag richtig“- schwedische Gesundheitschefin sagt, dass Land habe einen Lockdown vermieden, um „Pandemie-Müdigkeit“ zu verhindern

  1. focus.de/politik/ausland/ikeas-aluhut-verliert-alle-jobs_id_12546378.html
    …..
    welt.de/vermischtes/article217999042/Mannheim-Mann-lehnt-Haendeschuetteln-mit-Frauen-ab-Keine-Einbuergerung.html
    …….
    kostenloses-fernsehen.de/2020/10/16/strassenkampf-in-pforzheim
    …..
    wochenblick.at/essen-dunkelhaeutiger-greift-mit-axt-an-beschimpft-polizei-als-nazis/
    ……
    thefreethoughtproject.com/robocop-is-here-new-police-helmet-scans-for-covid-19-and-a-slew-of-other-records/

  2. Man darf der Natur eben nicht ins Handwerk pfuschen. Jedes Jahr in der Vergangenheit haben wir die Grippewelle schliesslich mit der Herdenimmunität gemeistert. Die Maskenpflicht in den letzten Wochen und Monaten hat offensichtlich gar nichts gebracht. Sonst gäbe es ja auch fallende Infizierten-Zahlen. Im Gegenteil: Masken reduzieren schon nach kurzem Tragen die Sauerstoffsättigung im Blut immer mehr, was zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen kann. Und was die meisten von uns wahrscheinlich gar nicht wissen ist, dass dies auch ein idealer Nährboden für das Coronavirus ist, d.h. also ein Teufelskreis. So kann man die Infizierten-Zahlen auch hochhalten! Zudem ist es eine Frechheit der Regierenden, wenn man dem Volk die frische Luft verbietet!!! Das wird aber den Grünen sicher gefallen: Das CO2 gelangt dadurch nicht in die Atmosphäre, sondern in die Lungen der bösen Leute… Warum eigentlich nicht bei allen Autos gleich die Abgase ins Wageninnere leiten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.