Der Umgang mit Corona lehrt, wie Hitler an die Macht kommen konnte

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 14
  •  
  •  
  •  
  •  

Nie wieder Faschismus, lautet das allgemeine Credo. Tatsache ist aber, dass wir uns mit Corona gerade mitten im Faschismus wiederfinden. Erst im Meinungs-, dann im Öko-, jetzt im Gesundheitsfaschismus. Grundrechte sind abgeschafft und die Meinungsfreiheit wird mit Füssen getreten. Im Netz finden Löschorgien statt gegen alle, die qualifiziert gegen den Corona-Wahnsinn ansprechen. Demonstrationen sind verboten. Wo ist der Unterschied zu 1933? Von Peter Haisenko

Mit Corona ist es wie mit dem „aggressiven Russland“: Wer daran glaubt, für den sind alle Maßnahmen der Regierung „alternativlos“ und gut. Geht man also davon aus, dass das Corona-Virus wirklich ein Höllenvirus ist, das uns alle umbringen kann, wird man größten Dank und Bewunderung empfinden für unsere Führer, die uns mit ihren wohlausgewogenen Maßnahmen vor dem kollektiven Virentod retten.

Die angeblichen Umfrageergebnisse zeigen auf, wie sehr sich besonders die Deutschen nach kompetenter Führung sehnen. „Macher“ Söder steht ganz oben und auch die Werte für die Kanzlerin feiern neue Höchststände. Wie gesagt, alles logisch, wenn man an die Gefährlichkeit des Virus glaubt. Der Punkt ist aber, dass genau das die wohl größte Lüge der letzten 70 Jahre ist.

Die angeblichen Corona-Toten sind eine Lüge

Weil es offensichtlich so schwer zu verstehen ist, gehe ich nochmals kurz auf die „Übersterblichkeit“ ein. Wenn gemeldet wird, in Italien wären an einem Tag 500 Menschen dem Höllenvirus zum Opfer gefallen, ist das eine erschreckende Zahl. Die ist aber als solche überhaupt nichts wert. Ein korrekte Meldung müsste lauten: In Italien sind am Tag X soundso viele Menschen gestorben, davon waren 500 positiv auf Corona getestet.

Da würde aber sofort sichtbar, dass es gar keine Übersterblichkeit gibt. Tatsache ist nämlich, dass die Gesamtzahlen der Verstorbenen sogar niedriger sind im Vergleich zum langjährigen Durchschnitt. Eine Meldung, die wirklich Angst auslösen könnte, wäre: Normalerweise sterben in Italien täglich 1.740 Menschen. Gestern starben 2.200 und 500 davon waren Corona-infiziert.

Es geht also darum, ob wegen Corona eine überhöhte Sterblichkeit beobachtet werden kann. Das ist nicht der Fall. Weder in Italien, noch in Spanien und schon gar nicht in Deutschland. Im Gegenteil werden in ganz Europa unterdurchschnittliche Todesraten registriert. So sind alle angeblichen Corona-Toten eine Lüge. Es gibt sie einfach nicht.

Besonders in Deutschland herrscht seit langem ein eklatanter Mangel an Führungspersönlichkeiten, die auch als Vorbilder tauglich sein könnten. Die ewige Kanzlerin selbst kann nur von Leuten „bewundert“ werden, die selbst unfähig sind, Verantwortung zu übernehmen. Wer es wagt, mit einer eigenen, eventuell abweichenden Meinung Führungsqualitäten zu demonstrieren, wird gnadenlos nieder gemacht.

Genau das hatten wir schon einmal, nämlich während der Weimarer Republik. Da herrschte allgemeines Chaos und sittlicher Verfall. Die Sehnsucht nach einem starken Führer, der das Volk mit klaren Richtlinien und Zukunftsperspektiven aus dem Chaos führen könnte, war omnipräsent.

Das hat Hitler sehr klar erkannt, wie in „Mein Kampf“ nachgelesen werden kann. So war es ihm möglich, mit seiner gerade mal Dreißigprozentpartei die absolute Macht an sich zu reißen. Er hat dem Volk gegeben, wonach es sich sehnte: Einfach verständliche Rezepte und einen „Macher“ an der Spitze, der dem Volk Glauben an eine bessere Zukunft vermitteln konnte.

Natürlich gab es auch damals eine Mehrheit an klugen Köpfen, die erkannten, was da auf sie zukommen würde. Es gab von Anfang an Widerstand. Allerdings wusste Hitler auch, – siehe „Mein Kampf“ – dass er seine Ziele nur erreichen kann, wenn er die Medien beherrscht. Das war damals noch einfacher als heute. Es gab kein Internet. Die Medien bestanden aus Radio und Zeitungen und hier wird es gruselig, wenn man die Gegenwart betrachtet (Die hysterische Pandemie: Hat der Spuk bald ein Ende? (Video)).

Die etablierten Medien sind zu Hofberichterstattern der Regierung verkommen

Hitler und seinen Gefolgsleuten gelang es in kürzester Zeit, fast alle „Journalisten“ auf ihre Linie zu bringen. Dabei bedienten sie sich derselben Methoden wie heute. Wer brav schrieb, wurde gefördert, erhielt Privilegien und stattliche Gehälter. Wer sich verweigerte, durfte sich einen anderen Beruf wählen. Und nein, unliebsame Journalisten wurden nur in seltensten Fällen eingesperrt, sie wurden einfach sozial ausgegrenzt.

Wer also mitmachte, tat das aus Karrieregründen. Betrachtet man nun den Zustand der Medien in der Gegenwart, fällt es schwer, einen Unterschied zu finden. Wie vor neunzig Jahren sind die etablierten Medien zu Hofberichterstattern der Regierung verkommen. Wer aus der Reihe tanzt, wird aussortiert. Das ist weiter als der erste Schritt direkt in den Faschismus.

Vergangenen Sonntag, bin ich durch München-Haidhausen spaziert. Ich habe mir einen Döner geholt. Nicht, weil ich den so liebe, sondern weil ich sonst kaum etwas anderes bekommen konnte. Der Dönerladen macht sein Geschäft des Jahrhunderts. Aber ich konnte noch anderes beobachten. In der warmen Sonne herrschte überall reges Treiben auf Plätzen, vor Eisdielen und die Parkbänke waren außergewöhnlich stark besetzt. Man konnte eine verhaltene Protesthaltung allenthalben spüren. Natürlich gab es vereinzelt Menschen mit Masken zu sehen.

Beeindruckt hat mich aber vor allem eine Gruppe von etwa 30 Radfahrern. Die hatten sich Tücher übers Gesicht gebunden. Nein, keine Atemmasken, sondern eindeutig Tücher, die die Identität verstecken sollten. Laut johlend fuhren sie um den Park und warfen kleine Flugblätter in Menschengruppen, die gegen die Panikmache gerichtet waren. „Die Angst verfängt nicht mehr!“ Oder: „Die Panik macht aus Menschen Untote.“ Noch nie vorher war so deutlich zu erkennen, wie sehr die wahre Stimmung von dem abweicht, was uns die Medien weiß machen wollen.

Im Krieg ist das erste Opfer die Wahrheit

Obwohl das RKI bekannt gibt, dass die Reproduktionsrate „R“ drastisch gefallen ist auf 0,7, werden neben angekündigten Lockerungen weitere Zwangsmaßnahmen angekündigt. Teilweise schon angeordnet, will der „Macher“ Söder jetzt zum Beispiel für Bayern Maskenpflicht einführen. Dass das nicht der Gesundheit dient, ist von zahlreichen Fachleuten schon festgestellt worden.

Welchen Sinn hat es dann? Es geht wohl darum, auszutesten, wie weit sich die Bürger noch weiteren Zwangsmaßnahmen protestlos beugen werden. Die Methodik ist perfide. Genau wie im Fall der „Tracking Apps“ wird Freiwilligkeit proklamiert. Das ist in sich schon wieder eine Lüge. Wie kann von Freiwilligkeit geschwafelt werden, wenn man sich brav den Anordnungen beugen muss, um überhaupt noch das Haus verlassen oder ein Geschäft betreten zu dürfen?

Merke: Im Krieg ist das erste Opfer die Wahrheit. Ich füge an: Der Weg in den Faschismus hat dieselbe Dynamik.

Zur Zahl „R“ ist noch anzumerken, dass diese bereits zu Beginn der harschen Maßnahmen am 23. März auf kleiner eins gefallen war, von einem Hoch am 12. März von 3,5. Das hat das RKI aber erst am 15. April wohl auf massiven Druck bekanntgegeben. Siehe Grafik vom RKI. Das aber beweist, dass die Einschränkungen nicht nur nichts gebracht haben, sondern von Anfang an überflüssig waren. Man hat sich auf ein Pferd im vollen Galopp gesetzt im sicheren Wissen, dass man „Erfolge“ vermelden können wird.

Aber es geht weiter. Für Flugreisen werden verpflichtende Tests gefordert, bevor man überhaupt in ein Flugzeug einsteigen darf. Laut Grundgesetz darf niemand zu solchen Tests gezwungen werden. Ganz toll. Will man aber reisen, muss man sich „freiwillig“ solchen Tests unterziehen. Inwieweit Grenzschließungen ganz allgemein unsere Rechte als freie Bürger verletzen, lasse ich dahin gestellt. Aber irgendwie fühle ich mich da an Stalins Reich erinnert (2. Weltkrieg: 1940/41 – Stalin oder Hitler: Wer plante den Angriff zuerst?)

Ermächtigungsgesetze“ haben die Grundrechte außer Kraft gesetzt

Ohne den Ersten Weltkrieg und das Versailler Diktat hätte es keinen Führer Hitler gegeben. Um ein faschistisches Regime zu etablieren, bedarf es eines vorangegangenen Niedergangs mit großer Krise. Da kam für Hitler die große Krise 1929 gerade recht. Ohne diese hätten wir kein Drittes Reich erleiden müssen. Auch die Gründung des amerikanischen FED-Systems wäre ohne die künstlich hergestellte Finanzkrise von 1908 nicht möglich gewesen.

Auch diese, wie der Erste Weltkrieg, wurde von der Regierung in London befeuert. Beide Ereignisse hatten das Ziel, die Weltordnung zu verändern – und es ist gelungen. Beide wären nicht von alleine entstanden. Man musste sie herstellen. Was also sollen wir jetzt von der „Corona-Krise“ halten, die eindeutig künstlich aufgeblasen worden ist?

Es sind schon Stimmen aufgekommen, die die schnell durchs Parlament geprügelten Gesetzesänderungen zum Infektionsschutzgesetz als „Ermächtigungsgesetze“ bezeichnet haben. Es fällt schwer, dem nicht zuzustimmen. Alle Grundrechte sind ausgesetzt, nicht einmal mehr die Unversehrtheit der Wohnung ist garantiert. Darf man sich hierzu an das Dritte Reich erinnert fühlen oder an die DDR?

Zumindest in dem Sinn, dass damals wie heute die Medien total versagen, indem sie unisono dem Regierungskurs applaudieren und zum Teil sogar mehr davon fordern. Die oben gezeigte Grafik des RKI werden wir nicht in den Abendnachrichten zu sehen bekommen, eben weil sie die große Lüge aufzeigt. Ebenso wenig, wie wir aus offizieller Quelle etwas über die massiven Proteste in den USA gegen den „shutdown“ zu sehen bekommen.

Die Mächtigen haben von Hitler und Stalin gelernt

Haben wir bislang schon im „Kampf gegen Rechts“ einen Meinungsfaschismus beobachten müssen, erleben wir jetzt den Weg in die totale Kontrolle mit Werkzeugen, von denen Hitler nicht einmal träumen konnte oder die Stasi oder Stalin. Für die Tracking-Apps braucht man nicht einmal willfähriges Personal, das macht die richtige Software ganz allein.

Das Schlimmste aber ist, dass die Mächtigen von Hitler und Stalin gelernt haben. Sie haben ihre Methoden genau studiert und perfektioniert. Betrachtet man die Ergebnisse, die gleichgeschalteten Medien und die Verbote zu demonstrieren etc., dann kann ich nur zu dem Schluss kommen: Ein neues Staatsmodell wie das Dritte Reich ist nach wie vor möglich. Mit der Corona-Lüge sind die Voraussetzungen perfektioniert worden. So kann ich nur jedem raten, sich mit der wahren Geschichte zur Entstehung und Methodik von Hitlers Reich zu befassen. Die Parallelen zur Gegenwart sind erschreckend.

 

Dazu empfehle ich die vier Werke von Reinhard Leube. Er belegt, wie England den Ersten Weltkrieg in Szene gesetzt hat und wie der Aufstieg Hitlers und seiner Schergen abgelaufen ist. Wie mit der Kontrolle der Medien und mit Hilfe Londons der Widerstand gegen Hitler, ja seine Verhaftung verhindert worden ist. Schon vor Corona haben mich viele Erkenntnisse aus diesen Werken erschreckend an die Gegenwart erinnert.

Bedenken Sie: Nur wer die (wahre) Geschichte kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten. Wer aber weiterhin schläft, wird diesmal leider bald erwachen in einem Land, in dem der Faschismus wieder regiert. Die vier Bände Geschichtswahrheit von Reinhard Leube sind erhältlich im Buchhandel oder besser direkt zu bestellen beim Verlag hier.

Literatur:

Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Die Eroberung Europas durch die USA: Eine Strategie der Destabilisierung, Eskalation und Militarisierung Eine Strategie der Destabilisierung, … und komplett überarbeitete Neuausgabe

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Quellen: PublicDomain/anderweltonline.com am 29.11.2020

About aikos2309

17 comments on “Der Umgang mit Corona lehrt, wie Hitler an die Macht kommen konnte

  1. Das dritte Reich war die Blaupause. Wird jetzt 1:1 nachgemacht. Hinzu kommt noch die Diktatur-Erfahrung von Merkel aus der DDR. Der kleine Adolf hätte noch was lernen können. Ihm waren zwar die Menschen auch wurscht, aber diesen Hass gegen die Deutschen hatte er vermutlich nicht, den Merkel, Habeck, die Kolbold-Trulla o. a. haben. Er hatte nicht das Ziel, DE zu vernichten, im Gegensatz zu Merkel.

  2. Mal abgesehen davon daß die NaSozis keine Faschisten waren sondern ein ganz eigenes System erfunden haben, das man vielleicht mit moderatem Sozialismus, zB keine Zerstörung der natürlichen Familie und auch keine Zwangskollektivierung, mit stark okkult-religiösem Hintergrund bezeichnen könnte, ist Hitler völlig legal und transparent an die Macht gekommen.

    Er hatte in seinen Wahlreden, einfach mal welche lesen!, immer ganz offen gesagt daß er alle andern Parteien abschaffen würde.

    Und wurde trotzdem gewählt.

    Und nach „das kleine ABC des Nationalsozialisten“ sollte die Diktatur nur ein notwendiger Übergang zu etwas anderem sein (zu dem es möglicherweise durch den Krieg, den die Nazis nicht! gewollt hatten, nicht mehr gekommen ist)

    Immerhin wollten/mußten sie zuerst den Marxismus, also Stalin, der schon mit eiserner Faust nach Deutschland griff, er kontrollierte zB die Gewerkschaften und die KPD war auch schon die stärkste Kraft in Berlin, und das „raffende Kapitel“, die Zinsknechtschaft per FED, mal das NSDAP-Parteiprogramm lesen, loswerden.

    Alles das ist aber fast beliebig komplex (zB wollte, nach Viktor Suworow, Stalin Hitler an die Macht bringen, etc etc).

    Und war insgesamt nur ein Teil im gesamten NWO-Plan.

    Deutschland ist ja das geostrategisch wichtigste Land der Erde
    Wenn es um die Weltherrschaft geht.

    1. PS zur damaligen! Gleichschaltung der Presse, heute macht das ja sogar international die „Atlantikbrücke“, einfach mal Punkt 23 im damaligen Parteiprogramm lesen.

      Die haben damals schlicht jegliche Lügen!presse verboten.

      Und wer mal einen direkten Blick in die Köpfe der damals führenden Nazis etc tun wird braucht nur mal in Goebbels Tagebuch zu schauen.
      43.000.. Seiten Klartext.

    2. „Alles das ist aber fast beliebig komplex (zB wollte, nach Viktor Suworow, Stalin Hitler an die Macht bringen, etc etc).“

      Selten so einen Blödsinn gelesen. Hitler wurde durch die US Amerikaner, durch die Banksters aus dem Westen udn US Politiker finanziert und an die Macht gebracht.
      Siehe das US Unternehmen IBM!

      Warum gab es bis heute keine Nürnberger Prozesse gegen die US Leute, die Hitler finanzierten und ihn an die Macht gebracht hatten ???

      Vor allem Personen wie
      US-Banker Harimann,, P. Bush (Großvater von G.W. Bush),John Pierpont Morgan, US Senator John Foster Dulles und John D. Rockefeller ein ganz wichtiger Benzin-Lieferant mit seiner Firma Standard Oil Company für die Nationalsozialisten
      US Firma Dow Chemical arbeitete ganz eng mit der Nationalsozialistischen Industrie zusammen!

      http://sauber.50webs.com/kapital/

      1. Ist leider noch viel komplexer.

        Von, ab Seite 29 (Hitler hat seinen früheren Finanzgebern in die Hand gebissen, Brechung der Zinsknechtschaft etc)

        https://shopify.mosquito-verlag.de/downloads/4420271931444/farrell-babylons-bankster-leseprobe.pdf

        über

        http://www.dosisnet.de/Preparata.pdf
        🙁
        bis

        https://www.amazon.de/Eisbrecher-Hitler-Stalins-Kalk%C3%BCl/dp/3608915117
        Stalin hat der KPD befohlen praktisch Selbstmord zu begehen indem sie gegen die SPD anstatt die NSDAP kämpfen sollte, Kurzform.
        Stalins Kalkül: Hitler und die westlichen Allianz würde sich gegenseitig zerstören so daß er alles problemlos „übernehmen“ kann.
        Die Briten&Co dagegen wollten daß sich Hitler und Stailin gegenseitig zerstören, etc.

        Kurzzusammenfassung, auf „normaler weltlicher Ebene“…

        Anglo-Amerika wollte das deutsche Reich (mit oder ohne Hitler) als Wirtschaftskonkurrenten beseitigen.
        Gleichzeitig wollten sie verhindern daß sich D und Rußland (Ressourcen) zusammenschließen und so eine unbesiegbare Kontinentalmacht entsteht.
        Auch:

        https://www.youtube.com/watch?v=efAOEExv_e4

        Weiterhin brauchten die USA jemand den sie ganzheitlich ausplündern können.

        Und die Kabale jemanden der die Grundlage für die Wiedererschaffung der ehemaligen Hochtechnologie der Nephilim legen konnte (Thulegesellschaft + SS geheime Weltraumprojekte, Antarktis, Michael Salle etc etc) damit sie den Antichristen, einen Nephilim, wieder auferwecken können.

        PS wie der „Dank“ Stalins für die oben genannte Hilfe Thälmanns ausgesehen hat kann man hier nachlesen.
        http://www.zeitzeugenbuero.de/fileadmin/zzp/pdf/Klinkenberg_Th%C3%A4lmann-Stalin.pdf
        🙁 🙁 🙁

      2. PS die gesamte! Rüstungsindustrie Stalins wurde Anfang der 30er, also quasi just in time, vom US!-Bürger Albert Khan, sorry, Kahn, dem bedeutendsten Industriearchitekten des 20 Jahrhunderts erbaut.
        Mehr als 500! dual use Traktorenfabriken etc.
        Das modernste vom modernen (der hat auch zB für Henry Ford gebaut)

        Die Kabale hat alle Seiten bewaffnet und dann hat Roosevelt mit der Rückendeckung für die expansionshungrigen Polen das Streichholz ins Pulverfaß geworfen.

        Erstes Ziel: eine gemeinsame Grenze zwischen dem antimarxistischen Hitler (der ja Bauern mochte, und auch daher den Holodomor nicht zu sehr) und dem „Weltrevolutionär“ Stalin.

        Wie der „Überfall auf Polen“, das ja wirklich und bewußt massivst auf dem Versailler Vertrag herumtrampelte, wirklich begann kann man hier nachlesen, Auszug aus Sven Hedins „Amerika im Kampf der Kontinente“:

        “ Die diplomatischen Akten der neueren Geschichte werden kaum ein Schriftstück aufweisen, daß diesem Vorschlag an Mäßigung, an Entgegenkommen und Verständnis für die Bedürfnisse eines anderen Landes gleichkommt. Daß Polen ihn nicht einmal einer Empfangsbestätigung für wert hielt kann nur durch die inzwischen bekannt gewordene Tatsache erklärt werden daß es sich nicht nur auf seine europäischen Freunde Großbritannien und Frankreich verließ, sondern vor allem auch auf die Unterstützung der Vereinigten Staaten. Roosevelt hatte sie ihm durch seine Botschafter in Warschau und Paris zusagen lassen.
        In London ist behauptet worden, daß der deutsche Vorschlag so spät abgesandt wurde, daß die Warschauer Regierung gar nicht darauf antworten konnte. Der deutsche Einmarsch in Polen sei so schnell erfolgt dass der ganze Vorschlag wahrscheinlich nicht ernst gemeint war.
        Diese Behauptung ist unwahr. Der Londoner „Daily Telegraph“, eine dem Foreign Office nahestehende Zeitung, hat in der Abendausgabe vom 31. August 1939 einen Bericht über die Beratungen im englischen Kabinett veröffentlicht. In diesem sei zur Sprache gekommen, daß dem britischen Botschafter in Berlin, Sir Nevile Henderson, vom deutschen Reichsaußenminister die deutschen Vorschläge über eine friedliche Beilegung des deutsch-polnischen Konflikts übermittelt worden seien. Er habe sie sofort nach London weitergemeldet da sich die britische Regierung in einer Note vom 28. August 1939 gegenüber der deutschen Regierung bereiterklärt hatte, die Vermittlung zu übernehmen. Das Londoner Kabinett habe das deutsche Memorandum nach Warschau weitergeleitet, und die polnische Regierung habe nach seinem Empfang die Generalmobilmachung angeordnet.
        In London hat der Bericht des „Daily Telegraph“ große Bestürzung hervorgerufen, denn man war dort – mit Roosevelts Zustimmung – entschlossen die Schuld am Ausbruch des Krieges nach dem Vorbild von 1914 Deutschland zuzuschieben. Im britischen Blaubuch über den Kriegsausbruch und in den Erinnerungen Sir Nevile Hendersons „The Failure of a Mission“ ist dieser Entschluß ausgeführt worden.
        Die unbeabsichtigte Wahrheitsliebe des „Daily Telegraph“ wurde dadurch zu vertuschen gesucht, daß die genannte Abendausgabe beschlagnahmt und die Redaktion veranlaßt wurde, eine zweite Spätausgabe herauszubringen, in deren Bericht der Kabinettsberatung der für die britische Regierung so peinliche Satz über die polnische Generalmobilmachung n a c h Erhalt des deutschen Vorschlags entfernt war. Das Foreign Office hat aber nicht verhindern können, daß die erste Ausgabe des „Daily Telegraph“ m i t der Mitteilung bereits in die Hände einiger Menschen gekommen war, die sich für die wahren Umstände interessierten.

      3. PS2 Sorry, ging im letzten Zitat um den finalen, der Winter nahte und die Polen brachten immer mehr zB Deutsche um, 16-Punkte-Friedensplan Hitlers für die Polen.

  3. Bundespolizei soll an umstrittenem Einsatz gegen Migranten mitgewirkt haben
    https://www.welt.de/politik/ausland/article221300382/Aegaeis-Bundespolizei-womoeglich-an-Pushback-gegen-Migranten-beteiligt.html

    „Berichte, dass die griechische Küstenwache bei der Abwehr von Migranten nicht zimperlich vorgeht, gibt es schon lange. An einem besonders brisanten Einsatz soll ein deutsches Polizeischiff beteiligt gewesen sein.

    Bei einem umstrittenen Einsatz gegen Migranten in der Ägäis zwischen Griechenland und der Türkei waren auch Bundespolizisten beteiligt. Das gehe aus einem Schreiben des Chefs der EU-Grenzschutzagentur Frontex, Fabrice Leggeri, an die EU-Kommission hervor, berichtete der „Spiegel“, auch „Report Mainz“ habe den internen Bericht einsehen konnten. Das Bundesinnenministerium bestätigte, dass deutsche Kräfte bei dem fraglichen Einsatz vor Ort waren.“

    Achja, wenn aber die Türkischen Sicherheitskräfte die Migranten über die Grenze nach Griechenland mit Stöcken wie im Frühjahr dieses Jahres, prügeln, dann ist das natürlich nicht so schlimm. DIe Türken hatten auch Tränengas gegen die Griechischen Grenzbeamte eingesetzt um für die Migranten den Weg über die Grenze freizumachen!
    Kein einziger Politiker hatte sich in Deutschland darüber empört oder hinterher darüber nachgedacht Sanktionen gegen die Türken zu verhängen. Statt dessen wurde wieder gegen die pööööhsen Griechen gehetzt! Und Deutschland soll natürlich die Migranten aufnehmen…

    In Frankreich werden schon seit Jahren Flüchtlingslager im eigenen Land mit rustikaler brachialer Gewalt geräumt. Wieso schweigen darüber die Linksgrünen ? Die Franzosen sind doch voll die Natsssiis.
    https://taz.de/Fluechtlingscamps-in-Frankreich/!5636738/

    Wenn mit solchen Methoden in Deutschland Flüchtlingslager geräumt worden wären, dann gäbe es Dutzende Sondersendungen zum thema rechtsradikale Polizisten in Deutschland, fremdenfeindliche Polizisten , Nazis bei der deutschen Polizei. Die Linksgrünen würden den Kampf gegen Rechts mit neuen Milliardenausgaben verstärken und wahrscheinlich hunderte von deutschen Polizisten wegen falscher Gesinnung sofort aus der Polizei entlassen und Berufverbote gegen diese Polizisten verhängen !!!
    Wenn die Franzosen das machen, dann ist das natürlich nicht so fatal, wie wenn die deutschen das gleiche machen würden. In Frankreich wurden solche brachialen Räumungs-Methoden gegen die Migranten auch unter dem sozialistsichen Präsidenten Hollande zur Anwendung gebracht, das wurde auch ausdrücklich von Hollande so angeordet damals! DIe Sozialisten in Frankreich stehen politisch wohl viel weiter rechts als deutsche Sozialisten !!!

    Noch ein sehr guter Vergleich:
    Sozialdemokraten in Dänemark und die SPD in Deutschland.
    Die Sozialdemokraten in Dänemark stehen polotisch noch weiter rechts als die AFD in Deutschland. Wie kommt das eigentlich ???

  4. https://youtu.be/OVYmBgbvyGI
    ………….
    handelsblatt.com/technik/medizin/medizintechnik-hersteller-draeger-stoppt-vorzeitig-lieferung-von-beatmungsgeraeten/26178950.html
    ………..
    reitschuster.de/post/der-mysterioese-bettenschwund
    …………
    focus.de/gesundheit/news/news-zur-pandemie-belegung-der-intensivbetten-im-kritischen-bereich-berliner-corona-ampel-springt-auf-rot_id_12716203.html
    ………….
    bild.de/infos/2020/digital/corona-impfung-umfrage-74098672.bild.html
    ………..
    dvg-ev.org/2020/06/staat-vergreift-sich-an-der-rentenkasse
    ……….
    deutsch.rt.com/gesellschaft/109670-transhumanismus-wef-gruender-schwab-prophezeit/
    ———–
    t-online.de/nachrichten/panorama/id_89026456/skandalvideo-aus-schlachthof-tierschuetzer-decken-grausame-verstoesse-auf-.html
    ………….
    de.newsner.com/news/waehrend-sein-volk-verhungert-koenig-von-swasiland-kauft-19-rolls-royce-und-120-bmws
    ………..
    deutsch.rt.com/europa/109798-russlands-verteidigungsministerium-akk-unfaehig-wie/
    ……….
    waffenexporte.org
    ……..
    epochtimes.de/politik/deutschland/claudia-roth-verurteilt-virtuellen-galgen-fuer-bundestagspolitiker-a3391478.html

  5. Hitler: Rassenhygiene ( auf Basis unwissenschaftlichen Unfugs )
    Merkel: Virenhygiene ( auf Basis unwissenschaftlichen Unfugs )
    Hitler: Querulanten in’s KZ !
    Merkel : Querulanten in’s QZ !
    Hitler: Unwertes Leben vergasen
    Merkel: Unwertes Leben impfen und sterilisieren
    Hitler: Kauft nicht bei Juden.
    Merkel: Kauft nicht bei Infizierten
    Hitler: Juden vernichten !
    Merkel: Deutsche vernichten ( durch Genozid nach UN Def. )

      1. Hey Danke… und der Professorentest war auch von mir: PCR-Stäbchen in den Po stecken und wenn negativ, bist Du kein echter Professor 😉

    1. Die „Juden“ hatten angefangen mit: „kauft nicht bei Deutschen/deutsche Waren“.

      Kompletter Warenboykott deutscher Waren weltweit, Wirtschaftskrieg der Zionisten gegen D.

      Geben sogar diese „Juden“ hier zu:
      https://derisraelit.wordpress.com/2010/04/14/welche-rolle-spielte-stephen-wise-im-jahre-1933/
      https://derisraelit.wordpress.com/2010/04/26/weiter-in-der-debatte-zu-stephen-wise/

      Im Prinzip hatten immer die anderen angefangen.
      Wenn man mal genauer hinguckt.

      Auch der „Stürmer“ war nur die Antwort auf die ganze deutschfeindliche Lügenhetzpresse durch die anglo-amerikanischen Zionisten.
      Ohne die es weder den WK1 noch den WK2 hätte geben können.
      („Deutschland ist Amalek“, eine „Fatwa“ des Gaon von Wilna von grob 1800 bedeutet, Bibelleser wissen mehr, konkret: die deutsche Bevölkerung ist zu vernichten und Land und Besitz sind einzuziehen)

      Siehe auch in „1914: die Erfindung des häßlichen Deutschen“.

  6. Ob die Katze von einem LKW überrollt wird oder von einem Bagger, spielt für die Katze keine Rolle.

    Worauf reagiert das System besonders allergisch?

    Hitler rebellierte gegen das „System“, gegen die liberale bürgerliche Ordnung in Deutschland und Europa. Dieses System zu zerstören, war seine Mission. Und dieses System ist für immer dahin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.