Was nicht gesagt werden darf: Vom Untersberg bis zum Reinberg bei Wels

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

Jahrelang forschten wir nun im Bereich des Unglaublichen und machten dabei faszinierende Entdeckungen an den verschiedensten Kraftplätzen europaweit. Der bekannteste unter ihnen ist wohl der sogenannte Untersberg.

Als wir im Jahre 2020 einen alten Förster trafen, erzählte uns dieser eine Geschichte von seinem verstorbenen Vater aus dem 2. Weltkrieg. Der alte Förster überreichte uns einen mysteriösen, gravierten Stein und ein Notizbuch, das so einiges auf den Kopf stellen sollte.

Bei den weiteren Recherchen zu dieser Geschichte stießen wir auf unglaubliche Dinge, von denen uns abgeraten wurde, diese zu veröffentlichen. Demnach sollten der Reinberg bei Wels und der ,,wieder“ entdeckte, heilige Birnbaum in Marchtrenk mit den Ereignissen und Legenden am Untersberg im Zusammenhang stehen. … Eine geomantische Auswertung des Reinbergs bei Wels und seiner Umgebung inklusive..

Auszug aus dem Buch: „Was nicht gesagt werden darf: Vom Untersberg bis zum Reinberg bei Wels“:

Exkurs zum Untersberg

Berge haben uns Menschen zu allen Zeiten fasziniert. In der Frühzeit waren sie heilig als Sitz der Götter. Aber auch bis in die Neuzeit hinein hatten die Menschen Scheu davor, sie so einfach zu besteigen. Zu stark war der Einfluss einzelner Berge auf das Wohl und Wehe einer Region oder eines Tales.

Der Untersberg auf der Grenze zwischen Bayern und Österreich, in Sichtweite der Stadt Salzburg, ist ein spezieller Ort. Er gehört zu den Bergen, die von Mythen und Geschichten umrankt sind, ähnlich wie z. B. der Kyffhäuser. Dabei ist er noch nicht einmal sehr hoch. Sein Gipfel, der Berchtesgadener Hochthron, hat 1972 Meter Höhe.

Markant ist jedoch seine steil abfallende Felsmauer, die wie eine archaische Burgmauer aussieht. Faszinierend ist auch der weite Rundblick bis zum Alpen-Hauptkamm. Geologisch gesehen ist der Untersberg ein reiner Kalksteinberg, ein oben flacher, aus der Ebene aufragender „Kalksteinhaufen“.

Das Gipfelplateau ist voller Dolinen. Das Wasser läuft durch den Berg hindurch und hat ein riesiges Höhlensystem ausgewaschen, das erst in jüngster Zeit erforscht wurde. Dieses Höhlenlabyrinth ist auch sicher die Ursache für die vielen Sagen und Mythen, die man sich über den Berg erzählt.

Immer wieder hört man von verschwundenen und zum Teil nach vielen Jahren wieder auftauchenden Personen, von Zwergen und Riesen und natürlich dem guten Kaiser (Wurde Berchtesgaden abgeriegelt, um den Zugang zum magischen Untersberg zu verhindern?).

Es ist allgemein bekannt, dass der Untersberg bei Salzburg sehr viele Geheimnisse birgt. Es handelt sich offenbar um eine Welt, in der mitunter Verschwörungen und Mystik wie Geheimnisse und Realität miteinander verschmelzen.

Unzählige Heimatforscher, Schamanen, Verschwörungstheoretiker, Esoteriker, Geomanten, Radiästheten, Geheimgesellschaften etc. haben sich in der Vergangenheit und Gegenwart mit dem Mythos des Berges und den Geschichten, die sich seit Jahrhunderten um ihn ranken, beschäftigt.

Sie alle sind dem Untersberg sehr verbunden. Er ist wohl der sagenträchtigste Berg an der deutsch-ö̈sterreichischen Grenze, mit einer ihn umgebenden Aura von Geschichten und Theorien, aber auch von Prophezeiungen einiger Seher.

Man hat ihm Namen gegeben wie „Mitternachtsberg“ oder „Odinsberg“, aber auch noch andere wie zum Beispiel „Herzchakra Europas“, wie ihn der Dalai Lama 1992 bei seinem Besuch in Salzburg nannte. Diese Namen enthalten wichtige Hinweise für Autoren und Forscher, die sich bemühen, dem Geheimnis des Berges, das im Laufe der Jahre entstanden ist, auf die Spur zu kommen.

Tipp: In meinem Buch „Magischer Dreisesselberg: Von Klangsteinen und besonderen Plätzen im geomantischen Fokus“ beschreibe ich das Gegenüber vom Untersberg – den Dreisesselberg (Mittagsberg)

• Mitternachtsberg – Untersberg
• Mittagsberg – Derisesselberg

Anderswelterfahrungen und Selbstfindungsprozesse, Zugang zu anderen Dimensionen, Zeitreisen und selbst erlebte Zeitanomalien waren und sind für viele Menschen bereits Anlass, zu forschen und Bücher zu schreiben!

Meine eigenen Erkenntnisse und Erfahrungen sowie die Ergebnisse meiner Forschungen und Recherchen haben gezeigt, dass dieser Berg – dieses Herzzentrum – ausschlaggebend ist für den Wandel, in dem wir uns allesamt befinden bzw. dass er in diesem Zusammenhang eine bedeutende Rolle spielt.

Wir leben in einer Zeit zusammenbrechender Glaubens- und Wirtschaftssysteme, sind beeinflusst von Medien, Politik und wirtschaftlichen Interessen und Machtspielereien. Seien Sie ehrlich – jeder von uns ist doch in Berührung mit diesem Wandel, der ansteht oder in dem wir uns alle bereits befinden. Ja, jeder persönlich spürt auch diesen Umbruch in seinem Umfeld!

Rasante Entwicklungen im Berufsleben, eine immer zunehmend schnellere Lebens- und Arbeitsweise sowie eine Unzahl an Informationen, die unser Bewusstsein bald gar nicht mehr alle verarbeiten kann, die aber tagtäglich auf uns einstürzen.

Die Erfahrungen haben gezeigt, dass es am Untersberg Zugänge gibt. Nicht nur Zugänge im Sinne von Höhleneingängen in den Berg, sondern Zugänge, die uns dabei helfen und uns dabei unterstützen, durch diesen Prozess zu gehen. Es sind Zugänge zu Welten, die uns zeigen, wie die wahre Herzenskraft aktiviert und in unser Leben miteingebunden werden kann. Welten, die uns die eigenen Schattenseiten spiegeln und für Transformation sorgen, wenn wir den Zugang finden. Das ist nach meiner Erkenntnis das, was an diesem Platz passiert.

Geomantische und radiästhetische Untersuchungen mit verschiedensten Methoden haben gezeigt, dass es hier tatsächlich überdurchschnittlich starke Energien gibt. Energien, die so stark sind, dass sie sich in dieser Form am Untersberg manifestieren können.

Es gibt einige sehr namhafte Untersbergforscher, die sich bereits genau mit diesem Thema auseinandersetzen und für Aufklärung sorgen, indem sie Vorträge halten, Bücher schreiben und die Menschen aufklären.

Es geht also darum, dem eigenen Herzen zu folgen, seinem Gefühl zu vertrauen und sich dem Leben hinzugeben! Es gibt dafür Zugänge an diesem Berg, diese zu betreten erfordert jedoch einiges an Arbeit an uns selbst.

Wir müssen den Weg gehen vom Zentrum des Herzens der Welt in das Zentrum des eigenen Herzens. Es ist gleichzeitig eine Reise in das Innere der Erde, ein Eintauchen in Mikrokosmos und Makrokosmos. Die Erde als Lebewesen zu betrachten mag doch in der heutigen Zeit gar nicht mehr so abstrakt klingen, oder?

Jetzt stellen wir uns aber die Frage:

Wenn die Erde ein Lebewesen ist, mit einer Hülle, einem Inneren sowie einem eigenen Bewusstsein, also wie auch der Mensch an sich, dann sollte diese Erde doch auch ein Zentrum haben? Ein Herz und aber auch einen Zugang zu diesem Herzen. Ist das trotzdem ein etwas seltsamer Gedanke?

Jules Verne, schrieb bereits vom Mittelpunkt der Erde, andere von der hohlen Erde. Es gibt unzählige Theorien und Gedanken über ein Innerstes unseres Planeten mit einem Zentrum. Nicht nur in Europa, sondern weltweit und schon seit Jahrhunderten sind die Menschen von diesem Thema fasziniert.

Was wäre jedoch, wenn dieses Zentrum tatsächlich existiert? Wenn es nur eine Frage der Zugänge ist, wie man dorthin gelangen kann? Was ist, wenn man das Zentrum der Erde nur mit reinen Herzen betreten kann? Wäre das an sich zu fantastisch, oder real?

Es hört sich doch fast an wie ein Paradox, das uns umgibt. Was ist die Realität, die jeder einzelne Mensch von uns selbst und persönlich erfährt? Was ist die Wahrheit?

Die Realität ist ein Paradoxon zwischen dem Konsens der eigens in der Vergangenheit erlebten persönlichen Erfahrungen in Symbiose mit den Prägungen, die er erlebt hat. Jeder Mensch erschafft sich dadurch seine eigene Realität in unserer doch allzu kleinen Welt mit einer riesigen Spielwiese an Informationen!

Ist falsch nun falsch oder wahr und falsch? Existiert jenseits unseres Bewusstseins eine in sich widersprechende, dabei doppeldeutige Logik im Zusammenhang von Wissenschaft und Logik einerseits, Gefühl und Spiritualität andererseits?

Dieses den menschlichen Geist begründende, also auch das Denken und Fühlen bestimmende Paradoxon ist nun genau das Thema! Es ist die letzte Erkenntnis aus diesen Erfahrungen, aus den Erfahrungen auf einer Reise ins Herz der Erde, zum Mittelpunkt der Welt und dabei gleichzeitig zum eigenen Herzen! Wie sich der Wandel entfalten wird, liegt bei jedem Einzelnen.

Und dies sind ebenso die einzelnen Hürden am Untersberg. Hürden, die es wohl zu meistern gilt, wenn man sich dem Mysterium des Spiegelbergs annähern will oder ebenso Orakelorte nutzbar machen möchte…

Literatur:

Wissen in Stein – Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas [2 DVDs]

Ancient Aliens Seasons 1-6

Das Geheimnis der Pyramiden [2 DVDs]

DIE PYRAMIDEN VON BOSNIEN. Mitten in Europa stehen die größten Pyramiden der Welt [erweiterte Neuausgabe der Limited Edition]

Quellen: PublicDomain/Ancient Mail Verlag am 08.11.2020

About aikos2309

4 comments on “Was nicht gesagt werden darf: Vom Untersberg bis zum Reinberg bei Wels

  1. Sie schufen den Menschen in Ihrem Abbild. Wer? Na, das was wir fälschlierweise/missverstandener, huete total verzerrter Realtät durch in die Irre geleitete Wissenschaft: Titanen! Riesen. Die riesig, wir winzig. So einfach? Ja! So einfach! Also. ich wiederhole mich sehr gerne, so oft es nötig ist: Es gibt keine Kontinente, keine Berge. Was sind Steine? Antwort: Wir! Es sind wir! Oder anders anders ausgedrückt: Was ist der größte Friedhof? Antwort: die Erde. Also die Erde besteht aus uns! Aus uns in einer anderen Skala! Und mit uns mein ich nicht nur uns, sondern auch alle anderenn Lebewesen: Pilze, Pflanzen, Insekten, auch nicht Lebewesen wie Gebäude etc. Wer das erkannt hat, fängt an zu verstehehn. Geht raus hebt einen “Stein” und begreift beim Anfassen und Betrachten, dass es kein Stein ist! Ohne Blut der Erde keine Äcker möglich, keine Streichhölzer, was wir als Bäume kennen. Apropos Herz: Ayers Rock ist womöglich genau dieses Organ: ein Herz.

  2. “Titanen”, “Mega-Bäume” etc. = Berge, Landmassen, fälschlicherweise als Kontinent bezeichnet (bewusste Geschichtsfälschung). San Andreas Verwerfung: mind. zwei versteinerte Körper, die aneinander reiben. Nix Plattentektonik, das ist bewusste Irreführung.
    Meerwasser, Süßwasser: Körperflüssigkeiten der Titanen, der Bäume etc.

    1. Nur mit analogem Denkvermögen kann man über die Analogie die Wahrheit ergründen.

      Woher kommt in Wahrheit das Salz im Meer, was ist das salzige Meer? – Woher kommt das Salz in unseren Tränen?

      Salz entspricht Seelenleiden. Wenn das Leiden in unseren Seelen sich angestaut hat, dann kommt es zum Dammbruch und wir weinen salzige Tränen und je größer das Leiden, dass sich aufgestaut hat, umso mehr Bäche und Seen und Meere von Tränen weinen wir.

      Was also ist das salzige Meer? – Es sind die Meere von salzigen Tränen, die die “Ur-Mutter”, die “urweibliche Quelle” um ihre sogenannten “verlorenen ‘Kinder’ ” geweint hat seit ihrer Urspaltung und erst, wenn sie zurück zu ihr “nach Hause” gefunden haben über den Weg ihrer H-erzen, den Weg der wahren “Religion”, “religare”, im wahren Sinne von Wiederverbindung mit der “Quelle”, also mit ihr in ihrem H-erzen, hört sie auf zu weinen und die Meere werden versiegen, das Salz wie alle scheinbare “Materie” vergehen, zurückkehren in ihren Urzustand.

      Das alte geozentrische Weltbild ist das einzig richtige Weltbild, denn der Kern der Erde ist die feststoffliche Entsprechung des H-erz-ens der sogenannten All-Mut-ter, der urweiblichen Quelle, zu der auch alles von ihr als “männlich” Getrennte zurückkehren wird.

      Die Kabala spricht von ADAM KADMON, dem kosmischen Menschen, der in seinem gesamtem Aufbau dem mikrokosmischen ADAM/Menschen entspricht und dessen materialisiertes H-erz (Heiliges Erz) die Erde ist.

      Mein mit Ahnungen begabter Vater sagte ein Jahr vor seinem Tod zu mir:

      “Wenn die Erde auseinanderbricht, bricht das ganze Weltall in sich zusammen.” und ich antwortete intuitiv: “Ja Papa, so ist es.”

      Ein Auseinanderbrechen der Erde wäre wie ein Auseinanderbrechen eines mikrokosmischen menschlichen H-erzens – ein Hinterwandinfarkt.

      Und heißt es nicht auch im weisen Volksmund: “Er/sie ist an gebrochenem H-erzen gestorben?”

      Ich kann Euch nur sagen, dass das H-erz der sogenannten “Ur-Mut-ter” nicht weit davon entfernt ist, zu brechen. Es sollte durch reine Liebe und nur durch reine Liebe geheilt werden und kann auch nur durch diese geheilt werden. In der Liebe ist die Wahrheit und in der Wahrheit ist die Liebe – sie sind “Braut und Bräutigam” und bilden die sogenannte “chymische Hochzeit” des geheilten All-H-erzens wie des geheilten Menschenh-erzen in sich selbst.

      (Quelle: “Das Buch der Wahrheit und der Liebe Gottes”, BoD-Verlag)

  3. Wenn sich angeblich der Nazi “Kammler ” im Untersberg mit Faktor 300 verlangsamter Zeit aufhält, dann wird auch Addi selbst nicht gezögert haben. Irgendwann 1953 hat er dann sein invitro-Material rausgereicht und Merkel wurde 1954 geboren. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.