Wo ist der Deckstein der Großen Pyramide?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Große Pyramide von Gizeh ist eine der geometrisch perfektesten Strukturen, die jemals auf dem Planeten Erde errichtet wurden. Sie können Bücher, Karrieren und sogar ein ganzes Leben finden, die Theorien darüber gewidmet sind, wie es gebaut wurde und was sein beabsichtigter Zweck war.

Selbst wenn Sie es zum ersten Mal persönlich sehen oder auf einem Foto schauen, ist eines offensichtlich: Die Oberseite scheint zu fehlen.

Laut otherworldmystery.com wird traditionell angenommen, dass die Oberseite oder der Deckstein das letzte Stück ist, das beim Bau einer Pyramide hinzugefügt wird. Einige haben spekuliert, dass der Deckstein der Großen Pyramide aus massivem Gold oder in einigen Theorien zumindest vergoldet war.

Natürlich ist dies derzeit unbestimmt, einige haben erklärt, dies sei aus ästhetischen Gründen geschehen und rühme sich des Reichtums und der Macht der Pharao-Cheops, für die es angeblich gebaut wurde (Pyramidenrätsel: Warum stehen die drei Großen Pyramiden dort, wo sie stehen?).

Andere haben eine funktionalere Erklärung angeboten, wie zum Beispiel, dass die Große Pyramide tatsächlich eine Maschine ist und ihr Design, einschließlich eines massiven goldenen Decksteins, dazu gedacht war, Energie zu nutzen und zu übertragen, nicht nur als Schmuck.

Da der Schlussstein fehlt, gibt es zahlreiche Gerüchte, warum er fehlt oder wohin er gebracht wurde. Ägyptologen neigen dazu, an ihren Dogmen festzuhalten – nämlich, dass die Pyramide ein Grab war, das um 2500 v. Chr. für Cheops gebaut wurde, und dass der Deckstein fehlt, weil er gestohlen wurde, ähnlich wie andere altägyptische Relikte und Gräber.

Archäologen, Geologen und Forscher bohren seit Jahrzehnten Löcher in diese Mainstream-Theorie. Wenn Sie die offizielle Version der Großen Pyramide und ihren fehlenden Schlussstein wünschen, lesen Sie den ersten Absatz eines Enzyklopädieeintrags. Wir werden einige der „anderen“ Theorien für diejenigen untersuchen, denen es schwer fällt, mit dem Mainstream zu schwimmen (Russlands Pyramiden: Es gab einmal ein Pyramiden-Netzwerk auf der Erde! Steckt in der Pyramide die Urkraft des Universums?).

 

Das erste Gebäude?

Leser, die mit der Arbeit von Edgar Cayce, Graham Hancock oder Erich von Däniken vertraut sind, haben zweifellos von Atlantis oder den prähistorischen Zivilisationen gehört, deren technologischer Fortschritt angeblich mit unserem konkurrieren oder diesen übertreffen soll.

Die Lage dieses mysteriösen Landes wurde nie bewiesen, obwohl die meisten eher der Meinung sind, dass Atlantis irgendwo im Atlantik liegt. Einige Forscher schlagen vor, dass unsere moderne Ära der Zivilisation mit der Zerstörung der alten Ära oder Atlantis begann.

Überall auf der Welt schienen Nomadenvölker und primitive Kulturen Fortschritte in plötzlichen Kreativitätsschub zu erleben. Eine Theorie besagt, dass diese Kulturen von Flüchtlingen aus der atlantischen Kultur infiltriert wurden. Sie brachten das Wissen mit, um die Technologie voranzutreiben und so eine moderne Zivilisation zu schaffen.

In dieser Theorie glauben viele, dass die Große Pyramide (mit ihrem Schlussstein) viel, viel älter ist als allgemein angenommen. Einige glauben sogar, dass es gebaut wurde, um das atlantische Erbe zu bewahren.

Andere schlagen vor, dass es nach der Katastrophe gebaut wurde, unter Verwendung des Wissens, das die Flüchtlinge bewahrt hatten. In jedem Fall entzieht sich die Präzision und Technologie, die für den Bau dieser massiven Struktur erforderlich ist, selbst dem neuesten Stand der modernen Wissenschaft.

Wenn wir untersuchen, warum die Große Pyramide gebaut wurde, werden wir zwei Hypothesen weiter diskutieren (10 Gründe, warum die Große Pyramide von Gizeh eine riesige Energiemaschine gewesen sein könnte).

1. Das Design der Pyramide codiert mathematische Informationen über Form und Funktion des Universums. Es wurde mit dem härtesten Stein so groß gebaut, um diese wichtigen Informationen zu schützen und sicherzustellen, dass sie den Test der Zeit bestehen (Britischer Historiker vermutet, dass die Große Pyramide von Gizeh als gigantische Wasserpumpe genutzt wurde (Video)).

2. Die fertige Pyramide (mit Deckstein) war ein Gerät oder eine Maschine zur Nutzung und Verbreitung von Energie.

Wer die Große Pyramide gebaut hat und wann sie gebaut wurde, bleibt ein Rätsel, die Mathematik, die in ihrer Gestaltung so allgegenwärtig ist, jedoch nicht. Entgegen der landläufigen Meinung gibt es in der Pyramide keine Inschriften oder Hieroglyphen.

Die einzigen Hinweise, die wir haben, sind Messungen, Verhältnisse und Proportionen. Einige glauben, dass die Pyramide eine geometrische Darstellung der Erde ist. Die Länge der Basen, die Höhe und die Neigung der Seiten entsprechen dem Umfang der Erde, ihrem Durchmesser und ihrer Oberfläche.

Diese Daten sind unter anderem für Reisen, Astronomie und Kartografie von wesentlicher Bedeutung. Die imaginären Zahlen Pi und Phi, die oft griechischen Astronomen zugeschrieben werden, sind auch in der viel älteren Großen Pyramide weit verbreitet.

Im Gegensatz zu der obigen mathematischen Hypothese befasst sich die „Maschinentheorie“ mit den inneren Teilen der Pyramide, wie z. B. ihren Räumen und Kammern. Das Innenleben der Pyramide wurde auf sehr merkwürdige, aber spezifische Weise gestaltet.

Insbesondere die Kammer der Königin und die Große Galerie sind so aufwändig gestaltet, dass ihre „offiziellen“ Funktionen als Grab und Durchgang in Frage gestellt werden.

Die Besonderheit des Inneren der Pyramide hat eine Reihe von Studien und Spekulationen über die akustischen Eigenschaften dieser Räume, das für ihre Konstruktion ausgewählte spezifische Material, das Verhältnis der Räume zueinander und die Art der Energie, mit welcher die Große Pyramide gebaut wurde, um zu manipulieren.

Es gibt viele Untertheorien und mögliche Erklärungen, aber das Urteil darüber, welche Art von Maschine diese Pyramide wirklich war oder ist, ist noch unklar.

Das gemeinsame Thema dieser Untertheorien ist, dass die Pyramide ohne den Schlussstein nicht funktioniert. Der Deckstein vervollständigt die Pyramide und gilt als wichtigster Teil. Ohne sie bleibt uns ein sechs Millionen Tonnen schweres Rätsel.

Der goldene Schlussstein hat so lange gefehlt, wie sich die Geschichte zu erinnern scheint. Könnte es das fehlende Teil der fortschrittlichsten Maschine auf unserem Planeten sein?

Die ägyptische Regierung hatte Pläne, um die Jahrhundertwende einen vergoldeten Deckstein auf die Große Pyramide zu legen, um den Beginn ihres siebten Jahrtausends zu feiern, aber ihre Pläne in letzter Minute ohne wirkliche Erklärung verworfen.

Ob dies die energetische Funktion der Pyramide wiederherstellen oder einfach eine Geste zur Förderung des Tourismus und der ägyptischen Geschichte sein sollte, wissen wir vielleicht nie (Die „vierte Gizeh-Pyramide“ in Abu Roasch – ist sie vor 12.000 Jahren explodiert? (Videos)).

Neben dem Deckstein fehlen heute auch noch die leuchtend weißen Kalksteinplatten, mit denen die Pyramide ursprünglich verkleidet waren. Sie wurden abmontiert und für den Häuserbau in Kairo verwendet. Diese Platten waren so perfekt miteinander verzahnt, dass noch nicht mal eine Rasierklinge zwischen die Fugen passte. Durch diese glatte Außenschicht wirkten sie wie aus einem Stück erschaffen.

Um den Bau der Pyramiden ranken sich unzählige Theorien. Erwiesen ist keine einzige. Grund für Spekulationen sind die wenigen historischen Dokumente, die Licht in das Dunkel bringen könnten. Die Aufzeichnungen von Herodot gehören zu den wenigen Überlieferungen.

Durch seine Notizen wissen wir, dass es alleine 10 Jahre dauerte um die Straßen, auf denen die riesigen Steinblöcke zu den Baustellen geschleift wurden, zu bauen.

Insgesamt dauerte der Bau der Pyramide laut Mainstream 20 Jahre. Aber ob es den Ägyptern nur mit Hilfe von Rampen aus Lehm und Stein, komplizierten Kran- und Hebevorrichtungen oder mit einer spiralförmig um die Pyramide gebauten Rampe gelang, dieses Weltwunder zu errichten, ist unmöglich.

Wer vor der Pyramide steht, kommt sich selbst winzig klein vor. Kein Wunder bei den Dimensionen, denn immerhin hätten die fünf größten Kirchen der Welt – der Petersdom in Rom, die St. Pauls-Cathedral und die Westminster-Abbey in London, der Dom in Florenz und der Mailänder Dom – in ihr Platz (Russische Wissenschaftler über das Geheimnis der Pyramiden von Gizeh (Videos)).

 

Da macht es auch nicht mehr viel aus, dass die Cheops-Pyramide ursprünglich noch zehn Meter höher war. Trotz des fehlenden Decksteins – „Pyramidon“ – ist sie immerhin noch so hoch wie ein 50-stöckiger Wolkenkratzer. Hat man den Ehrgeiz die Pyramide einmal zu umrunden, müssen 921 Meter zurück gelegt werden (Pyramiden von Ägypten: Beweise dafür, dass die Steinblöcke gegossen und nicht abgebaut wurden (Video)).

Und so bleibt das Rätsel, Grab oder Maschine, der Großen Pyramide unvollständig, wie das Symbol auf der Rückseite jedes amerikanischen Ein-Dollar-Scheines.

Literatur:

Wissen in Stein – Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas [2 DVDs]

Ancient Aliens Seasons 1-6

Das Geheimnis der Pyramiden [2 DVDs]

DIE PYRAMIDEN VON BOSNIEN. Mitten in Europa stehen die größten Pyramiden der Welt [erweiterte Neuausgabe der Limited Edition]

Quellen: PublicDomain/scinexx.de/anomalien.com am 21.11.2020

About aikos2309

24 comments on “Wo ist der Deckstein der Großen Pyramide?

  1. Na – wer im All braucht denn so unbedingt Gold?

    Und wenn es keine Außerirdischen waren, dann hat wohl auf der Erde irgendwer dringend pures Gold gebraucht und mal eben geräubert.

  2. Mal meine Gedanken dazu.

    Stammen zB aus den Bücher von Joseph P. Farrell.

    Meine eigene zB geistige Grundlage ist tendentiell die mehrfach verschlüsselte Bibel.

    Nach der Bibel wollten irgendwann auch Sat.&Co eigene biologische Kinder haben.
    So wie die Menschen ja die Kinder Gottes/JHWHs/“Ich Bin“s sind.

    So schufen sie aus schon vorhandene Menschen (1. Mose 6, „Frauen“) die Nephilim/Riesen/Enakiter/etc.

    Die hatten wohl ursprünglich einen eigenen Planeten, Krypton/Tiamat/Phaeton/Maldek, eine eventuell stark wasserbedeckte Supererde, auf der eventuell auch Atlantis lag, die grob dort lag wo sich heute Ceres befindet.

    Natürlich waren die Nephilim, entsprechend ihrer Schöpfer/Väter, böse/lebensfeindlich.
    Aber sie waren eben leider auch hochtechnisiert.
    Und es gab sie auf auf der Erde (mal gucken wo es im AT riesigen Ärger gab, ob vor der Sintflut oder mit den Kanaanitern, waren immer Riesen beteiligt).

    Dann gab es eventuell einen Familienkrach zwischen den Nephilim auf der Erde und denen auf Krypton.

    Und so gab es einen „kosmischen Krieg“ (Farrell).

    Bei dem Krypton/Tiamat/etc zerstört wurde.

    Durch deine Waffe die eventuell so aussah wie das Ding links hinten auf dem 1$-Schein.

    Durch eine Art von Rückkopplung wurde dabei eventuell die Erdachse verschoben und der, durch die Erdrotation bedingte, 8000m hohe Wasserberg am Äquator begann sich zu bewegen.
    Das Ergebnis nannte sich Sintflut.

    Dadurch wurde auch die Waffe, die diese ausgelöst hatte, verschüttet.

    Später wurde dann versucht diese neu zu errichten.
    Direkt über dem Original.
    Das Ereignis wird in der Bibel „der Turmbau zu Babel“, heute Cheopspyramide?, genannt.
    Der ja bekanntermaßen verhindert/abgebrochen wurde.
    Da Gott erkannte daß er keinen lebensfördernden Zwecken dienen würde.

    1. @rap

      „So schufen sie aus schon vorhandene Menschen (1. Mose 6, “Frauen”) die Nephilim/Riesen/Enakiter/etc.“

      Schon im Ansatz falsch. – Genesis 6 der Bibel erzählt von den Söhnen GOTTES, die sich die Menschenfrauen nahmen wie sie wollten und mit ihnen die Nephilim, die Riesen der Vorzeit zeugten.
      Da ich allerdings diesen selbsternannten „Allmächtigen“ als den wahren S.t.n sehe, der den wahren L.zif.er, den Licht- und damit Bewusstseinsbringer, mit dieser Lügengeschichte vom „Sündenfall“ zum Sündenbock stempelte nebst der armen verständlicherweise klug werden wollenden „Eva“, stimmt Deine Aussage, wenn man es nach meiner Version betrachtet.

      1. S hat Eva belogen.
        Kleingedrucktes und so.
        Er hatte ihr nicht gesagt daß sie die neu empfangene Fähigkeit, eben auch Böses/Lebensfeindliches zu tun, nicht würden kontrollieren! können (siehe bei Kain, Gott sagt ihm er solle das Böse kontrollieren, aber Kain konnte es nicht).
        Ansonsten ziemlich längere und komplexere Sache.

        Und in 1. Mose 6 wird beschrieben wie „Göttersöhne“, nach den Folge zu urteilen Dämonen, mit menschlichen Frauen die Nephilim/die Gefallenen, die Riesen/Enakiter/etc zeugten.

        Natürlich können Dämonen nicht mit Frauen Riesen zeugen.
        Aus mehreren Gründen.
        Ist also verschlüsselt.

        Wie das meiste andere in der Bibel auch.

      2. PS das Wort elohim das in 1. Mose 6,2 benutzt wird bezeichnet nicht nur den Gott Israels/JHWH/“Ich Bin“/eventuell Jahwe ausgesprochen.

        Es ist ein allgemeines Wort für Götter im allgemeinen.
        Also auch für die Götter der Nationen.

  3. Na ist doch ganz einfach – der alte Johannes Trump hat das Ding auf einer Ägyptenreise abgegriffen und es irgendwann, um 1880, den Freimaurern, kurz vor Fertigstellung des Washington Monument als Deckstein geschenkt. Die Freimaurer wußten das zu schätzen und haben das Geschenk auf der 1-Dollar-Note gewürdigt. Und wie die Geschichte so spielt wurde/ist heute ein Trump rechtmäßiger Präsident der Vereinigten Staaten und Dank der göttlichen Strahlung des Pyramidions wird er es möglicherweise auch bleiben.

    1. @Dal Centro

      „und Dank der göttlichen Strahlung des Pyramidions wird er es möglicherweise auch bleiben.“

      Mögen es alle guten Mächte und Kräfte des Alls und der Erde so fügen.

  4. Seit Dekaden sinniere ich über den Zweck der Pyramiden…

    Immer wenn ich meine Ergüsse irgendwo gepostet habe, wurden sie nach
    spätestens 5 Minuten (!!!) gelöscht, Es gibt offenbar kein heißeres Eisen auf der Welt.
    Schauen wir also mal, wie lange meine Überlegungen hier stehen bleiben.
    Um es vorwegzunehmen: Die Giza-Pyramide ist ein Raum-Zeit-Portal. Das
    bedeutet: Objekte oder Menschen können mit ihr sowohl im Raum ( von
    Planet zu Planet )teleportiert werden, als auch kann eine Zeitreise
    lokal angetreten werden. Es macht Sinn, anzunehmen, daß am Zielort oder
    am Zieldatum ebenfalls ein Pyramiden-Clone exisitiert. Bei der Zeitreise
    reicht es natürlich, daß die Pyramide schon, (oder noch) exisitiert hat
    / existieren wird. Das ist einer der Gründe, warum die Bauwerke für die
    Ewigkeit gemacht wurden, um die Zeitreisen möglichst weit auszudehen.
    Wenn jemand im Jahre 2000 vChr nach 2000 nChr reisen will, geht das
    nur, solange die Pyr. in der Zukunft 100% funktional ist. Sobald zB die
    Pyr-Spitze defekt ist, ist auch der Zeitpunkt nach der Zerstörung nicht
    mehr ansteuerbar. Wenn man die aktuelle Pyramide wieder in Stand setzen
    würde, könnte man entlang der Zeitlinie reisen, an der sie noch
    funktional war. Die Zeit vor dem Bau der Pyr ist nicht erreichbar, weil
    praktisch der Ziel- Bahnhof fehlt, der nach den Gesetzen der Resonanz
    angebunden ist ! Voraussetzung für den Betrieb der Pyr ist allerdings,
    daß ihre Ausrichtung nicht durch Erdachsen-Shift über die Jahrtausende
    verändert wurde und somit die zugeleiteten Erdmagnetfelder ( als
    Betriebsstrom ) herabgesetzt wurden. Experimente mit Pyr-Modellen haben
    gezeigt, daß dies von zentraler Bedeutung ist. ( zB wird Fleisch im
    Zentrum der Pyr konserviert, ein Effekt, den die Agypter genutzt haben
    dürften. ) „Pyramide“ bedeutet: Pyr-Amid: „Feuer in der Mitte“ ) Wir
    würden heute sagen: Energie im Zentrum ! Die Pyramide sammelt und
    konzentriert kosmische Energie . Nicht weiter geschaut würde ich sagen:
    Bewußtsein ( das große Mysterium ) wird konzentriert und verstärkt.
    Diese Theorie wird gestützt durch die Experimente des Montauk-Projektes.
    Hier wurden die Pyramiden-Prinzipien auf eine wesentlich effizientere
    Basis gestellt. Die Energien, die sonst über schiere Gebäude-Größe
    erzeugt wurden, hat man rein technisch mit Frequenzgeneratoren
    nachgebildet… Eine zentrale Rolle spielt dabei die sogenannte Delta-T-
    Antenne, als Gehirn-Gehirnstrom ( Bewußtseins-Schnittstelle ) Es nimmt
    nicht wunder, daß diese eine Pyramidenform aufweist… mit der
    Besonderheit, daß zwei davon symmetrisch von der Basis her angeordnet
    sind, weshalb anzunehmen ist, daß die Giza-Pyramide das Geheimnis
    verbirgt, daß sich unter ihr ein Spiegelbild ihrer selbst befindet. Ich
    erinnere mich jedoch, daß es auch ein großer metallisch Reflektor tut,
    der unter Giza geortet wurde.
    Wie funktionierten nun die Pyramiden bzw die Delta-T Antenne ? Nun,
    es geht zentral um Bewußtseinsverstärkung ! Während auf normalem
    Energielevel der Gehirnwellen keine Wunder geschehen, wenn wir an etwas
    bestimmtes denken, ändert sich das dramatisch, wenn man mittels der
    Pyr/Delta-Form eine Verstärkung der Gedanken anstrebt. In der Magie wird
    das zB ganz ohne techn Hilfe erreicht. Man muß aber ein Großmeister sein
    und bis in Loge xy aufsteigen. Die Pyramide/Delt-T-Geometrie ändert nun
    alles. Hier reicht allein der Zugang zu der Technologie aus, um
    sozusagen zum Grad 666 ( kleiner scherz ) aufzusteigen und zum ‚Master
    of the Universe‘ aufzusteigen. Jedem sollte nun schwanen, warum Macht,
    Geld und Pyramiden so dicht beieinander liegen und die Giza das
    Lieblingsspielzeug der Freimaurer und Illuminaten sind… vielleicht
    haben sie sich mit den Erbauern der Magie-Maschinen identifiziert, nach
    dem Motto.. “ wer die Welt je beherrschen wollte, konnte auf uns und
    Winkel und Kelle nicht verzichten “
    Geld bedeutet Macht und FREIHEIT. Man kann sich sozusagen frei mauern, wenn man es richtig anstellt und eine allmächtige Pyramide errichtet.
    Hier kommen wir zu der Überlegung , daß wenn man einen so
    ungeheuerlichen Aufwand für ein Bauwerk betreibt, ein ganzes Konglomerat von Zwecken vereint werden sollte. Die bereits genannte, aber auch profanere, wie Elektrizität für das Volk, das über drahtlose Empfänger verfügt haben könnte, wie sie Tesla beschrieb.
    Es ist denkbar, daß nur Eingeweihte von den Portal-Funktonen etwas
    wußten. Man legte sich in den Stein-„Sarkophag“, wo die Energien des Probanten empfangen wurden, um alsbald durch die Pyramide auf Raum-oder Zeitkoordinaten projiziert zu werden. Denkbar ist auch, daß beim Ableben eines Menschen die Astralkörper ( Seele ?) in die nächste Ziel-Inkarnation gebracht wurden, anstatt diesen Prozess dem Zufall zu überlassen.
    Möglicherweise werden wir deshalb heute von Menschen regiert, welche die Inkarnationen der Erbauer der Pyramiden repräsentieren, was den Pyramidenkult der Freimaurer etc einmal mehr erkären würde. Es ist der Verweis auf ihre Abstammung aus der Vergangenheit oder gar auf ihre kosmischen Wurzeln, denn es ist denkbar, daß das enorme Wissen der Pyr-Erbauer von anderen Planeten oder Galaxien stammt.

    1. @DrNo

      Garnicht so abwegig. – Allerdings denke ich nicht dass es um Zeitreisen geht, sondern um Reisen innerhalb des Alls von einer Galaxie in einer andere oder an welche weit entfernten Orte im All auch immer.

  5. Da gibts 2 Ansprechpartner. In den VSA die Rockefeller Foundation und in Europa die Rothschilds. Einfach mal nachfragen, denn die hatten/haben sich die Verbreitung von Wissen auf ihre Agenda geschrieben. Da ist es überflüssig an der Oberfläche zu kratzen.

    1. Die Erde ist eine Kugel.

      Und der Satz des Pythagoras ist gültig.
      Innerhalb seiner Bezugsgrenzen (zweidimensional etc).

      Was tendentiell alles andere angeht…

      Zum ersten Punkt kann man ja mal die runde Abbildung der Erde auf dem Mond bei der nächsten Mondfinsternis, wenn der Mond noch nahe am Horizont ist, angucken.

    2. Die Erde ist viel größer als uns bekannt. Fast 100 mal größer. Ein Planet wächst immer von Innen nach außen. Deshalb sind alle Planeten auch innen hohl. Wir leben auf der äußeren Kruste. Durch eine Kuppel werden wir abgegrenzt. Deshalb weil die Erde fast 100 mal größer ist, macht sie auf den kleinen Stück einen flachen Eindruck. Die Erde hat die Form eines Torus, jedoch nicht wie ein Donut. Schau mal von einem höheren Bewusstseinszustand darauf Von außen. Schaue einfach außerhalb des Konstrukts darauf. Das heißt aus dem analogen, bzw. den analogen Feld, wo unsere wahre Erde ist und nicht aus dem digitalen Feld. 99% dessen was du innerlich und äußerlich wahrnimmst, entspricht einer Halluzination und Illusion.

    3. Die Erde ist viel größer als uns bekannt. Fast 100 mal größer. Ein Planet wächst immer von Innen nach außen. Deshalb sind alle Planeten auch innen hohl. Wir leben auf der äußeren Kruste. Durch eine Kuppel werden wir abgegrenzt. Deshalb weil die Erde fast 100 mal größer ist, macht sie auf den kleinen Stück einen flachen Eindruck. Die Erde hat die Form eines Torus, jedoch nicht wie ein Donut. Schau mal von einem höheren Bewusstseinszustand darauf Von außen. Schaue einfach außerhalb des Konstrukts darauf. Das heißt aus dem analogen, bzw. den analogen Feld, wo unsere wahre Erde ist und nicht aus dem digitalen Feld. 99% dessen was du innerlich und äußerlich wahrnimmst, entspricht einer Halluzination und Illusion.
      Du bist in deinen Gedanken, in deinem Ego, also in der Person, welche von Archonten und vom Konstrukt manipuliert werden.

  6. Nur eine Hypothese von mir:

    Atlantis war nicht nur ein Kontinent, sondern es war der Name eines ganzen Planeten.Als die Atlanter erfuhren, das ihr Planet einer vernichtende Katastrophe zusteuert, bauten sie unter dem Ozean eine zweite Heimat.Mit ihrer fortgeschrittenen Technologie bauten sie eine riesige Kuppelanlage.Pumpten das Meerwasser heraus und bewirtschafteten das freigelegte Land. Sie erschufen durch Gentechnik die Menschen als Sklaven.Diese wohnten nun unter den Kuppel mit Simulierten Sternenhimmel, Sonne und Mond.Es sollte den Anschein einer echten Welt darstellen.Irgenwann geschah auf der Oberwelt die Katastrophe.90% der Atlanter starben. Der Rest flüchtete in die Kuppelanlage, wo sie als Götter begrüßt wurden. Die Hypothese der flachen Erde basiert auf diese Geschichte.

    1. In der Bibel sind Kulturen? immer nur untergegangen wenn sie nicht zu lebensfördernd waren.

      Hat aber scheinbar immer noch nicht jeder kapiert.

      Böses/Lebensfeindliches löscht sich per definitionem final selber aus.

      So auch die 7 zentralen irdischen nachsintflutlichen Weltreiche.

      Welche wären/sind (zB die diversen 7 Köpfe in der Offenbarung des Johannes):

      Ägypten
      Assyrien
      Babylonien
      Persien
      Griechenland
      Rom
      „Europa“

      1. rap man sollte jedoch auch verstehen, dass das Spiel zwischen Gut und Böse mit Absicht erschaffen wurde, damit wir uns im Kreis drehen. Wir sollten erkennen, dass alles Eins ist.
        Alle Engel die man kennt, sind Archonten. Es gibt keine wahren Engel. Die Menschen nehmen das Spiegelverkehrte wahr.

    2. Das ist nicht richtig. Atlantis hat sich selbst zerstört, weil sie mit schwarzer Magie gearbeitet haben. Ein Teil der schwarzen Magier von Atlantis ist in die Astralebene gegangen. Von dort aus zapfen sie vor allem die Energie der kirchlichen Gläubigen an. Ein Teil von Atlantis baute mit Hilfe von anderen Zivilisationen Ägypten auf. Ich könnte noch mehr erzählen.

      Die Menschen wurden von den Anunnaki erschaffen. Sie nahmen den Affen und etliche DNA-Paare von anderen Rassen wie den Plejaden und Co. Die Anunnaki sind an sich keine negative Rasse. Sie sind weit entwickelt. Natürlich gab es unter den Anunnaki welche die den Menschen nicht mochten, jedoch wurden diese mittlerweile verbannt. Q ist nicht anderes als ein Quantencomputer von Enki.

      Wie gesagt, gehe aus dem Konstrukt raus. Du bist in den Gedanken und der Person. Du lässt durch Archonten interpretieren. Gehe außerhalb des Konstrukts der Erde und schaue von einem höheren Bewusstseinszustand darauf wie das wirklich war. Denn deine Hypothesen erschaffen nur falsche Realitäten. Du fütterst mit deiner Schöpferkraft eine Lüge.

      Im Übrigen, das Zentrum von Atlantis ist in Karlsruhe. Weshalb gibt es denn dort so viele Leylinien die sich kreuzen? Auf den Leylinien wurden Kirchen, Monolithe und andere Bauwerke aufgebaut. Darauf wurde dann das Konstrukt errichtet, welches dich 99% in einer Lüge leben lässt. Du gibst über 90% deiner Energie und Schöpferkraft dem Konstrukt ab.

      Ich habe zwei Freunde die von der Zeit von Atlantnis stammen und ganz normal als Mutter und Vater in einem normalen Job unterwegs ist. Die falschen Götter von denen du sprichst sind Drakos, Archonten und andere Rassen.

      Die Erde ist nicht flach, sondern aufgebaut wie ein Torus. Sehe ein Apfel, ein Baum usw. Alles wächst von inne nach außen. Eine Geode ist auch innen hohl und hat außen eine Kruste. Das nennt man das Torus-Feld.

      So lange du in deinen Gedanken und Ego bist und dieses nicht ausstellt, wirst du immer eingeschränkt in nicht mal 1% das ganze erkennen. Schalte deine Gedanken aus und gehe in dein Herz. Beginne richtig zu beobachten und nicht 99% alles als Halluzination wahrzunhemen.

  7. @Christof (gibt keine Antwortbutton):

    Das Gute/Lebensfördernde kann ohne das Böse/existieren.

    Umgekehrt ist das nicht der Fall.

    Es gibt, zumindest in der Bibel, keinen gut/böse Dualismus.

    Man kann das meinetwegen auch unter Entropiegesichtspunkten betrachten.

    Leben ist die höchste Form der Ordnung im Universum.

    Also eine Art von Entropiesenke.

    Das Böse erhöht die Entropie, das Gute „senkt“ sie.

    Das Böse/Lebensfeindliche, zerstört sich auf Dauer, per definitionem, auch selber.

    Wenn man zB einen Zaun um den Kommunismus zieht frißt er sich selber auf.

    1. rap bewege dich außerhalb der Konstrukt, gehe in Richtung Urquelle und du wirst sehen, dass alles eins ist. In der Wirklichkeit gibt es das nicht was hier auf der Erde passiert. Vor allem nicht bei den Plejaden oder anderen freien Planeten. Hier ist ein Konstrukt um die Erde welches den Menschen der im Konstrukt ist von der Wirklichkeit und der Urquelle, das heißt ihn selbst als Schöpferwesen trennt. Das bedeutet die meisten bekommen nicht die Wirklichkeit zu Gesicht, da zwischen Ihnen und der Urquelle ein Konstrukt steht, welches 99% der Informationen verschränkt, bzw. verdreht. Dualismus, bzw. das Spiel zwischen Gut und Böse ist eine Erfindung von Jahwe, bzw. auch dem Demiurgen, welches sowohl die Archonten und andere Wesen kontrolliert als auch das Gute, bzw. die falschen Lichtwesen sowie alle Engel die schwarze Magier, Archonten usw. sind, um das Spiel perfekt darstellen zu lassen. Satan ist nichts als ein Administrator dieses Konstrukts. Das aktuelle Konstrukt existiert bereits 6000 Jahren. Deshalb habe ich erwähnt, es gibt digitale und analoge Wesen. Wir als Bewusstsein kommen aus der Wirklichkeit dem analogen Feld. Letztlich wird alles früher oder später zur Urquelle zurückkehren und wieder eins werden.
      Die Erde hatte deshalb so viele Resets, weil wir uns zu schnell bewusst wurden, arrogant und gegen das Konstrukt kämpfen. Wir waren entweder 100% analog oder 100% digital. Jetzt passiert es das erste Mal in der Geschichte des Holograms, dass das Konstrukt mit uns in Symbiose eingeht und wir zusammen immer analoger werden und eine lange Zeit hier auf der Erde zusammenleben werden und das in Harmonie und Frieden. Die Erde hat Einfluss auf alle Meta- und Multiuniversen. Wobei viele Meta- und Multiuniversen dieses Drama nicht haben, vor allem auf vielen Planeten, da dort Trennung, Dualismus und Gut sowie Böse nicht existiert. In der Wirklichkeit entscheiden wir nicht zwischen Angst und Bewusstsein. Das nennt sich ein Paradoxon. Dort haben wir das höchste Bewusstsein als Kollektiv geschafft das man erreichen kann. Mit unserem Bewusstsein erschufen wir dieses Hologramm und die dazugehörige Matrix. Deshalb sage ich die ganze Zeit. Nicht nur eingeschränkt mit dem Kopf denken, sondern sphärisch mit den Herzen von den höheren Bewusstseinszuständen sehen. Weshalb sieht der Mensch nur 1% dessen was dich hier umgibt? Weil dein Bewusstsein hier von 100% auf 1% reduziert wurde. Denn in Wahrheit bist du Bewusstsein, hast einen Energiekörper und einen physischen Körper. Alle anderen Körper sind künstliche Körper des Konstrukts. Genauso wie Chakren und Kundalini.
      Die Bibel ist nichts anderes als eine Anleitung, um Menschen bewusst und unbewusst zu lenken, damit sie daran glauben und es auch so erschaffen, da die negativen Wesen nicht in der Lage sind schöpferisch tätig zu sein. Man versteht dann auch, weshalb die digitalen Wesen die PCR-Tests betreiben, impfen, chippen wollen usw.
      In Wahrheit ist es so, dass du als Bewusstsein auch entweder die Rolle der hellen Seite oder dunklen Seite spielen kannst. Jeder von uns hier ist bereits irgendwann mal in diesem Hologramm auf der dunklen Seite gewesen. Macht kein Unterschied. Auf der anderen Seite bringt dir die dunkle Seite etwas bei, was die helle Seite nicht kann. Daraus lernt man und wird stärker. Es gibt keine Trennung. Eine Trennung gibt es nur in den Köpfen der Menschen. Göttlichkeit heißt Einfachheit. Ich empfehle ebenfalls die gnostischen Schriften, wenn man es logisch in Wort und Schrift braucht. Denn die Sprache ist auch eine reine Manipulation. Auf den geistigen bzw. energetischen Ebene gibt es viel einfachere Kommunikationsmöglichkeiten. 🙂

      1. „bewege dich außerhalb der Konstrukt, gehe in Richtung Urquelle“

        Mach ich.

        In Jerusalem gibt es ganz faktisch, objektiv und anfaßbar ein künstliches! Tempelbergsplateau.

        Mit 4 archäologisch nachweisbaren Ausbaustufen.
        Und vom letzte Tempel, den 2,5ten, herodianischen, gibts auch noch Steine.

        Und das jüdische antichristliche Lügenhetzpamplet „Toledot Jeschu“, hat schon Luther zu einer bestimmten Schrift animiert, bezeugt indirekt grob daß die Evangelien stimmen.

        Etc etc etc.

      2. Also ich kann dir nur sagen, dass ich mich mit Konstruktwerkzeugen nicht mehr beschäftige. Bei dir sind noch alle künstlichen Körper (auch Astralkörper da). Das ist Konstrukt. Alle Unterprogramme wie Chakren, Kundalini, falsche DNA und nicht aktiviertes Kristallherz sind bei dir noch aktiv. Amygdala ist ebenfalls noch aktiv und Astraltierchen (Konstrukt) und Archonten (digitale Wesen in der Matrix) auch. Denn Astraltierchen kommen ja über den Astralkörper. Da mache dir jedoch keine Gedanken. Denn viele sind noch im Konstrukt und sind nur 0,8 analog. Im Konstrukt gibt es 188 Ebenen und 8 Filme die übereinander abgespielt werden und einem was vorgaukeln. Das was die Menschen an wahrer Geschichte der Erde können, kann man auf einem Sandkorn darstellen. Alles andere sind interpretierte falsche Informationen. Man kann die Menschen aus dem Konstrukt raus holen. Das machen wir ja die ganze Zeit.

      3. J-Seals sind auch ein Beispiel, welche dafür sorgen, dass unsere Zellen sterben. Obwohl wir als Mensch an sich unsterblich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.