Kardinal: „Für eine böse Agenda sollen uns durch Manipulation und Angst der ‚Great Reset‘ und die ‚neue Normalität‘ diktiert werden“ (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 13
  •  
  •  
  •  
  •  

Kardinal Raymond Burke hielt am vergangenen Wochenende eine machtvolle Predigt. Der Kardinal führte am 12. Dezember am Gedenktag Unserer Lieben Frau von Guadalupe in den USA die Wallfahrt zu dem von ihm gegründeten Heiligtum Our Lady of Guadalupe im Bistum La Crosse (Wisconsin) an, dessen Bischof er bis 2003 war.

Dabei fand er deutliche Worte zur aktuellen Lage und gab in wenigen Sätzen einen tiefgehenden Überblick. Er sprach vor der geistlichen Unterweisung über den „Great Reset“, die „neue Normalität“, das Coronavirus, den chinesischen Kommunismus, die Situation in den USA und den Fall McCarrick.

Der Kardinal, der die Homilie auf englisch und spanisch hielt, sprach den wichtigsten Teil in englischer Sprache.

„Viele in der Kirche scheinen nicht zu verstehen, wie Christus in Zeiten der Pest und anderer Katastrophen sein Heilswerk fortsetzt.“

In einer Zeit:

„(…) in der wir in christlicher Liebe nahe beieinander sein müssen, wollen uns weltliche Kräfte isolieren und uns glauben lassen, daß wir allein und abhängig von säkularen Kräften sind, was uns zu Sklaven ihrer gottlosen und mörderischen Agenda machen würde.“

Die Pilger seien mit ihm „mit unruhigen und schweren Herzen“ zu Gottesmutter gekommen.

„Unser Land befindet sich in einer Krise, die ihre Zukunft als freie und demokratische Nation bedroht. Die weltweite Verbreitung des marxistischen Materialismus, der bereits so vielen Menschen Zerstörung und Tod gebracht hat und seit Jahrzehnten die Grundlagen unserer Nation bedroht, scheint nun die Regierungsmacht über unser Land zu ergreifen.“

„Um wirtschaftliche Gewinne zu erzielen, haben wir es als Nation zugelassen, von der Kommunistischen Partei Chinas abhängig zu werden, einer Ideologie, die den christlichen Grundlagen völlig entgegengesetzt ist, auf denen die Familie und unsere Nation sicher sind und erfolgreich bleiben.“ (Erzbischof: The Great Reset – jener, die im Dunkeln sitzen)

native advertising

 

Der Kardinal sprach von den USA, fügte aber hinzu:

„Offensichtlich befinden sich viele andere Nationen in einer ähnlichen, äußerst alarmierenden Krise.“

Und der Kardinal weiter:

„Dann gibt es das mysteriöse Wuhan-Virus, über dessen Natur und Prävention uns die Massenmedien täglich widersprüchliche Informationen geben. Es ist jedoch klar, dass es von bestimmten Kräften eingesetzt wurde, die den Familien und der Freiheit der Nationen zuwiderlaufen, um ihre böse Agenda voranzutreiben. Diese Kräfte sagen uns, daß wir jetzt Gegenstand des sogenannten ‚Great Reset‘ sind, der ‚neuen Normalität‘, die uns durch ihre Manipulation von Bürgern und Nationen durch Unwissenheit und Angst diktiert wird.“ (Erzbischof Viganò: Corona ist das Alibi für die Einführung des »Great Reset«).

Angesichts dieser „schweren“ Bedingungen werden die Amerikaner nun gebeten, „den Weg zu finden, um ihr Leben in einer„ Krankheit und ihrer Vorbeugung “zu verstehen und zu lenken, anstatt in„ Gott und in seinem Plan für unser Heil“.

„Die Reaktion vieler Bischöfe und Priester sowie vieler Gläubiger hat einen traurigen Mangel an gesunder Katechese gezeigt.“

„So viele in der Kirche scheinen nicht zu verstehen, wie Christus in Zeiten der Pest und anderer Katastrophen sein Heilswerk fortsetzt.“ (Erzbischof Viganò: Corona ist das Alibi für die Einführung des »Great Reset«).

 

„Darüber hinaus ist unsere heilige Mutter Kirche, die makellose Braut Christi, in der Christus immer für unsere ewige Erlösung wirkt, von Berichten über moralische Korruption geplagt.“

Das gelte besonders in Dingen des Sechsten und Siebten Gebotes, „die von Tag zu Tag zuzunehmen scheinen“. Die Berichte über Theodore McCarrick haben dazu geführt, daß treue Katholiken danach Ausschau halten, wer von den Hirten in Übereinstimmung mit Christi Plan für die Kirche ein sicherer Führer ist.

Stattdessen würden die Gläubigen zu oft „keine Antwort erhalten oder eine Antwort, die nicht auf den unveränderlichen Wahrheiten von Glauben und Moral beruht“.

„Sie erhalten Antworten, die nicht von Hirten, sondern von weltlichen Managern zu kommen scheinen. Die Verwirrung darüber, was die Kirche in Übereinstimmung mit ihrer Lehre wirklich lehrt und von uns verlangt, führt zu immer größeren Spaltungen innerhalb des Leibes Christi.

All das verkrüppelt die Kirche in ihrer Mission und darin, Zeugnis für die göttliche Wahrheit und göttliche Liebe zu geben, zu einer Zeit, in der die Welt die Kirche mehr denn je als Leuchtfeuer braucht.“

„Bei der Begegnung mit der Welt will sich die Kirche fälschlicherweise der Welt anpassen, anstatt die Welt zur Bekehrung im Gehorsam gegenüber dem göttlichen Gesetz aufzurufen, das in jedes menschliche Herz eingeschrieben ist und in der erlösenden Inkarnation Gottes, des Sohnes, in seiner Fülle offenbart ist.“ (Erzbischof Viganò: „Trump steht dem globalistischen Plan im Weg“)

Diese Probleme seien „eine gewaltige Herausforderung“ für das christliche Leben und würden „das schmerzhafteste Leiden“ hervorbringen.

„Ja, unsere Herzen sind verständlicherweise schwer, aber Christus erhebt – auf die Fürsprache Seiner jungfräulichen Mutter – unsere Herzen zu Seinem eigenen und erneuert unser Vertrauen in Ihn, der uns das ewige Heil in der Kirche versprochen hat. Er wird Seinen Versprechen niemals untreu sein. Er wird uns niemals verlassen.“ (Erzbischof Viganò ruft Amerikaner gegen Wahlbetrug zu den geistlichen Waffen: Ausgang entscheidet über die Neue Weltordnung).

„Lassen wir uns nicht von den Kräften der Welt und von falschen Propheten verführen. Laßt uns Christus nicht verlassen und unser Heil an Orten suchen, an denen es niemals gefunden werden kann.“

Kardinal Burke gehört zu den Kardinälen, die im vergangenen Mai mit einer dramatischen Warnung an die Öffentlichkeit traten. Im Appell Veritas liberabit vos (Die Wahrheit wird Euch freimachen) warnten sie:

„Es gibt Mächte, die Corona für den Griff nach der Weltherrschaft mißbrauchen wollen.“

Santa Marta und die offiziellen katholischen Medien waren bemüht, den Appell zu ignorieren.

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Illuminati„.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Video:

Quellen: PublicDomain/katholisches.info am 16.12.2020

native advertising

About aikos2309

2 comments on “Kardinal: „Für eine böse Agenda sollen uns durch Manipulation und Angst der ‚Great Reset‘ und die ‚neue Normalität‘ diktiert werden“ (Video)

  1. newswars.com/no-kneeling-dems-order-floor-to-stand-for-black-national-anthem-before-confirming-bidens-electoral-votes/
    ………….
    newswars.com/uk-vaccine-minister-u-turn-absolutely-no-plans-for-covid-passports
    …………
    rt.com/usa/509650-rumor-trump-pardon-assange
    ……………
    msn.com/en-gb/news/newsbirmingham/new-coronavirus-variant-found-in-south-of-england-by-covid-19-experts/
    ………………
    yonews.org/chinese-spies-embedded-in-western-governments-data-leak-shows
    ……………..
    dailywire.com/news/voting-machine-manufacturer-smartmatic-demands-retractions-over-election-claims
    …………..
    bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/290562/1989-wahlbetrug-in-der-ddr
    ……………
    frankfurter-erklaerung.de/2020/11/unfassbares-ausmass-an-wahlfaelschung-und-wahlbetrug-in-den-usa
    …………….
    info-direkt.eu/2020/11/05/nicht-nur-usa-bei-der-briefwahl-steht-wahlbetrug-im-raum

  2. „Darüber hinaus ist unsere heilige Mutter Kirche, die makellose Braut Christi, in der Christus immer für unsere ewige Erlösung wirkt, von Berichten über moralische Korruption geplagt.“

    SoSo, „die makelose Braut Christi“.
    Da schwätzt ein Kardinal von moralischer Korruption und Makellosigkeit der Kirche. Und das wo jeder Mensch um die sexuellen Missbräuche in diesem Saustall weiß. Diesem Kardinal müßten seine Worte eigentlich wie Säure auf der Zunge brennen.

Schreibe einen Kommentar zu anja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.