Der Musik-Code: Schallwaffen

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 8
  •  
  •  
  •  
  •  

Laut des Nachrichtenmagazins „US News“ vom 7.7.1997 können außer Laserstrahlen und Mikrowellen auch ELF-Wellen als nicht-tödliche Waffensysteme eingesetzt werden und sind nicht nur für den Kriegseinsatz vorgesehen, sondern werden in den USA auch bereits von der Polizei und den Justizbehörden zur zivilen Aufruhrbekämpfung und zu Selbstverteidigungszwecken eingesetzt.

Wie es der Zufall so will, ist ausgerechnet das „Directed Energy Directorate“ auf der „Kirtland Air Force Base“ in Albuquerque (New Mexico) bei der Erforschung „gerichteter Energien“ federführend – und somit genau diejenige Militärbasis, die für das „Taos-Hum“-Signal verantwortlich gemacht wird, durch welches das Brummton-Phänomen erstmals größere Bekanntheit erlangte.

Laut US News erklärte das Pentagon zu den Auswirkungen von akustischen Waffen auf Menschen, deren Impulse nicht unbedingt hörbar sein müssen:

„Akustische oder Soundwaffen … können das Innere von Menschen in Vibration versetzen, um sie zu betäuben, Übelkeit auszulösen oder sogar den Darminhalt zu verflüssigen und sie [d.h. die potentiellen Gegner] damit auf ein zitterndes Durchfallproblem zu reduzieren.“

Von 1980 bis 1983 fand am „Armed Forces Radiobiology Research Institute“ in Bethesda (Maryland) ein ELF-Schallwaffenprojekt statt, über das der Forschungsleiter Elron Byrd gegenüber US News berichtete, dass bei Tierversuchen erfolgreich eine geballte Ausschüttung von Endorphinen, d.h. natürlicher Opiate, im Gehirn ausgelöst werden konnte.

Hierdurch konnten die Tiere in einen Zustand körperlicher Erstarrung (Stupor-Zustand) bzw. verstärkter Histamin-Produktion versetzt werden, wie Byrd erklärte:

„Beim Menschen löste dies grippeähnliche Symptome aus und brachte Übelkeit hervor. Die Felder waren extrem schwach. Sie waren nicht nachweisbar. Die Effekte waren nicht tödlich und reversibel. Man konnte eine Person temporär ausschalten. Es wirkte wie ein Betäubungsgewehr.“

Und er fuhr fort: „Wir schauten auf die elektrische Aktivität des Gehirns und wie man sie beeinflussen konnte.“ Ein anderes seiner Projekte in diesem Zusammenhang war: „Versetze den Feind in Schlaf oder verhindere, dass der Feind schläft.“

Obwohl das Projekt ursprünglich vier Jahre dauern sollte, wurde es trotz erfolgreicher Tests bereits 1983 nach nur zwei Jahren und kurz vor der Erstellung waffenfähiger Systeme abgesetzt. Byrd wurde kein Feldversuch im großen Stil erlaubt, aber es wurde ihm nach eigener Aussage mitgeteilt, dass sein Projekt keiner Geheimhaltungsstufe unterliege, „es sei denn, es funktioniert“.

native advertising

Und da es funktionierte, vermutet er, dass seine Arbeit als „schwarzes Projekt“ weitergeführt wurde, und zwar just zu dem Zeitpunkt, als in Tempelhof die Radaranlage gebaut wurde.

Zwar ist es nicht beweisbar, doch spricht einiges dafür, dass es sich bei diesem „schwarzen Projekt“ um die Anlage in Tempelhof handeln könnte, und dass an der Berliner Bevölkerung ein „Feldversuch“ durchgeführt wurde bzw. wird (Der Musik-Code: Warum klingt moderne Musik so eintönig und aggressiv? (Video)).

Zwar sind die hervorrufbaren Krankheitssymptome eher unspezifisch, es gibt jedoch Anhaltspunkte dafür, dass von der Radarkugel eine Gesundheitsgefahr für die Berliner Bevölkerung ausgeht, indem beim direkt gegenüber gelegenen Kraftverkehrsamt ein überdurchschnittlich hoher Krankenstand feststellbar ist. Außerdem sind bei der Berliner Verwaltung insgesamt wesentlich mehr Krankschreibungen registriert als in anderen Städten Deutschlands.

Und obwohl auch das chronische Müdigkeitssyndrom CFIDS im Einzelfall schwer diagnostizierbar ist, kann ebenfalls statistisch belegt werden, dass in Berlin wesentlich mehr Menschen an Schlaflosigkeit leiden als im Bevölkerungsdurchschnitt.

Das hierfür vorgebrachte Standardargument des „Großstadtlärms“ greift zu kurz, weil die meisten Berliner nicht an Hauptverkehrsadern wohnen, sondern in ruhiger gelegenen Wohngebieten, wo es sogar leiser ist als an vielbefahrenen Landstraßen (Der Musik-Code: Das Geheimnis der Anlage in Berlin-Tempelhof).

Bereits 1968 berichtete Die Zeit, dass die Franzosen Gerüchten zufolge im Besitz eines schrecklichen Gerätes seien, mit dem sich auf der Basis von unhörbarem Infraschall im Umkreis von zehn Kilometern alles Leben auslöschen lasse, und dass das Militär die Waffe für ihre Eignung für Kriegseinsätze teste. Das französische Patentamt habe dem in den Laboratorien für Automation und Elektroakustik am „Centre National de la Recherche Scientifique“ arbeitenden Prof. Wladimir Gavreau für seine Entwicklung sogar Patente mit den Nummern 131 551 und 437 460 erteilt.

Im Heft des Science Journal vom Januar 1968 äußerte sich Prof. Gavreau selbst zu dem Thema und bürgte mit seinem Namen dafür, dass die Gerüchte den Tatsachen entsprechen, und dass er und sein Team aus Physikern und Ingenieuren eine Reihe verschiedener Infraschall-Vorrichtungen entwickelt haben, zu denen starke lautlose „Trillerpfeifen“, „Schallkanonen“ und ein „Akustik-Laser“ gehörten. Bei Letzterem lasse sich ein gebündelter Schallstrahl fokussieren und „auf jedes nicht durch Erdkrümmung verdeckte Ziel treffsicher ausrichten“.

Erste militärische Forschungen über Anwendungen im Infraschall-Frequenzbereich gehen bis in die Zeit des 1. Weltkrieges von 1914–1918 zurück, bei denen man versuchte, feindliche Geschütze akustisch zu orten.

In den 1930er Jahren sollen US-Forscher vergeblich versucht haben, eine gigantische Orgelpfeife zu konstruieren, die lautlose Frequenzen hervorbringen sollte, jedoch sollen die Franzosen auf diesem Gebiet erstmals große Erfolge erzielt haben.

Ausschlaggebend hierfür soll eine technische Panne gewesen sein, da eines Tages die Einrichtungsgegenstände in den Laboratorien zu wackeln anfingen und die Forscher um Prof. Gavreau einen rhythmischen Druck auf den Ohren spürten, der sehr schmerzhaft und potentiell gefährlich gewesen sei. Wie sich herausstellte, war hierfür ein defekter Ventilator auf dem Dach eines benachbarten Fabrikgebäudes ursächlich, der Schallwellen von 7 Hz erzeugte.

Einer der Forscher namens Levavasseur konnte bei Experimenten mit einer durch einen „Resonanzboden“ versehenen Polizeipfeife deren Lautstärke um das Vierhundertfache steigern, was ihn laut Gavreau zu einem Krüppel gemacht habe, ohne jedoch die körperliche Schädigung seines Kollegen näher zu erläutern.

Gavreau selbst entwickelte eine Sirene mit 37 Hz, die ganze Gebäude in Schwingungen versetzen konnte und sogar Risse in den Wänden hinterließ, wobei sich herausstellte, dass das Haus wie ein Resonator wirkte und dabei laut Gavreau mit Schwingungen von 7 Hz „vibrierte wie eine riesige Orgelpfeife“.

Der „Akustik-Laser“ hingegen besteht aus einer großen Anzahl von mit einem Lautsprecher verbundenen Röhren, durch die ein gebündelter Schallstrahl erzeugt werden kann und in der Lage ist, körperliche Schäden hervorzurufen, indem er die „Resonanzfrequenz“ bestimmter Organe erschüttern kann.

Laut Gavreau haben deutsche Untersuchungen ergeben, dass man durch Infraschall Seekrankheit, Übelkeit, Schrecken und Panik auslösen kann, während amerikanische Studien zeigten, dass mit Hilfe extrem tiefer Schallwellen Brust und Bauch zum Erzittern gebracht, die Sehkraft getrübt sowie Schwindel und Schlappheit verursacht werden können.

Er selbst vermutete, dass Infraschall von Schwermaschinen, Ventilatoren oder anderen Geräten für Allergien, Nervenzusammenbrüche oder andere ungewollte Nebenwirkungen des Großstadtlebens verantwortlich sein könnte.

Laut des Zeit-Artikels sei es leicht vorstellbar, dass eine Infraschallanlage bei entsprechender Leistungsstärke auch eine tödliche Wirkung haben könne, allerdings müsse die Maschinerie umso größer sein, je tiefer die zu erzeugenden Frequenzen sein sollen. Die französischen Forscher waren daher der Meinung, dass eine solche Waffe zu klobig und auffällig sei.

Telepolis berichtete 2003 über die Brain-Warfare-Rede des damals frischgebackenen CIA-Direktors Allen W. Dulles vom 10. April 1953, die heute als der Startschuss für das ambitionierteste bekannte Forschungsprogramm zur Beherrschung des menschlichen Gehirnes in der Geschichte gilt, das unter der Ägide der CIA durchgeführt wird (Der Musik-Code: Wie Musik und Frequenzen Geist und Materie beeinflussen – Beatles, Freimaurer und die „Video Music Awards“ 2020).

Darin beschwor Dulles die Schlacht um die Köpfe der Menschen, die mit den Sowjets zu schlagen sei, weshalb dafür dringend Mittel zur psychologischen Kriegsführung zu entwickeln seien.

Nicht minder pikant ist folgender Absatz aus einem Artikel von Thomas Barth:

„Zur Vertuschung dieser geheimen Forschungs- und Produktionsaktivitäten kamen offenbar psychologische Techniken aus dem Artichoke-Programm zum Einsatz, auch gegen einen führenden US-Biowaffen-Wissenschaftler, Frank R. Olson. Dieser musste 1953 offenbar nach einer gescheiterten LSD-Behandlung sterben, da die CIA ihm nicht mehr traute; an der Vertuschung des Mordes waren 1975 auch der junge Richard Cheney und Donald Rumsfeld beteiligt, so das Fazit des Autorenduos Koch/Wech.“

Und am 5. September 2002 titelte wiederum Telepolis:

„Bayerische Justiz und Psychiatrie im Dienst der uneingeschränkten So-lidarität? Referent der ‚InfowarCon 2002‘ vorsorglich in die Erlanger Psy-chiatrie eingewiesen.“

Im Folgenden wurde über die Verhaftung des Diplompsychologen Dr. Reinhard Munzert, einem Lehrbeauftragter an der technischen Fakultät Erlangen und dessen Einweisung in eine psychatrische Anstalt berichtet, der unterwegs zur „InfowarCon“ in Washington war, wo er als Referent für den Workshop „Electromagnetic Terrorism: Offense and Defense of the Infowarrior“ angekündigt war, und einen Vortrag mit dem Titel „Targeting the human with directed energy weapons“ („Der Mensch im Visier gerichteter Energiewaffen“) halten sollte. Allerdings landete er kurz vor seiner Abreise auf gerichtlichen Beschluss im Klinikum am Europakanal in Erlangen.

Wie mehrere Presseberichte und Websites über den Fall Dr. Reinhard Munzert nahelegen, handelte es sich dabei offenbar um eine Art bayerische Gefälligkeitsjustiz gegenüber interessierten amerikanischen Kreisen.

 

Der ganze Vorfall erscheint ziemlich dubios, zumal es sich bei dem Klinikum am Europakanal ausgerechnet um die ehemalige Heil- und Pflegeanstalt der Regierungsbezirks Mittelfranken handelt, die laut „Telepolis“ „eines der deutschen Zentren der NS-Psychiatrie“ war.

Psychologische Kriegsführung hat Tradition (und Zukunft), aber wer mehr darüber wissen will, stößt schnell an seine Grenzen…

Auszug aus dem Buch „Der Musik-Code“, welches am 15. Dezember 2020 erschien. Ein handsigniertes Exemplar erhalten Sie für Euro 30,- wenn Sie eine Bestellung an info@pravda-tv.com schicken.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort . . . S. 5

1 Wie Musik und Frequenzen Geist und Materie beeinflussen . . . S. 10
1.1 Emotionale Auswirkungen von Musik . . . S. 10
1.2 Die Welt ist Klang, Schwingung, Frequenz und Rhythmus . . . S. 16
1.3 Wie Musik und Frequenzen das Bewusstsein und die Gesundheit beeinflussen . . . S. 34
1.4 Wie Frequenzen die Materie beeinflussen . . . S. 74

2 Klassische Komponisten im Dunstkreis von Freimaurern, Illuminaten und Nationalsozialisten . . . S. 90
2.1 Wolfgang Amadeus Mozart . . . S. 93
2.2 Ludwig van Beethoven . . . S. 102
2.3 Richard Wagner . . . S. 113

3 Der militärische Unterhaltungskomplex . . . S. 129
3.1 Der Einfluss der Nazis und Rockefellers auf die Musik . . . S. 130
3.2 „Muzak“ . . . S. 134
3.3 Subliminale Botschaften . . . S. 137
3.4 Brummtöne . . . S. 140
3.5 Schallwaffen . . . S. 149
3.6 Musik als Waffe . . . S. 159
3.7 Die Geburt der Musikindustrie aus dem Geiste der Illuminati . . . S. 172

4 Die „britische Invasion“. . . S. 177
4.1 Aldous Huxley und die „Wassermann-Verschwörung“ . . . S. 180
4.2 Die Illuminati-Verbindungen der Beatles und Rolling Stones . . . S. 213
4.3 Die Beatles und das Tavistock-Institut . . . S. 226
4.4 Theodor Adorno und das „Radio Research Project“ . . . S. 230
4.5 Allen Ginsberg und die Rolle der Medien . . . S. 238

5 US-Armee und -Geheimdienste als Geburts- und Sterbehelfer der „Gegenkultur“ . . . S. 245
5.1 Die Geburt der Hippie-Generation im Laurel Canyon . . . S. 247
5.2 Die Beatles und der Laurel Canyon . . . S. 296
5.3 Kannten die Beatles Charles Manson persönlich? Was hat es mit „Helter Skelter“ auf sich? . . . S. 304
5.4 Die Verbindungen der Manson-Familie zum MKULTRA-Programm der CIA und zum Kinderhandel . . . S. 316
5.5 John Lennon wurde von einem durch MKULTRA kontrollierten CIA-Killer ermordet . . . S. 320

 

6 Die Ursprünge der Gedankenkontrolle und ihre Anwendung in der heutigen Popkultur . . . S. 326
6.1 „Monarch“-Bewusstseinskontrolle: Die dunkle Seite der Musikindustrie und Popkultur . . . S. 341
6.2 Warum klingt moderne Musik so eintönig und aggressiv? . . . S. 347
6.3 Das geheime Treffen, das die Pop-, Rap- und Hip-Hop-Musik für immer veränderte . . . S. 354

7 Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung . . . S. 362
7.1 Die „Video Music Awards“ 2020: eine dystopische Abscheulichkeit . . . S. 369
7.2 „One World: Together at Home“ war eine Werbung für die globale Elite und ihre Agenda . . . S. 383
7.3 Madonna mit bizarrem Badewannen-Coronavirus-Video, satanischem T-Shirt an Ostern und Spendenaufruf für Bill Gates . . . S. 403

Fazit . . . S. 409

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „James Bond“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control(auch bei Amazon verfügbar) mit einem spannenden Kapitel „Monarch“-Bewusstseinskontrolle – die dunkle Seite der Musikindustrie und Popkultur.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/PRAVDA TV am 10.01.2021

native advertising

About aikos2309

30 comments on “Der Musik-Code: Schallwaffen

  1. Die Inhaberin eines kleinen Bio-Ladens sagte vor einiger Zeit zu mir bezgl. unserer Unterhaltung über all die Geschehnisse:

    „Die kriegen und noch kaputt.“

    1. @Izaki Adrian

      Meine Großeltern als Kinder meiner Urgroßeltern konnten auf jeden Fall noch ohne Strom, weil es ihn noch nicht gab. – Bauern mit Ochsenpflug und Pferdewagen, ein Ofenherd in der Küche als einzige Wärmequelle und zugleich Kochstelle, kein Bad – nur ein Badezuber für einmal in der Woche die ganze Familie zum Baden, ansonsten waschen mit der Waschschüssel und dem Waschkrug, Wasser wurde auf dem Ofenherd für die wöchentliche Badeaktion erhitzt und mit kalten Wasser gemischt.

      Harte Knochenarbeit, die Wäsche wurde gekocht und gestampft, für den Winter wurde eingekocht und die Ernte im Silo gelagert, die Scheune größer als das kleine Fachwerkhäuschen, der Klo auf dem Hof – das hatten in meiner Kindheit auch meine Großeltern noch, allerdings hatten die schonmal einen Traktor.

      Ansonsten wurde mit Kerzen und Kerzenleuchter Licht gemacht, man ging mit den Hühnern ins Bett und stand mit den Hühnern auf.

      Tja – das alles wurde dann schon meiner Generation nicht mehr beigebracht, es sei denn, die Eltern seien Bauern gewesen, aber den Hof bekam ja immer der älteste Sohn wenn vorhanden oder der Schwiegersohn und die anderen Kinder mussten gucken wie sie sich durchschlugen, wenn sie nicht zusammen den Hof übernahmen, was seltenst vorkam.

      Ja – da war aber auch die Bevölkerungszahl noch weitaus geringer, die Bev.lkerung weitestgehend homogen und die Leute hielten zumindest auf dem Land noch vorwiegend zusammen.

      Alles nicht so einfach – Theorie und Praxis – die Praxis bringt es dann erst ans Licht, was sich in der Theorie so einfach anhört.

      1. Ergänzung: Kanalisation gab es da natürlich auch noch nicht – da gab es bis noch in meine Kindheit und Jugend noch die Sickergruben, die dann regelmäßig geleert wurden.

    2. Der blackout wird mit zum plan gehören. NAch dieser eröffnung könne sie gleich das währungssystem weltweit auf links drehen und uns anbieten nach der devise friss oder stirb.

      Ich vermute mal es werden genug fressen nach dem chaos.

      Den ganzen massnahmen tut es keinen abbruch, weil auf die ein oder andere art und weise wird die herde ausgedünnt und bei ca 2% des jetzigen bestand gehalten (ca140/150 mille). dann hat man noch etwas luft nach oben zu den 500 mille..

  2. Nibiru Finale!
    Den NWO Reptoiden und all ihren entarteten Matrix Sklaven, Hybriden etc., die sie energetisch seelisch und finanziell in ihrer künstlich erschaffen Scheinwelt unterstützen und seit Jahrtausende unterstützt haben gebe ich noch bis 23. Mai 2021…
    Die weltweiten Veränderungen und Einflüsse auf der Erde und im Sonnensystem sind Zeitzeuge…

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/507592/World-Economic-Forum-Great-Reset-Konferenz-findet-im-Mai-statt.

    Die kommenden Frequenzen werden sie alle vernichten!

    Das wars dann auch für sie!
    Gute Besserung!

    1. Herr von und zu Vollhorst Karl!

      Ramadan 2020 24. April bis 23. Mai 2020
      Ramadan 2021 13. April bis 13. Mai 2021

      Denke an?

      Dann wird es spätestens am 13.5.21 sein!

      In den Staub, du Dummbatz Karl!

      Frohes waschen und Reinigen, sie 3d, 4d what ever wesen karl!

      1. @OptimistPrime

        Also ich würde mich jetzt da nicht auf etwas früher oder später festlegen wollen – Hauptsache, es geschähe dann end-lich in der nächsten absehbaren Zeit.

        Ob es so oder wie auch immer geschieht, das kann ich nicht sagen – wir werden sehen.

      2. Leider hast bis zu2352021 keine Überlebenschance, deine begründete Angst spricht aus dir 😅
        Reptoiden werden durch HimmelsFeuer verbrannt und durch die Erdkrustenveschiebung in den Meeren versenkt!

    2. Man sollte hinzufügen, dass nicht alle Reptioden gleich schlecht sind. Denn die in der Innererde sind friedlich. Das heißt, neutral bis positiv.
      Die Drakos verhalten sich so, weil sie von Archonten kontrolliert werden, bzw. besetzt sind. Die Archonten werden durch Viren besetzt. In dem Stadium sind es 100% digitale Wesen, welche von der obersten Hierarchie nur Befehle ausführen. Sie haben keine eigenen Entscheidungen. Sobald die ätherischen Viren der Archonten gelöscht werden, gehen sie Richtung neutral bis positiv und werden analog. Wir haben schon etliche Archonten befreit und auch gute Wesen die durch Archonten oder ätherische Viren besetzt waren.

      Die Matrix selbst ist wender negativ noch positiv. Sie ist eher neutral und 100% analog. Diese hat vielleicht Eigeninteressen, aber war nie wirklich gegen uns. Der Matrix geht es eher um die Entwicklung.
      Die Matrix ist ein Teil dieses Hologramms, weil wir aus der Wirklichkeit in der Urquelle dem analogen Feld als Kollektiv dieses Hologramm und die Matrix erschufen. Die Matrix ist ebenfalls ein fühlendes Wesen mit Bewusstsein.

      Die Erde ist ein Planet mit einem Konstrukt, welches sich wie ein Netz über den ganzen Planeten zieht. Dieses Konstrukt wurde gehackt, so dass 99% der Wirklichkeit an Informationen aus der Urquelle nicht an uns herantreten. Das Ziel ist es, dieses Konstrukt, welches gegen uns ist, wieder zu reparieren und ein Teil des Ganzen werden zu lassen. Denn das Spiel Gut gegen Böse ist eine Illusion. Wichtig ist zu erkennen, dass es keine Trennung gibt und alles eins ist. Siehe 0-Punkt.

      Das Spiel Licht und Liebe wird ebenfalls seit über 6000 Jahren auf den Erde perfekt von den Negativen gespielt. Es kann nicht nur eine Extreme geben. Denn ohne Schatten kein Licht und ohne Licht kein Schatten. Alles ist eins. Auch die Erfahrungen und das Bewusstseins der Negativen wird zu der Urquelle zurückkehren. Dort entscheiden wir weder zwischen der Liebe noch der Angst. Hier haben die Menschen die Angst abgegeben, so dass sie mit Angst und anderen Zuständen manipuliert werden. Schöne Dinge, wie ein Haus, Arbeit oder Auto erschaffen sie unterbewusst mit Angst, weil sie Angst haben es wieder zur verlieren. Unsere Aufgabe ist es durch die Tür der Angst und jeden anderen negativen Zustand sowie Trauma hindurchzugehen und die Angst zurückzuholen. Denn so erhaltet ihr Souveränität und Schöpferkraft wieder zurück, da ihr Schöpfer seid.
      Die meisten Menschen wissen gar nicht, was Konstrukt (Halluzination, Lüge) und Wirklichkeit (Wahrheit) ist, da die meisten Menschen ein Konstrukt mit Software- und Hardwareimplantaten auferlegt haben. Sie versuchen ihren Glauben und ihre Überzeugungen zu verteidigen, aber merken nicht, dass es auch ein Programm ist.
      Genauso so viel spiritueller und esoterischer Quatsch der in der Wirklichkeit nicht existiert. Dazu gehören auch Portaltage und sogar die Schumannresonanz sowie Engel (was auch falsche Lichtwesen sind), Horoskope, Reiki, Frühere Leben, Chakren, Theta-Healing, Kundalini, Licht und Liebe, Reinkarnation, New Age, Yoga, Karma, Akasha usw. Alles Fallen die dazu geschaffen wurden, um den Menschen in einer Illusion zu halten.
      Es gibt frühere Leben, jedoch das was die meisten sehen ist eine Illusion erschaffen durch ätherische Technologie aus der Astralebene. Auch die ganzen Körper von Astral bis Mentalkörper sind nicht echt und existieren in der Wirklichkeit nicht. Viele freien Rassen haben sowas nicht. Nicht mal eine Seele. Denn die soll unseren echten Energiekörper und das Bewusstsein unterdrücken. Das werden immer mehr Menschen mit der Zeit selbst erkennen, dass sie davon selbst nichts brauchen. Im 0-Punkt kann man alles erreichen, ohne sich auf eine bestimmte Sache überreden zu lassen. Einfach der neutrale Beobachter sein. Im Hier und Jetzt. Ohne jegliche Informationen herunterzuladen. Erst dann erhaltet man sein wahres Bewusstsein zurück. Auch die ganze Licht- und Aufstiegsarbeit, von 3D auf 5D ist eine große Verarsche. Denn wir haben das Bewusstsein bereits. Es wurde hier nur unterdrückt. Es gibt keine Dimensionen, sondern nur verschiedene Bewusstseinszustände. Jeder ist auf seiner eigenen Zeitlinie. Das Bewusstsein, der Energiekörper, der physische Körper und das Physische sind selbst, jedoch fast alles was man innerlich und äußerlich in dem gehackten Konstrukt auf der Erde wahrnimmt, ist eine Halluzination und hat mit der Wirklichkeit überhaupt nichts zu tun. Alle anderen Körper die ihr kennt sind künstlich, um euren Energiekörper und das Bewusstsein zu unterdrücken, zu verdrehen und eure Energie anzuzapfen. Bis zu 99% eurer Schöpferenergie gibt ihr hier wie eine Batterie ab. Wenn ein Mensch glaubt, dass er mit der Urquelle arbeitet, dann hat sich dieser geirrt. Wenn jemand energetisch arbeitet, dann klaut er innerhalb des Konstrukts nur die Energie eines anderen, wie eine Batterie. Erst wenn man das Konstrukt bei sich gelöscht hat, beginnt man mit der Urquelle und seiner wahren Kraft zu arbeiten.
      Im Konstrukt, sobald man meditiert und träumt ist man Astral unterwegs. Dort ist nichts echt. Eine totale Verarsche. Erst außerhalb des Konstrukts im analogen Feld und der Wirklichkeit ist man auf sicheren Ebenen unterwegs.
      Viele auf der geistigen Ebene haben 0 Plan. Sie bewegen sich im Kreis, weil es auch eine Illusion ist im Gegensatz zu der Wirklichkeit im analogen Feld, wo auch freie Wesen unterwegs sind.

      1. Es sollte noch gesagt werden, dass man weder die Matrix noch das Konstrukt auf der Erde entfernt bekommt, weil wir nun mal in diesem Hologramm hier leben und alles mit der Matrix durchgezogen ist. Wenn jemand der Meinung ist, dass er nicht mehr in der Matrix sei, dann ist dieser nur noch tiefer im Konstrukt. Er wird verarscht. Die Matrix durchzieht alles. Eine Erde ohne Matrix gibt es nicht und eine Matrix oder Erde auch nicht. Auch Plejaden und Arkturianer leben in der Matrix.
        Unser Ziel ist es das gehackte Konstrukt auf der Erde wieder zu reparieren.

      2. Auch zum Thema Nibiru und Anunnaki gibt es sehr viel Schwachsinn der mit Absicht von den Kabalen in Umlauf gebracht wurde. Die Geschichte ist zu 99% verdreht.

      3. Lieber Cristof…alles auf den Punkt gebracht ! Weltklasse !
        Der schmale Pfad ins analoge ist unser Mitgefühl mit allen Lebewesen im Omniversum, welches absolut aus dem Herzen kommen muß ,und nicht aus dem Verstand .

      1. Als wen nkarl allwissend ist.

        Ausserdem suggeriert er etwas von dem ich mich immer mehr verabschiede.

        Den es wird eh nix bringen angst oder sonstiges zu haben.

        Das was kommt ist seit wohl ca 6000 jahren geplant und wird auch nciht aufgehalten werden.

        Es gilt wohl nur noch zu versuchen es mit fassung zu tragen.

        Genug schlafschafe werden davon sehr wahrscheinlich viel mehr überrascht sein.

        Aber ich gönne ihnen ihren dämmerzustand bis zum letzen tag, weil dadurch können sie jetzt noch unbeschwert ihr leben leben.

        Wie viel oder wenig das auch wert sein sollte oder nciht.

        Es ist egal keiner kann sich zu etwas erzwingen was er in moment nicht ist.

        Ich habe ausser karl, marduk, frau marduk auch andere gelesen.

        Sei es atar, bernd, uwe, dr.no, christof, sigurd, dal centro und noch einige andere, die sich anders präsentioert ahebn, als diese spezielle sorte mensch wesen. Vl. können sie nciht anders. vl. hben sie recht. Es ist egal. das was kommt ist wie zb auch jesusist mein erlöser schon sagte seit äonen so festgelgt und leider unter umständen auch in dieser art und weise notwendig.

        Das kan ncih aus meiner warte momentan nicht total beanworten.
        Ich bin eigentlich immer für sanfte prozesse aber vl ist das auch ein irrweg, wer weiß.

        Mir tut es um sehr vieles Leid, um die gezüchteten Psychopathen, die als kinde rkeine chance hatten, um den Planeten, um die tiere, die viele ach noch essen, um die natur, um die pflanzen und auch um die unbewusstere menschheit.

        wir werden sehen, ob es so was wie gande un erbarmen zumindest teilweise für den ein oder anderen geben wird oder halt nicht.

        Das einzige was man meines erachtens tun sollte ist sich innerlich auf den zustand vorzubereiten und unter umständen auch zu gehen. Und so gut zu sich und seiner ujmwelt sein, um in resonanz zu gehen, mit dem was man liebt und nciht in angst vor dem was kommen kann und mag udn wohl wird.

        Weil angst frisst seele auf.

        Also abwarten, beobachten helfen und egal was kommt es anzunehmen, weil es sehr wahrscheinlich unausweichlich so kommen wird.

  3. https://www.zeit.de/1968/05/neue-waffe-infraschall (WINDRÄDER)

    Neue Waffe: Infraschall? Von Dieter Dietrich 2. Februar 1968 Merkwürdige Experimente des Professors Gavreau Ein Gerücht macht seit kurzem die Runde: Die Franzosen besäßen ein schreckliches neues Gerät, mit dem sich im Umkreis von knapp zehn Kilometern alles Leben auslöschen lasse, unhörbarer Schall sei die todbringende Quelle, die Armee teste die lebensgefährliche Waffe bereits auf ihre Brauchbarkeit für kriegerische Zwecke, und das französische Patentamt habe dem unter Professor Wladimir Gavreau in den Laboratorien für Automation und Elektroakustik am Marseiller Centre National de la Recherche Scientifique entwickelten Mordinstrument unter den Nummern 131 551 und 437 460 sogar das Patent erteilt. Das klingt nach Science-Fiction. Tödlicher Schall, noch lautlos – das mutet Außenstehenden allzu phantastisch an. Doch nun meldet sich Professor Gavreau, der Chef jener Laboratorien, selbst zu Wort. Im Januar-Heft des Science Journal bürgt er mit seinem Namen dafür, daß es mit dem Gemunkel durchaus seine Richtigkeit hat. Infraschall – Luftschwingungen in einem Frequenzbereich, der unterhalb der Hörschwelle des menschlichen Ohres liegt – kann unabsehbare Folgen für unsere Gesundheit haben, sagt er. Und: Zielbewußt weiterentwickelt, könnte aus den Anlagen zur Erzeugung solcher Schwingungen eine höchst unangenehme Waffengattung werden. Er und seine Mitarbeiter, die Physiker und Ingenieure Calaora, Condat, Lavavasseur, Miane und Saul, haben in den letzten zehn Jahren eine Reihe verschiedener Infraschall-Vorrichtungen gebaut, darunter lautstark-lautlose „Trillerpfeifen“, „Schall-Kanonen“ und als Krönung einen „Akustik-Laser“, dessen gebündelter Schallstrahl sich „fokussieren“ und auf jedes nicht durch Erdkrümmung verdeckte Ziel treffsicher ausrichten läßt. Es begann mit einer Panne Das menschliche Ohr kann normalerweise Schallschwingungen im Bereich zwischen 16 und 20 000 Hertz wahrnehmen. Was darüber liegt und als Ultraschall bezeichnet wird, kann es nicht mehr hören. Ebenso vermag es keine Schallwellen mehr zu vernehmen, die weniger als 16 Schwingungen je Sekunde machen; solche Töne heißen Infraschall. Luftschwingungen lassen sich darüber hinaus noch nach ihrer Intensität, ihrer Lautstärke einteilen, und als ein Maß dafür dient die Angabe in Dezibel. Ultraschall, also Vibrationen sehr hoher Frequenz, wird schon seit längerem in der Industrie nutzbringend angewendet. Mit diesen Wellen lassen sich sehr gut extrem dünne Emulsionen herstellen oder empfindliche Metallteile reinigen. Neuerdings gewinnt die Technik des Ultraschall-Schweißens an Boden: Die Werkstücke verschmelzen förmlich unter schnellen Schwingungen und gleichzeitigem Druck an den Berührungsstellen. Auch die Medizin hat die hochfrequenten Luftvibrationen als diagnostische und therapeutische Hilfe entdeckt. Dagegen sind praktische Anwendungen von Infraschallwellen so gut wie unbekannt. Erste Untersuchungen der Frequenz unterhalb der Hörschallwelle des Menschen reichen, soweit ersichtlich, in die Jahre 1914 bis 1918 zurück und waren verständlicherweise militärischer Natur. Ziel war die akustische Ortung feindlicher Geschütze. Die Konstruktion von Ortungsgeräten, die über mehrere Kilometer Entfernung hinweg den Infraschall fahrender Eisenbahnzüge „hören“ konnten, soll tatsächlich gelungen sein. Danach gerieten diese Versuche jedoch offenbar wieder in Vergessenheit. Einige amerikanische Wissenschaftler sollen in den dreißiger Jahren mit Infraschall – allerdings erfolglos – experimentiert haben. Sie operierten angeblich mit einer gigantischen Orgelpfeife, die jedoch nie lautlose Töne hervorbrachte. Erst die Franzosen stürzten sich nunmehr auf dieses unbestellte Feld der Forschung – mit geradezu beängstigendem Erfolg. Angefangen hatte es mit einer technischen Panne. Eines Tages begannen plötzlich die Einrichtungsgegenstände in den Laboratorien zu wackeln, und die Forscher spürten einen rhythmischen Druck auf den Ohren, „ausgesprochen schmerzhaft und potentiell gefährlich“, wie Gavreau schildert. Sie gingen der Störung nach. Die langwierige Suche wurde endlich belohnt: Ein defekter Ventilator auf dem Dach eines benachbarten Fabrikgebäudes stellte sich als der unheimliche Störenfried heraus. Er erzeugte Schallwellen von nur sieben Schwingungen in der Sekunde. Das gab den Anstoß, den Infraschallbereich genauer unter die akustische Lupe zu nehmen. Es fügte sich auch ganz gut in das Arbeitsprogramm der Laboratorien. Einer der Mitarbeiter, Levavasseur, experimentierte gerade mit einer gewöhnlichen Polizeipfeife, die er an der einen Seite mit einem „Resonanzboden“ versehen hatte. Die Lautstärke ließ sich auf diese Weise um das Vierhundertfache steigern. Nur handelte sich Lavavasseur mit der Erfindung den Nachteil ein, fortan sein Leben als Krüppel fristen zu müssen (den genauen Schaden erwähnt Gavreau leider nicht). Trillert diese Pfeife noch im mittleren Hörbereich, so baute Gavreau bald eine
    Art Sirene, die niederfrequente Töne von 37 Hz aussandte, die gerade noch hörbar waren. Der Schall versetzte das ganze Gebäude in Schwingungen. An manchen Stellen entstanden Risse in den Wänden. Es stellte sich überdies heraus: Das Haus selbst wirkte dabei wie ein Resonator und erzeugte – nun nicht mehr vernehmbare – Schwingungen von 7 Hz; es „vibrierte wie eine riesige Orgelpfeife“, schreibt Gavreau. Noch fürchterlicher erscheint das Pendant zum Licht-Laser, der Akustik-Laser. Er besteht aus einer großen Anzahl von Röhren, die alle mit einem Lautsprecher verbunden sind, und erzeugt einen scharf gebündelten Schallstrahl. Bei entsprechend tiefen Frequenzen vermag der Strahl sehr wohl schwere Körperschäden hervorzurufen: Er erschüttert die „Resonanzfrequenz“ bestimmter Organe. Bei dieser Frequenz handelt es sich um jene Bewegung, in der ein Gegenstand von Natur aus schwingt. Ein Weinglas ergibt beim Anstoßen zum Beispiel einen hellen Ton, während eine Stahlwand beim Gegenhämmern ziemlich dumpf dröhnt. Architekten berücksichtigen beim Bau von Hochhäusern deren Eigenfrequenz, damit nicht bei einer bestimmten Windstärke das Haus von selbst so zu vibrieren anfängt, daß es einstürzt. Ähnlich verhält es sich mit der Wirkung des Infraschalls auf die inneren Organe. Am besten läßt sich das an den verschieden großen Meereswellen klarmachen. Die vielen kleinen und schnellen, kräuselnden und schäumenden Wellen an der Wasseroberfläche richten kaum einen Schaden an. Dagegen wohnt den mächtigen, langsamen und hohen Wogen, entprechend den trägen Infraschallwellen, eine große zerstörerische Kraft inne. Gavreau zitiert deutsche Untersuchungen, wonach unhörbar tiefe Frequenzen Seekrankheit oder Übelkeit, Schrecken und Panik auslösen können. Amerikanischen Untersuchungen zufolge läßt Infraschall Brust und Bauch erzittern, trübt die Sehkraft, erregt Schwindel und Schlappheit. Bei einem der französischen Forscher ließ eine der seltsamen Pfeifen die Nüstern so stark erbeben, daß der Mann plötzlich seinen Geruchssinn wiedergewann, den er mehrere Jahre zuvor verloren hatte. Gavreau geht sogar soweit, anzunehmen, unhörbare Infra-Töne, hervorgerufen von Schwermaschinen, Ventilatoren oder anderen Geräten, könnten die Ursache von Allergien, Nervenzusammenbrüchen und anderen unliebsamen Folgeerscheinungen des Großstadtlebens bilden. Es läßt sich leicht ausmalen, daß eine mächtige Infraschall-Anlage auch tödliche Töne ausposaunen könnte. Im Hinblick auf eine militärische Anwendung sehen es die französischen Wissenschaftler als tröstlich an, daß eine um so größere Maschinerie nötig ist, je tiefere Frequenzen erzeugt werden sollen, wenn der Schallstrahl obendrein steuerbar sein soll.
    Die Todesorgel als Kriegswerkzeug würde zu klobig und zu auffällig, meinen sie. Dieter Dietrich

  4. 1) 2012/2013: Repowering von Windrädern (aus kleinen WKA mache Monster-WKA)
    Sterbezahlen in der BRiD in 2012 lt. Statista: 869.582 Sterbefälle jährlich/2382 Sterbefälle täglich
    2) 2013:
    Bestattungsmarkt 2013: Steigende Sterbezahlen und neue Bestattungsformen Quelle:
    https://www.bestattungen.de/ueber-uns/presse/pressemitteilungen/bestattungsmarkt-2013-steigende-sterbezahlen-und-neue-bestattungsformen.html
    Hamburg, 12. November 2013
    3) 2014: Standorte von Windrädern, Windparks und Windkraftanlagen in Deutschland
    Quelle: 28.09.2014
    https://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Unternehmen/Standorte-von-Windraedern-Windparks-und-Windkraftanlagen-in-Deutschland_article1411855492.html
    Kurz aus dem Inhalt: Global hat sich seit 1996 die installierte Windkraft-Leistung von 6,1 GW auf 318,1 GW (2013) mehr als verfünfzigfacht. Deutschland liegt heute mit 34,1 GW an dritter Stelle nach China (91,4 GW) und den USA (61,1 GW).
    Gab es Ende 2001 noch keine 11.500 Windenergieanlagen, sorgten Ende Juni 2014 bereits über 24.193 Windräder an Land und 146 Offshore-Windparks für grünen Strom. (Anmerkung: es gibt keinen grünen Strom, Windstrom ist blutrot!)
    4) 2015 Sterbezahlen: Die Suche geht weiter Augsburger Allgemeine vom 17.02.2016
    https://www.augsburger-allgemeine.de/neuburg/Sterbezahlen-Die-Suche-geht-weiter-id36990017.html
    Kurze Ausschnitte aus dem Inhalt:
    Phänomen Nicht nur in Neuburg sind 2015 untypisch viele Menschen gestorben. In Eichstätt fällt der Anstieg sogar noch höher aus. Nun gibt es Theorien, die neue Fragen aufwerfen.
    Eichstätt hat 2015 sogar ein Drittel mehr Todesfälle gezählt, als noch im Vorjahr.
    Pfarrer Kohler geht davon aus, dass das ein Faktor sei, der den Anstieg der Sterbezahlen erklärt. Doch er nennt weitere, die sich nicht beweisen lassen: Die Zahl der Krebstoten sei in den vergangenen Jahren beachtlich gestiegen. Ebenso habe er 2015 besonders viele Opfer von Unfällen beerdigt, sagt der Pfarrer. (Anmerkung: Pfarrer Kohler wurde dann abgelenkt durch Abermillionen Ersatzmenschen für die bereits „Weggewehten“ Biodeutschen und wurde sogar versetzt!)
    5) Sterbezahlen in der BRiD in 2018 lt. Statista: 954.872 Sterbefälle jährlich, 2616 Sterbefälle pro Tag (windradinduzierte Erhöhung der Sterberate um etwa 9,8%)
    6) 2019: Donald Trump warnt mal wieder vor Windrädern: „Ihr Lärm verursacht Krebs“
    https://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump–laerm-von-windraedern-erzeugt-krebs—senator—idiotisch—8654142.html 05.04.2019
    Dass Donald Trump nichts von Windrädern hält, ist seit längerem bekannt. Jetzt hat er gar die Ansicht vertreten, ihr Lärm verursache Krebs.
    Krank durch Windräder? Ja, aber kein Krebs (doch doch, leider hat er recht)
    7) Infraschall als Waffe, Link zum Patent
    http://www.patent-de.com/20001012/DE19814798C2.html
    8) 10.01.2021
    Wir haben per heute 1131 Bürgerinitiativen gegen Windkraft, hier die Quelle:
    https://www.windwahn.com/karte-der-buergerinitiativen/
    9) 10.01.2021
    Wir haben etwa 8.000.000 – 24.000.000 (also vierundzwanzig Millionen) Schallopfer im Land, Quelle:
    https://www.windwahn.com/2019/05/11/windraeder-haeufig-ursache-fuer-schlafstoerungen-und-mehr/
    10) Folter durch Schlafentzug (z. B. durch Windkraftanlagen, Mobilfunkmasten und 5G)
    1. https://15091986.de.tl/Schlafentzug.htm
    2. Aus Wikipedia Schlafentzug
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlafentzug
    Schlafentzug ist der willentlich oder unwillentlich herbeigeführte Entzug von Schlaf.
    Schlafentzug als Folter (durch mittlerweile etwa 31000 Windräder)
    Dauerhafter Schlafmangel führt zu körperlichen Beschwerden (beispielsweise erhöhte Infektanfälligkeit, Kopfschmerzen) und zu psychischen Problemen (beispielsweise Denkstörungen, Müdigkeit, Halluzinationen, Reizbarkeit). Dauerhafter methodischer Schlafentzug wird daher auch als Methode der Folter unter anderem dazu eingesetzt, um klares Denken des Opfers zu unterbinden und um den Willen sowie die Widerstandskraft des Opfers zu brechen und so beispielsweise Aussagen zu erpressen.
    Schlafentzug wird auch heute noch oft als Foltermethode angewandt – unter anderem, weil er keine nachweisbaren körperlichen Spuren beim Opfer hinterlässt und auch psychische Schäden als Folgeschäden schwer nachweisbar sind (sogenannte Weiße Folter).
    11) so, jetzt noch die Impfwindräder:
    Impfen- Sprühen statt Spritzen – Hinweis auf d.sog.Satire.Seid offen und ohne Angst .Alles möglich 29.05.2020
    https://www.youtube.com/watch?v=ETDMR6sOfO4
    Windräder- Aerosol-Patent – UPS??? Doch keine Satire.?? Immer d.Intuition folgen !!!! 30.05.2020
    https://www.youtube.com/watch?v=m9JG1pSz-4M
    12) Timm: “Windkraftbetrieb ist fortgesetzte bewusste Körperverletzung” 5. Februar 2020
    https://www.windwahn.com/2020/02/05/windkraftbetrieb-ist-fortgesetzte-bewusste-koerperverletzung/
    13) WINDRÄDER VERTEILEN CHEMIKALIEN 16.11.2016 (1.15)Die mittlerweile über 28.000 (etwa 31.000 per Ende 2020) Windräder dienen eigentlich dem Zweck die Chemikalien und Pestizide die jeden Tag über unseren Köpfen versprüht werden zu verteilen.

  5. Kleiner Nachtrag, eine andere Sicht auf Atemwegs- und Lungenerkrankungen sowie chronische Entzündungen von Organen und Lungen:
    https://www.windwahn.com/2019/03/15/infraschall-und-vibroakustisches-syndrom-altbekannte-phaenomene-in-neuem-zusammenhang/
    Anliegen der Autorin ist es, auf Zusammenhänge mit physikalischen Umwelt-Phänomenen wie Infraschall und/oder Körperschall im Sinne eines Vibroakustischen Syndroms (VAD) oder auch Windturbinensyndrom hinzuweisen und dies in die differentialdiagnostischen Überlegungen mit aufzunehmen Mitglied Deutscher Berufsverband klinischer Umweltmediziner.”
    .
    .
    Wichtig für alle behandelnden Ärzte mit sehr wenig Zeit:
    “Klinische Relevanz – was sieht der Arzt/Therapeut?”:
    Vorab ist zu unterscheiden zwischen kurzfristigen und langfristigen Reaktionen sowie zwischen reversiblen und irreversiblen Schädigungen.
    Er sieht einen Patienten mit einem zuerst diffusen Beschwerdebild: (Achtung: Corona-Verwechslungsgefahr!)
    Schlafstörungen, Schwindel, Konzentrationsstörungen, Sehstörungen, Kopfschmerzen,Unwohlsein, Tinnitus oder Tinnitusverstärkung, Übelkeit, Ohrdruck. Dazu zunehmend Unsicherheitsgefühl, Ängste und depressive Verstimmung. Es kann zu EEG-Veränderungen kommen. Später kommen hinzu Atemnot infolge Atemdepression, Bluthochdruck, Sauerstoffmangel,Durchblutungsstörungen, restless legs, Herzrhythmusstörungen, Belastungsdyspnoe, massivepsychische Störungen mit erhöhtem Aggressionspotential, Depression und sozialer Isolation, Epilepsie, Lungenblutungen, Schlaganfall, Schlafapnoesnydrom, Kardiomyopathie, Perikard-hypertrophie, Autoimmunerkrankungen wie Lupus erytematodes, Schilddrüsendysfunktion, Herz-klappenverdickung, erhöhte Thrombozytenaggregation, fokale Lungenfibrose sowie Karzinome insbesondere im Lungenbereich. Wichtig sind die teilweise ausgeprägten psychischen Symptome. Diese Aufzählung umfasst die Symptome des Windturbinensyndroms bzw. des Vibroakustischen Syndroms, codierbar als T52.G. = Schäden durch Vibration (42, 43, 70).
    Bisher ist noch keineeinheitliche Terminologie gefunden, teilweise überlappen sich die Syndrome. Das Vibroakustische Syndrom (VAD) wird durch Dr. Alves-Pereira 2007 benannt (43), das Wind-turbinensyndrom von Dr. Nina Pierpont 2009 (70). Voraussichtlich wird es mittelfristig zu einer Art Score kommen, um die Krankheit zu diagnostizieren, ähnlich wie bei der Fibromyalgie, und die beiden Syndrome zu einem zusammengefasst
    .

  6. Euer 2 D Schallhalla Geschwafel nützt euch wenig gegen NWO Corona noch gegen den finalen Atomkrieg der NWO!
    Gute Besserung im finalen Weltgeschehen, der künstlichen Reptoiden Apokalypse, auf die die wahre Apokalypse folgt.
    23.Mai 2021!

  7. Ist doch aber mal logisch, 4g+5g schwächst uns im HF Bereich und der PseudoWindrad Schrott soll uns im Infraschall Bereich schwächen und Krank machen, umso Energieschwacher werden die Menschen ohne Widerstand, von evtl. Zusatzstörungen der Schumannwellen ganz zu Schweigen.

  8. @Stefan, ja, nichts neues: da war die Gesellschaft aber noch nicht so verblödet, sonst würde sie jetzt erkennen, dass etwa 30.000 oder 31.000 „einfach so“ im Land offen herumstehen 🙂

  9. @Cristof sagt:

    Guten Abend, falls sich jetzt noch jemand die Kommentare hier anschaut.
    Christof: deine Ausführungen sind sehr verworren, für mein Verständnis, vielleicht liegt es auch an meinem Verständnis. Ich kann dieses für deine Theorien nicht aufbringen. Zum einen sprichst du von Wir (Menschen) dann wieder von euch (wer? auch wir Menschen?)
    Du sprichst von einer beseelten Welt / Matrix, sprichst uns Menschen aber den Besitz einer Seele ein paar Zeilen weiter unten ab???
    Du schreibst über Außerirdische, ihr Haltung uns Menschen ( Ich rede nicht von Biorobotern) gegenüber, als hättest du Zugang zu ihnen und kannst aus Beobachtungen und Begegnungen mit ihnen berichten???
    Das die Erde nicht mehr das vom Allvater erschaffene Paradies ist, ist unbestritten.
    Ich glaube, du deutest auch an, daß wir Menschen uns freiwillig in diese Matrix begeben haben, sie wahrscheinlich selbst erschaffen haben.
    Ja da stimme ich mit dir überein. Auch daß wir nur noch ein Schatten unserer Selbst sind und unsere vom Schöpfer erhaltenen Fähigkeiten weitgehend herausgezüchtet wurden, auch da gehe ich mit.
    Aber ich bin dennoch ein Mensch, mit Bewusstsein, mit einem Wissensdurst, mit der Liebe zur Wahrheit, mit einer Seele und mit einer Energie ausgestattet, die angeblich so wichtig und anziehend für andere Wesen ist. Ich bin ein fühlendes und liebendes Wesen. Wenn ich in die Natur gehe, bekomme ich eine Ahnung von der ursprünglichen Größe allen Seins, auch unserer eigenen.
    Bitte, die meisten Kommentare, vor allem deine Christof, sind so abgekärt und fern allen Seins. Sie wenden sich gegen die Hoffnung, gegen das ewige Leben, das wir haben.
    Ende gut, alles gut.
    Ganz ohne Urteil kann ich auch noch nicht sein, aber ich versuche es immer wieder nicht zu urteilen. Ich möchte auch nicht dich werten, nur suche ich dich in eine bessere Schwingung zu erheben.
    … wenn noch nicht alles gut ist, dann ist es noch nicht das Ende.

Schreibe einen Kommentar zu Mike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.