Angeblicher „Polizei-Chef“ über befreite Kinder in DUMBs unter Washington – was wissen wir wirklich?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 20
  •  
  •  
  •  
  •  

„Dieser Beitrag ist für mich sehr schwer zu schreiben. Es hat mich einige Zeit gekostet, die Ereignisse in Washington DC zu bestätigen. Aber es wurde bestätigt. Mir wurden Bilder von einigen Tunneln und Kindern in diesen Tunneln geschickt. Ich kann diese Bilder nicht zeigen. Es ist zu entsetzlich. Es tut mir leid, daß ich sie mir angesehen habe.“

So lautet der Beginn eines Posts einer unbekannten Person die unter der Domain https://www.realchiefpolice.com/amp/d-c-tunnels im Internet verbreitet wird, es soll wohl den Anschein erwecken, dass ein „echter Polizei-Chef“ sich zu den befreiten Kindern äußert. Weiter geht es.

„Jeder hat die Tausende von Leichensäcken gesehen, die darauf warten, verschickt zu werden. Jetzt wissen wir, warum. Es gab immer noch Tunnel und DUMBs (Deep Underground Military Bases) auf der ganzen Welt, die gesäubert werden mußten.

In den Tunneln in DC gab es Tausende von Kindern, die noch halb lebendig waren und Tausende, die tot waren. Ihnen wurden die Organe entnommen. Viele waren halb aufgegessen. So etwas habe ich noch nie gesehen.

Diese Tunnel in den DUMBs waren da, seit dieses Monster George HW Bush sie bauen ließ und wurden seitdem von jedem Präsidenten und Kongress benutzt, bis zu Trump. Jeffrey Epstein, der immer noch in Haft ist, informierte das Militär über diese. Epstein gibt weiterhin Informationen zu Tunneln auf der ganzen Welt.

Das Militär informierte Trump im Januar 2021. Trump ordnete die Operation an und zog aus dem Weißen Haus aus, damit sie hineingehen und sich darum kümmern konnten. Das ist der Grund, warum so viel National Garde (NG) dort ist.

Die meisten von Ihnen haben die Busse, Vans und Autos gesehen, die in das Weiße Haus und das Kapitolgebäude hinein- und hinausfuhren. Die NG-Soldaten konnten den Anblick all dieser Kinder in diesem entsetzlichen Zustand nicht ertragen.

Einige von ihnen fingen an zu weinen und konnten einfach nicht aufhören, deshalb zu weinen. Ich weine auch, wenn ich die Bilder sehe, und ich war während der Operation nicht dabei, also kann ich mir nur vorstellen, wie es für diese tapferen Soldaten war, die diese gefangenen Kinder befreiten.

Mir wurde gesagt, daß sowohl Trump als auch Melania eine Zeit lang geweint haben, als sie die Bilder sahen. Sie wurden gewarnt, daß es schrecklich sei, aber sie wollten es trotzdem sehen. Als ich in DC war, konnte ich die Qualen spüren. Ich wußte nur nicht, warum.

native advertising

Ich habe in meiner Polizeikarriere schon einige schreckliche Szenen erlebt, aber nichts hätte mich auf das hier vorbereiten können. Mir wurde gesagt, daß diesen Kindern keine Betäubung gegeben wurde, als ihre Organe entnommen wurden, weil der Schmerz und die Folter genug waren, um Premium-Adrenochrom zu produzieren (Geheime Tunnel und Anlagen unter Washington – Epstein lebt, Trump soll 19. Präsident der Republik USA werden?).

 

Es gab Erwachsene, die all das leiteten, und sie wurden alle verhaftet. Die meisten wurden vor ein Tribunal gestellt und hingerichtet. Ein paar bekamen lebenslänglich (ich weiß nicht, warum) und wurden in Gefängnisse außerhalb der Welt geschickt.

Ich bin mir sicher, daß unsere tapferen Soldaten für das, was sie bei dieser Operation gesehen haben und ertragen mußten, eine Langzeittherapie machen müssen.

Ich dachte, alle Dummköpfe auf der Welt wären verhaftet worden, aber das war einfach nicht der Fall. Es gibt noch so viele. Das Militär arbeitet rund um die Uhr an der Rettung von Kindern an diesen Orten wie Griechenland und an vielen anderen Orten.

Australien und Neuseeland waren vor einiger Zeit befreit worden. Mir wurde gesagt, daß diese Operation schrecklich war, aber nichts im Vergleich zu der Operation in DC. DC war das Schlimmste, was sie je gesehen hatten.

Es gibt Pläne, das Weiße Haus, die Hauptstadt, das Gebäude des Obersten Gerichtshofs und alle Gebäude drum herum mit Bulldozern zu zerstören und es wieder in den Sumpf zu verwandeln, der es vorher war, und es in ein Vogelschutzgebiet zu verwandeln. DC wird nicht mehr existieren. Auf eine gute Art und Weise.

Die Bilderbergs, Rothschilds und die anderen Kabalenmitglieder wurden verhaftet und die meisten wurden hingerichtet. Das ist eine sehr gute Nachricht. Macht Euch bereit für den Aufstieg. Er wird kommen. Eine viel bessere Welt wird kommen.“

Das klingt natürlich alles schön und gut, viele wollen das auch so hören und lesen, doch nach all den Monaten von befreiten Kindern (seit Ende 2019!) stellt niemand die Frage: Wo ist denn bitte EIN Kind, welches als Zeuge eine Aussage macht? (Wurden heimlich Hunderte Kinder aus Bunkern und Tunneln unter dem Weißen Haus und Kapitol gerettet? (Videos)).

 

Die Truppen der Nationalgarde könnten bis Ende des Jahres in DC bleiben

Die Nationalgarde könnte jetzt bis zum Herbst in DC bleiben, und es gibt keinen Zeitplan, wann der Zaun des US-Kapitols fallen wird.

Seit den Unruhen im Kapitol am 6. Januar waren Tausende von Nationalgardisten in DC anwesend. Sie sollten bis Mitte März abreisen, aber laut einer internen Mitteilung von FOX 5 können sie jetzt bis Herbst 2021 bleiben.

Big League Politics berichtet: FOX 5 DC berichtet, dass der Nationale Sicherheitsrat mit dem Verteidigungsministerium über das Datum des 12. März hinaus Unterstützung plant. Sie erhielten eine E-Mail, in der tiefe staatliche Kräfte behaupteten, sie planen ein Treffen am Mittwoch um die Einzelheiten zu besprechen.

„Wenn es nicht möglich ist, mit NG-Personal auf dem aktuellen Niveau zu bleiben, müssen wir die Anzahl der NG-Mitarbeiter (DCNG und Out-of-State) ermitteln, die wir über einen längeren Zeitraum – zumindest bis Herbst 2021 – aufrechterhalten können, und zusätzliche Informationen undd Optionen für die Bereitstellung von DoD-Unterstützung erhalten, einschließlich des Einsatzes von Reservepersonal sowie aktiver Komponenten , schrieb Robert Salesses, stellvertretender Verteidigungsminister für Heimatschutz und globale Sicherheit, in der E-Mail.

Die Nationalgarde gab eine vage Antwort heraus, als sie auf einen Kommentar von FOX 5 gedrängt wurde.

„Die Nationalgarde plant umsichtig das endgültige Ende der Sicherheitsmission und die Rückkehr ihrer Soldaten und Flieger zu ihren Heimatstationen“, erklärten sie.

Jetzt wissen wir also das die National Garde bis Herbst 2021 bleibt, also läuft eine Aktion bis dahin oder sie schützen Washington, weil Sie bis Herbst 2021 ein Ereignis erwarten, welches die Öffentlichkeit nicht kennt und kennen soll.

Was ist offiziell über Bunker und Tunnel unter dem Weißen Haus bekannt?

Ein Artikel beim Business Insider vom 11. Juni 2020 berichtet Folgendes:

Präsident Donald Trump verbrachte Berichten zufolge eine Stunde im unterirdischen Bunker des Weißen Hauses, als die frühen Proteste gegen Black Lives Matter in Washington, DC, heftiger wurden.

Der Bunker, bekannt als Presidential Emergency Operations Center, wurde zum Schutz während des Zweiten Weltkriegs gebaut und vor allem während der Anschläge vom 11. September genutzt.

Die Terroranschläge veranlassten die nationalen Sicherheitsbeamten, einen sichereren Bunker im Geheimen errichten zu lassen.

Als die Proteste von Black Lives Matter nach dem Tod von George Floyd am 31. Mai in der amerikanischen Hauptstadt ausbrachen, wurde Präsident Donald Trump in einem unterirdischen Bunker unter dem Weißen Haus versteckt.

Während Trump einem Radiointerviewer sagte, er sei zu einer „Inspektion“ dort, sagten mehrere Quellen zu Jamie Ehrlich von CNN, er sei für eine Stunde in den Bunker gebracht worden, als die Proteste in Washington, DC, immer intensiver wurden. First Lady Melania Trump und Sohn Barron wurden ebenfalls in den Bunker gebracht.

Der Bunker des Weißen Hauses, der früher als Presidential Emergency Operations Center (PEOC) bekannt war, befindet sich unter dem Ostflügel des Weißen Hauses. Folgendes wissen wir darüber.

 

Das PEOC wurde als Notrufzentrale gebaut

Das PEOC wurde in den frühen 1940er Jahren während des Zweiten Weltkriegs für Präsident Franklin D. Roosevelt gebaut. Douglas Brinkley, CNNs Präsidentschaftshistoriker, bezeichnete den Bunker damals als „absolute Notwendigkeit“. „Die Deutschen bauten Raketen“, sagte er und fügte hinzu, das Weiße Haus sei ein „Volltreffer“.

Präsident Harry Truman, Roosevelts Nachfolger, erweiterte den Bunker während seines Wiederaufbaus des Weißen Hauses und verwandelte ihn in einen Luftschutzbunker, wie er heute ist.

„Das PEOC soll in Notfällen eine Kommandozentrale mit Fernsehern, Telefonen und Kommunikationseinrichtungen sein“, schrieb die frühere First Lady Laura Bush in ihren Memoiren von 2010.

Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 kauerte sie neben hochrangigen Mitarbeitern des Weißen Hauses im Bunker – vielleicht die bekannteste Verwendung des Bunkers in seiner Geschichte. Der damalige Präsident George W. Bush war zu dieser Zeit in Florida, berichtete Matt Novak für Gizmodo, aber es ist ein Protokoll für den Geheimdienst, unmittelbare Familienmitglieder dorthin zu bringen.

Fotos aus dem US-Nationalarchiv zeigen andere Führer zu dieser Zeit, wie Vizepräsident Dick Cheney, Außenminister Colin Powell und die nationale Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice, die zu dieser Zeit ebenfalls im Bunker Schutz suchten.

„Ich wurde drinnen und unten durch zwei große Stahltüren gedrängt, die sich mit einem lauten Zischen hinter mir schlossen und ein luftdichtes Siegel bildeten“, schrieb Laura Bush über die unterirdischen Hallen. „Wir gingen über alte Fliesenböden mit Rohren an der Decke und allerlei mechanischer Ausrüstung.“

Sie sagte, sie sei in ein kleines Zimmer mit einem Konferenztisch gebracht worden und habe an diesem Abend ein Klappbett gezeigt, in dem George Bush, der inzwischen aus Florida angekommen war, sich geweigert habe, über Nacht zu bleiben.

 

Es ist nicht der einzige Bunker des Weißen Hauses

Die inszenierten Anschläge vom 11. September veranlassten die nationalen Sicherheitsbeamten, einen fortschrittlicheren Bunker zu fordern.

Ronald Kessler, der Autor von „Das Weiße Haus von Trump: Änderung der Spielregeln“, sagte Philip Bump von der Washington Post, dass das nationale Sicherheitspersonal ursprünglich vorhatte, das Personal des Weißen Hauses und die Präsidentenfamilie im Falle von einem nuklearen Angriff an einen abgelegenen Ort zu evakuieren.

Aber der 11. September, sagte er, machte ihnen klar, dass es schwierig sein würde, Washington zu entkommen, während das Land angegriffen wurde. Die Straßen wären zu voll für Fahrzeugreisen, und eine Hubschrauberflucht wäre „sehr riskant“.

So entstanden 2010 während der Obama-Regierung Pläne für einen Bunker unter dem Nordrasen des Weißen Hauses. Die General Services Administration unternahm große Anstrengungen, um das Projekt geheim zu halten, schrieb Bump: Sie sagten, der Bau sollte die vorhandene Infrastruktur des Weißen Hauses ersetzen, einen Zaun errichten und Subunternehmern befehlen darüber Stillschweigen zu bewahren.

Während diese Präsidentenbunker geheim gehalten werden, hat die Autorin von Popular Mechanics, Caroline Delbert, andere unterirdische Strukturen untersucht, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie sie möglicherweise gebaut wurden. Betrachten Sie den Large Hadron Collider der Europäischen Organisation für Kernforschung , schrieb Delbert: Der Prozess umfasste die Überprüfung des Gebiets auf archäologische Artefakte und die Räumung der Baustelle, das Einfrieren des Grundwasserspiegels (die nächste Ebene unter der Erde) und den Bau eines 7 Meter hohe Mauerkonstruktion zum Schutz der Arbeiter in der Nähe vor Strahlung. Alles wurde einzeln geräumt, sagte sie.

Laut Delbert besetzen Soldaten des Militärbüros des Weißen Hauses die Bunker alle 12 oder 24 Stunden. Wie tief diese Bunker gehen, ist ebenfalls ein Rätsel. „Wie die Union of Concerned Scientists hervorhebt, kann der Atomsprengkopf mit dem höchsten Ertrag im US-Arsenal eine Tiefe von bis zu 300 Meter erreichen“, schrieb Delbert. „Der Präsidentenbunker muss mindestens so weit unter der Oberfläche sein.“

Kessler sagte Bump jedoch, dass der neueste Bunker, der als Kommandozentrale und Wohnraum dienen soll, fünf Stockwerke unter der Erde mit Lebensmitteln und einer in sich geschlossenen Luftversorgung liegt. Es ist auch versiegelt, um zu verhindern, dass Strahlung während eines Atomangriffs eindringt, sagte er.

Aber es gibt auch unterirdische Tunnel, die es dem Präsidenten, seiner Familie und seinen Mitarbeitern ermöglichen, dem Weißen Haus vollständig zu entkommen, fügte Kessler hinzu.

Was wissen wir wirklich?

Nichts außer Gerüchte über befreite Kinder, in der alternativen Szene wird „gebetet“ und „meditiert“, damit ausgerechnet das undemokratische Militär die Entscheider richtet. Wer tatsächlich will, dass das Militär übernimmt, hat aus der Geschichte nichts gelernt! Zitat aus dem Internet:

Täglich beten 🙏 wir von
21 : 11 bis 22 : 22
Unser Hauptaugenmerk gilt dabei dem Schutz des Militärs, die gerade ihr Leben riskieren, um unsere zu retten.
Wir glauben, dass die Verhaftungen der Verursacher der Krise erfolgreich verlaufen und dass alle Militär-Angehörigen gesund zu ihren Familien zurückkehren.
Wir stellen uns dabei vor, wie die Verantwortlichen durch die siegreichen Militär-Tribunale gerichtet werden.
Wahrhaftige Gebete haben eine göttliche Wirkung aufgrund ihrer hohen Schwingung, die ein Energiefeld der Erfüllung erzeugt
Bist Du dabei?
8000 Menschen zur selben Zeit betend heben das Bewusstsein so an, dass die Veränderung eintritt ❤️
Danke für ein Miteinander.
🐸 WWG1WGA 🐸
Was wissen wir noch? Ja, dass Militär bleibt länger als nötig in der US-Hauptstadt, die Gründe sind unklar, es sieht aber danach aus, dass die linke Biden-Regierung denkt, dass patriotische Pro-Trump-Anhänger das Areal rund um die Regierungsgebäude stürmen, oder das Teile des Militärs sich gegen Biden wenden. Beide Ereignisse zielen auf einen Militärstaat hin. Ja, es gibt Tunnel und Bunker in Washington, in den Präsidenten wie Trump und seine Vorgänger Schutz suchten, ob tatsächlich gefolterte oder getötete Kinder dort unten waren bleibt offen, bis es endlich Beweise gibt!

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/Facebook/newspunch.com am 16.02.2021

native advertising

About aikos2309

36 comments on “Angeblicher „Polizei-Chef“ über befreite Kinder in DUMBs unter Washington – was wissen wir wirklich?

  1. 4 Jahre Trump White House
    Mitschuldig am Tod von tausenden Kindern und Frauen in den Dumbs unter dem WH und sonstwo. Er wußte es.
    Verhaften – Abführen – Exekution.
    Sofort auszuführende Todesstrafe.
    Und sein ganzes gleichgeschaltetes Gesindel, seine Vorgänger ebenfalls.

    1. Oh da ist ja ein ganz schlauer am Werk……Du bist ja anscheinend im Weißen Haus an der Seite von Trump gewesen, und weißt alles????
      Große Töne spucken – ja das ist einfach und noch einfacher über andere schlecht her zu ziehen!!
      TOLLE LEISTUNG!!
      Ach und übrigens: Karma hört zu und liest mit….soviel zu Deinen „Wünschen“ für andere….
      und ein Tip: bei nicht wissen einfach mal den den Mund halten!!

      1. Liebe Monika – wenn im Netz massenhaft krude Theorien, Halbwahrheiten verbreitet werden ist das für dich wohl ok, ja ? Wenn ein Einzelner aber sagt was geschähe WENN dein Nationalheld Trump und seine Vorgänger von solchen Vorgängen wüßten (so dieser Schwachsinn denn wahr wäre) – da möchtest du dann über ihn richten ? Sortiere bitte erstmal deine Gedanken bevor du mit ungeladenem Gewehr gegen andere aus der Hüfte ballerst.
        WENN – das mit den Dumps unterm WH wahr WÄRE, wußten es ALLE die da über Jahre ein und aus gingen, so auch Obama so auch Trump so auch Biden – ALLE. Sie hätten sich ALLE tausendfach am Tod anderer schuldig gemacht. Und was darauf steht brauch man nicht zu wünschen – das regeln die Gesetze der USA. Ganz einfach, oder ?
        Ansonsten – maximal unbeeindruckt von deinen Anwürfen.

  2. Zitat: Angeblicher „Polizei-Chef“ über befreite Kinder in DUMBs unter Washington – was wissen wir wirklich?

    Ja was wissen wir wirklich?

    In diesen Dumbs-Höhlen leben oder lebten angeblich tausende von Kindern und sie wurden befreit von Spezialkräften/Nationalgarde/US-Marines usw.

    Und keiner dieser Befreier hat irgendwo mal anonym Bild oder Filmmaterial dazu veröffentlicht?

    Hunderte oder tausende Kinderleichen wurden gefunden, und die sterblichen Überreste wurden von Ärzten, Gerichtsmediziner, Militärärzten untersucht, und wen ja keiner von denen hat je ein Statement dazu gegeben oder auch hier Bildmaterial oder Videos dazu anonym irgendwo veröffentlicht?

    Was geschah mit den hunderten oder gar tausenden Kinderleichen, wo wurden die verbrannt (Krematorium) oder beerdigt?

    Keiner der Mitarbeiter eines Bestattungsunternehmens oder eines Krematoriums wird misstrauisch wen da hunderte oder gar tausende Kinderleichen angekarrt werden zur Bestattung?

    Auch hier besteht ja die Möglichkeit das irgendein Mitarbeiter eines Bestattungsunternehmens diese angelieferten Kinderleichen fotografiert und das ganze irgendwo als Beweis dieses Verbrechens hochlädt.

    Und die überlebenden Kindern, was geschah mit denen?

    Es waren ja angeblich tausende von Kindern die befreit wurden, viele wohl mit schrecklichen Folterspuren, wo wurden die medizinisch versorgt, wo wurden sie psychologisch betreut, wo wurden sie untergebracht, wo leben sie jetzt?

    Auch hier wären hunderte von Ärzten, Krankenschwestern, Psychologen zur Betreuung notwendig und keiner von denen bricht sein schweigen oder lädt auch hier als beweis irgendwo anonym Film oder Fotomaterial hoch?

    Irgendwie erinnert mich das ganze an Ufo-Sichtungen, an Loch Ness, Big Foot oder den Yeti wo auch nur verwackelte verschwommene Bilder oder Videos existieren oder man nur ein dunkler Schatten sieht, aber hier existiert noch nicht mal solches sondern nur die Behauptung von wem auch immer man habe die Kinder befreit und die Soldaten hätten viel geweint…

    1. Richtig, wo bleiben die Beweise?

      Solange es heißt, mir wurden Bilder von einigen Tunneln und Kindern in diesen Tunneln geschickt. Ich kann diese Bilder nicht zeigen. Es ist zu entsetzlich.

      Man kann die Gesichter der Kinder auch verpixeln, oder die nicht ganz so schlimmen Bilder veröffentlichen, aber nichts außer dieser Behauptungen existiert, keiner der beteiligten vermutlich hunderte Militärs, Polizeikräfte, Ärzte, Krankenschwestern, Psychologen, Bestattungsunternehmen usw. hat je was greifbares geleakt.

      1. @Alan

        „Es ist zu entsetzlich. “

        Genau – das soll dann die Legitimation sein, ständig jegliche brutale Wahrheit weiter vor den Menschen zu verschleiern.
        Wie Du sagst: Gesichter verpixeln und freigeben. – Ebenso wie all diese anderen brutalen Wahrheiten auf der Welt. Ständig hört man: jaaa, das würden die Menschen nicht verkraften wenn sie von all den Gräueltaten der E.ITEN, Isl.misten, etc. hören und sie gar sehen würden.
        Also, wenn die das nicht mit eigenen Augen endlich zu sehen bekommen, dann glauben die es nie und die echten Verschw.rer können es weiter als Verschw.rungsTHeorien abtun.

        Es heißt nicht ohne Grund: „Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.“
        Sicher würden sich die Menschen erstmal schütteln und nach Luft japsen, aber dann würden die sich berappeln und der Wahrheit ins Gesicht sehen und erst dann können sie aufstehen und es anprangern und die Beendigung dessen, die Verurteilung der Täter etc. einfordern mit allen ihnen möglichen Mitteln.

        Täglich werden die Menschen ohnehin mit allem möglichen Grauen konfrontiert – dann können sie auch damit konfrontiert werden.

        Dieses Argument ist nichts als eine faule Ausrede.

      2. @Atar völlig richtig, die Greuel zb. in den Konzentrationlagern wurden ja auch veröffentlicht oder die Killing Fields in Kambodscha, auch dazu gibt es viele Bilder.

        Und da kam auch keiner und sagte das würden die Menschen nicht verkraften…

        Also da nichts wirkliches bisher veröffentlicht wurde zu diesen Dumbs und unterirdischen Höhlen, keinerlei eindeutigen Beweise als Foto oder Videos vorliegen, keine Zeugen die aussagen siehe Militärs, Polizeikräfte, Ärzte, Krankenschwestern, Psychologen, Bestattungsunternehmen usw. die daran beteiligt waren und die Kinder befreit haben, halte ich das ganze für Fake und falsche Verschwörungstheorien.

        Damit mich keiner missversteht natürlich gibt es den Fall Epstein, den Fall Marc Dutroux und entsprechende pädophile Netzwerke wo auch Prominente und Politiker daran beteiligt waren, aber im Fall dieser sogenannten unterirdischen Dumbs und der tausende Kinder die angeblich befreit oder dort gefoltert, getötet sein sollen gibt es bisher NULL Beweise, nur irgendwelche Anonyme Personen, ein Polizeichef oder wer auch immer die das behaupten.

      3. An alle die hier nur rum meckern und Beweise fordern:
        Denkt mal BITTE nach: was passiert hier eigentlich?? Ist euch bewußt das hier ein KRIEG abläuft????
        Und glaubt Ihr alle, das es ja soooo einfach ist eine Äonen alte dämonische Macht zu bekämpfen???? Das so etwas ja so ruck zuck von heute auf morgen erledigt ist???
        Ist euch bewußt, daß alle die gegen diese dämonische Macht kämpfen, Ihr Leben, und die Leben Ihrer Familien, Freunde und Bekannte riskieren- FÜR DEN FRIEDEN FÜR UNS ALLE?????
        Und habt Ihr nichts anders zu tun, als über andere her zu ziehen?? Was ist mit euch, euren Familien, Freunden, eurem Bekanntenkreis? Was könnt Ihr in EUREM Bereich tun, um zum Frieden bei zu tragen???
        Meine Güte Leute, es ist an der Zeit das IHR alle mal nachdenkt was Ihr TUN könnt – und was die White Hats angeht, einfach mal kapiert das alles nach Plan läuft! Das sind Leute die genau wissen was Sie tun!!! Also das wenigste was wir zeigen können – ist GEDULD!!!

      4. Zitat Monika: und was die White Hats angeht, einfach mal kapiert das alles nach Plan läuft! Das sind Leute die genau wissen was Sie tun!!! Also das wenigste was wir zeigen können – ist GEDULD!!!

        Ja genau wenn sowieso alles nach Plan läuft dann können wir ja die Hände in den Schoß legen und nichts tun… alles wird ja gut und QAnon und seine White Hats retten die Welt.

        Mein Gott sind sie naiv werte Monika, aber fallen sie ruhig weiter auf diesen QAnon Hoax-Fake-Quatsch rein, sie wachen nimmer auf!

  3. 1. Unmöglich ist absolut gar nichts! Geht nicht, gibt es einfach nicht! Aber man sollte auch nur für die Dinge oder Absichten beten, über die man sich selber auch wirklich bewusst ist und/oder selbst gesehen hat, dabei war!

    2. Einige wenige wollen weiter ablenken und somit eine Grundlage schaffen, die viele Akzeptieren(z.b. Eine Millitärregierung, denn die haben ja so viel „gutes“ gemacht.)

    3. Man will uns von einer Wahrheit abhalten, die absolut Alles verändern würde, das Geld sowie Wirtschaftssystem und natürlich das falsche Denken und Verhalten in der Gesellschaft beendet! Denn wir sind nicht alleine und wie wir ja Alle sehen und es spüren können, ändert/wandelt sich diese Welt gerade! Einige wenige versuchen mit Ihren Lügen über die Medien die Menschen weiter auf einen falschen Weg zu halten!

    Denn Gott existiert und auch ein Leben, was wir uns gar nicht richtig vorstellen können, weil wir uns solange von dem Geldsystem und deren Lügen und Unwahrheiten haben täuschen lassen!

    Und man darf nicht vergessen das es Dinge in der Welt, auf der Welt und Außerhalb der Welt Gibt, welche die Menschen mit Ihrer „Technik“ lange fehlgeleitet, ja sogar bewusst Gedanken und Emotionen aufgezwungen haben, die nicht richtig und Gut waren. Es mögen einige wie Menschen aussehen oder wie Erdenmenschen, sind es aber nicht wirklich. Vielen ist das noch nicht mal wirklich bewusst! Die Frage ist doch, zum Guten oder zum Schlechten!? Manche Dinge sind sehr, sehr schwer zu durchschauen, selbst wenn es offentsichtlich scheint!

    Wir wissen nicht wirklich viel über Wahrheit oder was alles um uns herum wirklich existiert oder geschieht.

    Aber lasst Euch gesagt sein, das es bei all dem Durcheinander einen Göttlichen Plan Gibt! Aber man muss dieses „Rätsel“ mit lösen, Gemeinsam, das ist mit der Punkt, das man Gemeinsam endlich mal das Richtige macht, den Mut für großartige Veränderungen hat und es Gemeinsam auch durchzieht! Erst dann wird jeden schneller Bewusst werden, das eine unglaublich, schöne Welt, Zeit und Leben auf uns wartet!

    Geht nicht, gibt es einfach nicht, wirklich nichts ist unmöglich, aber dafür muss man richtig Glauben und auch Taten folgen lassen, aber mit Bedacht und Verantwortung! Darum demontiert sich die Politik, die Wirtschaft, die Medien usw. Gerade selber, weil dort keine Persönliche Verantwortung wirklich existiert und meistens die Gier und der Persönliche „Reichtum“ im Vordergrund steht. Der Glaube an Gott ist bei sehr vielen verloren gegangen und diejenigen welche an Gott glauben, kennen gar nicht alle Phantastischen Möglichkeiten, welche man über Gott oder über die Göttliche Quelle bekommen kann!

    Wer wird es wert sein, eine neue Wunderschöne Zeit mit Leben zu können, in einer großartigen Gemeinschaft, wo Geld und die Falsche Wissenschaft/Wissen keine Rolle mehr spielen wird?!

    1. Nicht böse gemeint aber dieser Beitrag von ihnen hat nicht viel mit dem Thema „Angeblicher „Polizei-Chef“ über befreite Kinder in DUMBs“ zu tun, sondern enthält nur allgemein Floskeln über Gott und die Welt, vielleicht teilen sie ihre religiös-spirituellen Erkenntnisse besser in einem dafür geeigneten christlichen Forum mit, nur so als kleiner gutgemeinter Hinweis…

    2. @Lars Neumann

      „Der göttliche Plan“ und “ das eine unglaublich, schöne Welt, Zeit und Leben auf uns wartet!“

      „Warten auf Godot“ sag‘ ich nur noch. – Wenn ich ein liebender echter Gott wäre, dann hätte ich keine Welt auf der Basis des Fressens und Gefressenwerdens geschaffen und Menschen, die einander umbringen, die töten müssen um leben zu können.

      Und selbst, wenn mir ohne böse Absicht dieser Fehler unterlaufen wäre, dann hätte ich in all den Äonen mal irgendwann gesagt: „Hoppla – all dieses Blutvergießen, all dieses Leid – was habe ich meinen „Kindern“ da nur angetan (und auch den anderen Lebewesen meiner Schöpfung – das werde ich jetzt mal ganz schnell ohne ihnen wehzutun ändern. Ich lasse sie in einen tiefen Schlaf fallen, hole sie erstmal im Schlaf nach Hause und dann mache ich es nur noch gut, so dass jedes Leiden ein Ende hat und lasse sie nur noch in einer feinstofflichen schönen Welt ohne Fressen und Gefressenwerden leben in Freude – nachdem ich ihnen die/meine all-eine Wahrheit gesagt habe und ihnen erklärt habe, dass sie nur sich selbst schaden, wenn sie einander Böses tun, weil sie ja alle zusammen das all-eine Allwesen sind.“

      Das mit diesem ewigen göttlichen Plan und dem Freien Willen und all diesem Quark hat nur denselben Effekt und wohl denselben Grund wie dieses „sie können es nicht verkraften“.

      Du kannst ja an diesen meines Erachtens bösartigen Mann-Vater-Gott glauben wie Du willst und an einen göttlichen Plan, aber ich sehe in diesem ein bösartiges spaltendes Wesen wenn ich allein diese Genesis ohne rosarote Glaubensbrille sondern ganz realistisch lese – ob es diesen Mann-Vater-Gott in welcher Form auch immer nun in echt gibt oder überhaupt oder nicht.

    3. Daß es einen göttlichen Plan gibt ist völlig klar. Und der Plan hat auch tausende von Änderungsmöglichkeiten.

      Wirklich schwierig ist es, Wahrheit von Unwahrheit zu unterscheiden. Selbst für geistig Geschulte ist es nicht einfach. Aber einfachst ist es, sich an Christus in uns zu wenden und ihn um Rat und Weisheit zu bitten. Die Erleuchtung wird dann gegeben, wenn es der Seele dient. Das kann manchmal dauern, bis hin zu Jahren. Trotz der Zeit für den Menschen wird nichts vergessen.

      Wirtschaft, Politik oder was sonst noch mag sich der irdischen Verantwortung bis jetzt entziehen, aber der kosmischen Verantwortung kann sich KEINER entziehen. Das Gesetz ist absolut und richtet!

      1. Wiedereinmal an @Sigurd + @Lars danke, danke + danke schön!

        Ich habe echte Probleme mit allen Dingen, die Kindern + Jugendlichen angetan werden, weil ich durch meine Arbeit gelernt habe, was unsere Kinder + Jugendlichen für Granaten (im besten Sinne, finde im Moment kein anderes Wort dafür) sind.

        Ich brauche keine Bilder, allein der Gedanke an die Gräueltaten verursacht existenzielle Schmerzen! Der Schmerz unserer Kinder + Jugendlichen zeigt unser Versagen als Menschen + als Gesellschaft.
        Alle Wahrheit soll ans Licht kommen + jeder soll für zur Verantwortung gezogen werden.
        Für eine Welt in der die Würde des Menschen von jedem Menschen jeden Tag gelebt wird!

    4. Meine blühende Phantasie: Ein Atom (Fallwelt,höhere Physik) ist wesendlich komplexer als wir es gelernt bekommen.Da Menschen aus Atomen bestehen, bleibt unseren „Ich“ in der 3.Bewusstseinsdichte die Wirklichkeit verborgen. Aber wir existieren definitiv auch in den höheren Dichten ! Was unser höheres „Selbst“ bestimmt ,sollten wir auch entsprechend hier unten auf der Erde „ausführen“. Durch „emotionale Blindheit“ kann das durch den „freien Willen“ gewaltig daneben gehen. Das „Selbst“ weiss alles und kann nichts. Das „Ich“ kann alles und weiss nichts. Der Mensch sitzt am „Steuer“ und hat eine ziemlich große Verantwortung.
      Was wissen wir denn ,was z.B.in Amerika „bereits geschehen“ ist ? Interdimensional ?

  4. @Atar
    „Du kannst ja an diesen meines Erachtens bösartigen Mann-Vater-Gott glauben wie Du willst…“(…)

    Oh – eine Frau-Mutter-Göttin wär die bessere Wahl ? Das bezweifle ich – es wäre noch schlimmer. Eigentlich egal – du kannst Gott ja Heidi nennen. „Liebe Heidi, dein Reich komme. “ usw. usw. Aber erzähl das mal lieber der schwarzen Alice. Die klatscht ganz bestimmt Beifall. Du weißt schon was ich meine. Die Vilar hat schon lange aufgehört zu klatschen 😂

  5. @Dal Centro

    Das verstehst Du falsch. – Es geht nicht um Geschlechterkampf. Männer wie Frauen haben sowohl eine Anima- als auch eine Animus- Seele – beide haben sowohl das Männliche als auch das Weibliche in sich.

    Vor der Machtergreifung des Patriarchts wurde überall auf der Erde die „Große Mutter“ verehrt als da lebenspendende, lebennährende, ausgleichende, weise, liebende, positive Leben, das beide Geschlechter enhält.

    Die urweibliche Quelle ist das alles enthaltende ungeteilte Meer, das Pleroma, aus dem alles kam. – Die Trennung in Mann und Frau geschah erst später willkürlich.

    Die Gesellschaften zu Zeiten der Verehrung der „Großen Mutter“ waren egalitär. Hohepriester und Hohepriesterin waren absolut gleichberechtigt auf Augenhöhe – das waren keine Matriarchate, in denen die Frauen über die Männer herrschten.

    Hohepriester und HohepriesterIn standen stellvertretend für alle Männer und Frauen dieser Gesellschaften, in denen alle Männer und Frauen gleichberechtigt auf Augenhöhe waren und alle gemeinsam in Achtung vor Mutter Natur und Mutter Erde für das Wohl aller sorgten und gemeinsam auf die Harmonie miteinander wie mit Mutter Erde und Mutter Natur achteten. – Es waren weitaus friedlichere Gesellschaften.

    Ich weiß nicht, was dann plötzlich die Männer dazu veranlasste, brutal die Macht zu ergreifen, die „Große Mutter“ als das positive Lebensprinzip zu stürzen und durch den Vater-Mann-Gott mit seinem kriegerischen, rivalisierenden, nach Macht über andere strebenden, selbstherrlichen negativen männlichen Prinzip mit seinem Machbarkeitswahn ohne Achtung und Harmonie mit dem regulativen positiven weiblichen Prinzip zu ersetzen. – Vielleicht war da auch schon mind-control gewisser negativer Mächte und Kräfte, vielleicht Besetzungen durch Archonten/Dschinns, im Spiel.
    Immer, wenn das männliche und das weibliche Prinzip nicht in Harmonie und gegenseitiger Achtung sind, kommt das Ganze aus dem Gleichgewicht – sowohl in jedem Menschen wie in der ganzen Gesellschaft wie im ganzen All.

    Wenn ich es dann wieder mit Anima und Animus ausdrücke, so braucht es für Frieden und Harmonie die harmonische Ausgleichung von Anima und Animus zum Wohle des einzelnen Menschen selbst wie der Gesellschaft wie des gesamten Allwesens.

    Und seit Machtübernahme des Patriarchats dominiert in der Welt Animus unter Missachtung und Unterdrückung und Ausbeutung der Anima und alles was wir erleben ist das Ergebnis dieses Ungleichgewichts.

    Du brauchst mir hier nicht mit Alice Schwarzer zu kommen. – Sie prangert vieles einfach zu recht an – wie eben aufgrund dieses Ungleichgewichts überall in der Welt vor allem mit Mädchen und Frauen aber auch mit Knaben bzw. Kindern generell umgegangen wird.
    Das heißt nicht, dass sie in allem recht hat – aber wo sie zu recht anprangert, da sollte man es auch zugestehen.
    Von Esther Vilar habe ich vor vielen Jahren mal was gelesen, das hat mir nicht zugesagt.
    Es ist oder wäre der falsche Weg, jetzt das Verhältnis umzudrehen und Männer einer Frauenmacht zu unterwerfen – das wäre wieder Disharmonie – zumal diese Frauen, die dann diese Macht ausüben würden, meines Erachtens garnicht das positive weibliche Prinzip leben, sondern nichts anderes meines Erachtens sind als Patriarchinnen, die wiederum das negative männliche Prinzip leben und nur in Frauenkörpern stecken. – In diesen Frauen -und die sehen wir ja immer mehr in Machtpositionen, wo sie wie machtbesessene Männer ebenso oder noch machtbesessener agieren- dominidert ebenso der Animus unter Missachtung ihrer Anima.

    Es sind nur Männer in Frauenkörpern – das sehen wir z. B. bei L.garde, bei H. C., bei M.rkel, bei all diesen weiblichen P.litkonsorten.

    Ich hoffe, Du verstehst was ich meine.

  6. @Atar
    „Es ist oder wäre der falsche Weg, jetzt das Verhältnis umzudrehen und Männer einer Frauenmacht zu unterwerfen“

    Wohl war – bevor die Männer enden wie einst die Galloi. Ich bin sicher du kennst sie.

      1. @Dal Centro

        Danke für die Info. – Aber diese Galloi haben nichts mit der vorpatriarchlischen Zeit der von mir beschriebenen Verehrung der „Großen Mutter“ zu tun.

        „Gegenstand der Diskussion ist, inwieweit und in welchem Umfang es sich bei Galloi nach heutigem Verständnis um transsexuelle Menschen handelte, die sich eigentlich als Frau fühlten und daher diesen Lebensweg beschritten,[9] wie es bei den heute noch existierenden Hijras in Indien festzustellen ist.“

        Mit denen hätten eher die heutigen Gender-Bes.ffenen ihre reinste Freude. 😉

        Das wurde auch nicht von irgendwelchen herrschenden Frauen verlangt, sondern geschah offenbar bereits in patriarchalischer Zeit aufgrund deren eigener Entscheidung.

        Wie gesagt: Anima und Animus in Harmonie sich mit ihrem jeweiligen Guten ergänzend zum Guten für alle – das ist m. E. erforderlich, not-wendig.

  7. Gibt es wirklich Menschen die diesen „Berichten“ glauben?
    Erbärmlich, einfach nur erbärmlich.
    „…ich darf diese Videos nicht zeigen“…ja klar…

  8. Wer ist Inhaber der kompletten Wahrheit?
    Bestimmt nicht wir hier auf dieser Erde (hermetisch abgeschotteter Raum der Unkenntnis).

    Natürlich sind diese Dinge möglich + wenn sie wahr sind, warum sollten sie ans Tageslicht kommen – jetzt?
    Nööö – jetzt ist nicht der Zeitpunkt der Wahrheit.
    Ich hoffe, dass dieser Zeitpunkt bald kommt.
    Be happy or be in fear, cause You get what You give.

  9. @Atar
    „inwieweit und in welchem Umfang es sich bei Galloi nach heutigem Verständnis um transsexuelle Menschen handelte, die sich eigentlich als Frau fühlten und daher diesen Lebensweg beschritten“

    Nee Nee, so einfach machen wir das jetzt mal nicht. Diese Männer haben sich, zu Ehren ihrer „Mutter-Göttin“ im Taumel der maximalen Dummheit ihr bestes Stück abgeschnitten. Hätte das Matriarchat die Macht, gäbe es keine Männer mehr oder nur noch Eunuchen. Aber ohne Männer geht es nicht. Das Matriarchat würde aussterben. Also hat es sich dem Patriarchat gefügt. Mit anderen Worten – in jeder Frau „steckt“ auch ein Mann und in deinen Genders umgekehrt. Hier jetzt EOD bevor es eskaliert. Ich diskutiere seit 30 Jahren nichtmehr mit Leuten die meinen Frauen wären die besseren Männer. In jedem Mann steckt ein Teilwesen Frau und umgekehrt in jeder Frau ein Teilwesen Mann. Je nach dem welches die Überhand nimmt bestimmt individuell wie der/die Mensch lebt urteilt, handelt. Das, war nie – ein Problem für mich. Aber es wird für mich ein Problem wenn Frauen glauben ihr Geschlecht wäre ein Übergeordnetes und erhaben über alles andere, die Königin. Sie war es nie sowie Männer nie Könige waren. Beide verleihen sich sehr gerne selbst diese Attribute, doch sind nichts weiter als einfache Menschen. Von soher…

    1. @Dal Centro

      Hast Du nicht verstanden was ich geschrieben habe?

      Es herrschte in diesen Zeiten bereits das Patriarchat. – Wenn gewisse Männer einem solchen Kult anhingen, dann nicht, weil Frauen das verlangten, sondern weil sie das freiwillig taten und der Grund steht dort ja auch geschrieben.

      Du versuchst hier eine Geschlechterkampf aufzuziehen, während ich Dir erklärt habe, dass ich der Meinung bin, dass Anima und Animus – die sowohl Männer wie Frauen beide als Seelenanteil in sich tragen- innen wie außen im Gleichgewicht, in der Harmonie in gegenseitiger Achtung sein müssen, wenn Frieden sein soll.

      Es braucht ebenso Frauen wie Männer und sie sind meines Erachtens in diese beiden sogenannten Geschlechter getrennt worden, während vorher die Menschen/Wesen androgyn waren.

      Das Urgeschlecht ist weiblich – das ist inzwischen nachgewiesen. – Weiblich heiß lebendig – WEIB ist das Leben in allem. Das weibliche Urgeschlecht enthielt und enthält sowohl das nach der Trennung weiblich genannte wie das nach der Trennung männlich genannte Geschlecht – es war und ist ganzheitlich.

      Das Problem ist die Urspaltung eben auch in zwei verschiedene sogenannte Geschlechter.

      Was seit Machtübernahme des Patriarchats Männer mit Frauen und Kindern brutalst veranstaltet haben und veranstalten bis heute ist mit nichts zu rechtfertigen.

      Es gehtt wie gesagt – ich wiederhole mich – diese beiden einst Getrennten wieder in Harmonie, in den Ausgleich zu bringen in gegenseitiger Achtung auf Augenhöhe ohne dass die eine oder andere Hälfte die Macht über die jeweils andere Hälfte hat.

      Dass Mädchen und Frauen noch heute massenhaft in der Welt ohne Betäubung mit schmutzigen Rasierklingen die Klitoris herausgeschnitten wird und womöglich noch die Schamlippen entfernt werden, so dass sie sehr oft daran sterben und wenn sie überleben schlimmste Schmerzen beim Geschlechtsverkehr wie bei der Geburt haben und deswegen auch oft bei der Geburt sterben, ist wohl nicht so schlimm oder was?

      Warum wird das gemacht in diesen archaischen Gesellschaften? Weil MÄNNER dieser Gesellschaften es so wollen und aufgrund ihrer angeblich gottgegebenen Macht so durchsetzen, um die Frauen völlig unter ihrer Kontrolle zu halten oder aus welchem wahnsinnigen Grund auch immer. – MÄNNER sind es, die vor allem im Isl.m millionenfach und milliardenfach kleinen Jungs die Vorhaut ebenfalls ohne Betäubung abschneiden in einem Ritual, in dem dem kleinen Jungen zugleich vermittelt wird, dass er durch dieses Ritual GOTT ist – der MANN-GOTT, unter dem die Mädchen und Frauen oftmals nichtmal als Menschen, sondern wie in Saudi-Arabien noch 2016 von einem Wissenschaftspanel festgelegt Säugetiere sind – vorher waren sie nur eine Sache wie ein Tisch und ein Stuhl.
      Dieser kleine Junge, der noch völlig im Bewusstsein, in seiner Aura mit der Mutter verbunden ist, registriert dann nicht, dass MÄNNER ihm das angetan haben, sondern er registriert: „Die Mama hat mich nicht beschützt – die Mama hat das zugelassen, die böse Mama.“ – So – und so wird dann in diesem kleinen Jungen unbewusst nicht der Hass auf die Männer, die ihm das angetan haben, entstehen, sondern der Hass auf die Mama, die das ihn davor nicht beschützt hat. – Diesen Hass projeziert dann dieser kleine und später große und dann erwachsene Junge/Mann unbewusst auf alles Weibliche, weil er ja seine Mama nicht hassen will, seine Mama, die er noch lange Zeit braucht und die ihn unter Schmerzen geboren hat. – Also wird der Hass auf alles andere Weibliche, auf alle anderen Mädchen und Frauen projeziert.

      Weder die Macht der Männer über die Frauen noch die der Frauen über die Männer führt zu Harmonie und Frieden. – Beide haben Anima und Animus in ihrer Seele und wenn diese in ihnen in Harmonie und gegenseitiger Achtung sind, dann ist diese Harmonie auch im Außen.
      Wie gesagt….

      Denk‘ an die Hexenverbrennungen, in denen von mächtigen eifersüchtigen Männern weise und heilkundige Frauen nebst all ihren Heilaufzeichnungen auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden.
      Denk‘ an all die Vergewaltigungen, die Zwangsprostitution, die vorwiegend von Männern begangenen Kindervergewaltigungen, die vorwiegend von Männern dominierten verschiedensten M.fia-Organisationen von Menschenhandel, Organhandel, Drogenhandel, Kinderhandel, Zwangsprostitution, Raub, Mord und Totschlag – rechtfertig das alles, dass damals diese Galloi sich in ihrem Wahn selbst !!! die Eier abgeschnitten haben, was keine Frau und meines Erachtens auch die garnicht physisch vorhandene „Große Mutter“ verlangt hat – wie es im Text steht, scheinen diese Männer auch eher homosexuell gewesen zu sein und zugleich dann in ihrem Zwiespalt sich einem solchen Kult hingegeben zu haben.

      Wie gesagt: es braucht die Harmonie, den Ausgleich auf Augenhöhe in gegenseitiger Achtung zwischen beiden sogenannten Geschlechtern.

      Übrigends war ich im letzten Leben ein Mann und einem dreimaligen identischen Traum innerhalb von ca. 3 Wochen nach würde ich -so ich nochmals re-inkarnieren würde- erneut ein Mann in einem anderen Land, einer anderen R.ligion, einer anderen Kultur.

      Mein Ex-Mann war in meinem letzten Leben mein Mann und ich seine Frau – in diesem Leben kamen wir in umgekehrten Verhältnis nochmal zusammen als Eheleute und inzwischen ist es gelöst – in jeder Hinsicht.

      Daher – der ganze Geschlechterkampf hat keinen Sinn – wir re-inkarnieren nicht immer im selben Geschlecht, im selben Land in der selben Kultur und Religion – wenn das auch mal begriffen wird, dann macht solches diesen gesamten Geschlechterkampf obsolet.

  10. @Dal Centro

    Korrektur: mein Ex-mann war in meinem letzten Leben meine Frau und ich deren Mann – in diesem Leben war es umgekehrt.

    Hier noch was aus der heutigen Wissenschaft:

    https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/eva-war-zuerst-da/

    Und noch eine Ergänzung:

    Wenn das mit dem Wechsel bei den Re-inkarnationen mal generell begriffen würde, würde das allem Kampf obsolet machen.

    Im letzten Leben war ich als dieser Mann ein jüdischer Mann, meine Frau (mein Ex-mann im jetzigen Leben) war Christin – ich war eben nur auf dem Papier Jude, musste aber fliehen aus meinem geliebten D.utschland.

    So – jetzt bin ich wieder in meinem geliebten D.utschland in einer christlichen Familie inkarniert (bin aber vor über 20 Jahren dann ausgetreten) und nun sehe ich mich erneut in meinem geliebten D.utschland verfolgt, weil ich D.utsche bin und mir deswegen die „N.z.-Erbschuld“ unterstellt wird. – Wer weiß wieviele d.utsche damalige Juden hier heute als Christen oder Atheiste wiederinkarniert sind und jetzt sich der angeblichen „Erbschuld“ als ewige N.z.s ausgesetzt sehen.

    Das ist alles irre – das ist komplett irre – und wenn die Menschen endlich mal um Re-inkarnation wüssten und dass sie eben innerhalb dieser mal hier mal da mal als solche oder solche inkarnieren um ihrer Erfahrung willen oder aus welchen Gründen auch immer, dann würde das alle Kämpfe und Kriege aus id.ologischen, geschlechtlichen, r.ligiösen oder sonstigen Gründen obsolet machen.

  11. @Dal Centro

    Was diesem Mädchen dort geschehen ist geschieht überall auf der Welt Millionen und Abermillionen vor allem Mädchen und Frauen – auch Knaben, aber vor allem Mädchen und Frauen.

    https://unser-mitteleuropa.com/mufls-sollen-ihren-familien-zu-hause-zusaetzliches-einkommen-verschaffen/

    Ist das umgekehrt so?

    Der Frauenhass, die Frauenverachtung in der ganzen Welt ist wohl weitaus größer als Männerhass und wenn Männerhass vorhanden ist, dann wurde er duch solches Verhalten von Männern erzeugt.

    Ich denke nicht, dass jemals in der Geschichte Frauen solches Knaben und Männern in solchem Maße und solcher Brutalität angetan haben – das sind für mich nichts als b.stialische r.ptilienstammhirngesteuert Raubtiere.

    Und das muss aufhören.

    Ein Yogi Bhanan sagte: „Wenn die Gesellschaft nicht lernt die Frauen zu achten, dann wird es keinen Frieden geben.“ und mit Frauen meinte er das Weibliche an sich inklusive Mutter Erde, Mutter Natur.

    Ich weiß, dass auch Frauen bösartig sein können und richtige Biester – aber solche Grausamkeiten begehen vor allem Männer und das sind nicht nur physische Grausamkeiten, diese Grausamkeiten sind auch psychische Traumatisierungen schlimmster Art.

    Wie gesagt: vielleicht wirst Du in Deinem Leben eine Frau unter Bedingungen, in denen Du lernst, das Weibliche zu achten und was vor allem Mädchen und Frauen in dieser patriarchalen Welt alles erleiden müssen – auch Knaben, weil diese von solchen Männern auch noch als eher weiblich bzw. asexuell und sensibel wahrgenommen werden.
    Wer macht denn aus diesen Knaben solche Männer, wer bringt es ihnen den bei, was „ein richtiger Mann“ ist und das Frauen nichts wert sind?

    Ebenso kann es dem isl.mischen Dsch.h.disten passieren, dass er in seinem nächsten Leben in einer christlichen Familie als Mädchen geboren wird in einem fundamentalisl.mischen Land in dem Christen ständig verfolgt und umgebracht und deren Töchter verschleppt und verkauft und vergewaltigt werden. – Dann kann er am eigenen Leib das erleben, was er zuvor selbst Christen angetan hat.

    Wenn das alle mal verstehen würden, dann wie gesagt könnten endlich all diese Kämpfe obsolet werden.

    1. @Atar
      „Wie gesagt: vielleicht wirst Du in Deinem Leben eine Frau unter Bedingungen, in denen Du lernst, das Weibliche zu achten und was vor allem Mädchen und Frauen in dieser patriarchalen Welt alles erleiden müssen“

      Ich kann dir versichern das ich in Zeiten aufgewachsen bin, in denen der Respekt vor Frauen deutlich größer geschrieben wurde als heute. Deshalb mag ich es nicht wenn Männer ihre Frauen schlecht behandeln ebenso umgekehrt. Wie du es sagtest – ein Miteinander auf Augenhöhe ist der Weg zum Glück. Reinkarnation – ich habe mehrere Jahre mit einer Frau verbracht die nach einer Rückführung wußte wer ich bin, es gab eine gemeinsame weit entfernte Beziehung. Das hat mir erklärt warum ich mich, wir uns so unerklärlich wie Magnete angezogen haben. Und NEIN – ich breche KEINEN Geschlechterkampf vom Zaun. Im Gegenteil – ich stimme deinen Ausführungen sogar größtenteils zu.

      1. @Dal Centro

        Na siehste – dann sind wir uns ja einig. Ich war und bin auch wirklich froh darüber, dass ich von diesem und auch anderen Vorleben Kenntnis erhielt und es so für mich geistig lösen konnte.

        Es ist sogar so, dass ich dann erfuhr, dass die Frau, die nicht die Ursache für unsere Trennung war, aber dann den Ausschlag gab und mit der er inzwischen verheiratet ist schon viele Jahre, damals unsere gemeinsame Tochter war, die als Kleinkind starb. – Und ich hatte sogar die Voraussetzung geschaffen noch während unserer Ehe, dass die beiden sich kennenlernten.

        Natürlich war ich anfangs auch erstmal sauer – aber dann erfuhr ich bald darauf, dass sie unsere Tochter war (und die Frau sieht ihm heute sogar ähnlich) und so konnte ich das versöhnlich loslassen mit dem Gedanken: „Nunja – dann sind ja jetzt doch nochmal Mutter und Tochter vereint.“

        So habe ich auch erfahren von den Vorleben meiner nächsten Verwandten meiner Herkunftsfamilie und weiß sogar, wo sie nach ihrem Tod erneut inkarniert sind und wie wir im letzten oder früheren Leben verquickt waren.

        Ich sehe das in jedem Fall positiv, wenn man das Glück hat, das zu erfahren – dann klärt sich sehr vieles und man kann dann vieles verstehen und im Verstehen lösen und loslassen.
        Ich war übrigends ein Papa-Kind (wir waren auch aus Vorleben verbunden) – wie könnte ich da einen Männerhass haben. 😉

        Mit meiner Mutter, mit der eine uralte Verbindung bestand und besteht, ging es dagegen garnicht gut. – Wir waren völlig gegensätzlich – aber auch das konnte ich dann viel später, als sich alles durch dieses Erkennen dieser uralten Verbindung, weitestgehend lösen und sie trotz allem mit guten Wünschen gehen lassen.

      2. @Dal Centro

        Ich bin halt jenseits der 60 und auch in meiner Jugend war das noch nix mit der gegenseitigen Achtung auf Augenhöhe. – Erst in meinem Geburtsjahr durften Frauen zum erstenmal wählen. – Erst seit 1976 durften/dürfen Frauen ohne Erlaubnis ihres Ehemannes arbeiten gehen.
        Im Beruf wurden nur Jungs gefördert, auch wenn sie die schlechteren Zeugnisse/Kompetenzen hatten, weil es bei den Mädchen und jungen Frauen dann hieß: „Die heiratet ja doch.“ – und das hieß: „wenn die mal verheiratet ist, kommen die Kinder und dann ist die lebenslang Hausfrau und die Ausbildungskosten, die ganzen Kosten für evtl. Karriereförderung in den Sand gesetzt.“

        Dass Frauen dann oft alleinerziehend wurden, weil der Mann fremdging, sie und womöglich die Kinder schlug, das Geld versoff und verhurte und die Frau sich dann irgendwann scheiden ließ und auf ihren Beruf angewiesen war, weil eben es noch keinen Unterhalt oder nur in lächerlicher Höhe gab, davon wurde nicht ausgegangen.

        Was das Leben der Frauen der Generation meiner Großmütter und meiner Mutter anging, da ging es auch hierzuland noch nahezu mittelalterlich zu. – Die hatten überhaupt keine Möglichkeit, einer Ehehölle entfliehen zu können und hatten ständig Angst vor der nächsten Schwangerschaft mangels Verhütungsmittel – und viele Frauen starben dann auch an Entkräftung nach der wievielten Geburt und dann waren die vielen kleinen Waisenkinder da mit einem womöglich prügelnden saufenden verantwortungslosen Vater.

        Also das war alles andere als lustig und die alten Frauen erzählten dann ihren Töchtern unter vorgehaltener Hand im Vertrauen, dass sie unzählige Male die Faust in der Tasche gemacht haben.
        Daher: gegenseitige Achtung auf Augenhöhe – Anima und Anima in Harnonie. 🙂

  12. Es gibt auch Frauen, die solch Grauenvolles tun z. B. mit Knaben und das muss genauso aufhören und ist ebenso schrecklich und falsch – aber mehrheitlich begehen Männer solche Gräuel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.