Neue Dokumente: Epstein-Vertraute Maxwell und Prinz Andrew unter Druck – Lady Diana warnte vor seiner «dunklen Seite»

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 17
  •  
  •  
  •  
  •  

Immer neue Informationen verdeutlichen das Ausmaß der sexuellen Abgründe rund um die Machenschaften des verstorbenen Milliardärs und Pädophilen Jeffrey Epstein und seiner mutmaßlichen Zuhälterin Ghislaine Maxwell. Nun wurden neue Dokumente freigegeben.

Neuen Enthüllungen im Fall der inhaftierten Ghislaine Maxwell bieten einen weiteren Einblick in die Abgründe der Machenschaften um den mutmaßlich von dem Milliardär und verurteilen Pädophilen Jeffrey Epstein betrieben Sexring.

Seit vergangenem Juli sitzt Maxwell im Metropolitan Detention Center im New Yorker Stadtteil Brooklyn im Gefängnis. Am Mittwoch stimmte nun die Bundesrichterin am District Court for the Southern District of New York, Loretta Preska, der Veröffentlichung bislang versiegelter Gerichtsdokumente in ihrem Fall zu.

Die in den Akten enthaltenen Zeugenaussagen belasten nicht nur Maxwell schwer, sondern auch einen weiteren mutmaßlich in die Machenschaften involvierten Prominenten – Prinz Andrew.

Den Zeugenaussagen nach zu urteilen verleitete Maxwell rund hundert minderjährige Mädchen dazu, sich zu ihrem und Epsteins Vergnügen „zu küssen, zu tanzen und sich gegenseitig auf sexuelle Weise zu berühren“.

Einer weinenden 15-Jährigen „Sklavin“ habe sie zudem gegen deren Willen den Reisepass abgenommen. Zuvor habe sich das Mädchen geweigert, Sex mit Epstein zu haben.

Von Epsteins ehemaliger Haushälterin wurde die 59-Jährige beschuldigt, es über einen Zeitraum von zehn Jahren geduldet zu haben, dass mindestens 100 Mädchen Epstein mit sexuellen Massagen zu Diensten waren.

Eine Notiz mit Bezug zu einem minderjährigen Mädchen, das im Anwesen des Pädophilen zu „Trainingszwecken“ verkehrt haben soll, sei demzufolge von den Behörden in einer Mülltonne gefunden worden.

Die Anwälte von Epsteins prominentestem Opfer Virginia Roberts Giuffre betonten, die zerstörerische Natur der Beweise, die in den nun geöffneten Gerichtsakten enthüllt worden sein (Pro-Trump Anwalt: Jeffrey Epstein lebt! Folgen bahnbrechende Enthüllungen – etwas Großes? (Videos)).

native advertising

 

„Jetzt besitzen wir tatsächliche Zeugenaussagen und Beweise dafür, dass [Maxwell] Jeffrey Epstein junge Mädchen für Sex beschaffte, mit dem sie ein Haus und ihr Leben teilte, was die Anschuldigungen von Frau Giuffre untermauert.“

Unter Berufung auf Flugprotokolle erklärten Roberts Giuffres Anwälte, es gebe Beweise, dass Maxwell und Roberts Giuffre mindestens 20-mal gemeinsam gereist seien, während das Opfer noch minderjährig gewesen sei.

Auch der Sohn der britischen Königin, Prinz Andrew, wird namentlich erwähnt. In einer eidesstattlichen Erklärung gab der ehemalige Freund von Roberts Guiffre, Andrew Figueroa, zu Protokoll, dass diese dem britischen Royal bei drei verschiedenen Gelegenheiten auf Maxwells und Epsteins Anweisung hin sexuell zur Verfügung stehen musste.

Bereits im November 2019 war Prinz Andrew von allen offiziellen Auftritten als Royal zurückgetreten.

Maxwell hatte in einem vorherigen Prozess ausgesagt, nichts von den Missbrauchsvorwürfen gegen Epstein gewusst zu haben. In einer eidesstattlichen Erklärung vom Juli 2016 behauptete sie, von den Missbrauchsvorwürfen gegen Epstein „wie jeder andere, wie der Rest der Welt“ aus den Medien erfahren zu haben (Das Schweigen der Medien: Ehemaliger Clinton-Berater bestätigt Verbindungen zu Jeffrey Epstein – Prinz Andrews Alibi gerät ins Schwanken).

 

Lady Diana warnte Briten vor seiner «dunklen Seite»

Wegen seiner Freundschaft zum pädophilen Jeffrey Epstein musste Prinz Andrew zurücktreten. Seine frühere Schwägerin Prinzessin Diana durchschaute ihn sofort.

Während die Öffentlichkeit erst vor wenigen Monaten von Andrews «dunkler Seite» erfuhr, wusste eine offenbar schon lange Bescheid.

Seine damalige Schwägerin Prinzessin Diana (†36) verriet 1990 im Interview, dass der Prinz vom rechten Weg abgekommen sei.

«Andrew war immer sehr laut. Mir fiel auf, dass ihn etwas beunruhigte. Er war mir nicht sympathisch», gab sie gegenüber dem Royal-Biografen Andrew Morton zu.

«Er ist sehr schlau»

Weiter warnte sie die britische Bevölkerung: «Er wird als Idiot abgetan, aber tatsächlich gibt es noch viel mehr, das noch nicht ans Licht gekommen ist. Er ist sehr schlau, ob Sie es glauben oder nicht.»

Nun, nachdem der Pädo-Skandal aufgedeckt wurde, ergeben ihre Worte Sinn.

 

Fazit:

Statt auf Ghislaine herum zu hacken sollte man sich auf die grossen Pädos dieser Welt konzentrieren und ihnen endlich den Prozess machen. Clintons, Obama, Gates und vor allem Prinz Andrew.

Die waren alle bei Epstein in seinem Flugzeug „Lolita Express“ bzw. auf der Insel und haben Dreck am Stecken, nur traut sich da offenbar keiner ran an diese Klientel.

Prinz Andrew scheint Narrenfreiheit zu geniessen, verweigert die Zusammenarbeit mit dem FBI weiterhin und gibt nichts zu was ihm nicht zu Hundert Prozent bewiesen werden kann.

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/de.rt.com/nau.ch am 31.01.2021

native advertising

About aikos2309

One thought on “Neue Dokumente: Epstein-Vertraute Maxwell und Prinz Andrew unter Druck – Lady Diana warnte vor seiner «dunklen Seite»

  1. yonews.org/bill-gates-promises-more-social-media-censorship-to-thwart-evil-conspiracy-theories/
    …………..
    political-viewer.com/2021-01-31/twitter-suspends-christian-group-for-accurately-describing-bidens-transgendered-health-official-dr-levines-biological-sex
    …………
    documenttruth.com/?p=397283
    …………..
    deepstatetribunal.com/cut-constitutional-corners-six-red-state-ags-threaten-to-sue-biden-for-overreaching-and-defying-congress
    ……………
    patriotinsider.org/unreal-youtube-removes-video-of-doctors-refuting-global-covid-19-tyranny-from-senators-page/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.