Autor des BMI-„Panik-Papier“s ist Sympathisant der KP Chinas und welche Rolle Israel bei Corona spielt

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  

Es wird immer absurder. Vor wenigen Wochen wurde durch die Welt am Sonntag bekannt, dass das Bundesinnenministerium bei Wissenschaftlern und deutschen Forschungsinstituten ein sogenanntes „Panik-Papier“ in Auftrag gab, um einen Komplett-Lockdown zu rechtfertigen.

Wir haben darüber berichtet. Jetzt kommt es noch eine Spur dicker. Wie die WAMS in ihrer jüngsten Ausgabe berichtet, ist einer der führenden Experten, ein gewisser Otto Kölbl, ein bekennender Anhänger des Mao-Regimes und ist Doktorrand an der Universität in Lausanne. Von Frank Schwede

Kölbl wurde im März 2020 in das Corona- Expertengremium des BMI berufen. Zu diesem Zeitpunkt arbeitete der 52jährige an seiner Dissertation im Fach Germanistik. Nebenbei war er als Sprachprüfer tätig.

Auf seiner Website schreibt Kölbl, dass er sich vorwiegend mit Themen beschäftigt, die einen Bezug zu China haben. Dort lobt Kölbl auch das die Kommunistische Partei Chinas. Vor allem Mao Tsetung.

Auch die Tibet-Politik des kommunistischen Regimes verteidigt der 52jährige. Kölbl soll auch ein Schriftstück unter dem Titel Von Wuhan lernen verfasst haben, indem er das restriktive Vorgehen der chinesischen Behörden verteidigt hat.

Was wir wissen ist, dass es vor Corona in keinem westlichen Staat einen Lockdown gab. Das wurde erst durch die KP Chinas in Kooperation mit der Weltgesundheitsorganisation möglich. Hätte sich die WHO im Frühjahr vergangenen Jahres nicht dafür ausgesprochen, wäre es möglicherweise gar nicht erst soweit gekommen (Corona-Strategiepapier war nicht von Experten – es diente nur der Panikmache!).

Interessant wäre an dieser Stelle zu wissen, inwieweit Kölbl einen direkten Kontakt zur KP pflegt und welche Informationen er zur Erstellung des Strategiepapiers von Chinas Führung erhalten hat. Und ob möglicherweise auch Bestechungsgelder flossen. Das Kölbl ein Anhänger des chinesischen Regimes ist, geht aus den folgenden Zeilen aus Kölbls-Website hervor, die die Welt zitiert:

„Dann schickte Mao die Intellektuellen Kloputzen, und das Land entwickelte sich, während es vorher der „Kranke Mann Asiens“ war.

Die größten Fortschritte hat China unter Mao und dann unter den autoritären Präsidenten Hu Jintao und Xi Jinping gemacht…“

native advertising

Dass es auch in Deutschland zu den verheerenden Lockdowns gekommen ist, haben wir möglicherweise Otto Kölbl und seiner Beraterrolle im BMI zu verdanken. Aber nur möglicherweise.

Wie die Welt am Sonntag weiter berichtet, hatte Kölbl eine herausragende Rolle inne. Er gehörte sogar zur Spitze der Expertengruppe. Er wird ganz oben auf dem Strategiepapier Wie wir Covid-19 in den Griff bekommen genannt (Ein Jahr Corona und kein Ende: Waterboarding der Seele oder wie die Herrscher den Lockdown lieben lernten).

Betrug von hinten bis vorne

Der 52jährige ist laut eigenen Angaben sogar stolz auf seine Rolle in der Covid-19-Task Force des BMI. Kölbl war laut WAMS Verfasser des Absatzes Worst case verdeutlichen in dem es unter anderem heißt: „Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen, müssen die konkreten Auswirkungen einer Durchseuchung auf die menschliche Gesellschaft verdeutlicht werden.“

Das sind Bilder, die Menschen zeigen, die qualvoll nach Luft japsen wie ein Fisch an Land, Bilder, die es in der Realität oft nie gab, die man im Staatsfernsehen mühsam zusammengesucht hat und immer an anderen Orten hat spielen lassen. Mal in Italien, dann in New York. Stets aber waren es immer dieselben Szenen, dieselbe Intensivstation. Betrug von vorne bis hinten.

Ein Skandal, bei dem die Staatsmedien munter mitmischten – und das ganz ohne schlechtes Gewissen dem Gebührenzahlern gegenüber. Es ist eben ganz normaler Alltag im Propagandastaat.

In der Universität in Lausanne hielt man Kölbls Berufung als Berater bei der deutschen Regierung anfangs sogar für einen Scherz. Der Dekan sprach gar von einer Fälschung. Offensichtlich handelt es sich bei der Aussage des Dekans lediglich um eine Schutzbehauptung, um möglichen Schaden von der Universität fern zu halten. Laut WAMS soll die Hochschule offenbar den Versuch unternommen zu haben, Kölbl zu untersagen, die Mailadresse der Universität zu nutzen.

Die interessantes Frage in diesem Zusammenhang ist aber, wieso das Bundesinnenministerium einen unbekannten Doktorrand aus der Schweiz in sein Team holt, um ein Strategiepapier zur Bekämpfung von Covid-19 zu erarbeiten, wo dieser Mann doch von Seuchenbekämpfung und Medizin gar keine Ahnung hat.

Das ist für sich schon ein riesigen Skandal – aber offenbar die neue Normalität im neuen Deutschland. Mit Beratern hat es die Regierung in der Vergangenheit sowieso nicht so eng gesehen. Da nimmt man doch gern, was man kriegen kann.

Und warum? Weil es der Regierung hier ganz offensichtlich nur um Propaganda geht. Nicht um die Bekämpfung einer Pandemie, die es überhaupt nicht gibt, die es nie gegeben hat. Das behaupte nicht ich, sondern das sagen ranghohe Wissenschaftler.

Mit wem aber umgeben sich die Kanzlerin und der Rest des Hofstaates? Mit halbseidene Wissenschaftlern und einem Germanist mit Hang zum Sozialismus. Das schreit zum Himmel und erinnert an Schilda. Wer im neuen Deutschland Karriere machen will, braucht nichts zu können, er braucht nur das richtige Parteibuch in der linken Brusttasche (Planet Lockdown: Insiderin sieht in Corona psychologische Kriegsführung (Video)).

Ist das Schweigen ein Eingeständnis?

Wieso konnte Kölbl so einen derart großen Einfluss auf die Politik nehmen? Gibt es da möglicherweise noch etwas, von dem wir bisher nichts wissen? Außer Welt am Sonntag hat bisher niemand über diesen Skandal erster Güte berichtet. Auch in den meisten Netzmedien herrscht dazu betretendes Schweigen.

Wie sagt der im Volksmund so schön: keine Antwort ist auch eine Antwort. Das heißt, das Schweigen der Medien könnte also als eine Art Eingeständnis gewertet werden, dass an der Sache etwas faul ist.

Mittlerweile ist davon auszugehen, dass alles was uns die Regierung und die systemtreuen Medien des betreuten Denkens zu sagen haben, tatsächlich nicht der objektiven Wahrheit entspricht.

Das Corpus delicti ist mittlerweile nicht nur auf abgeordnetenwatsch.de, sondern auch direkt bei bmi.bund.de einzusehen. Das kann man durchaus als Flucht nach vorn bezeichnen, aber auch als stilles Eingeständnis.

Dass die Medien zu dem skandalösen Vorgang schweigen, überrascht mich nicht. In diesem Fall lautet ja wohl die Parole, man schmeißt nicht mit Steinen, wenn man selbst im Glashaus sitzt.

Corona ist von den Herrschern zu einer neuen Religion erklärt worden. Einer verstörenden. Die „Zeugen Coronas“ bekehren jeden Ungläubigen auf geradezu brutale Weise. Worte sind dabei noch die harmloseste Waffe.

Mittlerweile werden in nahezu allen europäischen Ländern friedliche Demonstranten von Polizeikräften und der Staats-Antifa, die Rote Regierungsgarde, auf brutalste Weise misshandelt.

Haltungs-Blattmacher wollen herausgefunden haben, dass Coronaleugner auch Drohbriefe und Morddrohungen verfassen. Mit dieser Maßnahme will man nun auch den letzten Mohikaner, der kritische Fragen stellt, mundtot machen. Schließlich ist Kritik im Corona-Staat verboten.

Interessant ist, dass auch Microsoftgründer Bill Gates enge Kontakte zu China pflegt. So hat beispielsweise die Anwaltskanzlei seines Vaters eine Niederlassung in Peking. Seine Stiefmutter, Mimi Gardner Gates, spricht fließend Chinesisch und arbeitet als Kunsthistorikerin und Expertin für Kunst und Kultur. Das muss für sich noch nichts heißen, allerdings sollte es zum Nachdenken anregen.

Und: bei der Übung, oder sollte man besser sagen Generalprobe, zu Corona, im Oktober 2019, ging es ja bekanntlich um einen hypothetischen Ausbruch der Pandemie in Südamerika. Allerdings saß kein Südamerikaner mit am Tisch illustren Runde.

Dafür war der Chinese George Gao anwesend. Gao ist seines Zeichens Generalsekretär des Chinese Center for Disease Control an Prevention, dass im Ausbruch in Wuhan im vergangenen Jahr eine zentrale Rolle spielte. Gates und China scheinen tatsächlich eine entscheidende Schlüsselposition einzunehmen.

Mittlerweile wurde bekannt, dass die israelische Regierung unter Benjamin Netanjahu Privilegien für Geimpft eingeführt hat. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hat schon vor wenigen Wochen in einem eher unbeholfenen Satz betont, dass Ungeimpfte künftig gewisse Dinge nicht mehr tun können.

In Israel können künftig Bürger, die geimpft sind, oder das Virus haten mit einem grünen Pass Sportstätten, Hotels und kulturelle Einrichtungen besuchen. Von den Privilegien profitieren mittlerweile laut Aussage des israelischen Gesundheitsministers Juli Edelstein mehr als 3,2 Millionen Bürger des Landes.

Corona und die Rolle Israels

Derweil denkt man auch in der Europäischen Union über die Einführung eines Ausweises für Geimpfte nach. Die 27 EU-Mitgliedstaaten hatten eine Entscheidung im Januar aufgrund bestehender Unklarheiten vertagt. Innerhalb der EU haben sich bisher nur Griechenland und Zypern für einen Impfpass ausgesprochen.

Und auch Israel scheint eine Schlüsselrolle bei Corona einzunehmen. Noch bis zum 8. März 2020 wurde ein lokaler Lockdown in bestimmten Regionen Norditaliens empfohlen. Nachdem Ministerpräsident Guiseppe Conte diesen umgesetzt hat, führte er plötzlich unerwartet schon tags darauf einen landesweiten Lockdown ein.

Laut RT Deutsch kam diese Empfehlung nicht von Regierungsexperten. Innerhalb weniger Wochen folgten die anderen europäischen Länder, darunter auch Deutschland. Was ist an diesem einen Tag passiert?

Am 10. März gab es eine Videokonferenz der europäischen Staats- und Regierungschefs, auf der das Virus zur Chefsache erklärt wurde. Laut der österreichischen Zeitung Falter gab es tags zuvor einen Telefonrundspruch des israelischen Premiers Benjamin Netanjahu.

Osterreichs Kanzler Kurz soll später gesagt haben, dass Netanjahus Telefonat ein Weckruf für ihn gewesen sei. Was wurde besprochen, worum ging es genau? Es ist davon auszugehen, dass auch Bundeskanzlerin Merkel oder Gesundheitsminister Jens Spahn kontaktiert wurden.

Tatsache ist, dass die Welt nach dem 9. März 2020 plötzlich eine andere war. Welche Rolle spielt Israel? Fragen, auf die wir bis heute keine Antwort erhalten haben, weil kritische Fragen nicht erlaubt sind und die Medien für betreutes Denken diese sowieso nicht stellen.

Bleiben Sie aufmerksam!

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

 

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 28.02.2021

native advertising

About aikos2309

5 comments on “Autor des BMI-„Panik-Papier“s ist Sympathisant der KP Chinas und welche Rolle Israel bei Corona spielt

  1. politikstube.com/frankfurter-freigeister-veranschaulichen-die-zahlen-der-pandemie/
    ………..
    yonews.org/bill-gates-im-still-masking-up-after-vaccine-and-so-should-you/

  2. Das frage ich mich auch, welche Rolle Israel spielt -.
    Aber wir wissen nicht was los ist, wir waren nicht zur Impfung + sind auch jetzt nicht in Israel.

    Ich war länger in Israel. Die Menschen dort sind kämpferisch + freiheitsliebend.
    „Der Hauptmann von Köpenick“ + „des Kaisers neue Kleider“ hätten da nicht stattgefunden!

    Für wahrhafte Freiheit

    Wir müssen handeln.

  3. signal-online.de/2021/03/01/dutzende-bootsfluechtlinge-im-mittelmeer-aus-seenot-gerettet
    ……………….
    zuerst.de/2021/03/01/geschaeftsfuehrer-der-krankenhausgesellschaft-dem-gesundheitswesen-drohte-nie-ueberlastung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.