Der Hollywood-Code – Die wahre Bedeutung von „2001: Odyssee im Weltraum“

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  

Gehirne der Serie 9000 sind die besten Computer, die jemals gebaut worden sind. Kein Computer der Serie 9000 hat jemals einen Fehler gemacht oder unklare Informationen gegeben. Wir alle sind hundertprozentig zuverlässig und narrensicher – wir irren uns nie. HAL 9000 (2001: Odyssee im Weltraum)

Stanley Kubricks 2001: Odyssee im Weltraum, der auf einem Science-Fiction-Roman von Arthur C. Clarke basiert, war eine visuelle und technische Errungenschaft, die zum Zeitpunkt seiner Entstehung unerreicht war. Es lag nicht nur am technischen Fortschritt, sondern es war auch ein Film, der einzigartig philosophisch war.

Vor 2001: Odyssee im Weltraum war der größte Teil der Science-Fiction-Filme relativ karikaturistisch gewesen, mit wenig Aufmerksamkeit für esoterische und alchemistische Themen.

Auch für die philosophische Darstellung des angeblichen evolutionären Aufstiegs des Menschen vom ursprünglichen, animalischen Affen zum gottgewollten Sternenmenschen – ein Initiationsprozess, der sich über Äonen roher, bedeutungsloser Zeit entfalten muss, die in einer Reihe von Enthüllungen gipfeln, die mit Tierkreiskonstellationen verbunden sind und eine neue Phase in diesem Prozess „erwecken“.

So lautet die These: In 2001: Odyssee im Weltraum geht es um den Raum – eben, spitz und linear im geometrischen Sinne – und die Überwindung dieser Formbeschränkung ins Unendliche und damit über die Form hinaus. In der ersten Szene sehen wir eine astronomische Ausrichtung, die, wie ich zeigen werde, letztendlich von astrologischer Bedeutung ist (Der Hollywood-Code: Uhrwerk Orange und MKULTRA)

Die eigentlichen ersten Sekunden des Films vor dieser Szene sind schwarz (drei Minuten lang) – und aus diesem Grund müssen wir wissen, dass wir den Monolithen sehen, der im gesamten Film erscheinen wird. Mit anderen Worten: Der komplett schwarze Bildschirm ist der Monolith. Wir befinden uns im Dunkeln – profan und ohne Kenntnis des „Lichts“.

Dieser Monolith repräsentiert Luzifer, Feindlichkeit und die mysteriöse, unbekannte Technologie. Die „erleuchteten“ Kräfte des Kosmos (gefallene Engel) haben diesen schwarzen Monolithen vom Himmel gesandt, wo die Menschheit angeblich auf der Ebene der Affen ist. Hier kann es auch eine doppelte Bedeutung geben, bei der das Publikum, das sich zu Beginn im Dunkeln befunden hatte, als Affen dargestellt wird – dumme, nicht erleuchtete Affen. …

Der Mensch hat sich allmählich weiterentwickelt, um der Schwerkraft zu trotzen. Wir sehen Raumschiffe und Menschen im Weltall tanzen und vorbeihuschen, die nicht mehr den früheren Gesetzen unterliegen, die ihn an die Erde gebunden haben. Wir sehen jedoch Menschen, die das Badezimmer benutzen – immer noch an ihre Menschlichkeit gebunden (Der Hollywood-Code: Symbolik und Bedeutung bei „Star Wars Episode IV: Eine neue Hoffnung“).

native advertising

Der Mensch hat jetzt eine Mondbasis, zu der eine Ansammlung von Doktoren fliegt, um ein mysteriöses Ereignis zu lösen, das sich auf Clavius, der Mondbasis, ​​ereignet hat. Hier wurde ein weiterer Monolith gefunden, der seltsame Signale abgibt.

Homer hat die mündliche Überlieferung von Odysseus aufgezeichnet und es ist Odysseus, der die primäre literarische Quelle für den Titel des Films und den späteren Protagonisten, den Astronauten Bowman, sein wird. Bowman wird ein neuer Odysseus sein – der famos die Unterwelt durchquerte und nachhause zurückkehrte. …

Im „zentralen Nervensystem“ des großen phallischen Schiffskörpers befindet sich HAL 9000, das neueste, größte System Künstlicher Intelligenz der Menschheit. HAL ist in der Lage, die Astronauten auf ihrer geheimen Mission zu begleiten, und hier deutet Kubrick auf Transhumanismus hin, denn genau durch Technologie hat der Mensch seine Grenzen überschritten. HAL wird als „perfekt“ bezeichnet, also frei von menschlichen Fehlern.

Dies wird die letzte Herausforderung für den Menschen sein, den Menschen selbst zu überwinden, verkörpert in seiner bisher höchsten Errungenschaft – dem „über“-menschlichen KI-System, dessen „Logik“ das Löschen des Menschen, den „Fehler“, bedeutet.

Es ist meine Überzeugung, dass Kubrick, der in verschiedenen Projekten mit der NASA und Geheimdiensten zusammengearbeitet hat, das wahre geheime Weltraumprogramm, dessen Fassade die NASA ist, in seiner ganzen Fülle enthüllt hat. So konnte er das spezielle 50-mm-Objektiv von Zeiss verwenden und die Ranger-9-Raumsonde beobachten (Hollywood: Das fehlende Filmmaterial von “Eyes Wide Shut” – Elite-Pädophilenring organisierte Jagdgesellschaften auf Kinder (Videos)).

Das eigentliche geheime Weltraumprogramm konzentriert sich auf fortgeschrittene KI als das Vehikel, mit dem die Ausdehnung des Menschen in die Leere des Weltalls erreicht werden kann. Die Künstliche Intelligenz unterliegt nicht den Einschränkungen von Körper, Alter, Nahrung usw., denen der Mensch unterworfen ist. Eine sich selbst reparierende Intelligenz kann auf unbestimmte Zeit reisen und möglicherweise eigene Reparaturen durchführen, sofern eine Energiequelle vorhanden ist (Der Hollywood-Code: Prometheus – die außerirdischen Ingenieure sind unsere Schöpfer)

In der Tat könnten ganze Reisen und Missionen so konzipiert werden, dass sie nicht einmal menschliche Reisende benötigen, wodurch die Gefahr von Todesfällen verringert wird.

 

Nach meiner Einschätzung wird das Skynet-Satellitengitter aus diesem geheimen Weltraumprogramm und von DARPA (einer Agentur des US-Verteidigungsministeriums, die für die Entwicklung neuer Technologien für das Militär zuständig ist) derzeit gebaut, um den Planeten unter einem „SmartGridInternet der Dinge“ zu überwachen.

Kubrick hat schon damals diesen potenziellen Showdown zwischen Mensch und Maschine richtig vorausgesehen und diesen Aspekt der Erzählung meisterhaft als Wettlauf um den Tod präsentiert – der epische Wettkampf zwischen Bowman und HAL, denn die Geschichte der Menschheit hängt von einem Spiel um den Verstand ab, bei dem HAL verliert.

Es sollte angemerkt werden, dass Kubrick in seiner Einschätzung positiv und zumindest nicht anti-menschlich ist, wie wir es von der Propaganda des Establishments erwarten können. Der Mensch verliert nicht die Konfrontation mit seiner höchsten Waffe, die seinen eigenen Verstand in einer Maschine widerspiegelt, sondern überwindet sie tatsächlich oder genauer gesagt: Bowman.

Deshalb überwindet Bowman Zeit und Raum, wenn er Jupiter erreicht und dem Monolithen folgt. Die Verbindung von Sonne und Mond ist mit der Verbindung von Mann und Frau in der sogenannten „Vesica piscis“ (Fischblasensymbol) verbunden, in der uns eine freimaurerisch-alchemistische Transformation ermöglicht wird, die uns in Richtung Gottheit treibt.

Aus diesem Grund ist Bowman wieder in der Kapsel zu sehen, die aus dem phallischen Schacht des Schiffes in Richtung der schwarzen Leere des Monolithen vorstößt (Der Hollywood-Code: Die Osiris-Saga in „Zurück in die Zukunft“ und weitere Kuriositäten).

Die Transzendenzsequenz ist eine Art LSD-Trip, bei der Bowmans Verstand mit „Erleuchtung“ überladen ist, was bedeutet, dass er das Auge des Schlussstein-Lichts der Pyramidensequenzen erreicht, die wir zuvor in den planetarischen Ausrichtungen gesehen haben. …

Auszug aus dem Buch „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik. Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“. Ein handsigniertes Exemplar erhalten Sie für Euro 30,- wenn Sie eine Bestellung an info@pravda-tv.com schicken. Die 2. Auflage des Buches hat ein festeres Buchcover und die Bilder sind noch schärfer gedruckt.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort … . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 5

1 CIA- und Pentagon-Einfluss in Hollywood . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .S. 8
1.1 Top Gun.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 12
1.2 Avatar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 17
1.3 The Interview. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 20
1.4 Marvel: Hulk, Iron Man, Avengers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 26
1.5 Terminator. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 31

2 Esoterik, Symbolik und Okkultismus in Filmen . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 31
2.1 Metropolis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 39
2.2 Der Zauberer von Oz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 57
2.3 Alice im Wunderland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 70
2.4 Mary Poppins. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 95
2.5 Uhrwerk Orange . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 100
2.6 Rosemaries Baby . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 110
2.7 2001: Odyssee im Weltraum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 126
2.8 Eyes Wide Shut. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 136
2.9 Harry Potter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 150
2.10 Star Wars . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 173
2.11 Herr der Ringe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 229
2.12 Matrix. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 240
2.13 Zurück in die Zukunft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 257
2.14 James Bond. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 271
2.15 Prometheus. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 303

 

3 Versteckte Botschaften und Geheimgesellschaften . . . . . . . . . . . . S. 313
3.1 Das Vermächtnis der Tempelritter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 315
3.2 Illuminati . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 322
3.3 Lara Croft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 326
3.4 Joker. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 331

4 Die dunkle Seite von Disney. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 343
4.1 Okkultes Wissen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 343
4.2 Subliminale Sex-Botschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 346
4.3 Der Mickey Mouse Club, Bewusstseinskontrolle
und Pädophilie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 353
4.4 Walt Disney: Sexist, Antisemit und FBI-Informant . . . . . . . . . . . S. 356
4.5 Disneyland, Ex-Nazis, Freimaurer, Fabianer und Illuminati. . . S. 357
4.6 „In My Bed” von Sabrina Carpenter: Ein Disney-Video
über die Bewusstseinskontrolle eines jungen Mädchens . . . . . . . S. 365

5 Die schä(n)dliche Netflix-Agenda . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 376
5.1 Die Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht” ist mit
einem Anstieg der Selbstmordrate verbunden . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 376
5.2 „Bill Nye rettet die Welt”: Die Episode „Das Spektrum
der Sexualität” ist Indoktrination . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 380
5.3 Netflix, Hollywood und Mainstream-Medien vereint im
Auftrag der pädophilen Eliten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 383
5.4 Netflix verliert Kunden in den USA – der ungenannte Grund S. 388

6 Geselbstmordete Stars, Rituale und Blutopfer . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 395
6.1 Grace Kelly/Gracia Patricia . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 396
6.2 Marilyn Monroe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 400
6.3 Bruce Lee. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 404
6.4 David Carradine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 407
6.5 Paul Walker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 410
6.6 Isaac Kappy. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 415

 

7 Verfluchte Hollywood-Filme, -Rollen und -Schauspieler. . . . . S. 423

Fazit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 433

Bonusmaterial: Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird. . . . . . . . . . . . . .S. 443

Über den Autor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 507

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/PRAVDA TV am 14.03.2021

native advertising

About aikos2309

4 comments on “Der Hollywood-Code – Die wahre Bedeutung von „2001: Odyssee im Weltraum“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.