Trumps Show – Biden wird der Zutritt in das Pentagon verweigert – Clinton wurde wirklich verurteilt?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 20
  •  
  •  
  •  
  •  

Heute präsentieren wir Ihnen zwei brandheiße und explosive Meldungen die zu schön um wahr zu sein erscheinen. Wieder einmal gibt es diverse „Quellen“ die plaudern wie ein Plappermaul und nur eine Webseite hat diese Informationen und keine andere „Quelle“ will die Plaudertasche spielen. Seltsam.

Bitte lesen Sie diese Nachrichten mit Vorsicht, denn niemand kann beweisen, ob dies der Wahrheit entspricht, oder doch nur wieder eine Fortsetzung von phantastischen Insider-Informationen sind, die nie durch mindestens zwei andere unabhängige Quellen belegt werden:

Real Raw News hat erfahren, dass dem Mann, der sich Präsident der Vereinigten Staaten nennt, Joseph R. Biden, am Freitag der Zutritt ins Pentagon verweigert wurde.

Kurz nach einem Treffen mit demokratischen Gesetzgebern, um Möglichkeiten zur Einführung restriktiverer Waffengesetzgebung zu erörtern, ging Biden nach Arlington, VA, um mit Pentagon-Beamten über seinen geplanten Abzug aller US-Streitkräfte aus Afghanistan zu diskutieren.

Er hatte auch versucht, die Militärführer davon zu überzeugen, dass die Entscheidung des Iran, waffenfähiges Plutonium auf 60% anzureichern, die Interessen der USA nicht bedrohte, sagte eine Regierungsquelle, die unter der Bedingung der Anonymität sprach.

Aber Biden hat es nie geschafft.

Laut unserer Quelle hat die US-Pentagon-Polizei, die Teil der Pentagon Force Protection Agency ist, Biden und seine Geheimdienstleute auf ihrem Weg gestoppt und ihnen mitgeteilt, dass sie Befehle erhalten haben, um zu verhindern, dass ein Mitglied der Biden-Administration das Gebäude betritt. Diese Befehle beinhalteten Berichten zufolge die Anwendung tödlicher Gewalt.

Biden wollte wissen, wer den Befehl erteilt hatte, stolperte über seine Worte und erfuhr, dass die Anweisung direkt von General David H. Berger, Kommandant des United States Marine Corps und ranghoher Mitarbeiter der Joint Chiefs of Staff, stammte.

Als Biden verlangte, mit dem Vorsitzenden der gemeinsamen Stabschefs, General Mark Milley, zu sprechen, wurde ihm mitgeteilt, dass Milley – ein Biden-Anhänger – nicht mehr verantwortlich sei, sagte unsere Quelle.

native advertising

Biden, fügte unsere Quelle hinzu, wurde wütend und sagte, als Präsident der Vereinigten Staaten habe er uneingeschränkten Zugang zu allen Bundesgütern, einschließlich des Pentagon. Anschließend wies er sein dreiköpfiges Secret Service-Team an, „das Problem zu lösen“.

Die Pentagon-Polizei hat Waffen gezogen, teilte unsere Quelle mit.

„Die Pentagon Protection Force sagte den Secret Service-Agenten, dass sie einen Fehler machen würden. Dass über hundert drinnen wären, die bereit waren, sie zu sichern, wenn es Probleme gab. Der Secret Service wollte nicht weiter machen und sie sagten Biden, er müsse selbst hineingehen, wenn er so geneigt wäre “, sagte unsere Quelle.

Außerdem murmelte Biden angeblich einen unglaublichen Satz: „Ich wette, dieser Bastard ist drinnen.“ (Sensation: Trump Einweihung am 4. Juli 2021 – verzweifelt der Tiefe Staat, als Trump sich der Rückkehr zur Macht nähert?)

 

Wir können nur raten, auf wen er sich bezog, aber RRN vermutet, dass er keinen anderen Donald J. Trump meinte. Obwohl dies unwahrscheinlich erscheint, müssen wir uns daran erinnern, dass der Vorsitzende der gemeinsamen Stabschefs Mark Milley gegen Trumps Präsidentschaft war und einer der wenigen hochrangigen Militärführer war, die Bidens angeblichen Sieg im Jahr 2020 unterstützten.

Es ist möglich, dass General Milley gestürzt wurde und General David Berger vom Marine Corps das Kommando über die gemeinsamen Stabschefs übernommen hat.

RRN wird Updates bereitstellen, sobald diese verfügbar sind (Internet-Gerüchte: BOOM! Wo ist der Sturm? Die „Rattenfalle“ des Tiefen Staates)

Jetzt stellt sich die Frage, warum sollte Biden der Zugang zum Pentagon verwehrt werden, wenn er die Agenda von Trump weiterverfolgt, Soldaten aus dem sinnlosen Krieg in Afghanistan abzuziehen?

Wie lässt sich die Behauptung beweisen, oder faktisch recherchieren…war jemand vor Ort? Bitte melden!

Allerdings ist es interessant zu lesen, wenn Biden US-Truppen aus Afghanistan abzieht, klingt es so bei der „Deutschen Welle“ am 14. April 2021:

„Es ist Zeit, Amerikas längsten Krieg zu beenden“, sagte US-Präsident Joe Biden in einer Rede im Weißen Haus in Washington. „Es ist Zeit, dass die amerikanischen Soldaten nach Hause zurückkehren.“

Die Vereinigten Staaten könnten nicht ständig ihre Truppenpräsenz in Afghanistan in der Hoffnung aufstocken, die „idealen Voraussetzungen für unseren Abzug zu schaffen“, so Biden weiter. Er sei bereits der vierte US-Präsident, unter dem seit Ende 2001 US-Soldaten in Afghanistan stationiert seien. „Ich werde diese Verantwortung (eines Abzugs) nicht auf einen Fünften schieben.“

Kritiker befürchten ein neues Aufflammen des Bürgerkriegs nach einem Abzug der Truppen der westlichen Länder sowie einen Sturz der Regierung in Kabul durch die Taliban. Biden sagte der afghanischen Regierung jetzt weitere Unterstützung zu, unter anderem für die Sicherheitskräfte. Er betonte zugleich, die USA würden nicht mehr „militärisch“ aktiv sein.

Bidens Vorgänger Donald Trump hatte den Taliban im Vorjahr einen Truppenabzug bis zum 1. Mai zugesagt. Biden verschiebt diese Frist nun um knapp viereinhalb Monate. Die militant-islamistische Gruppe besteht hingegen auf dem ursprünglich vereinbarten Rückzugstermin. Die Aufständischen hatten zuletzt neue Gewalt gegen NATO-Truppen angedroht, sollte die Frist nicht eingehalten werden. Als Reaktion auf die neuen Pläne der USA schlossen die Taliban eine Teilnahme an einer für Ende April geplanten Friedenskonferenz in Istanbul aus.

In Afghanistan löste die Entscheidung Bidens Enttäuschung und Resignation aus. Ein Verhandler der Regierung bei den Friedensgesprächen in Doha, der namentlich nicht genannt werden wollte, nannte den Beschluss das „Verantwortungsloseste und Egoistischste“, was Amerika seinen afghanischen Partnern zufügen könne.

Am 17. November 2020 klang es noch etwas anders auf „tagesschau.de“:

Kurz vor Ende von Donald Trumps Amtszeit ist es nun so weit: Die US-Truppenstärke in Afghanistan und im Irak wird verringert. Das sorgt für Kritik und Besorgnis – auch unter verbündeten Republikanern.

Trump hatte bereits im Wahlkampf 2016 versprochen, Truppen nach Hause zu holen. Er drängte insbesondere auf den Abzug aus Afghanistan. US-Medienberichten zufolge war er zuletzt zunehmend frustriert über das Tempo des Abzugs. Die Pläne hatten zu Kritik und Sorgen bei der NATO und auch bei Trumps Republikanern geführt. Befürchtet wird ein Wiedererstarken der radikalislamischen Taliban, die derzeit mit der afghanischen Regierung Friedensgespräche führen.

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg sagte, er erwarte, dass alle Alliierten ihre Zusage einhielten, Afghanistan nur abgestimmt und geordnet zu verlassen, wenn die Zeit dafür reif sei. „Wir sind seit fast 20 Jahren in Afghanistan, und kein NATO-Verbündeter will länger bleiben als nötig“, betonte Stoltenberg. Der Preis für ein zu schnelles oder unkoordiniertes Verlassen des Landes könnte aber sehr hoch sein, sagte Stoltenberg.

Auch führende Republikaner im US-Kongress hatten vor einem voreiligen Rückzug aus dem Land gewarnt. „Es gibt keinen Amerikaner, der sich nicht wünscht, dass der Krieg in Afghanistan gegen Terroristen und ihre Helfer bereits endgültig gewonnen wäre“, erklärte der Mehrheitsführer im US-Senat, Mitch McConnell. „Aber das ändert nichts an der eigentlichen Entscheidung, die vor uns liegt.“ Ein rascher Abzug der US-Streitkräfte „würde unseren Verbündeten schaden und den Menschen gefallen, die uns Unheil wünschen.“

Biden unterschlägt das Trump bereits vorher den Abzug der US-Truppen befohlen hat, aber augenfällig sabotiert wurde, wahrscheinlich weil es den langfristigen Plan seitens des Tiefen Staates gab, egal wer Präsident ist, die US-Soldaten abzuziehen.

Warum will der Tiefe Staat seine geopolitische Machtposition schwächen, ganz einfach, weil es eine Bedrohung aus dem Inneren gibt, nämlich wenn tatsächlich die Biden-Administration die Waffengesetze verschärfen will und so einen Bürgerkrieg provoziert.

 

Die „Frankfurter Rundschau“ berichtet:

US-Präsident Joe Biden will vor allem gegen sogenannte Geisterwaffen vorgehen. Bei Ghost Guns handelt es sich um selbst, beispielsweise mithilfe von 3D-Druckern, zusammengebaute Waffen ohne Seriennummer. Für den Erwerb der Montagesets über das Internet sind bislang keine Überprüfungen der Kaufenden vorgeschrieben.

Verbrechen, die mit solchen Geisterwaffen verübt werden, sind nur schwer aufzuklären. Dies sei für die Sicherheitskräfte ein „zunehmendes Problem“, erklärte eine Vertreterin des Weißen Hauses zuletzt. Demnach wolle Joe Biden am Donnerstag das Justizministerium anweisen, innerhalb von 30 Tagen eine Vorschrift vorzulegen, mit der die Verbreitung von Ghost Guns gestoppt werde.

Vor wenigen Tagen hatte ein Mann in der Stadt Orange in Kalifornien in einem Bürogebäude vier Menschen erschossen, darunter ein neunjähriges Kind. Im März erschoss ein Mann in Colorado in einem Supermarkt zehn Menschen.

Nach den Taten hatte US-Präsident Joe Biden gefordert, kriegsartige Waffen wie Sturmgewehre zu verbieten und Waffenkaufende und -besitzende strenger zu überprüfen. Verschärfte Waffengesetze werden in den USA seit geraumer Zeit diskutiert. Die nötigen Mehrheiten im Kongress fanden sie jedoch bislang nicht. Viele Republikaner lehnen eine Verschärfung der Waffengesetze ab. Hinzu kommt eine starke Waffenlobby.

Kommen wir zu der zweiten Meldung aus der gleichen Quelle, wieder nicht verifiziert durch mindestens zwei unabhängige Quellen:

Clinton Militär Tribunal: Tag 5 – die Verurteilung!

Ein Militärgericht verurteilte am Donnerstag (Anm. d. Red.: 15. April 2021) die frühere Außenministerin Hillary Clinton wegen Mordes, Verschwörung, Kinderhandel, Gefährdung von Minderjährigen, Verrat und Volksverhetzung (Sensation: Hillary Clinton verhaftet, in GITMO vor einem Militär-Tribunal und erleidet einen Adrenochrom-Entzug?)

Kurz nachdem Vize-Adm. John G. Hannink, der den Fall des Militärs gegen Clinton verfolgte, sein letztes Zeugnis für die Strafverfolgung, Clintons ehemaliger Stratege und Liebhaberin Huma Abedin, vorlegte, gaben die beiden männlichen und eine weibliche Gruppe von Offizieren ein einstimmiges Urteil ab.

 

Als Gegenleistung für Nachsicht und ein Plädoyer sagte Abedin aus, sie und Clinton hätten minderjährige Kinder mit ihrem entfremdeten Ex-Ehemann Anthony Weiner „geteilt“. Abedin drängte darauf, ihre Definition des Wortes „geteilt“ zu präzisieren, und qualifizierte ihre Antwort damit, dass sie unzüchtiges und laszives Verhalten gegenüber benachteiligten Minderjährigen, die Clinton in die USA importiert hatte, „geübt“ habe.

„Amerikanische Kinder?“ fragte Vize-Adm. Hannink.

„Ja, aber nicht in erster Linie. Sie sind zu leicht zu verfolgen. Meistens aus armen Ländern “, antwortete Abedin.

„Würden Sie diesem Tribunal sagen, wie Sie diese Kinder angeeignet haben?“ Vize-Adm. Hannink fragte.

„Hillary hat ihre Regierungsausweise benutzt. Als Außenministerin, ehemalige Außenministerin und ehemalige First Lady hatte sie einen Freibrief. Es war für sie einfach, verwaiste Kinder aus Ländern wie Syrien, Afghanistan oder dem Irak hereinzubringen. Niemand stellte Fragen. Niemand, der nach ihnen sucht “, antwortete Abedin gefühllos.

Als Abedin gebeten wurde, ihre Taten zu quantifizieren, sagte sie, sie könne die Anzahl minderjähriger Jungen und Mädchen, die Clinton unter dem Vorwand, ihnen ein fruchtbares Leben zu ermöglichen, in die USA gebracht habe, nicht zählen, sagte dem Tribunal jedoch, es habe „viele“ gegeben Die meisten von ihnen wurden später an einflussreiche Mitglieder der Clinton-Kabale „verkauft oder gespendet“.

„Wer sind die Leute?“ fragte Vize-Adm. Hannink.

„Wir haben es nie genau gewusst. Es ist nicht so, dass Hillary sie selbst verkauft hat. Sie hat jemanden damit umgehen lassen, und ich kenne den Namen der Person nicht “, antwortete Abedin.

„Und dennoch weigert sie sich zu sprechen“, bemerkte Vize-Adm. Hannink.

Er fragte das Tribunal, ob sie genug gehört hätten; dass das Militär überwältigende Beweise für Clintons Gräueltaten gegen die Vereinigten Staaten und die Menschheit vorgelegt hatte. 

Im Gegensatz zu einem konventionellen Strafverfahren, erinnerte er die Kommission, sei kein einstimmiges Urteil erforderlich, um Clinton wegen einer der Anklagen zu verurteilen. Eine Mehrheitsentscheidung würde die Gerechtigkeit befriedigen.

Das Tribunal kam nach nur fünfminütiger Beratung zu einem Schuldspruch. Sie befanden Clinton wegen aller Anklagen des Militärs für schuldig – die Morde an Seth Rich, Vince Foster und dem Richter am Obersten Gerichtshof Antonin Scalia; Handel mit und Missbrauch von Minderjährigen aus Haiti und anderen Ländern der Dritten Welt; Verschwörung, einen Präsidentschaftskandidaten zu ermorden (Internet-Gerüchte: Putin „Die neue Weltordnung ist tot!“ – der Q-Kalender und die 7 Stürme – Befreiung der Kinder)

  

Wie während des gesamten Tribunals schwieg Clinton unheimlich, als das Urteil gelesen wurde und die Beamten empfahlen, die Todesstrafe für ihre Verbrechen zu erhalten. Vize-Adm. Hannink fragte Clinton, ob sie es vorziehen würde, wie das Militär ihre Strafe vollstreckte, aber sie weigerte sich trotzdem zu sprechen.

„Du hast den Rat abgelehnt. Sie haben sich geweigert, sich zu verteidigen. Dieses Tribunal entscheidet daher, dass die Angeklagte, die Inhaftierte Hillary Rodham Clinton, durch Tod am Strang hingerichtet wird“, sagte Vize-Adm. Hannink rundheraus.

„Das Urteil wird am 26. April 2021 vollstreckt.“

Huma Abedin wird zu einem noch zu entscheidenden Zeitpunkt vor ihrem eigenen Militärgericht stehen, hat RRN erfahren.

Wer`s glaubt?

Während Frau Clinton der Prozess gemacht wird, sitzt sie gemütlich zuhause und gibt ein Interview:

Trump will angeblich die Welt retten, Biden kommt nicht ins Pentagon und sein Sohn Donald Trump Jr. postet dieses Foto:

Die einzigen anderslautenden Meldungen sind wieder unbestätigte Quellen auf Facebook oder Telegram, dort wird Folgendes gepostet:

Das ist ein kryptischer Post der beweist, dass Trump in einem weißen Polo-Shirt, mit einem weißen Ball in Florida Golf spielt.

Sehen Sie selbst, wie weit die Reise in die mögliche Erlösung gehen kann…

Dieser Krieg soll die gesamte Menschheit retten. Gegen dämonische Monster, die kein Gewissen haben. Was [sie] der Menschheit und unseren Kindern angetan haben, ist unverständlich. Beten Sie alle für Präsident Trump und unsere Streitkräfte, die die Welt retten werden.
Gott segne euch 🙏💖

 

Wie bei allen schlechten Propheten werden immer neue Daten aus dem Hut gezaubert. Alles verpackt in bunten, visuellen Bonbon-Papier, damit alle Gläubigen das schlucken.

Was nicht bedeuten soll das jeder der diese Bildcollagen erschafft ein Deep State Unterstützer ist, es hat aber den Anschein, dass ein Groß der alternativen Masse einem Narrativ der Täuschung und Ablenkung unreflektiert folgt, anstatt die Themen zu hinterfragen (Internet-Gerüchte: Der finale Weckruf für alle – wo ist das Militär, wo die befreiten Kinder, welche Möglichkeiten hat Trump noch?).

Die ersten 2 Maiwochen, 3, 4 und 6. Solide Quelle. Satellitenausfall aller Medien. US-Militär. Die USA. In höchster Alarmbereitschaft und bereit. Joe geht. Weltgericht.
Finanzsystem aktiviert. NESARA. SM-Unfall. Texte, E-Mails 800 # ‚ s, um Geld gegen neue zu tauschen. Ein paar Gerichte TV. 10 Tage Dunkelheit. Trump.

Sehen Sie die Matrix, den Zusammenhang darin? Es ist ein Theaterstück explizit konstruiert für uns, die die erwachenden Menschen…

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/PRAVDA TV am 17.04.2021

native advertising

About aikos2309

8 comments on “Trumps Show – Biden wird der Zutritt in das Pentagon verweigert – Clinton wurde wirklich verurteilt?

  1. Joe Biden hat garantiert keinen Zutritt 👎👎 zum Pentagon. Das behaupten die Insider Charlie Ward und Simon Parkes schon seit Beginn seiner dubiosen Präsidentschaft. Ward und Parks sagen auch, dass Donald Trump noch die Executive Orders für das Militär unterschreibt, und auch dass er vor kurzem das Pentagon besucht hat. Deshalb denke ich auf jeden Fall, dass Joe Biden seinen Widersacher Donald Trump gemeint hat mit Bastard. Und möglicherweise war Trump sogar zu dem Zeitpunkt wirklich im Verteidigungsministerium 😂!!

      1. Sehe ich total anders, so oder so.

        Jeder Verheimlichung von Wahrheit ist infolgedessen eine Lüge.

        Daran krankt der Mensch, Sein Geist, sein Körper und Seine Seele über kurz oder lang.

  2. „Warum will der Tiefe Staat seine geopolitische Machtposition schwächen, ganz einfach, weil es eine Bedrohung aus dem Inneren gibt, nämlich wenn tatsächlich die Biden-Administration die Waffengesetze verschärfen will und so einen Bürgerkrieg provoziert.“

    Da ist aber ein Denkfehler drinnen… wenn Biden für den Tiefe Staat steht, macht er auch nur, was in deren Interesse steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.