COVID-Impfstoffe können eine Lawine von neurologischen Erkrankungen auslösen (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 26
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Entwicklung eines typischen noch nie dagewesenen Impfstoffs dauert 12 Jahre, und von allen noch nie dagewesenen Impfstoffen, die sich in der Entwicklung befinden, werden voraussichtlich nur 2 % jemals alle klinischen Testphasen der Phasen 2 und 3 durchlaufen.

Der COVID-19-Impfstoff wurde mit „Operation Warp Speed“ in weniger als einem Jahr entwickelt, was es praktisch unmöglich macht, Sicherheit und Wirksamkeit zu beurteilen, da der Impfstoff nicht ausreichend getestet wurde.

Fünf Monate nach Beginn der Impfkampagne sprechen die Statistiken eine erschreckende Sprache. Untersuchungen zeigen, dass die Zahl der Todesfälle in den ersten 14 Tagen nach der ersten COVID-Injektion bei Menschen über 60 Jahren 15-mal höher ist als bei nicht geimpften Personen.

Eine weitere Studie zeigt, dass nach der Einführung des COVID-19-Impfstoffs die Sterblichkeitsrate insgesamt gestiegen ist, mit Ausnahme einiger weniger Gebiete. Es scheint, dass Länder, in denen die COVID-19-Impfstoffe die Sterblichkeitsraten nicht erhöht haben, auch kein Glyphosat verwenden.

In den nächsten 10 bis 15 Jahren werden wir wahrscheinlich einen Anstieg von Prionenkrankheiten, Autoimmunerkrankungen, neurodegenerativen Erkrankungen in jüngerem Alter und Blutkrankheiten wie Blutgerinnsel, Blutungen, Schlaganfall und Herzversagen erleben.

In diesem Interview spricht unser Gast Stephanie Seneff, Ph.D., seit über fünf Jahrzehnten leitende Wissenschaftlerin am MIT, über die COVID-19-Impfstoffe. Seit 2008 lag ihr Hauptaugenmerk auf Glyphosat und Schwefel, aber im letzten Jahr tauchte sie tief in die Wissenschaft dieser neuartigen Injektionen ein und veröffentlichte kürzlich eine hervorragende Arbeit1 zu diesem Thema.

„Diese unglaublich neue Technologie so schnell zu entwickeln und dabei so viele Schritte bei der Bewertung [der Sicherheit] zu überspringen, ist wahnsinnig rücksichtslos“, sagt sie. „Mein Instinkt sagte mir, dass das schlecht ist, und ich musste [die Wahrheit] wissen.

Also habe ich mich wirklich in die Forschungsliteratur der Leute eingegraben, die diese Impfstoffe entwickelt haben, und dann in umfangreichere Forschungsliteratur zu diesen Themen. Und ich sehe nicht, wie diese Impfstoffe irgendetwas Gutes bewirken können. Wenn Sie das Gute gegen das Schlechte abwägen, kann ich nicht sehen, wie sie möglicherweise gewinnen könnten, von dem, was ich gesehen habe.“ (Nobelpreisträger warnt: „In jedem Land folgt die Todeskurve der Impfkurve“)

native advertising

Die Zahl der Todesfälle wird in den kommenden Monaten und Jahren noch erheblich steigen

Fünf Monate nach Beginn der Impfkampagne erzählen die Statistiken eine erschreckende Geschichte. Seneff zitiert Forschungsergebnisse, die zeigen, dass die Todesfälle in den ersten 14 Tagen nach der ersten COVID-Injektion bei Menschen über 60 Jahren 14,6-mal häufiger sind als bei nicht geimpften Personen. Das ist außergewöhnlich. Sie können das vollständige Papier hier lesen.

Andere Daten, die im obigen Video besprochen werden, zeigen, dass nach der Einführung des COVID-19-Impfstoffs die Sterberaten insgesamt gestiegen sind, mit Ausnahme einiger weniger Gebiete. Interessanterweise glaubt Seneff, dass sie den Grund dafür entdeckt hat. Es scheint, dass Länder, in denen die COVID-19-Impfstoffe die Sterblichkeitsraten nicht erhöht haben, auch kein Glyphosat verwenden.(Der Impfstoff-Tiefe Staat verbreitet bei Terroranschlägen Spike-Proteinpartikel, um die Plandemie fortzusetzen?)

„Ich habe sofort Glyphosat vermutet, als ich COVID-19 sah“, sagt Seneff. „Ich habe ein Buch über Glyphosat mit dem Titel ‚Toxic Legacy‘ (Toxisches Vermächtnis) geschrieben, und ich habe ein ganzes Kapitel in diesem Buch über das Immunsystem. Glyphosat, so glaube ich, ist eine Katastrophe für das angeborene Immunsystem, und wenn das Immunsystem geschwächt ist, muss der Körper auf das Virus überreagieren. Er kann das Virus nicht abtöten.

Also endet es damit, dass es Kollateralschäden verursacht und Ihr Gewebe zerstört. Man gerät in diese Zytokinsturm-Situation, in der man seine Lungen zerstört und nicht mehr zurechtkommt. Es ist nicht wirklich das Virus. Es ist die Immunreaktion auf das Virus, die Sie umbringt, und das liegt daran, dass Ihr Immunsystem zu schwach ist. Wenn Sie ein starkes angeborenes Immunsystem hätten, würden Sie meiner Meinung nach nicht einmal Symptome von COVID-19 bekommen.

Wenn man sich die Statistiken darüber ansieht, welche Länder am stärksten betroffen sind und diesem Virus einfach nicht Herr werden können, dann sind das eindeutig die Länder, die viel Glyphosat verwenden und Biokraftstoffe auf der Basis von Glyphosat-exponierten Pflanzen entwickeln. Ich denke also, das ist auch ein wichtiger Teil des Puzzles. Glyphosat ist in der Atmosphäre … [und] die Menschen atmen es ein. Also gibt es jetzt einen direkten Angriff auf das Immunsystem der Lunge, was sie sehr anfällig für COVID macht.“

Letztlich glaubt Seneff, wie ich auch, dass die COVID-19-„Impfstoffe“ am Ende weit mehr Menschen töten werden als die Krankheit selbst, und dass sie die Krankheit sogar noch verschlimmern werden. Seneff zitiert eine beunruhigende Fallgeschichte eines Krebspatienten in Großbritannien, der 101 Tage lang wegen schwerer COVID-19 behandelt wurde.

Die Antikörper-Cocktails, die man ihm verabreichte, wirkten nicht, und nach seinem Tod stellte man fest, dass die vorherrschende SARS-CoV-2-Variante in seinem Körper ein Dutzend verschiedener Mutationen im Spike-Protein aufwies. Irgendwie hat sein Körper herausgefunden, wie er den Antikörpern ausweichen kann, was ein entscheidendes Teil des Puzzles ist.

„Ich glaube, dass die Impfstoffe das Gleiche tun“, sagt Seneff und fügt hinzu, dass unter den immungeschwächten Menschen nur 17 % der Geimpften tatsächlich Antikörper produzieren. Überraschenderweise haben diese Menschen vielleicht tatsächlich den Kürzeren gezogen. Die Antikörper wirken möglicherweise nicht, weil ihre Immunfunktion schwach ist, wodurch das Virus eine Resistenz aufbauen und mutieren kann.(Die gesundheitliche Bedrohung durch Geimpfte wird in den nächsten Wochen zum Problem)

„Ich denke, dass es in einem Land, in dem Glyphosat das Immunsystem der Menschen zerstört, viele immungeschwächte Menschen gibt, und das gibt dem Virus eine enorme Chance zu mutieren. Der Impfstoff wird diesen Prozess beschleunigen, weil wir die immungeschwächten Menschen links und rechts impfen.“

COVID-19-Impfstoffe sind eine Katastrophe für die öffentliche Gesundheit

Ein typischer noch nie dagewesener Impfstoff benötigt 12 Jahre Entwicklungszeit, und von allen noch nie dagewesenen Impfstoffen, die sich in der Entwicklung befinden, werden voraussichtlich nur 2% jemals die Phasen 2 und 3 der klinischen Tests durchlaufen.

Der Impfstoff COVID-19 wurde mit Operation Warp Speed in weniger als einem Jahr entwickelt, was es praktisch unmöglich macht, diesen Impfstoff angemessen auf Sicherheit und Wirksamkeit zu testen.

Hunderte von Millionen Menschen werden nun weltweit geimpft, basierend auf nichts weiter als vorläufigen Wirksamkeitsdaten. Beunruhigend ist, dass der plötzliche Tod zwar eine offensichtliche Nebenwirkung ist, die große Mehrheit der Nebenwirkungen aber erst in zehn Jahren oder später bekannt sein wird.(Schockierende Enthüllung: Weil kein Tier im Labor überlebte, testete man die Impfstoffe an Menschen (Video))

Seneff sagt voraus, dass wir in den nächsten 10 bis 15 Jahren einen plötzlichen Anstieg von Prionenkrankheiten, Autoimmunkrankheiten, neurodegenerativen Krankheiten in jüngeren Jahren und Blutkrankheiten wie Blutgerinnsel, Blutungen, Schlaganfall und Herzversagen erleben werden.

„Es ist ein Albtraum“, sagt sie. „Und ich kann sehen, wie es passieren kann. Im Grunde ist der Impfstoff so unglaublich unnatürlich, und er hat ein einziges Ziel, nämlich den Körper dazu zu bringen, Antikörper gegen das Spike-Protein zu produzieren. Die RNA wurde manipuliert. Es ist keine natürliche RNA, weil sie mit Methyl-Pseudouridin versehen ist … Und das Ziel ist, sie am Leben zu erhalten.

Normalerweise, wenn Ihnen RNA injiziert wird, haben Sie Enzyme in Ihrem System, in Ihren Geweben, die sie sofort abbauen werden. Ihr Körper weiß, dass er die RNA loswerden muss. Was man mit dem Impfstoff macht, ist, dass man sicherstellt, dass [Ihr Körper] nicht an sie herankommt …

Dann ist da noch das Lipid [in dem die RNA eingeschlossen ist]. Die Lipide sind sehr abnormal, sehr seltsam … Sie sind nicht natürlich, aber sie enthalten etwas Cholesterin, wahrscheinlich, damit es wie ein natürliches LDL-Partikel aussieht, damit Ihre Zellen es aufnehmen. Es wird nicht durch den ACE2-Rezeptor aufgenommen.

Es wird nicht auf die gleiche Weise aufgenommen wie das Virus. Es ist ein völlig anderer Mechanismus, der es in alle Zellen bringt. Sie haben alle Schleimhäute überwunden. Normalerweise kommt ein Virus in die Lunge oder in irgendeinen Hohlraum, wo es ein Schleimhautsystem gibt, das zuerst auf das Virus trifft.

Das Virus [wird] Ihr natürliches Schleimhautsystem dazu bringen, darauf zu reagieren und es zu beseitigen, wenn Sie ein gesunder Mensch sind, und das ist das Ende. [Mit dem Impfstoff] haben wir nie eine Chance, das zu tun. Man bekommt es einfach direkt in den Muskel gespritzt, vorbei an allen Barrieren, und der Muskel spielt verrückt … er sendet alle Arten von Alarmen aus.“

Verstehen Sie Ihr Immunsystem

Wenn Ihre Zellen beginnen, die viralen Spike-Proteine zu produzieren, versammeln sich Ihre Immunzellen, um die Proteine aufzusammeln und sie in Ihr Lymphsystem abzuladen. Dies ist der Grund, warum viele über geschwollene Lymphknoten unter den Armen berichten. Dies ist auch ein Anzeichen für Brustkrebs. Die Antikörperreaktion ist Teil Ihrer humoralen Immunität. Sie haben auch eine zelluläre Immunität, die Teil Ihres angeborenen Immunsystems ist.

Ihr angeborenes Immunsystem ist sehr stark. Und wenn Sie gesund sind, kann es Viren beseitigen, ohne jemals einen einzigen Antikörper zu produzieren. Antikörper sind eigentlich ein zweitrangiger Effekt, wenn Ihr angeborenes Immunsystem versagt. Das Problem ist, dass Ihr angeborenes Immunsystem definitiv versagen wird, wenn Sie eine COVID-19-Spritze bekommen, weil es alle Bereiche umgeht, in denen Ihr angeborenes Immunsystem zum Einsatz kommen würde.

Ihr Körper wird im Wesentlichen glauben, dass das angeborene Immunsystem versagt hat, was bedeutet, dass er die Ersatzkavallerie herbeirufen muss. Im Grunde überreagiert Ihr Körper jetzt auf etwas, das nicht stimmt. Sie sind nicht wirklich mit einem Virus infiziert und Ihr angeborenes Immunsystem hat nicht versagt, aber Ihr Körper ist gezwungen, so zu reagieren, als ob beides wahr wäre (57 Wissenschaftler und Ärzte fordern einen sofortigen Stopp aller COVID-Impfungen – Paul-Ehrlich-Institut meldet Hunderte Todesfälle).

Wie der COVID-19-Impfstoff die gesunde Immunantwort umgeht

Aber das ist noch nicht alles. Wie Seneff erklärt, enthält die synthetische RNA in den mRNA-Impfstoffen ein Nukleotid namens Methyl-Pseudouridin, das Ihr Körper nicht abbauen kann, und die RNA ist so programmiert, dass sie eine maximale Proteinproduktion auslöst. Wir haben es also mit einer völlig unerprobten Manipulation der RNA zu tun.

Es ist sehr wichtig zu erkennen, dass es sich um eine gentechnisch veränderte mRNA für das Spike-Protein handelt. Es handelt sich in keiner Weise um die gleiche, die SARS-CoV-2 produziert. Sie wurde erheblich verändert, um zu verhindern, dass sie von Ihrem Körper verstoffwechselt wird. Außerdem bindet sich das Spike-Protein, das Ihr Körper als Reaktion auf die mRNA des COVID-19-Impfstoffs produziert, an Ihren ACE2-Rezeptor.

Das liegt daran, dass in das gentechnisch veränderte NEUE Spike-Protein zusätzliche Prolinen eingefügt sind, die verhindern, dass sich die Rezeptoren richtig schließen, was dann dazu führt, dass Sie ACE2 herunterregulieren. Das ist teilweise der Grund, warum Sie Probleme wie pulmonale Hypertonie, ventrikuläre Herzinsuffizienz und Schlaganfall bekommen.

Wie in einem Papier aus dem Jahr 2020 festgestellt wurde, gibt es eine „zentrale Verbindung“ zwischen ACE2-Mangel und SARS-CoV-2-Infektion. Menschen mit ACE2-Mangel sind anfälliger für schwere COVID-19. Das Spike-Protein unterdrückt ACE2, wodurch der Mangel noch schlimmer wird. Wie sich herausstellt, bewirken die Impfstoffe im Wesentlichen das Gleiche.

Wie lange können die Effekte anhalten?

Wie bereits erwähnt, ist RNA leicht verderblich. Um sie an den Enzymen vorbeizubringen, die normalerweise freie mRNA abbauen würden, wird sie in einem Lipid-Nanopartikel in Kombination mit Polyethylenglykol oder PEG eingeschlossen. Das PEG hilft, die RNA vor dem Abbau zu schützen. Die RNA kann leicht über die natürlichen Endozytosewege in die Zelle gelangen, wobei das Design des Nanopartikels, das wie ein LDL-Partikel aussieht, von Vorteil ist.

Sie wählten strategisch ein kationisches Lipid, das heißt, es ist positiv geladen. „Normalerweise haben Sie Phospholipide in Ihren Membranen, die negativ geladen sind“, erklärt Seneff. Das Problem mit kationischen Lipiden ist, dass sie die Plasmamembran stören und eine Immunreaktion hervorrufen.

Das könnte aber auch ein wesentlicher Grund sein, warum sie eingesetzt wurden. Typischerweise enthalten herkömmliche Impfstoffe ein Aluminium-Adjuvans, um eine Immunreaktion auszulösen. Aluminium war für die COVID-19-Impfstoffe nicht geeignet, aber die kationischen Lipide erfüllen eine ähnliche Funktion spektakulär gut.

Da die positiv geladenen Lipide extrem giftig für die Zellmembranen sind, veranlassen sie die Immunzellen dazu, den Zellen zu Hilfe zu eilen und das jetzt produzierte Spike-Protein aufzusaugen, während sie gleichzeitig das Vehikel sind, das es der RNA ermöglicht, in die Zellen zu schlüpfen. Einmal in der Zelle angekommen, liefert die mRNA die Anweisungen, um enorme Mengen an Spike-Proteinen zu produzieren.

„Das wirklich Besorgniserregende ist, dass es ein Teil der DNA werden kann und dann für immer bleibt.“ Stephanie Seneff, Ph.D

Wichtig ist, dass es keine Aussage darüber gibt, wie lange diese Anweisungen Bestand haben werden. Die Hersteller gehen davon aus, dass die synthetische RNA im menschlichen Körper etwa sechs Monate überleben kann, aber wir wissen nicht, ob das stimmt oder nicht.

Auch hier gilt: Die Veränderungen, die sie an der synthetischen RNA vorgenommen haben, sollen verhindern, dass sie abgebaut wird. Es könnte Jahre oder sogar Jahrzehnte dauern, bis diese Spike-Proteine produziert werden, und Sie werden bald herausfinden, warum das ein wirklich schlechtes Szenario ist.

„Das wirklich Besorgniserregende, worüber ich spreche, ist das Potenzial, dass es in Ihre DNA integriert wird“, sagt Seneff. „Wenn das passiert, wird es Ihr ganzes Leben dauern, und Sie können diesen neuen genetischen Code an Ihre Nachkommen weitergeben.“ (Ex-Virologe der Bill Gates Stiftung warnt: „Diese Impfung verwandelt das Virus in ein Monster, anstatt es zu besiegen…“  )

Verfolgung des Spike-Proteins von den Zellen zur Lymphe zur Milz

Wie Seneff erklärt, nehmen Ihre Immunzellen mRNA und Spike-Protein auf und werfen sie in Ihr Lymphsystem ab. Von dort aus gelangen sie in die Milz, wo sie lange Zeit verbleiben können.

„Es gibt all diese verschiedenen Immunzellen, die verschiedene Rollen haben, aber es sind die dendritischen Zellen und die Makrophagen, die zunächst in den Muskel gehen, die mRNA aufnehmen, sie in das Lymphsystem bringen, durch das Lymphsystem zur Milz reisen und sie dort anhäufen. Die Milz war die höchste Konzentration von allen Organen, die sie in Tierstudien untersuchten. Die Leber kam an zweiter Stelle.

Es war nicht der COVID-19-Impfstoff, aber es war ein Boten-RNA-Impfstoff. Es war also das gleiche Konzept. Die anderen Impfstoffe, die auf einem DNA-Vektor basieren, gehen auch in die Milz. Ich glaube, sie mögen es, wenn sie sehen, dass es in die Milz geht, weil man diese Keimzentren in der Milz hat, die Fokusgruppen für die Bildung von Antikörpern sind.

Diese dendritischen Zellen befinden sich also in diesen Keimzentren in der Milz, und dann bringen sie die B-Zellen und T-Zellen hinein, und das sind diejenigen, die die Antikörper herstellen und perfektionieren, weil man einen ganzen Trainingsmodus durchlaufen muss, damit die Antibiotika genau auf dieses bestimmte Spike-Protein abgestimmt sind. Das geschieht vor allem in der Milz.“

Potenzieller Impfstoff-Shedding-Mechanismus aufgedeckt

Seneff bringt auch Licht in die mysteriösen Berichte über ungeimpfte Personen, die ungewöhnliche Blutungssymptome aufweisen, nachdem sie sich in der Nähe einer frisch geimpften Person aufgehalten haben. Sie glaubt, dass dies auf die Freisetzung von Exosomen in der Lunge zurückzuführen sein könnte.

„Wenn Sie eine Person sind, die diese Exosomen aus Ihrer Milz produziert und sie ausschickt, gibt es keinen Grund, warum Sie sie nicht in die Lunge ausschicken können. In der Tat hat man experimentell gezeigt, dass diese Exosomen aus der Lunge freigesetzt werden“, sagt Seneff.

Um das klarzustellen: Was von geimpften Personen „ausgeschieden“ oder verbreitet wird, ist das Spike-Protein – das selbst giftig ist – und nicht das SARS-CoV-2. Es handelt sich also nicht um eine Infektion, sondern eher um die Ausscheidung eines toxischen Proteins.

„Wenn man es einatmet, könnte man ein erhöhtes Risiko haben, so scheint es mir. Ich meine, es klingt wirklich weit hergeholt, aber es sieht so aus, als ob es passieren könnte, einfach von der Logik dessen, was in der Biologie vor sich geht. Es könnte passieren, dass Sie diese Exosomen einatmen, die diese fehlgefalteten Prionenproteine enthalten, die nicht gut für Sie sind, und was genau passiert, wenn sie in die Lunge gelangen, weiß ich nicht. Ich habe keine Ahnung.“

Können mRNA-Impfstoffe Ihre DNA verändern? Das ist die Frage

Um auf das potentielle Problem des Gen-Editings zurückzukommen, wurde mir vorgeworfen, wissenschaftlich ignorant zu sein, weil ich behauptet habe, dass COVID-19-Impfstoffe keine Impfstoffe sind, sondern eher eine Form der Gentherapie. Aber wenn man sich mit der Genetik und Molekularbiologie dieses Impfstoffs beschäftigt, stellt man fest, dass es sich tatsächlich um eine Art heimliches Gen-Editing-Tool handelt, das Ihre DNA verändern und Anweisungen integrieren kann, um noch mehr Spike-Proteine herzustellen.

Das ist kontraintuitiv, denn normalerweise kann mRNA nicht direkt in Ihre Gene integriert werden, weil Sie dazu eine reverse Transkriptase benötigen. Reverse Transkriptase wandelt RNA wieder in DNA um (reverse Transkription). Seneff entdeckte jedoch, dass es eine Vielzahl von Reverse-Transkriptase-Systemen gibt, die bereits in unserer DNA eingebettet sind, was dies möglich macht. Sie erklärt:

„Es gab diese lange Zeit, in der wir das Mantra hatten, dass Transkription DNA zu RNA zu Protein ist. Das ist die grundlegende Biologie – DNA, RNA, Protein. Aber dann, 1970, entdeckte David Baltimore am MIT… die reverse Transkriptase in Retroviren (RNA-Tumorviren), wofür er den Nobelpreis erhielt.

Es stellte sich heraus, und das wußte ich nicht, bis ich anfing, mich mit diesen Impfstoffen zu beschäftigen, daß wir tatsächlich eine Menge Reverse Transkriptase in unseren eigenen Zellen haben. Wir haben reichlich davon. Und es sind diese langen durchsetzten Kernelemente (LINEs) und kurzen durchsetzten Kernelemente (SINEs), die in der Lage sind, unsere RNA wieder in DNA umzuwandeln und diese DNA wieder in das Genom einzubauen.“

LINEs und SINEs sind Sequenzen von Nukleotiden, Stücke von DNA, und sie machen einen großen Prozentsatz des Genoms aus. Zum Beispiel ist LINE1 10% Ihres Genoms. Die meiste Zeit sind sie inaktiv und die Wissenschaftler rätselten, was sie eigentlich tun. Sie sind ziemlich seltsam, denn sie falten die DNA nach hinten und kleben sie in verschiedenen Bereichen wieder an. Zum Beispiel wird bei Menschen mit Alzheimer das Amyloid-Beta-Protein überall in ihrem Genom dupliziert.

„Sie bekommen so etwas wie ein großes fettes Genom mit zusätzlichen Kopien mit verschiedenen Variationen in diesen Kopien. Und sie tun das durch RNA“, sagt Seneff. „Sie haben also einen Mechanismus für die Evolution. Der primäre Mechanismus, so würde ich vermuten, besteht darin, die DNA zu nehmen, sie in RNA umzuwandeln, die RNA zu mutieren, weil RNA viel leichter mutiert als DNA, und sie dann wieder in DNA umzuwandeln und in das Genom zurückzustecken.“

Kurz gesagt, LINEs und SINEs scheinen aktiviert zu werden, wenn eine alternative Lösung für ein Problem benötigt wird. Ein solches Problem könnte die Glyphosat-Exposition sein. Wenn der Körper zu krank ist, um normal zu funktionieren, findet er einen Weg, das Problem zu umgehen, indem er Proteine mutiert. „Das ist ein Prozess, den wir nutzen, um mit giftigen Umweltchemikalien umzugehen, mit denen wir generell konfrontiert sind“, sagt Seneff.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass mRNA durch LINEs und SINEs in Ihrem Körper revers transkribiert und wieder in DNA umgewandelt werden kann. Diese geklonte DNA kann dann in Ihr Genom integriert werden. Auf diese Weise ist es wirklich ein genetisches Editing.

Schaffen wir eine Generation von Super-Spreadern?

Was als Nächstes kommt, ist wirklich erschreckend. Seneff zitiert Forschungsergebnisse, die zeigen, dass Spermien die Fähigkeit haben, exogene mRNA, entweder von einem Virus oder einem mRNA-Impfstoff, aufzunehmen und sie in DNA umzuschreiben und dann Plasmide zu produzieren, die diese geklonte DNA enthalten. Das Sperma gibt diese Plasmide dann an die Eizelle ab, die sie aufnimmt.

Die Eizelle hängt sich an diese Plasmide und setzt den neuen Code in die Zellen des wachsenden Fötus. Hypothetisch gesehen könnte ein Mann, der mit dem COVID-19-Impfstoff geimpft wurde, ein Kind zeugen, das mit dem genetischen Code zur Herstellung des SARS-CoV-2-Spike-Proteins geboren wird.

Das ist keine gute Sache, denn das bedeutet, dass das Kind keine Antikörper gegen das Spike-Protein haben wird. Da es Teil seines genetischen Codes ist, wird es als eines seiner eigenen Proteine registriert und sein Körper wird keine Antikörper dagegen produzieren. Wenn das Kind SARS-CoV-2 ausgesetzt wird, wird sein Immunsystem überhaupt nicht reagieren. Was dann passiert, kann man nur vermuten, aber es wird auf die eine oder andere Weise sehr problematisch sein.

„Ich weiß nicht genau, wie krank sie werden oder ob sie überhaupt krank werden“, sagt Seneff, „aber ihr Immunsystem wird nicht reagieren und sie können das Virus ihr ganzes Leben lang in sich tragen und dann [dieses genomische Merkmal] an ihre Kinder weitergeben …

Wenn ich nun nicht auf [das Virus] reagiere und es wachsen lasse, was passiert dann? Werde ich krank? Inwieweit ist die Krankheit [COVID-19] die Folge der Immunreaktion und nicht des Virus selbst? Das wissen wir nicht wirklich, aber viele sagen, das eigentliche Problem ist die überaktive Immunantwort.

Die Menschen sterben an der Immunreaktion auf COVID, sie sterben nicht an dem Virus. Das Virus tötet sie nicht. Es ist die Immunreaktion auf das Virus, die sie umbringt. Wenn man also keine Immunreaktion hat, was passiert dann? Das weiß niemand.“

Selbst wenn ein solches Kind von dem Virus verschont bliebe, könnten wir es mit einem ernsten Problem zu tun haben, da es sich zu einem lebenslangen Super-Sprayer entwickeln könnte, der eine chronische Gefahr für alle in seiner Umgebung darstellt. Zumindest ist das bei Kühen der Fall.

Seneff erzählt eine Geschichte von Herden, die von einem viralen Durchfall geplagt sind. Sie erkannten schließlich, dass „Killerkälber“ das Problem waren. Es wurden Kälber geboren, in deren Genom virales Protein integriert war. Wenn diese Kälber dem Virus ausgesetzt sind, können sie das Virus nicht auf natürliche Weise beseitigen und verbreiten es dann auf die erwachsenen Kühe, die krank wurden.

„Ich wüsste nicht, warum das Gleiche nicht auch mit COVID passieren könnte – dass ein Baby geboren werden könnte, das diese humanisierte Version des Proteins hat, sich das [wilde] Virus einfängt und es dann auf die erwachsene Bevölkerung überträgt“, sagt Seneff.

Solche Kinder wären wahre Superverbreiter, und die Indoktrination, die wir derzeit erleben, bei der Kindern gesagt wird, dass ihre bloße Anwesenheit eine tödliche Gefahr für die Menschen, die sie lieben, darstellen könnte, würde dann zur düsteren Realität werden. Die fraglichen Kälber wurden eingeschläfert, um den Rest der Herden zu schützen. Wie würden wir mit menschlichen Äquivalenten umgehen?

Hoffentlich wird dieses Alptraumszenario nicht eintreten, aber es scheint biologisch möglich zu sein, und genau das ist das Problem. Die Tatsache, dass die verfügbare Wissenschaft diese Art von Spekulationen zulässt, ist Grund genug, diese Impfkampagne zu bremsen. Wir haben keine Ahnung, was die langfristigen Folgen sind. Wir wissen nicht einmal, was die kurzfristigen Folgen sind, außer dass mehr geimpfte Menschen im Vergleich zu ungeimpften kollektiv sterben.

Medizinskandal Alterung Medizinskandal Allergie Buchansicht - Shopseite Medizinskandal Impotenz

Spike-Protein erscheint höchst problematisch

Ein besonders faszinierender Teil von Seneffs Arbeit befasst sich mit der Toxizität des Spike-Proteins. Ein Hauptproblem bei all diesen genbasierten COVID-19-Impfstoffen ist, dass das Spike-Protein selbst toxisch zu sein scheint, und Ihr Körper nun eine Spike-Protein produzierende Fabrik ist.

„Richtig. Sie haben Studien durchgeführt, in denen sie das [Tier] nur dem Spike-Protein ausgesetzt haben, und es zeigte sich, dass es im Gehirn und in den Blutgefäßen toxisch ist. Es verursacht also ganz von selbst Immunreaktionen, die das Gewebe schädigen.

Es ist im Grunde ein toxisches Molekül, und ich denke, es ist möglicherweise toxisch, weil es ein Prion-Protein ist …

Ich werde mehr darüber recherchieren. Ich weiß noch nicht genug, aber es sieht für mich schrecklich aus. Ich denke, das ist vielleicht das Besorgniserregendste. Es gibt zwei große Dinge, die in der Zukunft passieren werden.

Sie werden Zeit brauchen [um sich zu entwickeln], also werden wir es nicht sofort sehen. Und natürlich werden wir dem Impfstoff nicht die Schuld geben, weil die Raten für diese schrecklichen Krankheiten ansteigen werden und niemand wird sie damit in Verbindung bringen.“

Warum Spike-Protein eine schwere neurodegenerative Erkrankung verursachen kann

Die Kreutzfeldt-Jakob-Krankheit (CKD), die menschliche Version des Rinderwahnsinns, ist eine Prionenkrankheit. Andere menschliche Formen der Prionenkrankheit sind Alzheimer, Parkinson und Lou-Gehrig-Syndrom (ALS). „Es gibt all diese schrecklichen neurodegenerativen Krankheiten, und jede davon ist mit bestimmten Prionproteinen verbunden“, sagt Seneff. Das SARS-CoV-2-Spike-Protein scheint ebenfalls ein Prion-Protein zu sein, obwohl dies noch gründlich verifiziert werden muss.

Beunruhigend ist, dass das Spike-Protein, das von den COVID-19-Impfstoffen produziert wird, aufgrund der vorgenommenen Modifikationen möglicherweise eher ein Prion ist als das Spike-Protein im eigentlichen Virus, und zwar ein wirksameres.

„Es gibt Arbeiten, die zeigen, dass diese Keimzentren in der Milz … eine primäre Quelle für die Prionproteine sind, die schließlich über den Vagusnerv in die Hirnstammkerne gelangen. So kann man zum Beispiel Parkinson bekommen …

Es gibt so viel, was wir lernen müssen, aber für mich sieht es so aus, als ob das hier eine Falle ist. Sie laden diese Art von Dingen wirklich ein, mit diesen Impfstoffen zu passieren, wobei sie sich auf diese Keimzentren konzentrieren, [weil] das genau der Ort ist, an dem diese Prionenproteine oft beginnen.“

Warum langfristige neurologische Schäden zu erwarten sind

In ihrer Arbeit beschreibt Seneff wichtige Merkmale des SARS-CoV-2-Spike-Proteins, die darauf hindeuten, dass es sich um ein Prion handelt:

„Neurologische Symptome, die mit COVID-19 assoziiert sind, wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel, Enzephalitis und tödliche Blutgerinnsel im Gehirn sind allesamt Indikatoren für schädliche virale Auswirkungen auf das Gehirn. Buzhdygan et al. (2020) schlugen vor, dass primäre menschliche mikrovaskuläre Endothelzellen des Gehirns diese Symptome verursachen könnten …

In einer In-vitro-Studie der Blut-Hirn-Schranke förderte die S1-Komponente des Spike-Proteins den Verlust der Barriere-Integrität, was darauf hindeutet, dass das Spike-Protein allein eine pro-inflammatorische Reaktion in den Endothelzellen des Gehirns auslöst, was die neurologischen Folgen der Krankheit erklären könnte.

Die Implikationen dieser Beobachtung sind beunruhigend, weil die mRNA-Impfstoffe die Synthese des Spike-Proteins induzieren, das theoretisch auf ähnliche Weise wirken könnte, um das Gehirn zu schädigen. Das durch den Impfstoff endogen erzeugte Spike-Protein könnte sich auch negativ auf die männlichen Hoden auswirken, da der ACE2-Rezeptor in den Leydig-Zellen der Hoden stark exprimiert wird …

Prionenkrankheiten sind eine Sammlung neurodegenerativer Erkrankungen, die durch die Fehlfaltung wichtiger körpereigener Proteine ausgelöst werden, die toxische Oligomere bilden, die schließlich als Fibrillen ausfallen und weitreichende Schäden an Neuronen verursachen …

Darüber hinaus haben Forscher ein Signaturmotiv identifiziert, das mit der Anfälligkeit für die Fehlfaltung zu toxischen Oligomeren verbunden ist, das sogenannte Glycin-Reißverschluss-Motiv … Prion-Proteine werden toxisch, wenn sich die α-Helices zu β-Faltblättern fehlfalten und das Protein dann in seiner Fähigkeit, in die Membran einzudringen, beeinträchtigt ist.

Glycine innerhalb der Glycin-Zipper-Transmembranmotive im Amyloid-β-Vorläuferprotein (APP) spielen eine zentrale Rolle bei der mit der Alzheimer-Krankheit verbundenen Fehlfaltung von Amyloid-β. APP enthält insgesamt vier GxxxG-Motive. Wenn man bedenkt, dass das SARS-CoV-2-Spike-Protein ein Transmembranprotein ist und dass es fünf GxxxG-Motive in seiner Sequenz enthält,12 wird es äußerst plausibel, dass es sich wie ein Prion verhalten könnte.

Eine der GxxxG-Sequenzen befindet sich innerhalb seiner Membranfusionsdomäne. Erinnern Sie sich, dass die mRNA-Impfstoffe mit einer veränderten Sequenz entwickelt wurden, die zwei benachbarte Aminosäuren in der Fusionsdomäne durch ein Paar Prolinen ersetzt.

Dies geschieht absichtlich, um das Protein zu zwingen, in seinem offenen Zustand zu bleiben und die Fusion mit der Membran zu erschweren. Dies scheint uns ein gefährlicher Schritt in Richtung Fehlfaltung zu sein, der möglicherweise zur Prionenkrankheit führt …

Eine von J. Bart Classen (2021) veröffentlichte Arbeit schlug vor, dass das Spike-Protein in den mRNA-Impfstoffen prionenähnliche Krankheiten verursachen könnte, zum Teil durch seine Fähigkeit, an viele bekannte Proteine zu binden und deren Fehlfaltung zu potenziellen Prionen zu induzieren.

Idrees und Kumar (2021) haben vorgeschlagen, dass die S1-Komponente des Spike-Proteins dazu neigt, als funktionelles Amyloid zu wirken und toxische Aggregate zu bilden … und letztlich zu Neurodegeneration führen kann.“

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass die COVID-19-Impfstoffe, die Hunderten von Millionen Menschen angeboten werden, Anweisungen für Ihren Körper sind, ein toxisches Protein zu produzieren, das schließlich in Ihrer Milz konzentriert wird, von wo aus prionenähnliche Proteinanweisungen ausgesandt werden, die zu neurodegenerativen Erkrankungen führen.

Medizinskandal Depressionen Medizinskandal Übersäuerung Medizinskandal Herzinfarkt Buchansicht - Shopseite

Impfstoff Heilmittel kann schlimmer sein als die Krankheit

In ihrer Abhandlung geht Seneff in ihrer Beschreibung des Spike-Proteins als Stoffwechselgift weit mehr ins Detail. Während ich empfehle, Seneffs Arbeit in ihrer Gesamtheit zu lesen, habe ich im Folgenden die wichtigsten Abschnitte extrahiert, beginnend damit, wie das Spike-Protein pathologische Schäden auslösen kann, die zu Lungenschäden sowie Herz- und Gehirnkrankheiten führen:

„Es zeichnet sich nun das Bild ab, dass SARS-CoV-2 schwerwiegende Auswirkungen auf das Gefäßsystem in mehreren Organen hat, einschließlich des Hirngefäßsystems … In einer Reihe von Arbeiten hat Yuichiro Suzuki in Zusammenarbeit mit anderen Autoren ein starkes Argument dafür vorgelegt, dass das Spike-Protein allein eine Signalreaktion im Gefäßsystem mit potenziell weitreichenden Folgen verursachen kann.

Diese Autoren beobachteten, dass SARS-CoV-2 in schweren Fällen von COVID-19 signifikante morphologische Veränderungen der Lungengefäße verursacht … Darüber hinaus zeigten sie, dass die Exposition kultivierter menschlicher glatter Lungenarterienmuskelzellen gegenüber der SARS-CoV-2-Spike-Protein-S1-Untereinheit ausreicht, um die Zellsignalisierung ohne die übrigen Viruskomponenten zu fördern.

Folgearbeiten zeigten, dass die S1-Untereinheit des Spike-Proteins ACE2 unterdrückt, was zu einem Zustand führt, der der pulmonalen arteriellen Hypertonie (PAH) ähnelt, einer schweren Lungenerkrankung mit sehr hoher Sterblichkeit … Die „in vivo-Studien“, auf die sie sich bezogen, … hatten gezeigt, dass die durch das SARS-Coronavirus induzierte Lungenschädigung in erster Linie auf die Hemmung von ACE2 durch das SARS-CoV-Spike-Protein zurückzuführen war, was zu einem starken Anstieg von Angiotensin-II führte.

Suzuki et al. (2021) wiesen daraufhin experimentell nach, dass die S1-Komponente des SARS-CoV-2-Virus in niedriger Konzentration … den MEK/ERK/MAPK-Signalweg aktiviert, um das Zellwachstum zu fördern. Sie spekulierten, dass diese Effekte nicht auf die Lungenvaskulatur beschränkt sind.

Die im Herzgefäßsystem ausgelöste Signalkaskade würde eine koronare Herzkrankheit verursachen, und eine Aktivierung im Gehirn könnte zu einem Schlaganfall führen. Auch ein systemischer Bluthochdruck wäre vorhersehbar. Sie stellten die Hypothese auf, dass diese Fähigkeit des Spike-Proteins, pulmonale arterielle Hypertonie zu fördern, Patienten, die sich von SARS-CoV-2 erholen, dazu prädisponieren könnte, später eine rechtsventrikuläre Herzinsuffizienz zu entwickeln.

Darüber hinaus schlugen sie vor, dass ein ähnlicher Effekt als Reaktion auf die mRNA-Impfstoffe auftreten könnte, und sie warnten vor möglichen Langzeitfolgen sowohl für Kinder als auch für Erwachsene, die COVID-19-Impfstoffe auf Basis des Spike-Proteins erhielten.

Eine interessante Studie von Lei et. al. (2021) fand heraus, dass Pseudoviren – Kugeln, die mit dem SARS-CoV-2-S1-Protein dekoriert sind, denen aber jegliche virale DNA in ihrem Kern fehlt – sowohl in den Arterien als auch in der Lunge von Mäusen, die intratracheal exponiert wurden, Entzündungen und Schäden verursachten.

Anschließend setzten sie gesunde menschliche Endothelzellen denselben Pseudovirus-Partikeln aus. Die Bindung dieser Partikel an endotheliale ACE2-Rezeptoren führte zu mitochondrialer Schädigung und Fragmentierung in diesen Endothelzellen, was zu den charakteristischen pathologischen Veränderungen in dem assoziierten Gewebe führte.

Diese Studie macht deutlich, dass das Spike-Protein allein, ohne Assoziation mit dem Rest des viralen Genoms, ausreicht, um die mit COVID-19 assoziierten Endothelschäden zu verursachen. Die Implikationen für Impfstoffe, die Zellen zur Herstellung des Spike-Proteins veranlassen sollen, sind klar und geben offensichtlich Anlass zur Sorge.

Kommerzielle Impfstoffe sind nicht so „sauber“ wie Versuchsimpfstoffe

Seneffs Arbeit hebt auch die unbekannte Gefahr der Injektion von fragmentierter RNA hervor, die im kommerziell hergestellten Impfstoff von Pfizer in größerer Menge gefunden wurde als in dem Impfstoff, der in den ersten Studien verwendet wurde:

„Der EMA Public Assessment Report … beschreibt detailliert eine Überprüfung des [Pfizer-]Herstellungsprozesses … Eine besorgniserregende Enthüllung ist das Vorhandensein von ‚fragmentierten Spezies‘ von RNA in der Injektionslösung. Dabei handelt es sich um RNA-Fragmente, die aus einer frühen Beendigung des Transkriptionsprozesses von der DNA-Vorlage stammen.

Diese Fragmente würden, wenn sie von der Zelle nach der Injektion übersetzt werden, unvollständige Spike-Proteine erzeugen, was wiederum zu einer veränderten und unvorhersehbaren dreidimensionalen Struktur und einer physiologischen Auswirkung führt, die im besten Fall neutral und im schlimmsten Fall schädlich für die zelluläre Funktion ist.

In den kommerziell hergestellten Produkten wurden wesentlich mehr dieser fragmentierten RNA-Formen gefunden als in den Produkten, die in klinischen Studien verwendet wurden. Letztere wurden über einen viel strenger kontrollierten Herstellungsprozess produziert …

Wir behaupten zwar nicht, dass Nicht-Spike-Proteine, die aus fragmentierter RNA erzeugt werden, fehlgefaltet oder anderweitig pathologisch wären, aber wir glauben, dass sie zumindest zu dem zellulären Stress beitragen würden, der Prion-assoziierte Konformationsänderungen des vorhandenen Spike-Proteins fördert.“

Mehr Informationen

Seneff und ich behandeln noch viel mehr, als ich in diesem Artikel behandelt habe, einschließlich der Frage, wie die Impfstoffe durch molekulare Mimikry Autoimmunprobleme auslösen können. Dazu gehören Dinge wie Zöliakie, Hashimoto-Thyreoiditis und Lupus. Wenn Sie also JEDES Interesse haben, mehr über diesen Impfstoff zu erfahren, empfehle ich Ihnen dringend, sich das gesamte Video anzusehen.

Wir diskutieren auch, wie die Schüsse verursachen idiopathische thrombozytopenische Purpura (ITP), eine seltene Blutkrankheit, in denen Sie am Ende mit Blutgerinnseln, ein Rückgang der Thrombozytenzahl und Blutungen, alle zur gleichen Zeit.

Lesen Sie sich auch unbedingt Seneffs Artikel „Worse Than The Disease: Reviewing Some Possible Unintended Consequences of mRNA Vaccines Against COVID-19“, veröffentlicht im International Journal of Vaccine Theory, Practice and Research.

 Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit

Wie kann man sich vor dem Impfstoff oder der Exposition gegenüber den Geimpften schützen?

Das ist in der Tat die Frage des Tages. Wir haben über die Ausscheidung des Impfstoffs gesprochen. Offensichtlich scheidet der Impfstoff keine klassischen Viruspartikel aus, aber er kann leicht dazu führen, dass Menschen Spike-Proteine ausscheiden, und es sind diese Spike-Proteine, die genauso viel Schaden anrichten können wie das Virus.

Obwohl Seneffs Arbeit nicht tief in Lösungen eintaucht, liefert sie einen wichtigen Hinweis, nämlich dass Ihr Körper die Fähigkeit hat, viele dieser Probleme durch einen Prozess namens Autophagie zu lösen. Dies ist der Prozess der Entfernung von beschädigten Proteinen in Ihrem Körper.

Eine effektive Strategie, die die Autophagie hochreguliert, ist periodisches Fasten oder zeitlich begrenztes Essen. Die meisten Menschen essen mehr als 12 Stunden pro Tag. Eine schrittweise Reduzierung auf ein sechs- bis achtstündiges Zeitfenster wird Ihre metabolische Flexibilität radikal verbessern und die Insulinresistenz verringern.

Eine weitere nützliche Praxis ist die Saunatherapie, die Hitzeschockproteine hochreguliert. Ich habe dies in früheren Artikeln ausführlich besprochen. Hitzeschockproteine wirken, indem sie fehlgefaltete Proteine wieder falten. Sie markieren auch beschädigte Proteine und entfernen sie gezielt.

Eine weitere wichtige Strategie besteht darin, alle verarbeiteten pflanzlichen Öle (Samenöle) zu eliminieren, was bedeutet, dass man praktisch alle verarbeiteten Lebensmittel eliminiert, da sie mit ihnen belastet sind. Samenöle werden die mitochondriale Energieproduktion radikal beeinträchtigen, den oxidativen Stress erhöhen und Ihr Immunsystem schädigen.

Samenöle enthalten wahrscheinlich auch Glyphosat, da es bei den Pflanzen, die sie produzieren, stark eingesetzt wird. Natürlich ist es wichtig, eine Glyphosat-Kontamination in all Ihren Lebensmitteln zu vermeiden, was Sie minimieren können, indem Sie nur zertifizierte Bio-Lebensmittel kaufen.

Schließlich wollen Sie Ihr angeborenes Immunsystem optimieren, und eine der besten Möglichkeiten, dies zu tun, ist, sich im Badeanzug ausreichend der Sonne auszusetzen, damit Ihr Vitaminspiegel 60 bis 80 ng/ml (100 bis 150 nmol/l) erreicht.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quelle:

Quellen: PublicDomain/uncutnews.ch/articles.mercola.com/ am 24.05.2021

native advertising

About aikos2309

23 comments on “COVID-Impfstoffe können eine Lawine von neurologischen Erkrankungen auslösen (Video)

  1. Was will man erreichen?

    Das die Menschen freiwillig kuenstliche gezeugte Babys aus der Retorte haben wollen ohne genetischen Defekte oder sonstige Probleme.

    Dazu dann gleich noch Implantate et voila man hat den Menschen 2.0.

    Das was Satan und Psychopathen sich fuer die Menschheit vorstellen.

    Dazu kommt noch, dass viele Menschen bald auf sen natuerlichen Wege wohl unfruchtbarwerden und sich nur Elite, Adel Reiche bald. Kinder leisten Koennen zb. Auxh durch co2 steuer auf lebewesen bzw. Menschen.

    Schoene neue welt?

    Wohl Eher nicht.

    Mit etwas glueck erst in 50+ jahren real, vermute aber leider weniger.

    Zu wenige durchschauen bisher das spiel zumindest teilweise.

    1. Sie trennen den Menschen somit immer mehr von seiner Basis, der Natur, dem Ursprung ab, um ihn immer mehr und besser versklaven und knechten zu koennen ohne jemals Wieder eine chance zu haben aus dem hamsterrad zu entkommen (zu koennen).

  2. Man erkennt an jeder einzelnen mRNA-„Impf“-Wirkungskomponente, daß eine diabolische Absicht zu töten dahinter steckt. Wenn bis Herbst-Winter alle deutschen Kinder gespritzt wurden, ist der Genozid komplett und der Deutsche ein „Walking Dead.“ Für die Hinrichtung der Täter kann man sich später auch kein Eis mehr kaufen.

    p.s Wieder mal topp Recherche von Pravda !!!

    1. @DrNo

      Jep – die haben alle Menschen auf der Abschüssliste m. E. – sie wollen die Erde für sich allein und danach das gesamte All – m. E..

  3. „Schließlich wollen Sie Ihr angeborenes Immunsystem optimieren, und eine der besten Möglichkeiten, dies zu tun, ist, sich im Badeanzug ausreichend der Sonne auszusetzen, damit Ihr Vitaminspiegel 60 bis 80 ng/ml (100 bis 150 nmol/l) erreicht.“

    Deshalb halten sie m. E. per Chömtrails die Temperaturen unten – es ist viel zu kalt für diese Jahreszeit – da setzt sich niemand im Badeanzug der Sonne aus hierzuland.

  4. Jetzt DAS hier aus England:

    http://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/corona-news-ticker-tausende-corona-tote-england-kliniken-infiziert-35810440

    Wer’s glaubt…

    Die Pönik muss immer wieder aufgeheizt werden, damit sich alle ümpfen lassen – m. E..

    Dieser folgende Satz aus dem Text zeigt, um was es m. E. wirklich geht:

    „Auch solle der Aufbau örtlicher Impfstofffabriken unterstützt werden.“

    Solches muss sich ja amortisieren und das tut es, indem eine entsprechende Nachfrage erzeugt wird, die zu entsprechender Produktion, zu entsprechendem Verkauf mit entsprechendem kalkulierten möglichst Maximalgewinn führt.

    Die bauen nicht mal eben zig Fabriken für eine begrenzte Zeit. – Das allein sagt aus, dass die diese (und womöglich weitere) Pöndemie/n als langfristiges Geschäftsmodell geplant bzw. kalkuliert haben – meines Erachtens jedenfalls.

    Was das für die Menschheit bedeutet dürfte klar sein.

    1. Genauso wenig ist ein Zahnarzt gegen die Ausrottung der Karies. Das Pimpfgeschäftsmodell kennzeichnet die Nebenwirkungen der totbringenden Rosskur als neue Welle und verdient noch 1000Fach an der Symptomdokterei. Ist alles möglich in einer korrupt-faschistischen PharmaMafia-Tyrannei ohne jede Produkthaftung. Jede MafiaFraktion hat seine eigenen Schergen im Bundestag: BigMoney, BigTech, BigPharma, BigMilitary, BigOil, BigChem, BigEnergy…. Jeder darf mal für eine gewisse Zeit das Ruder komplett übernehmen. Shice drauf, ich bin da raus.

  5. +++ kultige Filmmusik 1972 +++

    „La Morte Accarezza A Mezzanotte“ ( Todesstöße um Mitternacht)

    Ich nenne es mal das „Pimpfmonster“

  6. @Atar,Dr.No und Optimist, Sie schreiben sich hier jede Menge Wirr Warr zusammen. Aus Wirr wird Wir, aus Warr wird Wahrheit. Ihre Kommentare wirken, wie von einer andere n Welt.. 👍

    1. Nur weil sie das Spiel noch nicht so sehr durchschauen, brauchen sie anderen dies nicht abzusprechen.

      Fuer ein Mensch mit gesunden Menschenverstand ist es gut moeglich sich vorzustellen wohin die Reise geht, und warum, wenn nichts aussergewoehnliches passiert.

      Aber vl. Sind sie kein Detektiv, Polizist und Motive interessieren sie nicht.

      Ich frage mich nur, warum sind sie hier, wenn ihre Welt noch normal ist?

      Meine ist es seit Corinna nicht mehr und wird es wohl auch nie wieder.

      Wer jetzt nicht erkennt, dass dies nicht das Ende der Fahnenstange ist sondern nur der Anfang, dem ist wohl nicht mehr zu helfen.

      Wir sprechen uns ggf. in 50 Jahren.

      1. Beispiel

        War fuer sie das Ereigniss vor knapp 20 Jahren am Tag, der die Notrufnr. In amerika ist, ein fingiertes Ereigniss oder nicht?

        Wenn nein, dann traeumen sie schoen weiter.

        Es gibt mittlerweile Beweise dafuer.

        Warum passierte es?

        Vorher waren weltweit fast alle gegen Ueberwachung im Internet.

        Danach fast alle dafuer.

        Zufall?

        Man sagt folge dem Geld.

        Das ist auch grundsaetzlich richtig.

        Ich gehe aber darueber hinaus und sage, wer hat ein Motiv? Wer gewinnt was dadurch?

        Wenn sie das annehmen und verinnerlichen, dann willkommen in meiner Welt.

        Und nun Duerfen sie herzlich gern dies ablehnen und weiter ihr ruhiges Leben fuehren.

        Nur weil msm was anders sagen haben sie noch lange nicht recht.

        Es gehoert Charakter und Persoenlichkeit dazu zu seiner eigenen inneren Wahrheit zu stehen und seinen ureigen Wesen und Intuition zu vertrauen.

        Kaum einer tut das aber grade bis auf ein paar wenige Ausnahmen

        Rote oder blaue Pille, welche darf es sein?

        Sie ueberzeugen sich selbst oder halt nicht.

        Ausserdem sollten sie alles in Rahmen ihrer Moeglichkeiten pruefen, weil dann machen sie mehr als andere und mehr kann man nicht verlangen.

      2. Noch ein paar Stichworte falls du Dich informieren willst.

        Bill gates (verdunkelung des himmels angestrebt)
        Klaus schwab (transhumanismus)

        Dann weisst du schon halbwegs in welche richtung das ganze Von irren psychopathen gelenkt werden soll.

    2. @Mr. G

      Dann lesen Sie bitte mal DAS und sehen Sie sich bitte das dazugehörige Video in dem Artikel an, wo Büll Götes höchstpersönlich seine weiteren oder bereits laufenden Pläne und deren Umsetzung in einem Vortrag erläutert:

      https://unser-mitteleuropa.com/bill-gates-plant-neuschaffung-der-welt/

      Und dann vielleicht noch DAS hier von einer Pfözner-Studie:

      https://unser-mitteleuropa.com/pfizer-studie-veroeffentlicht-bis-zu-80-prozent-teils-schwere-nebenwirkungen-unter-kindern-nach-corona-impfung/

      Wenn es dann bei ihnen vielleicht im Hinterkopf zu Klingeln anfängt, dann recherchieren Sie bitte selbst weiter. Wenn nicht, dann kann ich Ihnen auch nicht mehr weiterhelfen – falls Sie überhaupt Hilfestellung beim Anknipsen ihrer Kronleuchter möchten.

    1. @statist

      Das dürfte normalerweise jedem Menschen mit halbwegs gesundem logisch denkenden Menschenverstand klar sein. – Dass es das offenbar nicht ist, könnte auch daran liegen, was in dem von Pam an anderer Stelle geposteten Link steht:

      https://www.legitim.ch/post/newsbombe-beh%C3%B6rden-gestehen-bev%C3%B6lkerung-wurde-mit-mind-control-in-angst-versetzt

      Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass sie nicht nur Psychologie zu mind-control verwenden, sondern sich möglicherweise direkt in die Gehörne einklicken – so wir m. E. wahrscheinlicherweise von Anunnaki ausgehen und möglichen anderen Kreaturen mit solchen Fähigkeiten.

  7. Auch Corona-Leugner wollen die Wahrheit nicht ,
    Diese „Big-Pharma“ oder sonstwer stelle diese kritischen Beiträge selbst ins Netz.
    Es ist keine einzige Corona-Kritik im Netz, die nicht von denen freigegeben wurde.
    Vergleichen sie die Toten der Corona-Impfung, nach ethnischer Zugehörigkeit.
    Sie werden im ganzen globalem Netz kein Wort finden..
    vorzugsweise weiße Frauen im gebärfähigem Alter.
    Moses 3.15 „Und ich werde Feindschaft setzen zwischen deinem Samen und ihrem Samen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.