Die Große Depression ist in Gang gesetzt, Lieferketten brechen bereits in UK, USA, China und bald bei uns (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 16
  •  
  •  
  •  
  •  

Lieber Leser, die Vorwarnungen, dass wir in eine Inflation und Depression rutschen haben sich bewahrheitet. In China gibt es schon Mangel und starke Nachschubprobleme bei allen möglichen Waren. Die haben dort nicht ohne Grund noch alles abgeräumt auf dem Weltmarkt, was noch zu kriegen war. Und Großbritannien hat bereits massive Engpässe, die mit dem Brexit und der Covid-Delta-Variante begründet werden.

Wegen des Brexits stehen all die LKW-Fahrer in ewiglangen Warteschlangen und können wegen der Einfuhrzölle nicht mehr reibungslos auf die Insel. Das Problem wäre zu lösen, aber man will es offensichtlich nicht. Von Niki Vogt

Womöglich würgt man das Ganze auch vonseiten der EU ab, die Großbritannien ihre Verstimmung über den Austritt spüren lassen will. Jedenfalls beginnt im Vereinten Königreich schon eine Nahrungsmittelknappheit sichtbar und spürbar zu werden.(Die Lieferketten brechen jetzt: Es wird sehr bald Mangel an allem möglichen geben – Inflation zieht spürbar an)

„Die wirkliche Krise bei der Nahrungsmittelversorgung beginnt jetzt„, sagte Shane Brennan, CEO der Cold Chain Federation. „Überall, wo man in eine Lieferkette schaut, gibt es Probleme. Lebensmittel werden bereits jetzt nicht schnell genug in Supermärkten aufgefüllt, und das nicht nur wegen der Logistik, sondern auch wegen mangelnder Produktion.“

Die britische Site inews schreibt:

Aufgrund des „verzweifelten Mangels“ an Lkw-Fahrern tauchen in den Supermarktregalen Lücken auf – ein Problem, das die Lebensmittelpreise wahrscheinlich in die Höhe treiben wird. Haufen von frischen Produkten werden auf Deponien landen, und einige Waren verschwinden aus den Läden, weil bis zu 65.000 Lkw-Fahrer (Lkw) fehlen. Die „eskalierende Krise“ werde sich auf die Lieferungen von Obst und Gemüse bis hin zu Milch und Käse auswirken, warnte der Chef eines führenden Produktionsunternehmens. (…) Das alles verkürzt die Haltbarkeit der Produkte oder die Lebensmittel erreichen ihr Ziel bereits in verdorbenem Zustand.

Selbst die sonst disziplinierten Briten lassen ihren Zorn über leere Regale und den Mangel an Lebensmitteln – oder verdorbene Ware an den Mitarbeitern der Supermärkte aus. Das, was man noch bekommt, ist erheblich im Preis gestiegen, weil die Spediteure die Löhne für die LKW-Fahrer stark anheben und sich gegenseitig die Fahrer abwerben.

Das schlägt sich natürlich in den Preisen nieder, denn die Spediteure verlangen die höheren Preise von den Herstellern, die ebenfalls kaum eine Wahl haben, als jeden LKW zu buchen, dessen sie habhaft werden können – wenn sie nicht riskieren wollen, dass die Lebensmittel verderben.

Und so kommt die Preisinflation beim Verbraucher sehr schnell an. Wer da nicht mithalten kann, hat verloren. Mancher arme Rentner wird nicht wissen, wovon er leben soll.(Zusammenbrechende Lieferketten und Hyperinflation: Die Einschläge kommen näher)

native advertising

 

Wer des Englischen mächtig ist, kann sich das hier ansehen:

Die weltweiten Versorgungsprobleme verschärfen sich stetig, ob es Großbritannien ist oder China, das mit neuen Covid-19-Maßnahmen argumentiert und die Häfen lahmlegt. Das Handelsblatt schreibt:

Der Welthandel leidet nach Beobachtungen des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) weiter unter gravierenden Störungen im Container-Schiffsverkehr. Im Zentrum stehen Häfen am südchinesischen Meer, wo Corona-Infektionen für Terminalschließungen und entsprechende Verzögerungen gesorgt haben. „Die Anzahl wartender Containerschiffe im chinesischen Perlflussdelta nimmt rasant zu“, berichtete das IfW am Dienstag.

„In den vergangenen vier Wochen hat der Hafen Yantian nur gut 40 Prozent der üblichen Containermenge verschifft. Auch den Hafen von Shenzhen verlassen weniger Container als üblich. (…) Der Stau im chinesischen Hafen Yantian gilt in der Schifffahrtsindustrie inzwischen als größeres Problem als der einwöchige Stau am Suezkanal, der Ende März durch die Havarie des Containerfrachters „Ever Given“ verursacht worden war.

Man verspricht, dem Warenstau Abhilfe zu schaffen, aber das wird wahrscheinlich nur vorübergehend sein.

Hier ein sehr gutes Video von einem Insider, der immer auf dem neuesten Stand ist und informiert.

Die Unternehmer, Produktionsfirmen und Spediteure mögen so findig sein, wie sie wollen, der Sand bleibt im Getriebe und erhöht die Kosten. In Großbriatnnien werden wegen des Fahrermangels sogar große Lebensmittelbestände vernichtet.

China dagegen kaufte im Mai Rekordmengen an Mais aus den USA auf, was für Ernteprobleme in China spricht. Genaue Infos gibt es nicht, da das chinesische Analystenhaus Cofeed zum Schweigen gebracht wurde und keine Daten mehr liefert, zeigt Jan Kneist in seinem ersten Video.

Auch in den USA wird die Knappheit spürbarer, denn die Unternehmens-Lagerbestände habe neue Tiefstwerte erreicht. Auf die Verbraucher kommen weltweit höhere Preise zu, die die Geldumlaufgeschwindigkeit und Inflation schmerzhaft erhöhen werden.

Deutschland wird auch nicht als eine einsame Insel der Seligen davon verschont bleiben und offensichtlich soll es das auch nicht. Denn die Verknappungen sind eindeutig hausgemacht, die Wirtschaftszerstörung durch die Corona-Eindämmungsmaßnahmen wären nicht nötig gewesen, der Bruch der Lieferketten vermeidbar.

Das ist auch durchaus logisch. Nach der Krise des Weltfinanzsystems wäre normalerweise dasselbe zusammengebrochen und die Weltwirtschaft und das Weltfinanzsystem wäre schwer dezimiert worden. Viele, besonders die Kapitalsammelbecken und die Milliardäre dieser Welt hätten auch schwer Federn lassen müssen. Das musste vermieden werden.

Also „retteten“ die Staaten die Banken und verschuldeten sich, so dass sie heute selbst eigentlich alle mehr oder weniger bankrott sind. Es fällt nur nicht auf, weil das Kreditgeld zu Nullzinsen sprudelt. Da kann man großzügig Kredite aufnehmen und Schulden generieren, die  vielleicht – aber nur vielleicht –  in zehn oder zwanzig Jahren zurückzahlen müsste. Und irgendwo denkt jeder „Wenn nicht sowieso alles zusammenbricht und kein Hahn mehr danach kräht“.

Nur geht das eben nicht unendlich lange so. und im Hintergrund haben die wirklich Mächtigen, die die Werkzeuge für die Stellschrauben in der Hand haben und damit umzugehen wissen, die Bühne schon bereitet, so dass ihnen nicht viel passiert. Aber die normalen Menschen die Zeche zahlen müssen. Warum wohl kaufen die Zentralbanken Gold, wie verrückt?

Wir werden uns darauf einrichten müssen, dass das, was das World Economic Forum (WEF) so ungemein hellsichtig für die nächsten Jahre „prophezeit“, auch Wirklichkeit wird.

Wer klug ist, bereitet sich darauf vor. Das geht von Vorräten, wie sie die Bundesregierung empfiehlt über eine Reserve von Silber und Gold als Zahlungs-/Tauschmittel über die weitgehende Unabhängigkeit von Strom und Wasser aus der Leitung und Gas- oder Ölheizung.

Man wird auch möglicherweise die eigenen Eltern oder Kinder aufnehmen müssen, denn, wie wir erfahren, explodieren die Privatinsolvenzen. Angesichts explodierender Baukosten und Lebenskosten werden viele an ihrem Hausbau in den Ruin getrieben und müssen das halbfertige Haus verkaufen, was die Hauspreis talwärts schickt.

Da werden viele Kredite unter Wasser kommen. Dann ist nicht nur das Haus weg, sondern auch noch ein Haufen Schulden übrig. Bei den Verwandten einzuziehen ist dann die einzige Option, das noch irgendwie durchzustehen.

Morgen werde ich einen Artikel posten, der Ideen und Anleitungen gibt, worauf man achten muss und wie man sich in diesen Situationen helfen kann. Auch, was man in der Stadt tun kann, denn nicht jeder lebt auf einem Hektar Feld und Gemüsebeet auf dem Land.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/schildverlag.de am 26.06.2021

native advertising

About aikos2309

14 comments on “Die Große Depression ist in Gang gesetzt, Lieferketten brechen bereits in UK, USA, China und bald bei uns (Videos)

    1. Das YT url-orakel hat zugeschlagen: die url tmKLpqimpf8 enthält die silbe „impf“, wie man sehen kann, wenn man das vid direkt auf YT aufruft. Auch Tillman Knechtel taucht als Akronym auf: TMKL. Auch ich wurde berücksichtigt: p_impf…. 😉

      1. @DrNo

        Ähhh – würdest Du mir das bitte mal in Laiensprache übersetzen, da ich wie gesagt in diesen Dingen ein absolutes Neutrum bin. 🙂

      2. @Atar orakel
        War nur kurios, daß ein zufällig erzeugter Textbaustein die silbe „impf“ enthält, wenn darüber im vid gesprochen wird.

    2. @DrNo

      Das ist m. E. der Plan – die wollen den Planeten OHNE Menschen übernehmen. Warum sie es nicht schon früher getan haben hat mit dem von mir bereits öfters erläuterten Schwingungsunterschied zwischen deren niederster Schwingung und der hohen Schwingung der Erde zu tun, die erst durch all das von von dieser Klientel in der Vergangenheit inszenierte Blütvergießen en masse in all den von ihnen m. E. inszenierten Krögen etc. auf ihr Niveau herabgesenkt werden soll(t)e – dazu m. E. auch die Tier- und Menschenerschaffung in Räub- und Öpfertiere. – Das Finale soll dann m. E. das Härmageddon sein.
      Sie haben die Röligiönen allein aus diesem Grunde erfunden m. E.. – Die Elöten sind m. E. die Vorhut, die eben den Planeten mittels all der Maßnahmen jetzt final von den Menschen befreien und die dauerhafte Ansiedlung dieser niederstschwingenden Außerirdischen vorbereiten. – Daher auch deren Blütrituale, ohne die diese Vorhut hier dauerhaft noch nicht existieren könnte, weil die Erde noch für sie zu hoch schwingt – das soll sich dann sukzessive und final mit dem Härmageddon ändern – m. E..

      1. Wenn man überlegt, was in Schlachthäusern läuft, ist die Schwingung ja schon lange ultraniedrig.

      2. @DrNo

        Das scheint nicht zu genügen – möglicherweise ist es nochmal was anderes, die Erde mit diesem erzeugten niederstschwingenden Menschenblüt zu tränken – das Tierblüt scheint nicht auszureichen.

    1. Nur so kann ich mir auch erklären, warum bei der klaren Entvülkerungsabsicht gleichzeitig Millionen und Abermillionen und hunderte Millionen in die ÄU geschaufelt werden vor allem aus Öfrika, Äräbien und hier fürstlichst ali mentiert werden für’s weitere massenhafte Kindermachen. – Die wollen m. E. diese Länder/Kontinente von den jungen wehrfähigen agressiven Männern leeren, damit diese sie nicht an der Plünderung dieser Kontinente/Länder hindern können, die voll sind von ungeförderten wertvollsten Ressourcen wie auch Diamanten, seltene Erden, etc..

      Gleichzeitig sollen die hier viele Kinder machen um Äuropa und die autochthone äuropäische Bevülkerung dadurch zu vernichten – denn es ist einfach nicht zu stemmen, die Bevülkerungen ganzer Kontinente auf unserem kleinen geografischen Mückenschiss zu versorgen – zumal die sich eben auch noch vermöhren wie die Langohren in ihrem eigenen röligiösen Wöhn.

      Gleichzeitig ist diese Widersinnigkeit „Reduzierung/Auslöschung der Menschheit und gleichzeitige fürstliche Ali Mentierng für’s massenhafte Kindermachen dieser Vülker“ nur dadurch zu erklären, dass sie jetzt noch möglichst viele Menschen und insbesondere Kinder züchten wollen, da das Blüt von all den vielen Menschen und vor allem Kindern dann die Erde tränken und in die geplante niederste Schwingung bringen soll. – Kinder insbesondere, da Kinder diese Vernöchtung noch nicht rationalisieren können und dann in die größte Angst und Panik versetzt werden können mit entsprechendem höchst adrenalinhaltigen Blüt niederster Schwingung.

      Die Müsels sollen mal nicht glauben, dass diese Elöten die Absicht haben, die am Leben zu lassen, die nach der Auslöschung der Ongläubigen weiterhin aus ihren eigenen Vermögen zu alimentieren geschweige denn sie überhaupt am Leben zu lassen. – Die nutzen jetzt nur deren eigenen röligiösen Wöhn als Wöffe gegen uns – sie wären dann allerdings die nächsten nach uns, deren Auslöschung geplant ist – m. E..

      Wären die Müsels mal vernünftig und würden erkennen, wer ihr Allöh in Wirklichkeit auch ist und sich mit uns zusammentun – dann gäbe es die Chance, dass alle sich von diesen Elöten zu befreien – aber die sind dermaßen gehörngewaschen – ich sehe da keine Chance – mit denen ist nicht zu reden. Was wäre das für ein Potential, wenn die alle ihren eigenen röligiösen Irrtum erkennen und sich mit uns und allen anderen zusammentun würden in gegenseitiger Achtung und gemeinsamem Vorgehen.

      Ich kann nur empfehlen, keine weiteren Kinder mehr in die Welt zu setzen – um diesen potentiellen Kindern all das Leid zu ersparen.

      Ich weiß nicht, wie wir angesichts dieser Gesamtlage aus dieser Nummer wirklich und dauerhaft herauskommen können – m. E. können das nur uns wohlgesinnte höhere Mächte und Kräfte/außerirdische hochentwickelte Vülker schaffen – sofern es sie gibt und sie das wollen. Die Menschen schaffen das m. E. gegen diese Übermacht nicht – von der Gehörnwäsche und dem mind-control von mind. 90 % der Menschen abgesehen.

      1. Die Weissen sollen alle weg und die Schwarzen werden Teil eines 500M großen Sklavenreservates.

  1. Einer Amsel, die immer das Katzenfutter wegfraß, sagte ich einmal, dass die Lieferkette jetzt weggebrochen sei. Da zwitscherte sie nur…. und lebt heute noch.

Schreibe einen Kommentar zu Uwe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.