Mysteriöse Vorfälle in Iran: Schiff sinkt im Golf von Oman, während Ölraffinerie in Brand gerät (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 8
  •  
  •  
  •  
  •  

In einer Ölraffinerie in Teheran ist es zu einem Großbrand gekommen. Wenige Stunden zuvor war eines der größten Schiffe der iranischen Marine im Golf von Oman in Brand geraten. Das verstärkt den Verdacht, dass es sich dabei um eine neue Runde von Sabotageakten handelt.

In der Ölraffinerie Schahid Tondgujan am Rand der Hauptstadt Teheran ist es am Mittwochabend zu einem Großbrand gekommen. Ein Sprecher der Anlage bestätigte am Abend entsprechende Medienberichte, wies jedoch Spekulationen über einen Sabotageakt zurück. Der Brand habe eine technische Ursache. Bei diesem Vorfall soll in der Raffinerie eine Gasleitung explodiert sein. Der Unfall sei durch ein Leck in einer Flüssiggas-Notfallleitung verursacht worden.

Das Feuer wurde mittlerweile unter Kontrolle gebracht und niemand dabei verletzt, so der Sprecher der Ölraffinerie. Die Raffinerie Schahid Tondgujan im Süden der Hauptstadt werde allerdings wohl eine Weile stillgelegt werden.

Am Donnerstagnachmittag teilte der Sprecher der Raffinerie jedoch mit, dass Produktionsanlage in den nächsten Stunden wieder in Betrieb gehe, hieß es von der Tasnim News Agency. Bis dahin bleibt das Ausmaß der Schäden in der Infrastruktur allerdings noch unklar. Alle Krankenhäuser in der Nähe der Raffinerie waren am Mittwoch wegen möglicher Schwerverletzter in Alarmbereitschaft.

Während die iranische Regierung versuchte, der Öffentlichkeit zu versichern, dass das Feuer die Benzinproduktion nicht beeinträchtigen werde, bildeten sich am Donnerstagmorgen, dem Beginn des Wochenendes in der Islamischen Republik, lange Schlangen vor den Tankstellen.

Wenige Stunden zuvor am selben Tag war eines der größten Schiffe der iranischen Marine im Golf von Oman in Brand geraten und unter ungeklärten Umständen später gesunken. Alle Besatzungsmitglieder des militärischen Trainingsschiffs namens Charg wurden vorher evakuiert.

Das Schiff war für eine Übungseinheit auf dem Weg in internationale Gewässer, als das Feuer ausbrach. Unklar ist noch, wie die Charg nur sechs Stunden nach Ausbruch des Feuers sinken konnte. Die Charg wurde in den 70er-Jahren in Großbritannien gebaut und 1984 in die iranische Marine aufgenommen.

Diese mysteriösen Vorfälle am selben Tag in Iran verstärkten den Verdacht, dass Israel hinter diesen Explosionen stecken dürfte. Am Ende seiner fünfjährigen Dienstzeit behauptete der scheidende Chef des israelischen Auslandsgeheimdienstes Mossad Yossi Cohen – kurz vor den mysteriösen Explosionen in Iran –, dass Israel in das Herz seines Feindes Iran eingedrungen sei. (Es scheint, als wären wir im Auge des Wirbelsturms – geheime Ladung auf dem Illuminati-Schiff? (Video))

   

native advertising

Cohen bezog sich dabei auf die Sabotageakte seines Dienstes auf die Urananlagen in Iran und auf die Ermordung des iranischen Kernphysikers Mohsen Fachrisadeh. Auf die iranische Nuklearanlage in Natanz in der zentraliranischen Provinz Isfahan war im April ein Angriff verübt worden, der zum Ausfall der Stromversorgung geführt hatte.

Von dieser asymmetrischen Kriegführung zwischen Teheran und Tel Aviv bleibt Israel jedoch nicht verschont. Nach der jüngsten Explosion in der Atomanlage Natanz erschütterte am 20. April eine gewaltige Explosion ein Raketenlager in Israel.

Während israelische Medien von einem routinemäßigen Raketentest ausgingen, behauptet ein iranischer Sicherheitsexperte, dass ein mutmaßlich durch Iran beauftragter Agent das Raketenlager infiltriert habe, um die Tanks voller Festbrennstoff und Explosivmitteln zu sprengen.

Ihren Schattenkrieg führen Israel und Iran nicht nur aus der Luft oder auf dem Land, sondern auch in internationalen Gewässern. Israel greift im östlichen Mittelmeer und im Roten Meer iranische Handelsschiffe an, umgekehrt nehmen die Iraner israelische Schiffe ins Visier. Das iranische Schiff MV Saviz wurde Anfang April bei einer Explosion im Roten Meer beschädigt.

Laut Medienberichten war womöglich Israel für den Vorfall verantwortlich. Als Vergeltungsmaßnahme traf ein paar Tage später eine iranische Rakete das in israelischem Besitz befindliche Schiff Hyperion in der Nähe der Vereinigten Arabischen Emirate im Arabischen Meer.(Sensation: Wurden mehr als 1.000 Kinder vom Containerschiff „Ever Given“ befreit?).

 

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Video:

Quellen: PublicDomain/de.rt.com am 04.06.2021

native advertising

About aikos2309

20 comments on “Mysteriöse Vorfälle in Iran: Schiff sinkt im Golf von Oman, während Ölraffinerie in Brand gerät (Video)

  1. ein Stahlschiff gerät in Brand und brennt 6 Stunden und sinkt dann. Alle fragen sich, wie das geht. So ein Stahlschiff kann tagelang brennen, ausbrennen, aber wird nie davon sinken.
    Da ist 9-11, Flugzeug fliegt in Stahlkonstruktion eines Wolkenkratzer, Kerosin brennt und die Hitze soll dann – laut Regierung, den Stahl weich gemacht und zum Einsturz gebracht haben. Kerosin brennt ab einer Temperatur von 420 bis 820 Grad Celsius, Stahl hingegen schmilzt erst bei einer Erhitzung von ca. 1510 Grad Celsius. Aber 9-11 und dieses Schiff, da gelten keine physikalischen Gesetzmäßighkeiten….

    1. @egal
      „Kerosin brennt ab einer Temperatur von 420 bis 820 Grad Celsius, Stahl hingegen schmilzt erst bei einer Erhitzung von ca. 1510 Grad Celsius. Aber 9-11 und dieses Schiff, da gelten keine physikalischen Gesetzmäßighkeiten….(…)

      Alle Verbindungen, ob Nieten, Schweißnähte usw. unterliegen irgendwann den „Gesetzmäßigkeiten“ der Ausdehnung bei dauerhafter Hitzebelastung. Risse, Brüche Materialschwäche sind die Konsequenz. Bei einem Schiff in Brand erhitzen sich riesige Flächen an Stahl. Bei einem Skyscrapper in Brand erhitzen sich Träger UND die Stahlbeton-Konstruktion in den Etagenplatten. Dazu noch – was ist so schwer zu verstehen daran, das JEDES Stahlkonstrukt letztendlich nicht nur unter besagter Hitze eines stundenlangen Brandes leidet sondern auch unter seinem Eigengewicht in dieser Situation ?

  2. @egal
    „Kerosin brennt ab einer Temperatur von 420 bis 820 Grad Celsius, Stahl hingegen schmilzt erst bei einer Erhitzung von ca. 1510 Grad Celsius.“

    Ah, die Experten. Einspruch, Euer Ehren. Baustahl verändert ab 800° sein Gefüge, verliert seine Festigkeit. Im Fachbereich nennt man das auch Weichglühen. Dies bedeutet nicht das dieser Stahl „schmilzt“. Aber für eine Konstruktion wie das WTC war dieser Fakt neben den Zerstörungen der Tragelemente an den Einschlagsstellen von elementarer Bedeutung. Und das was einige „Experten“ in der glühend heraustropfenden Flüssigkeit an der Einschlagstelle als geschmolzenen Stahl sehen sind schlicht und einfach die Reste von Flugzeug-Alu, welches in der Hitze geschmolzen und durch die Etagen ausgelaufen ist.

      1. Hab ich damals scbon gesag, dass es fake ist.

        Das viele juden, die im turm oder in der naehe angestellt waren, an dem tag nicht zu arbeit gingen, merkwuerdig oder?

        Fand das damls eher dreist und klar waren meine gedanken auch bei denen die ihr leben liessen.

        Sie waren ein Bauernopfer wie beim schach.

        Motiv?

        Vorher welteit alle gg internetspionage!

        Danach?

        Alle dafuer! 🙁

        Merkwuerdig, oder?

        Das motiv liegt glasklar auf der hand.

        Die dreistigkeit es so durchzuziehen und einen unsichtbaren feind zu erschaffen, kannte ich bis dahin nicht in dieser form.

        Das war der 1. Weckruf.

        Corinna ist der 2..

        Lest mal die sage vom dunklen turm von stephen king.

        19
        Ai
        Ki

        Er war fast verunfallt worden und zwar von der ki.

        So viel macht hatte die damals schon in dieser welt.

        Drum pruefet!!

        Trau schau wem

        In dankbarer verbundenheit

      2. Ps

        Auf seelenebene laesst sich das spiel besser verstehen und weniger urteilen.

        Karma
        Kosmos
        Universim
        Kosmos
        Schicksal

        Ursache
        Wirkung
        Resonanz
        Anziehung

        Schwingung
        Frequenz

        Kosmische prinzipien

    1. Ja BAUSTAHL. Aber keine Stahlträger. Ich selbst war über 20 Jahre im Stahlsektor tätig. Für dich, dal centro, die offizielle Geschichte ist von Beginn an nicht glaubhaft gewesen. Noch NIE! Du wirst auch niemanden finden, sofern er sich etwas mit Stahl auskennt, der die offizielle THEORIE bestätigt. Den Unterschied zwischen BAUSTAHL (Torstahl /Bewehrung etc) und Stahlträger kennst du?

  3. @Dal Centro
    geh mal zu einem Dorfschmied, und sag ihm das mit 800 Grad. Er wird dir sowas sagen wie, bei 800 Grad kannst du drauf rumhämmern, da verbiegt sich nicht ein Sackhaar, du braucht 1510 Grad Celsius.

  4. Stahl kann sich bei 800 Grad aber nicht in Luft auflösen oder gar pulverisieren so wie bei 911 angeblich geschehen. In den Trümmern hätten dann Tonnen verbogener Stahlträger gelegen, seltsamerweise waren die aber durch was auch immer „pulverisiert“. Auch stürzt ein Turm niemals kerzengerade in sich zusammen (nur bei Sprengung geht das), er fällt immer in die Richtung, wo die Bausubstanz geschwächt ist, das ist reine Physik und die lässt sich nicht austricksen.

  5. Nur mal so meine Gedanken dazu : Ähm, Stahl fängt doch bei 1510 Grad zu schmelzen an – richtig ? – Gut .Stahl wenn er auch „nur“ auf 800 Grad erhitzt wird, kann ja dann durch die Thermische Einwirkung nicht mehr diese Festigkeit aufweisen wie davor. Die Molokulare Gitterstruktur hat sich verändert; folglich ist die Tragfähigkeit von zig Tausend Tonnen, wie bei einem WTC nicht mehr gewährleistet. Es wird schon einen Unterschied machen ob ich mir nur ein Schwert mieden lasse, oder ob von oben Tonnen auf das darunter liegend stützende Gerüst drückt. Nur mal so meine Einschätzung.

    1. Das sind alles genormte und getestete Elemente. Die verlieren bei 800 Grad nicht viel Tragkraft. No way. Ich erinnere nur an den Madrid Tower…

      1. @Oude
        „Das sind alles genormte und getestete Elemente. Die verlieren bei 800 Grad nicht viel Tragkraft. No way. Ich erinnere nur an den Madrid Tower…(…)

        Ich zitiere zu diesem Unglück einfach mal das „Superhirn“ im Netz Wikipedia :

        „Der Einsturz – der sich nur auf den oberen und äußeren Teil des Gebäudes erstreckte – lief zuerst in mehreren kleinen Abschnitten ab, bis es schließlich zum großen und finalen Einsturz kam. Hierbei stürzten die Stahlkonstruktion (Exoskelett) der Fassade und die daran befestigten Etagenböden aus Stahlbeton oberhalb der 17. Etage ein. Der aus Beton bestehende innere Teil des Gebäudes blieb stehen, ebenso die Stahlkonstruktion der unteren Etagen vom 17. Stockwerk abwärts(…)

        So. Und bei diesem Unglück flogen keine Jets in das Gebäude. Keine Spekulationen zu terroristischen Activities – „nur“ ein Feuer oberhalb der 17 Etage. Was können wir hierbei als erstes vermuten aufgrund oben genannter Umstände ?
        Vergleiche NICHT die Situation in den Twins. Aber es gibt sehr viele Ähnlichkeiten im Ablauf. Materialschwäche durch „nur“ 1.5 Stunden Brand über der 17 Etage reichten aus, um ein solides Außen-Stahlkorsett zum Einsturz zu bringen.
        Der Rest – ist Geschichte.

        Es ist dabei echt müßig über „genormte, getestete“ Elemente zu spekulieren. Denn niemand weiß welche Stähle bei den Twins oder dem Madrid-Tower verwendet wurden. Und die Konstrukteure bzw. Statiker dieser einstigen Gebäude werden einen Teufel tun und die verwendeten Materialen kundtun.
        Nehmen wir z..B. den Grenfell Tower in England. Dass beste Beispiel das es auch „anders“ ausgehen kann. Das Ding steht maybe heute noch. Ich weiß es nicht.

  6. Also ich meine mich zu erinnern, dass auch D.Trümp mal bautechnisch erläutert hat, dass das nicht mit rechten Dingen zugegangen wäre und er kommt ja nun aus dem Baugewerbe, kennt sich aus.

    1. @Atar
      „Also ich meine mich zu erinnern, dass auch D.Trümp mal bautechnisch erläutert hat, dass das nicht mit rechten Dingen zugegangen wäre und er kommt ja nun aus dem Baugewerbe, kennt sich aus.“

      „Bautechnisch“ ist Donald Fraud vermutlich nur daran interessiert was so ein „D.Fraud“ Gebäude an $$$ für ihn abwirft. Er ist kein „Baugewerbler“ sondern nur ein Immoblien-Papst. Skrupellos, tricky, korrupt und gay. Wahrscheinlich sogar mit deutschen Wurzeln. Oder alles auf einmal 😂😂😂

      Btw. :
      Lach mal wieder 😀

      https://youtu.be/LbCPBaKseZA

      1. @Dal Centro

        Ohhh – ich lache schon noch – keine Sorge. Lachen hält gesund und selbst wenn es Galgenhumor ist, der einen zum Lachen bringt. 😉

        Nun – ich bin selbst nicht vom Fach. Ich habe mich halt nur erinnert, das D. T. damals diese Sache erklärte.

        Hier mal seine Biografie – offenbar hatte sein Vater ein Baugewerbe und er wird da vermutlich einiges mitbekommen haben.

        https://whoswho.de/bio/donald-trump.html

        Wenn Du Waschmaschinen produzierst, solltest Du Dich auch eingehend mit der Technik einer Waschmaschine vertraut machen. Wenn Du etwas produzieren und damit handeln willst, musst Du Dich mit dem Produkt eingehend vertraut machen – Du kannst es nicht einfach Angestellten überlassen ohne zu wissen, was die machen.
        Ich war früher im Einkauf und u. a. musste ich mich da auch mit diversen technischen Produkten wenigsten insoweit vertraut machen – obwohl es garnicht mein Ding ist das Technische -, dass ich Qualität und Funktion/en dieser Produkte beurteilen konnte.
        Umgekehrt muss ein selbständiger Handwerker auch mindestens kaufmännische Grundlagen mitbringen und beherrschen, wenn der Laden auch finanziell laufen soll.

        Wer solche Gebäude baut, der braucht ein grundlegendes Wissen darüber – ob er das nun studiert hat oder nicht und Trump hat offenbar in der Firma seines Vaters von der Pike auf gelernt und dann später die kaufmännischen Kenntnisse durch ein Studium erworben.

        Aber wenn Du das anders sieht mit 9/11 ist das völlig ok. – Es ist eh nicht mehr zu ändern – aber dass da nicht alles logisch zusammenpasst, dürfte mittlerweile weitgehend klar sein. Aber wie gesagt – Du kannst das anders sehen.

        Doch selbst wenn wir davon ausgehen, dass das wirklich so alles geschehen sein sollte, wie es die offizielle Geschichte ist, dürfte klar sein, dass das ganze Ereignis nebst seinen Hintergründen zum Himmel und zurück stinkt. – Aber auch das steht Dir natürlich frei, anders zu sehen. 🙂

      2. Wae das mit Madrid davor?

        Ds uebt ja immer alles erst.

        Ds
        Dsds
        Deutschland sucht den superstar
        Deep state deutschland suche (helferlein fuer Msm wg. brainwashing volk waere auch zu lang)

  7. @Tyrman

    „Stahl wenn er auch „nur“ auf 800 Grad erhitzt wird, kann ja dann durch die Thermische Einwirkung nicht mehr diese Festigkeit aufweisen wie davor.“

    „Die Molokulare Gitterstruktur hat sich verändert; folglich ist die Tragfähigkeit von zig Tausend Tonnen, wie bei einem WTC nicht mehr gewährleistet. Es wird schon einen Unterschied machen ob ich mir nur ein Schwert mieden lasse(…)

    Danke Tyrman. Genau so – wollte ich meinen Kommentar ebenfalls verstanden haben.

    @egal
    So – nun zum Beispiel „Geh mal zum Dorfschmied“. Ich möchte die Esse eines Dorfschmiedes sehen, die auch nur annähernd die Schmelztemperatur von Stahl erreicht. Die ideale Schmiedetemperatur liegt zwischen 800° / 950°. Der Schmelzpunkt bei Stahl liegt je nach Legierung bei bis zu 1500°
    Wenn der Schmied natürlich kein Hering ist sondern aussieht wie Thor und den dazugehörigen Hammer hat klopft er dir auch bei 700° ein Exalibur vom Feinsten hin. Es gibt unzählige Faktoren was die Wärmebehandlung von Stahl angeht, wohl klar, oder ?

    @Oude
    Bin auch Metaller, und das seit 1973. Materialkunde war bei mir (zwangsläufig) das A&O. Ich bin doch nicht hier um den Pro raushängen zu lassen. Aber es ist doch wohl absolut klar, das Stahl nicht gleich Stahl ist und man im WTC keinen härtbaren Stahl verbaut hat sondern einen mit erhöhter Zug-und Dehnfestigkeit. Wir – können nur vermuten was verbaut wurde. Also wird dieses ganze WTC-Thema Spekulation bleiben. Ich persönlich halte nichts von der „Spreng-Theorie“…

    1. Ich hänge der Sprengung Theorie an. Die übrig gebliebenen Beweise lassen den Schluß mehr als zu.
      Diese ist zumindest glaubhafter wie die offizielle Theorie.
      Träger die abgetrennt wurden, die noch nachgeglüht haben im Keller, Tage später, Feuerwehr Leute die von Sprenggeråusche berichten (Abtrennung – Verbrennung der Träger durch entsprechenden Brennstoff!), der Stahlschrott der vor einer eingehenden Untersuchung nach China abtransportiert wurde, WTC 7,Pentagon, die geschwärzten Passagen im offiziellen „Bericht“, das Interview mit dem Architekten des WTC, dann gewisse Aktienwerte und Geschäfte, merkwürdige leerrstände von gewissen Büros (ein Schelm..) usw usf. Es gibt ja noch viel mehr Ungereimtheiten und Belege/Indizien. Für mich ist nur noch strittig und diskutabel, was genau als Ablenkung da rein geflogen ist, oder überhaupt… Da komme ich mittlerweile wirklich ins zweifeln, da genug Fachleute, wahre Experten, sagen, es ist unmöglich so in den Tower zu fliegen. Es scheint wirklich so, als wenn gar keine Flugzeuge im Spiel waren… Raketen?! Videos, Zeugenaussagen die im Nachhinein veröffentlicht wurden. Somit dürfte es zusätzlich eine, wenn nicht die erste große TV Täuschung gewesen sein! Denn wo sind die Wrackteile?!! Daran habe selbst ich jahrelang nie gedacht.

    2. „Die ideale Schmiedetemperatur liegt zwischen 800° / 950°.“ Leider falsch. In einem gasbetriebenen Schmiedefeuer kannst Du Lufttemperaturen von 1450-1600°C messen, die man auch braucht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.