Top-Anwalt: „Vor 10 Jahren geplant“ – „Es gibt keine Pandemie – es gibt eine Drosten-PCR-Test Pandemie“

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 26
  •  
  •  
  •  
  •  

Es wurde ein Auslöser gesucht, um die Welt in Panik zu stürzen und PCR-Tests von Drosten zu verkaufen. Im exklusiven Interview mit Steve Bannon erklärt Dr. Fuellmich seinen Fall.

In einem explosiven Interview mit Steve Bannon präsentiert Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich seine Klage bezüglich was er eine »fake Pandemie« nennt.

Auf die Frage von Bannon, welche Erfolgsversprechen er sieht, antwortete Fuellmich:

»Es ist eigentlich ziemlich einfach, das Ergebnis wurde in all unseren Anhörungen bestätigt. Also, das Ergebnis all unserer Anhörungen ist, dass es hier nie um Gesundheit gegangen ist. Es gibt keine Corona-Pandemie. Vielmehr gibt es eine PCR-Test-Pandemie. Und darauf konzentrieren wir uns.

Wir müssen einen Fall vorbringen, der ein Gericht davon überzeugt, indem es unsere Experten anhört, dass die einzige Grundlage für diese Pandemie die so genannte PCR-Tests von Drosten sind. Es geht hier nicht um die Kary-Mullins-Tests, diese funktionieren hervorragend.«

Fuellmich ist derzeit dabei diesen Fall mit einem internationalen Team von Anwälten aufzubauen, um zu zeigen, dass es Politiker und korrupte Ärzte waren, die eine »Pandemie« praktisch erfunden und dann aufgebauscht hatten.

Dabei ging es vor allem darum, dass der »Drosten-Test« verkauft werden würden.

»Der Drosten-Test wurde in der ganzen Welt als den neuen Goldstandard zum Nachweis von Infektionen empfohlen. Und er hatte tatsächlich Tausende von Fällen erzeugt, die, wie wir jetzt wissen, nur falsch positiv sind. Es sind keine Fälle. Deshalb müssen wir vor ein Gericht gehen und ihnen erklären, dass die PCR-Testmedikamente, der PSA-Test, der die Blaupause für alle anderen PCR-Tests war,« fügte Fuellmich hinzu.(Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Star-Anwalt rechnet in den kommenden Wochen mit den ersten großen Corona-Anklagen (Video))

native advertising

Bannon hakte kritisch ein:

»Warten Sie eine Sekunde. Sie sagen, dass die Kommunistische Partei Chinas uns angelogen hat, weil sie am 14. Januar getwittert hatten, dass es keine Übertragung von Mensch zu Mensch gibt. Dies wurde von hochrangigen Leuten in Peking gesagt. Aber es gab doch Menschen, die an dem Virus starben, was ist damit?«

Daraufhin Fuellmich: »Das ist die große Frage. Was für ein Virus war das? War es Corona? War das die Grippe? Was war es? Wir wissen es nicht, denn bis jetzt ist alles, was wir gesehen haben, dass die wenigen Orte, an denen die Sterblichkeitsrate in die Höhe geschnellt ist, Bergamo, Italien und New York, natürlich, und ich denke, auch London, nach dem, was wir von den Ärzten, mit denen wir gesprochen haben, gehört haben, viel davon auf Kunstfehler zurückgeführt werden kann.

Ich denke, in vielen Fällen war die Intubation, das Anschließen von Menschen an ein Beatmungsgerät ein Fehler, der viele Menschen getötet hat. Außerdem wurden die alternativen Behandlungsmöglichkeiten nicht genutzt, die zur Verfügung standen und die viele dieser Menschen hätten heilen können, einschließlich Ivermectin und Hydroxychloroquin, usw., Zink, Vitamin D, all diese Dinge. Soweit wir wissen, ist also nichts über diese Fälle bestätigt worden.

Ob es wirklich Corona-Fälle waren, die Leute, die an oder mit Covid gestorben sind, wissen wir nicht.«

Laut Fuellmich waren es die »Anti-Corona-Maßnahmen«, die die Todesfälle und den Schaden angerichtet hatten. Er zitierte dabei den deutschen Epidemiologien Dr. Wirkowsky, der in New York ansässig ist:

»Hätten die Politiker nicht in das Corona-Virus oder was auch immer es für ein Virus ist, eingegriffen, wäre die Sache im April oder Mai vorbei gewesen, denn sobald es durchgeht, erwirbt eine Bevölkerung eine Herdenimmunität.

Nun, was auch immer sie getan haben, war kontraproduktiv, denn wenn man die Leute voneinander fernhält, wenn man sie in ihren Häusern hält durch Lockdowns und Maskenmandat, soziale Distanzierung etc.«

Durch die allgemeine Panik, haben sich (eigentlich gesunde oder nur an einer Grippe erkrankte Personen) in Krankenhäuser einliefern lassen, anstelle sich zu Hause gesund zu kurieren.

Das führte zu einer Überfüllung der Krankenhäuser und eine Infizierung mit anderen (nicht-Corona) Viren, die in Krankenhäusern entstanden sind und zusätzlich die schon angeschlagenen Menschen geschwächt und letztendlich getötet haben.

Dies alles sei schon lange geplant worden, so Fuellmich:

»Leute haben bereits seit 10 Jahren an diesem Pandemieplan gearbeitet und haben ihn mehrmals in einem Trockenlauf geübt. Es wurde dann ein Ereignis als Gelegenheit genutzt – als Sprungbrett oder als Auslösungspunkt sozusagen –, um die Agenda durchzusetzen. Drosten hat dann die Chance genutzt, um seinen Test zu verkaufen…«

Fuellmich bestätigt mit seiner Theorie die Befürchtungen von vielen Prominenten Ärzten, Wissenschaftlern und Kommentatoren.

Jetzt bleibt abzuwarten, wie der Fall vor Gericht entschieden wird.

 Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit

In Argentinien wird über Dr. Reiner Fuellmich und die «Stiftung Corona Ausschuss» berichtet#

Reiner Fuellmich sei das «Gesicht der Klagen», die wegen des «skandalösen Coronavirus-Betrugs» auf drei Kontinenten eingereicht werden, schrieb die Zeitung La Prensa.

Grund zur Freude hat man, wenn man in den Medien anderer Kontinente Nachrichten über europäische Menschen findet, die sich seit Beginn der Corona-Hysterie gegen die Gesundheitsdiktatur und für die fundamentalen Rechte der Menschen einsetzen. So hat die argentinische Zeitung La Prensa kürzlich einen Artikel über Dr. Reiner Fuellmich von der Stiftung Corona Ausschuss veröffentlicht.

La Prensa schrieb:

«Der deutsche Rechtsanwalt Reiner Fuellmich ist das Gesicht der Klagen, die wegen des ‹skandalösen Coronavirus-Betrugs› auf drei Kontinenten eingereicht werden.

 

Er behauptet, dass die Massnahmen gegen Covid zum wirtschaftlichen Ruin geführt haben und dass die Massenimpfung der Weltbevölkerung mit experimentellen Impfstoffen ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist. Er verweist auf den unsachgemässen Einsatz von PCR-Tests als eine Säule des Kartenhauses, das eingerissen werden muss.»

Reiner Fuellmich sei überzeugt, dass er genügend Daten und Beweise gesammelt habe, um seine schwerwiegenden Vorwürfe zu untermauern, «dass die Pandemie ein ungeheuerlicher Betrug ist, der auf PCR-Tests beruht, die nicht für den Gebrauch bestimmt waren, für den sie seit Beginn der Gesundheitskrise eingesetzt werden».

Zudem erwähnte La Prensa einen weiteren wichtigen Klagepunkt:

«Dass die Massenimpfung der Weltbevölkerung mit experimentellen Produkten – zusammen mit den willkürlichen Massnahmen, die zur Bekämpfung von SARS-CoV-2 ergriffen wurden – Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellen, die noch schwerwiegender sind als diejenigen, die während des Dritten Reiches stattfanden.»

Es sei nicht überraschend, dass Fuellmich als Leugner und Verschwörungstheoretiker beschuldigt werde, obwohl er nicht bestreite, «dass es ein Virus gibt und dass es potenziell tödlich ist», informierte La Prensa.

Zu seinen Schlussfolgerungen sei er durch die Recherchen des deutschen Coronavirus-Forschungsausschusses gekommen, in dem seit Mai 2020 zahlreiche «sehr erfahrene Wissenschaftler, Ärzte und Spezialisten» aus verschiedenen Bereichen befragt worden seien, die wichtige Informationen zum Verständnis des Geschehens beitragen konnten.

Auf die Frage, ob er Angst oder Sorge habe, zur «Zielscheibe» zu werden, weil er «vor einem organisierten Verbrechen auf unvorstellbarstem Niveau stehe», habe Fuellmich in einem Interview mit dem britischen Schriftsteller und Journalisten James Delingpole zugegeben:

«Ja, aber ich bin nicht der einzige. Vielleicht liegt es an der Arbeit, die wir im Corona-Untersuchungsausschuss geleistet haben, dass ich denke, in der Position zu sein, so zu handeln. Ich denke, dass ich keine Wahl habe, dass wir keine Wahl haben.

Wir alle müssen das bekämpfen, denn es ist wirklich – und ich hätte nie gedacht, dass ich so etwas sagen würde, weil ich Anwalt bin – ein Kampf Gut gegen Böse.»

La Prensa publizierte noch ein Zitat des Anwalts: «Ich werde von vielen Leuten geschützt. Auch wenn es wahrscheinlich gefährlich ist, ist es so gewollt. Ich habe eine Aufgabe zu erfüllen. Wie jeder, der mit mir zusammenarbeitet. Wir werden gebraucht. Wir müssen es tun, um das zu stoppen.»

Fuellmich sei international bekannt, weil er unter anderem den Prozess gegen den Volkswagen-Konzern wegen der Manipulation seiner Diesel-Katalysatoren gewonnen habe, liess La Prensa seine Leser noch wissen.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net/corona-transition.org am 19.06.2021

native advertising

About aikos2309

7 comments on “Top-Anwalt: „Vor 10 Jahren geplant“ – „Es gibt keine Pandemie – es gibt eine Drosten-PCR-Test Pandemie“

  1. Die momentan niedrigen Inzidenzwerte (=PCR-pos) sind genauso herbeigelogen, wie die hohen Werte. Der PCR schlägt doch auch pos an, wenn er Monate alte C-Fragmente ( =exosomen ?) findet. Deshalb kann es keine schnellen und saisonalen Einbrüche geben. Man muß die Labore par ordre de mutti instruieren, die Zyklen des PCR runterzufahren. Es reicht schon minus 1 Zyclus und die Pandemie ist Schall und Rauch.
    Die low incidence- Phase dient allein der Schaffung einer Plausibilität für die sonst getürkten hohen Werte: PimpfHonk soll denken: “ Schau her, da wird tatsächlich etwas Reales gemessen. “ Ferner folgt man der Lockstep-Agenda: Lockern, Einsperren, Lockern, Einsperren,Lockern, Einsperren,…. so hält man die Leute in Schach, ohne daß sie rebellieren.

    1. Außerdem darf man nicht vergessen, daß PCR-null -Inzidenzen allein wegen des statistischen Rauschens unmöglich sind. Liegt der Wert nicht bei 25-30 ? Somit ist dieser 25er Wert bereits mit 0- Inzidenzen gleichzusetzen und also längst erreicht. Wo man hinschaut , wird man also verarscht.

      1. @DrNo

        Aber die Masse hat’s geschluckt mit dem Önzidönzwert. – Hört sich auch so unglaublich hochtrabend und wissenschaftlich an „ÖNZIDÖNZWERT“ die die Mehrheit der Cürinagläubigen glauben daran mehr als an das A-men in der Kirche, woran sie leider auch noch viel zu sehr glauben, aber mit ÖNZIDÖNZWERT-Gläubigkeit fühlen sie sich dann auch noch so richtig hochintelligent und hoch über allen Cövidiöten schwebend außergewöhnlich klug – das schmeichelt so richtig ihrem Geltungsbedürfnis und beseitigt ihren bewussten oder eher unbewussten Minderwertigkeitskomplex – denn wer über den ÖNZIDÖNZWERT Bescheid weiß, der kann ja nur zu den Überfliegern der Menschheit gehören – ist so mein Eindruck, wenn sie mir wieder mit tödörnstem Gesicht zutiefst überzeugt vom aktuellen ÖNZIDÖNZWERT erzählen.

    2. Zermuerbungs- und gewoehungstaktik wird auch von arbeitgebern angewandt. anstatt etwas ueberhoehtes zu forderen immer ein bissl ueber jahre und jahrzehnte.

      Aushoehlungssystem halt.

    1. Sie sind halt maler, die die hinterwand nach ihren eigenen vorstellungen bemalen (hintergrundrauschen, nullfrequenz).

      malen
      magie
      prozeß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.