600 Babyleichen, die angeblich aus einem DUMB in Deutschland an die Oberfläche gespült wurden (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 11
  •  
  •  
  •  
  •  

Schon kurz nachdem die Flut in Ahrweiler Ende Juli eine Schneise der Zerstörung gezogen hat, berichtete ein Reporter des Nachrichtensenders ntv von Kinderleichen, die laut Aussage von Anwohnern durch die Häuser trieben.

Später dann war in den sozialen Medien sogar von 600 Babyleichen die Rede. Nun berichtet die Polizei von Koblenz, dass es sich um eine Falschmeldung handelt, was stimmen kann, in Zeiten breit angelegter Massenzensur aber nicht stimmen muss. Von Frank Schwede

Echte Fakten von Fake News zu unterscheiden ist gar nicht mehr so leicht, weil Fake News erstens oft clever getarnt verbreitet werden und zweitens, weil man mittlerweile tatsächlich das, was man noch vor ein paar Jahren für unmöglich gehalten hat, heute nicht mehr ganz ausschließen kann.

Was wissen wir aus Ahrweiler: Wie es in den sozialen Netzwerken heißt, wollen eine Reihe von Augenzeugen Kinderleichen gesehen haben, die von irgendwoher angeschwemmt und anschließend in Turnhalle aufbewahrt wurden.

Diese Meldung wurde mittlerweile von den Behörden dementiert. Florian Stadtfeld, Sprecher des Polizeipräsidiums Koblenz, schreibt in einer Pressemitteilung, dass dies eine Falschmeldung sei.

Warum aber sollte sich jemand vor dem Hintergrund einer solchen Tragödie so eine Geschichte ausdenken und damit im Internet hausieren gehen? Eine durchaus berechtige Frage, die eine klare Antwort erfordert.

Aber zugegeben: auch ich finde keine Antwort, doch versuche ich, verschiedene Optionen durchzuspielen, die natürlich auch die Möglichkeit beinhalten, dass zumindest ein Funke Wahrheit in dieser Nachricht steckt, denn in Zeiten von Corona wissen wir, wie Behörden und offizielle Stellen mit der Wahrheit umgehen.

Möglichkeit eins wäre, dass der ntv-Bericht doch nicht so ganz falsch liegt, obwohl hier ja gar nicht von 600 Kinderleichen die Rede ist.

Hier heißt es bloß, dass Anwohner Kinderleichen in ihren Häusern gefunden haben, die von irgendwo weit her angeschwemmt wurden.

native advertising

Von einer Zahl war hier überhaupt nicht die Rede, die wurde später erst in den sozialen Medien hinzugefügt.

Wo genau die Zahl herkommt, ist bis heute unbekannt. Ob sie frei erfunden wurde oder von irgendeinem Helfer oder Anwohner stammt, ist nicht klar. .

Mittlerweile ist der ntv-Bericht auf Google über der Seite von ntv nicht mehr zu finden – lediglich eine Bildschirmaufnahme bei Youtube – siehe unten. Das ist ausgesprochen merkwürdig. Wurde der Bericht entfernt? Auch hierfür gibt es für mich keine logische Erklärung.(DUMBs: Geheime Tunnel in Washington und unter dem Weißen Haus)

 

Helfer wurden einfach weggeschickt

Tatsache ist, das gesamte Verhalten der Behörden und der Massenmedien vor Ort ist merkwürdig und unterscheidet sich deutlich zur Vorgehensweise von Behörden und Medien bei früheren Katastrophen.

So haben etwa Helfer, die oft von weit her kamen, berichtet, dass sie von Einsatzkräften einfach weggeschickt wurden, ohne Angabe von Gründen.

Turnhallen, wo viele tausend Menschen pro Tag von professionellen Hilfskräften, darunter auch Ärzte, versorgt wurden, wurden von heute auf morgen von den örtlichen Behörden geräumt.

Es gibt so gut wie kaum Augenzeugenberichte oder Interviews mit Betroffenen in den öffentlich rechtlichen Medien. Das gesamte Krisenmanagement scheint offenbar unter strenger Zensur zu stehen, wie man das sonst nur aus autoritären Staaten kennt.

Die Region wird abgeschirmt und wurde zum Sperrgebiet erklärt. Das berichten Helfer, die vor Ort waren. Sie berichten auch, dass Anwohner und wohl auch Helfer von Behörden unter Druck gesetzt wurden, keine Fotos oder Informationen in den sozialen Netzwerken zu veröffentlichen.

Was also geschieht wirklich in dieser Region, was darf die Öffentlichkeit nicht erfahren? Viele Helfer reisen frustriert ab, weil sie nicht helfen dürfen, zu bestimmten Orten nicht durchgelassen werden.

Staatliche Hilfe fließt, wenn überhaupt, nur tröpfchenweise – was hier mit den Menschen geschieht, ist nicht nur ein Skandal, sondern eine Schande für das ganze Land.

 

Das ist eine Tatsache, eine weitere ist, dass unabhängige Netzmedien schon eine ganze Weile vorgeworfen wird, sogenannte Fake News, also Falschmeldungen zu verbreiten. Es sind vor allem dann Fake News, wenn sie nicht in das gelten Narrativ passen.

Da drängt sich dann sehr schnell der Verdacht auf, dass von sogenannten Netztrollen, oft sind das sogar Mitarbeiter von Behörden oder Geheimdiensten, offenbar bewusst Falschmeldungen in Umlauf gebracht werden, um dass diese von unabhängigen Netzmedien rasch weiter verbreitet werden, mit dem Ziel, freie Medien in Verruf zu bringen und zu vernichten.

Das Vorgehen ist ähnlich wie auf Demonstrationen, wo von Behördenseite sogenannte Agent Provocateur (Lockvögel) eingeschleust werden, die gesetzeswidrige Handlungen provozieren, um dass bestimmten Organisationen strafbares Handeln vorgeworfen werden kann. Jüngstes Beispiel sind die Querdenker-Proteste.

Ähnlich läuft das schon eine ganze Weile auch im Internet, wo Netz-Lockvögeln ganz bewusst Falschmeldungen verbreiten, die von vielen unabhängigen Netzmeiden oft ahnungslos aufgegriffen und weiterverbreitet werden, weil freie Netz-Journalisten oft gar nicht die Mittel und Möglichkeiten haben, Meldungen auf ihre Richtigkeit zu prüfen.

Netztrolle und die Zensur durch die Hintertür

Ziel solcher Aktionen ist es, freien Netzmedien, die oft sehr nahe an der Wahrheit sind,  in Verruf zu bringen. Es handelt sich hier, wenn man so will, um eine sehr clevere Zensur durch die Hintertür, die leider zu funktionieren scheint.

Auf der anderen Seite will damit erreichen, freie Medien generell als unglaubwürdig hinzustellen und natürlich will man, als dritten wichtigen Punkt,  Verwirrung stiften, sodass am Ende niemand mehr weiß, was Wahrheit und was Lüge ist.

Ich denke, dass es kein Zufall ist, dass gerade jetzt all das geschieht, dass Dinge an die Öffentlichkeit kommen, die vor ein paar Jahren noch bequem unter den Teppich gekehrt werden konnten. Dinge, über die vor allem die nicht gerne sprechen, die eine Leiche im Keller haben.

Doch zurück zu den vermeintlichen Kinderleichen in Ahrweiler. Was wissen wir wirklich? In der Tat so gut wie nichts, weil die Informationen, die mir und der Redaktion vorliegen, ebenfalls aus den sozialen Netzwerken stammen, die über Facebook und Twitter gepostet wurden.

Fassen wir noch einmal zusammen: Die angegebene Zahl der Baby- und Kinderleichen schwankt zwischen 200 und 600. Die Informationen oder Gerüchte, wie auch man das sieht, sollen angeblich von Anwohnern oder privaten Helfern vor Ort stammen.(Anm. d. Red.: Die Meldung stammt ursprünglich von der Webseite beforeitsnews.com die gerne sensationelle Meldungen erfindet)

Wenn das tatsächlich stimmt, stellt sich mir sofort die Frage, welchen Grund hätten Anwohner und Helfer solche Geschichten zu erfinden. Andererseits liegen aber auch keine Namen der Augenzeugen vor, was eine objektive Beurteilung zusätzlich erschwert.

Wenn wir aber davon ausgehen, dass Anwohner und Helfer tatsächlich von offiziellen Stellen massiv unter Druck gesetzt werden, weder Fotos noch Informationen an die Öffentlichkeit zu geben, dann ist davon auszugehen, dass es dort tatsächlich etwas gibt, dass nicht an die Öffentlichkeit darf.

Sollte es die Kinderleichen tatsächlich geben, von einer Zahl wollen wir hier gar nicht erst sprechen, dann wäre es wichtig zu erfahren, woher sie kommen. Das muss nicht unbedingt die Region Ahrweiler sein, die können von viel weiter kommen.

Sollte die Geschichte aber tatsächlich frei erfunden sein, könnte die vor wenigen Monaten veröffentlichte Meldung über die auf dem Gelände eines ehemaligen Internats für Kinder von Ureinwohnern Kanadas gefundenen sterblichen Überreste von 215 Kindern, dem Urheber als Vorlage gedient haben.

Wie dem auch sei, die grausame Vergangenheit, von der jeder gedacht hat, dass längst Gras darüber gewachsen ist, holt die Menschheit gerade in einem rasanten Tempo ein und alles wird mit der Flut, mit dem Feuer, mit den Stürmen und mit den Erdbeben freigelegt.

Mutter Erde befreit sich von all der Schande, die sie über Äonen über sich hat ergehen lassen müssen.

Die Schande wird offenbar

Auch die Gegend rund um Ahrweiler hat eine schreckliche Vergangenheit, die mehr als siebzig Jahre zurückliegt. Die Rede ist vom Rheinwiesenlager, ein Gefangenenlager der USA, Englands und Frankreichs.

Die Menschen mussten hier unter grausamsten Bedingungen in Erdlöchern unter freiem Himmel hausen. Man spricht davon, dass Tausende Menschen hier den Tod fanden.

Das Gelände wurde später auf Anordnung des Landesamtes für Denkmalpflege in Mainz unter Denkmalschutz gestellt. Möglicherweise wurden auch hier ein halbes Dutzend Knochen der Opfer freigelegt. Freilich kein schöner Anblick.

Zwischen Ahrweiler und Dernau befindet sich der einst geheime Atombunker der Bundesregierung. Sein offizieller Name lautete „Ausweichsitz der Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland in Krise und Krieg“.

In den Netzmedien kursiert nun das Gerücht, dass die mutmaßlichen Kinderleichen von dort stammen könnten, dass sie von der Flut hochgespült wurden, dass die Kinder für Adrenochrom in der DUMBs-Anlage zu Tode gequält wurden.

Beweise gibt es dafür freilich nicht. Allerdings reiht sich die Spekulation in einen Reigen von Berichten ein, in denen es heißt, dass seit Juli 2019 Spezialeinheiten des Militärs auf der ganzen Welt Untergrundanlagen ins Visier genommen haben, um Kinder zu befreien und um die DUMBs anschließend zu zerstören.(Zahlreiche Beben erschüttern den Globus – künstlich erzeugt zwecks Sprengung von DUMBs?)

Bis April 2020 sollen laut unbestätigten Informationen mehr als 50.000 traumatisierte, unterernährte und bereits verstorbene Kinder allein aus DUMBs in den Vereinigten Staaten von Spezialeinheiten herausgeholt worden sein. (Anm. d. Red.: Global sollen laut alternativen Medien mehrere Hunderttausend (!!!) Kinder befreit worden sein. Wo sind die Kinder? Wer hat sie versorgt? Wo sind die Zeugen? Wo sind die Beweise? Diese Fragen stellt kaum jemand!?)

Berichte dieser Art werfen gleich eine ganze Reihe von Fragen auf. Ganz oben auf der Liste steht die Frage, wo und von wem werden die geretteten Kinder anschließend medizinischen erstversorgt und später betreut.

Allein die Dimension, dass es sich um mehr als 50.000 Kinder allein in den USA handelt, ist nur schwer vorstellbar. Deshalb kann auch ich abschließend nur sagen, wie viel Wahrheit in solchen Meldungen steckt, muss jeder für sich entscheiden.

Er sollte sie mit seinem Herzen prüfen. Eine Bestätigung, kann leider auch ich nicht liefern.

Sollten aber Sie, liebe Leser, weiterführende Informationen zu den Vorgängen aus Ahrweiler haben, können Sie diese gerne anonym in der Kommentarspalte hinterlassen.

Bleiben Sie aufmerksam!

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Das HAARP-Netzwerk und geheime Experimente“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Verweise:

https://www.hinzuu.com/2021/07/27/kinderleichen-aufgetaucht/

http://mijnvrijdenkersruimte.blogspot.com/2021/07/600-kinderleichen-in-bad.html

https://gloria.tv/post/rY8heZaKDYrp1fvgPp2dpnmBT

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 19.08.2021

native advertising

About aikos2309

13 comments on “600 Babyleichen, die angeblich aus einem DUMB in Deutschland an die Oberfläche gespült wurden (Video)

  1. Habt ihr schon die Sache mit den 10 Fässern Adrenochrom gehört, die beim Brand in Leverkusen gefunden wurden? Von Kreisebene aufwärts soll man sich darum geprügelt haben und die Löscharbeiten wurden einen halben Tag lang behindert. Da muss doch was dran sein, sowas kann man sich doch nicht ausdenken. Oder doch?

  2. Hallo zusammen…zum Thema DUMBIs und Befreiung von Kinder gibt es ein interviwe vom letzten Jahr mit JESSIE MARSSON…er war dabei bei der Aushebung einer Kinderfarm od Dumb ich halte ihn für sehr vertrauenswürdig und glaubhaft. Er ist MKULTRA Opfer und hatte sehr viel Glück ….Kontaktiert ihn er kann euch sehr vieldarüber sagen den er kämpft für diese Kinder in den Fängen dieser Monster und befreit sie unter Einsatz seines Lebens! 2:48 min die sehr schwer zu ertragen sind …auf h erwähnt er das unter der Führung Donald Trumps Dumbs ausgehoben wutden…Jessie hat keinen Grund zum Lügen gegen auf Katy o Brien !!!!

    1. Wir kennen diese Aussagen von „Jessie“.

      Denken Sie doch mal logisch nach, wenn mehrere Hunderttausend (!!!) Kinder weltweit befreit werden, dann müssten die Krankenhäuser platzen, Schwestern, Ärzte,
      Soldaten auspacken – und es gibt nur EINE Person die Behauptungen ohne Beweise aufstellt?

      Keine unserer Quellen kann diese Geschichte von geretteten Kindern bestätigen, nicht EINE!

      Das ist eine PsyOP. Genau wie Q, NESARA, Drake, Corey Goode, David Wilcock, Cobra, Benjamin Fulford, etc.

      Gruß

      PRAVDA TV

      1. aikos2309
        20. August 2021 um 20:08 Uhr

        Qlobal Change haben Sie vergessen. Der heutige Report ist wieder haaresträubend.
        Durham hat noch bis nächstes Jahr zu tun aber seine Finanzierung ist nicht gesichert.
        Die Patrioten haben alles nur die Beweise fehlen oder sind verschwunden bzw. wurden kontaminiert. Nächste Woche soll die welterschütternde Bombe hoch gehen bezüglich der Veröffentlichung der Maricopa Wahlprüfung und so weiter und so fort.
        Die Kommentar Funktion wurde entfernt, die Aufdeckung der Widersprüchlichkeiten und des Unsinns wurden zu heftig, abgesehen von einigen sehr unbedarften Usern und Hirn gewaschenen Trump Fans. Die Menge der wirklich geistig fitten ist verschwindend gering. Das liegt an der Macht des geschriebenen Wortes, denn wenn es lesbar ist, muss es ja stimmen, siehe Euren obigen Artikel den Ihr bestimmt nicht grundlos eingestellt habt. Wie viele werden den Test nicht bestehen?

      2. Bzgl. Laberfort, Q(uatsch) und dem restlichen Gesindel gebe ich Dir vollkommen recht…aber in Ahrweiler wurden definitiv einige Leichen gefunden…und auch Kinderleichen, die keiner Familie zugeordnet werden können…das man in der Kirche viele Leichen gefunden hat, wurde von einem Bauern in einem der Videos ja bestätigt…und Freunde von mir waren dort…die Kirche und das Rathaus durften nicht betreten werden…beides von zahlreichen Soldaten bewacht. Warum wohl? Und es ist für mich vollkommen logisch, das die Kranken unter der Kirche hocken – die ja sowieso überwiegend auf alten Eingängen gebaut wurden – und unter dem Rathaus, wo die Schweine aus Orwells Farm direkt residieren…
        Kürzlich gingen übrigens PDFs durch Telegram…bzgl. CYM Chemical…da wurde von jemand ein USB Stick gefunden…mit tausenden Seiten an Angeboten an verschiedene Firmen für Adrenochrome…da wurde tabellarisch gelistet, wie alt das Kind ist (meist zwischen 6-12, manche aber auch erst einige Monate…) – wie man die gefoltert hat, Blutgruppe, von wo die entführt wurden, Qualität des Adrenochrome usw…LEUTE…das ist ein MILLIARDENMARKT!!
        Die einzige Frage, die ich mir stelle…spült man durch, um BEWEISE ZU VERNICHTEN…oder weil man anders nicht beikommt? Ich finde diese Frage sollte man sich auch im Zusammenhang mit bsp. Gottschalks Villa in Florida stellen…da ist ja jede Bude bis auf die Grundmauern geschmolzen…besser kannst die ggf. vorhandenen Spuren ja kaum verwischen…
        Die Krankenhäuse müssen übrigens garnicht platzen…was glaubt ihr, wie viele militärische Spitäler verfügbar sind, von denen wir garnix wissen…

    2. Vielleicht steht der immer noch unter dem Einfluss von MK ULTRA und wird instrumentalisiert, um der Q-Szene was zu bieten. Immerhin ist das ein gewaltiges Sammelbecken. Deshalb sollen sie wohl alle still halten, sich zurücklehnen und die Show genießen bis zum Tag X – bis alles nach Plan gelaufen ist für die illuminierten Ratten.

  3. Pölizieprösidiüm im tiefröten Köblönz – jaja. Als 2015 dem nur übergangsweisen netten Obdachlosen der Köpf abgeschnitten wurde, habense m. E. das auch alles im Sande verlaufen lassen – bei der mit solchen Taten vermutlich besonders bewanderten Klientöl habense vermutlich erst garnicht ermittelt – nur mal so mein Verdacht.

    Und wir denken an diese Untergrundanlagen/-tunnel mit Verbindung nach Bonn, das ja da gerade um die Ecke liegt und in dem noch viel mehr wichtige Ministerien nach wie vor ihren Sitz haben als die meisten Leute denken. – Kann man googlen welche.

    1. Man kann vieles vermuten – und es kann stimmen oder auch nicht nur, hinter allem steckt ein fuenckchen Wahrheit und diese wiederum liegt in der Mitte.Wichtig dabei immer offen und wachsam zu bleiben und nicht gleich alles abtun als Spinnerei.Es gibt nichts was es nicht gibt.

    1. Die stammt aber nicht aus Ahrweiler und Umgebung – die hat eher einen bayerischen Dialekt. – Es wäre besser, wenn dazu wirklich mal die Leute aus Ahrweiler und Umgebung, die die Loichen gefunden haben, sich dazu äußern würden.

      1. Ich sehe leider kein Video.
        Bei mir wird überhaupt nichts eingeblendet.
        Auch nicht in einem anderen Browser.

  4. Gehen wir einmal davon aus es gibt Tausende Kinder welche gerettet werden/wurden. Nun heißt es diese wurden nur zum Zweck der Misshandlung und Folter „gehalten“, was die Psyche absolut zerstört haben muss. Nun werden all diese Kinder in die Gesellschaft integriert, an Familien verteilt und ihrem rechtmäßigen leben zugeführt. Glaubt allen Ernstes jemand dass diese Kinder lebensfähig sind? Dass diese Kinder jemals arbeiten und für die alten sorgen können? Ist das wirklich unsere Zukunft, Menschen die in Kindesalter gebrochen und misshandelt wurden? Ich hoffe nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.