Die BRD und ihre Besatzungsverwaltung endeten im Juni 2021 – Alles ist vorbei

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 23
  •  
  •  
  •  
  •  

Wir haben es immer wieder geschrieben und öffentlich gesagt. Die BRD ist kein Staat. Es existiert keine Verfassung. Es ist ein riesengroßes Nichts.

Das Bundesverfassungsgericht stellte 2012 mit dem Urteil zur Rechtsgültigkeit von Wahlen unmißverständlich klar, dass alle Wahlen im ersten Wahlgang seit 1956 ungültig sind. Ein Gastartikel von metropolnews.info

Wir sind seit 76 Jahren ein besetztes Land. Doch irgendwann endet die längste Besatzung. Und dieses Ereignis, trat am 19.06.2021 ein. Alles was diese Besatzungsverwaltung am Leben hielt, ist nun beendet.

Damit gibt es keine gültige Wahl im September, keinen Bundestag, keine Regierung, kein Parteiensystem und keine Landesregierungen mehr. Es bleiben nur noch 42.000 Firmen übrig, die uns einen Staat simulieren.

Die Basis von Allem – HLKO

Gemäß der Haager Landkriegsordnung (HLKO), die 1907 beschlossen wurde, ist die militärische Besetzung eines Territoriums möglich. Ein besiegter Staat darf demnach besetzt werden.

Die Notstandsregelung

Zur militärischen Besetzung muss ein Grundgesetz erlassen werden, um die innere Ordnung und Verwaltung aufrecht zu erhalten. Somit war das Grundgesetz, welches bereits 1990 außer Kraft gesetzt wurde, niemals im Rang einer Verfassung.

Auch wenn Einige versuchten dies so hinzudrehen. Die 2+4-Verträge waren lediglich ein Treppenwitz in der Geschichte Deutschlands. Dies alles diente nur der Verschleierung und der Plünderung der Vermögen der Deutschen. Es ist und war bis heute eine ungeheure Lüge, gespickt mit alliierter Propaganda.(Ehemaliger Abgeordneter der DDR und des EU-Parlaments über die Rechtslage der BRD: Eine seltsame »Vereinbarung«)

native advertising

 

Alles hat ein Ende – Und dies wurde nun erreicht

Die maximale Besatzungsdauer wurde in der originalen HLKO auf 50 Jahre festgelegt.

In den älteren Ausfertigungen der HLKO existiert eine einmalige Verlängerungs-Option. Diese wurde auf weitere 25 Jahre zugelassen.

Die dem römisch-kanonischen Recht entsprechenden Vertragsregelungen, gestatten nochmals 364 Tage Übergangsfrist. Danach ist endgültig alles beendet.

Die Kapitulation und was wirklich geschah

1945 verkünden die Alliierten die Machtübernahme, weil es laut Ihnen keine zentrale Behörde in Deutschland mehr gibt. Reichspräsident und Großadmiral Dönitz schreibt als legitimes Staatsoberhaupt des deutschen Reiches aus dem Lager, in dem er sich als Kriegsgefangener befindet eine Klarstellung. Diese ging in die Geschichte als die „Mondorfer Erklärung“ ein.

Die Alliierten verlangten von Reichspräsident Dönitz die Kapitulation. Gleichzeitig erkannten sie alles von ihm an. Damit akzeptierten die Siegermächte Dönitz Stellung als Staatsoberhaupt des deutschen Reiches. (Der Plan der Umerziehung der Deutschen bis zur Befreiung Deutschlands (Videos))

 

Mondorfer Erklärung von Reichspräsident und Großadmiral Karl Dönitz

Zur Bad Mondorfer Erklärung:

Die Alliierten erklärten am 5. Juni: Die Machtübernahme sei nun notwendig, weil es in Deutschland keine zentrale Behörde mehr gebe (Berliner Erklärung). Dazu schrieb Reichspräsident und Großadmiral Karl Dönitz in Bad Mondorf im Juli 1945:

Der Kommandant des Lagers, in dem ich mich als Kriegsgefangener befinde, verlas am 7. Juli eine aus 3 Paragraphen bestehende Anordnung, die in § 2 u. a. die Feststellung enthielt, der Deutsche Staat habe aufgehört zu bestehen. Der Satz wurde auf meine Einwendung nachträglich dahin berichtigt, daß es heißen sollte, die Deutsche Regierung habe aufgehört zu bestehen. Um Mißverständnissen über meinen Standpunkt vorzubeugen, treffe ich folgende Klarstellung:

Die Kapitulation ist von meinen Beauftragten auf Grund einer schriftlichen Vollmacht geschlossen worden, die ich als Staatsoberhaupt des Deutschen Reiches und damit Oberster Befehlshaber der Wehrmacht zugestellt habe, und die in dieser Form von den bevollmächtigten Vertretern der alliierten Streitkräfte verlangt war und anerkannt wurde. Die Alliierten haben mich dadurch selbst als Staatsoberhaupt des Deutschen Reiches anerkannt.(Ein Requiem für die Bundesrepublik Deutschland)

Durch die mit meiner Vollmacht am 9. Mai 1945 abgeschlossene bedingungslose Kapitulation der drei Deutschen Wehrmachtsteile hat weder das Deutsche Reich aufgehört zu bestehen, noch ist dadurch mein Amt als Staatsoberhaupt beendet worden. Auch die von mir berufene geschäftsführende Regierung ist im Amt geblieben; mit ihr hat die alliierte Überwachungskommission in Flensburg bis zum 23. Mai 1945 im Geschäftsverkehr gestanden.

Die im Abschluß an die Kapitulation erfolgende vollständige Besetzung des Deutschen Reichsgebietes hat an dieser Rechtslage nichts geändert. Sie hat nur mich und meine Regierung tatsächlich behindert, in Deutschland Regierungshandlungen zu vollziehen.

Ebensowenig konnte meine und meiner Regierung Gefangennahme auf die dargelegte Rechtslage Einfluß haben. Sie hatte nur zur Folge, daß jede tatsächliche Amtstätigkeit für mich und meine Regierung vollständig aufhörte.

Mit dieser Auffassung über die Rechtsfolgen der erwähnten militärischen Vorgänge befinde ich mich in Übereinstimmung mit den allgemein anerkannten Grundsätzen des Völkerrechts.

Von der bedingungslosen Kapitulation der drei Wehrmachts-Teile blieb das deutsche Reich unberührt und lief trotz Besatzung und Besatzungsverwaltung bis heute weiter.(Deutschland: Nicht noch einen Friedensvertrag!)

Der Zeitrahmen bis zum Ablauf der Besatzung

Erster Fakt: Vertrag nach HLKO endet

Am 5.6.1945 verkündeten die alliierten Siegermächte die Übernahme der Verwaltung des deutschen Reiches. Es dauerte 14 Tage bis alles in Kraft trat.
Die ersten 50 Jahre Besatzungsverwaltung liefen an. Kurz vor Ablauf verlängerte man nochmals um 25 Jahre. Am Ende kamen noch 364 Tage dazu.

Damit endete am 18.06.2021 um 00:00 Uhr die längste Besetzung eines Landes auf dem gesamten Planeten. Jegliche Legitimation der Besetzung innerhalb der BRD-Verwaltung in Bezugnahme auf das Staatssubjekt Deutsches Reich ist nun abgelaufen.

Zweiter Fakt: Friedensvertrag von 1921 zwischen dem damaligen deutschen Reich und den Vereinigten Staaten von Amerika

Es wurde ein Separatfrieden zum ersten Weltkrieg abgeschlossen. Innerhalb dieses Vertrages gab es einen Vorbehalt in Bezug auf die deutsche Reichsbank. Dieser Vertrag wurde im Juni 1921 geschlossen und ist dann gemäß einer 100-Jahres-Regelung minus einen Tag, dieses Jahr im Juni ausgelaufen.(BRD: „Wir sind immer noch besetzt!“ Jan van Helsing im Interview mit Dr. Matthes Haug).

Keine weitere Einschränkung unserer Souveränität

Damit ist seit 19.06.2021 – 00:00 Uhr jegliche Legitimation für eine weitere Einschränkung der deutschen Souveränität nach internationalem Recht nicht mehr vorhanden.

Durch die Beendigung der Besatzung, endete auch die Geschäftstätigkeit der BRD-Besatzungsverwaltung.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/metropolnews.info am 20.08.2021

native advertising

About aikos2309

38 comments on “Die BRD und ihre Besatzungsverwaltung endeten im Juni 2021 – Alles ist vorbei

    1. kopf einschalten und sich nicht weiterhin / immer noch ….verdummen und verblöden lassen. gibt im inet genug infos wo oben und unten ist. nur kapieren muß man es selber.
      wer behauptet, das das 3. reich ein staat war…ich sag dazu nix…
      wer behauptet, das der vorgänger, eine weimarer republik ein staat war…siehe oben…
      uns so weiter …und so weiter.
      wer behauptet, das ein mensch so bekloppt ist, einen staat zu gründen, mit irgendwelchen selbstherrlichen oberaffen als regierung…siehe oben….
      einfach die begrifflichkeiten klären, wie zb schöpfung, erde, gott, welt, mensch, person, usw
      wem gehört die erde?, wem gehört die welt? wem gehört eine person ?, wem gehört der mensch?
      wer es nicht begreift und als person rum läuft…besorgt euch ein schlauchboot…

      der unsinn , der hier auf der erde, in form einer welt statt findet, ist nicht irdisch oder menschlich.

      1. @loan..man sollte einfach mal über die „Sonne“ im erwachten Zustand nachdenken.
        Gruselig, ein schwebendes Höllenfeuer, was unsere Stalllampe ist und den genetischen Körper steuert….

    2. Deine Kopie (Strohmann) läuft frei rum und du zahlst die Zeche.Drum merke: nicht (du) bist die Persona, sondern, (du) hast eine.
      Aber fuer die Masse eh egal, die kapieren ja bekanntlich nichts. Määäh….

  1. VERFASSUNG von „LAND“

    § 1 Jeder der es nach LAND schafft ist ein Länder.
    § 2 Jeder Weltbürger hat das Recht, in Land Vollversorgungsanspruch zu stellen.
    § 3 Jedem Neuländer muß ein Haus zur Verfügung gestellt werden.
    § 4 Jeder Neuländer hat 10 Jahre Arbeitsverbot.
    § 5 Jeder, der 10 Jahre in Land ist, muß für die Neuländer arbeiten.
    § 6 Jeder darf seine Kultur und Religion ausleben.
    § 7 Wenn Mord Teil der Kultur ist, dann ist das zu respektieren.
    § 8 Zur Konfliktvermeidung soll der Stärke dominieren.
    § 9 Sex und Vergewaltigung werden gleichgestellt.
    § 10 Wer vergewaltigt wurde, muß seinen Vergewaltiger heiraten.
    § 11 ….

  2. Kommentar zitiert vom Nachtwächter Blog.

    ja vielleicht – oder auch nicht. Persönlich halte ich das durchaus für möglich, aber die Erklärung ist, vorsichtig ausgedrückt, „unbefriedigend“.

    Diese behaupteten max. 50 Jahre Besatzungszeit zzgl. 25-Jähriger Verlängerung sind in der HLKO nicht zu finden. Nicht im Haager Abkommen von 1899, nicht im dem von 1907 und auch in den diversen „Genfer Konventionen“ bin ich trotz intensiver Suche nicht fündig geworden. Auch in den Scans der alten Vertragstexte findet man nichts.

    Nun könnten die natürlich auch manipuliert sein, aber irgend eine echte Quelle müsste es schon geben. D.h.: GvH ist in der Pflicht, seine Aussagen zu belegen und ich vermute, dass er das nicht kann.

    1. Marcel
      22. August 2021 um 23:12 Uhr

      Sie haben Recht, man findet nichts auch unter genauester Suchanfrage. Sinniger Weise geht Wikipedia am genauesten auf die Situation in und um Deutschland ein, sogar auf die oben erwähnte Kapitulation Dönitz aber nicht auf Besatzungsfristen. Schon komisch.

  3. Tja, und nun ? BGB ? Eigentlich egal. Es interessiert keinen Aussenstehenden. Wie immer ein „Du spinnst doch“, Idiotin, Polizei vor der Haustür, etc. … ! Ja, und die Quellen fehlen wirklich. Diese Volksverräter ziehen Ihr Ding sowieso durch. Gruss Malee

    1. du mußt begreifen wer und was du bist und das auch ohne wo ab zu lesen kommunizieren können. so lange du andere als feind siehst, bist du selbst auch feind.
      du findest fast alles im inet, aber begreifen und zusammen pusseln mußte es selber.
      den fehler, das problem, nicht immer bei dem anderen suchen, sondern zu erst bei sich selber.

      Die Sklaverei ist abgeschafft, aber nicht die freiwillige! Mit der 13. und 14. Verfassungsänderung der US-Verfassung (13th und 14th Amendment) darf niemand in die Sklaverei gezwungen werden… sofern er dies nicht ausdrücklich wünscht. Wie man sich das wünscht? Indem man einen Wohnsitz in der Jurisdiktion nimmt und in das Büro der PERSON geht, wird man zu einer statu-tarischen PERSON, zu einer PERSON, die jedem STATUT zu gehorchen hat.

      Wenn der Richter uns zur „Identifikation“ den Personalausweis zeigen lässt, will er wissen, ob wir staatsangetellt sind und als Handelspartner in Frage kommen. Wir zeigen ihn vor und kommen als Handelspartner in Frage. Unser Personenname zeigt ihm zugleich, dass uns das Geburtsestate begünstigt. Das mag er nicht, denn er möchte der Begünstigte sein. Also fragt er, ob ich der (Treuhänder) MAX MUSTERMANN bin. Freilich bin ich dieser! Und schon sind Treuhänder (ich) und Begünstigter (er) sauber dividiert und sich einig, das Protokoll des Urkundsbeamten kann das jederzeit beweisen. Uns fällt nicht ein, ihn zu fragen: Wenn ich Ihre Frage beantworte, gehe ich dann einen Handelsvertrag mit Ihnen ein? Verhandeln Sie hier ein Treuhandverhältnis? Wollen Sie mir meine Begünstigteneigenschaft abluchsen?

      die Erfindung der Geburtsurkunde – 1933 in den USA und 1934 im Deutschen Reich. Die Geburtsurkunde hat nichts mit dem Menschen zu tun. Das ist wieder die Fiktion bzw. Täuschung. Wir meinen das nur aufgrund unseres Bildungsstandes. Die Geburtsurkunde ist eine zu erschaffende Vermögensmasse (juristische Person), eine Stiftung, ein Wertpapier, ein Bond, eine Treuhand, die im Auftrag der Firma (Staatsgebilde) von dem Standesbeamten geboren wird und auch seine Unterschrift trägt.
      Die Geburtsurkunde ist vollkommen losgelöst vom Menschen

      Geburtsurkunde
      Die Geburtsurkunde ist eine amtliche Bescheinigung über die Geburt einer Person – mit Vorname, Familienname, Geschlecht, Datum und Ort der Geburt, welche aus dem Geburtsregister des Geburtsortes erstellt wird.

      da steht nicht….bescheinigt die ankunft eines menschen auf der erde
      bist du ein mensch? glückwunsch, dann hat du noch nix begriffen
      du bist also eine fiktion, ein ding, eine sache, ein name für?????ein?????le?????ben??????des????? na..dämmerts???? wesen.

      du bist der grund für die geburt einer person. damit die welt dich gefangen nehmen und verwalten kann.

      deine/unsere seit generationen medial verdummt und verblödeten vorfahren, inclusive eltern hab bei deiner ankunft ein wort vergeben (vorname). und es geht diese welt einen scheiß an …. welches. das nennt man privatsphäre.

      max braucht eine person um in dieser welt selber mit zu spielen.
      da könnte er zb max aus dem hause mustermann erschaffen, eine natürliche person
      könnte man auch mustermann, max schreiben.
      guck mal auf deine wahlbenachrichtigung.
      finde mal die geburtsurkunde zu mustermann, max
      der berufskrimminelle täuscher im rechtsverkehr, die person, die in einem angeblichen amt arbeitet, einem standesamt, um vor zu täuschen, das sie hoheitliche befugnisse hätte. hat aber nur max mustermann oder MAX MUSTERMANN geboren.
      wem gehört die geburtsurkunde? wem die so geborene person? was ist das für eine person? ein standesamtangestellter kann als juristische person nur juristische personen erschaffen.

      Die 1918 faktisch handlungsunfähig gewordenen Bundesstaaten wie Hessen, Sachsen, Bayern, Preußen einschließlich deren Rechtsordnung, als gleichwohl von diesem Fortbestand garantiertes Rechtssubjekte, können seither ihren natürlichen Personen die verfaßten bürgerlichen Rechte weder gewähren noch durchsetzen. Die natürliche Person ist daher staatenlos und bis auf weiteres gezwungen sich selbst zu verwalten.

      Es stellt sich nun die Frage, für welche der zwei genannten Personen, die unterschiedliche Besitzer und Treuhänder aufweisen, sich die Verwaltung als zuständig erklärt.
      Daher ist eine Erklärung der Verwaltung abzugeben, ob es richtig ist, daß die Verwaltung als Verwalter und Treuhänder der Treuhand „Herr MAX MUSTERMANN“ handelt oder eben nicht. Denn würde die Verwaltung als Treuhänder der Treuhand „Herr MAX MUSTERMANN handeln, so würde es sich um ein insich Geschäft handeln, das der natürlichen Person Max: Mustermann von der Verwaltung angedient wird, um sie in die Haftung zu nehmen, bzw. sie finanziell auszunehmen. Insich Geschäfte sind sittenwidrig.
      Da max aus dem Hause mustermann als Mensch nicht verpflichtet ist, irgendwelche Handlungen im Auftrag der Verwaltung auszuführen, sollten zukünftig keine Schreiben mehr beantwortet bzw. Angebote angenommen werden, da max nicht berechtigt ist Auskünfte über fremdes Eigentum zu geben. Max aus dem Hause Mustermann ist nicht verantwortlich für die Handlungsweisen des BUNDES. Erfundene Verwaltungsvorgänge/Forderungen des BUNDES können für Max aus dem Hause Mustermann keinerlei Bindewirkung entfalten.

      Handelsgesetzbuch § 29
      Jeder Kaufmann ist verpflichtet, seine Firma, den Ort und die inländische Geschäftsanschrift seiner Handelsniederlassung bei dem Gericht, in dessen Bezirke sich die Niederlassung befindet, zur Eintragung in das Handelsregister anzumelden.

      im § 17 HGB (1) steht : „Die Firma eines Kaufmanns ist der NAME, unter dem er seine Geschäfte betreibt und die Unterschrift abgibt.“

      Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 24 Sitz
      Als Sitz eines Vereins gilt, wenn nicht ein anderes bestimmt ist, der Ort, an welchem die Verwaltung geführt wird.

      bgb
      Art 7
      Rechtsfähigkeit und Geschäftsfähigkeit
      (1) Die Rechtsfähigkeit und die Geschäftsfähigkeit einer Person unterliegen dem Recht des Staates, dem die Person angehört. Dies gilt auch, soweit die Geschäftsfähigkeit durch Eheschließung erweitert wird.

      Art 10
      Name
      (1) Der Name einer Person unterliegt dem Recht des Staates, dem die Person angehört.

      versuch doch mal einen ausweis für eine natürliche person zu bekommen.
      stell doch mal deinem bürgermeister pfiffige fragen.

      Mensch ist das mit Verstand und Sprachvermögen begabte Lebewesen von seiner Geburt bis zu seinem Tod. Der M. steht im Mittelpunkt des von ihm gestalteten Rechts. Er hat bestimmte grundlegende Rechte gegenüber dem Staat. juristisches wörterbuch-gerhard köbler

      Ein Mensch ist nicht Rechtsfähig, denn vor (davor) dem Gesetz sind alle Menschen gleich. Nach (danach) dem Gesetz sind alle Menschen ungleich, denn hat der Mensch Rechte übertragen bekommen, dann ist er nicht mehr als Mensch zu betrachten, sondern als Person.

      Mit der Menschenwürde ist der soziale Wert- und Achtungsanspruch gemeint, der dem Menschen wegen seines Menschseins zukommt (BVerfGE 87, 209/228). Daraus folgt, daß der Mensch als gleichberechtigtes Glied mit Eigenwert anerkannt wird (BVerfGE 45, 187/228) und als Mensch (Subjekt) behandelt werden muß. Insoweit steht dem Menschen ein Elementarschutz zu, weshalb alle Handlungen verboten sind, mit der die aus der Menschenwürde fließende Subjektqualität verletzt werden könnte. Verboten ist daher auch, Menschen als Objekt, also als Person zu behandeln (BVerfGE 63, 332/337).
      Die Schreibweise von Personen und Körperschaften wird in der DIN 5007 geregelt. Laut DIN 5007 haben Juristische Personen einen Namen und keinen Familiennamen . Verordnung über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis (Personalausweisverordnung – PAuswV) § 28 Antrag (1) Um das Vorliegen der Voraussetzungen des § 21 Absatz 2 Satz 1 des Personalausweisgesetzes überprüfen zu können, muss ein Antrag nach § 21 Absatz 1 Satz 1 des Personalausweisgesetzes enthalten:
      1. Angaben zur Identitätsfeststellung von juristischen und natürlichen Personen; bei natürlichen Personen sind dies insbesondere der Familienname, die Vornamen, der Tag und der Ort der Geburt sowie die Anschrift der Hauptwohnung,
      bei juristischen Personen sind diese insbesondere der Name, die Anschrift des Sitzes, ….
      Anhand der Regeln für die Schreibweise ABC Standart nach DIN 5007 können wir feststellen, daß die Verwaltung ,
      ihre eigne fiktion
      die Person Herrn MAX Mustermann – JURISTISCHE PERSON – eine Treuhand, Vermögensmasse anschreibt.
      Die Adresse ist jedoch nicht die richtige zu dieser Person. Hier wird unterstellt, daß die natürliche PERSON (Unterbringungspartei) der PERSON ist. Der Sitz der juristischen PERSON MAX MUSTERMANN ist jedoch der Sitz seiner Verwaltung, die BVA [vergl. § 24 BGB, § 29 HGB].
      ist quatsch, oder gibts ne geburtsurkunde zu dieser angeblich vorhandenen natürlichen person? weise mir mal wer die amtliche existenz einer natürlichen person oder gar eines menschen nach.

      wer oder was bist du ?
      dich fragt wer nach deinem ausweis. ist ein handelsangebot. wo gibts denn einen?
      du hast nen schreiben an MAX MUSTERMANN in der papiertonne. ist ein handelsangebot.
      sind sie MAX MUSTERMANN ? ist ein handelsangebot.
      bist du MUSTERMANN ? ja / nein
      dann laß dich nicht beim öffnen der papiertonne erwischen.
      du machst schreiben an MAX MUSTERMANN auf, dann bist du der oder ein krimmineller. siehe briefgeheimniss.

      Die Würde und die Privatautonomie stehen immerzu über jeder staatlichen Struktur. Die Schöpfung erschuf die erde und die lebenden wesen.

      der/die/das????????? erschuf den menschen und eine welt,

      der Mensch schuf den Staat, der Staat schuf juristische PERSONEN als Verwaltungsvermögen. So wie ein Mensch sich nicht über seinen Schöpfer erheben kann, so kann auch ein Staat sich nicht über den Menschen und eine juristische PERSON nicht über ihren Schöpfer und Urheber, den Staat erheben. So einfach. Eine natürliche PERSON steht immerzu außerhalb eines staatlichen Rechtskreises, wenn sie nicht durch Willensäußerung diesem beigetreten ist. Das ein Staat eine Erdoberfläche sein eigen nennen darf, ist eine unglaubliche Anmaßung, denn sie ist Eigentum der Schöpfung. Der Staat kann innerhalb seines Rechtskreisen einen Verwaltungsbezirk für sich regeln, aber er ist niemals Eigentümer. Denn die Nutzung der Erdoberfläche ist allen jenen vorbehalten, die im Auftrag der Schöpfung danieder gekommen sind, also alle lebenden wesen.. Sie haben einen festen Platz auf der erde, der ihnen die schöpfung gegeben hat. Ein Staat ist immerzu eine Fiktion, also eine in Wahrheit nicht bestehende Tatsache, die als bestehend behandelt wird (vergl. BVerfG, 1956-08-17, 1 BvB 2/51, BVerfGE 5, 85 ).

      In der Natur kommen Fiktionen nicht vor.

      viel spaß in der fiktion.

      1. Das wissen wir und vielleicht noch ein paar.

        NUR !!! – Dieses muss aber auch im Alltag umgesetz werden.
        Brachliegendes Wissen nuetzt dir nichts , wenn es nicht zur Anwendung kommt.

      2. Das ist der Ausgang, welchen das System selber anerkennt (anerkennen muss).

        https://tinyurl.com/2cdh2erm

        […]
        Menschenwürde ist der innere und zugleich soziale Wertanspruch, der dem Menschen um seinetwillen zukommt. Die Menschenwürde besteht darin, dass der Mensch als geistig-sittliches Wesen von Natur darauf angelegt ist, in Freiheit und Selbstbewusstsein sich selbst zu bestimmen und in der Umwelt auszuwirken. Die Menschenwürde ist unantastbar. Daraus folgt, dass einerseits die Würde des Menschen NACH der Verfassung der höchste Wert und damit der Mittelpunkt des Wertesystems ist und andererseits der Staat ausschliesslich um des Menschen willen da ist und Verletzungen der Menschenwürde verhindern MUSS.‘ (Def. ‚Menschenwürde‘ S. 274)
        Das wirklich entscheidende Wort in dieser Definition ist das unscheinbare Wörtchen ‚als‘, da wo es heisst: „…der Mensch ALS geistig-sittliches Wesen…“ Das Rechtssystem erkennt nämlich eindeutig und sehr wohl an, dass der Mensch von Natur aus ein freies , selbstbestimmtes Lebewesen ist. Und als solches steht er natürlich und ebenso selbstverständlich weit über seinem eigenen System ‚Rechtsstaat‘. Als geistig-sittliches Wesen halt.

        Was ist aber eigentlich mit ‚geistiger Sittlichkeit‘ gemeint? Wie, bzw. wann ist der Mensch ‚geistig- sittliches Wesen‘?

        ‚Sittlichkeit (Moral) ist die Gesamtheit der inneren auf die Gesinnung bezogenen Verhaltensnormen. Sittliches Verhalten ist das auf das Gute um seiner selbst willen gerichtete Verhalten. Die Ausrichtung am Gewissen und am Guten unterscheidet die Sittlichkeit vom Recht. in Konfliktlagen zwischen Recht und Sittlichkeit verlangt das Recht grundsätzlich Rechtsgehorsam, berücksichtigt aber die Anforderungen der Sittlichkeit durch Milderung der Rechtsfolge des Rechtsbruchs.‘ (Def. ‚Sittlichkeit‘ S. 379)

        Wie bitte?! ‚Die Ausrichtung am Gewissen und am Guten unterscheidet die Sittlichkeit vom Recht.‘

        Dieser Satz ist einer DER Schlüsselsätze im Verständnis darüber, warum ein ‚Freeman‘ auf das positive Recht verzichtet! Und das kann ihm niemand verbieten. Weil es nicht ‚geregelt’ ist. Es steht in keinem ‚Gesetz’, dass der Mensch nicht auf das komplette Recht verzichten dürfe. Abgesehen davon, dass man einem Menschen nicht verbieten kann, auf etwas zu verzichten, sei hier der Rechtsgrundsatz ‚Nulla Poena sine Lege‘ angeführt, welcher besagt, dass man Jemanden nicht für etwas bestrafen darf, was nirgendwo steht.

        Der Rechtsstaat kann sich folglich gar nicht am Gewissen und am Guten ausrichten und steht somit der geistigen Sittlichkeit per definitionem tatsächlich gegenüber. Das liest sich aus der Definition vom Rechtsstaat.

        ‚Rechtsstaat ist der auf die Verwirklichung von Recht ausgerichtete Staat….‘ (Def. ‚Rechtsstaat‘ S. 344)
        Für die Realisierung dieser ‚Verwirklichung von Recht’ muss man den Menschen in eine andere Rolle als die des ‚geistig-sittlichen Wesens‘ drängen, bzw. locken. Anders wäre es nicht möglich, ihn zu beherrschen, zu regieren, zu besteuern, zu bestrafen, etc… Intern zwingt sich das Rechtssystem generell selbst dazu, dem Menschen diese andere Rolle direkt ‚anzuvermuten‘.
        […]

        Die Sittlichkeit steht dem Recht gegenüber. Wenn ich mich auf die Sittlichkeit berufe und mich natürlich auch dementsprechend verhalte, können andere Kräfte für mich wirken!
        Das bedeutet natürlich auch, dass ich das System anerkennen sollte – klingt irgendwie logisch, nicht wahr?

        Unterm Strich heißt das: Nicht wählen gehen, nichts mehr beantragen, sich auf kein Recht mehr berufen!
        Ist natürlich für viele leichter gesagt als getan (außer wählen gehen).

        Wenn man sich so verhalten würde, wäre der Schaden am geringsten und der Schutz am höchsten.

    1. mh, die Verdunklung (Schleier) Beteigeuzes könnte ein Vorzeichen für ein Supernovaereignis sein und wäre mit einem Ende des Verwaltungskonstrukts zu verknüpfen?

      1. @lenni-l..Ich meine den Schleier des Bewusstseins von Menschen.(3.Bewusstseinsdichte) hin zu höheren Bewusstseinsdichten (4/5/6)… (cassiopaea.org) , höchste Fremdartigkeit.

      2. seit Sumer hat sich paradigmatisch außer den Kulissen nichts verändert, dementspechend sind wir auch kognitiv klebengeblieben, daher haben die sumerischen Mythen bis heute für uns eine Aussagekraft resp sinngemäß dasselbe besagende biblische Gottesworte, sogar die Sternbilder sind wesentlich dieselben, im Kommentar stützte ich mich auf Prof Papkes Die Sterne von Babylon. Die Frage ist, ob ein fortgeschrittenes Bewusstsein höherer Dichte im Prinzip das Paradigma verändern oder transzendieren könnte, ich glaube schon.

      3. @lenni_l…Das stimmt genau! Nichts hat sich wesentlich verändert.Nur das halt jetzt jeder auf 4 Gummireifen über eine Oberfläche kullern kann…und manche sich dadurch sogar ihr Ego erhöhen…. Sicherlich ist die Bibel,trotz verschiedener Übersetzungen und Entfernen der knostischen Texte unter Kaiser Konstantin sehr ernst zu nehmen. (Ich selbst lese nur Auszüge) …..Ein genaueres Atommodell, was wohl auch verbotenes Wissen darstellt (Fallwelt.de) erklärt zwangsläufig ,das wir einen interdimensionalen Körper haben. Das wirft wiederum die Frage auf, wer wir wirklich sind…
        http://www.fallwelt.de/NeuBerlin/physik2.pdf

  4. Sehr umfangreich und durchaus interessant. Aber hat das denn jemand von euch umgesetzt bzw angewandt? Hat sich euer Leben denn verändert, seit ihr gegenüber den Handlungen der ‚bösen Mächte‘ geschützt? Wieso seit ihr noch hier und nicht schon in der höheren Ebene? Das Frage ich mich immer wieder wenn ich solche Kommentare lese. Ihr gebt immer Anleitung und Hinweise aber letztendlich seit ihr noch immer hier, gefangen in der Matrix wie es oft genannt wird. Habe ich das missverstanden?

    1. Was möchtest du denn gerne hören bzw. lesen? Soll ich dir hier ein schönes Märchen texten?

      Es wurde mal gesagt, Freiheit würde nicht bedeuten, dass man tun kann, was man will, sondern, dass man nicht tun muss, was man nicht will.

      „Aber hat das denn jemand von euch umgesetzt bzw angewandt?“ …wenn du so eine Frage stellst, dann lass‘ es lieber sein…
      Das, was ich hier geschrieben habe, das kommt aus meinem Inneren! Das lebe ich! Und ich WEIß, dass jemand bei mir ist und auf mich aufpasst!

      „Wieso seit ihr noch hier und nicht schon in der höheren Ebene?“ …das Paradies ist kein Ort irgendwo da draußen, es ist ein Bewusstseinszustand – das beinhaltet auch die Erkenntnis, dass das Paradies schon da ist!

      Ich spreche für mich, wenn ich sage, dass ich versuche, die Einheit – also das, was uns alle miteinander verbindet – anzusprechen.
      Ich kann zeigen, wo die Tür ist. Durchgehen muss jeder selber!

      Mir ist bewusst geworden, dass diese grausame, oberflächliche und geistlose Zeit mich in meinem wahren Sein nicht tangiert. Denn immer wenn ich bspw. Wut oder Abscheu verspüre, erkenne ich, dass ich tief in mir drinnen immer noch lache, singe und tanze 🥳 🥰

      Du musst sein, was du haben willst!
      Namasté

      1. @inLiebeich..So ist es bei mir auch. Ich lass den lieben Gott einfach einen guten Mann sein…und schon muss die böse Wut draussen bleiben.Hoffendlich bleibt es auch so.

    2. @Marcel

      Du bist doch auch noch hier. – Jede/r wirkt nach seinen Möglichkeiten, nach seinem Herzensimpuls – die einen so, die anderen so. – Mir ist z. B. klar, dass überall alles mitgelesen wird von allen – auch hier. – Daher ist es mein Herzensimpuls und auch nur meine Möglichkeit, hier zu schreiben, um aufzuklären, um spirituelle Erkenntnisse zu verbreiten, die ich hatte, die sich mir offenbart haben und ggfs. andere dann selbst zum Nachdenken, zum Wachwerden, etc. zu bringe. – Ein Same gedeiht, wenn er auf lockeren für ihn bereiten Boden trifft – wo es möglich ist, kann man ihn gezielt in einen solchen Boden legen, wo nicht, kann man ihn einfach auswerfen oder wie vom Wind wegwehen lassen und er sucht sich dann schon seinen Weg dorthin wo er gedeihen kann. – Gut, viele Samen fallen vielleicht auf unfruchtbaren Boden – aber wer weiß, ob und wann der Boden ihn dann doch aufnimmt oder seine Frequenz annimmt und sich dann für spätere Aussaat bereit macht, diese dann aufzunehmen.

      Das ist mein Weg. Gehe Du den Deinen, folge Deinem Herzen, wohin er Dich dann auch führt – andere haben ihren eigenen Weg.

      1. Mut, Gelassenheit oder Geduld bspw. sind ein Ausdruck unseres wahren Wesens. Es sind Aspekte der Einheit – also das, was uns allen im Kern Eigen ist.
        Absolut jede Seele würde – weil sie reinen Herzens ist – sich in dieser Welt der Relativität so offenbaren.

        Das All-Eine ist logischerweise einzigartig. Deshalb sind die Seelen, die Teile des All-Einen sind, auch einzigartig.
        Diese Einzigartigkeit spiegelt sich in der Welt der Relativität in der Ego-Identifikation wider. Wenn die Seelen anfangen, sich mit dem Ego zu identifizieren, bringen sie diese Eigenschaften (Mut, Gelassenheit, Geduld) auf unterschiedlichem Wege zum Ausdruck.
        Wir steuern über das Ego den Seelenaspekt bewusst oder unbewusst an. Das liegt daran, weil wir uns alle beim Ausleben dieser Eigenschaften wohlfühlen.

        Einheit in der Vielfalt und Vielfalt in der Einheit!

      2. @ ratar: Das finde ich sehr schön ausgedrückt. Und ich kann es absolut nachempfinden. Mancher Samen keimt, anderer nicht, und wieder anderer benötigt nur den richtigen Boden. Aber immer ohne Gewalt, denn so funktioniert Leben nicht. Mit Gewalt. Alles strebt nach einem Gleichgewicht. Alles.

      3. @Mittendrin

        Natürlich geht das nur ohne Gewölt. Gewölt bewirkt eher ein Schließen des Geistes, der Seele, eine Trotz- und/oder Gegenreaktion.

        Der Bauer bereitet den Acker vor und legt dann einfach die Saat in die vorbereitete Pfurche – ohne Gewölt – LEGEN geht ohne Gewölt. – Wo keine vorbereitete Pfurche ist, kann die Saat auch einfach ausgeworfen werden wie ich schon erläuterte – auch das ist gewöltfrei.
        Alles, was in der Welt den Menschen aufgezwungen wird, führt bewusst oder unbewusst zu schwelendem Höss. – Das sehe ich besonders bei den Möslems, deren Urahnen ja alle seit Möhämmed mit brütalster grausamster Gewölt dem Islöm unterworfen, zwöngsislömisiert wurden. – Die alle waren vor Möhämmed nichtmüslimisch – im Iran z. B. war die Röligiön der friedliche auf Harmonie ausgerichtete Zoroastrismus mit dem weisen Zarathustra – selbst hierzuland gab es damals in meiner Jugend noch das geflügelte Wort, wenn jemand etwas Weises sagte: „Also sprach Zarathustra“.
        Meines Erachtens ist dieser tiefsitzende auf alle „Ongläubigen“ projezierte Höss in diesen Möslems, die mir -vor allem deren männlichen Vertreter, aber auch viele von deren Frauen- extrem aggressiv vorkommen – wie Bömbön kurz vor dem Explodieren, kaum dass man sie antippt oder nur schief anguckt bzw. auch nur ansatzweise ihre Röligiön infrage stellt. – Ich sehe bei denen -vor allem bei deren Frauen- so was wie ein „Stockholm-Syndrom“ und eben die Projektion dieses Hösses auf alle „Ongläubigen“ gepaart mit der Angst vor der Fatwa, falls sie sich wagen würden, einen vom Kor-AN abweichenden kritischen Gedanken zu haben – Angst vor der Gewölt, die eben dieser sogenannten Röligiön innewohnt. – Das sitzt denen m. E. allen in ihrem tiefen unbewussten Zellgedächtnis und durch andauernd fortgeführte Indöktrination, der Androhung der Fatwa, werden sie auch kollektiv wie individuell daran gehindert, auch nur ein Jota davon abzuweichen.

        Daher ist Gewölt immer das falsche Mittel der Wahl – außer zur reinen Selbstverteidigung.

    3. Die Archonten und Reptoiden halten NUR die im Van Allen Gürtel und der Reinkarnationsschleife gefangen, die sich NUR durch Verblendung selbst gefangen gaben. Karma is a Bitch., sonst wären sie nicht hier in der primitiven 2 Dimensionalen Matrix als machtlose Sklaven ohne Ausweg. Pfetze mal einem Ochsen ins Horn…verstanden ?

    4. Die Archonten und Reptoiden halten NUR die im Van Allen Gürtel und der Reinkarnationsschleife gefangen, die sich NUR durch Verblendung selbst gefangen gaben. Karma is a Bitch., sonst wären sie nicht hier in der primitiven 2 Dimensionalen Matrix als machtlose Sklaven ohne Ausweg. Pfetze mal einem Ochsen ins Horn…verstanden ?

  5. Ihr könnt noch tausende Seiten hier niederschreiben, ändern könnt ihr NICHTS.
    Wer das ändern kann und wird natürlich zum angemessenen Zeitpunkt wisst ihr, ihr müsst ja aus eurer chronischen VERBLENDUNG daraus lernen, die falschen Mamon Götter angebetet zu haben.

  6. @Alberto

    Wir können vielleicht aber andere Menschen erreichen, die dann aufwachen und verstehen – ob wir hier an dem, was hier alles geschieht, etwas ändern können steht auf einem anderen Blatt Papier.

    Doch wenn es um reine Bewusstwerdung geht, so ist das doch am Ende das Entscheidende und da macht es durchaus Sinn, die eigenen Erkenntnisse diesbezüglich weiterzugeben – sozusagen als Same, der vielleicht auf fruchtbaren Boden fällt und dann dort vielleicht wurzelt und gedeiht.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.