9/11 – 20 Jahre Lügen

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 12
  •  
  •  
  •  
  •  

Stimmen die offiziellen Behauptungen zu den Hintergründen der Terroranschläge vom 11. September 2001 überhaupt, oder gibt es massive Widersprüche, Ungereimtheiten und Falschmeldungen, die die Frage aufkommen lassen, was an diesem Tag wirklich geschehen ist und wer wirklich im Hintergrund die Fäden gezogen und davon profitiert hat?

Dieser Frage geht Dan Davis in dem vorliegenden Buch „9/11 – 20 Jahre Lügen“ noch einmal explizit auf den Grund, zu einer Zeit, in der bei vielen das Thema in Vergessenheit geraten ist, nicht zuletzt durch die offiziellen Berichterstattungen.

In diesem Buch werden die neusten Zusammenhänge, die wichtigsten Ungereimtheiten und die aktuellsten Lügen in diesem Zusammenhang auf den Tisch gebracht. Werden sie die offiziellen Behauptungen am Ende stützen – oder widerlegen?

Lesen Sie, was Augenzeugen berichteten und wie ihre Aussagen unter den Tisch gekehrt oder verdreht wurden, wie viele von ihnen infolge verstarben, ähnlich wie nach dem Mordkomplott gegen Präsident John F. Kennedy in Dallas.(9/11: Neuer Dokumentarfilm über bahnbrechende neue Studie über WTC7 (Video))

Inzwischen leben wir in einer Welt, in der kritische Berichte gelöscht und der Zensur zum Opfer fallen, Rankings verändert werden, damit sie kaum noch an die möglicherweise gewünschten Informationen gelangen, Medien wie gleichgeschaltet gegen Themen sprechen, die nicht zuletzt erst dadurch eine Verschwörung ungeahnten Ausmaßes haben können und gedeihen lassen, die jetzt kaum mehr beherrschbar zu sein scheint?

Lassen Sie sich überraschen, wohin die Reise führen wird. Und können wir am Ende vielleicht ganz neue Hintergründe ausmachen, die bis in die Gegenwart und zur „Corona“-Pandemie sowie den damit verbundenen Impfkampagnen führen?

Einer weiteren Stufe im Planspiel geheimer Logen, deren  Netzwerken und Verbündeten, unter anderem auch in den Medien, der Politik und der Wirtschaft, mit dem Ziel der Versklavung der Menschheit.(9/11: Elf tote Augenzeugen – es sind niemals Flugzeuge in die Türme geflogen! (Video))

Auszug aus dem Buch:

native advertising

Vorwort

Am 11. September 2001 veränderte sich die Welt für immer. An diesem Morgen entführten nach der offiziellen Geschichtsschreibung islamische Terroristen vier Passagierflugzeuge. Danach geschah angeblich folgendes: Um 8:46 Uhr Ortszeit wurde der American Airlines-Flug 11 in den Nordturm des World Trade Centers (WTC) in New York manövriert.

Um 9:03 Uhr erfolgte der Einschlag von United Airlines-Flug 175 in den Südturm. Infolge von massiven Gebäudestrukturschäden kollabierten die Tür-me bereits kurze Zeit später. Viele Gebäude in ihrer Nähe wurden durch Trümmer zerstört oder stark beschädigt. Noch am selben Nachmittag kollabierte schließlich das beim Einsturz des Nordturms stark beschädigte Hochhaus „WTC 7“.

Um 9:37 Uhr steuerte den offiziellen Meldungen zufolge eine weitere Gruppe von Entführern den American Airlines-Flug 77 ins Pentagon in Washington D.C., dem Hauptsitz des Verteidigungsministeriums der USA. Das letzte gekaperte Flugzeug, United Airlines-Flug 93, wurde nach Kämpfen mit Passagieren vom Piloten der Entführer nahe Shanksville im US-Bundesstaat Pennsylvania um 10:03 Uhr zum Absturz gebracht.

Unmittelbar nach den Anschlägen proklamierte US-Präsident George W. Bush einen „War on Terror“. Im Zuge der sogenannten Militäroperation „Enduring Feedom“ begann am 7. Oktober 2001 der Krieg in Afghansitan, um die seit 1996 herrschende Taliban-Regierung zu stürzen und die Terror-Organisation Al-Kaida zu bekämpfen.

Deren Gründer Osama bin Laden bekannte sich angeblich erstmals 2004 als Initiator der Anschläge vom 11. September 2001. Eine Spezialeinheit der USA tötete bin Laden im Rahmen der Operation „Neptune Spear“ am 2. Mai 2011.

Zur Begründung des Irakkriegs im Jahr 2003 bezog sich die US-Regierung auch auf die Terroranschläge vom 11. September 2001.(Die dunkle Seite von Nikola Teslas Arbeit, der Todesstrahl und 9/11 (Videos))

Laut einer Studie des IPPNW („International Physicians for the Prevention of Nuclear War“) sind im „Krieg gegen den Terror“ weit über eine Million Menschen getötet worden. Der seit 14. September 2001 in den USA ausgerufene Ausnahmezustand ist bis heute in Kraft.

Nach den Terroranschlagen von 9/11 erließen Regierungen auf der gan-zen Welt neue Gesetze zur Terrorismusbekämpfung mit massiven Einschränkungen und Überwachungsmaßnahmen für nahezu alle Bürger, die viele Kritiker auf den Plan riefen, weil sie an den Orwellschen Überwachungsstaat aus dem Roman „1984“ erinnern, der ebenfalls in der Novelle unter dem Vorwand der Notwendigkeit zur Terrorismusbekämpfung und durch sog. „Friedensmissionen“ umgesetzt wurde. Hinweise auf derartige Übereinstimmungen werden heute gerne als sogenannte „Verschwörungstheorien“ belächelt.

Man hat sich in den letzten Jahren an das Leben als „gläserner Bürger“ und die ständige Ausweitung des Überwachungsstaates mehr und mehr zwangsgewöhnt, die heute nur noch als Randnotizen, wenn überhaupt, Erwähnung finden.

Aber stimmen die offiziellen Behauptungen zu den Hintergründen der Terroranschläge vom 11. September 2001 überhaupt, oder gibt es massive Widersprüche, Ungereimtheiten und Falschmeldungen, die die Frage auf-kommen lassen, was an diesem Tag wirklich geschehen ist und wer wirklich im Hintergrund die Fäden gezogen und davon profitiert hat?

Dieser Frage gehen wir in dem vorliegenden Buch „9/11 – 20 Jahre Lügen“ noch einmal explizit auf den Grund, zu einer Zeit, in der bei vielen das Thema in Vergessenheit geraten ist, nicht zuletzt durch die offiziellen Berichterstattungen. Wir werden die neusten Zusammenhänge, die wichtigsten Ungereimtheiten und die aktuellsten Lügen in diesem Zusammenhang auf den Tisch bringen.

Werden diese die offiziellen Behauptungen am Ende stützen – oder widerlegen?

Der bekannte Filmproduzent Aaron Russo (u.a. „Die Glücksritter“ mit Eddy Murphy und Dan Aykroyd) bekam 6 Oscar-Nominierungen und erhielt einen begehrten „Emmy“.(9/11: Dänischer Chemiker über die Sprengung von WTC und Nanothermit (Videos)).

Er verstarb im Jahr 2007. Kurz vor seinem Tod gab er dem bekannten Filmemacher und Betreiber des Nachrichtenkanals „INFOWARS.COM“ Alex Jones ein Interview, welches derzeit noch über diverse Plattformen online aufrufbar ist, in dem er vor der Kamera nicht ohne Grund durchblicken ließ, dass „9/11“ ein sogenannter „Inside-Job“ und die offizielle Geschichte darüber eine Lüge wäre.

Laut Russo erzählte Nick Rockefeller ihm persönlich von dem Plan, der gesamten Bevölkerung Mikrochips zu implantieren, und er berichtete ihm bereits 11 Monate vor „9/11“ von einem Ereignis, das aus damaliger Sicht geplant und in Kürze anstand, das den USA erlauben würde, unter einem Vorwand den Irak anzugreifen und in Afghanistan einzumarschieren.

Laut Rockefeller würde der Krieg gegen den Terror ein Schwindel sein, bei dem Soldaten in Höhlen nach nicht-existierenden Feinden suchen. Rockefeller hatte außerdem versucht, Aaron Russo während ihrer Freundschaft für den Council on Foreign Relations (CFR) anzuwerben. Russo kandidierte im Jahr 1998 für das Gouverneursamt in Nevada und belegte in der Vorwahl Rang 2. Seine Kritik richtete sich zudem gegen das, wie er meinte, „kriminelle System der Federal Reserve“ (FED).

Am 4. Juni 1963 wurde bereits ein Versuch unternommen, die Federal Reserve Bank zu entmachten. An diesem Tag unterzeichnete Präsident John F. Kennedy die „Executive Order“ (EO) Nr. 11110, die der Regierung der Vereinigten Staaten wieder das Recht zurückgab, Geld auszugeben und hierbei die Federal Reserve zu übergehen, die bisher Geld an die Regierung gegen Zinsen auslieh.

Mit einem Federstrich war Kennedy dabei, der FED von New York die Geschäftsgrundlage zu entziehen. Kennedy forderte mächtiger Feinde heraus, indem er gegen die beiden Hauptursachen einschritt, die seit jeher die Schulden in die Höhe trieben: Kriege und die Geldschöpfung durch eine private Zentralbank. Man könnte die Ermordung von ihm am 22. November 1963 in Dallas als eine Art Warnung an künftige Präsidenten sehen, die Kontrolle der FED über die Geldschöpfung abzuschaffen.

Eine Reihe von „Kennedy Bills“ (die neuen Geldscheine) mit der Aufschrift „United States Notes“ wurden tatsächlich damals bereits gedruckt und herausgebracht. Nach Kennedys Tod wurden diese wieder eingezogen, und der nachfolgende US-Präsident und Freimaurer Lyndon B. Johnson verbannte die Pläne von Kennedy wieder in die Schreibtischschublade.

Bereits auf seinem Flug von Dallas nach Washington mit dem ermordeten JFK an Bord hat Vizepräsident Johnson angeblich diese erste Amtshandlung als Präsident vollzogen, alle vom Treasury herausgegebenen Dollarnoten und Münzen wieder einziehen zu lassen.

Das „Federal Reserve System“ ist keine staatliche Behörde wie zum Beispiel die Deutsche Bundesbank oder das US-State Department (US-Außenministerium), sondern ein privates Bankenkonsortium, das aus folgenden Geldhäusern besteht:

 

Rothschild Bank of London, Rothschild Bank of Berlin, Lazard Brothers of Paris, Israel Moses Seif Banks of Italy, Warburg Bank of Hamburg, Warburg Bank of Amsterdam, Lehmann Brothers New York, Chase Manhattan Bank of New York, Kuhn-Loeb Bank of New York und Goldman Sachs Bank of New York.
Auf die Hintermänner dieser Banken werden wir im Laufe des Buches wieder zurückkommen müssen…

Einer der Hauptgründe, Saddam Hussein zu entmachten, waren laut Aaron Russo und anderen Insidern die Ölvorkommen. Ölexperten schätzten die irakischen Vorräte auf etwa 330 Mrd. Tonnen, wodurch der Irak zu den reichsten Ländern der Welt, seine Ölvorkommen betreffend, zählt.

„Eine von den USA angeführte Amtsenthebung Präsident Saddam Husseins würde eine Bonanza für Amerikas Ölgesellschaften eröffnen“, schrieb die Washington Post. Und der „International Herald Tribune“ meinte in einem Artikel vom 16. September 2002:

„Wenn alles vorbei ist, wer kriegt das Öl?“

Obwohl unter anderem Russland, Frankreich und China bestehende Verträge mit dem Irak hatten, machte Ahmed Chalabi, der Führer des in London ansässigen Irakischen Nationalkongresses (INK) deutlich, dass er die USA für den Sturz Husseins mit lukrativen Ölverträgen belohnen werde, und erklärte gegenüber der Washington Post:

„Amerikanische Firmen werden das große Sagen im irakischen Ölgeschäft haben.“

Erfahren Sie in diesem Buch, was Augenzeugen berichteten und wie ihre Aussagen unter den Tisch gekehrt oder verdreht wurden, wie viele von ihnen infolge verstarben, ähnlich wie nach dem Mordkomplott gegen Präsident John F. Kennedy in Dallas. Inzwischen leben wir in einer Welt, in der kritische Berichte gelöscht und der Zensur zum Opfer fallen, Rankings im Internet verändert und Seiten blockiert werden, damit sie kaum noch an die möglicherweise gewünschten Informationen gelangen, Medien wie gleichgeschaltet gegen Themen sprechen, die nicht zuletzt erst dadurch eine Verschwörung ungeahnten Ausmaßes haben keimen und gedeihen lassen, die jetzt kaum mehr beherrschbar zu werden scheint?

Lassen Sie sich überraschen, wohin die Reise führen wird. Und können wir am Ende vielleicht ganz neue Hintergründe ausmachen, die bis in die Gegenwart und zur „Corona“-Pandemie sowie den damit verbundenen Impfkampagnen führen?

Vielleicht sogar zu Russos Aussagen über Nick Rockefeller, der behauptet haben soll, es würden unter einem Vorwand Pläne für die Zukunft existieren, die Bevölkerung mit Mikrochips auszustatten? Und welche Rolle würde die fortgeschrittene Nano-Technologien hierbei eventuell spielen?

Könnte dies eine weitere Stufe im Planspiel geheimer Logen, deren Netzwerken und Verbündeten unter anderem auch in den Medien, der Politik und der Wirtschaft, mit dem Ziel der Versklavung der Menschheit, sein? Oder finden wir am Ende andere Erklärungen für gewisse Ereignisse, die aktuell stattfinden?
Bereits am 24. Oktober 2000 wurde eine Übungssimulation mit der Bezeichnung „Mascal“ durchgeführt, welche einen Boeing 757-Absturz in das Pentagon beinhaltete. An „9/11“ flog dann tatsächlich den offiziellen Verlautbarungen nach eine Boing 757 ins Pentagon.

Am 11. September 2001 wurden mehrere umfangreiche Kriegs- bzw. Notfallübungen durchgeführt. Eine Übung hieß „Vigilant Guardian“ und wurde von den Vereinigten Generalstabchefs sowie von dem North American Aerospace Defense Command (NORAD) initiiert. Es wurden multiple Flugzeugentführungen im Norden der USA simuliert. Eine andere trug den Namen „Northern Vigilance“. Bei dieser Übung flogen mehrere Kampfflieger nach Kanada, um so genannte „Phantome“ auf dem Radar zu verfolgen.

Diese Übung erzeugte dutzende von Phantomanzeigen auf dem Radarschirm im nördlichen Bereich Amerikas, sodass keiner an diesem Tag zwischen realen und imaginären Zielen unterscheiden konnte. Eine weitere Übung mit der Bezeichnung „Tripod II“ war in der Vorbereitung und sollte direkt aus dem World Trade Center Gebäude 7 gesteuert werden. Es sollte ein biologischer Waffenangriff auf New York simuliert werden. Die Durchführung war für den 12. September 2001 geplant. …

Unmittelbare Warnungen vor dem 11.9.2001 an bekannte Persönlichkeiten wurden ausgesprochen. Hochrangige Pentagon-Beamte strichen ihre Flüge für den 11. September. Der Bürgermeister von San Francisco Willie Brown erhält ebenfalls eine Warnung, am nächsten Morgen nicht zu fliegen – ebenso wie der umstrittene Autor Salman Rushdie („Satanische Verse“).

Personal der FEMA („Federal Emergency Management Agency“ / Katastrophenschutzbehörde der USA) trifft vor den Anschlägen in New York ein, wie später unter anderem anhand des Interviews mit einem FEMA-Mitarbeiter rekonstruiert werden konnte, der vor laufender Kamera angab, dass sie bereits am 10.09.2001 (!) in New York ankamen.

Der Aktienmarkt vor 9/11:

Merkwürdige nachweisbare Bewegungen auf den Aktienmärkten VOR dem 11. September 2001 geben ebenfalls Anlass zu Spekulationen.
6. September 2001:

3150 Put-Optionen werden auf „United Airlines“ (UA) gesetzt (eine der angeblichen Unglücksmaschinen vom 11. September 2001 soll der Fluglinie United Airlines angehört haben)

3150 ist das Vierfache des normalen Tagesumsatzes mit UA-Aktien.

An diesem Tag werden die Sprengstoffspürhunde vom WTC, welche das Gebäude über Jahre regelmäßig auf Bomben abgesucht hatten, abgezogen und die Arbeitszeiten des Sicherheitspersonals verkürzt.

Einige der Aufzüge werden wegen angeblicher Wartungsarbeiten außer Betrieb genommen. So die Aussagen späterer Überlebender, die in dem Gebäude gearbeitet hatten.

7. September 2001:

27294 Put-Optionen werden auf Boeing gesetzt (Herstellerfirma der Unglücksmaschinen vom 11. September 2001)

Das ist mehr als der Fünffache Umsatz wie an normalen Tagen mit Boeing-Aktien.

10. September 2001:

4516 Put-Optionen werden auf „American Airlines“ (AA) gesetzt (eine der angeblichen Unglücksmaschinen vom 11. September 2001 soll der Fluglinie American Airlines angehört haben)

Das ist fast der Elffache Umsatz wie der sonstige Durchschnitt pro Tag mit Aktien von „American Airlines“.

Auszug Ende.

Mehr dazu im Buch „9/11 – 20 Jahre Lügen

Websites für weitere Informationen:

Architects & Engineers For 9/11 Truth
http://ae911truth.org

Firefighters For 9/11 Truth
http://ff911truth.org
http://ff911truthandunity.org

Pilots For 9/11 Truth
http://pilotsfor911truth.org/

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/Dan Davis am 10.09.2021

native advertising

About aikos2309

10 comments on “9/11 – 20 Jahre Lügen

  1. Ein paar smoking guns:

    1. Keine Auserwählten am 11.9 in den Towers.
    2. Silverstein hat kurz vor 911 beide Türme gekauft und separat versichert und auch für 2 Anschläge Milliarden kassiert.
    3. WTC- Baupläne schreiben Abrissplan vor: Bombe im Keller deshalb Vorschrift.(?)
    4. Gebäude 7 wurde gesprengt: freier Fall ! Panne: Nachrichten berichten Einsturz schon VOR dem Crash. Videobeweis !
    5. Pentagon Einschlagsloch ohne Triebwerkslöcher: Pershing !? Videos einkassiert. Piloten sagen: FlugManöver unmöglich !
    6. Flieger crash im Freien: Keine Überreste auffindbar.
    7. Kurz vor WTC_Crash: starkes Beben. ( die unterirdische A.Bombe ) Seismisch aufgezeichnet. Kameras auf Stativ wackeln Kilometerweit.
    8. Energiewaffen unter dem WTC: Alle WTC-Materialien werden molekular zerrüttet und zu Staub. Lange feste Bauelemente zerfallen während des Falls zu Staub. Videobeweis !
    Autos im Umkreis des WTC stark strahlenbeschädigt, wie 50 Jahre verrostet mit klaren Schattenwürfen, wie bei Hiroshima.
    7. Schutt : Radioaktiv und mit Sprengstoff (Nanothermite (Militär) kontaminiert. Suchhunde sterben kurz danach.
    8. Schnelle Beseitigung des Schutts ins Ausland.
    9. Flugreisende haben telefoniert (?): Soll angeblich unmöglich sein.
    10. Pentagon Einschlagsloch hat alle getötet, die einem Untersuchungsausschuß angehörten bezügl. Verschwinden von Billionen Dollar im Staatshaushalt. Danach kein Thema mehr.
    11. Wichtige Zeugen ermordet, die Detonation an der WTC Basis erlebten.
    12. Alle Flugmanöver der Flieger für Leihen unmöglich.

  2. @DrNo
    Unzählige Fragen, wie immer – aber keine Beweise. Leider ist das so. Es verhält sich ähnlich wie in unserem Bundestag. Eine max. vertrottelte afd sitzt in der Opposion, kritisiert pausenlos die deutsche Politik hat aber keine Alternativen und suhlt sich somit lediglich im Lichte ihrer Anwesenheit im BT, thats all.
    Zum Topic – da du ja auch dubiose Fragen stellst – ich habe eigentlich nur eine einzige :
    Als die nationale Bedrohung an 911 klar wurde und das WH bedroht wurde stieg die AF One auf und wurde, wie üblich von max. bewaffneten F-16 Jägern eskortiert.
    Kernfrage :
    Wie kann es sein, das Abfangjäger (viel zu spät) aufstiegen um den Anflug von United 93 abzufangen, (dazu noch unbewaffnet, siehe Link auf das msm mit den 3 weißen Buchstaben auf roten Grund) ?
    Zitat : (ntv)
    „Lt. Heather „Lucky“ Penney, Air National Guard :
    Wir würden das Flugzeug rammen. Wir hatten keine Waffen an Bord um diese Maschine abzuschießen“.

    Antwort erbeten. Danke.

    https://www.n-tv.de/22790830

    DC

    1. Man schickt die Abfangjäger ohne Waffen hoch. Nach der mißlungenen Aktion werden sie von Cheffe später zusammengeschrien, daß diese Peinlichkeit niemals jemand erfahren dürfe. In Wahrheit wollte man alle anderen Ungereimtheiten der Operation in der Luft dadurch vertuschen. So kann man es auch mit der Security des WTC machen, während man sie alle abbeordert und währenddessen die Bude mit Sprengstoff vollstopft. Man sagt:Ihr habt alle nicht richtig aufgepasst. Wenn ihr weiterleben wollt, müßt Ihr verschweigen, was ihr so alles Merkwürdiges gesehen habt. Feuerwehr wird auch erpresst: Ein Exempel wird statuiert, jemand wird umgebracht, Danach schweigt ganze Rest. So gibt es keine Zeugen und Beweise. Mir persönlich reicht das Pentagon-Loch. Nur eine runde Öffnung… null Spuren an den Seiten , wo die Flügel sind. Wenn da eine Pershing reingegangen ist, war 911 komplett ein milit. InsideJob.

      AFD: Wenn die Trottelquote irgendwo gering ist, dann bei denen. Aber es sind auch nur Menschen. Sie können es sich genauso wie Feigenblatt-Wagenknecht den Rest ihres Lebens für 10K im Monat gemütlich machen und das Merkel-Kartell kann behaupten, wir hätten eine lebendige Demokratie mit bissiger Opposition. Deshalb wähle ich sie auch nicht, weil sie die Diktatur nur demokratisch legitimieren und sogar Stimmung gegen Querdenker machen, die eigentlich ihre Klientel sind !

      1. Natürlich ist es möglich, daß die Querdenker kontrollierte Opposition und Soros-Buhmänner sind, die extra trainiert wurden, sich daneben zu benehmen, um die Corona-Kritik zu diskreditieren. Aber das kann man dem Wähler nicht erklären. Das ist ihm zu hoch. Wie die chose läuft, kann man auch bei Höcke -Veranstaltungen sehen. Da haben im Publikum Leute „Heil H*“ gebrüllt… na wer die wohl bezahlt hat. Kein echter Höcke-Fanboy würde ihn mit dem rechten Arm so in die shice reiten. Es ist also denkbar, daß die komplette AFD eine Gatekepper-Partei ist. Deshalb auch die ex Staatsdiener an der Spitze.

  3. NIXX wird sich ändern,der Q Mist hängt zum Halse,TRUMP ist nicht mal in der Lage die Gerichte bzw den Betrug zu Ahnden,die versiegelten Anklageschriften,ja wo sind sie den und der Rest läuft wie gewohnt weiter!
    Bei 11 Sep Memorial Day sprechen die Verbrecher(USAma Obama bin Judas,WYSKY Busch,Blaseman Clinton und Co,ja wo ist der gerühmte TRUMP oder nur Trampeltier,ach so,der Mais wird ja abgeerntet so seid 4 Jahren, liegt wohl an Monsanto äh Bayer die jetzt SCHULDEN übernehmen und deren Dreck hierablasen! Ich kann das alles nicht mehr ertragen,habe alle ver->rückt gemacht und die Quittung dafür bekommen,seit 2004 sitze ich da und warte und immer und immer wieder die selben Floskeln Aber jetzt kommt ha endlich Käpt’n. KIRK vom Jupiter und macht hier Ruhe! MUHAHAHA!
    Solange,wie wir die nicht selber zur Strecke bringen,wird gar nichts passieren ausser das wir mit den Nadenrung durch die Arena gezogen werden und da such hier rein gar nichts mehr ändern wird, Holla die Waldfee, besser sich den Goldenen Schuss geben, DAS wird hier gar nichts mehr werden ausser eine Chinesische Bauern Kolonie!
    Steht auf und Kämpft oder Verreckt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.