Darum impft Schweden seine Kinder NICHT! „Sonderweg“ ist erfolgreich

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 15
  •  
  •  
  •  
  •  

Man hat auf Schweden eingedroschen, die schwärzeste Zukunft an die Wand gemalt, weil die Regierung – wie kann sie nur??? – das Wohl ihrer Bürger an erste Stelle setzte, anstatt von oben herunter zu verordnen, drakonische Strafen zu verhängen (siehe Australien) und alles zu verrammeln und zu verriegeln. Die Bürger bestimmten selbst, wie verantwortungsvoll sie mit der Pandemie umgehen und siehe da, sie taten es.

Schweden ist sehr gut durch die Corona-Zeit gekommen. Keine Demos, keine prügelnden Polizisten, keine Flurschäden in der Wirtschaft. Und auch keine Kinderimpfung. Von Niki Vogt

Island hat den Fehler gemacht und tapfer geimpft, obwohl die Infektionsrate sehr niedrig war. Kein Wunder, wer Island kennt, der weiß, dass außer Reykjavik und Akureyri praktisch keine Städte auf Island zu finden sind. Es gibt kleine Dörfer und Siedlungen und viele Einzelgehöfte über das Land verteilt. Island ist ziemlich groß und hat nur um die 300.000 Einwohner.(Fernsehsender bittet Zuhörer, über ihre Coronatoten zu sprechen – Zehntausende melden sich wegen ihrer Impftoten!)

Da ist der Infektionsdruck nicht hoch, aber trotzdem wurde geimpft, was die Spritzen hergaben. Die Isländer zahlen den Preis. Massenhaft Impfdurchbrüche in den Kliniken und Intensivstationen, explodierende „Inzidenzen“.

Norwegen hat bereits die Risikogruppen der 12-15Jährigen geimpft und bietet jetzt die Impfung auch für alle anderen in dieser Altersklasse an, berichtet die schwedische Seite Läkemedels Världen (ArzneimittelWelt).

Eingesetzt wird der Pfizer/BioNTech-Impfstoff Comirnaty. Das staatliche Gesundheitsinstitut Norwegens betont dabei, dass „die seltenen schwerwiegenden Nebenwirkungen“, die bei jüngeren Menschen aufgetreten sind, hauptsächlich nach der zweiten Dosis aufgetreten sind. Das hindert aber offenbar nicht daran, den Kindern zumindest eine Dosis zu spritzen:

„Wir glauben, dass die Verabreichung einer Dosis für den einzelnen jungen Menschen den deutlichsten Vorteil bietet, wenn der Nutzen gegen mögliche Nebenwirkungen des Impfstoffs abgewogen wird.

Die Möglichkeit, auch eine zweite Dosis zu verabreichen, wird geprüft, wenn mehr Erkenntnisse aus anderen Ländern vorliegen, die bei der Impfung dieser Altersgruppe weitergekommen sind.“(Der ″Erfolg“ der Impfungen am Beispiel Israels: Die Daten ergeben keinen Sinn)

native advertising

(Vi bedömer att erbjudande om en dos är det som ger den tydligaste fördelen för den enskilda unga personen när nyttan vägs mot möjliga biverkningar av vaccinet. Möjligheten att ge även en andra dos kommer att bedömas när det kommer mer kunskap från andra länder som kommit längre i vaccineringen av den här åldersgruppen.)

Während Norwegen nun auf den gefährlichen Kinder-Impfungspfad eingeschwenkt ist und möglicherweise einen fürchterlichen Preis dafür zahlen wird, sieht die schwedische Regierung keine Notwendigkeit, die Risiken der Impfung bei gesunden Kindern einzugehen. Allerdings wurden auch hier die Risikogruppen unter den Kindern geimpft.

Die schwedische „Volksgesundheitsbehörde“, sozusagen das schwedische RKI, hat auch einen vollkommen anderen Ansatz, als die meisten Länder:

Unsere ethische Plattform besagt, dass wir zum Wohle des Einzelnen und nicht der Gesellschaft impfen, und bisher haben wir keine Daten gesehen, die darauf hindeuten, dass der Nutzen die Risiken des Impfstoffs für Kinder überwiegt, sagte Karin Tegmark Wisell, Assistenzstaat Epidemiologe beim schwedischen Gesundheitsamt, gemeinsame Pressekonferenz am Donnerstag.

(Vår etiska plattform säger att vi vaccinerar för individens och inte för samhällets skull och än så länge har vi inte sett några data som talar för att nyttan är större än riskerna med vaccinet för barnen, sade Karin Tegmark Wisell, biträdande statsepidemiolog på Folkhälsomyndigheten, vid torsdagens myndighetsgemensamma presskonferens.“)

Eine weise und vorausschauende Entscheidung. Insbesondere in Bezug auf die weitere Entwicklung. Denn die Berichte darüber, dass die Impfstoffe eine verheerende Wirkung auf die menschliche Fortpflanzungsfähigkeit haben könnten, mehren sich. Frauen haben nach den Impfungen unerklärliche Blutungen, sogar nach durchgemachten Wechseljahren.

Eine neue Studie stellt fest, dass es eben keine Verschwörungstheorie ist, dass viele Schwangere, die im ersten Drittel der Schwangerschaft geimpft wurden, ihr Kind verloren. Bisher haben sich hunderttausend Faktenchecker auf dieses „Gerücht“ gestürzt und es in der Luft zerrissen. Auch die österreichische Seite ots schreibt:

„Laut CDC-Meldungen wurden bisher mehr als 600 Fehlgeburten im Jahr 2021 verzeichnet. Die jährliche Fehlgeburtenrate lag dort 2010/2011 bei knapp unter 200, in den Jahren 2012 bis 2020 unter 100 Fehlgeburten pro Jahr. Also beträchtlich weniger als jetzt nach den erfolgten Impfungen. Genauso berichten eine Vielzahl von Frauen über Zyklusstörungen nach erfolgter COVID-Impfung.“

In Anbetracht der mittlerweile allzu oft beobachteten Tatsache, dass die Politik und die systemtreue Presse wild-verbissen alles leugnet, was nicht in das Impfnarrativ passt, dass man die Warner und freien Medien niedermacht und die Beobachtungen der Bevölkerung als dumme Gerüchte hinstellt … bis es nicht mehr geht, sollten wir alle mehr als vorsichtig sein.

Und selbst dann, wenn die Zahlen und Fakten nicht mehr zu leugnen sind, drehen und interpretieren die Impfschädenleugner so lange daran herum, bis die Zahlen wunderbarerweise das Gegenteil dessen aussagen, was einem als Tatsache ins Gesicht springt.

Die Impfstoffe scheinen eben sehr wohl nach den bisherigen Beobachtungen schädliche Auswirkungen auf die menschliche Fruchtbarkeit zu haben. Und das bedeutet, dass man nicht einmal den Schimmer einer Ahnung davon hat, was das für die Kinder von heute bedeutet und ob sie später gesunden Nachwuchs zeugen können werden.

Die heute geimpften 15Jährigen werden in drei bis vier Jahren zeigen, ob sie Fruchtbarkeitsprobleme entwickelt haben. Schon vorher könnten bei den Mädchen eventuelle Auffälligkeiten bei der Menstruation festzustellen sein.

Wenn das so sein sollte und unter Berücksichtigung der anderen Auswirkungen des Massenexperimentes dieser Gentechnik-Behandlung am Menschen, sollte man auch einmal vorurteilsfrei untersuchen, ob die Ausdünnung bestimmter Gruppen der Bevölkerungen nicht ein Bild ergibt, das heutige Verschwörungstheorien bestätigen könnte.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/schildverlag.de am 21.09.2021

native advertising

About aikos2309

5 comments on “Darum impft Schweden seine Kinder NICHT! „Sonderweg“ ist erfolgreich

  1. Es ist kein Wunder, dass die Zahlen aus Israel keinen Sinn ergeben; dieser „Test“ ist kein Test und diese „Impfung“ ist keine Impfung.

    Hier hört Ihr Ken Adams beschreiben, was er für sein Labor erhält, wenn er ein „Corona-Isolat“ bestellt: https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Ad-hoc_15_english_title:6

    Hier könnt Ihr nachlesen, warum das so ist: https://wissenschafftplus.de/uploads/article/wissenschafftplus-fehldeutung-virus-teil-2.pdf

    Hier findet Ihr eine Liste, inklusive Spektrometerbilder usw., davon, was in dieser „Impfung“ so drin ist – und was nichts mit einem „Impfstoff“ zu tun hat: https://www.drrobertyoung.com/post/transmission-electron-microscopy-reveals-graphene-oxide-in-cov-19-vaccines

    Und sollte jemand selbst mit dem kompletten Genom herumspielen wollen, eines Virus‘, das nie isoliert wurde (sic!), findet hier eine Anleitung dazu sowie den Link, wo das „Genom“ heruntergeladen werden kann: https://towardsdatascience.com/genome-assembly-the-holy-grail-of-genome-analysis-fae8fc9ef09c

    Sollte tatsächlich jemand einmal die Lust dazu verspüren, sich vielleicht einmal diese Wuhan-Studie zu lesen, welche die „Basis“ dieser erstunkenen und erlogenen Pandemie ist, bitteschön: https://www.nature.com/articles/s41586-020-2012-7 Dort findet Ihr auch ein hübsches Bildchen, unter der Rubrik „Virus isolation“, welches ausschaut wie eine Pizza Quattro Stagioni, mit ein paar Pfeilen drauf, damit man die Tomaten findet.

    Hierzu, zwei, drei Bemerkungen: 1) Die „infizierten“ Patienten wurden durch eine alte PCR festgestellt. Diese PCR beruhte genauso auf einer mit ca. 20 Proteinpaaren geeichten PCR eines „Krankheitserregers“, der nie isoliert wurde (würde er isoliert werden, könnte man feststellen, dass es sich höchstwahrscheinlich um körpereigene Mikrovesikel handelt). Will heissen: Die wissen gar nicht, worauf sie da „testen“. 2) Im Kapitel „Virus isolation …“ heisst es, die Infektionen mit der neuen Variante sei mithilfe der während dieser Studie erstellten PCR „festgestellt“ worden – und im darauffolgenden Kapitel, „Creation of the PCR …“, wird dann vermerkt, dass zur Eichung selbiger PCR, das denselben Patienten entnommene BALF diente. Das hat einen Namen. Man nennt sowas einen Zirkelschluss – oder einfach Betrug; Sie hätten auch „gesunde“ Menschen nehmen können. Das „Resultat“ wäre in jedem Fall positiv gewesen. 3) Im selben Kapitel werden die Proteinsequenzen angegeben; ganze 20 Paare. Lädt man sich dann das „Genom“ als digitale Datei herunter, stellt man fest, dass – wer hätte das gedacht! – es ein bisschen mehr sein sollen. Dieses „Genom“ ist dermassen komplex (= gross), dass es, um im Blut festgestellt zu werden, gar keiner PCR bedarf, sondern dies direkt geschehen könnte. – Und warum beharrt man auf der PCR, die gar kein Test ist? Tja, weil’s so schön funktioniert, und man damit „Viren“ schlicht und ergreifend erfinden kann, wo gar nichts weiter ist, ausser anomale Lungenentzündungen in Ballungszentren oder starke Erkältungen, die dann nicht als solche behandelt werden, sondern komplett falsch, als „Infektionen“, und dann sterben die Patienten, was kein Wunder ist, sondern ein Verbrechen und schlicht „Mord“ genannt wird.

    Offenbar muss erst die Welt untergehen, bis sich die Menschen an den Kopf greifen und rufen: „Warum hat denn niemand ‚was gesagt ?!“. Naja, hat schon. Aber auch Noah war halt ein Verschwörungstheoretiker, bis es angefangen hat zu regnen.

    1. Die Gen Manipulation ist ja auch keine Impfung. Es scheint ein IQ Test zu sein, aufgrund der Informationen, die jeder bekommen kann. Und diejenigen, die sich haben Spritzen lassen, sind durchgefallen. Hart gesagt, ich weiß. Aber es scheint so zu sein. Geschichte wiederholt sich, da viele diese nicht kennen. Und dann ist man verdammt, diese zu wiederholen.

  2. Und zum Schluss noch dies: Auf dem Beipackzettel eines jeden PCR-Kits – auch auf demjenigen der GSK, welches von Drosten verwendet wurde – steht klipp und klar, dass diese Kits nur für experimentelle Anwendungen vorgesehen sind und NICHT für klinische. Warum verklagt die eigentlich niemand, dafür, dass sie schlicht und ergreifend noch nicht einmal die Anweisungen der Hersteller für ein PCR-Kit befolgen? Hier wird, nach Herstellerangaben, klar weltweit herumexperimentiert, mit etwas, was dazu gar nicht freigegeben ist. Hiermit wird dann etwas „gefunden“, was gar nicht existiert, was nicht ich sage, sondern derjenige, welcher für die Perfektionierung eben dieser PCR den Nobelpreis erhalten hat – jedenfalls sagte er das, bis ans Ende seiner Lenze -, um uns etwas zu spritzen, was mehr mit Transhumanismus zu tun hat als mit einem imaginären Virus. Ihr könnt Euch ja einmal dieses Patent, von 2015, zum Thema durchlesen – und das ist noch ein „gemässigtes“: https://patents.justia.com/patent/20150220830

    Was braucht es eigentlich noch? Wär’s wenigstens das erste Mal, dass die sowas durchziehen … Aber das geht schon seit der Polio so (genau genommen seit der „Spanischen Grippe“), und die PCR wird seit „AIDS“ und „HIV“, was immer das auch sein soll, genau so angewandt. Diese idiotische Mär vom Virus, welches aus einem geheimen Labor abgehauen sein soll, wurde, in den 1990ern, genauso dafür verbreitet, damals vom KGB, um zu verhindern, dass die Menschen merken, dass dieses Dingsbums gar nicht existiert. Damals waren’s halt die Amis und HIV. Heute sinds die Chinesen und SARS-CoV-2. Aber es funktioniert halt so toll, deshalb die Neuauflage. Fauci soll tatsächlich etwas zusammengebastelt haben, was er selbst nicht isolieren kann und wovon er auch irgendwie vergessen hat, ein Bild unter dem Elektronenmikroskop zu erstellen. Sapperlott, aber auch. Was für eine Verschwörung! Da wollten die doch ein kleines Monster erschaffen, um den Grossteil der Weltbevölkerung dahinzuraffen und schaffen’s gerade ‚mal, einen lauen Schnupfen auszulösen, woraufhin es dann AZT, Schläuche in den Lungen und einer Überdosis Hydroxychloroquin bedarf, um die Menschen doch noch über den Jordan zu schicken. Noch nicht einmal das kriegen die anständig auf die Reihe …

    Mir soll, bitteschön, wenigstens einmal jemand erklären, WARUM sich diese Dinger denn partout nicht isolieren lassen. Ich frage das seit knapp zwei Jahren. Antwort? – Fehlanzeige. Noch nicht einemal die Gutmenschen Bhakdi und Wodarg haben darauf eine Antwort. Genauso wenig wie darauf, warum während keiner einzigen dieser Ebola- und Was-auch-immer-Epidemien -, in den letzten zwei Jahrzehnten, nie die Mortalitätsrate in den betroffenen Gebieten angestiegen ist. Den westafrikanischen Ländern wurden sogar von der WHO die Hilfsgelder verweigert, weil offiziell gar keine Epidemie stattgefunden hat; weil … zu wenige Tote.

    Und nun lassen sich alle irgend eine Suppe spritzen, wovon uns nicht gesagt wird, was da eigentlich drin ist, und die Hersteller sind im Voraus von jeglicher Haftung ausgeschlossen. Echt jetzt? Und das soll ich nun in mich hinein pumpen? Haben wir eigentlich alle einen an der Waffel?

    Mir bleibt mittlerweile wirklich die Spucke weg. Uns kann man offenbar jeden Bären aufbinden und hierfür genügt es, dass es uns von einer Flimmerkiste gesagt wird. Dann wird’s schon wahr sein. Auch wenn dabei hinten und vorne nichts aufgeht.

    Unglaublich, aber wahr.

  3. gellerreport.com/2021/09/cdc-afghans-arriving-in-u-s-have-measles-malaria-tuberculosis.html/
    ………………………
    weaselzippers.us/474520-la-health-dept-emmys-did-not-violate-state-covid-guidelines-because-the-state-makes-exceptions-for-the-beautiful-people/
    ……………………
    tagesspiegel.de/themen/reportage/nach-streit-um-maskenpflicht-rechte-jubeln-ueber-mord-von-idar-oberstein/27631262.html
    ………………………….
    de.rt.com/asien/124440-pakistan-zweitgroesste-provinz-sindh-kuendigt-verhaftung-ungeimpfter-buerger-an/
    ………………………
    spiegel.de/wirtschaft/service/r-v-chef-norbert-rollinger-schlaegt-unterschiedliche-tarife-fuer-geimpfte-und-ungeimpfte
    ………………….
    macwelt.de/news/Airpods-als-Impfbelohnung-fuer-Teenager-11076548.html

  4. Sie sollten niemanden schlümpfen der das verweigert. – Null Zwang – weder für Erwachsene noch für Kinder. Auch null Schlümpftöstzwang. Die Kinder brauchen ihre Eltern – was nötzt es, wenn die geschlümpften Eltern und Großeltern und Tanten und Onkel wegstörben und die Kinder dann als Waisen ins Heim kommen oder zu Pädophilen oder weiß der Geier wohin verschwinden und dann dort zwangsgeschlümpft und/oder vergewöltigt und/oder ömgebracht werden?

    Es hat auch Methode, den Fokus nur auf die Nichtschlümpfung der Kinder zu legen, was die Weiterschlümpfung der Erwachsenen impliziert, was ggfs. Vorgenanntes zur Folge hätte ggfs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.