Die Mächtigen beschliessen einen Pakt zur Impfung der Welt (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Gesundheitsminister der zwanzig wichtigsten Wirtschaftsnationen (G20) haben sich in der italienischen Hauptstadt getroffen und ein gemeinsames Vorgehen in der Corona-Pandemie beraten. Italien hat die Führung übernommen und macht sich dafür stark, die Impfpflicht einzuführen.

Aber es geht nicht nur um Covid: Es sollen Strategien gegen künftige Pandemien entwickelt und beschlossen werden. Der italienische Gesundheitsminister Roberto Speranza kündigte die Unterzeichnung eines Paktes zur „Impfung der ganzen Welt“ an. Haben Sie hier davon gehört? Von Niki Vogt

Die mit Riesentamtam inszenierte Coronakrise, deren Todeszoll im Rahmen einer schwereren Grippeepidemie liegt, hält seit Ende 2019 die Welt in Atem. Panikmeldungen jagen sich, es wird zur Impfung getrommelt.

Statistiken werden bis zur Bruchkante „interpretiert“, kritische, renommierte Wissenschaftler und Experten mundtot gemacht und unter Druck gesetzt. Impfschäden und Impftote kleingeredet. Das offensichtliche Versagen der Gentechnik-mRNA-Impfstoffe verschleiert.

Die Wirtschaft wird ruiniert, hunderte Teenager bringen sich aus Verzweiflung um. Häusliche Gewalt explodiert. Gerade die ärmeren der Gesellschaften leiden und werden noch ärmer. Kleine und mittelständische Betriebe werden ruiniert. Es ist DAS THEMA Nummer eins.

Aber dass sich die G20-Gesundheitsminister in Rom treffen und hinter unserem Rücken beschließen, die „ganze Welt zu impfen“ – das lesen Sie weder im Spiegel noch in der „Welt“ oder der „Zeit“ oder sonst irgendwo in den Mainstreammedien.

Es sind die Freien Medien und die regionalen Medien Österreichs und Südtirols, die es berichten. Die Cottbuser Freiheit veröffentlicht immerhin den Artikel der sehr empfehlenswerten Seite Achgut.

Schon vor dem Montag der Unterzeichnung konnte man es wissen – und berichtete nicht. Da das Thema Covid und Impfung zurzeit den ganzen Planeten umtreibt, ist es schon sehr verdächtig, dass dieses – ja nicht gerade unwichtige Ereignis – nur in Randmedien berichtet wird.

Warum? Und was genau wurde da unterschrieben? Warum erfahren wir nichts davon, was „SIE“ mit uns einfach machen wollen? Und wann gedenkt man, den genauen Inhalt dieses Stiekum beschlossenen Paktes den betroffenen Opfern ihrer Entscheidungen kundzutun? (Gates- und Rockefeller-Stiftungen finanzieren WHO-Richtlinien für den digitalen Impfpass)

native advertising

„Die Augen der ganzen Welt sind auf Rom gerichtet“, sagte der italienische Gesundheitsminister, Herr Roberto Speranza, der Mailänder Zeitung „Corriere de la Sera“. Ach wirklich? Wird das nur in Deutschland nicht berichtet?(Corona-Ausschuss: „Ein meisterhafter Kriegszug“ – die globalen Machtstrukturen dahinter: Bilderberger, Gates, Rockefeller …)

Man sollte sich einmal das Video ansehen. Auffallend: Es sind fast ausschließlich lauter alte, weiße Männer (wie Klaus Schwab auch einer ist), die sich anmaßen, der ganzen Welt sagen zu müssen, was sie zu tun hat.

Da beschließt ein Haufen mächtiger, alter, weißer Männer, dass die „ganze Welt“ – und damit sind ja hier hauptsächlich die Entwicklungsländer mit den „People of Colour“ gemeint – einen experimentellen gentechnischen Stoff gespritzt bekommt.

Ob die das wollen oder nicht. Natürlich klingt das, wie alles, was aus der Riege der alten weißen Männer-Milliardärsglobalisten kommt, nach Sirenengesang: Man will „der ganzen Welt den Zugang zu den Impfstoffen ermöglichen“.

Wie edel. Was es eigentlich heißt, ist: „Wir Führer dieser Welt müssen uns um Euch arme, unterzivilisierte Entwicklungsländer mit euren unproduktiven Wirtschaften ja kümmern, das könnt ihr selber nicht.“

Der Gipfel der Scheinheiligkeit ist aber, dass Gesundheitsminister Speranza stolz verkündet: “Der Pakt von Rom wurde von allen G20-Ländern einstimmig angenommen. (…)  Wir haben in diesen Wochen gemeinsam festgestellt, dass das Ausmaß der Ungleichheit zwischen den Ländern zu hoch und unerträglich ist. (…) Menschen haben das Recht, unabhängig von ihrer Klasse oder Rasse behandelt zu werden.”

Niemand darf also zurückgelassen werden, und die Botschaft des Pakts von Rom lautet, dass die stärksten G20-Länder die Verantwortung dafür übernehmen müssen, den schwächsten Ländern bei der Impfkampagne zu helfen, und zwar unverzüglich, ließ der italienische Gesundheitsminister wissen. Salbungsvolle Worte.

Wo waren diese Helden der Humanität, als während der Lockdowns und der plötzlich doch möglichen Grenzschließungen gerade in den Drittweltländern alles zusammenbrach? Wo die Menschen, die von der Hand in den Mund leben, von heute auf morgen keine Arbeit mehr hatten und Hunger litten?

Wo die dortigen Lockdowns alles zunichte gemacht haben, was aufgebaut worden war? Wo war da die „Verantwortung“ der G20-Länder? Sie haben die ärmsten Länder vollkommen unvorbereitet und ohne jede Hilfe ihrem Schicksal überlassen. Und jetzt fällt ihnen ein, dass sie Verantwortung haben?

Es reicht wohl nicht, dass die ganze Corona-Lockdown-Katastrophe zu etwa 120 zusätzlichen Hungertoten geführt hat. Jetzt muss auch noch die Impfung in die notleidenden, teils ausgehungerten Menschen rein.

Es spricht alles dafür, dass die Menschen dort nicht aufgeklärt werden über die Risiken dieser Impfung. Wahrscheinlich wird man die ahnungslos Gutgläubigen bei Massenimpfungen fließbandartig durchimpfen.

Wo bleiben denn jetzt die politisch korrekten Antirassisten und Diversen? Da herrscht erstaunlicherweise Grabesstille.

Was verkündet wird ist, dass die 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer sich in diesem „Pakt von Rom“ dazu verpflichten, der gesamten Weltbevölkerung den Impfstoff „zur Verfügung zu stellen“. Alle sollen Zugang zu den wunderbaren Impfstoffen bekommen. Dazu braucht es ein Treffen in Rom? Und feierliche Unterschriften?

 

Nein. Was da so ganz nebenbei und wieder im besten „Schönsprech“ angekündigt wird, berichtet „Südtirol News“:

„Speranza rief dazu auf, einen ‚One-Health‘-Ansatz zu verfolgen. Demnach sollen Menschen, Tiere und die Umwelt als ein einziges Ökosystem betrachtet werden, um auf die gesundheitlichen Notfälle von heute und morgen zu reagieren. Ziel sei es, gemeinsam Krankheiten, die zwischen Tieren und Menschen übertragen werden können, zu überwachen und davor zu schützen, so Speranza.“

DAS, liebe Leser ist die Legitimation, ALLES, aber auch wirklich ALLES zu überwachen und zu kontrollieren und überall ungehindert massiv und weltweit eingreifen zu können – ohne jede rechtliche Legitimation, ohne es begründen zu müssen.

Da kann ein Schnupfenausbruch im Kuhstall eines indischen Bauern genauso ein weltweites Not-und-Impfregime auslösen, wie eine neue (angebliche) Vogel- oder Schweinegrippe oder eine der vielen Ebola-Ausbrüche in Afrika. Der Auftakt und Vorwand war Covid.

Jetzt werden Nägel mit Köpfen gemacht.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Video:

Quellen: PublicDomain/dieunbestechlichen.com am 12.09.2021

native advertising

About aikos2309

23 comments on “Die Mächtigen beschliessen einen Pakt zur Impfung der Welt (Video)

    1. @Freigeist

      Mir hat kürzlich einer der wenigen wirklich eingedoitschtenTörken erzählt, dass es keine Bargeldzahlungen in der Törkei mehr gibt. – Die waren gerade dort auf Hoimatbesuch. – Es ist aber auch so, dass insbesondere technik-informatik-affine Männer auf jede weitere technische Entwicklung weg vom Menschen, hin zur totalen Kontrolle, anspringen – die nächste technische Errungenschaft, die den Navi im Auto ersetzt und dann wirklich niemand mehr auch nur einen unkontrolliert fahren lässt und ebenso favorisieren sie nahezu alle die immer kompliziertere Technik eben auch hinsichtlich der bargeldlosen Zahlungsweisen.

      Es ist Fakt, dass die meisten Computersöchtigen Jungs und Männer (großgewordene Jungs) sind. – Dieser Machbarkeitswöhn des immer schneller, immer weiter, immer höher der Technik und Informatik ist in der lönken Gehirnhälfte angesiedelt und die dominiert bei den meisten Männern – das ist so, darauf haben sie offenbar dann auch keinen Einfluss – sie folgen einfach ihrer Programmierung durch die Menschenmacher – mindestens, solange ihnen das Bewusstsein fehlt, Selbstreflektion, Selbstkontrolle, Selbstbeherrschung und vor allem EIN-SICHT in den Ur-sprung all dessen zu erlangen.

      Es ziehen wohl einige Mädchen und Frauen nach, aber nach wie vor nicht in dieser exzessiven Ausprägung wie die Jungs und Männer.

      Je mehr das alles mitmachen, umso leichter können sie es verwirklichen, umsetzen, allen aufzwingen. – Das ist das Problem – bei der Tante C., bei allem.

    1. @Freigeist

      Ich wage meiner Intuition nach die Prognose, dass es 2025 keine Menschen mehr gibt geschweige denn überhaupt noch Leben auf der Erde oder gar die Erde in ihrer verdichteten jetzigen Fom überhaupt. 😉

      1. @Robin Weber

        Woher willst Du wissen, wie die Dinge sich entwickeln, was auf die Menschen zukommt? Was ist Deine Prognose?
        Jedenfalls hat sich etliches, was ich schon vor Jahren kommen sah nach den Gegebenheiten, bewahrheitet. – Ich hoffe im negativen Fall immer, ich möge mich irren.

      2. @Atar

        Das ist jetzt aber inkonsequent. Du hast gesagt, wir sollen nicht so negative Prognosen in den Raum stellen, weil die sich am Ende selbst erfüllen könnten 😀

        Also, ich glaube an Prophetie. Nicht an jede, aber es gibt ein paar Quellen, an denen ich mich orientiere. Und da sieht es gar nicht mal so dusster aus, wenn der Quantensprung vollzogen ist.

      3. @Catja

        Eine Prognose ist ja keine Überzeugung, sondern nur eine Hochrechnung auf der Basis der jetzigen Situation, die aber noch die Möglichkeit impliziert, dass es auch anders kommen könnte. – Wenn wir aber sagen: „So und so WIRD !!! es – dann sind wir davon überzeugt, gehen davon aus, dass es ganz sicher so WIRD – und damit manifestieren wir.
        Meine Eltern waren Meister darin (waren sie sicher nicht alleine). Sie meinten immer alles sicher kommen zu sehen und ständig hieß es „Wenn – Dann“ und so kam es dann auch – leider bezog sich das immer auf Negatives. – So funktioniert die „sich selbst erfüllende Prophezeihung“ – nix anderes ist das. 😉

  1. @Atar
    Wer wird denn gleich so pessimistisch sein. Ab 2031 kommt der Weltenwandel, den ich noch erleben möchte. Ein jeder sehnt sich doch nach dem goldenen Zeitalter, der die Menschen eint und ihnen eine vielversprechende Zukunft ermöglicht.

    https://www.thomas-ritter-reisen.de/prophezeiungen/weltenwandel-2031.php

    Meiner Meinung nach wird das Irlmaier- Szenario vermutlich erst 2029 oder 30 zum Tragen kommen. Würde als Finale des Kali Yuga auch passen. Also durchhalten heißt die Parole und keine Widerworte, bitte.

    1. @Jen Salik

      Passt nicht zu meinem damaligen „visionären“ Traum und nach wie vor steht die Frage im Raum, warum dieses „Goldene Zeitalter“ wieder nur 1000 Jahre dauern soll – wieder 1000 Jahre Züchtung nach der Schlöchtung bis zur nächsten Schlöchtung?

      Nun – 2029 soll ja APOPHIS mit ca. 325 m Durchmesser in nur 35.000 km Entfernung an der Erde vorbeirauschen, was also wirklich was von „gerade so vorbeischrabben“ hat – sofern er es sich nicht noch anders überlegt und direkten Kurs auf die Erde nimmt – Asteroiden sollen ja recht launisch sein. 😉

      1. @Atar

        Besser tausend Jahre als nix 🙂

        In der Bibel steht sogar, dass wir tausend Jahre lang abchillen können, weil Tod und Krankheit verbannt wurden. Wäre doch mal ne adäquate Entschädigung.

      2. EARTH UNDER FIRE

        ein Buch von Professor Paul A. LaViolette

        Eine Untersuchung des Zusammenhangs zwischen antiken Katastrophenmythen und modernen wissenschaftlichen Beweisen für einen galaktischen Zerstörungszyklus

      3. @Catja

        Wer weiß, ob diese 1000 Jahre nicht nur 1 Tag sind – wie es irgendwo auch in der Bibel oder wo auch immer stehen soll. 😉

        Sicher kommt einem das jetzt sehr lang vor – aber wenn ich sehe, wie schnell einem die hinter einem liegenden Lebensjahre vorkommen, dann könnte sich das auch als sehr kurz erweisen. – Vor 15, 20 Jahren sagte ich zu Prognosen für die nächsten 15, 20 Jahre: „Jooo – is‘ ja noch lang hin, was dann ist, wird sich zeigen.“ – Na – als diese Jahre dann hinter mir lagen fragte ich mich, wo diese jahre so schnell hingegangen sind – vorbei wie im Flug.
        Aber selbst, wenn es dann tatsächlich 1000 Jahre wären – es macht eben einfach keinen Sinn – einmal bewusst, immer bewusst – warum dann wieder in die tiefste Finsternis zurückfallen und die ganze Schoiße für die dann Nachkommen, die dann u. a. auch wieder Re-inkarnationen derer aus den 1000 goldenen Jahren sein könnten? – Es ist irrsinnig m. E..

  2. @Albert

    Zum galaktischen Zerstörungszyklus. – Klar – das ist das makrokosmische Samsara sozusagen. – Ständiges Werden und Vergehen im Kreislauf auf allen Ebenen des ALL-EINEN vom Makrokosmischen bis zum Mikrokosmischen.

    Aber genau DAS ist ja die Folge der Ur-Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung und der daraus folgenden illusionären Welt des Werden und Vergehens im andauernden Kreislauf des Samsara oder wie man es nennen will. – Aber genau DAS gilt es jetzt zu beenden durch Bewusstwerdung des buchstäblichen Ur-SPRUNGS (in der Schüssel des ALL-EINEN sag‘ ich mal so) aufgrund seines Urtraumas. Ist diese Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung nebst des zugrundeliegenden Traumas durch Bewusstwerdung all dessen geheilt, kann das ALL-EINE sich ganz bewusst eine nur noch schöne feinstofflich bis energetische Welt im Sowohl-Als auch-Bewusstsein im Ganzen wie in seinen individuellen Teilwesen gestalten und dort nur noch bewusst sein Gutes leben, sich nur noch gut sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.