Immer mehr Berichte über verstorbene Jugendliche: „Passt auf eure Kinder auf bei der Impfung“

Teile die Wahrheit!

Seit der Empfehlung der STIKO für Impfungen gegen COVID-19 bei Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren mehren sich Berichte insbesondere über junge Menschen, die nach der Impfung plötzlich verstorben sind. Herzprobleme scheinen eine große Rolle zu spielen.

Während die Kampagne gegen Ungeimpfte immer repressivere Blüten treibt, mehren sich Berichte über Jugendliche, die nach der Impfung mutmaßlich daran starben.

Neben den fünf verstorbenen 12- bis 16-Jährigen, die der letzte Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) als bis Ende September gemeldete Verdachtsfälle aufführt, erreichten inzwischen zwei weitere Fälle eines Neunzehnjährigen und eines Zwölfjährigen die Medien. Ein mutmaßlicher weiterer Fall kam durch einen Facebook-Post in Umlauf – von einer Mutter, die um ihre fünfzehnjährige Tochter trauert.

Kurz nach der Impfung: Schüler stirbt auf Klassenfahrt

Wie der Privatsender RTL am Donnerstag berichtete, starb ein 19 Jahre alter Schüler aus Stuttgart kurz nach seiner COVID-19-Impfung. Man habe ihn bereits Ende Oktober während einer Klassenfahrt in einer Herberge in Berlin tot in seinem Bett aufgefunden, heißt es. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Der Verdacht: Die Impfung könnte die Ursache sein.

Der Schüler habe sich vor seinem Tod nicht wohl gefühlt und nicht an Ausflügen teilgenommen, sagte der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Berlin, Martin Steltner, gegenüber dem Sender.(Hochrangiger Französischer Impfpapst: „Geimpfte Menschen sollten unter Quarantäne gestellt werden“ (Videos))

Erst kurz vor der Fahrt hätte sich der junge Mann impfen lassen. Seine Behörde, so Steltner, habe daher eine gerichtsmedizinische Untersuchung angeordnet. Das Ergebnis erwartet er aber erst „in zwei bis drei Monaten“.

Tödliche Herzmuskelentzündung bei Zwölfjährigem

Kurz zuvor hatte zunächst der NDR den Fall eines 12-jährigen Jungen aus der Umgebung von Cuxhaven publiziert. Der Landkreis hatte den Fall demnach zuvor veröffentlicht, weil es „Gerüchte in sozialen Medien“ zu dem Tod des Kindes gegeben habe – zwei Tage nach einer Pfizer/BioNTech-Impfung. Der Rundfunksender spekulierte über eine Vorerkrankung des Kindes, fügte aber noch an:

native advertising

„Die Experten des Rechtsmedizinischen Instituts am UKE hielten es laut vorläufigem Obduktionsprotokoll für wahrscheinlich, dass der Tod auf die Impfung zurückzuführen sei.“ (Zahlentrickserei beim RKI: Sind wirklich 70% der Intensivpatienten Geimpfte? Anteil Geimpfter unter Corona-Toten immer höher)

Zehn Tage später, am 15. November, relativierte der öffentlich-rechtliche norddeutsche Sender den Vorfall weiter. Er titelte: „Obduktion: Zwölfjähriger starb nicht allein durch Impfung“. Der Tod des Jungen sei „auch“ einer „besonders schweren, impfunabhängigen Vorerkrankung des Herzens“ zuzuschreiben, heißt es darin.(Etwas seltsames passiert in Australien und Europa – Krankenhäuser sind überfordert und die Impfungen gehen weiter (Video))

Dass der Zwölfjährige allerdings auch ohne Impfung am selben Tag verstorben wäre, erscheint indes dennoch wenig plausibel. Darauf geht der NDR aber nicht ein. Er nennt den Tod des Kindes einen „tragischen Einzelfall“.

Laut einem Bild-Bericht vom 6. November litt der verstorbene Junge allerdings an einer unerkannten Herzmuskel-Entzündung und betrifft vor allem männliche Jugendliche und junge Männer. Einige Länder verimpften deshalb die mRNA-Vakzine von Pfizer/BioNTech und Moderna nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr an Jugendliche und junge Erwachsene.

15-Jährige stirbt nach Pfizer-Spritze – Staatsanwaltschaft ermittelt

Einen weiteren traurigen Todesfall einer fünfzehnjährigen Jugendlichen aus dem Landkreis Bayreuth nach einer Impfung mit dem Vakzin von Pfizer/BioNTech machte die Mutter des Opfers auf Facebook publik. Ihre Tochter Cheyenne B. habe „den Kampf heute Morgen verloren“, schrieb sie am Mittwoch und warnte: „Passt auf eure Kinder auf bei der Impfung.“(Impfstoffe und Nanotechnologie: Winzige Roboter aus Graphen sollen Daten über den Körper liefern (Video))

Kurz darauf veröffentlichte sie ein Statement ihrer anderen Tochter, in dem die Todesumstände umrissen wurden. Sie schrieb, dass ihre Schwester anderthalb Wochen nach der Impfung mit dem Vakzin von Pfizer/BioNTech „aus dem Nichts einen Herzstillstand“ erlitten habe. In den darauffolgenden zwei Wochen habe das Mädchen in der Klinik im Koma gelegen und in dieser Zeit mehrfach reanimiert werden müssen. Es werde ermittelt.

Der Leitende Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Bayreuth, Martin Dippold, bestätigte gegenüber der Autorin auf Anfrage den Fall. Die geschilderten Einzelheiten stimmten, der Fall liege ihm vor.

Er fügte an: „Es werden Ermittlungen zur Klärung der Todesursache aufgrund des jungen Alters der Verstorbenen geführt.“ Weitere Angaben könnten derzeit nicht gemacht werden, so Dippold.(Whistleblowerin packt aus: Es IST Graphenoxid im Impfstoff und es kann Menschen an das Internet anschließen oder töten)

Weitere Todesfälle nach Impfung bei Kindern und Jugendlichen

Bereits bis Ende September listet das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) insgesamt 1.802 gemeldete Todesfälle nach einer COVID-19-Impfung insgesamt auf, darunter fünf Fälle verstorbener Kinder. Die 12- bis 16-Jährigen seien zwischen 2 bis 24 Tage nach einer Gabe des Vakzins von Pfizer/BioNTech gestorben, heißt es dort.(RKI-Stichproben: Ungewöhnliche Zunahme von Notfällen wegen Nerven- und Herzkreislauf-Leiden)

Laut PEI sei bei drei Jungen eine schwere Vorerkrankung bekannt gewesen. Einer starb demnach an diversen Blutgerinnungsstörungen mit Lungenblutung, ein weiterer habe einen Kreislauf-Zusammenbruch erlitten und das dritte Opfer sei einer Lungenembolie erlegen. Ein weiteres 16-jähriges Mädchen habe eine Herzrhythmusstörung nicht überlebt; die genaue Todesursache eines weiteren 12-Jährigen sei dem Institut nicht bekannt.

Da die drei aufgeführten Fälle erst nach September 2021 auftraten, sind sie im PEI-Bericht noch nicht enthalten. Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut (RKI) empfahl die Impfung für Minderjährige ab 12 Jahren am 16. August. Das Risiko von Herzmuskelentzündungen, insbesondere bei männlichen Jugendlichen, war ihr bereits bekannt.(Wissenschaftshorror: Impfstoff-Spike-Protein dringt in Zellkerne ein und unterdrückt die DNA-Reparatur des menschlichen Körpers (Video))

STIKO-Chef im September: Kein Kind unter 17 starb ausschließlich an COVID-19

Wie viele Opfer das Coronavirus tatsächlich bei Minderjährigen forderte, ist aufgrund der Zählweise des RKI nicht bekannt. Um als COVID-19-Todesfall eingestuft zu werden, reicht ein positiver Test aus. Wie lange dieser vor dem Tod zurückliegen darf, ist in Deutschland nach Angaben des RKI gegenüber der Autorin nicht bekannt.

Nach offiziellen Daten starben seit März 2020 insgesamt 17 junge Menschen zwischen 10 und 19 Jahren mit einem positiven PCR-Test, also „an oder mit“ dem Coronavirus. Ende September hatte der STIKO-Vorsitzende Thomas Mertens gegenüber den Medien allerdings geäußert, es sei bisher „kein Kind unter 17 ausschließlich an COVID-19 gestorben“.

 

Es könnten also bereits mehr Kinder nach der Impfung als an COVID-19 gestorben sein. Ob in diesen Fällen Obduktionen vorgenommen wurden oder werden, wollte das PEI auf Anfrage der Autorin nicht verraten. Demnach sind dafür ausschließlich die Behörden vor Ort zuständig.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/de.rt.com am 19.11.2021

native advertising

About aikos2309

21 comments on “Immer mehr Berichte über verstorbene Jugendliche: „Passt auf eure Kinder auf bei der Impfung“

  1. Pingback: Sempre più segnalazioni sugli adolescenti deceduti: "Prendetevi cura dei vostri figli quando vengono vaccinati" ⋆ Green Pass News
    1. Auf welchem Planeten leben Sie? Das wird nie passieren, weil die Menschen feige sind und die Justiz mit den Politikern in einer Reihe stehen.

      1. Eine interessante Frage: Plane-t…ich weiß auch nicht. ein paar Anregungen:
        – in einem großen eisfreien Rundell, eines von unzählig vielen Rundellen, Aquarien, Löchern…
        – oder auf dem größten Friedhof, den wir kennen: Erde = verwestes Gewebe (Titanen, Giganten, Riesen)..etc pp
        – einem Konstrukt der vorherigen beiden, eine Art Riesenmaschine, gebaut von den Erbauern oder einem findigen Tüftler/n, die sich uns als Ihr Abbild in Miniatur nachgebaut haben.
        – in einem riesigen Lebewesen (Mensch, Titan, Elephant) etcpp

        Oh haben Sie rund vs flach erwartet? Ha, mit mir nicht.

      2. Ja richtig ! Mutlos und Charakterlos. Aber was sie gut können, ist andere anzeigen und verraten. Diese Völker lieben den Verrat, aber nicht den Verräter.

      1. Gute Frage. Diese Frage wurde aber nun, aufgrund der Zeitspanne beantwortet. Willfährigkeit führt zu Elend. Mir egal. Diese Frage stellt sich für mich nicht mehr. Auch ein willfähriger, dummer Asi, der meint er muss meiner Kleinen mit Genmanipulation droht, bringe ich um. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Oder eine Variante der deutschen, d h. Elend ertragen und dann die Wut auf Unschuldige projizieren lassen, was gerade geschieht. Ich denke, dass Faschismus bekämpft gehört. Auch früher haben Soldaten an den Zügen gestanden und nur ausgepast das alle eingestiegen sind. Natürlich hat denen eine höhere Macht befohlen, leid zu verbreiten. Das macht es erträglicher… Nicht mit mir. 1933 waren die Menschen nicht so informiert wie jetzt. Und wer sich nicht informiert und dadurch mir oder meiner Kleinen an die Wäsche will, faltet diese künftig eine Etage tiefer. Ich handele!! Aber man darf sich auch ruhig alles gefallen lassen und dann trauern. Jedem das Seine. Lieber stehend sterben, als kniend leben.

      2. Wie Uwe bereits sagte: keine Menschen. Recherchiere selbst. Und folge dabei stets Deinem Herzen als Geleitschutz. Wahrheit wird Dich frei machen. Z.B. vom dauerhaften Fearpron auf Steroiden. Irgendwann sind auch diese Neuronen ausgebrannt.

      1. Da gebe ich dir recht. Für einen Mann/Frau ohne Ehre wäre Tod zu viel Ehre. So eine alte Weisheit der Samurai. Entzug aller Gesellschaftsprivilegien wie Eigentum, Staatsangehörigkeit, Recht auf politisches Asyl für Generationen, das wäre ein Anfang. Sie sollen ihre Schuld an der Gesellschaft abtragen, jeden Tag bei der Aufklärung nur die Informationen hören, sehen, die sie in ihrer Gier ignorierend.

        Killer Faschisten bleiben Empaten mit niedrigen Instinkten. Machen wir uns bewusst, dass wir sie kennen und für sie kein Entrinnen gibt. Bei ihrem Tod hätten wir ihnen ein glücklicher Abschied gegeben, Abtragen der Schuld auch als 100-Jährige wäre dagegen eine gerechte Entwicklung 824, 826, 830 BGB geben gute Informationen dazu.

  2. „Streiken und alles blockieren alleine nützt gar nix.
    Bsp. Gelbwesten in Frankreich. Alles was die wollten war mehr Geld.“

    Gelbwesten hatten einen landesweiten Generalstreik durchgezogen, der über mehrere Monate andauerte ? Ist mir Neu!
    Die Griechen während der Eurokrise hatten tatsächlich mehrere echte Generalstreiks im gesamten Land durchgezogen. Das ganze Land mehrfach lahmgelegt.
    Das Ergebnis: Niederknüppeln von friedlichen Griechischen Aktivisten, bürgerkriegsähnliche Zustände, Einführung der Zwangsarbeit (plus Streikverbot) für bestimmte Berufe, Verarmung des Mittelstandes, Massenentlassungen von Beamten, massive Kürzungen bei Renten, Reportern wurde verboten Obdachlose zu filmen und Polizeigewalt zu filmen, radikale Austeritätspolitik wurde trotzdem gnadenlos durchgezogen, Viele Kinder landen in Kinderheimen, weil verarmte Familien ihre Familien nicht mehr durchfüttern konnten, Kürzungen bei
    Sieg der Finanzmärkte, Sieg der Banksters und Sieg des Finanzmarktabsolutismus (unterstützt von Merkel, Schäuble, Hollande, Sarkozy, Draghi), Sieg für die 1 % EU-Oligarchen

    Statt streiken oder Demonstrieren gäbe es noch andere Möglichkeiten dem System den Stinkefinger zu zeigen:
    kollektiver Bankrun, Umstieg auf alternative stabile Welt-Währungen, Geld komplett in physisches Gold,Platin, oder Silber anlegen, Tauschhandel einführen ohne Zahlungsmittel, Hacktivism, in der eigenen Regionen nur noch mit Komplementärwährungen zahlen, Boykott von bestimmten Läden oder Waren, Occupy EZB, Marken von Reichen Industriellen boykottieren,

  3. Meine Worte. Ich schreib das hier immer wieder, kappt ihnen die Energie, und nicht Fähnchen schwingen. Die Leute wollen im Grunde nur, dass alles beim Alten bleibt. Die haben nichts gerafft.

    1. Fuer alles beim alten geben die aber zu sehr Vollgas auf die Mauer.

      Die wollen das, weil ihnen nix was wert ist und wir schon mal gar ned.

  4. Pingback: Leere Regale, Lebensmittelengpässe: Weihnachten des Verzichts | Willibald66-Team Germany-Die Energieexperten
  5. Pingback: Leere Regale, Lebensmittelengpässe: Weihnachten des Verzichts – website-marketing24dotcom
  6. Mittendrin und Uwe helfershelfer und marionetten zu identifizieren ist leicht.

    Möglicherweise auch Puppenspieler wegen bikderbergertreffen.

    Mir kommt aber eine Familie im Sinn deren Name nicht im Internet zu finden ist, so viel macht haben die.

    Ob im darknet ka, ich tanze ungern mit Teufel und daemonen eng lambada.

    Menschen bzw. GeisterseelenWesen, die in einer grobstofflichen huelle als Mensch vermeintlich hier ihr Unwesen treiben und von denen nix im Internet zu finden ist, kommen den Anspruch eines verborgenen Kabaen Puppenspieler schon ziemlich nahe, imo.

    Huelle
    Helle
    Hell gleich starkes licht
    Hoelle
    Hoehle gleich versteckt bzw. verborgen im Untergrund teils

    Trau schau wem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.