Mit Musik Gewinne erzielen: Ein Leitfaden für angehende Künstler*innen

Teile die Wahrheit!
Close up of professional sound mixing console. Selective focus.

‚Die eigene Leidenschaft zum Beruf zu machen, ist der Traum vieler Musiker*innen; und wenn du das schaffst, ist das durch und durch eine fantastische Leistung. Vor allem die Musikbranche ist ein hartumkämpftes Geschäft und stellt Künstler*innen vor etliche Herausforderungen.

Es ist schwer, den Durchbruch mit Musik zu schaffen und sie zu einer lukrativen Einnahmequelle zu machen. Der Weg dahin wird dich zwar viel Blut, Schweiß und Tränen kosten, die gute Nachricht ist jedoch, dass es möglich ist. Heutzutage gibt es für Musiker*innen mehr Möglichkeiten als je zuvor, mit ihrer Kunst Geld zu verdienen. Wir haben einige Tipps zusammengetragen, wie du dein Hobby zum Beruf machen kannst.

Nimm deine Musik professionell auf

Um deine Musikkarriere ins Rollen zu bringen, lohnt es sich, professionelle Aufnahmen zu machen. Das ist der erste Schritt, deine Kunst an die Massen zu bringen. Dank Social Media und Streaming-Plattformen gibt es für angehende Musiker*innen sehr viele Kanäle, über die sie ihre Musik verbreiten können. Ohne professionelle Aufnahmen könnte es sich als schwierig erweisen, mit der eigenen Musik Fuß zu fassen.

Zum Glück gibt es viele erschwingliche Aufnahmestudios, in denen du deinen Sound verfeinern und in kommerzielle Aufnahmen verwandeln lassen kannst. In Berlin solltest du dir die Berliner Tonstudios von PIRATE ansehen. Dieses Aufnahmestudio in Berlin bietet eine der besten Möglichkeiten für angehende Musiker*innen, ihre Karriere zu beginnen.

Gib Musikunterricht

Leider dreht sich die Musikbranche nicht nur darum, ausverkaufte Shows zu spielen und um die Welt zu reisen. Am Anfang wirst du wahrscheinlich ein etwas weniger glamouröses Leben führen müssen, wenn es darum geht, über die Runden zu kommen.

Viele aufstrebende Musiker*innen haben einen Nebenjob, während sie versuchen, ihre Karrieren ins Rollen zu bringen. Dies bedeutet nicht unbedingt, dass du dich hier vollkommen von deiner Leidenschaft lösen musst. Denn du kannst auch mit Tätigkeiten in der Musikbranche Geld verdienen, beispielsweise, indem du anderen Musikunterricht gibst.

Auf diese Weise besteht neben den monetären Vorteilen auch die Chance Leute aus der Branche zu treffen, die dir helfen können, deine Karriere voranzutreiben.

Es kann anfangs schwierig sein, neue Schüler*innen zu finden. Daher solltest du deine Preise vermutlich zunächst ziemlich niedrig halten und dich auf potenzielle Kund*innen aus der Region konzentrieren. Flyer und Poster können dir dabei helfen, auf deinen Service aufmerksam machen . Wie viel du verlangen kannst, lässt sich pauschal nicht sagen. Allerdings gilt grundsätzlich, dass die Preise je nach Erfahrungsgrad steigen.

native advertising

Spiele Gigs

Der Einstieg in die Musikindustrie erfordert viel Arbeit, erfordert viel Arbeit und Geduld, denn nicht immer stellt sich der Erfolg gleich nach den ersten Auftritten ein. Auch wenn deine Gage am Anfang überschaubar sein wird, sind regelmäßige Auftritte eine gute Möglichkeit, mehr Erfahrung zu sammeln. Noch wichtiger ist, dass du Gigs spielst und dir dadurch einen Namen in der Community und bei Veranstaltern machst.

Du wirst dabei die Gelegenheit haben, deine Kunst zu verfeinern und sicherer bei deinen Auftritten zu werden – und das ist unerlässlich, um in der Branche weiter zu wachsen.

Veröffentliche deine Musik auf YouTube

YouTube hat in den letzten Jahren vielen erfolgreichen Musiker*innen beim Karrierestart geholfen. Einige der größten Namen der Branche machten dank der Videoplattform ihren Anfang. Justin Bieber, Charlie Puth und James Bay erzielten alle erstaunliche Erfolge damit, ihre Musik auf ihren YouTube-Kanälen zu veröffentlichen.

Du kannst jederzeit kostenlos einen Kanal starten, doch du musst 10.000 Abonent*innen und 4.000 Wiedergabestunden auf der Plattform erreichen, um Geld mit deinen Videos zu verdienen. Bitte deine Zuschauer*innen, deine Inhalte zu abonnieren und auf Social-Media-Plattformen zu teilen. Nur so kannst du deine Kunst digital verbreiten und einem größeren Publikum zugänglich machen. Versuche auch, Videos zu machen, die mehr als 10 Minuten dauern. Diese Art von Inhalten erzielt mit dem YouTube-Algorithmus in der Regel eine bessere Leistung, sodass du im Online-Bereich schneller an Bedeutung gewinnen kannst.

Auch wenn die Einnahmen anfangs vielleicht nicht unglaublich hoch sind, kannst du trotzdem einen YouTube-Kanal verwenden, um ein gesundes Nebeneinkommen zu erzielen, während du deine Musikkarriere gleichzeitig auf anderen Wegen ankurbelst.

Du kannst auch ein Patreon-Konto einrichten, um mit deinen eifrigsten Fans etwas mehr Einnahmen zu erzielen. Diese Plattform hat für Content-Ersteller*innen und Musiker*innen, die mit ihrer Kunst Geld verdienen möchten, unschätzbaren Wert erlangt. Du kannst eine Seite einrichten, auf der du gegen Bezahlung exklusive Inhalte anbietest. Das kann dir helfen, eine treue Fangemeinde aufzubauen und mit ihr zu interagieren. Letztendlich kann dies ein wertvolles Werkzeug für Künstler*innen sein, die von der Leidenschaft ihrer Fans profitieren möchten.

Entwirf und verkaufe Merch

Der Verkauf von Merchandising-Artikeln ist eine der effektivsten Möglichkeiten für Musiker*innen, Einnahmen zusätzlich zu den von ihnen erstellten Inhalten zu erzielen. Merch eignet sich oft besonders gut für Musiker*innen, die bereits eine kleine Fangemeinde aufgebaut haben. Wenn du bereits einige treue Fans hast, ist der Verkauf von Merchandise bei deinen Live-Auftritten und online eine hervorragende Möglichkeit, nicht nur eine weitere Einnahmequelle zu generieren, sondern auf diese Weise auch Werbung zu betreiben.

Der Verkauf von CDs, T-Shirts, Tassen, Abzeichen und Aufklebern könnte dir helfen, dein Einkommen in der Musikindustrie deutlich zu steigern. Du kannst auch digitale Artikel wie Noten oder sogar aufgezeichnete Musikstunden online verkaufen.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es nie einfach ist, mit Musik Geld zu verdienen. Doch dank Internet, Social-Media-Plattformen und Streaming-Diensten ist der Erfolg in der Branche heute zugänglicher denn je. Auch wenn nach wie vor viel Arbeit und Entschlossenheit erforderlich ist, kannst du Wege finden, dein Einkommen zu maximieren, mehr Fans zu gewinnen und deinen Bekanntheitsgrad mit den oben genannten Vorschlägen steigern. ‚Natürlich gibt es keine Erfolgsgarantie, aber diese Tipps können dir dabei helfen, dein Hobby in eine professionelle Karriere zu verwandeln.

Quellen: PublicDomain am 17.11.2021

native advertising

About aikos2309

3 comments on “Mit Musik Gewinne erzielen: Ein Leitfaden für angehende Künstler*innen

  1. Pingback: Guadagnare con la musica: una guida per artisti in erba ⋆ Green Pass News
  2. Pingback: Pfizer & Gates am Vormarsch: So will Impf-Lobby jede Kritik ausmerzen – website-marketing24dotcom
  3. Pingback: Pfizer & Gates am Vormarsch: So will Impf-Lobby jede Kritik ausmerzen | Willibald66-Team Germany-Die Energieexperten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.