Atlantis: Als der Mensch das kollektive Bewusstsein verlor

Teile die Wahrheit!

Ein immer noch vorherrschendes Paradigma wurde bereits im 19. Jahrhundert durch die beiden Briten Lyell (1795 – 1875) und Charles Darwin (1809 – 1882) geschaffen. Mit seiner Lehre der Uniformität, nach der alle geologischen Veränderungen auf der Erde durch ihre bekannten, langsamen Prozesse erklärbar sind, hatte Lyell der noch jungen Geologie die Basis gegeben.

Sie wurde von Charles Darwin unterstützt, der in seiner Evolutionstheorie das Überleben des Starken und Tüchtigen durch eine lineare Entwicklung für die Biologie festschrieb.

Nach der breiten Anerkennung der beiden Thesen wurde Forschern wie Georges Cuvier (1769 – 1832), die für einen „Katastrophismus“ eintraten, nach dem auch kataklysmische Ereignisse erheblichen Einfluss auf die irdische Entwicklung nahmen, für lange Zeit jegliche Aufmerksamkeit durch die Wissenschaft entzogen.

Diese Lehre der Uniformität kann auf eine sehr lange Vorgeschichte zurückblicken, die sich bis zu Aristoteles (384 bis 322 v.Chr.) zurückverfolgen lässt. Hatte Platon (427 bis 347 v.Chr.) noch eine zyklische Entwicklung des irdischen Lebens, beeinflusst durch Naturkatastrophen mit abrupten Abbrüchen und unerklärlichem Neubeginn, gelehrt, so lässt sich mit Aristoteles ein Übergang von einem magischen Denken zu einem rationalen, beobachtenden, philosophischen Denken feststellen.

Die Welt ging bei ihm in einen geordneten, vorhersagbaren Zustand über. Und dabei blieb es für die folgenden etwa 1.500 Jahre.

Die christliche Kirche übernahm diese Weltsicht und konnte mögliche Naturkatastrophen als göttliche Strafen für die sündige Menschheit erklären. Als Kopernikus (1473 – 1543) sein heliozentrisches System vorstellte, wurde es von der Kirche als mathematisches Modell verbrämt; Giordano Bruno, der sich für die These einsetzte, musste dafür 1600 auf dem Scheiterhaufen sein Leben lassen. Galileo Galilei, der ebenfalls Kopernikus´ Modell stützte, enthielt sich nach bischöflicher Ermahnung öffentlicher Äußerungen zu dem Thema.

Erst ein Jahrhundert nach Kopernikus´ Tod setzte sich seine These durch. Johannes Kepler (1571 – 1630) brachte eine neue Himmelserscheinung ins Spiel, die Kometen. Galileo Galilei hatte sie noch als Illusion betrachtet. Kepler war der Meinung, dass sie sich weit außerhalb des Sonnensystems bewegten.

Diesen Gedanken griff Isaac Newton (1642 – 1726) auf. Er hielt das Sonnensystem für eine göttliche Schöpfung, die wie ein Uhrwerk arbeitete, in das keine Kometen passten. Als der Astronom Flamsteed jedoch 1680 die Laufbahn eines Kometen als Parabel nachwies, erkannte Newton Kometen als Teil der göttlichen Ordnung an, nach der Zusammenstöße mit Planeten keine kataklysmischen Ereignisse, sondern göttliche Vorsehung waren. Nicht nur mit seinem Gravitationsgesetz, sondern auch mit dieser Hypothese nahm er beträchtlichen Einfluss auf den Gang der Wissenschaften.(Die Überlebenden von Atlantis: Wie der Untergang einer Zivilisation die Welt veränderte)

 

native advertising

Bis ins erste Viertel des 20. Jahrhunderts war die Forschung zu Kometen und Meteoren noch auf einem niedrigen Niveau. Deshalb wurden sie auch nicht als Gefahr für die Erde betrachtet, trotz einiger offenkundiger Anzeichen. Bei dem Ende des Perm vor rund 250 Millionen Jahren und der Kreidezeit vor rund 65 Millionen Jahren erkannte man Zeichen für gewaltige Massenaussterben, sie wurden jedoch noch mit langfristigen Prozessen erklärt.

Als der amerikanische Geologe Walter Alvarez und sein Vater, der Physiker und Nobelpreisträger Luis Walter Alvarez, am Übergang von der Kreidezeit zum Tertiär einen hohen Iridium-Gehalt feststellten, werteten sie das als Zeichen für den Einschlag eines Himmelskörpers. Ihre Veröffentlichung dazu wurde jedoch vom Tisch gewischt.

Erst nachdem der Chicxulub-Krater in Yukatan eindeutig als Einschlagkrater eines Meteors vor 65 Millionen Jahren identifiziert worden war, wurde die Alvarez-These als Ursache für die Auslöschung der Dinosaurier weitgehend anerkannt. Es wäre jedoch verfrüht, die Anerkennung dieses Ereignisses als Einflussfaktor auf das irdische Leben als Paradigmenwechsel zu betrachten, auch wenn manche Wissenschaftler es als Anzeichen dafür sehen.

Die Funktionsweise solcher Vorgänge beschreibt der amerikanische Wissenschaftsphilosoph und –historiker Thomas Kuhn in einem Buch mit dem Titel „Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen“. Er unterscheidet zwei Arten der Wissenschaft, eine normale und eine revolutionäre. Die normale Wissenschaft findet in einer Gemeinschaft von Wissenschaftlern statt, die ein gleiches Paradigma teilen. Ein Paradigma ist ein Glaubenskonsens, nach dem die zentralen Probleme eines besonderen Gebietes durch bestimmte Lösungen erklärt werden.

Wissenschaftler stehen zu einem Paradigma nicht etwa, weil sie es gründlich untersucht und getestet hätten, sondern weil sie ihm verpflichtet sind, üblicherweise durch Ausbildung, professionelle Werte und Übereinstimmung zwischen mächtigen Institutionen wie Stiftungen, Universitäten, Regierungsorganisationen und Forschungseinrichtungen.(Das Atlantis Rätsel: Die atlantischen Inseln)

Das Paradigma ist richtig, weil jedermann es sagt, und weil es die Fakten erklärt, von denen jedermann sagt, dass es die richtigen sind. Diese Annahme ist so grundlegend und unzweifelhaft, dass alles innerhalb des vorherrschenden Paradigmas natürlich und normal, dagegen alles außerhalb – besonders die Anomalien – irrelevant erscheint.

Die revolutionäre Wissenschaft ist das Werk von Forschern außerhalb des Paradigmas, jene, die die vorherrschende Weisheit nicht akzeptieren und sich stattdessen der Anomalien annehmen, die das anerkannte Paradigma nicht erklären kann. Die Revolutionäre bieten ein neues, konkurrierendes Paradigma an, das die vorherigen Anomalien zum Stützpfeiler ihrer neuen wissenschaftlichen Weltsicht macht.

Da das normale und revolutionäre Paradigma nicht darin übereinstimmen, was zentral und wichtig ist, können sie sich nicht gegenseitig widerlegen. Wenn das neue Paradigma mehr Phänomene erklären kann, wird es sich durchsetzen. Obwohl konkurrierende Paradigmen verschiedene Phänomene erklären können, wird eines von beiden mehr seiner eigenen Phänomene erklären als das andere. Dadurch wird es für Wissenschaftler interessanter, da es weiter reichende Forschungsarbeiten und damit berufliches und persönliches Ansehen in Aussicht stellt.

Der amerikanische Astronom Tom Van Flandern beschrieb seine eigenen Erfahrungen mit wissenschaftlichen Lehrmeinungen in sehr eindringlicher Weise. Es fiel ihm auf, dass in einigen Bereichen, wie Medizin, Biologie, Physik, Religion und anderen die Realität deutlich von dem abwich, was er darüber gelernt hatte. Er begann, sein eigenes „Wissen“ zu hinterfragen und war beunruhigt über das Ergebnis.

Er war noch mehr überrascht, als er feststellte, dass einige „außergewöhnliche Hypothesen“ unbestreitbar richtig waren, obwohl sie von allen angesehenen Experten des jeweiligen Gebietes bestritten wurden.(10.000 Jahre alte ägyptische Kunstschätze aus der Atlantis-Zeit (Video))

Er versuchte herauszufinden, was daran falsch war und warum. Er bemerkte, dass es eine geübte Praxis war, die fundamentalen Annahmen einer einmal „anerkannten“ Theorie nicht mehr neu zu prüfen, auch wenn sie nach neueren Beobachtungen und Experimenten noch so inkompatibel waren. Er erkannte ein mächtiges, eigennütziges Interesse im „Status quo“ um bestimmte akzeptierte Theorien.

Es wurde ihm klar, dass viele Leute einiges zu verlieren hatten, wenn eine anerkannte Theorie oder Praxis angefochten wurde: die Autoren der ursprünglichen Theorie, deren Namen bekannt wurden; all jene, die Artikel mit Bezug oder in Abhängigkeit von der Theorie veröffentlichten; Zeitschriftenverleger und Sachverständige, die Entscheidungen trafen oder andere Arbeiten kritisierten; Stiftungen, die Geld für die Forschung ausgegeben hatten; Apparatebauer, die Testverfahren auf der Basis einer Theorie entwickelten; Journalisten und Autoren, deren Veröffentlichungen eine Theorie unterstützten; Lehrer und öffentliche Personen, die eine Theorie lernten; Studenten, die in ihrem Arbeitsgebiet eine Arbeit suchten.

Inmitten seines Berufslebens machte er die Beobachtung, dass es wenige Professionelle gab, die wirklich für das Vorankommen der Wissenschaft arbeiteten und nicht nur für das eigene. Außerdem gab es viele Leute mit handfesten Interessen, die den Gruppenzwang verursachten.

Der Gruppenzwang in der Wissenschaft, wie auch sonst in der Gesellschaft, besteht darin, Menschen mit gegensätzlicher Meinung anzugreifen oder zu ignorieren, ihre Motive und Kompetenzen zu diskreditieren. Selbst wenn sie nicht direkt persönlich betroffen sind, werden sie zumindest isoliert.

Diejenigen, die die Notwendigkeit eines radikalen Wandels einer Theorie sehen, haben dadurch kein Interesse oder Motivation, die so stark wären, als die jener, die den Status quo unterstützen.(Orichalcum: Wurde das mysteriöse verlorene Metall von Atlantis in einem 2600 Jahre alten Schiffswrack gefunden?)

Als gäbe es nicht genügend Trägheit hinsichtlich Veränderungen, sah er noch ein weiteres Phänomen in unserer Zeit des schnellen Fortschritts der Wissenschaft, das sich selbst bei überwältigender Sachlage gegen Veränderungen stemmte. Nur wenige Wissenschaftler betrachteten sich außerhalb ihres eigenen Gebietes als qualifiziert und sahen sich auf die Unterstützung durch Experten anderer Gebiete angewiesen.

In der Regel hat keiner der Wissenschaftler die Wissensbreite, um das gesamte Modell oder eine These im Gesamten zu überschauen, deshalb erhält das Projekt vielfache Unterstützung, ohne dass jemand die Verantwortung für die Zusammenführung des gesamten Wissens übernimmt. Als Ergebnis wird das Projekt ungeachtet seiner Vorzüge oder Nachteile weitergetragen, denn „so viele Experten können sich nicht irren“.

Mit diesem letzten Punkt spricht Van Flandern einen weiteren Aspekt an, der sich eher als Hemmnis denn als Fortschritt erweist: es ist die permanent fortschreitende Spezialisierung, die Atomisierung der Wissenschaften, wie auch aller anderen Lebensbereiche. Sie hat den unbestreitbaren Vorteil der Erarbeitung immer neuer Erkenntnisse durch die inzwischen immens vielen Fachbereiche, aber einen erheblichen Nachteil: Möglicherweise bleiben diese Erkenntnisse auf den eigenen Fachbereich begrenzt und erfahren keine Ergänzung durch andere oder ein Fachgebiet versucht, aus dem eigenen Wissen ein Gesamtbild zu formen, ohne das anderer Bereiche in Betracht zu ziehen.

Eine fachübergreifende, koordinierende Zusammenfassung erfolgt praktisch nicht, wobei die zu den Paradigmen gemachten Ausführungen sicher eine Rolle spielen.(Die erste exakte Landkarte von Atlantis)

Bücher, die sich mit dem Thema „Atlantis“ befassen, versuchen in der Regel, seine Existenz oder Nichtexistenz nachzuweisen, was auch in diesem Buch der Fall ist. Der Untergang von Platons Atlantis  fällt mit einer sehr prägnanten, geologischen Zeitgrenze zusammen, dem Ende der Eiszeit und dem Beginn unseres heutigen Erdzeitalters, dem Holozän. Zu dieser Zeit erlebte die Erde heftige Umwälzungen, die die Lebensmöglichkeiten des Menschen stark beschnitten und einschränkten und ihn selbst psychisch stark veränderten. Diese Veränderungen, die von der Wissenschaft als fortschrittlich angesehen werden, sollen hier ebenfalls untersucht werden. Die Fülle an Informationsmaterial ist fast unüberschaubar und kann kaum in ihrer Gänze herangezogen werden.

Trotzdem möchte dieses Buch den Versuch unternehmen, ein Bild über den Ablauf der letzten etwa 13.000 Jahre der Erdgeschichte zu zeichnen, das nicht nur die äußeren Zeichen der Veränderungen der Lebensbedingungen für den Menschen, sondern auch die geistig-psychischen Einflüsse auf ihn berücksichtigt.

Diese Leseprobe wurde dem Buch „ATLANTIS – ALS DER MENSCH DAS KOLLEKTIVE BEWUSSTSEIN VERLOR“ entnommen.

Worauf beruht der immer stärker werdende Gegensatz zwischen Natur und Mensch? War es immer schon das Bestreben des Menschen, die Natur auszunutzen und sie sich Untertan zu machen? Oder führte ihn eine späte Entwicklung in diese Richtung? Eine spannende Zeitreise zurück in die jüngere Altsteinzeit liefert Antworten zu diesen Fragen.

Damals, vor rund 40.000 Jahren, erschien in Europa und Teilen Asiens ein neuer Menschentyp, der anatomisch moderne Mensch. Mythen und Überlieferungen von Völkern aus aller Welt berichten über eine hochstehende Kultur in dieser fernen Vergangenheit, die der große griechische Denker Platon Atlantis, nach ihrer Herkunft von einem Inselkontinent im Atlantik, nannte.

Diese Kultur wird weltweit als das Goldene Zeitalter angesehen. Der Mensch gestaltete sein Leben noch im Einklang mit der Natur. Er entnahm ihr das Lebensnotwendige, ohne ihre Kreisläufe zu stören. Sein Handeln war von einem universalen, kollektiven Bewusstsein geleitet. Eine weltumspannende Katastrophe beendete vor rund 11600 Jahren die Eiszeit und zugleich dieses Goldene Zeitalter.

Der Mensch wurde in Europa auf ein Minimum reduziert, die Lebensbedingungen veränderten sich drastisch. Aus dieser Katastrophe ging Europa nicht nur mit einer völlig veränderten Bevölkerungsstruktur hervor, sondern der Mensch selbst begann sich zu wandeln. Er verlor allmählich den Sinn für das Ganze und beschränkte seinen Blick auf die ihm nützlichen Details. Dieser Prozess führte zum Verlust des kollektiven Bewusstseins, das sich immer stärker zu einem individuellen, auf das Ego konzentriertes Bewusstsein entwickelte.

Sein dadurch bedingtes Eingreifen in den Kreislauf der Natur und die Ausbeutung ihrer Ressourcen wird in der heutigen Zeit immer deutlicher. Die Auswirkungen seines Handelns gestalten sich zunehmend zur Bedrohung seiner eigenen Lebensgrundlage.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Die Geschichte der unterirdischen Anlagen, Tunnel und Städte: von Amerika nach Ägypten über Österreich bis nach Asien“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/atlantisforschung.de am 04.01.2022

native advertising

About aikos2309

30 comments on “Atlantis: Als der Mensch das kollektive Bewusstsein verlor

  1. Pingback: Als der Mensch das kollektive Bewusstsein verlor | » Eorense.com
  2. Welch eine Ergiebigkeit in dem Kommentar von dir, es beweist, dass du NICHTS WEISST , weder aus der Vergangenheit noch von der Zukunft!

    1. Holger ,War Nostradamus auch eine inkanation von dir hatte ich überlesen . Die Zukunft du und wissen hahaha ich vergess nie etwas Mai 2021nibiru kommt jetzt geht es los der Mai wird Heiss .Oktober 2020 das ist kein astroid das ist nibiru der kommt der Oktober wird Heiss .la Palma der Vulkan wird stärker er erlöscht nicht im Gegenteil bis das Land in zwei geteilt ist .der Vulkan ist jetzt inaktive spuckt nix mehr .keine Angst ich les mir alle durch viele halte ich wie leider du auch für egal .aber paar sehr schlaue gibt es hier die ich in 5 d wiedersehe hoffe dich nicht hahaha .leider warte auch ich wie du auf die Aktivierung des Lichtkörper 12 DNA .ich hab schon paar gemeinskeiten mit dir Affe dient hoffe der transformation.aber sowas sieht so jemand wie du nicht .PShttps://www.google.de/search?q=man+sollte+aufpassen+was+wer+sagt+ein+l%C3%B6we+weiss+das+er+ein+l%C3%B6we+ist&client=ms-opera-mobile&channel=new&espv=1&prmd=insxv&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwiVv42H75j1AhVWRPEDHZmSAAEQ_AUoAXoECAIQAQ&biw=360&bih=623&dpr=3#imgrc=JdvpyAqa95IwGM

      1. Das du ne irreparble Macke hast kann hier jedersehen ! Ich lach mich weg über dein Archonten Angstgegrunze !

      2. Und ich erst über dich kaputten .du quickst hier Rum wie ein ängstlicher soziophat und merkst es nicht Mal weil soziophaten keine Empathie haben .geh und mach was sinnvolles Hundescheisse aufsammeln .

    2. @Alberto..Grob und Feinstofflichkeit,,, alle sieben bekannten Bewusstseinsdichten sind nur zum Seelenfortschritt erdacht. Auch deine Kommentare…die letzten waren gut!

      1. Uwe, erinnerst du dich an den langen 8 -9 Seiten Atlantis Beitrag vor ca 6 Wochen ? Ich werde ihn nicht wiederholen….

      2. Google, Karlsruhe Bilder ….schau dir den Kreis an , das Karlsruher Schloss hat 32 Sonnenstrahlen im Turm….

      3. https://www.google.de/search?sxsrf=AOaemvIUGYE05OvFNTq6phtH4sIezOUTCQ:1641333134203&source=univ&tbm=isch&q=karlsruhe+bilder&hl=de&fir=M9TEz36OL8enUM%252CyYKWkfzEllU0gM%252C_%253BcLOTw6ORbJQtdM%252CTOj1ruZIM_Rt-M%252C_%253B-nVY-DQsUkLF4M%252CoUwiKKE5P6oc9M%252C_%253BR2pj_9k8FEjo4M%252CyYKWkfzEllU0gM%252C_%253BhMDH2A8c_ICxhM%252CXNAwlsWuqAEA6M%252C_%253B4mTDNd-8Bqf5SM%252CNSF37e1wG_i1RM%252C_%253Bd9nnAzsfWsrwDM%252CMg4jU4kTFUKMDM%252C_%253Bpqh6PJudx0WBTM%252C7iIBLc7AOOAYLM%252C_%253BzPBzfyhWjfAbKM%252CVimnuj_Ygi5NZM%252C_%253BchiVRvGAA14UgM%252CdlwxTyWY2d66VM%252C_%253BlU0lvimycHboNM%252C3C_fttOgNzHmCM%252C_%253BVKlgVzEZhVqBvM%252CQ1P_cs68CE170M%252C_%253Bx8xxSFlFWsC0AM%252CyYKWkfzEllU0gM%252C_%253B19hyQZ7PquCQtM%252CPF-B0u8jjLnfFM%252C_%253BQvV2tAnnjECw5M%252C1F6zn0fL4n7DdM%252C_%253Bpnraq2ybhUGUCM%252ClQQbZK4U09byoM%252C_%253BdjhqK8RsNF7tIM%252CsqRNmw3PHKTvVM%252C_%253BrXTOkjfDaU88aM%252CyRtekwysFkqMbM%252C_%253BOY_6dZmEflQlKM%252CAGqQw7hEuHqRlM%252C_%253BFl-mo0PjwEQyWM%252CdM3AKxzckyQ6HM%252C_%253BMG1vIXNE8Ofd7M%252CPF-B0u8jjLnfFM%252C_%253BfhuHlLvk0vmRkM%252C09CfxiURRUstTM%252C_%253BaHJHW7VBBF2fNM%252Cx1iQ5OMT5rVTGM%252C_%253BvPpOj9G9te6XJM%252CyYKWkfzEllU0gM%252C_%253BDdEJBTlfjYCxCM%252CQ1P_cs68CE170M%252C_%253BjJGYaD3bjlGmcM%252CNzQxNc9qcwq7YM%252C_%253BuYB8Xasm9oiZcM%252CQ1P_cs68CE170M%252C_%253B_pkYeEjMrigBBM%252CyYKWkfzEllU0gM%252C_%253BmSVLqKTvQ0s0KM%252CQ1P_cs68CE170M%252C_%253BkRP4F9636y5dnM%252CzjcB-01Y241YGM%252C_%253BTTuNLw6tgJVPLM%252CQ1P_cs68CE170M%252C_%253BwDVXNZBOCr0M8M%252CyYKWkfzEllU0gM%252C_%253BQgarsHHVmeAAgM%252CyYKWkfzEllU0gM%252C_&usg=AI4_-kQdpVhVtbsf8GZQSFwZ0Tkjdrg-Dw&sa=X&ved=2ahUKEwjS2K-zipn1AhV8R_EDHVjACLQQ7Al6BAgHEFI&biw=800&bih=1280&dpr=1.5#imgrc=chiVRvGAA14UgM&imgdii=JmhuEUCiZhtvwM

      4. @Alberto,,,Ja,etwas..Jesus stammt aus Deutschland.Karlsruhe..Hab ich in anderen Quellen auch schon mal gelesen. Er ist schon unerkannt in der 3.Dichte…stimmts?

  3. Möglicherweise widerfuhr unserem Sonnensystem vor 65 Millionen Jahren eine grundlegende Änderung.
    Als ein Planet explodierte.

    Ok.
    Explodiert wurde.

    Der dort war wo sich heute nur noch Ceres, ein Ex-Mond?, aufhält.

    1. Ich meine genau van Flandern hätte vom explodierten Planeten geschrieben.
      Wo schon Titius und Bode einen suchten.

      Ich weiß das aus den Büchern von Joseph P. Farrell.

      1. Wenn man endlich verstanden hat daß der Mars eigentlich ein Mond ist (Dichte! etc), eben der größte Mond in unserem SS, kann man die Titius-Bode-Reihe neu aufstellen.
        Ohne Mars.

        Und dann sieht man daß auch die Erde nicht immer war wo sie heute ist.
        Stichwort 1,42 AE anstatt den heutigen, per definitionem, 1 AE.

        Würde ganz rein zufällig auch perfekt zu den sehr hohen CO2 Werten in der Atmosphäre passen.
        Eben bis vor 65 Millionen Jahren.

      2. Übrigens passen zB große Körper, wie zB die von Sauriern, wegen ihres deutlich geringeren Oberflächen-Volumenverhältnisses deutlich besser in kältere Bereiche als in wärmere.

    2. Daß nach der Vernichtung des Planeten Krypton/Tiamat/Phaeton/Maldek, von der Erde aus?, ein Bruchstück desselben auf der Erde einschlug ist ja nicht auszuschließen.

  4. Wer sein Wissen in dieser heutigen Zeit, aus Büchern bezieht hat schon verloren bevor er zu denken beginnt, da er sein Denken stets der Meinung aus irgendwelchen Büchern anpasst
    Warum findet man keine Meinung, das vollkommen neues Denken ist.
    z. B. diese Flache Erde ist kein Neues Denken es ist vorgefertigtes Denken.

  5. Dinosaurier z. B.
    90 % der Dinosaurier die in Museen ausgestellt sind, sind reine Fantasiegebilde und wurden aus einem Sammelsurium von Knochenteilen zusammengestellt, die es so wie ausgestellt nie gegeben hat.

  6. Es wurde bei vielen Dinosauriern-Köpfen der Atlas-Wirbelknochen an den Schädel dahingehend angepasst, das eine waagrechte (bei Tieren übliche) Körperhaltung realisiert werden konnte.
    Nur bei T-Rex war es nicht möglich , durch den massiv gebautem Kopf. So hat man T-Rex Hände und Füße verpasst die vollkommen unrealistisch sind.
    Alles ur um das Weltbild der Evolution aufrecht zu erhalten.

  7. Das Elend begann mit Atlantis. – Vor Jahren las ich dazu, dass die Anunnaki nach Lemurien eingefallen sind und die Lemurier, die in dieser feinstofflichen Welt der reinen Liebe, Wahrheit, Güte, feinstofflich und hochgeistig-seelisch bewusst lebten, großteils vernichteten und einige nach Atlantis verschleppten. – Dort machten sie die Menschenkörper, zwangen sie in diese Körper, begannen ihr vernichtendes Spaltungswerk bis heute.

    Ich habe als Screenshots einen von mir Anti-Leben-Baum bekommen, der abgekupfert und umgestaltet wurde von dem eigentlichen Lebensbaum, dessen Sephiroth den Bewusstwerdungsweg des Menschen beschreiben – beginnend mit Malkuth unten und Kether oben als letzter Sephirot.

    Leider habe ich es noch nicht geschafft, diesen Screenshot in 3 Teilen irgendwo reinzukopieren, ich habe aber eine Analyse und Beschreibung vorgenommen.

    Hier ist sie – wenn auch recht lang und teils überlappend, aber da wird einiges klar, wo die Chausse hingehen soll und wer da alles involviert ist:

    Unterer Teil Illuminaten-Baum:
    Also der unterste Illuminaten-Sephirot beginnt mit USA 1776, dem Gründungsjahr. – Darunter steht bereits „NOVUS ORDO SECLORUM“ (Die neue Weltordnung), darüber steht „Masonic Atlantis“ – ergo begann die Umsetzung des Plans der NWO bereits im Gründungsjahr und geht bereits auf die Freimaurerei in Atlantis zurück.

    https://freemasonry.network/what-is-freemasonry/history-of-freemasonry/historical-legendary-origins-freemasonry/atlantis/
    Von da aus geht die linke Linie mit der Inschrift „Federal Reserve 1913“ (Gründung der Fed Weltbank) zur Sephirot „MASONS“ mit „Freemasonry 1717“ und „United Grand Lodge“ darunter – es wurde also die Freimaurerei bereits 1717 als Internationale Große Loge gegründet und offenbar durch die Federal Reserve Bank finanziert bzw. ist diese darin involviert.

    Rechts geht der Zweig von der untersten Sephirot zu den „Jesuits“, darüber „Society of Jesus 1534“ und darunter „Council of Trent (Trient)“ – hier der Link zu diesem Konzil von Trient, in dem es wohl um die Reformation der Kirche ging.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Konzil_von_Trient

    Vom unteren Sephirot zu „Jesuits“ steht in der Linie „Holy Alliance 1822“, die offenbar für eine sog. „Heilige Allianz zwischen eben den atlantischen Freimaurern und den Jesuiten geschlossen wurde. Von der freimaurerischen Gründung der USA mit Ziel der NWO von Anfang an geht die mittlere Linie zu der Sephirot „Illuminati 1776“, die im selben Jahr wie die freimaurerische USA über die „Bilderberger“ gegründet wurden bzw. vermutlich sich von Freimaurern zu Illuminati umbenannten. Über „Illuminati“ lesen wir „BAVARIA“ -also Bayern- und darunter „Weishaupt“ = Adam Weishaupt, der Gründer der Illuminati.

    Von der Sephirot „Illuminati“ geht dann der linke Zweig wiederum zu „Masons 1717“ mit der Linieninschrift „Scottish Rite 1758“, einer angegliederten Körperschaft der Freimaurerei – hier der Link:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Scottish_Rite
    Rechts in der Linie zu „Jesuits“ steht: „Suppression 1773“ – ich vermute diesen Link: https://en.wikipedia.org/wiki/Suppression_of_the_Society_of_Jesus

    Diese Unterdrückung der Jesuiten und Entfernung aller Mitglieder der Gesellschaft Jesu aus den meisten Ländern Westeuropas etc. wurde offenbar von den Illuminati gefordert – vermutlich durch Bedrohung und Erpressung. ( Vor einigen Jahren sagte der Papst, der Teufel sei eine reale Person und ginge im Vatikan ein und aus).
    Zwischen „Masons“ und „Jesuits“ steht in der Linie „Glorious Revolution 1688“ – hier der Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Glorious_Revolution
    Offenbar wurde mit dieser Glorious Revolution 1688 die Macht derer von Oranien etabliert. – Von „Masons“ geht dann wiederum eine Linie mit der Inschrift „Venetians“ zu der Sephirot „Switzerland 1291“ mit „Merowingians“ darunter und „Black Nobility“ darüber. – Hier der Link zu Black Nobility, die wohl der schwarze römische Adel sind, der offenbar über den Vatikan herrscht: https://en.wikipedia.org/wiki/Black_nobility

    Also in der Schweiz herrscht offenbar die sog. Blutlinie der sog. Merowinger mit oder als oder mittels des schwarzen römischen/italienischen Adels. – Von da geht links der Zweig über die „Pontifical Guard“ = Päpstliche Schweizer Garde dann zu der Sephirot „Knight Templar 1119“, darunter etwas mit „Knights of Christ“ (das erste Wort kann ich nicht lesen).

    Von da geht quer ‚rüber zur Sephirot „Khazar“ mit „Kaghans“ (oder so ähnlich darunter und darunter „Jusiaic (?) Conversion“, was ich als das Konvertieren bzw. Annahme des jüdischen Glaubens durch die Khasaren/Chasaren deute, die m. E. jedoch nur zur Täuschung erfolgte m. E..) die Linie mit der Inschrift „KABBALAH“ – womit wir beim wohl gekaperten illuminatischen Lebensbaum sind, der deren Aufbau vom atlantischen Anfang bis zu ihrem Ziel der absoluten Macht der „Canaanites“ mit der umfassenden Menschenopferung an ihren vermeintlichen Gott BAAL aufzeigt mit allen involvierten Institutionen und Verzweigungen/Verbindungen.
    Hier der Link zu den Khasaren/Chasaren – ein nomadisches Turkvolk (vermutlich islamisch), die m. E. nur zwecks Täuschung den jüdischen Glauben angenommen hatten, was erklären würde, dass heute die Islamsierung des Abendlandes von den khasarischen Illuminaten vorangetrieben wird – möglicherweise: https://de.wikipedia.org/wiki/Chasaren
    Von der Templer-Sephirot geht es dann zum Vatikan-Sephirot mit der Linieninschrift „Crusades“ = „Kreuzzüge“. – Von „Khazar-Sephirot“ geht dann die Linie mit der Inschrift „Dark Ages“ zur Vatikan-Sephirot. – Die Kreuzzüge waren eine Reaktion auf die islamischen Jihads seit Mohammed und dauerten nur von ca. 1195 bis 1300 n. Chr., während der islamische Jihad weiter andauert, da dieser nach Allah/Mohammed erst enden soll, wenn die gesamte Menschheit dem Islam unterworfen wäre.

    Jedenfalls wurde durch die m. E. Schein-Konvertierung zum Judentum der m. E. islamischen Khasaran/Chasaren das „dunkle Zeitalter“ / „die dunklen Zeitalter“ begonnen bzw. inszeniert und über den Vatikan, zu dem die Linie läuft, umgesetzt.
    Vom „Vatican-Sephirot“ führt dann die Linie links weiter zur nächsten Sephirot „Roman Empire“ und hier sehen wir links davon als Halbkreis geschrieben „Cult of Saturn“ und gegenüber im äußeren Halbkreis der Sephirot „Judea“ die Worte „Synagoge of Satan“ – da wissen wir ja nun Bescheid.

    Die anderen Sephirots des oberen Teils hatte ich ja bereit interpretiert.

    Schauen wir uns nochmal die äußeren Halbkreise all der äußeren Sephirots rechts und links an: Der äußere Halbkreis zur Sephirot „Pharaohs“ lautet „Amun Ra“ und der äußere Halbkreis zur Sephirot „Kings of Babylon“ lautet „Marduk“ – und mit Marduk sind wir bei den Anunnaki – hier der Link zu Marduk: https://de.wikipedia.org/wiki/Marduk

    Hier schon die Verbindung zu AN, ENKI, ENLIL. – Hier nochmal ein anderer Link zu Marduk, der auch der babylonische Stadtgott BAAL sein könnte:

    https://wiki.yoga-vidya.de/Marduk
    Als äußerer Halbkreis bei den Sephirot „Knights Templar“ steht „Baphomet“ und gegenüber als äußerer Halbkreis der Sephirot „Khazar“ steht „Pagan Vastlans“ (Heavy Metal Band, die sich offenbar auf Behemoth beruft – hier der Link zur Band: https://de.wikipedia.org/wiki/%E2%80%A6From_the_Pagan_Vastlands und zum mythologischen Ungeheuer Behemoth: https://de.wikipedia.org/wiki/Behemoth_(Mythologie) – also nach meiner Interpretation auch wieder die sat-AN-ische Verbindung.
    Der äußere Worthalbkreis zur Sephirot „Masons“ lautet „Luciferianism“ – hier der Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Luziferianismus
    Diese Beschreibung Luzifers stimmt m. E. überein mit dem Luzifer aus dem Buch „Die Apokryphen des Teufels“, der von dem sog. Allmächtigen, den ich für „AN, den menschenfeindlichen HIMMELS-„Gott“ (ANUNNAKI-CHEF) halte, gefallen worden ist, weil er eben mit dessen sat-AN-ischen Machenschaften nicht einverstanden war und infolgedessen auch von AN „verteufelt“ wurde zwecks Täuschung der Menschen. Insofern wäre Luzifer auch Anunnaki wie auch die mit ihm Gefallenwordenen, die ebenfalls nicht mit ANs Machenschaften einverstanden waren, aber eben ein menschenfreundlicher.
    Der äußere Worthalbkreis gegenüber um die Sephirot „Jesuits“ lautet „God’s Assassins“ = „Gottes Attentäter“ – da können wir uns denken, dass es sich um die Attentäter des falschen Gottes „AN“ handelt – Sat-AN = „der seiende AN“ – den „Sat“ ist sanskrit und heißt „seiend“ – ergo „der seiende AN“ = der selbsternannte Allmächtige, der Anunnaki-Chef.
    So – also mein Fazit: es geht um die Anunnaki mit ihrem menschenfeindlichen Chef „AN“ – angefangen von Atlantis bis zu ihrem Ziel absoluter Macht der Canaanites, die m. E. diese Anunnaki waren/sind und die dann das finale Menschenopfer aller Menschen mittels ihrem vermeintlichen Gott BAAL veranstalten wollen und mittels der C.-Spritze bereits dabei sind, während die m. E. bereits das militärische Harmageddon (pfeuriger Pfuhl) als den atomaren 3. WK einleiten zur immer stärkere Provokation Russlands, dem sie dann die Schuld dafür in die Schuhe zu schieben gedenken.

    So meine Analyse.

    Die Menschen sollten wissen, was wirklich mit ihnen geschehen soll nach deren Agenda, die diese Sat-AN-Bande in diese ominöse Offenbarung dieses ominösen Johannes geschrieben haben verschlüsselt und den Menschen als vermeintlich gottgegeben und unabänderlich verkauft haben.
    NEIN – es muss nicht so geschehen – es ist das, was diese Sat-AN-Bande den Menschen über all die Jahrtausende und Jahrhunderte weißgemacht haben mittels der von ihnen erfundenen patriarchalischen MANN-VATER-GOTT-Religionen, in denen die weisen wissenden Frauen als Hexen verbrannt und alle Weiblichkeit zum Schweigen gebracht und vergewaltigt wurde nebst der „Großen Mutter“.

    Oberer Teil Illuminaten-Baum:

    Akhenaten – gerade Linie von Vatikan zu Canaanites:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Akhenaten
    Ist zwar Englisch, aber soviel verstehe ich, dass wir auch hier wieder bei den alten Pharaonen Ägyptens landen – Akhenaton ist wohl identisch mit Echnaton. Atonism ist Atonismus und das hat offenbar mit Gott Aton zu tun, wenn ich mich nicht irre der von Echnaton/Akhenaton propagierten EIN-GOTT-LEHRE gegenüber der vorherigen VIEL-GÖTTER-LEHRE.
    Hier nochmal ein Link zu Echnaton, der Aton zum Gott über alle Götter Ägyptens erhob: https://de.wikipedia.org/wiki/Echnaton
    Aton wurde von Echnaton/Akhenaton als eine Weiterentwicklung von Amun-re installiert, der Amun-Re beseitigen sollte, was wohl auch gelang. – Ich sehe Aton als identisch mit AN, dem selbsternannten ALLMÄCHTIGEN der von ihm erfundenen Religionen.
    Diese Linie der Karak-Priester, die allerdings offenbar Amun-Re dienten, geht auf der linken Seite vom Vatikan zu der Sephirot „Pharaos of Egypt“.
    Auf der rechten Seite führt eine Linie mit der Inschrift „King Salomon“ vom Vatikan zu der Sephirot „Kings of Babylon“. König Salomon war Herrscher des vereinigten Königreichs Israel, der den ersten jüdischen Tempel in Jerusalem erbaute und der 3. König nach Saul und seinem Vater David war – lt. bibl. Bericht.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Salomo
    Vom Sephirot „Vatican“ läuft links noch eine Linie zu der Sephirot „Roman Empire“ mit der Inschrift „Sol Invictus“ in der Bedeutung „unbesiegbarer Sonnengott“:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sol_(r%C3%B6mische_Mythologie)
    Rechts geht vom „Vatican“ eine Linie zur Sephirot „Judea“ mit der Inschrift „Hellenization“ – hier ein Link dazu, der zeigt, dass sich offenbar jüdische Einflüsse in das Christentum schlichen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hellenisierung
    So – erstmal bis hierher, als nächstes nehme ich mir den mittleren Teil vor, in dem auch die Sephirot „Khazar“ vorkommt mit der Verbindungslinie „Dark Ages“ zum „Vatican“.

    khenaten – gerade Linie von Vatikan zu Canaanites:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Akhenaten

    Ist zwar Englisch, aber soviel verstehe ich, dass wir auch hier wieder bei den alten Pharaonen Ägyptens landen – Akhenaton ist wohl identisch mit Echnaton. Atonism ist Atonismus und das hat offenbar mit Gott Aton zu tun, wenn ich mich nicht irre der von Echnaton/Akhenaton propagierten EIN-GOTT-LEHRE gegenüber der vorherigen VIEL-GÖTTER-LEHRE.

    Hier nochmal ein Link zu Echnaton, der Aton zum Gott über alle Götter Ägyptens erhob: https://de.wikipedia.org/wiki/Echnaton

    Aton wurde von Echnaton/Akhenaton als eine Weiterentwicklung von Amun-re installiert, der Amun-Re beseitigen sollte, was wohl auch gelang. – Ich sehe Aton als identisch mit AN, dem selbsternannten ALLMÄCHTIGEN der von ihm erfundenen Religionen.

    Diese Linie der Karak-Priester, die allerdings offenbar Amun-Re dienten, geht auf der linken Seite vom Vatikan zu der Sephirot „Pharaos of Egypt“.

    Auf der rechten Seite führt eine Linie mit der Inschrift „King Salomon“ vom Vatikan zu der Sephirot „Kings of Babylon“. König Salomon war Herrscher des vereinigten Königreichs Israel, der den ersten jüdischen Tempel in Jerusalem erbaute und der 3. König nach Saul und seinem Vater David war – lt. bibl. Bericht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Salomo

    Vom Sephirot „Vatican“ läuft links noch eine Linie zu der Sephirot „Roman Empire“ mit der Inschrift „Sol Invictus“ in der Bedeutung „unbesiegbarer Sonnengott“:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sol_(r%C3%B6mische_Mythologie)

    Rechts geht vom „Vatican“ eine Linie zur Sephirot „Judea“ mit der Inschrift „Hellenization“ – hier ein Link dazu, der zeigt, dass sich offenbar jüdische Einflüsse in das Christentum schlichen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hellenisierung

    So – erstmal bis hierher, als nächstes nehme ich mir den mittleren Teil vor, in dem auch die Sephirot „Khazar“ vorkommt mit der Verbindungslinie „Dark Ages“ zum „Vatican“.

    Von „Pharaohs of Egypt“ geht ein Balken zu „Canaanites“ mit der Inschrift „Osiris“ und von „Kings of Babylon“ gegenüber geht ein Balken zu „Canaanites“ mit der Inschrift „Nimrod“.

    Das alles endet analog dem Auftritt Madonnas beim EVSC 2019 und der Feier zur Eröffnung des St. Gotthard Tunnels 2016 dann mit den beiden Inschriften der oberen wie Hörner von „Canaanites“ ausgehenden Balken mit der Inschrift links „BAAL Workship“ und der Inschrift rechts „Human Sacrifice“, also Menschenopferung.

    Hier nochmal Madonna 2019:

    https://www.youtube.com/watch?v=VG3WkiL0d_U

    hier Eröffnungsfeier St. Gotthard Tunnel 2016, Teil 1 und 2 innen und außen und kpl.:

    https://www.youtube.com/watch?v=t3moUYEKD_o

    https://www.youtube.com/watch?v=qB7hljcYHnc

    https://www.youtube.com/watch?v=eKVAzyNJNbk

    1. Ergänzung:

      Die Anunnaki mögen sich zwar in zwei Lager geteilt haben, aber wirklich menschenfreundlich sind sie m. E. beide nicht. – Es ist m. E. ein Techno-YANG-V.lk, abgespalten von YIN.

      Ich frage mich immer, was ein wahrhaft liebendes Wesen tun würde. – Ein wahrhaft liebendes Wesen würde seine „Kinder“ oder „Geschöpfe“ nicht erst nach unsagbarem Leid und mehrheitlich bereits t.t retten, sondern sie vorher aus den Klauen ihrer Peiniger befreien und mit den Möglichkeiten, die offenbar die Anunnaki haben, nicht solch‘ einen Zirkus veranstalten. – Ein liebendes Wesen würde einfach die tollwütigen Bestien im Blutrausch aus der Welt und dem Leben entfernen, ihnen den Lebensatem nehmen für immer und seine guten „Kinder“ in seine Welt der Wahrheit und Liebe im Schlaf zurückholen – so in etwa.

      Auch hätte ein liebendes Wesen niemals eine Schöpfung auf der Basis von Fressen und Gefressenwerden gemacht.

      Es braucht das Böse nicht – das Gute genügt sich selbst, nur das Böse von der Liebe und Wahrheit und allem Guten Abgespaltene braucht das Gute, um seinen H.ss, seine Bösartigkeit an ihm auszuleben – braucht es sozusagen als Opfer an seinen H.ss.

    2. Ergänzung:

      Die Kommentatoren scheinen ihrerseits sehr biblisch religiös zu sein – auch werfen sie Sat-AN und Lüzifer in einen Topf – ich sehe diese beiden unterschiedlich. – Es steht nicht Lüzifer, sondern ANNUIT auf dem Dollarschein und AN ist der menschenfeindliche HIMMELS !!! – „Gott“ (der selbsternannte), der m. E. Lüzifer, der den Menschen die Wahrheit sagte, verteufelte und EVA gleich hinterher.

      Auch Lüzifer ist m. E. Anunnaki, der sich gegen AN aufgelehnt hat und von ihm verteufelt wurde dafür ebenso wie EVA, die nun um die Wahrheit wusste, des M-AN-(N)-ES Willkür unterworfen und ihr ihre Weisheit abgesprochen wurde.

      Doch sind alle „nur“ Protagonisten in dem Illusionstheater, dass das bewusstseins- und persönlichkeitsgespaltene ALL-EINE mit sich selbst in seinem Spaltungswahn, der eben insbesondere sich auf der sog. „finsteren“ Seite manifestierte, treibt.

  8. Ich halte es auch für möglich, dass auch die Anunnaki wie andere negative Außerirdische archontisch besetzt sind. – Jedenfalls sind auch sie wie alles Teil des GANZEN – allerdings auf der offenbar von der Liebe und Wahrheit und Güte abgespaltenen empathiefreien Techno-Seite des Sat-AN – möglicherweise.

    Wer die Menschenkörper gemacht hat, hat sie auch so programmiert mit verschiedenen Gen-Stämmen (m. E. die 12 abrahamitischen Gen-Stämme) wie sie sind und mind-controlled sie von AN-fang an.

    Es geht jedenfalls alles von der Ur-Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung des ALL-EINEN aus, was eben nicht nur die Menschen, sondern all-es betrifft – auch Außerirdische etc..

    Diese Ur-spaltung war zunächst eine rein geistige wie von mir schon öfter beschrieben und diese 4-Spaltung ist: männlich-weiblich gut (in Liebe und Wahrheit gleichberechtigt in gegenseitiger Achtung verbunden – YANG und YIN in Harmonie sich positiv ergänzend) und männlich-weiblich böse/schlecht (von der Liebe und Wahrheit abgespalten und männlich YANG dominant).

    Letzteres ist das Problem und zudem darin die YANG-Dominanz, die sich in empathiefreiem weiblichkeitshassenden = lebenshassenden = liebehassenden tollwütigen Vernichtungswahn fortsetzte und im heutigen End-Wahnsinn gipfelt, in dem sie sich offenbar gänzlich verloren haben, jegliche Liebe in sich sozusagen get.tet haben.
    Auch wenn in Wahrheit nach wie vor Teil des in Wahrheit ewig ungeteilten ALL-EINEN sind, so gebärden sie sich wie ein eigenständiges von aller Liebe, Wahrheit, Güte abgespaltenes bestialisches Zweites, Eigenständiges.

  9. Archäologische Bilder der Anunnaki – insbesondere das größere rechts sieht sehr echsenmäßig aus. – Wie ich schonmal erläuterte vermute ich, dass diese Echsen-Anunnaki das Resultat eines internen Gen-Experiments sein könnten, das schief gelaufen ist. – Diese Röpto-Anunnaki haben sich gegen die anderen Anunnaki zusammengetan – beide kämpfen aus unterschiedlichen Motivationen um die Erde, die Menschheit mag den einen um Enki, der sie gemacht hat, teilweise erhaltenswert zu sein, denen um dieses Röpto-Genexperiment geht es m. E. nur um ihre totale Vernichtung als Öpferung und sie wollen die Erde für sich alleine haben.

    Was auch immer – es geht beiden und vielleicht auch noch einem 3. Anunnaki-Lager jeweils nur um ihre eigenen Interessen – m. E..

    Ein liebendes wahres Wesen keift nicht und beißt und spuckt nicht um sich, wenn es mit berechtigten konstruktiven Fragen und konstruktiver Kritik konfrontiert wird und greift dann auch nicht zu Beleidigungen.

    https://www.google.de/search?source=univ&tbm=isch&q=arch%C3%A4ologische+Bilder+Anunnaki&fir=rD4PsG6p2m0WSM%252Cb-y9Br2Q7QODeM%252C_%253BAUpApk-KNRg6fM%252CuRsChehOaZY7RM%252C_%253B0s7qRiXtrp2y-M%252CaGC1XX-jGC-7sM%252C_%253B41dPUmXzjMxEOM%252CawvxrfkPZ_EFWM%252C_%253BCyJYGR04H3pQeM%252CawvxrfkPZ_EFWM%252C_%253B0vkkDSyx354E2M%252CsmwjiZa753nhJM%252C_%253BFVF4GXyRHjYO7M%252CaGC1XX-jGC-7sM%252C_%253BP7924D38fqELAM%252C45AJuhhigIxzxM%252C_%253BJ2YJw8XzCdvjjM%252CSi4K4ZzIlZxImM%252C_%253BXFFfdXLgb20fqM%252CuK-9xhUq-mHrIM%252C_%253BYhgmNvO_wQx3nM%252Cz48736Zoj-_c1M%252C_%253BzdZLJSFdsK4WAM%252CaGC1XX-jGC-7sM%252C_%253B3YFynDrD_kpqlM%252C45AJuhhigIxzxM%252C_%253BxJXSgZ-zwLFIFM%252CE8AuQZEEn6UyIM%252C_%253BbOgR46wXNUvlVM%252C_1HbrO7TIN_r8M%252C_%253BwtbBymYEfu0a9M%252CaGC1XX-jGC-7sM%252C_%253BEjPhoaOaSj4bNM%252Cz48736Zoj-_c1M%252C_%253BXvOua6tQiufQLM%252CMg3yP81WSuRGgM%252C_&usg=AI4_-kRKiXRaju0F6DdAkolEtehrOUGhhg&sa=X&ved=2ahUKEwimy4e0_5r1AhWEgf0HHQgTA9YQ7Al6BAgCECE&biw=1366&bih=587&dpr=1#imgrc=P7924D38fqELAM

  10. Diese Reptilien-Menschen sind auch mal gestorben, man hat ihre Knochen gefunden, und dann zu Dinosauriern zusammengefügt.
    Dinosaurier sind das Fantasieprodukt aus den Knochen der Echsen-Menschen und anderen Mischwesen Chimären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.